Tag suchen

Tag:

Tag schreibstil

Moira Young – Rebel Heart 12.06.2019 09:00:45

konzentrieren herumhacken saba blood red road auslassen auffallen atmosphärisch brauchen vereinbaren rezension dystopie vernachlässigen bericht gefangener aufregen gefährlich primär quer vorbild dauern erlebnis leben interview kreativität frage unterstützen rollenverteilung zeugen anführer erreichen dustlands wunsch plausibel flüchtling speziell befeuern absicht umsiedeln früher nachschlagen leid tun setting selbstverständnis treffen mangel wild west mögen verlauf bedürfnis young adult gedächtnis aufgeben beziehung opfer dust lands unsensibel auswirken blind erwartungshaltung ordentlich begreifen anders selbstlos haitianisch inhaltlich charakterstudie eindeutig hin und hergerissen antwort kritik erscheinen zweifel zupfen angeblich handlung verständnis kotzbrocken schwach protagonistin paradies zwillingsbruder bevölkerung abtun hart ins gericht gehen zufällig übersehen weit abschluss traumatisch zusammenreißen feind geschichte langweilig verlassen abenteuer schwierigkeit demalo hilfe brauchen verarbeiten dimension angehaucht diktator wiederholen erzählen organisation mit gewalt suche suchen vorzeichen francois duvalier aussetzen haarsträubend ankommen schleichen heldin 3 sterne hoffen tonton macoute mann vehemenz parallele anlaufschwierigkeiten entwicklung interpretation besorgt science-fiction teenager muster tonton schwester vorsichtig verlaufen unterscheiden unsinn leid im alleingang freiwillig schreibstil hageln weltordnung reihe originell grauenvoll anführerin kämpfen plan rahmenbedingung verletzlich fokus geist esoterisch name emmi road trip verstehen vereiteln muse überzeugend umstände geschehen ähnlichkeit zu gunsten weltherrschaft verprügeln wahrheit unehimlich verschieben herausfinden kopfgeld erinnerung akzeptieren annehmen inständig im keim ersticken dauerschleife jack tapsen vergessen seite hörig ungeduld weg hören ernüchternd gefährte fortsetzung position bedeuten beginn miliz ausgelutscht artikel wünschen wissen hündchen töten erfüllen deja-vu potential dazustoßen dystopisch klarkommen erwarten schmecken gewachsen sein westen agenda anstrengen lektüre lugh gerecht werden band 2 ziel sprechen science fiction einbeziehen vielversprechend wikipedia vorstellen emotion einschlag trilogie unsicher abfall zahlreich ignorieren finale fürchterlich dienen durchsetzen zusammenarbeiten detail zornig zugeben gestreckt betonen darbringen freiraum gewöhnen rebel heart moira young beginnen herz flair betitelung neu zeigen syndrom beibehalten kennen rettungsmission negativ terrorregime buch leiden prominent kleine schwester charmant verändern zwingen entführung ins feld ziehen militärisch anschließen notfalls interessieren auftakt
Schon im ersten Band der „Dust Lands“-Trilogie von Moira Young, „Blood Red Road“, zupfte die Betitelung der militärisch angehauchten Organisation Tonton, gegen die die Protagonistin Saba ins Feld zieht, an meinem Gedächtnis. Ich hatte den Namen schon einmal gehört. Ich schlug es nach und stieß auf einen Wikipedia-Artikel zur Miliz Tonton Macoute, d... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Rezension – „Love to share“ von Beth O´Leary 09.06.2019 12:09:33

bücher lovelybooks rezension fazit bewertung einschätzung leserunde empfehlung inhalt bücherecke beth o´leary sommerlektã¼re beth oâ´leary diana verlag sommerlektüre meinung einschã¤tzung highlight 2019 random house verlagsgruppe love to share schreibstil lesen bã¼cher perspektivwechsel roman strandlektüre liebe ist die halbe miete jojo moyes strandlektã¼re liebesroman
Meine lieben Leser, ich hatte das Glück, wieder einmal bei einer Leserunde von Lovelybooks dabei zu sein. Dieses Mal habe ich es mit einem Liebesroman versucht, welcher mein Projekt 2019 weiter ausbauen soll, dass ich mal außerhalb meiner Genres lese. Ich hatte ungeheures Glück, mich bei über 450 Bewerbungen durchzusetzen und das Buch „Love t... mehr auf sanihachidori.wordpress.com

Über sich in der dritten Person schreiben 29.05.2019 09:22:26

die eigene website sich selbst im weg stehen marketing formulieren selbstbewusstsein selbstständig profil zeigen selbstdarstellung stilmittel schreibstil sich kennen wirkung selbsteinschätzung werbetext webtexte
Vorhin bin ich über einen fast zehn Jahre alten, minikurzen Artikel hier im Blog gestolpert: „Soll man von sich in der dritten Person schreiben?“. Da das ein absoluter Dauerbrenner ist, hab ich den alten Beitrag gelöscht und greife die Frage mal differenzierter auf. Wann es gestelzt klingt: Wenn es deine eigene Publikation ist, dann wirkt es fast i... mehr auf schreibnudel.de

Montagsfrage: Dystopische Favoriten? 28.05.2019 01:45:05

einordnen ausrichten dystopie bücherregal erschaffen hass unfassbar hinauswachsen traurig gesellschaftlich entscheiden zentriert viola the knife of never letting go heimat chaos walking zuunftsvision in die hand drücken 1984 hype freundschaft bedürfnis young adult verliebt süffisant beachtung mai 2019 anstacheln variante antonia erwachsen geschichte auswählen gestalten erzählen ernst auf herz und nieren testen geflasht modern beweis herziehen jugendlich lauter&leise the ask and the answer weitgefasst grinsen fließend mitreißend schreibstil überzeugen originell zukunft publikum zielgruppe lesen großartig auf die finger hauen losziehen herausfinden fiktional katniss grenze richten todd spielart montagsfrage new world vergessen star genre neuigkeiten & schnelle gedanken jugendliteratur unterschiedlich erfüllen patrick ness tris potential literatur thema emotion trilogie panem einzigartig die sprache verschlagen fanatismus zusammenleben neugier emotional liebe feststellen lauter&leise klassiker klischee neigen negativ herangehensweise vertreter monsters of men
Hallo ihr Lieben! 🙂 Oh Mann, dieses Mal kam die Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise wirklich spät. So spät, dass ich sie nur gesehen habe, weil ich zufällig Spätschicht hatte und deshalb eben erst (kurz vor 01 Uhr) nach Hause gekommen bin. Streng genommen ist jetzt bereits Dienstag, aber ich meine mich zu erinnern, dass […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Nicholas Eames – Bloody Rose 21.05.2019 09:00:27

freecloud schlachtszene roderick bier bande talent feuer und flamme titel gelegenheit brauchen rezension besprechung 80er populär überlegen begeistern gefährlich fable präferenz fangirlen wachsen musikalisch leben pipi in den augen fangirl trennen unfassbar im sinne von glück freuen berechtigung das gefühl haben reproduzieren persönlich anführen den spieß umdrehen generation frisch erben pink floyd bestiarium biografie abweichung söldnerbande weiterentwicklung entscheiden monsterjäger laute musik betrauern speziell schmerzhaft bunt sympathisch hervorragend frau heimat figur beeindrucken nüchtern setting total tintenhexe favorit schreiben distanz ändern treffen sehen buchreihe akzeptabel fan magisch entdeckung reiz bedingungslos freundschaft cool jungfrau beziehung beweisen erhalten funktional schnappen fantastisch erleben arenakampf nicholas eames kontext entschädigen universum faszinierend arrogant beruf journey begreifen gelten abstecher ursprünglich rocken glamourös inspirieren profession high fantasy ende der welt verfügen handlung harmonie gabriel ergeben feiern fragwürig ertragen ziehen reisen charakter bedrohung rauskommen leidenschaft einbringen tochter jede menge mächen verhalten thematisieren retten protagonistin verlieren magie erfahrung 70er jahre rockband wahnsinnig verbinden glücklich cura realität hauchdünn weiblich staunen geschichte verlassen in sich abgeschlossen abenteuer gut beitreten dreiecksliaison bewegen spezies verarbeiten eindruck tattoo schade kings of the wyld verkörpern bezug show erzählen söldner fröhlich suchen eingehen nuance romantisch einmalig gastauftritt band unterhaltung vermitteln nahbar hoffen anöden jugendlich auszeichnen fühlen abhandenkommen erlauben erinnern guns n' roses aufregend the band chance euphorisch mitreißend schreibstil reihe rose kämpfen liebenswürdig wiederkehrend vorstellung selbstreflexion stereotypen fortlaufend traditionell verlust überzeugend schön idol bezugsperson vater kaufen geschehen vertrocknen führen dynamik lesen dilemma arena existieren großartig fankult ehrlich eintönig art fahrend autor brune hinterfragen mitglied zuverlässig ähnlich truppe wunderbar hineinversetzen zum leben erwecken konzept girls just want to have fun lebendig lieder tief 17-jährig hingabe aspekt präsentieren teilen fasse berühren überfallen stürzen vielfältig leser bewusst roman genre alter knacker üblich leserin chronist abwechslungsreich liebeserklärung reise barde sensationell gewaltig fantasy hören fortsetzung bedeuten wandeln vorbehaltlos individuum kräftig drücken perfekt peinlich aufmerksam berührungsängste stammmitglied handeln eskalation rush gelingen professionell barriere persönlichkeit erscheinungsdatum wünschen garantieren hervorstechen kopfüber erfüllen dazustoßen homosexualität unglaublich ecke foltern übertragen wert auftrag versprechen fähig lektüre rolle vergleichen band 2 mittendrin lieben abschlachten mischung heteronormativität thema tour stadt erwünscht dämon led zeppelin motiv publikumsattraktion entführen standhalten einzigartig cyndi lauper gefallen idee arbeiten involvieren gerecht cornerstone blass behaupten ungemein söldnerleben außerordentlich versprühen progressive rock emotional schwer tun bieten rock feststellen berühmt ardburg spannend wärme ausmachen sterben saga lernen neu facettenreich abhalten spaß zeigen monster tam durcheinanderwirbeln außergewöhnlich kreatur witzig expedition buch eigenständig heartwyld wildnis wichtig aufschreiben dazugehören frauenbil moralisch intensiv vertreter kombinieren langeweile servieren länger begeisterungsfähigkeit welt kellnerin rasant action bloody rose blickwinkel
„The Band“ von Nicholas Eames ist keine traditionell fortlaufende Buchreihe. Jeder Band ist in sich abgeschlossen und erzählt eine eigenständige Geschichte. Was sie dennoch verbindet, neben Setting und wiederkehrenden Charakteren, ist das Thema Musik. Die ursprüngliche Idee, High Fantasy und Rock zu kombinieren, überfiel Eames, während er inspirier... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Rezension – „Die Schönste im ganzen Land“ von Serena Valentino 04.05.2019 08:00:56

bücher disney villians rezension vorgeschichte fazit bewertung empfehlung inhalt bücherecke carlsen verlag meinung eindruck schreibstil serena valentino die schönste im ganzen land buch schneewittchen disney
Liebe Leser, nach meinem letzten Beitrag zum Buch „Das Biest in ihm“, welches mich mehr als enttäuscht zurückließ, habe ich mich direkt dem nächsten Buch aus der Villians-Reihe von Disney gewidmet. „Die Schönste im ganzen Land“ ist tatsächlich sogar der erste Band dieser Reihe, die von Serena Valentino geschrieben wurde. Die... mehr auf sanihachidori.wordpress.com

E. Lockhart – We Were Liars 24.04.2019 09:00:16

nach lust und laune familie heraufbeschwören rezension versuchen mikrokosmos konflikt ergreifend nett beechwood mayflower leben freude märchenhaft grundsätzlich poetik notieren gegeneinander privatinsel frage wiedererlangen königreich dysfunktional anfall stolz. elitär rollenmodell später familiär risse stammbaum funktionieren herrschen allein bewertung sippe wedeln qualität totschweigen verschweigen umstand sinneswandel verlauf reiz bedeutung frustrierend gedächtnis young adult problem ausspielen schleier hinterlassen auffassung gewissensbisse situation e. lockhart fiktion verbergen begreifen lückenhaft resonanz fassade unregelmäßig abstand us-amerikanisch inhaltlich geld anspruch eindeutig entwickeln überraschend erscheinen verfügen materiell element kaputt erzeugen tochter behandeln nachträglich lebensrealität angespannt protagonistin sepiagetönt belügen bedingung peinigen zusammenhängen zurückkehren mangeln mahnend geschichte we were liars manipulieren erteilen milchig erinnerungsfetzen eindruck mystery schade wie ein rohes ei begeistert szenerie dankbar erzählen insel gefühl patriarch nicht stimmen faktor abhaken verfolgen cady sinclair 3 sterne schnell jugendlich parallele fokussieren erlauben empathie erinnern interessant beurteilen in ordnung identifizieren schreibstil reich normal spüren herausziehen botschaft maßgeblich verpflichten verletzen emily jenkins entscheidend autorin sommer nicht ins bild passen schön märchen geschehen verwirrend thriller beschreiben einsehen lesen wahrheit gleichgültig schwerfallen hinweis respektabel herausfinden zeigefinger zusammenhalt erinnerung sorgfältig mysterythriller enthüllung zustimmen marternd tief offenbar anwenden ahnen 17-jährig verbindung gedanke berühren unterhaltsam großvater vergessen gepeinigt intension leser betrachten roman pseudonym leserin lehrreich beeinflussen traumähnlich jugendliteratur abschnitt tieferer sinn tragisch nicht von der hand zu weisen identität hauptfigur fehlen perfekt zuneigung beabsichtigen nutzen langsam enkel persönlichkeit zurechtkommen sanft benehmen wünschen vergeben enthalten besitzen ich-erzählerin einladen zum glück lyrik uneingeschränkt erwarten perspektive wert unfall eigene schlüsse ziehen lektüre vorhersehbar monat leere knüpfen auf den grund gehen bestandteil boshaft atmosphäre involvieren fesselnd job sinclair geldadel aufbrechen intensität schatten gleichsetzen emotional beantworten abhängig feststellen erkennbar lektion migräne herzstück zeigen partielle amnesie seele durcheinanderwirbeln buch betreten verhältnis hinzufügen runterstufen anbieten zu dem schluss kommen moralisch herangehensweise quälen weit entfernt schwierig zurückverfolgen berauben paradebeispiel grübeln
Die US-amerikanische Young Adult – Autorin Emily Jenkins, besser bekannt unter ihrem Pseudonym E. Lockhart, verfolgt nicht den Anspruch, ihren jugendlichen Leser_innen eine Lektion zu erteilen. Sie ist der Auffassung, dass Jugendliteratur nicht dazu verpflichtet, Rollenmodelle anzubieten. Ihrer Meinung nach enthält das Lesen von Fiktion grundsätzli... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Seinen Schreibstil finden 22.04.2019 04:07:03

schreibstil schreibwerkstatt kreatives schreiben
Im Internet gibt es ja dutzende Tipps. Die erste Empfehlung von mir ist, den Deutschunterricht nicht grundsätzlich zu schwänzen. Schreibstil entwickelt sich nicht losgelöst vom Sprachstil. Wer seine Sprache schult, in vollständigen Sätzen redet, sich um einen gepflegten Ausdruck bemüht, sich verständlich ausdrücken kann, hat den ersten Schritt g... mehr auf hettys-online.de

Emma 1: Einer der härtesten Horrorthriller – Schreibstil im "Over the Shoulder Shot" Mix aus Horror und Mystery,einem Schuss Splatter vereint Spannung … gnadenloser Form (Erstkontakt) 20.11.2016 00:04:43

form vereint horrorthriller emma horror schreibstil ebooks einer erstkontakt over gnadenloser spannung shot splatter härtesten schuss shoulder mysteryeinem
... mehr auf dofollow.de

Pippifax Resümee Teil 3 10.07.2016 17:07:46

fazit schreibvorlage anregung fiktion kritik geschichte interessant und grotesk schreibstil reflektion feedback schreibkurs kreatives schreiben
Fortsetzung vom 07.07.16 Aber wie heißt es so schön, nach wem auch immer, „erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“. Im Nachhinein kann ich von mir behaupten, dass es überraschend war. So überraschend, dass ich hoffe, es wird mir … Weiterlesen ... mehr auf dasdenkeichduesseldorf.wordpress.com

Pippifax Resümee Teil 1 05.07.2016 16:54:16

fazit schreibvorlage anregung fiktion kritik geschichte interessant und grotesk schreibstil reflektion feedback schreibkurs resümee kreatives schreiben
Ich hoffe, euch hat meine kleine Krimi-Geschichte gefallen. Ich hab sie schon vorab einigen zum Lesen gegeben. Im Großen und Ganzen war das Feedback in Ordnung. Aber wenn man Sachen, die man geschrieben hat, Menschen zu lesen gibt, die man … Weiterlese... mehr auf dasdenkeichduesseldorf.wordpress.com

Worauf es bei guten Texten ankommt 09.10.2016 12:58:40

schreibstil themen autor text
Diese Frage haben sich schon viele große Autoren von Twain bis Bukowski gestellt. Aber auch nicht nur bei großen Romanen […]... mehr auf tipps-archiv.de

unsinnige Warnhinweise 08.06.2017 16:15:00

schreibstil
Ich weiß nicht so ganz, was mir dieser Warnhinweis sagen soll. Dürfen Kinder jetzt auch schon kein Spielzeug mehr nutzen? Oder wird der neuen Generation von Kindern gar nichts mehr zugetraut? Demnächst steht wohl auch auf Wasserflaschen, dass man bei unsachgemäßer Verwendung ertrinken ... mehr auf findedenfehler.blogspot.com

Neusprech bringt uns weiter! 18.01.2015 11:48:00

problem journalismus kritik blog schreibstil
... mehr auf fragmentata.blogspot.com

Aus eins mach zwei 31.07.2017 12:36:00

grammatik schreibstil
Desinfiziert Bettwanzen! Bekämpft Dampfbügeleisen!Dieses Fundstück zeigt mal wieder, dass manche Aussagen besser auf zwei Sätze aufgeteilt werden sollten. Mir war jedenfalls bisher nicht klar, dass man Bettwanzen desinfizieren und Dampfbügeleisen bekämpfen sollte. ... mehr auf findedenfehler.blogspot.com

Das mit der Urlaubspost 16.10.2017 05:58:41

familie ferien nicht angekommen schreiben großeltern england schreibstil patenkind sonst vergess ichs erinnerung post bayern urlaub
Leider hat die Post es nicht geschafft, eine Karte, die Mademoiselle den Großeltern aus dem Urlaub geschickt hatte, aus England nach Bayern zu transportieren. Zu schade, denn da stand soooo viel drauf … zum Glück hatten die Eltern alles im Bild festgehalten, denn es ist definitiv randvoll mit Erinnerungen: Und am Schreibstil liegts nicht, Ans... mehr auf meinesichtderwelt.wordpress.com

Lebendige Möbelstücke 02.08.2017 13:20:00

schreibstil rechtschreibung
Ich bin mir nicht ganz sicher, ober der Verfasser des Textes wirklich ein lebendiges Möbelstück besitzen möchte. Für den Fall, dass jemand aus Österreich diesen Blogeintrag liest: Ist es richtig, dass man im österreichischen Sprachgebrauch durchaus "revitalisieren" und "renovieren" synonym gebrauchen kann? Sollte dies der Fall sein, kann man das fo... mehr auf findedenfehler.blogspot.com

Moira Young – Blood Red Road 29.08.2018 08:00:57

denken zweifeln saba blood red road atmosphärisch silverlake hoffentlich rezension unterhalten dystopie absolut zwilling voranschreiten mies windschatten ewig kulisse ordnungsinstanz zurückhaltend sandsturm inszenieren leben dürre freude phase band 1 antworten freuen ruchlos abholen zu kopf steigen persönlich schließen weite dustlands riskieren plausibel roadtrip fixierung beeindruckend lächerlich interesse genießen ereignisreich zumuten entpuppen hart ödnis grundfesten schätzen licht ändern zentrum naturgewalt bild mögen verbünden postapokalyptisch frustrierend freundschaft young adult attitüde beziehung aufgeben dust lands 100 seiten erleben debütroman stakkato clever kartell universum wiedersehen charme gesetzeshüter wirklichkeit nichtkommerziell western überraschend erscheinen angreifen ende der welt gleiten handlung ertragen charakter lesespaß kamera leidenschaft rettung grund präzise irritieren ungesund abrupt regime retten protagonistin zwillingsbruder endzeitlich gesellschaft monopolisieren realität jagen außerhalb sandig trösten geschichte abenteuer kriminalität schwierigkeit wachstum gestalten mensch gewollt reaktion geistesgestört zu ende lesen 3 sterne droge mann schnell existenz anlaufschwierigkeiten entwicklung naheliegend erinnern science-fiction planen aufregend wilder westen harsch 18-jährig stast schreibstil passen überzeugen originell vertrauen gesetzlos sonne erstaunlich kämpfen fokus emmi lohnen wirken prärie start autorin misstrauisch übergang postapokalypse wörtliche rede ehrlich verschleppen alltäglich sorgen zeugin hinweis zurückbekommen entstehungsprozess ohne zu zögern fortschritt widersprechen begleiten entfaltung trilogieauftakt bruder gewährleisten rasch abgrenzung endlos überfallen schwere geburt vergangenheit altmodisch kino drehen abwechslungsreich entführer reise beeinflussen ausziehen in der lage geschwister gnadenlos fragmentarisch fehlen identität beabsichtigen extrem nutzen auge sanft im ansehen steigen rebellengruppe heimlich töten actiongeladen ich-erzählerin kultivieren erwarten entscheidung inspirierend über sich hinauswachsen lektüre lugh staubig umgangssprache repressiv rolle visualisieren mischung science fiction bedrohen rebellen zivilisation trilogie unsympathisch nervenaufreibend zahlreich film entführen gefallen atmosphäre idee pferd hineinfinden schicken gleichsetzen schatten gegenspieler rückblickend ruckartig heim drogenkartell moira young nicht das geringste beginnen abhängig lernen macht kennen kontrollieren anfreunden buch überwachungsgestützt kleine schwester worldbuilding mittelpunkt impuls intensiv zwingen dezent entführung etablieren welt traumberuf rasant bandit auftakt
Als Moira Young gefragt wurde, wie ihr Traumberuf aussähe, wäre sie keine Autorin, antwortete sie sehr präzise. Sie besäße ein altmodisches, nichtkommerzielles Kino in einer kleinen Küstenstadt. Es gäbe gemütliche Plüschsessel, schwere rote Samtvorhänge, Popcorn mit echter Butter und einen Projektor in einer Nische. Sie würde nur Streifen zeigen, d... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Rezension – „Unverfrorene Freunde“ von Klemens Pütz 12.01.2019 08:00:54

bücher pinguine klemens pütz rezension unverfrorene freunde fazit bewertung inhalt bücherecke meinung schreibstil lesen sachbuch buch
Liebe Leser, dieses Jahr fängt mit mehr Büchern an als gewöhnlich. „Unverforene Freunde“ ist schon das zweite Buch, was ich dieses Jahr beendet habe. Unglaublich. Ich glaube, das ist mir noch nie passiert. 😀 Das Buch ist mir kurz vor Weihnachten im Buchladen ins Auge gefallen. Und auch, wenn man sich vor dem Fest eigentlich … ... mehr auf sanihachidori.wordpress.com

Robert Jackson Bennett – The Troupe 03.04.2019 09:00:07

denken form entgegenstellen talent auftritt fordernd rezension auf der flucht versuchen tanz unsagbar vorführung ausstrahlung ewig franny musikalisch leben oft aufblitzen ästhetisch unspektakulär bereit cellist land wunsch biografie später traurig überraschen traumatisiert charismatisch bunt mitten ins herz unterschied touren bewertung starke frau figur tür setting stnaley sehen bild absolvieren magisch jämmerlich beweisen fehlbar legendär ende raten exotisch kontext berührend zäh glorreich erwartungshaltung faszinierend berüchtigt anders verschlingen gelten konzerthaus kingsley enttäuscht exzentrik us-amerikanisch theater oberflächlich entwickeln erscheinen ensemble handlung feiern christlich kaputt gehören bedrohung narrativ verhalten kette george carole bizarr colette charakterzentriert erfahrung bühnenunterhaltung klein tiefe wappnen schriftstellerisch abverlangen bauchredner art und weise abschluss zuschlagen geschichte bevorstehen in sich abgeschlossen beitreten künstlergruppe schauspiel göttlich einzelband begeistert exquisit show uralt gefühl fröhlich suchen poetisch anstellung ausgereift googeln rechnen drei stooges unterhaltung vermitteln hoffen formidabel hervorgehen tänzerin stechen entwicklung erinnern skizzieren negieren lebensverändernd zirkusspektakel hand übernatürlich schreibstil vorstufe vermuten dunkelheit aufrechterhalten gesang 2012 tierdressur kennenlernen protagonist berühmtheit integrieren verstehen wirken zukünftig reihenweise hoffnung geheimnis märchen vater silvestersketch manchmal korrigieren führen hinauswollen lesen zwei jahre zweifellos ehrlich wahrheit werdegang art erhoben autor fahrend schwerfallen tasche spannung truppe im mittelpunkt veröffentlichen annehmen geben kreis akrobatik dinner for one reichtum verbindung tragik orientalisch offenbarung bestehen tarnung dominieren überfallen kreativ leser betrachten roman abschütteln meer unverfälscht 16-jährig rückwärts krieg fantasy definitiv karriere bedeuten bedeutungsschwer 4 sterne wunderkind böse 19. jahrhundert abstrakt aufmerksam unvorhersehbar heironomo silenus begriff gelingen persönlichkeit stimme hineinziehen vergeben vaudeville erfüllen held schönheit haufen ungünstig reichen drohen freakshow skurril hässlich schlicht enttäuschen fähig lektüre ruhm schrill mystisch kapriziös erwartung rahmen vorstellen ein händchen haben mission erfahren vorzeichnen das böse entführen erkennen einzigartig nummer teil dienen nachdenken bezaubernd seicht grotesk the troupe emotional wenig beginnen spielen berühmt entsetzlich finden produzieren urban fantasy heldenhaft variete öffnen erfrischend kennen bekommen füllen schöpfungsmythos individuell schaubude buch auslesen künstler träge porträtieren ins gesicht sehen stil pianospiel robert jackson bennett trauer kampf welt interessieren werk abgrundtief
Hände hoch: wer hat schon einmal „Dinner for One“ gesehen? Ich stelle mir ein Meer erhobener Hände vor. Aber wusstet ihr, dass der Silvestersketch aus der US-amerikanischen Bühnenunterhaltungsform Vaudeville hervorging? Das Vaudeville war eine Vorstufe des Varietés im 19. Jahrhundert. Die Vorführungen bestanden aus mehreren in sich abgeschlossenen ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Die Grenzen sprengen: Wie man gute Genre-Literatur schreibt 31.10.2014 08:40:00

schreibwerkzeuge schreiben selfpublishing schreibstil autor
... mehr auf fragmentata.blogspot.com

Montagsfrage: Zu unkritisch? 15.10.2018 01:41:41

stift künstlich besprechung rezension verlangen driften fangirlen hass rausrücken unkritisch deadline selten lektüreauswahl empfinden keiner schuld bewusst schreiben buchkritiker einschätzung mögen hype loben entreißen problem kategorisch beruf redakteur anspruch wertvoll entwickeln erscheinen beitrag leidenschaft kommentar intellektuell erfahrung positiv lektüreliste neidhammel überspringen experimentell wiederholen neidisch dankbar ausgiebig gefühl oktober 2018 5 sterne besprechen entschuldigen blog hauptanliegen ansprechen verunsicherung mitreißend schreibstil verpflichtung feuilleton fragen streng dynamik zielgruppe lesen zusagen übermitteln meckern ausnahme veröffentlichen leidenschaftlich konkurrenz rezensieren tabu buchblogger montagsfrage unnötig seite leser repertoire neuigkeiten & schnelle gedanken professionell rechtfertigung unterschiedlich artikel besitzen über jeden zweifel erhaben leicht fallen weiterhlefen entscheidungshilfe auslösen folgen abgehoben lektüre privat lieben steril vorschreiben aussuchen lesegeschmack schwärmen emotion text gefallen freiheit zu tränen rühren betonen zugestehen vorziehen beantworten in dieselbe kerbe hauen liebe buchblog verzichten streuen spannend lernen helfen macht zeitung spaß kennen richtlinie egal negativ buch information trauer überwiegend werk verwehren
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich möchte mich heute bei euch für eure lieben Glückwünsche zu meiner Hochzeit bedanken. Es erstaunt mich immer wieder, wie viel Anteilnahme ihr für mich, eine Person, die ihr (mit einer Ausnahme) nie getroffen habt, aufbringen könnt. Es ist wundervoll, wie positiv und freundlich unsere Community ist. Darum teile ich mit […... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Die Über-mich-Seite 21.03.2018 09:00:34

inhalt selbstdarstellung schreibstil know-how authentizität über mich seite tipps text sprachwelt
Dieser Beitrag stammt aus dem Blog von Christa Goede - Christa Goede Mehr Mut bei der Selbstdarstellung: In 3 Schritten zur authentischen Über-mich-Seite. Die Über-mich- oder Über-uns-Seite gehört bei den meisten Websites zu den am häufigsten besuchten Pages – schließlich woll... mehr auf christagoede.de

Heinz Strunk – Der goldene Handschuh 18.09.2018 09:00:06

familie knöpfe drücken rezension versuchen abbilden mikrokosmos barhocker autreten verhaften grausamkeit unzensiert die daumen drücken leben bereitschaft lagern grenzwertig arbeitsstelle juli fantasie glück ermorden verschlossen persönlich akteure sympathie gescheitert unerwartet biografie überraschen experiment loskommen kreuzen verurteilen verabscheuungswürdig verwirklichung experimentierfreudig funktionieren frau einstellen empfinden historische fiktion figur stark provokant platz schätzen aufschlagen dürfen einlassen ausloten reiz hässlichkeit jämmerlich loben beziehung erhalten opfer privileg unglücklich alt alkohol ansetzen ungeniert trinken bemühen abscheulich verstörend unterschicht bett direkt zuflucht trostlos tendieren prozessakte der goldene handschuh zu hause arm zupfen degeneriert melden vorhof zur hölle ergeben frauenmörder sozial zufall erforschen verzweifelt intellektuell entkommen 1976 echt niemand fiete glücklich schriftstellerisch gesellschaft realität lokal erschreckend manipulieren herausfordern tatsachenroman netz bedauernswert mitgefühl niete aufgabeln deutschland jung neigung rangieren erwischen abstoßend suchen aktiv umfeld klasse 1975 unterbringung 3 sterne scheußlich hoffen reeperbahn fähigkeit entsetzt fühlen knotenpunkt mann existenz erlauben 1970er beeinträchtigen gericht interessant menschlich mental brutal schreibstil reich abartig freiheitsstrafe alkoholiker protagonist tolstoi geschickt authentizität übung schön beschreiben schilderung charakterisierung lesen putzfrau anordnen ehrlich zweifelhaft verloren nacht autor schockierend tropf verlierer grenze heiß entdecken würstchen ranzig schäbig deprimierend psychiatrisch träumen innerlich kalt lassen seite leser recherchezwecke betrachten fritz honka roman freude bereiten drastisch erfolgserlebnis in frage stellen besser tragisch begegnen mitleid demonstrieren klinik wartezimmer hauptfigur dunstkreis elend schmelztiegel ekelhaft zum goldenen handschuh zuneigung gelingen bindung unterschiedlich wünschen standesgemäßg stammkneipe hoch aufnötigen geniestreich versuch lektüre bodensatz äußerlich entstellt kneipenszene scheitern bezirk vorstellen emotion befriedigung kaschemme jagd auftreiben ablenkung serienmörder ausborgen heinz strunk kneipe st. pauli verdienen widerlich behaupten sozialversager illustrieren schulter an schulter literarisch verminderte schuldfähigkeit schatten herz feststellen verkommen finden lernen sterben ohne zweifel merken kunststück 1998 anschauen empfehlen moloch übel ungeschminkt buch säufer milieustudie hamburger staatsarchiv mittelpunkt zart besaitet vermisst porträtieren faszination des grauens einsicht rand beobachten hamburg schmerzgrenze ins auge sehen leiche dezember
„Der goldene Handschuh“ ist ein Tatsachenroman des Autors Heinz Strunk, der den Serienmörder Fritz Honka in den Mittelpunkt stellt. Honka war in den 1970er Jahren in Hamburg aktiv und ermordete mindestens vier Frauen, deren Leichen durch Zufall entdeckt wurden. Seine Opfer waren gescheiterte Existenzen ohne soziales Netz, weshalb niemand sie als ve... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Variable Volumen 15.08.2017 13:30:00

schreibstil textstil
Es gibt Trolleys, die scheinen aus einer Märchenwelt zu kommen. Dieser Hartschalenkoffer hat doch tatsächlich ein variables Volumen mit einer Varianz von 9 l.... mehr auf findedenfehler.blogspot.com

hoch die Hände... 12.08.2017 15:02:00

schreibstil textstil
Wochenende!Offensichtlich kam hier der Feierabend etwas eher als erwartet. Als ordentlicher Texter sollte man dennoch seine Arbeit nicht unerledigt liegen lassen!... mehr auf findedenfehler.blogspot.com

Einschübe 11.09.2018 07:00:00

formulieren polieren missverständlich stilmittel satzbau schreibstil wortwahl verstehen überarbeiten lesefluss lesefreundlich
Da ist es mir selbst wieder passiert: … uhoh, meine Aufkleber (lege ich immer den Rechnungen bei), gehen aus! Flugs bei @MOO_Germany neue bestellt … pic.twitter.com/m5cLl26n38 — Gitte Härter (@Schreibnudel) 5. September 2018 Einen Tweet kann man nachträglich nicht editieren, doch wenn mir so ein Satz in einem Blogtext oder einer E-Mail ... mehr auf schreibnudel.de

Übung: Gib deinem Artikel einen bestimmten Ton! 06.11.2018 14:27:28

sich selbst im weg stehen aussagekraft autorenqualitäten chancen vergeben schreibstil anfangen übung entstehungsprozess draht zum leser gefühle konkret werden
Vor einem halben Jahr habe ich gefragt: Wie stehe ich, der Mensch, dazu? „Einzigartige, engagierte, vielseitige Texte, mit denen du deine Leser berührst, brauchen als wichtigste Zutat: Dich! Denn wie sehr dich dein Thema selbst berührt, entscheidet, wie du es anpackst – und rüberbringst.“ Jetzt fällt mir allerdings in Workshops immer wieder auf, da... mehr auf schreibnudel.de

lebendiger schreiben: Zeitwechsel 27.02.2019 09:51:27

vielseitiger schreiben formulieren stil + stilmittel stilmittel schreibstil übung wirkung artikel-formen draht zum leser
Fast nichts macht Texte dynamischer, als das Spielen mit der Zeit! Vor einigen Jahren hatte ich einen Basic-Schreibworkshop, der eine Woche lang dauerte. Zum Auftakt habe ich die Leute aus ihrem Expertenkopf geholt: Anstatt über ihr Fachgebiet zu schreiben, war die Aufgabe, eine Banalität von heute morgen zu schildern. Ich kann mich noch an einen s... mehr auf schreibnudel.de

Montagsfrage: Es weihnachtet sehr im Bücherregal? 03.12.2018 00:55:57

stundenlang familie besinnlich umfang saisonal weihnachtsstimmung nachholen variation version couch weihnachtsbuch erreichen wunsch tag sehnen nahen magisch episch fantastisch intrige behaglich wundervoll inhaltlich high fantasy spaß beiseite dominant dezember 2018 belagerung ungemütlich zufall kuscheln zusammengehören charles dickens präzise thematisieren magie tiefe verbinden antonia geschichte opulent erzählen zauberhaft muppets zeit nehmen ultimativ lauter&leise in hülle und fülle tugend eine weihnachtsgeschichte brutal schreibstil opferbereitschaft funke botschaft abtauchen kurz geist ebenezer scrooge weihnachtszeit lesen low fantasy fies nacht weihnachten schwerfallen enthüllung wertschätzen versetzen montagsfrage träumen genre ansehen greifen neuigkeiten & schnelle gedanken fest fantasy blutig perfekt kalt heldenmut heiligabend schönheit dramatisch steven erikson schlicht klar lieben jahresende erzählung regal dunkel schlacht wahrscheinlichkeit bezaubernd bieten unmissverständlich herz lauter&leise wärme das spiel der götter öffnen seele buch selbstlosigkeit verändern dick zweikampf welt
Hallo ihr Lieben! 🙂 Es ist soweit, der letzte Monat des Jahres ist angebrochen. Für mich als Bücherwurm bedeutet das, in die heiße Phase einzutreten, während derer Challenge-Management und die Vorbereitungen für das anstehende Jahresende im Vordergrund stehen. Damit geht es diese Woche bereits los, denn ich ziehe die erste von insgesamt drei Rezens... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Antonia Michaelis – Der Märchenerzähler 31.10.2018 09:00:02

drei kätzchen talent realitätsflucht rezension kursieren brauchbar ätherisch schwerfällig generell erklären flüssig sonderfall abstand nehmen erlebnis leben trennen verdreht interview fantasie version freuen selten wild verschlossen unüberwindbar erreichen biografie schwänzen traurig happy end schecklich gesellschaftlich kritikpunkt plattenbau beeindruckend verkaufen szene chaos empfinden niemals für möglich halten figur umgang tür hart schreiben distanz schätzen treffen regel fair magisch faktisch bedingungslos young adult surreal beziehung erhalten opfer erleben raten aussage situation empfehlung missstände vorankommen verbergen reagieren begreifen auf die probe stellen sensibel anders wirklichkeit wundervoll verschwimmen inhaltlich spiegeln abel tannatek zügig sozialkritisch rücksichtsvoll erscheinen puppe verfügen ereignis vergewaltigungsszene erzeugen anprangern mitleidlos fakt entzückend herauskommen notiz fall fertig anna gerücht verbinden begründen realität feststecken dämpfen art und weise geschichte tränenkanal schwierigkeit sauer aufstoßen rührend unvermeidlich entwirren verschwommen darstellen liegen eindruck undurchsichtig recherchieren metapher inakzeptabel gestalten deutschland nachfolgend laut ernst entrückt erleichtert gefühl poetisch nicht stimmen prädestiniert notwendig leseerfahrung vermitteln hoffen droge bedecken realistische fiktion mitschüler stilmittel erinnern irrsinnig im rahmen rückschluss kümmern binnenerzählung ansprechen mental leid mitfiebern schulhof schreibstil passen überzeugen nutzlos halbwegs spüren schemen verhext effekt buchbesprechung mutmaßen vergewaltigungsmythos vorstellung beteiligt name leugnen entscheidend verstehen ausformulieren wirken murks kurzwarenhändler ausnahmeerscheinung klacks autorin überzeugend schön märchen versinken geheimnis schreien kleiden knoten blicken lesen wendung autor kitt herausfinden kinderbuch der märchenerzähler spannung optimistisch finster komplikation entdecken annehmen einsetzen begleiten tief gedanke verzeihen unschuldig unnötig unangenem berühren besonders vergessen wahrnehmung betrachten abschütteln überempfindlich bangen ernsthaft beeinflussen fest traumähnlich strudel mut tragisch die worte der weißen königin lyrisch kalt herankommen unmöglich stimme rechtfertigung wünschen daherkommen auslösen tabuthema verzaubert micha folgen erwarten in watte gepackt beschäftigen schüren enttäuschen antonia michaelis lektüre lieben melancholisch die augen reiben thema verwandeln beängstigend lügen emotion erfahren text kohärent erkennen einzigartig atmosphäre gefallen behaupten bezaubernd sturzbach erfinden unwahrscheinlich emotional liebe widersprüchlich bieten beginnen finden schule platzen verraten aufopferung polnisch hilfreich buch ungläubig schweigsam wichtig hauptteil kleine schwester punkt intensiv zustande bringen vergewaltigung rand robert jackson bennett essay welt sanftmütig
Recherchiere ich Autor_innen für meine Rezensionen, freue ich mich immer, wenn ich in ihren Biografien und Interviews etwas finde, das mich mit ihnen verbindet. Bei Antonia Michaelis ist der Kitt zwischen uns allerdings so unwahrscheinlich, dass ich mir ungläubig die Augen rieb. In einem Interview wurde sie gefragt, ob sie sich noch an das erste [&... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Rezension – „Die wundersame Mission des Harry Crane“ von Jon Cohen 03.01.2019 19:52:30

bücher leise rezension baum fazit wunderschönes cover bewertung jon cohen freundschaft inhalt bücherecke meinung insel verlag schreibstil verlust die wundersame mission des harry crane roman ruhig bäume harry's trees liebe buch
Liebe Leser, das folgende Buch sollte für mich nach langer Zeit der erste Versuch sein, wieder mal an einen stinknormalen Roman heranzukommen. Ich war in den letzten Jahren vor allem im Bereich Fantasy und Jugendbuch unterwegs. Irgendwie war mir mal wieder nach einem „normalen“ Roman. Ich muss sagen – ich wurde nicht enttäuscht. A... mehr auf sanihachidori.wordpress.com

#25 • Zurück zum Anfang 24.01.2018 21:38:25

ausrede schreiben verlag lesung journalismus manuskript romanmanuskript verleger langzeitleser schreibstil volle distanz. näher zu dir literatur maulheld volle distanz. näher zu dir
In den kommenden Monaten werde ich mich wieder einmal an mein Romanmanuskript setzen. Nicht, um es an Verlage zu schicken, sondern um mit ihm noch einmal von vorne zu beginnen. The post #25 • Zurück zum Anfang appeared first on ... mehr auf neonwilderness.net

Das Soll 18.09.2018 12:38:42

ziele formulieren polieren missverständlich stilmittel satzbau schreibstil wortwahl verstehen überarbeiten wortschatz lesefluss lesefreundlich
Es gibt Wörter, die nutzen wir, ohne näher über ihre Bedeutung nachzudenken. Aus Gewohnheit. Oder weil wir eine Aussage gezielt abschwächen wollen. Zum Beispiel das kleine Wörtchen leider. Heute richte ich deine Aufmerksamkeit auf das Soll. Je nach Kontext hat das Soll eine ganz unterschiedliche Bedeutung. Es ist wichtig, spätestens im Feintuning e... mehr auf schreibnudel.de

Checkliste für guten Schreibstil 28.01.2019 05:39:46

schreibstil überarbeiten
Was ist guter Sprachstil? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Und eine eindeutige Antwort wird es wohl nicht geben. Nachdem ich mich jetzt längere Zeit mit stilistischer Überarbeitung beschäftigt habe, würde ich kurz und knapp sagen, dass ein guter Stil eher einfach daherkommt, also…... mehr auf schreibscheune.de

Montagsfrage: Internationale Literatur? 08.04.2019 08:42:44

kollege nennen englischsprachig bereit indien erweitern aufmerksamkeit deutschsprachig reread russland erhalten frankreich beachtung international anders wundervoll verständnis naheliegen antonia april 2019 poetisch kalt erwischt lauter&leise raum fließend schenken schreibstil reihe maßgeblich umsetzen lehren hilfe pflegen lesen autor montagsfrage bewusst neuigkeiten & schnelle gedanken fantasy begegnen handeln wächter zeit westlich polen sprache literatur entscheidung sprechen regal vergleichbar sergei lukjanenko verdienen nachdenken namen lauter&leise urban fantasy russisch klassiker
Hallo ihr Lieben! 🙂 Endlich Frühling! Die Sonne scheint fröhlich auf uns hinab, die Temperaturen sind angenehm und meine Laune hat sich deutlich verbessert. Nicht, dass ich im Herbst und Winter Trübsal blasen würde, das nicht, aber wenn ich morgens aufwache, vom Bett aus ein Stück blauen Himmel sehe und weiß, dass ich mich für […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

So bringst du sprachlich MEHR ICH rein 25.07.2018 12:28:05

sich selbst im weg stehen autorenqualitäten persönlich formulieren plauderton selbstständig chancen vergeben sich trauen selbstdarstellung schreibstil wortwahl überarbeiten konzipieren wirkung leser wortschatz
Eine meiner Hauptbotschaften ist: „Mach deine Texte sabiniger/peteriger/margitiger [deinen Namen einsetzen]!“ Jeder Text wird sofort persönlicher – und einzigartiger –, wenn du DICH mehr einbringst, und zwar nicht nur mit deinen Erfahrungen, deiner Haltung und deiner Denke, sondern vor allem dadurch, wie du klingst. Oft höre ich: „Ich möchte so sch... mehr auf schreibnudel.de

Floskelfrei schreiben 02.03.2016 19:15:45

so schreibt man heute life, love & other dramas geschäftskorrespondenz schreibstil geschã¤ftskorrespondenz unpersönlicher schreibstil floskelfalle einzigartigkeit einzigartig schreiben unpersã¶nlicher schreibstil floskelfrei schreiben floskeln
Einzigartig schreiben Ein Drama an einem geschäftlichen Anlass. Die Assistentin des Produktionsleiters trägt das gleiche Kleid wie die Frau des CEOs. Verzweifelte Ich-will-sofort- im-Boden-versinken-Blicke, gequältes Lächeln, Schweisstropfen auf der Stirn. Der Abend ist für beide gelaufen. Die Herren lächeln in ihren grauen Anzügen, sofern es ihnen... mehr auf filomena.me

Heinz Buschkowsky – Neukölln ist überall 04.09.2018 09:00:46

lage appellieren these fern grün kiez am herzen liegen familie einwandereranteil einbüßen london zeichen rezension fremdenfeindlichkeit miete brennpunkt versuchen alarm schlagen verlangen konflikt bevölkerungszahl bezirksbürgermeister vernachlässigen nachvollziehbar mies einwanderung vermissen erklären leben kritisieren altbau unkommentiert furchtlos sichtbar friedlich freuen in die höhe schießen freundeskreis neukölln image persönlich einsatz unerwartet verfluchen stolpern schwätzer hingebungsvoll gesellschaftlich neukölln ist überall benötigen neapel recht haben zeit verstreichen stadtteil bunt interesse engagiert hervorragend weitreichend bildung temperamentvoll heimat beeindrucken aufhören blöd schreiben resigniert realisieren kritiker ändern non-fiction diskutieren zwangsveränderung fan mögen hineinwachsen anrechnen aufgeschlossen verwurzelt problem beziehung beispiel strategie erleben situation veränderung steigend aufgeschlossenheit anschuldigung konfliktherd zentral tilburg problembezirk europa inhaltlich hindern geld amtszeit praktisch mammutaufgabe antwort wohl fühlen kritik entwickeln partei erscheinen hanebüchen aufwachen jammern hochinteressant ergeben osten sozial integration hinsehen wohnung intellektuell lebensrealität selbstbewusstsein verlieren verlieben zusammenhängen wohnungsnot gesellschaft belebt atmophäre ausgeben alleinlassen schwierigkeit effektiv kulturell in der luft zerreißen deutschland schafft sich ab große reden schwingen oase mensch glasgow mühe machen fröhlich aktiv prozess wegargumentieren veröffentlichung rechnen verfolgen beleidigend herziehen informieren unfähigkeit einfallsreich appell interessant spd entschuldigen schlüssig mix übrig verschwinden harsch schenken unternehmer schreibstil europäisch zunehmen fachwissen beanstanden detailliert explosionsartig aufsehen versäumnis umstrittenheit kämpfen 2012 theorie vielfalt umsetzen angebracht untätigkeit bevölkerungszuwachs hilfe oslo brennpunktbezirk lebenslustig kaufen scheuen beschreiben lesen günstig erregen vor ort schlüssel fürsprecher die ärmel hochkrempeln aktualität parteigenosse meckern herausfinden wahrnehmen stattfinden rassismus wunderbar politikersprech widersprechen zustimmen schonungslos konzept bundesweit entdecken besuch konfrontation einsetzen aktuell typisch leidenschaftlich erfolgreich bevölkerungsexplosion tempelhofer feld politisch möglich abrechnung ermöglichen konsequenz handhaben hermannstraße vergessen resümee ebenbürtig kreativ vielfältig bewusst sträflich analysieren freude bereiten reise lehrreich die kurve kriegen thilo sarrazin berlin emotionalität parteipolitik marzahn bedeuten wohnen 4 sterne skandalveröffentlichung ticken gentrifizierung angehen nutzen treffend persönlichkeit vertiefen auf einem guten weg wünschen rotterdam lamentieren äußerung perspektive anpassung politik bleiben lektüre gerecht werden anecken zitat vergleichen lieben verrückt mischung heinz buschkowsky dreck scheitern stadt sachbuch bezirk vergleichsweise kodderschnauze vorstellen vorhaben misslungen graduell unterziehen student kneipe massiv erkennen toleranz schlüsselmoment gefallen freiheit bekannt durchsetzen lösung erörtern fesselnd rütli-schule die augen verschließen späti stören ans herz legen nichts anfangen intensität gewöhnen unwahrscheinlich beschönigen kapitel ausführung liebe medien frustration abstraktion feststellen erfreuen spannend unbestreitbar täuschen helfen verbesserung macht kalter schauer verteidigen entspannt durchmischung eingeschränkt neuköllner individuell negativ analyse buch zujubeln alternative schmollen impuls halbwertszeit verändern popularisierend kindisch multikulti anschließen ignoranz handlungsgewalt werk vermögen berliner senat eingreifen
Ich lebe seit etwa 12 Jahren in Berlin-Neukölln. Ich ahne, dass einigen jetzt bereits ein kalter Schauer über den Rücken läuft und andere große Augen kriegen und fragen „Neukölln? Ist das nicht dieser Problembezirk? Mit der Rütli-Schule und so?“. Ja, ist es. Es ist ebenfalls der traurige Schauplatz, an dem ein junges Mädchen in einem […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Mit dem Lektorat und Korrektorat von Lektorus zum perfekten Text 29.07.2014 20:22:27

sprache und text texte verfassen schreibstil korrektur korrigieren
Wer regelmäßig Texte verfasst, steht gleich vor mehreren Herausforderungen. Zum einen muss der eigentliche Inhalt verständlich und den Leser begeisternd dargestellt werden. Zum anderen sind die aktuellen Regeln der Rechtschreibung, der Grammatik und der Interpunktion einzuhalten. Das ist letztendlich unabhängig davon, ob es sich beim Schreiber um e... mehr auf future-web.ch