Tag suchen

Tag:

Tag unerwartet

Marissa Meyer – Winter 17.09.2019 09:00:54

denken konzentrieren abschied talent stärke summe rezension dystopie verlangen voranschreiten verblendet geizig bücherregal wachsen artemisia bereitschaft logisch trennen winter marissa meyer leicht aufhalten fabelhaft unterstützen version freuen basieren erweitern persönlich aufmerksamkeit sich selbst übertreffen höchstwertung erreichen rampion unerwartet biografie überraschen jacin plausibel realistisch absicht hervorragend chaos bewertung empfinden figur wahrhaft platz schätzen treffen resultieren wolf mögen fair verstecken verlauf dauerhaft großzügigkeit offenbaren loben young adult unschuld beziehung aufgeben option legendär ende volk ordentlich universum faszinierend verbergen ergänzen höhepunkt zentral unheimlich homogen levana dunkelhäutig ursprünglich wundervoll wertvoll anständig thaumaturg jäger naivität handlung an sich reißen revolution herrschaft gefangen element liebenswürdigkeit hauptrolle charakter essenziell behandeln intellektuell strahlen schwach abrupt protagonistin passend abbruch klein glücklich freundlichkeit abverlangen ungeliebt abschluss geschichte feind schergen rührend ausbauen komplex verkörpern erzählen jung stereotyp klassik zauberhaft prinzessin band 4 rechnen modern verkümmert applaus adaption fliehen vermitteln ankunft ergattern ansteckend fokussieren unkonventionell 5 sterne respektvoll ehrung vorliegen science-fiction einarbeiten aufregend ansprechen chance scarlet mental mitreißend moderne reihe thronerbin plan geist königin final wirken hilfe leibwächter fairest gedankengänge überzeugend autorin märchen fallen dynamik befriedigen entlassen bildschön empowering erde rechtmäßig verloren vorsprung instabilität sensation vernünftig hauptstadt wirkung gleichwertig entdecken lebendig vollenden aspekt leisten iko griff zusammenstecken frauenbild auspacken ausklingen konsequenz aufrichtig stürzen leser betrachten roman unbewusst beeinflussen zwischenband fest austauschbar in die tat umsetzen gelangen fortsetzung ergänzung originalität tragisch identität herausforderung gelingen ahnung wahr in die arme wünschen enthalten cinder besitzen stieftochter prinz held auslösen schönheit nachdrücklich palast glühen eisern böse königin uneingeschränkt entscheidung luna romantikerin schmälern über sich hinauswachsen nebenrolle bewältigen liebesgeschichte lieben verrücktheit verrückt bemerkenswert the lunar chronicles vorstellen ignorieren erleichtern finale skrupellos idee verdienen crew zu beginn zugestehen emotional liebe spagat bieten beginnen herz emanzipiert duo prinzessin winter spannend wärme belastet cress helfen neu freunde gefühle schöpfen behindern bezeichnung außenbezirk außergewöhnlich erstaunen meistern buch sachlage wichtig überwältigt schneewittchen thorne beobachten etablieren
„Winter“ ist der finale Band der „Lunar Chronicles“ und eine Adaption von „Schneewittchen“. Dabei war Prinzessin Winter, Marissa Meyers dunkelhäutige Version des Schneewittchens, ursprünglich nur als Nebenrolle gedacht. Meyer wollte sich eigentlich auf Levana als böse Königin und Jacin als Jäger konzentrieren. Doch je weiter die Reihe voranschritt,... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

juliFreuden (3) 31.07.2016 22:04:46

(un)kräuter leben glück johnberger unerwartet erntedank voilà... handwerk fundstücke genießbar augenblick ernte balkongärtchen sommer imgarten geschenk herzensmensch alltagskunst berlin kräuter herzensmenschen pflanzen pankow ausruhen
Ich habe immer ein Ei in Reserve, sinnierte Sven, für den Fall, daß ich mehr Farbe anrühren muß. (John Berger: Mann und Frau, unter einem Pflaumenbaum stehend) eine große freude war in diesem sich dem ende zuneigenden monat das balkongärtchen (in dem mir so manche tomatenpflanze schon über den kopf wächst [1o]), welches auch für […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

kellerWaffeln 03.11.2015 22:49:50

leben glück unerwartet schrat blumen voilà... duft überraschung christawolf monikamaron begeistert genießbar ofenfeuer gedanken urlaubsgrüße poetisch und nachdenkliches alltagskunst herzensmenschen keller kaffee herbst ungewohnheiten mamuschka
Ich genoß es überhaupt, jenseits aller Gewohnheiten zu leben. (Monika Maron: Endmoränen) Zum Glück fand Ellen die roten Gummistiefel in einer Ecke der alten Waschküche, zum Glück passten sie Littlemary noch, knapp. Keine Macht der Welt würde sie dazu bringen, diese Stiefel heute wieder auszuziehen, und wenn sie in ihrem eigenen Schweiß wie in einer... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Spruch zum Wochenende: Nichtstun 13.11.2015 06:33:20

wellness unerwartet termin dayspa spruch auszeit ruhe spruch zum wochenende entspannung gelassenheit zitat nichtstun pause wochenende
Mein Tag gestern verlief vollkommen unerwartet: die Tage vorher viel zu viel zu tun, alles kommt zusammen, ist zeitlich ungünstig, ich deshalb innerlich unruhig. Dann hat mich mein Auswärts-Termin auch noch  ohne jegliche Vorwarnung zum Nichtstun, zu einer Pause gezwungen. Und wisst ihr was? Nach anfänglichem Unwohlsein hab ich mich darauf ein... mehr auf meinesichtderwelt.wordpress.com

12von12 12.06.2015 23:53:55

skulptur leben glück unerwartet blumen voilà... 12von12 duft frühsommer genießbar augenblick rhabarber balkongärtchen skull imgarten herzensmensch alltagskunst berlin farbenfroh dorotheesölle brief wolle pankow reinhardmey toh!maten
Nichts geht verloren, sagt er, alles, was du je gesehen hast, ist immer bei dir. (John Berger: Mann und Frau, unter einem Pflaumenbaum stehend) heute: *der garten in der frühen morgensonne [1], den ich ausnahmsweise nicht gießen muss, da es in der letzten nacht wohl geregnet hat. *die gurkenpflanze, die mich heute morgen mit geöffneten […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [174] 08.07.2015 06:06:32

getier unerwartet karlshorst unterwegs berlin nebenbei berlin motiv
#klick: der Hirschkäfer, der um die ecke bog. (oder kein hirschkäfer sonder ein balkenschröter? ich kann es nicht genau sagen.)... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [181] 02.12.2015 15:00:31

freude sbahn unerwartet typographie adventskalender in der streichholzschachtel fundstücke mitte berlin nebenbei berlin pankow bornhomerstraße
fundstück an der bornholmer straße. inmitten von veranstaltungshinweisen.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

zero eindrücke. 06.06.2015 22:16:04

martingropiusbau marybauermeister sammlung zero glück unerwartet voilà... impressionen papier&schere begeistert papier&schere genießbar kunst künstlerin wirkung poetisch und nachdenkliches berlin ausstellung herzensmenschen inszenierung kunstwerk auf den spuren von...
wenn sie über-|morgen noch nichts geplant haben, nutzen sie die letzten beiden ausstellungstage und statten sie dieser ausstellung einen besuch ab! #klick: * die überwiegend einfarbigen bilder (in weiß-, grau-, cremetönen), deren unterschiedlichste strukturen (getupft, gekratzt, geritzt, gefaltet, genäht, bestickt, mit schaffell | eiersch... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [171] 18.06.2015 22:59:37

kuriositäten sbahn unerwartet fundstücke friedrichshain poetisch und nachdenkliches berlin gedicht baustelle nebenbei berlin spiel motiv ostkreuz elfchen
in ihren pausen spielen die bauarbeiter am ostkreuz reise nach jerusalem... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

birke oder birne? 01.08.2015 11:54:06

unerwartet voilà... birken flugfreunde balkongärtchen alltagskunst
da hat heute morgen ein vogel wohl das n mit dem k verwechselt und kurzerhand aus meinem birken- ein birnenbäumchen gemacht.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [157] 06.05.2015 06:21:10

ohsonne! skulptur unerwartet voilà... fundstücke frühling unterwegs friedrichshain verwechslung wirkung berlin nebenbei berlin freiheit kunstwerk frauenleben
   es stellt sich heraus: unter den umhängen verbergen sich weder hirtenjunge noch könig. zwei damen sind’s, die gestern die sonne genossen. Nein, nein, nicht Mann sein wollen, oder wie ein Mann sein wollen, oder mit ihm verwechselt werden können: was sollte uns das helfen! Unser Gewissen spricht jetzt: ‹Werde, wie du bist.› Alle in […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [168] 11.06.2015 20:36:04

ohsonne! leben getier glück hinterhof unerwartet licht fundstücke genießbar unterwegs wirkung lichtenberg berlin wortschatz nebenbei berlin streetart
…oder (hinter der häuserreihenmauer) den schriftzug luck an der wand in dem verwilderten innenhof zu erblicken. und dann auch die winzigen sich tummelnden roten spinnen auf der backsteinmauer.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [165] 08.06.2015 07:24:38

kuriositäten unerwartet fundstücke unterwegs augenblick lichtenberg frühmorgens berlin wortschatz nebenbei berlin bäume
baumringe. gewissermaßen.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

orte. und gedichte. 19.05.2015 23:46:56

johnberger unerwartet verpackunst poesie worte fundstücke gedanken imgarten orte poetisch und nachdenkliches erinnerungen gedicht pflanzen
Als ich fünfzig Jahre später das Sonett von George Herbert las, wurde das Gedicht zu einem Ort, zu einer Stätte. Niemand war dort. Im Inneren war es wie ein steinerner Bienenkorb gebildet. Ähnliche Gräber und Zufluchtsstätten gibt es in der Sahara. Ich habe in meinem Leben viele Gedichte gelesen, doch nie zuvor habe ich eines […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [192] 01.05.2016 08:00:03

unerwartet blumen voilà... fundstücke unterfreiemhimmel frühling unterwegs berlin nebenbei berlin farbenfroh lucianfreud apartamento pankow
The artist Lucian Freud, a London resident since 1946 said his ‹idea of travel is downward travel, really. Getting to know where you are, better, and exploring feelings that you know more deeply. I always think knowing something by heart gives you a depth of possibility which has more potential than seeing new sites, however […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

frühlingsspaziergang 20.04.2015 11:50:23

pilze leben glück unerwartet blumen staedteimpressionen voilà... unheimlich fundstücke genießbar unterwegs alexandermitscherlich wirkung poetisch und nachdenkliches berlin nebenbei berlin herzensmenschen farbenfroh pankow
(…) zur Heimat wird ein allmählich dem Unheimlichen abgerungenes Stück Welt. (Alexander Mitscherlich: Die Unwirtlichkeit unserer Städte. Anstiftung zum Unfrieden) als wir in die große stadt zogen, verbrachte ich die ersten tage hauptsächlich in unserer wohnung. zum einen, um möbel aufzubauen, kisten auszupacken und regale einzuräumen. zum anderen, ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

…und machen das unsichtbare sichtbar. 21.04.2015 22:54:56

richardneutra leben sammlung glück unerwartet staedteimpressionen zeitreise typographie fundstücke unterwegs augenblick hannorauterberg spuren gedanken poetisch und nachdenkliches berlin nebenbei berlin auf den spuren von... aus früheren zeiten
Auch die Sprayer schreiben sich ein ins Urbane, auch sie nutzen de öffentlichen Räume, um sich zu verorten.  Sie agieren wie die Schnitzeljäger (die niemand, so die Regel, bei ihrer Suche beobachten darf) im Verborgenen und machen das Unsichtbare sichtbar mit ihren Zeichen. (Hanno Rauterberg: Wir sind die Stadt! Urbanes Leben in der Digitalmoderne)... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [151] 12.04.2015 17:38:42

kuriositäten liedgut unerwartet voilà... fundstücke bloggerkolleg*innen unterwegs friedrichshain weihnachten berlin wortschatz nebenbei berlin bäume inszenierung
herr ackerbau findet und photographiert regelmäßig auf den straßen berlins tannenbäume, die die weihnachtszeit um tage | wochen | monate überlebt haben. vor ein paar tagen fand ich in nähe des ostkreuzes gleich vier dieser ausrangierten exemplare. mein erster gedanke: oh, tannen (im) baum.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Ein kleines schönes Lied vom Leben. 05.04.2015 07:00:18

liedgut leben getier unerwartet voilà... rosaluxemburg unterwegs froheostern! augenblick flugfreunde geheimnis poetisch und nachdenkliches ostern motiv
“Wozu” – – ist überhaupt kein Begriff für die Gesamtheit des Lebens und seinen Formen. Wozu gibt es Blaumeisen auf der Welt? Ich weiß es wirklich nicht, aber ich freue mich, daß es welche gibt, und empfinde als süßen Trost, wenn mir plötzlich über die Mauer ein eiliges “Zizi bä” aus der Ferne herübertönt. Ich [&#... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

eigenartig. eigenheim. 14.04.2015 07:27:01

richardneutra glück unerwartet licht blumen staedteimpressionen charakter fundstücke begeistert frühling oase genießbar augenblick alexandermitscherlich gedanken wirkung poetisch und nachdenkliches berlin nebenbei berlin farbenfroh freiheit pankow architektur
Der Raster, nach dem sich heute noch die Ausdehnung der Siedlungen und ihre Neugründung vollzieht, wird ausschließlich von der Rendite bestimmt. Das Siedlungsbauen unterscheidet sich eben in keiner Weise von den übrigen Fabrikationsprinzipien. Von extrem wenigen Ausnahmen abgesehen, in denen man wirklich von Gestaltung reden kann, entspricht die Fo... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [155] 27.04.2015 16:41:53

erfindungen wandlungen unerwartet miniatur astridlindgren fundstücke kleinigkeiten unterwegs friedrichshain hannorauterberg berlin nebenbei berlin kachel
Die Welt braucht nicht neu erfunden zu werden, so das Credo; es reicht sie hier zu reformieren, dort zu ergänzen und stets im Kleinen mit dem Großen zu beginnen. (…) Schließlich gilt in der Digitalmoderne so ziemlich alles als wandelbar, selbst das historisch Gewordene lässt sich anders und neu bestimmen und im Zweifel rekonstruieren. (Hanno [̷... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [141] 02.03.2015 22:36:44

kuriositäten skulptur getier unerwartet voilà... fundstücke begeistert unterwegs hannorauterberg nebenbei berlin farbenfroh pankow inszenierung streetart
Das Basteln, Kneten und Formen als eine Art des Selbstspürens sucht sich als Gegenüber die raue Stadt. (…) Die Stadt aber ist als Austragungsort des gestaltungswilligen Ichs besonders verlockend, sie bietet Reibung, Erdung, eine Realität für oftmals irreale Einfälle. (Hanno Rauterberg: Wir sind die Stadt! Urbanes Leben in der Digitalmoderne.) so la... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [221] 18.10.2017 22:11:27

schnee kompost winter unerwartet elisabethborchers fundstücke suche unterwegs nebenbei berlin herbst pankow streetart
Auf der Suche | nach etwas Schönem wie Schnee | ging ich leer aus | bis es des Wegs zu schneien begann (Elisabeth Borchers) letzthin war ich gar nicht auf der suche nach schnee. noch nicht mal auf der suche. ich war gerade dabei unseren kompost wegzubringen. da entdeckte ich die schneeflocke. dann noch eine. und […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [146] oder: licht im fenster 25.03.2015 21:29:55

leben freude glück unerwartet beeindruckend voilà... begeistert dankbar erikascheffe unterwegs alexandermitscherlich gedanken freundlichegesichter wirkung poetisch und nachdenkliches geschenk solidarität berlin nebenbei berlin herzensmenschen urbanes unwirtlichkeit pankow freunde erichfromm reinhardmey
(…) Diese Auffassung konnte leicht aufkommen, als das Wort »Profit« aufhörte, »Gewinn für die Seele« zu bedeuten (wie in der Bibel und auch noch bei Spinoza), und statt dessen materiellen, finanziellen Gewinn bezeichnete. Dies geschah in jener Epoche, als das Bürgertum nicht nur seine politischen Fesseln abwarf, sondern auch alle Bande der Liebe un... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [222] 25.10.2017 07:07:42

getier sbahn unerwartet staedteimpressionen überraschung fundstücke jamesdonald nebenbei berlin prenzlauerberg delete!
Die Großstadt würde zu einer Geisteshaltung, so Simmels amerikanischer Schüler Robert Park. Um diese Geisteshaltung zu beschreiben, nutzt Simmel Bilder, die sowohl die Erfahrungen des Zugreisens als auch des Kinobesuchs wachrufen: das schnelle Zusammendrängen sich verändernder Bilder, die abrupte Diskontinuität in ein und demselben Augenblick sowie... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Ungezuckert. 05.03.2018 23:00:05

all love is endless unerwartet unglücklich ungezuckert beaumont unendlichkeit unnatürlich unsinnig fruchtlos kaffee endlichkeit unendlich fletcher bullshit schreibheld
Ist dir schon mal aufgefallen, dass es nie ein gutes Zeichen ist, wenn ein Wort mit un beginnt? Unerwartet zum Beispiel, oder unglücklich. Undankbar, unsinnig, unnatürlich, unnahbar. Siehst du? Warum glaubt man dann, dass "unendlich" etwas Gutes ist? ... mehr auf neonwilderness.net

manchmal muss man warten 20.02.2018 22:40:55

story gehört unerwartet hörbuch interessant gespannt
Das Hörbuch war nach den ersten 2 Stunden eigentlich schon so gut wie wieder runter vom iPhone, weil kruder Beginn, abgedrehter merkwürdiger Verlauf und eine sehr fragwürdige Story, die Zusammenfassung las sich irgendwie spannender, ich kam da gar nicht so wirklich rein. Außerdem hatte das Buch eine Preis gewonnen, das hätte mir Warnung genug sein ... mehr auf thatblog.de

freitagsfreude. 29.04.2016 21:33:08

johnberger unerwartet voilà... überraschung photo brief kunstwerk
Ich suche nach einem Schleifstein für mein Messer. (Einfache Freuden: des Morgens Blumen pflücken, sie in ein Zimmer bringen und in eine Vase stellen. Mit einem scharfen Messer schneiden. Sich nach dem Erwachen kaltes Wasser ins Gesicht spritzen. Einen Brief von einem geliebten Menschen erhalten.) (John Berger: Mann und Frau unter einem Pflaumenbau... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Cartes Postales. 16.03.2015 23:51:35

leben glück unerwartet doucefrance voilà... papier&schere caméroun johnirving begeistert papier&schere klassenfahrt künstlerin wirkung poetisch und nachdenkliches geschenk erinnerungen alltagskunst kindheit klassenkunst herzensmenschen postcart brief kunstwerk
Erinnern sich die Lehrer daran, dass sie auch einmal Kinder waren? Wie können sie uns über uns selbst belehren, wenn sie nicht mehr wissen, dass sie auch einmal so waren wie wir? (John Irving: Owen Meany) meine erste klassenfahrt. mit der gesamten schule (etwa 2o kindern) geht es nach rhumsiki. abends sitzen wir gemeinsam auf […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

von schatten. und letzten worten. 06.03.2015 06:09:34

marcelokbrasilian leben kerihulme unerwartet staedteimpressionen voilà... leben&tod christawolf alexandermitscherlich gedanken poetisch und nachdenkliches erinnerungen protestantin berlin baustelle nach denken bäume leben&tod pankow
[klick!] ob der letzte schatten eines baumes vergleichbar ist mit den letzten worten eines menschen? Die unbegreifliche und unannehmbare Katastrophe, daß, was immer man von der Unzerstörbarkeit von Energie erhoffen, denken, wissen mag, wie immer man die Dauer von Erinnerung beschwören mag, doch mit jedem Toten der ganze Kosmos, den er im Laufe sein... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Cecelia Ahern – The Gift 08.01.2019 08:00:55

ausgehen katharsis zurückhalten unmut missverstehen familie pragmatisch eltern besinnlich atmosphärisch brauchen rezension wandel läuterung vernachlässigen bestsellerautorin verwendung weihnachtsstimmung firma leben bücherkultur-challenge kerzenschein fordern weihnachtsbuch magischer realismus unerwartet verzaubern familiär zeitgenössisch realistisch verletzend auffassungsgabe szene stimmung absicht empfinden wedeln gewissen mangel mögen sinneswandel sündenbock uhr problem probieren opfer kostbar fantastisch ende aufstieg stück für stück alt veränderung jahreszeit dabei belassen demut beruf vornehmen wertschätzung begreifen psychopathisch subtil praktisch vollziehen überraschend der rechte weg verfügen element weihnachtlich gehören variante ratschlag behandeln personifiziert reichlich charles dickens bekehrung wahl verhalten kind weich unkitschig workaholic offenlassen klassisch mahnen geschichte schwierigkeit gut nächstenliebe eindruck unaufgeregt sportwagen american psycho schade auslöser von heute auf morgen bedacht einfluss mensch ehrgeizig weihnachtsgeschichte ps ich liebe dich spoilern eindrucksvoll gewollt ruth modern scheinen spendieren lenken 3 sterne vermitteln gering fühlen schnell realistische fiktion mann anmuten fokussieren interpretation naheliegend erinnern bald obdachlos raum eine weihnachtsgeschichte unterscheiden autoren übernatürlich bret easton ellis klingen vertreten lou suffern botschaft befinden kämpfen interpretieren geist kennenlernen protagonist ebenezer scrooge weihnachtszeit verstehen anklingen schnittig bedroht autorin wohltäter geschehen beschreiben führen kitsch lesen chic-lit ambiente imponieren unerklärlich bevorzugt verloren weihnachten verschieben täglich schwerfallen schluss zeigefinger ort nerven geschenk entdecken haus typisch versetzen übertrieben erfolgreich weihnachtsmuffel gedanke möglich festlich dankbarkeit über die schulter schauen betrachten wahrnehmung roman sortieren bereuen wohnen geschwister stimulieren gleichzeitig engel identität selbsterkenntnis skandalroman erfolgsroman zeit eine rolle spielen gelingen bindung wahr benehmen verhaltensmuster über nacht wissen nachdrücklich perspektive plätzchen konkret entscheidung ungeklärt angenehm nachdenklich bildhübsch rolle besorgen erfahren leser mystisch kaffee stellenwert bemerkenswert erzählung karriereleiter zurückführen vorstellen kommunikationsstörung graduell unsympathisch serienmörder erkennen unangenehm gravierend gefallen aufkommen aufbauen dienen durchlaufen drängen involvieren job ehefrau berichten ambition läuterungsmotiv gabe unmissverständlich beginnen spielen herz poststelle the gift hinderlich helfen neu kryptisch verankern öffnen seele zurückfallen klassiker überholspur negativ thematik buch wichtig prominent intervenieren herangehensweise patrick bateman bestimmen überflieger liste verbalisieren auftauchen cecelia ahern fahren rasant
2018 habe ich mir vorgenommen, in der Weihnachtszeit endlich mal Weihnachtsbücher zu lesen. Da es mir immer schwerer fällt, Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen, hoffte ich, dass mir weihnachtliche Geschichten dabei helfen könnten. „The Gift“, ein Buch der Bestsellerautorin Cecelia Ahern, war eine naheliegende Wahl, denn es spielt nicht nur in de... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Ari Marmell – Die Horde: Die Schlacht von Morthûl 24.10.2018 09:00:17

konzentrieren amüsieren oger auftritt hobby zum beruf machen anfühlen ironisch rezension versuchen kobold loyalität witz herrscher herhalten rollenspiel alles für die katz moment gnade permanent eliteeinheit jhurpess ananias dumark endgültig inszenieren horde fungieren vernichtungsschlacht entstehen kern basieren befördern vorgeschichte selten lustig hinauswachsen land persönlich sieg sichern kirol syrreth unerwartet überraschen entscheiden schrecklicher erbarmungslos verfassen szene das gelbe vom ei dünn ebnen figur stark bemerkung ritual favorit schreiben einfall mangel fan mögen zusammenhängend verlag freundschaft nerd beziehung unterschwellig erleben ende volk dungeons and dragons verhaltensweise bündeln ork zentral zum lachen bringen gelten eindimensional beraten schleppen inhaltlich spezifisch spektakulär aufweisen zweifel erscheinen handlung die horde überleben feindseligkeit charakter selbstironisch herrlich ringen sonderauftrag schlecht aussehen leichenkönig lähmen humor kameradschaft elfenmagier bizarr angeklagter maskottchen klassisch lust echt gewinnen geschichte ulkig erteilen dämonen-korps kurzgeschichtensammlung eindruck pen-&-paper einzelband begeistert korps kampagne erzählen plage gewünscht gefühl ermüdend abschließen stehlen erzfeind hoffen 3 sterne die schlacht von morthul chance kräfte ziellos brutal anfänglich spitze der nahrungskette alles stehen und liegen lassen sinnig raffen effekt schicksal erstaunlich ausfüllen kämpfen plan untereinander angrenzend schriftsteller traditionell überzeugend warten durchhalten geschehen führen dynamik konzipieren low fantasy fies ari marmell autor verschieben herausfinden mitglied geheim antiklimax truppe zusammenhalt fortschritt finster im mittelpunkt konzept ernstnehmen aspekt ausarbeitung unterhaltsam scheuchen befehlen kämpfer initiieren leser aufgabe champion bewusst betrachten roman genre gemeinsasm drehen analysieren aufbau alter knacker reise auf dem spiel stehen weg fantasy abschnitt position karriere von a nach b böse fehlen handeln nutzen substanz bereiten professionell starkes stück vergeben texanisch rufen nicht gut ankommen fluktuieren held folgen perspektive spitzohrig beschäftigen anstrengen zusammenraufen lektüre rolle simpel gestrickt erzwingen umbringen scharmützel the goblin corps idee dienen irrelevant charakterisieren walten unbefriedigend antagonist schicken seicht sarkastisch morthul pen-&-paper metzeln waschecht plündern spielen herz episodisch verzichten satz belohnen resümieren belanglos zum teil sterben spaß zeigen erfrischend klischee durch die gegend rekrutieren nicht leiden locken priorität witzig buch weltansciht versammeln verändern kampf flach troll interessieren blickwinkel streiten
Der texanische Autor Ari Marmell ist ein waschechter, professioneller Nerd. Obwohl er sich seit einigen Jahren auf seine Karriere als Schriftsteller konzentriert, schrieb er ursprünglich erfolgreich für verschiedene Pen & Paper Verlage in der Rollenspielindustrie. Damit machte er sein Hobby zum Beruf, denn Marmell bekam sein erstes Dungeons and... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Heinz Strunk – Der goldene Handschuh 18.09.2018 09:00:06

familie knöpfe drücken rezension versuchen abbilden mikrokosmos barhocker autreten verhaften grausamkeit unzensiert die daumen drücken leben bereitschaft lagern grenzwertig arbeitsstelle juli fantasie glück ermorden verschlossen persönlich akteure sympathie gescheitert unerwartet biografie überraschen experiment loskommen kreuzen verurteilen verabscheuungswürdig verwirklichung experimentierfreudig funktionieren frau einstellen empfinden historische fiktion figur stark provokant platz schätzen aufschlagen dürfen einlassen ausloten reiz hässlichkeit jämmerlich loben beziehung erhalten opfer privileg unglücklich alt alkohol ansetzen ungeniert trinken bemühen abscheulich verstörend unterschicht bett direkt zuflucht trostlos tendieren prozessakte der goldene handschuh zu hause arm zupfen degeneriert melden vorhof zur hölle ergeben frauenmörder sozial zufall erforschen verzweifelt intellektuell entkommen 1976 echt niemand fiete glücklich schriftstellerisch gesellschaft realität lokal erschreckend manipulieren herausfordern tatsachenroman netz bedauernswert mitgefühl niete aufgabeln deutschland jung neigung rangieren erwischen abstoßend suchen aktiv umfeld klasse 1975 unterbringung 3 sterne scheußlich hoffen reeperbahn fähigkeit entsetzt fühlen knotenpunkt mann existenz erlauben 1970er beeinträchtigen gericht interessant menschlich mental brutal schreibstil reich abartig freiheitsstrafe alkoholiker protagonist tolstoi geschickt authentizität übung schön beschreiben schilderung charakterisierung lesen putzfrau anordnen ehrlich zweifelhaft verloren nacht autor schockierend tropf verlierer grenze heiß entdecken würstchen ranzig schäbig deprimierend psychiatrisch träumen innerlich kalt lassen seite leser recherchezwecke betrachten fritz honka roman freude bereiten drastisch erfolgserlebnis in frage stellen besser tragisch begegnen mitleid demonstrieren klinik wartezimmer hauptfigur dunstkreis elend schmelztiegel ekelhaft zum goldenen handschuh zuneigung gelingen bindung unterschiedlich wünschen standesgemäßg stammkneipe hoch aufnötigen geniestreich versuch lektüre bodensatz äußerlich entstellt kneipenszene scheitern bezirk vorstellen emotion befriedigung kaschemme jagd auftreiben ablenkung serienmörder ausborgen heinz strunk kneipe st. pauli verdienen widerlich behaupten sozialversager illustrieren schulter an schulter literarisch verminderte schuldfähigkeit schatten herz feststellen verkommen finden lernen sterben ohne zweifel merken kunststück 1998 anschauen empfehlen moloch übel ungeschminkt buch säufer milieustudie hamburger staatsarchiv mittelpunkt zart besaitet vermisst porträtieren faszination des grauens einsicht rand beobachten hamburg schmerzgrenze ins auge sehen leiche dezember
„Der goldene Handschuh“ ist ein Tatsachenroman des Autors Heinz Strunk, der den Serienmörder Fritz Honka in den Mittelpunkt stellt. Honka war in den 1970er Jahren in Hamburg aktiv und ermordete mindestens vier Frauen, deren Leichen durch Zufall entdeckt wurden. Seine Opfer waren gescheiterte Existenzen ohne soziales Netz, weshalb niemand sie als ve... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kimberlee Ann Bastian – The Breedling & The City in the Garden 27.02.2019 09:00:43

halloween stammen erfassen eltern auslassen entwurf anfühlen stingy jack rezension unterhalten versuchen krümelchen aushöhlen momentaufnahme kulisse abwechselnd magier verdreht kern reihenauftakt himmel frage kraft bereit band 1 wiederfinden luft wild nordamerika strom debüt erreichen unerwartet rübe aufspüren riskieren traumatisiert entscheiden grundpfeiler szene rüberkommen herrschen hilflos abweisen figur historische fiktion ärgernis tür leid tun entpuppen unausgereift schreiben mutter treffen verknüpfen mögen waisenhaus magisch dauerhaft offenbaren klappentext keinen schimmer haben beispiel erhalten kostbar raten zu tun bekommen debütroman jahreszeit bogen bedürftig inhaltsangabe anders hölle ursprünglich inspirieren inhalt subtil argumentieren wesen legende erscheinen handlung gefangen in zusammenhang bringen element widerstand christlich ertragen geblubber verständnis enervierend wählen wahl ersparen kind retten kompliziert passend charlie reese klein genervt realität strafe verschwendung erwachsen geschichte an jeder ecke seelensammler allerheiligen schrecklich aufbewahren kopf jung kindlich uralt chicago glaube seelenfänger dahinsiechen netgalley reaktion goodreads vermitteln nicht fähig abfolge rezensionsexemplar erinnern meister menschlich rätsel aufgeben ziellos the breedling and the city in the garden schenken verschieden reihe wasser unzusammenhängend vermuten gefängnis wie vom donner gerührt schicksal vehement jahrhundertelang gespräch historisch geist vorstellung gesamtbild fragen lang und breit entscheidend dialoglastig vorsetzen 1 stern jack o'lantern autorin hoffnung geheimnis ganz zu schweigen vater geschehen keine ahnung goldrichtig absurd lesen vage erde schockierend unsterblich feuer hinweis von anfang an ort pfiffig grenze roh stetig widersprechen kürbislaterne gefahren 17-jährig verbindung filtern käfig unnötig kröte bestehen durcheinander zurückschicken lesezeit ableiten leser roman akteur auf ewig fantasy sensationell anstrengend lauern wandeln mitleid beanspruchen sperren teufel böse handeln kalt inferno in wahrheit persönlichkeit konsistent nebulös wissen gelangweilt kohle entscheidung parallelwelt schützen 8-jährig auftrag lektüre äußerlich unfokussiert bartholomew dunkel wirr vorstellen mission erfahren irisch volksglaube aufstellen erkennen atmosphäre freiheit langatmig stück beantworten kimberlee ann bastian spielen bewahren brennen führung finden sage überflüssig durchquälen sterben helfen urban fantasy austricksen zwielichtig flamme sterbliche öffnen junge seele entitäten kennen the element odysseys ungehorsam egal buch desorientiert wichtig konfus ehre kombinieren information berauben welt schemenhaft 1930er auftakt
Kennt ihr die irische Legende von Stingy Jack? Vielleicht kennt ihr ihn als Jack O’Lantern, zu dessen Ehren an Halloween Kürbislaternen aufgestellt werden. Der Sage zufolge trickste Jack den Teufel am Abend vor Allerheiligen aus, sodass dieser niemals seine Seele beanspruchen würde. Als Jack starb, wiesen ihn sowohl Himmel als auch Hölle ab. Er wur... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Trudi Canavan – The High Lord 09.07.2019 08:00:35

lage tonnenweise konzentrieren sachaka unterstützung früh rezension offen anspruchsvoll konflikt reif definieren angriff hassen fungieren magier schwachstelle spitze kritisieren frage unter strafe stellen freuen black magician trilogy land wunsch unerwartet überraschen waffe schulbibliothekarin riskieren entscheiden lieblingsfigur schmal direktflug absicht langweilen verbesserungsvorschlag stark aufs spiel setzen mild licht gewissen offiziell fan mögen befriedigend traitor spy trilogy vertretbar nachvollziehen auftreten erhalten fehlbar ende zu tun bekommen situation alt vorschrift universum wiedersehen reagieren lesestunden eindimensional halten entwicklungspotential gewitzt mühelos enden wundern beschweren inhaltlich high fantasy spezifisch eindeutig zielsicher cery entwickeln erscheinen stolperstein handlung die kleine meerjungfrau einteilung kühl bedrohung variante schwarze magie jede menge protagonistin magie verlieren klären gilde glücklich mordfall positiv verzwickt zurückkehren verdammnis distanziert herstellen imardin weiblich hübsch tunnel geschichte langweilig gut weichgespült dreiteiler darstellen schrecklich eindruck in angst und schrecken versetzen bedeutend jung organisation erzählen düster uralt mentor gefühl abschließen fehleinschätzung kardinalsfehler katastrophe lehreinrichtung weit bringen erlauben schwer mächtig chance identifizieren willkommen rache überzeugen vertrauen gewissenskonflikt zukunft schutz sonea angrenzend aufräumen konkurrenzlos verstehen lehren wirken ermutigen publikum trudi canavan verlust schön geheimnis per se streng lesen wendung grundschule art autor rausgehen hinterfragen herausfinden herummäkeln dürsten akkarin spannung spinnen erinnerung spicken grenze übertrieben lasten verboten spielart verbindung teilen verzeihen missbrauchen offenbarung berühren auskommen methode deutlich vergangenheit the high lord stellen leser repertoire drastisch ernsthaft fantasy gewaltig spektrum werfen ichari beginn mut 4 sterne protege teufelspakt böse perfekt handeln praktik nutzen the novice gangster wahr sanft feminin besitzen töten prinz erfüllen potential gut und böse kyralia eröffnen labyrinthisch fraktion bibliothek angenehm gildenmeister lektüre rolle privat geschichtsstunde lieben benutzen irren scheitern einschränken dunkel trilogie begehen erfahren gut gegen böse zahlreich ernüchtern finale gefallen skrupellos aufbauen bekannt rund charakterisieren langatmig detail antagonist behaupten novizin verhindern beenden ungemein institution zufrieden emotional kapitel bieten unmissverständlich verbannt herz harmonisch ächten gegenegewicht wohlfühlen finden lieber sterben neu einklang verraten aufwarten nation praxis regelübertretung negativ buch rechtfertigen mittelpunkt moralisch herangehensweise diebe die zähne ausbeißen auferlegen kampf mängel glorifizieren welt in der hand entschieden
Wie viele Autor_innen entwickelte Trudi Canavan früh den Wunsch, Geschichten zu erzählen. Als sie in der Grundschule war, hätte sie allerdings beinahe den Mut verloren. Sie langweilte sich während der Geschichtsstunde der Schulbibliothekarin und beschwerte sich. Diese fragte, ob sie an ihrer Stelle erzählen wolle. Die kleine Trudi nutzte ihre Chanc... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Riley Sager – Final Girls 07.05.2019 09:00:58

talent titel auffinden mord trauen so weit bringen massaker rezension klug ähneln populär begeisterung nennen auf touren bringen jahre recht behalten hassen last time i lied bereitschaft unfassbar wild rockstar im gegensatz aufmerksamkeit debüt unerwartet später stolpern stichphrase realistisch glaubwürdig genießen figur stark aufhören aufschlüsseln vorgang dumm befähigen einschätzung schlaflos befriedigend verschweigen gedächtnis beziehung kontext erschüttert clever setzen unterstellen lückenhaft übernachtungsparty verschlingen scream brünett mühelos verschollen final girl das leben kosten quincy anständig schockieren antwort im auge behalten überraschend belohnung verdächtigen kaliber handlung überleben ereignis krimi charakter wunschliste presse ergehen verebben unberechenbar blut protagonistin genau richtig typ horrorfilm aufteilen tiefe verbinden positiv überlegenheit allererster güte ich weiß was du letzten sommer getan hast rausch traumatisch abschluss überflügeln geschichte adern vermutung schrecklich bezweifeln bezichtigen schuld großteil kopfkino begeistert wehren stereotyp verblüffen tragödie gefühl suche eingehen haarsträubend aussetzen filmisch adaption tot jugendlich spannungsbogen suchten genderrolle 5 sterne erinnern adrenalin tiefgründig teenager aufregend brutal mitreißend tatsache überzeugen spüren szenario maßgeblich streifen aufrechterhalten theoretisch psychisch fokus verteilung theorie fragen flashback glauben geschehen verwirrend thriller lesen konzipieren wendung betroffen nacht zurückkommen autor aufgreifen verängstigt ähnlich konstruieren mind-blowing erinnerung pine cottage entdecken besuch erfolgreich ahnen aspekt ungewissheit schrei vor der tür stehen faszinieren assoziieren vergessen vergangenheit stellen ungeheuerlich riley sager mörder beeinflussen in frage stellen furchtbar bestrafen beklemmend jugend handeln über die stränge schlagen aufflammen makaber eine rolle spielen lebensgefährte befürchten wissen vorlage illustieren trauma drei dramatisch dissoziativ samantha perspektive übertragen schützen leidensgenossin versprechen slasher lektüre zügellosigkeit rolle lieben gute idee daneben liegen verwandeln vorhersehbar misstrauen beschuldigen film atmosphäre introvertiert literarisch beenden meilenweit tod ins detail gehen emotional verantwortungsbewusst bewältigungsstrategie widersprüchlich nicht das geringste bieten amnesie tour de force beginnen feststellen entsprechen spannend sterben sam neu freunde killer eng zeigen bereitstellen empfehlen final girls bescheren analyse buch leiden spitzenamen unangekündigt mittelpunkt moralisch schwierig kühn auftauchen lisa leiche jeff durchmachen ideal analyseansatz
Bevor ich mit der Rezension des Thrillers „Final Girls“ von Riley Sager beginne, möchte ich euch theoretischen Kontext zum Titel bereitstellen. Das Final Girl ist die einzige Überlebende eines Slasher-Horrorfilms. Normalerweise entspricht sie einem bestimmten Typ: sie ist brünett, klug und introvertiert. Während ihre jugendlichen Freunde über die S... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Durchschaut 15.03.2019 10:09:34

kollege besprechung abschreiben vorbereitung unerwartet ausnutzen news-ticker inhaltsverzeichnis unterlagen harmoniesucht wundern taktik büro notiert gedanken analysiert auf die nerven gehen mitmenschen durchschaut gewohnheit interessieren
Mein Kollege war letztens ganz fertig da ich ihn durchschaut habe. Dabei ist er nicht der Einzige und Erste der darüber ganz verwundert ist. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich mir Gedanken über meine Mitmenschen mache. Zumindest diejenigen mit denen ich regelmäßig zu tun habe! Eine der Gründe ist meine Harmoniesucht und meine ständige Frage [... mehr auf libellchen.wordpress.com

Plötzlich und unerwartet…..🦀 17.04.2019 09:48:38

leben bekannte unerwartet krebs allgemein gesundheit
…schlägt er wieder zu…der Brustkrebs. NEIN, „Gott sei es getrommelt und gepriesen“, nicht bei mir (war doch gerade zu Ultracheck), aber bei Anja! Eine, sagen wir, irgendwie gute Bekannte. Um 6.15 Uhr war heute ihre OP-Termin😷. Mhhhh…..🤔Seit ich von ihrem Tumor weiß, ist der Krebs auch bei mir mental wieder etwas dichte... mehr auf derbrustkrebsundich.wordpress.com

Phantomschmerz [*.txt] 11.10.2018 06:46:16

nerv ct projekt unerwartet röntgenbild schreiben handgelenk kontextualisieren schmerz mrt schreibprojekt texten plötzlich chronisch phantomschmerz verletzung diagnose kein befund short stories [*txt.]
Da. Aua. Schon wieder. Natürlich unerwartet. Dabei hab ich nichts anderes gemacht, als 1000 Mal vorher auch. 1000 Mal war nix. Aber jetzt schmerzt es. Genau die gleiche Bewegung gemacht. Nie war was. Jetzt: Hölle. Es. Tut. Weh. Und es hört auch nicht sofort wieder auf. Ich gehe. Spazieren. Schlendernd. Plötzlich dieses Stechen. Ich muss … ... mehr auf meinesichtderwelt.wordpress.com

Wolfgang Kopp: Oh! 15.09.2019 10:30:49

der eine geist blitzartig unerwartet augenblickserfahrung esel abgeworfen erwachen stufenweise allgemein erleuchtung wolfgang kopp plötzlich buddha ch'an-mönch tu-ling huang po oh träumer öffnen vollkommen neue sicht
Übungen, die dazu führen sollen, ein Buddha zu werden, bedeuten ein stufenweises Voranschreiten. Doch der ewig-seiende Buddha ist kein Buddha der Stufen. Erwachst du blitzartig zum Einen Geist, so gibt es nichts anderes mehr zu verwirklichen. Dies ist der wirkliche … Wei... mehr auf satyamnitya.wordpress.com