Tag suchen

Tag:

Tag tendenz

Mein eigener Finanzplan im Jahr 2020 05.03.2020 07:37:59

inflation kursentwicklung bã¶rse finanzplan grafik rente jegliches risiko beenden privatier werden planung kapital rendite 100 jahre alt vermã¶gen aktuelles buch stark am aktienmarkt investiert kap. 4 - finanzplan gedanken eines privatiers lebenserwartung börse vermögen entwicklung tendenz
Ich habe in meinen beiden Büchern und hier im Blog immer wieder empfohlen, zur Einschätzung der persönlichen, zukünftigen Finanzentwicklung einen Finanzplan zu erstellen. Die ersten Schritte dazu (... mehr auf der-privatier.com

Mein Finanzplan im Rückblick – Sept. 2015 09.09.2015 07:55:24

tendenz wertpapiere entwicklung vermögen portfolio-struktur aufhören zu arbeiten rückblick börse gedanken eines privatiers kap. 4 - finanzplan der eigene finanzplan finanzplan im rückblick privatier steuer aktuelles buch kapital kapital-verzehr rendite planung privatier werden dax entwicklung meines gesamtvermögens kapitalmärkte depot finanzplan grafik portfolio aufteilung kursentwicklung
Nun ist es schon über zwei Jahre her, dass ich hier einmal meinen Finanzplan im Rückblick veröffentlicht habe. Also eine Darstellung, aus der sich die Entwicklung meines Gesamtvermögens seit dem Start ins Privatier-Dasein ablesen lässt. Damals war noch nicht so furchtba... mehr auf der-privatier.com

Zweidimensionale Tendenz des Geistes - ein Mangel • Hermann Hesse 30.10.2015 06:19:00

verstand spirale goldmund tendenz novellen hesse geist philosophie dimension
AppleBlossom Goldmund hob ein leeres Schneckenhaus auf, es klirrte schwach zwischen den Steinen und war ganz warm von der Sonne. Versunken betrachtete er die Windungen des Gehäuses, die eingekerbte Spirale, die launige Verjüngung des Krönchens, den leeren Schlund, in dem es perlmuttern schimmerte. Er schloss die Augen, um die Formen nur mit d... mehr auf aventin.blogspot.com

Zweidimensionale Tendenz des Geistes - ein Mangel • Hermann Hesse 20.11.2015 20:32:16

geist hesse novellen dimension philosophie verstand spirale tendenz goldmund
AppleBlossom Goldmund hob ein leeres Schneckenhaus auf, es klirrte schwach zwischen den Steinen und war ganz warm von der Sonne. Versunken betrachtete er die Windungen des Gehäuses, die eingekerbte... [Das ist nur ein Auszug | Weiteres auf Aventin Blog] ... mehr auf aventin.blogspot.com

Kap. 12.7.3: Einnahmen und Ausgaben – Teil 1 18.05.2016 07:14:56

reparaturen durchschnittlichen monatlichen ausgaben zinsniveau ausgaben statistik haushaltsbuch tendenz aussagekräftige statistik urlaub kontostand einnahmen und ausgaben einnahmen kap. 12 - neuausrichtung monatsbudget verfeinerung girokonto budget verfügung stehenden budget monatliche kosten cash-flow bereinigte ausgabe depot
Zwei von meinen regelmäßigen Statistiken und Finanzplänen habe ich ja schon vorgestellt (Finanzplan für die Zukunft und Finanzplan im Rückblick). ... mehr auf der-privatier.com

Markus Heitz – AERA: Die Rückkehr der Götter 27.03.2019 09:00:30

fiktiv ermittlung veröffentlichen besser albtraum macht unglaubwürdig sympathie umgehen autor arrogant empfinden religiös irre entstehen ähnlich atheistisch facette überzeugung kult versprechen vision wanken zeus vielfalt erscheinen antun mythologie stürzen begehen selbstständig protagonist eingehen erleben vergangen überlegen leserin leiche lektüre hauptfigur leidenschaft auftauchen verzichten veränderung buch untersuchen dankbar automatisch neu beruflich menschheit beruhigen färben die rückkehr der götter eigenschaft hintenanstellen glaube entsetzlich lage spürbar in die hose machen keine chance theorie verschwinden rätselhaft konsorten superiorität rachsüchtig herausfinden tatort überzeichnet garantiert gedanke göttlichkeit vorbereiten zur rechenschaft ziehen glühend platz verkörpern idee zeit quer blasphemisch einnehmen kalt misstrauen fantastisch taschenbuch andeuten beliebt leben menschlichkeit gemeinsam gefüge geheimnis ehern gewissheit auf erden ermittler bezeugen lesen bevorzugen aggressiv fantasy konsequenz ordnung positiv wandeln technisch zweifeln im namen politisch symbol handeln lösen bescheren episodisch zeitplan umsetzen potenzieren missbrauchen ausarbeiten präsenz analysieren politik belegen ergeben stigmatisieren zusehen malleus borreau prophezeiung ermitteln sozial entität möglichkeit lose ansicht moderne betrachten rede vorstellbar wirken erbeben schrecklich gut weltuntergang alternativ interessant implikation wirklichkeit urban fantasy annahme wirtschaft schwerpunktentscheidung zurückkehren manifestation nicht fähig spezies schlecht aufbauen sensibel mayakalender krieg gesellschaft ausrede leser skurril auf den ersten blick grundsätzlich charakterisieren beeindruckend wünschen gott überzeugen sexistisch anwesenheit beschäftigen detailreichtum fantastik gedankenspiel im sturm entscheiden einfallen widmen anhängeirn betreffen verhältnis religion dieb erdball aussuchen ära gestalt annehmen omnipotenz erfolg mensch fortschritt illustrieren e-book verbrechen problem schwierigkeit stehlen erlauben übergreifend 3 sterne tendenz abbildung ausgangssituation nähe reell dürfen perspektive destruktiv geschichte rechtmäßig nachvollziehen stark deutlich gräuel ernüchternd fall physisch zahlreich begleiten gravierend teilen einstellung durchgehen vorteil bereit ökonomisch erobern markus heitz einsteigen im angesicht in zusammenhang auslösen reise am stück unmöglich position konkret übertrieben verbunden realistisch grübeln huldigen konzentrieren rezension realität zulassen demonstrieren nachempfinden atheist beugen skrupellosigkeit antik außenseiter gerecht werden fazit 2012 aufopferungsvoll uneingeschränkt schnell irdisch welt fokus konzeption vorhersage handlungslinie chaos zum vorschein bringen legitim episode wahrnehmung interpol artefakt modern ankreiden göttlich potraitieren entwickeln printausgabe aspekt spannend faszinierend weniger
2012, als sich alle Welt wegen des Mayakalenders in die Hose machte, beschäftigte sich der Fantastik-Autor Markus Heitz mit den damit verbundenen Vorhersagen. Er fand heraus, dass dort keineswegs die Rede vom Weltuntergang war. Vielmehr versprachen die Prophezeiungen Veränderung. Er grübelte, was in unserer modernen Zeit als gravierende Veränderung... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

[Lieber Literaturnobelpreis, wir müssen reden] Kapitel 3: Ein unpolitischer Preis für politische Menschen? 28.11.2019 09:00:00

rettung untrennbar lex buck konkret beteiligen aufmerksamkeit paradoxon helfen intellektuell protest überprüfen beispiel forcieren widersprechen roman herausragend unterstützen nation wahrnehmen vergewaltigen preis regierung wiedergutmachung literaturnobelpreisträger sowjetunion umstritten definieren entscheidung mit händen und füßen diskreditieren preisgeld vage lebenlauf lebenslang fernbleiben begründung boris pasternak rolle durchgehen michail scholochow mentalität peter handke nominiert heimatgefühl inoffiziell problematik linientreu zwingen niederungen verweigern christlich diktatur etablieren anstrengung aspekt verdienen welt schöpfer preisträger seinen stempel aufdrücken roger garaudy geheimpolizei unterstellen schwedische akademie idealismus wahrnehmung verfassen ablehnung aussetzen dario fo werk kern weiblich popularität persönlichkeit ranken aussprechen sprache recherche würdigen ähneln realität vorwurf ablehnen heimatlosigkeit werkzeug selbstmord aufzeichnung fjodor krjukow verletzen greifbar heimatland regel auszeichnen rumänien wertvoll verhältnis pazifismus ideal verarbeiten lebenswerk verpflichtet fragwürdig erwarten komplex offenbaren erster weltkrieg diskussion aus dem fenster lehnen initiieren qualität sowjetisch ewig kriegsverbrecher holocaustleugner bewusstsein verurteilt öffentlich fliehen unverzichtbar entschieden einsetzen jean-paul sartre literaturnobelpreis veröffentlichung salman rushdie weigerung strömung hermann hesse gerechtigkeit schrift fidel castro wissen elfriede jelinek bemerkenswert agenda faschistisch kriegsgegner definition sitzung neuigkeiten & schnelle gedanken aufgabe akademie zufall lebensgefühl rückwärtsgewandt frau verleihung töricht plagiat beschreibung deutschland akzeptieren fallbeispiel nuance missglückt eintreten erfahrung bevölkerung deutlich trennen geschichte perspektive thema zweihundert jahre zusammen bewerten luigi pirandello grenzwertig unsinn literarisch traurig entlassung charaktereigenschaft couragiert idealistisch fest überzeugt tendenz morden mensch moralisch national ausland jack unterweger ehrung nominierte auffallen wertlosigkeit racheakt nobelstiftung landschaftlich note weltordnung privatperson konzept william faulker konflikt hochengagiert behandeln trivial überraschen beweisführung mitarbeit jüdisch sozialistisch alexander solschenizyn pablo neruda verschwörungstheorie abdecken einschließen erfolgreich naiv einfluss menschlich wild eine rolle spielen ethisch securitate politisch lesen heraushalten schreibstil thematisch verlangen nobelkomitee heimat verstrickung formen determinieren institution unter die lupe nehmen manifestieren autorenkollektiv schenken erliegen pearl s buck geheimdienst systemtreu oktoberrevolution widerspiegeln ernest hemingway einzug banalität leben russisch umkehrschluss schlecht behauptung kommunistisch antibolschewistisch haft alfred nobel krieg gesellschaft nelly sachs indirekt nicolae ceausescu herta müller künstlerisch vergabe literatur schriftsteller trivialität land verleihen nichtssagend ansicht zur brust nehmen presse in frage kommen mörder erweiterung statuten ausnahme alkohol heuchlerisch verhaften wert anschicken distanzieren regime doktor schiwago verdacht politik analysieren ehrenwert drangsalieren partei aufbereiten sozial schmutzkampagne streitigkeit behandlung schandfleck kunst ort schreiben komitee porträtieren phase unveröffentlicht gabriel garcia marquez einfließen implizit lektüre leiche kontextanalyse systemkritisch in kauf nehmen manuskript mitglied literat interessiert nachvollziehbar überzeugung diskreditierung weiterführen zweifelhaft unpolitisch beeinflussen bedeutsamkeit verschollen strittig existieren erscheinen ehren auszeichnung fehler epos verbannung abbilden historisch explizit antisemitisch wahl auseinandersetzen biografie menschengruppe fatwa udssr veröffentlichen facettenreich aufnehmen zeitgeschehen autor schwer identität rund ums buch unangenehm führen prestigeträchtig geburtsland verkörpern kritisieren intuitiv fachwelt kompliziert sichtung bemühen reisende auf einem bein bestimmen flüchtling gespannt verhängen t.s. eliot intern auswahl erhalten wehren nagib mahfuz kosakisch zwangsarbeit november 2019 kritisch befreundet anerkennen persönlich weigern verstehen begründen nationalsozialismus umstand vermeiden gegebenheit unabhängig spenden sicher doppelt und dreifach vertreten nötigen bertrand russel buch untersuchen der stille don motiviert unter die arme greifen versorgen kriegsgefangene ausgraben humanität selma lagerlöf ebene weltliteratur person
Ein unpolitischer Preis für politische Menschen? Heute beschäftigen wir uns mit den bisherigen Literaturnobelpreisträger_innen. Wir wollen untersuchen, welche Menschen in der Vergangenheit mit dieser prestigeträchtigen Auszeichnung geehrt wurden und welche Ideale sie verkörperten. Schauen wir doch mal, was die Schwedische Akademie in ihnen sah. Der... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Umstellung 18.08.2018 09:57:51

rauchen mobben seele verletzt gemüse leben alkohol schokolade umstellung traurig tendenz kilos sport fit obst psychische probleme essen beziehung kohlenhydrate frustkilos körper ernährung gefühl libellchen persönlich naschen wohl fühlen
Schön langsam gehe ich es wirklich an. Eigentlich weiß ich schon seit zwei Jahrzehnten dass ich es sollte, doch ich hatte einfach keinen Bock darauf! Doch jetzt reicht es mir. Es wird einfach Zeit dafür. Ich stelle langsam aber doch meine Ernährung um… Dafür gibt es viele Gründe. Ich will die Frustkilos meiner letzten Beziehung […]... mehr auf libellchen.wordpress.com

Warum Beförderungen oft Glückssache sind 04.05.2018 13:53:19

kapazitäten entscheidungsfehler kenntnisse teamführer ökonomen beförderungen kanada hierarchie führungsebene sonderurlaub günstlingswirtschaft expertise vertriebler erfolg krönung inkompetenz sachlichkeit mitarbeiter tendenz besetzungskriterien anreiz psychologie transparent peter-prinzip team beförderungsmethodik positionen gewohnheit chef wissenschaft/ psychologie leistungsperformance kernarbeit führungsseminare dogma überzeugung ungleichgewicht unzufriedenheit belohnung klüngel lehrer führungsposition aktuell kompetenzen alternative kompatibilität planer texte vetternwirtschaft laurence peter kosten führungsstruktur bilanzen auslese fleiß stufe traditionen scheitern organisation bewerbung transparenz maklerbetreuer 1969 demokratisch struktur assessment-center bewerber leistungsanreize anreize personalmanagement leistungsoptimierung
Hierarchien sollen für gerechte Strukturen und Transparenz sorgen. Wenn aber vermeintlich gerechte Methoden zu einem Dogma werden, entsteht ein Ungleichgewicht. Beförderungen als Belohnung sind in vielen Firmen teure Traditionen. Auch mangels Alternativen. Der Beitrag ... mehr auf hanse-texte.de

Warum Beförderungen oft Glückssache sind 04.05.2018 13:53:19

leistungsoptimierung personalmanagement anreize transparenz bewerbung organisation traditionen scheitern leistungsanreize assessment-center bewerber maklerbetreuer 1969 demokratisch struktur planer texte führungsstruktur auslese bilanzen stufe fleiß laurence peter kosten vetternwirtschaft ungleichgewicht unzufriedenheit führungsseminare dogma überzeugung kompatibilität kompetenzen aktuell alternative lehrer führungsposition belohnung klüngel gewohnheit beförderungsmethodik positionen kernarbeit leistungsperformance wissenschaft/ psychologie chef anreiz psychologie besetzungskriterien peter-prinzip team transparent expertise sonderurlaub günstlingswirtschaft mitarbeiter tendenz krönung erfolg sachlichkeit inkompetenz vertriebler teamführer entscheidungsfehler kenntnisse kapazitäten hierarchie führungsebene kanada beförderungen ökonomen
Hierarchien sollen für gerechte Strukturen und Transparenz sorgen. Wenn aber vermeintlich gerechte Methoden zu einem Dogma werden, entsteht ein Ungleichgewicht. Beförderungen als Belohnung sind in vielen Firmen teure Traditionen. Auch mangels Alternativen. Der Beitrag ... mehr auf hanse-texte.de

Rauhnachttage 29.12.2018 15:24:14

jahresmotto kilos tendenz hinweis trainieren rauhnachttage faul psyche job altlasten leichteres heiligen drei könige sicherheit libellchen persönlich naschen glücklich massieren gehen lassen urlaub planlos wunschlos spaziergang aktiveres träume rauhnächte weihnachten ablage schreiben bügelwäsche einfluss leben laune ordnung sonnenschein
Mein Problem mit den Rauhnächten ist, dass ich mich äußerst selten an meine Träume erinnern kann. Ich gehe zwar davon aus dass ich träume, doch beim aufwachen ist normalerweise davon nichts mehr vorhanden. Noch nicht mal ein Hinweis. Doch dann wurde ich von einem Beitrag inspiriert. Dabei geht es weniger um die Nächte, sondern vielmehr […]... mehr auf libellchen.wordpress.com

Terry Pratchett – Alles Sense! 05.12.2018 08:45:48

lebensenergie komisch dahinscheiden entwicklung kompagnon reaper man zum verhängnis werden typisch tür bemerkenswert würdig vermutung angewiesen handwerk uralt zauberer zwangsruhestand job alt mitgefühl bedrohung adelsstand erwarten richtung gevatter tod universum mysteriös friedlich lernen art schicken selbsthilfegruppe gemeinsamkeit discworld blue öyster cult literarisch ausgerechnet tendenz beginnen erfüllen ausgangssituation abwesenheit quicklebendig unverständnis aufblühen mensch spielen problem intensiv verbinden erlauben speziell ungewollt begegnung anspielung morpork-eule paradox unangemessen annehmen gehilfe leben und tod erfahrung verteidigen liebenswert geschäftsmäßig erheben sensenmann thema band 11 anteilnahme vorgesetzte fokussieren lebensfreude witzig erobern vermischen lebensuhr hervorragend merken bedanken bewohner angehen einstellung rolle hässlich heimelig unnahbar hardrock-band gewohnt bäuerin wundervoll funktion weit entfernt zombie danken verstorben unzeremoniell hauptrolle knochig personifizieren beziehung roman untot entgegenbringen ankh-morpork erwachen klug schleichend ironisch zipperlein opfer beweisen last gegensätzlichkeit individuum trostlos irdisch lacher rezension charakterlich aussprechen öffnen himmelschreiend persönlichkeit rauswerfen ungerecht körper herz tod britisch gewohnheit agieren schmach entwickeln missfallen beinhalten frage ritterstand explosiv queen mithilfe handlungslinie chaos beherrschen hinterlassen bewerkstelligen treiben nennen empfinden begreifen ähnlich scheibenwelt zusammenspiel stiften entfaltung einig spaß stadt sympathie bequemlichkeit charakter selbstbestimmung autor amüsement befreien rente anfang protagonist planen erleben gefallen lektüre alles sense pflegen unprofessionell über sich hinauswachsen prominent basieren existieren terry pratchett figur heimlich jenseits einbrocken lieblingsfigur invasion resultierend simpel persönlich besonders minutiös verrückt sicher buch sterbliche untersuchen kontakt ticken vergraben berühren kompliziert senil dienst direkt führen gesellschaftskritik gespannt reihe zusagen betrachtung rauswurf high fantasy kauzig lücke botschaft sir terry pratchett uhr lesen bevorzugen reifung verlaufen fantasy stur interesse vornehmen posthum leben ruhestand in die hand drücken kühl lösung alter knacker sterben naiv greise humor wiederauferstehung klamauk ende ankh gewinnen bescheren versuchen schrulle bewegend fürchten lieben motto untote ausrangieren wappen verleihen party gegenteilig vorstellen hilfe individualität verbannen fragen schnitter behandlung windle poons spezies kette ordentlich verpassen gesellschaft stauen ernsthaftigkeit domizil alter umstände kunde innig
TOD ist meine absolute Lieblingsfigur des „Scheibenwelt“-Universums. Seinetwegen begann ich überhaupt erst, die Reihe zu lesen, denn mein erster Roman von Terry Pratchett war „Gevatter Tod“. Der verstorbene britische Autor selbst pflegte ebenfalls eine spezielle Beziehung zu seinem Schnitter. 2008 wurde er von der Queen in den Adels- bzw. Rittersta... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Thomas Finn – Dark Wood 24.07.2019 09:00:30

individuell situation paranormal prinzip daneben liegen kämpfen geloben zweck vorwurf unterhalten kreatur rezension überleben ausstrahlung erfrischend bewahren das schwarze auge kurzweilig romanidee beeinträchtigen festhalten horror ohne zu zögern kritikpunkt überzeugend firma aussetzen verschlingen rollenspiel zum affen machen einschaltquote mitreißend verteufeln fernsehen ans licht zerren zu spät packend urlaubslektüre aspekt erheblich verschieden verhängnisvoll anfangs vertraulich einzelinterview gruseln spannend aufregend artefakt seite um seite klein ankreiden gewaltig ansprechen deutsch stress herausgeber aufhalsen pen-&-paper populär zielgruppe ausbalanciert hamburg hervorragend umweg preisgeld verdattert laufbahn team woche einlassen überbleibsel norwegisch atmosphäre rand position glaubwürdig reise richten wendung survive schaurig maßgeblich pen-&-paper spielleiter beibringen mühelos horrorstreifen enthüllung außer kontrolle geraten schmutzige wäsche verraten rettung ankommen psychologisch vergiften verbinden unterhaltsam sechs prickelnd erstaunlich voyeuristisch sekundär mensch beginnen analogie nervenkitzel tendenz fantasie souverän selbstbewusst schwören gunnar pikant literarisch konzipieren tv-reality-show 3 sterne lars äußere ns-zeit geld mitbringen geschichte einsam norwegen lesestunden überraschend bankrott geschmacklos gierig werbeagentur an die gurgel gehen intim bemerken publikumswirksam manipulation werbefirma show interessieren aufgabe reizbar portion leser agenda thomas finn fesselnd kümmern dark wood sensationslust begeistert fantastik freund allzeit wesen bedrohung bernd teamfähigkeit job rechnen waschen fan sehen zusammensetzen fragen ferien redakteur finanziell ausplaudern konfrontieren leugnen verfügen nährboden unter beweis stellen abwechslungsreich lüge zu nutze machen kamera auftritt belächeln enziehen gut laufend komponente ablauf publikum überreden gruppendynamik fernsehformat sören von beginn an perfekt finster dunkel rollenspielabend mögen lehren drama geheimnis treffen wildnis misstrauen fantastisch subjektiv beobachten kleinkrieg dagmar effektvoll manipulieren lesen abenteuer streit menschlich bescheren einfluss erfolgreich fortbestehen agentur einschätzen katja teilnehmen schmidt-spiele verlag ebene vorstellungskraft sichern lauern antreten buch schön beruflich neu überfrachten arbeiten leicht persönlich setting unfrieden mechanismus vorbereiten ernst handwerkszeug gefahrenquelle umgeben bissig händeln zusammenhalt wikinger fasziniert bemühen firmeninterna provokation fest entschlossen kritisieren düster nervenaufreibend produktionsfirma riskant gegenseitig harmonie autor ruin besser stimmung entstehen hereinfallen sich selbst überlassen mischung thriller historisch sorgen greifen empfinden durchschauen atemlos basieren einstreichen wald allein studio alsterblick angstfantasie angestellte zugeben unheimlich lesung früh anschuldigung bizarr zukunft funktionieren mystisch gefallen verzichten lektüre wurzeln entgegenfiebern dramaturgie gehörig reality-show
Es ist erstaunlich, wie viele deutsche Fantastik-Autor_innen ihre Wurzeln in dem populären Pen-&-Paper-Rollenspiel Das Schwarze Auge sehen. Thomas Finn ist einer von ihnen. Seit 1984 ist er ein begeisterter Fan und arbeitete nach einigen beruflichen Umwegen sogar als Redakteur für den Herausgeber, den Schmidt-Spiele Verlag. Bis heute bemüht er ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com