Tag suchen

Tag:

Tag naiv

Naives, dummes Mädchen 12.04.2015 12:02:00

dummheit missgunst hass mobbing misstrauen naiv hetze
Ich sollte demnächst wirklich aufpassen wen ich alles was erzähle. Warum bin ich nur immer wieder so gutmütig und vertraue den Leuten? Sie wirken so nett und aufgeschlossen. Aber dann sehe ich wieder wie sie sich mit der Person gut verstehen über die ich grade noch klagte? Wer weiß wie viel sie dieser Person be... mehr auf violet-universe.blogspot.com

Post vom 25.3. Zu negativ! 17.01.2016 13:57:00

naiv diskriminierung ignoranz trauer akzeptanz intoleranz ratlosigkeit toleranz empörung selbstsucht enttäuschung selbsthass kritik
... mehr auf violet-universe.blogspot.com

Battle of the Bastards (Spoilerwarnung) 21.06.2016 08:41:35

sansa staffel aushalten 9 hoffnung folge spoiler menschlich gnade game of thrones phantastik got stark naiv fernsehen konsequent bestialisch verlierer tv serie größe fantasy ertragen 6 bastard schlacht opfer allgemein battle rache
Uff! Diese Schlacht war schwer zu ertragen. Kaum auszuhalten! Und ich kann einiges vertragen. Obendrein war sie im Rahmen der Serie konsequent bis in die Konsequenzen: Keine Gnade für den Verlierer! Eine Konsequenz, die ich persönlich fast noch schwerer zu ertragen finde, was vermutlich manch einer nicht nachvollziehen kann. So menschlich (ja, leid... mehr auf elsoron.wordpress.com

Weitergeleitet 17.07.2015 20:00:00

email naiv liebe formulierung büro korrigiert antwortmail floskeln internet loblieder mentorin
Magda weder hübsch, noch besonders intelligent, aber mit allen Wassern gewaschen. Wenn die kleine süße Maus eine Email schreiben soll, ja dann weiß sie sich zu helfen. Sie versucht ihr bestes. Sicher nicht sehr überraschend, dass es nicht reicht. Aber was dann passiert, ist umso eindrucksvoller. Sie schreibt diese Mail, ja, erst wird das allwiss... mehr auf iamclerk.blogspot.com

Kleenex/LiLiPut -Nice (1978; Beri Beri / Ain’t You / Hedi’s Head / Nice) 02.06.2016 09:27:50

naiv gotthard röhre liliput music kleenex zürich musik schweiz post punk stephan eicher song des tages marlene marder pudel
Die kleinen schwarzen Pudel, oh oh oh  oh so naiv im Rudel …..  Der Klassiker am Donnerstag. Kleenex/LiLiPut, genauso legendär und wichtig, wie es bestimmt einmal die gestern eröffnete, neue Gotthard-Röhre sein wird.Einsortiert unter:Music, Musik, Song des Tages Tagged: Gotthard … ... mehr auf callmeappetite.wordpress.com

Auf irgendeine Art naiv – „Der Schatten der Avantgarde“ im Essener Folkwang-Museum 04.10.2015 21:34:31

kasper könig autodidakt henri rousseau fotografie folkwang naiv kunst essen erich bödeker falk wolf
Als er sich 2012 vom Kölner Museum Ludwig verabschiedete, durchwehte ein Hauch von Schwermut die Räume. „Ein Wunsch bleibt immer übrig. Kasper König zieht Bilanz“, war die Ausstellung betitelt, mit der sich der prominente Kurator und bekennende Westfale nach 12 Jahren Leitungstätigkeit verabschiedete. Und das geneigte Publikum fragte sich, wie der ... mehr auf revierpassagen.de

Die Eroberung des Weltalls 27.07.2016 12:09:51

byron haskin joan shawlee mars marsflug abenteuer william redfield walter brooke raumschiff ross martin philip yordan klassiker mondflug science-fiction-filme leben auf dem mars authentisch eric fleming william hopper mickey shaughnessy raumschiffe naiv weltraum
Byron Haskin war einer der Tausendsassa ... mehr auf scififilme.net

Rückschlüsse 02.08.2015 11:48:11

unmündig rückschlüsse nachhaltigkeit... naiv
Es ist unsere Verantwortung erwachsen zu werden, bewusst zu leben und dadurch mündig zu werden... mehr auf wortzeichner.wordpress.com

Die blöde Pause – oder die kindliche Naivität 03.09.2017 09:58:25

sport mindestlohn allgemein kinder bvb fdp kinderspruch fussball naiv politik bundestagswahl2017
Gestern vor der Eisdiele. „Das ist doch blöd. Jetzt macht der Fußball schon wiiieder Pause“, meint der Knirps am Nebentisch zu seinem Vater. „Die haben doch gerade erst wieder angefangen! Und blöd finde ich auch, dass Spieler in der Pause noch wechseln dürfen“, ereifert sich der Kleine und zupft an seinem gelben BVB-Dembélé-... mehr auf sven2204.wordpress.com

[Lieber Literaturnobelpreis, wir müssen reden] Kapitel 3: Ein unpolitischer Preis für politische Menschen? 28.11.2019 09:00:00

perspektive geschichte intern thema t.s. eliot verhängen trennen deutlich zwangsarbeit grenzwertig nagib mahfuz kosakisch november 2019 unsinn erhalten auswahl zweihundert jahre zusammen luigi pirandello bewerten wehren beschreibung deutschland plagiat verkörpern kompliziert fachwelt kritisieren intuitiv verleihung prestigeträchtig frau führen geburtsland töricht bestimmen reisende auf einem bein flüchtling gespannt bevölkerung erfahrung eintreten sichtung akzeptieren fallbeispiel missglückt nuance bemühen buch racheakt weltordnung note motiviert landschaftlich nobelstiftung der stille don untersuchen bertrand russel nominierte auffallen ehrung jack unterweger ausland national moralisch mensch wertlosigkeit behandeln ebene hochengagiert person weltliteratur überraschen trivial humanität konzept ausgraben versorgen kriegsgefangene privatperson unter die arme greifen konflikt william faulker selma lagerlöf traurig begründen verstehen entlassung charaktereigenschaft nationalsozialismus vermeiden umstand anerkennen befreundet kritisch weigern persönlich literarisch vertreten tendenz doppelt und dreifach fest überzeugt nötigen morden spenden couragiert unabhängig gegebenheit sicher idealistisch weiterführen diskreditierung überzeugung erster weltkrieg nachvollziehbar unpolitisch diskussion zweifelhaft offenbaren komplex interessiert ewig existieren sowjetisch qualität bewusstsein holocaustleugner kriegsverbrecher ehren auszeichnung erscheinen beeinflussen strittig verschollen initiieren aus dem fenster lehnen bedeutsamkeit unveröffentlicht gabriel garcia marquez wertvoll verhältnis einfließen komitee auszeichnen regel rumänien phase porträtieren literat mitglied erwarten lektüre leiche kontextanalyse implizit lebenswerk ideal verarbeiten pazifismus fragwürdig manuskript verpflichtet in kauf nehmen systemkritisch agenda faschistisch bemerkenswert elfriede jelinek wissen zeitgeschehen definition aufnehmen kriegsgegner facettenreich udssr veröffentlichen schrift gerechtigkeit hermann hesse fidel castro akademie rund ums buch aufgabe rückwärtsgewandt unangenehm lebensgefühl zufall autor schwer neuigkeiten & schnelle gedanken identität sitzung literaturnobelpreis jean-paul sartre epos einsetzen entschieden weigerung salman rushdie verbannung veröffentlichung verurteilt öffentlich fehler fliehen unverzichtbar biografie auseinandersetzen fatwa strömung menschengruppe historisch abbilden wahl antisemitisch explizit welt vergabe künstlerisch seinen stempel aufdrücken preisträger schöpfer nicolae ceausescu verdienen herta müller verleihen verfassen nichtssagend ablehnung trivialität schriftsteller geheimpolizei unterstellen literatur roger garaudy idealismus wahrnehmung land schwedische akademie problematik antibolschewistisch haft kommunistisch inoffiziell heimatgefühl behauptung alfred nobel nominiert peter handke umkehrschluss schlecht mentalität indirekt niederungen verweigern christlich aspekt anstrengung etablieren diktatur linientreu krieg gesellschaft nelly sachs zwingen ehrenwert analysieren politik realität vorwurf aufbereiten drangsalieren partei würdigen ähneln recherche distanzieren ranken aussprechen popularität persönlichkeit sprache verdacht doktor schiwago regime kunst greifbar schandfleck verletzen schreiben ort heimatland werkzeug streitigkeit sozial heimatlosigkeit schmutzkampagne ablehnen fjodor krjukow aufzeichnung selbstmord behandlung mörder in frage kommen werk presse statuten erweiterung dario fo zur brust nehmen ansicht aussetzen verhaften heuchlerisch wert anschicken alkohol ausnahme kern weiblich roman naiv widersprechen erfolgreich abdecken verschwörungstheorie forcieren beispiel einschließen ethisch securitate eine rolle spielen wahrnehmen politisch vergewaltigen einfluss unterstützen herausragend wild nation menschlich konkret lex buck mitarbeit untrennbar aufmerksamkeit sozialistisch beteiligen jüdisch beweisführung rettung intellektuell überprüfen protest paradoxon alexander solschenizyn helfen pablo neruda boris pasternak begründung unter die lupe nehmen fernbleiben oktoberrevolution systemtreu geheimdienst durchgehen pearl s buck schenken autorenkollektiv erliegen rolle manifestieren lebenslang institution michail scholochow banalität russisch leben widerspiegeln ernest hemingway einzug sowjetunion schreibstil thematisch lesen wiedergutmachung regierung preis heraushalten literaturnobelpreisträger preisgeld diskreditieren mit händen und füßen determinieren lebenlauf formen vage umstritten definieren verstrickung heimat entscheidung nobelkomitee verlangen
Ein unpolitischer Preis für politische Menschen? Heute beschäftigen wir uns mit den bisherigen Literaturnobelpreisträger_innen. Wir wollen untersuchen, welche Menschen in der Vergangenheit mit dieser prestigeträchtigen Auszeichnung geehrt wurden und welche Ideale sie verkörperten. Schauen wir doch mal, was die Schwedische Akademie in ihnen sah. Der... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Fuck Blond 17.04.2018 16:24:25

naiv allgemein haarfarbe marylin monroe sexy lust, erotik, sex blond haare frauen rote lippen beschützen fetisch hexen ficken blond fuck blondinen hilfsbedürftig rasiert, haare männer haarpracht
Mir konnte noch kein Mann - für mich befriedigend -  beantworten warum Männer gerade auf Blondinen so abfahren. P. gab mir immer wieder die gleiche Antwort "Blonde fallen mir halt sofort ins Auge, sie haben so etwas helles, anziehendes an sich".  Ah ja - alles klar. Die dunkelhaarigen sind also nicht so anziehend, oder wie?........ The po... mehr auf extremunlimited.com

Alden Bell – The Reapers are the Angels 22.10.2019 09:00:53

berühren hoffnung eigenschaft verfeinern zwang paradox betrauern schutzlos überraschen töten science-fiction zombiebevölkert ziel mensch neu klären menschheit buch ursache untersuchen heim unabhängig verhalten durchschnittlichkeit auf den fersen beginnen anpassungsfähigkeit konzipieren literarisch erkunden verstehen wiedergutmachen neuanfang begegnen moment blutig schrecken perspektive geschichte 15 jahre einnehmen geschmack verteidigen düster idee leuchtturm verkörpern herausforderung charakter autor hart schönheit kümmern bedienen besser bedrohen alltag leser unikat wissen geboren nehmen vermitteln begeistern stehen bleiben existenz fliehen empfinden diskrepanz wertungsfrei hervorgehen verfolgen killer bedeuten zivilisation existieren reagieren brutal erscheinen reflektiert isolation in acht nehmen wesen verwenden vergangenheit offenbaren heldin eignen zombieplage reiz erläutern reapers allein erkennen generation leidenschaft hauptfigur lektüre leise reißerisch gefallen zukunft schämen nachträglich erwarten fan regel alt selbstständig grenze vermissen überrest durcheinanderwirbeln streifen schreiben fragen ausstrahlung gezwungen überleben sanft rezension konfrontieren freiheit untote wirken neuerfinden protagonistin band 1 lose asche luxus fürchten zart untergeordnet kind beherrschen literatur land wahrnehmung abgrund riesig außergewöhnlich verschlingen schmerzhaft fähigkeit alter möglich dem untergang geweiht interessant älter einrichten welt exit kingdom unspezifisch kindheit weg spannend auslöser durchschnittlich anmut gegenwart anfangs von bedeutung gewaltgeprägt zurückführen pragmatisch modern herkunft schlecht interagieren zerstört zukunftsvision apokalypse erlösung 4 sterne aus dem weg gehen beziehen taff bereit insel freude leben sehnsucht tiefsinnig hysterie treffen überflüssig potential vereinen kaufen flucht faszination begeisterungsstürme postapokalyptisch formen übertragen hervorragend lesen glorreich erwachsen schwerer wiegen akzeptabel stereotyp gefährlich schlagartig zerstörung keine andere wahl handlung antwort verwüstet jung angst wild menschlich eine rolle spielen erforschen fortsetzung feinfühlig unschuldig wahrheit abgebrüht naiv postapokalypse roman positiv alden bell glaubwürdig schutz enthalten annähern helfen monster genre temple infektion maury in maßen hier und jetzt ansatz genießen ausrufezeichen erwartungshaltung echt mutig the reapers are the angels personifizieren umwelt konkret darstellen zombie action
Werden Autor_innen postapokalyptischer Literatur nach dem Reiz des Genres gefragt, geben sie oft unspezifische Antworten, die sich auf die Faszination der Angst und der Abgründe des menschlichen Wesens beziehen. Deshalb war ich positiv überrascht, als ich Alden Bells Antwort auf diese Frage in einem Interview las. Er glaubt, dass hinter der Leidens... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

4 Mädels 11.03.2018 11:16:21

bordeaux carrie jezabel botanica alltag schwanz liebe frauen und sex satc ich liebe sie lila weihnachten gesprächsstoff frauengespräche miranda penis nutellaglas als urne charlotte pizza penisgespräche mädels sam 2001 naiv ins theater ausführen exfreundin sex café pixie mega-schwanz mädelsabend sex and the city frauenthemen dori
2001, irgendwann im Frühjahr, sahen meine Mutter und ich ein zwei oder drei Folgen Sex and the City. Nach der dritten meinte sie dann, die Serie wäre nichts für mich 13-jähriges Mädchen. Fand ich schade, aber auch nicht mehr. War die Serie doch extrem unrealistisch. Die meiste Zeit saßen Carrie, Sam, Charlotte und Miranda irgendwo … ... mehr auf jezabelbotanica.wordpress.com

Die Krawall-Muschisierung der Digitalisierung 12.01.2019 17:05:26

krawall-muschi-blogs digitalisierung dumm 9.13 krawall-muschi-blogs/seiten naiv #neulandrebellen tom wellbrock brd deutschland kapialismus schwachsinn
Erst der vierte Eintrag in dieser Kategorie für das naiv-dümmliche Blog Neulandrebellen. Fangen wir mal an. Der Mensch hat drei …Weiterlesen →... mehr auf ossiblock.wordpress.com

warum #vegan ein bisserl naiv ist – und warum ich trotzdem manchmal auf vegane produkte achte. (#kolumne) 27.07.2017 12:23:40

kolumne. sinnwortspiel lifestyle veganismus tierleid vegan kolumne veganer bienen eigene.worte. kritik naiv more than honey
vegan zu leben ist heutzutage in – wer etwas auf sich hält, greift zu veganen produkten, verzichtet den tieren zuliebe auf ein steak und fühlt sich dadurch allen anderen moralisch ein bisschen überlegen. weil ich generell nach dem motto leben … ... mehr auf sinnwortspiel.wordpress.com

Anita Terpstra – Die Braut 26.03.2019 09:00:12

anita terpstra riskant blanvalet gut gemacht dilemma spezifisch hochzeit fakt gast zusammenpassen wissen ermittlungsthriller todeskandidat mann begreifen formulieren ähnlich insgesamt überzeugen an der nase herumführen entgegenschlagen gestalten drittel begeistern thriller konsequent enttäuschung holen lahm foltern gelingen ungewöhnlich krimi substanziell todeszelleninsasse raum basieren fehlschlagen gitter besitzen entscheiden richtig autorin komplex lernen ermittlungsarbeit empfehlung erwarten phänomen straftäter ins herz schließen richtung lektüre gefängnisinsasse konzeptionell unreflektiert waghalsig eingehen aussuchen verlobter problem person kurios psychologisch glückwunsch die braut hoffnung ausgefallen auf dem holzweg unternehmen bewertung buch unzulänglichkeit unverständnis samen moralisch mensch neu flüssig entführen drohung theorie todeszelle gestatten verhalten fundamental unabhängig erklären betonen vorwerfen verstehen abraten warnung persönlich inhalt 3 sterne hinweis fall abhängen hinrichten erhalten thema enttäuschen geschichte herausfinden zelle perspektive überraschend schaden streng bemühen entscheidend entschluss vor sich gehen offiziell prägen annehmen theoretisch ersticken frau begleiten führen beschließen ursprung abstand mögen im vorfeld ersparen treffen verlieren rezensionsexemplar nähern wiedereinführung verlauf zutage entscheidung stur antwort mängel verleiten verurteilen heiraten einlassen matt ayers random house lesen klappentext fördern erstaunt ethisch versuchen missglücken eines tages 1976 jung handeln gefangen halten einschüchtern zweifeln thematik mackenzie walker bemühung staatlich naiv roman fenster unschuldig hinterfragen wendung motivation grübeln beziehung überprüfen inhaltlich warten aufstoßen ausmalen bloggerportal pfiffig gegnerin usa glauben motivieren wahr erwartungshaltung retten richtig und falsch leseerfahrung bewusst gefängnis ermitteln sitzen konfrontieren relativieren überleben rezension häftling aussprechen winzig schnell verfehlen protagonistin wirken ausbruch amnesty international festhalten grund anders traum interessengebiet ehemann hoffen lenken zutreffen handlungsabschnitt todestrakt vorgehen verfassen themenschwerpunkt zeremonie wahrnehmung seit jahren sanktionieren alternativ welt zu spät polizei todesstrafe überreden ehelichen interessant bewegen mädchen bieten kalt erwischt faktor niederländisch aspekt nichts dafür können indiz anrichten hinrichtung spannend weg frage projizieren schuld aufregend hass schmucklos gefühl ignorieren
Laut Amnesty International wurden in den USA seit der Wiedereinführung der Todesstrafe im Jahr 1976 1.465 Menschen hingerichtet. Am 01. Juli 2017 gab es 2.817 Todeszelleninsassen, darunter 53 Frauen. Die Todesstrafe in den USA ist ein Thema, das mich seit Jahren begleitet. Für mich sind staatlich sanktionierte Hinrichtungen nicht nur eine Frage von... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kate Jarvik Birch – Tarnished 19.11.2019 08:00:00

fortsetzung schwäche unentdeckt szenario unschuldig naiv positiv widersprechen mitleid ungewiss unterstützen unmöglich jung dramatisch versuchen einführen ende stecken bühnenautorin erwähnen in der lage mädels ausrangiert mut glauben nupet band 2 usa entlaufen kritik bereiten mangeln nötig helfen übersteigen resolut labor zerbrechlich plausibilität ergreifen bedauern fehl am platz tarnen gemeinsam egoismus ella fehleinschätzung glaubhaft unraveled spontan freude einschlagen lesen kaum zu unterbieten preis gefährlich ärgern handlung maßlos heimat verlangen eng unfair flucht konsequenz hervorragend mädchen springen kate jarvik birch vermuten welt kindheit bezeichnen young adult land spektakulär passen verleihen zumuten kette sensibel missy nerven weg besprechen auf den weg machen uraufführen zwingen haustier freundin ruppig unsterblich zusehen enttäuschend überleben sanft rezension freiheit zulassen hintergrund anstoßen harmonieren schreiben zwielichtig retten gewachsen zahlen gerecht werden genetiklabor keinen gefallen tun besitzer firma opfer arm überzeugend zart das licht der welt erblicken beginn quatsch erschüttern züchten entdecken möglichkeit recht haben sadistisch überspielen auf der straße logik bereichern auftritt wirken protagonistin schleichen grenzenlos kapitel wesen mutter heldin autorin entwerten grausam auf sich selbst gestellt mutmaßlich fänge allein journalistin erkennen tatenlos entscheiden ausgeliefert elaine birch handlungskonstrukt wagen charakterisierung figur stück selbstbewusstsein befreien aufregen aus dem hut zaubern handlungsverlauf paar reich grenze leidenschaft ich-erzählerin richtung initiative sklavin enden perfected kämpfernatur perfektioniert mordserie erleben lager gefallen erwarten besser erblühen zorn aufnehmen liebe geboren veröffentlichen charakter entkommen website grazil gelände in der familie liegen fliehen actionreich im eiltempo entwicklung sohn flüchtlingslager eindruck leidensgenossin skeptisch befinden kanada tarnished anwesenheit rahmen karriere ausdrücklich entfernt reaktion trennen dystopie geschichte debütroman präsentieren lebenserfahrung trilogie tochter unsinn profil ereignis verletzlich erzählung gefährden praktisch ich-perspektive kilometer unrealistisch schaden bevölkerung ziel erfolg familie klären buch 1 stern note auf sich nehmen verboten töten science-fiction erwecken gehorsam horizont schaffen große liebe schwarzmarkt sprengen erklären schwach offensichtlich freier wille arbeiten zur seite stellen drücken beißen abwegig in den sinn kommen startschuss brennende reifen nötigen penn stoßen genetik hinter verschlossenen türen salt lake city
Auf ihrer Website erklärt Kate Jarvik Birch, ihre Liebe zum Schreiben sei in ihrer Kindheit erblüht. Was sie nicht erwähnt, ist, dass diese Leidenschaft in der Familie liegt. Ihre Mutter, Elaine Birch, arbeitete 30 Jahre als Journalistin, bevor sie eine Karriere als Bühnenautorin einschlug. 2011 wurde das erste gemeinsame Stück von Mutter und Tocht... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Wie manche Freiheit und Sicherheit gegen Bequemlichkeit eintauschen. 29.11.2017 00:28:02

dumm blöd sicherheit spiele telegram alexander naiv allgemein stefan freundschaften verlauf chat computer gehackt konversation freunde bequemlichkeit bekanntschaft
In meiner Jugendzeit hatte ich so manche Freunde/Freundinnen mit denen ich meistens was mit oder am Computer gemacht hatte, fast immer zu damals schon das Daddeln / Zocken ergo spielen von Computer Spielen. Ein kleiner Teil jener Personen von damals hat sich über die Jahre des älter und Erwachsen werden erhalten bis zum heutigen Tag, … ... mehr auf zeichenweber.de

Negativ antriggern 08.05.2019 09:19:14

vorurteile medien antriggern aufregen social media schmerzpunkt pinnwand konsumieren verschwörungstheorien bezweifeln negativ negativität teilen kommunizieren widersprüche fake-news reinversetzen alarmismus verständnis facebook versagt harmoniesucht kritik diskutieren totschweigen formulierung naiv wertschätzend lüge probleme weltsicht libellchen persönlich interagieren abwägend fähigkeit köder
Es gibt Dinge auf Facebook die mich jedes Mal negativ antriggern wenn ich sie lese. Dazu gehören offensichtliche Köder auf die die Menschen immer wieder reinfallen, Fake-News die bereits mehrfach widerlegt wurden aber immer wieder aufpoppen, Meldungen die man nicht teilen sondern kopieren soll, oder umgekehrt und Nachrichten die man unbedingt teile... mehr auf libellchen.wordpress.com

Wolfgang Herrndorf – Tschick 13.08.2019 09:00:53

raum erlebenswelt wagen patient figur qualität stammen unwiderlegbar adaptieren einbrocken beeinflussen allein überlegung russe glioblastom deutschunterricht bedürfnis mutter held vater feststellen statistik metaphorisch erwarten kugeln vor lachen erleben auftauchen minderjährig jugendroman im inneren verblüffend groß maik klingenberg heißen regel verlorenheit schonungslos vergessen bösartig einblick autor ortschaft sympathisch verwahrlosung selbstfindungsprozess keine ahnung bemerkenswert interaktion sprechen alltag blog mann in vollem gange eltern entstehen auseinandersetzen tür eindruck lebensbejahend entzugsklinik sommer lächeln begeistert an den haaren herbeigezogen beeindruckend wünschen fliehen weit alltagsflucht assi gelingen hinsehen zu hause nichts vor haben spektrum botschaft lebensfreude anlaufschwierigkeiten lada assistentin feigling gedanke gelegentlich wunderbar geschichte provinz stark unterschiedlich sehnen kauzig blau ernsthaft tschick wolfgang herrndorf unkompliziert 14-jährig selbstmitleid ich-perspektive ins gesicht zaubern verstecken intim krass weinend ausnahmslos deutschland hirntumor quer verlassen geisterhaft führen zu papier bringen person intensiv ankommen lebenslust chemotherapie anständig aussteigen realitätsflucht verbinden halten hellersdorf erstaunlich buch fatalistisch schön illustrieren familie arbeit und struktur beschreiben leer beginnen erfüllen einwiligen emotional beängstigend wohnen langweiler verhalten fehlen verschwinden roadtrip geschäftsreise liebend einsamkeit hochgelobt von zauberhand charisma jede menge gymnasium schaffen lachend lesenswert gewässer eine rolle spielen bescheren deutungsansatz reise zweifeln realistische fiktion naiv sensibilität auge positiv verbeult unvermittelt herumschalgen mitschüler jubilieren umhauen unterstützung mühelos erklärung aufweisen belanglos fürsorge rest abwesend erkrankung leben beschließen glaubhaft aufhalten erpressung real deutsch graben andrej tschichatschow treffen laune schenken ausbrechen geklaut tief flucht tödlich sinn ergeben thematisch junge witzig suchtfaktor geborgt erobern lesen erwachsen abenteuer schmerzhaft interpretieren eintauchen fahren verfassen ärger trübsal blasen land young adult beherrschen tagebuch sommerferien modernisieren herrlich einrichten schrottreif selig haus auto chronik mitnehmen finden verschieden weg 4 sterne hoch lebensumstände abenteuerroman landstraße modern aussicht schreiben durcheinanderwirbeln situation herz prinzip bewusst selbstmord plattenbau bezugsperson sitzen sozial kommentar offen freiheit ähneln schicht rezension lebenserwartung gesellschaftlichen grundlegend schnell beweisen ostdeutschland zu tode fähig hemmungslos mitmensch individuum makaber niederschmetternd grund festhalten lieben betrachten bestrahlung gegensatz
Wolfgang Herrndorf beging am 26. August 2013 Selbstmord. Drei Jahre zuvor war bei ihm ein bösartiger Hirntumor (Glioblastom) festgestellt worden. Während dieser drei Jahre führte er ein Blog-Tagebuch namens „Arbeit und Struktur“, in dem er schonungslos offen seine Gedanken zum Alltag mit einer tödlichen Erkrankung festhielt. Ich habe es gelesen. Es... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Keine Macht den Nazis 05.02.2020 17:27:37

naiv union macht blut nazis gedichte
Weil keine Macht den Nazis ist passé. Schon machen Union und FDP mit ihnen gemeinsame Sach‘, vorprogrammiert ein heftiger Krach. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

Hochgefühl 22.06.2019 12:14:04

energie hochgefühl kur aktivität freiwillige erziehung gesund kraft sucht helfen naiv putzen ehrenamt libellchen persönlich couch
Nach meinem letzten Dienst ist es mir enorm aufgefallen. Freiwillige Hilfe verursacht bei mir ein total arges Hochgefühl. Ich komme nach Hause, bin körperlich geschafft, aber total aufgekratzt. Kaum heimgekommen will ich mir gleich den nächsten Dienst eintragen. Es ist wie eine Sucht. Schön langsam verstehe ich die Menschen die sich aufopfern um an... mehr auf libellchen.wordpress.com

Jane Nickerson – Strands of Bronze and Gold 02.10.2018 09:00:47

ansatz wyndriven abbey kleider weiß charles perrault usa adlig kritik privilegiert damensattel rote haare konzentrieren helfen jeanne d'arc verhätschelt schaurig beziehung originell sklavenhaltung beunruhigt vorsetzen weltfremd naiv goldener käfig bemühung inszenieren angst handeln ehefrau erforschen auseinandersetzung geschehen atmosphäre leid tatsache gefährlich schriftstellerin erzählen verstreichen original entscheidung interesse moral südstaaten southern gothic bedauerlicherweise annäherung entsetzt unverbindlich gentleman verarbeitung frauenbild zurechtkommen schmückendes beiwerk geheimnis tagsüber transferieren ansprechen leben us-amerikanisch zimmer schmach jane nickerson kompliment erinnerungsstück norden finster underground railroad aufdecken märchen chance zu tun bekommen nordamerika interessant taktvoll bieten vorstellung implikation dame scheuen spüren strands of bronze and gold heidenangst young adult wirtschaft blickwinkel plantage schmerzhaft sklaverei anklingen luxus aufarbeitung 1697 hoffen kostüm überzeugend fürchten irrelevant kind entdecken traum erwartung witwer protagonistin 1855 schrecklich vorbild rezension verfügen pate nicht genug zulassen konfrontieren wiedererkennungsmerkmal ablehnen opulent gemälde streifen abhängig unterstützerin individuell tod ziehen lesart auszeichnen effektiv talent kreativ reich alt erfassen lektüre attraktiv verheiratet adaption gruselig mystery unheimlich vater erweitern verwenden prominent hübsch vergangenheit komplex bedürfnis motiv grausam antiquiert kultiviert romantisiert bedeuten stammen sichtweise figur gelingen sexualisiert bernard de cressac empfinden schätzen tollpatschig historisch darstellung sabotieren sich selbst überlassen unzureichend ursprünglich nacherzählung auseinandersetzen entzücken erinnerung schade mann faszinieren basis dekadent autor diffus drei vorlage charmant blaubart einziehen langweilen historische fiktion verlassen erzählung anschließen verkörpern 2 sterne bühne ich-perspektive gewinn serienmörder schmeicheln anwesen einjagen überraschend bitter flur fremd geschichte mississippi kalter schauer französisch thema gilles de rais aufbrechen enttäuschen petheram mittelmaß vielversprechend ausbremsen nutzen ermorden tagtraum reichtum kritisch horizont mitstreiter setting persönlich sophie 19. jahrhundert angstbehaftet banal erwachsene erfüllen beginnen oberflächlich mensch neu umfassend auffallen unbeholfen buch erstaunlich verbinden erlauben entfaltungsspielraum
Als Kind fürchtete ich mich schrecklich vor dem Märchen „Blaubart“. Die unheimliche Geschichte des reichen Adligen, der seine Ehefrauen ermordet und ihre Köpfe aufbewahrt, jagte mir eine Heidenangst ein. Ursprünglich stammt das Märchen von dem französischen Autor Charles Perrault aus dem Jahr 1697; historisches Vorbild für die Figur des Blaubart wa... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Natürlicher Dienstag # 50 – Sylvaner Naiv 02.06.2020 11:28:15

rheinhessen 2016 silvaner vin naturel natürlicher dienstag naiv wein natã¼rlicher dienstag michael teschke sylvaner
Wenn es um Silvaner geht, führt vermutlich kein Weg an Michael Teschke vorbei. Dabei kommt er nicht aus Franken, nennt keine berühmte Lage sein Eigen und besitzt lediglich 2,5 ha Silvanerreben. Von denen sind allerdings die allermeisten alt bis uralt. … Weiterlesen ... mehr auf chezmatze.wordpress.com

Aileen P. Roberts – Das magische Portal 30.07.2019 09:00:23

albany erscheinen schottland fantastik schnellstmöglich stammen verschollen entscheiden feminin erkennen das magische portal element autorin facette offenbaren verspielen früh hübsch unscheinbar verzaubert vermächtnis nachricht aileen p. roberts spielwelt aufrichtig regieren universum schwärmerei grenze unehrlich reich alt näherkommen detail thronerbe wichtig verbergen versinken fan vollständig langweilen interessieren depression verschweigen beschleichen respekt folge diffus schwer erfahren beileid unverantwortlich horrend einsehen parallel wissen liebesgeschichte überstürzen fiktiv leser zweifel lähmen vertreter schade bezaubernd kränken überzeugen entschlussfreudigkeit auslegen übergang verschwörung versterben konsequent volk darian unglaublich empfinden entsprechen schätzen qualvoll crossgenre nennen realismus gelingen durchlaufen zu wenig tochter charme gestalt verleihen studienreise fiktional trilogie tot reflexhaft lücke geknechtet verkehren fokussieren herzlos erweisen thema pseudonym high fantasy nachvollziehen geschichte ernsthaft claudia lössl ändern abwechslung kennenlernen bestimmen bemühen selbstmitleid zusagen verloren hinausgehen 2 sterne glühend den rücken kehren gravierend ereignis stephan lössl trilogieauftakt überraschen ebene kenntnis berühren buch neu geschmackssache mensch familie nicht schlecht zugunsten willkommen beginnen oberflächlich emotional verleger fehlen verhalten schemenhaft verrückt gegebenheit übel magisch ausgiebig setting klingen sprichwort erschaffen zweidimensional sammelpseudonym politisch weltennebel läuterung ende geschehen verlust position schwerfallen jung hindern reise auslösen territorial geraten erlösen naiv roman wahrheit verzeihen beziehung lateinisch verlag krankheit kritik vorahnung heimtückisch thron bestätigen glauben aufgehoben besagen passieren deutsch real trauer mögen steuer vogelscheuche geheimnis tragisch fantastisch verträumt anrecht getrieben beliebt harmlos in erinnerung kurzentschlossenheit konsequenz worldbuilding kreis fantasy prinz tief heimat interesse auf ewig handlung mia schriftstellerin punkt ökonomisch ungeachtet beurteilen leiden lesen verfassen wunsch interpretieren wirtschaft publikum eintreffen land urban fantasy allein lassen willkür hinterlassen egoistisch welt c.s. west zu spät vorstellung umreißen hingezogen fühlen bieten betrügen goldmann weilen verzweiflung anfangs schwanen frage hoch im alter von zurückkehren schmerz fordern wohlhabend ausgewachsen weltendesign in besitz nehmen klein gefühl entwickeln schlecht tod auffassung streifen situation gesetz gemälde spirale sozial in sicherheit kämpfen stellen königlich realität rezension politik überleben in die tat umsetzen aussprechen geschehnisse vorstellen band 1 wert grob schnell vorbereitet grundlegend wirken logik gut anfühlen glücksspiel ehemann selbstekel suhlen opfer inkonsequent typ
Aileen P. Roberts war das Pseudonym der deutschen Fantastik-Autorin Claudia Lössl, die tragischerweise im Alter von 40 Jahren am 05. Dezember 2015 verstarb. Sie hinterließ ihren Ehemann Stephan, mit dem sie unter dem Sammelpseudonym C.S. West ebenfalls fantastische Romane verfasste, und ihre Tochter. Die Schriftstellerin litt unter einer schweren K... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Die Sprache der Stellenausschreibungen 02.03.2019 00:00:00

aus der zeitung naiv
... mehr auf matthiasausk.blogspot.com

Serienlandschaft: Besprechungen in fünf Sätzen („Doctor Who“ Season 11, „Love, Death & Robots“ Season 1, „Game of Thrones“ Season 8 unvm) 10.11.2019 14:00:15

season 2 jodie whittaker schlacht von winterfell j.k. simmons halloweenig the witness serien challenge accepted serienbesprechungen in fünf sätzen olympische blogdisziplin stranger things tv show game of thrones anthologie love death + robots naiv counterpart kritik kurzbesprechungen netflix chilling adventures of sabrina doctor who season 11 season 8 serienlandschaft luftpolsterfolie babylon berlin daenerys review zima blue season 3 tv tv-serie
Ich jammere ja ständig darüber, dass sich hier unendlich viele Serienbesprechungen stapeln, die geschrieben werden wollen. Wann habe ich soviele Serien geschaut? Eben über das Jahr verteilt. Und um den SUB (hier: „Stapel ungeschriebener Besprechungen“ 😉 ) abzubauen, wage ich dieses Mal etwas, das mir von Natur aus schwer fällt. Mich kur... mehr auf missbooleana.wordpress.com

Maggie Stiefvater – The Raven Boys 06.11.2019 08:00:06

fantastisch detailliert tragisch schwerwiegend andeuten totenwache leben geheimnis schicksal tote knüpfen erzählen junge schick antwort kraft handlung lesen atmosphäre zwischenziel abenteuer tief inspirationsquelle faszination fantasy hervorragend ausleben transportieren naiv hypothese befriedigend bereithalten unschuldig geschehen nonverbal verantwortlich vorbestimmt verstört besiegeln handeln the raven boys ahnen wild ehefrau darstellen aglionby academy mühelos gansey linie wahr angenehm rennfahrerin unmissverständlich geheimnisvoll peripherie realistisch verlag warten motivation erwehren örtlich bereiten privilegiert sterben markustag verfügen rezension unbestreitbar kritiken geist beweis am werk beenden individuell fernhalten tod prophezeiung schreiben sehen wahrsagerin bewusst unausgesprochen auftakt grund kind erfolgserlebnis betrachten überzeugend lieben passion opfer zauberhaft hoffen noah steinig aura wirken besuchen gewicht bedeutung band 1 schnell geläufig spiel welt musikerin energetisch verschlungen flüchten normal ernsthaftigkeit suche ärger verleihen lebendig young adult hinterlassen schriftsteller ley-linien landmarke literatur urban fantasy annahme 4 sterne manifestation schmerz schockierend zeitvertreib melancholisch finden privat weg tanzen erregend gegenwart gerade leser dämon wissen bemerkenswert liebe mitfiebern etappe verlieben ansteckend zweifel alltag the raven cycle unbemerkt interessieren macht charakter freunde diffus kirche 16-jährig folge einsetzen oberfläche sohn systematisch uniform energie mittel existenz freudig biografie reizvoll schade strömung anspruchsvoll konsequent eindruck fesseln autorin versehen schnitzeljagd versprechen komplex mutter aufkommen existieren basieren infizieren erscheinen atemlos figur besitzen entscheiden geschihte beeinflussen beklemmend verfolgen stammen schicken bedeuten befreien grenze reich kuss gewissenhaft ronan selbstbewusstsein talent statistisch mystisch düsternis gruselig melancholie erwarten lektüre leidenschaft elektrisieren manuskript schüler buch prickelnd familie ziel steinkreis maggie stiefvater gelangweilt prähistorisch reihenauftakt mission schicksalhaft magisch konzipieren überwinden lesespaß beginnen auf der suche theorie kummer spekulation rätselhaft blue sehnsuchtsvoll sicher herausfinden regal thema vorzeichnen adam stark erbringen einladen bekannt kulturstätte erhoffen lauf nehmen begegnen anschließen kompliziert name düster seele begleiten frau künstlerin schließen verhaltensweise erreichen kennenlernen fasziniert reihe tetralogie bedeutend happy end kilometer anordnen
Maggie Stiefvater ist eine Frau vieler Talente: Autorin, Künstlerin, Musikerin, Rennfahrerin, Ehefrau, Mutter. Sie besaß stets das Selbstbewusstsein, jede ihrer Leidenschaften auszuleben, doch ihre vermutlich älteste Passion ist das Schreiben. Sie begann bereits als Kind, Geschichten zu schreiben und schickte ihre Manuskripte erstmals mit 16 Jahren... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

blauäugig 17.11.2019 14:31:54

blauäugig dorli schweizerdeutsch poesie schwiizerdütsch steinwords das herz am rechten fleck haben naiv gedicht
S‘Dorli isch trotz bruune Auge blauäugig öppedie es het en zimli starche Glaube wo halt chindlich irgendwie vertraut dass alles positiv und guet uf Wäge isch mä cha au säge s’isch naiv grad‘s Gegeteil vo kritisch Drum chunnts halt vor, das mängs nid so wie’n Ääs dänkt sich verhaltet dass Ääs enttüscht wird und derno si … ... mehr auf brigwords.com

Terry Pratchett – Alles Sense! 05.12.2018 08:45:48

fürchten lieben opfer ironisch zipperlein schrulle klug schleichend bewegend party gegensätzlichkeit individuum trostlos irdisch wappen verleihen last beweisen motto ausrangieren untote körper ungerecht rauswerfen vorstellen öffnen aussprechen himmelschreiend persönlichkeit hilfe charakterlich lacher gegenteilig rezension schnitter behandlung individualität tod verbannen fragen herz schmach entwickeln ordentlich agieren kette spezies gewohnheit britisch windle poons queen gesellschaft frage ritterstand stauen explosiv beinhalten missfallen verpassen ernsthaftigkeit domizil mithilfe innig beherrschen hinterlassen kunde chaos umstände handlungslinie alter verlaufen erobern vermischen lesen reifung bevorzugen uhr witzig interesse stur merken fantasy lebensuhr hervorragend heimelig hässlich bewohner angehen vornehmen einstellung rolle bedanken wundervoll funktion ruhestand in die hand drücken hardrock-band gewohnt bäuerin leben unnahbar posthum lösung personifizieren unzeremoniell hauptrolle kühl knochig zombie danken verstorben weit entfernt sterben beziehung alter knacker wiederauferstehung untot humor greise naiv roman bescheren versuchen erwachen gewinnen ende klamauk entgegenbringen ankh-morpork ankh simpel persönlich literarisch resultierend blue öyster cult discworld lieblingsfigur invasion selbsthilfegruppe gemeinsamkeit sicher quicklebendig abwesenheit verrückt minutiös besonders beginnen erfüllen ausgangssituation ausgerechnet tendenz kontakt spielen aufblühen mensch untersuchen sterbliche buch unverständnis erlauben speziell ungewollt anspielung begegnung paradox morpork-eule berühren verbinden problem intensiv ticken vergraben gesellschaftskritik gehilfe dienst direkt führen kompliziert senil unangemessen annehmen betrachtung liebenswert zusagen geschäftsmäßig gespannt erfahrung verteidigen reihe leben und tod kauzig anteilnahme sensenmann high fantasy erheben thema band 11 rauswurf fokussieren sir terry pratchett lebensfreude lücke vorgesetzte botschaft nennen empfinden treiben dahinscheiden entwicklung bewerkstelligen komisch lebensenergie tür begreifen zum verhängnis werden typisch ähnlich scheibenwelt kompagnon reaper man uralt spaß stadt einig stiften entfaltung handwerk würdig angewiesen zusammenspiel vermutung bemerkenswert amüsement charakter selbstbestimmung autor sympathie bequemlichkeit zauberer anfang job alt protagonist planen befreien rente zwangsruhestand pflegen universum richtung lektüre gevatter tod alles sense adelsstand erwarten mitgefühl erleben gefallen bedrohung friedlich lernen prominent mysteriös unprofessionell über sich hinauswachsen schicken einbrocken heimlich jenseits art figur existieren basieren terry pratchett
TOD ist meine absolute Lieblingsfigur des „Scheibenwelt“-Universums. Seinetwegen begann ich überhaupt erst, die Reihe zu lesen, denn mein erster Roman von Terry Pratchett war „Gevatter Tod“. Der verstorbene britische Autor selbst pflegte ebenfalls eine spezielle Beziehung zu seinem Schnitter. 2008 wurde er von der Queen in den Adels- bzw. Rittersta... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Gute Menschen 15.04.2019 12:11:56

betrogen radikalisieren ehrenamtlich lächeln rache zufrieden gute menschen wissen migrationshintergrund frierend hungernd kriege helfer menschen hintergangen belogen kampf ausnutzen menschheit schimpfwort verrat helfen naiv grausamkeiten schmetterlingseffekt dankbarkeit frieden verwerflich gutmenschen spirale der gewalt grabenkämpfe kleinkindalter glücklich libellchen persönlich mehrheit traumatisiert realität minderheit herz registriert
Seit der Flüchtlingskrise 2015 ist das Wort „Gutmensch“ bei uns ein Schimpfwort. Was ich total wiedersinnig finde. Wie kann es ein Schimpfwort sein ein guter Mensch zu sein? Ich war damals nicht an vorderster Front – oder an irgendeiner Front. Ich engagierte mich nicht, verfolgte aber was da passierte. Und im Herzen war ich auf [&... mehr auf libellchen.wordpress.com