Tag suchen

Tag:

Tag oberfl_chlich

Mundhygiene deluxe 02.12.2018 10:59:17

zahnarzt kreislauf arbeitstsag in die gänge kommen buchhaltung schmerzhaft kalt oberflächlich beeindruckt ungemütlich mundhygiene termin absagen libellchen persönlich schmerzen deluxe migräne schnell
Wenn ich ein paar Tage gesundheitsbedingt ausfalle, dann fällt es mir immer extrem schwer wieder in die Gänge zu kommen. Da gleich mit einem Arbeitstag durchstarten ist fast nicht möglich. Das ist übrigens auch eine Alterserscheinung. Früher ging das alles irgendwie leichter…. Mittlerweile weiß ich aber schon, am Tag vor dem Arbeitstag muss i... mehr auf libellchen.wordpress.com

Montagsfrage: Einsames Leserlein? 26.11.2018 00:50:55

normal detailliert vertrauen eltern durchschnittsleser rezension hinausschicken abfinden niederschreiben begeisterung verstehen loslassen begeistern ausformulieren reden eines besseren belehren vordringen ebene auseinandersetzung leben einsehen befriedigen ventil lesen überlegung gezielt couch raus erinnerung richten akzeptieren gedanke teilen montagsfrage enttäuschung ermöglichen aufzwingen genießen leser analysieren schreiben treffen diskutieren neuigkeiten & schnelle gedanken geschmack zufriedenstellen magisch besser nachvollziehen bedürfnis problem stimulieren mitteilen reflektieren provozieren empfehlung november 2018 einprägen adresse anders wort reichen erwarten genügsam oberflächlich überraschend lektüre erscheinen fundamental mitreißen ausführlich sprechen gleichgesinnte phänomenalität leidenschaft emotion veranstalten lieblingsbuch real gefallen idee empfindung tiefe positiv abverlangen antonia abenteuer fabulieren beantworten lauter&leise erzählen mensch helfen gefühle abschließen reaktion bloggen rechnen kennen drängend negativ leseerfahrung buch lauter&leise alternative intensiv urlaub weiterziehen schwärmerei aufregend unterscheiden tatsache
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich stecke voll in der Vorbereitung meines Berichts zu „Harry Potter: The Exhibition“. Geschrieben ist er, jetzt muss ich ihn nur noch hübsch gestalten mit Fotos, Links und Logos und ihn ein paar Mal Korrektur lesen, bevor ich ihn euch präsentieren kann. Ich denke, das wird toll, denn ich habe von […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Justine privat – Der Schminktisch 23.10.2015 00:23:00

geschenk mädchenkram beauty schminktisch schminken oberflächlich geburtstag kosmetik aussehen
Es gab eine Zeit da habe ich mich nicht getraut das öffentlich zu sagen, aber tatsächlich bin ich ein Mädchen. Oder sogar schon eine Frau? Weder Mrs. Spears noch ich sind uns da so sicher – doch das soll auch gar nicht das Thema sein. Eigentlich geht es heute um eines m... mehr auf justinewynnegacy.blogspot.com

Spruch zum Wochenende: Menschen sind seltsam 29.01.2016 09:22:25

ziele leben reichtum spruch zum wochenende freundschaft bewusstsein wundern vergänglich dalai lama geld oberflächlich zitat gesundheit gegenwart spruch sterben mensch wochenende
Ein Gespräch mit einem guten Freund über den stets unterschätzten Wert von Gesundheit, von den wirklich wichtigen Werten des Lebens, hat uns an ein Zitat des Dalai Lama erinnert. Auf die Frage, was ihn am meisten überrasche, antwortete er: „Der Mensch, denn er opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um … ... mehr auf meinesichtderwelt.wordpress.com

LIFESTYLE: DER TEUFEL TRÄGT PRADA…WENN ER BLOGGT 04.10.2017 04:03:13

ootd lecker & feel-good! zitate von fashionbloggern glosse journalisten fashion texte nur luft der teufel trägt prada wenn er bloggt oberflächlich kritik modejournalisten fashionblogger belanglosigkeiten dumme floskeln instagram konsumkaiser lifestyle lifestyleblogger blogger schreiben quatsch
Zu Beginn meiner Bloggerzeit hatte ich durchaus überlegt auch mehr Modethemen in den Blog zu bringen. Gerade im Männerbereich gab es noch nicht so viel Auswahl, und in kürzester Zeit wurden damit viele Leute bekannt und „begehrt“. Nun ist Ruhm und Ehre nicht unbedingt mein erstes Ziel, wenn es ums Bloggen geht, und da ich […]... mehr auf konsumkaiser.com

Sonntagsfreude: Wiener Gespräche 13.11.2016 07:38:18

vertrauen gespräch zeitfenster offenheit sonntag sonntagsfreude oberflächlich thema zufall wien wochenende
Wenn sich inmitten einer sonst eher unkonkreten Gruppenkonstellation einen Moment die Oberflächlichkeit hebt und Platz macht für intensive Gespräche. Wenn 3 Frauen übrig bleiben und sich Offenheit und Verständnis breitmacht. Dann entstehen Momente, die einfach nur guttun, von denen ich für lange Zeit zehren darf. Ich freu mich auf einen weiteren Ta... mehr auf meinesichtderwelt.wordpress.com

Jamie Shaw - Rock my Heart 12.08.2017 10:46:00

rockstars rezension rockerszene musik rock my heart blanvalet challenge oberflächlich blanvalet liebesromane klischees liebe buchentpfehlungen feuchte träume jamie shaw sänger
... mehr auf justinewynnegacy.blogspot.com

Über Sex im Spannungsfeld zwischen Versorgung und Entsorgung. Oder: SEIN und ERKENNEN statt DARSTELLEN und VORSTELLEN. 28.01.2014 02:37:41

begierde illusion vertrauen verbundenheit vorstellung isolation verlust pornografie-sucht sex-industrie befriedigen enthüllen missbrauch kern masturbations-sucht porno suchtmittel gesund onanie innen gesundheitsschädlich hingabe verbindung selbstbefriedigung außen gefallsüchtig empfinden ausweg gefallsucht qualität nofap begehren einsamkeit täuschung selbstbestimmung perfekt masturbation ende spiel sex gegenüber sucht wünschen prostata-krebs bereichern sex-arbeit oberfläche frieden oberflächlich masturbieren gesundheit prostituierte gesundheitlich innere fortsetzen vorstellen befriedigung kontrolle verlieren sein betrug liebhaber erkennen lust echt tiefe medizinisch freiheit sexualisieren manipulation beenden darstellen gewalt sexuell darstellung sexsucht begegnung gewinn zwang erkenntnis täuschen fälschung quantität orgasmus kontrollieren gelüste sexual zwingen konsum pornografie sexualität
Die süddeutsche Zeitung veröffentliche vor kurzem auf ihrer Webseite ein Interview mit Alexander Rhodes, dem Gründer der sogenannten „NoFap“-Bewegung. Auch wenn ich mit seinen Ansichten nicht völlig übereinstimme, so teile ich wiederum manches und halte das Interview für lesenswert. http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/584374/Oh-Na-Nie Bemer... mehr auf suchtfrei.wordpress.com

Nicole Paskow: Das Gefühl, Bescheid zu wissen über all das … 21.06.2018 00:01:28

sicher spüren nicht wissen überschreiten gefährlich bescheid wissen bereit angstvoll vorstellungen stabil lebensangst grenze nicole paskow sich vormachen aufgeben lauwarm oberflächlich kompromisse allgemein kontrolle ungefähr ich-gefühl fühlen
  Es geht eigentlich nur darum, herauszufinden, was Du Dir alles vormachst in Deinem Leben. Um so den Weg frei zu machen, zu dem, was ursprünglich in Dir angelegt ist. Wie viele Kompromisse gehst Du ein, um Dich sicher zu … Weite... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Kim Harrison – Bluteid 11.09.2018 09:00:37

neuanfang dialog aufbürden schlagabtausch das herz auf der zunge tragen rezension ablehnen turbulent versuchen ethisch konflikt willkürlich definieren investieren überstehen kritisieren band 8 absehen fazit erreichen nick 2 sterne sympathisch lächerlich szene ansatzweise urteilen 12-jährige hexe treffen mögen magisch nachvollziehen verlag übergreifend aggressiv unter kontrolle problem beziehung erhalten privileg gewissensbisse erleben verwickeln situation veränderung zirkel erfolg den hintern retten entgegenwirken anders verbringen halten blond inhaltlich affäre geld wesen oberflächlich kastrieren erscheinen angreifen handlung quetschen gefangen aktionismus charakter bedrohung erzeugen meinung vermeintlich hysterisch kreischen verhalten entkommen protagonistin the hollows alcatraz echt tiefe schriftstellerisch positiv wiederholungsschleife rührselig jagen hexenzirkel geschichte verlassen abenteuer effektiv auswählen eindruck großteil schade verdampfen gestalten neigung laut einbrechen erzfeind heldin besserung zurückschlagen radikal entwicklung planen identitätskrise handlungslinie schwer begabung dämonisch verschwinden gemeinsam überzeugen reibung reihe vertreten vertrauen weiße hexe wie vom donner gerührt theoretisch zukunft plan mittel zum zweck name verbrechen umsetzen verstehen wirken erbe autorin schreien konzipieren kleinigkeit zweifelhaft weggeben schwerfallen überwältigend herausfinden ausnahme loswerden beschließen belasten abbrechen waghalsig erinnerung trent kalamack wunderbar widersprechen grenze zustimmen bestätigen verständlich einsetzen übertrieben ersetzen ärgerlich jenks dawn cook abgrenzung buchhandel deutlich stellen leser ungelesen kindheit pseudonym fantasy gewaltig schülerin tschüss karriere einbrocken lektorin einsortieren rothaarig lebensland handeln zuneigung die finger im spiel haben passieren in wahrheit black magic sanction laurell k. hamilton prinzip wahr perücke konsequent ärgern besitzen potential von vorn folgen erwarten entscheidung weiterentwickeln fähig repetitiv lektüre überstürzen blutkind besorgen wandelndes chaos eigenschaft dämon ivy aufbrausend erfahren riege armutszeugnis einzigartig gravierend real dienen idee lösung körperlich bluteid vorwurf rachel morgan standard anerkennen auslegen unerträglich betonen aufbringen ex-freund emotional beginnen ausreichen verzichten ausflug freunde neu urban fantasy überfordern können entwerfen empfehlen individuell eignen egal folgeband buch riskant kim harrison integrität unreif atemlos moralisch schwierig temperament vertreter schockiert kampf action
Kim Harrison begann ihre Karriere unter ihrem echten Namen Dawn Cook als High Fantasy – Autorin. Anfang der 2000er wagte sie eine radikale Veränderung und schrieb den ersten Band der „Rachel Morgan“ – Reihe, der von ihrem Verlag Ace abgelehnt wurde. Sie fand zwar einen neuen Verlag, ihre Vertreter_innen wollten jedoch einen Neuanfang – mit […... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

ausgelesen: Julian Fellowes „Belgravia“ 20.02.2018 14:00:47

upper class konflikt brockenhurst ausgelesen pope review downstairs oberflächlich upstairs historienroman trenchard fellowes literatur liebesgeschichte standesunterschiede belgravia schmonzette
Ende letzten Jahres überkam mich die Melancholie. Downton Abbey und seine Christmas Specials gehörten doch irgendwie immer zu der Jahreszeit und fehlten mir. Vorausschauenderweise wartete in meinem Regal bereits Belgravia, ein Buch Julian Fellowes‘, das möglicherweise das Upstairs-Downstairs-Feeling wiederbeleben würde. Die Chancen standen gu... mehr auf missbooleana.wordpress.com

An der Donau… 24.06.2018 11:17:00

oberflächlich vienna city beach club lebensgeschichte essen libellchen persönlich lebenssituation abendevents selbstdarstellung ausnahme schöne menschen donau netzwerken wohlfühlen schlaf selbständig
Am Donnerstag war ich aus! Abends! Mache ich normalerweise nicht, da ich in meinem Alter bereits meinen Schlaf brauche…. Als ich noch jung war, war das kein Thema, aber mitterweile sind Abendevents unter Woche einfach nix mehr für mich. Zumindest nicht wenn am nächsten Morgen um halb sechs der Wecker seinen Dienst tut! Doch diesmal […]... mehr auf libellchen.wordpress.com

Rezi: Sascha Berst-Frediani - Reue 12.03.2018 08:23:00

2 sterne oberflächlich krimi deutschland reue rezi
Reiz des Verbotenen!  Ein Dorf in Deutschland. Sie – jung, hübsch und beruflich erfolgreich, ihr Ehemann – derb und eher schlicht. Dass er nur am Wochenende zu Hause ist, stört sie nicht. Eigentlich wäre alles perfekt, wenn dieser Untermieter nicht wäre. Am Anfang spielt sie nur mit ihm. Aber die Versuchung ist zu groß. Und plötzlich ist es... mehr auf ladysbuecherwelten.blogspot.com

Angebrannt ist selten … 11.07.2018 20:18:25

trump gedanken & begegnungen seehofer meinungen angebrannt oberflächlich politikverdrossenheit unmenschlich ironie gedanken ehrlichkeit bissig spahn peinlich unglaublich politik
… ein Zeichen von besonders schönen, wie genießbaren Röstaromen! Nein, wenn etwas angebrannt ist, sollte man den kompletten Inhalt besser entsorgen. Einen neuen Topf nehmen. Neu anfangen. Du willst es nicht mehr essen. Du kannst es auch gar nicht mehr essen. Interessant wie leicht sich die einfachste Küchenweisheit auf das alltägliche Leben ü... mehr auf emily221.wordpress.com

Peter V. Brett – The Skull Throne 28.08.2018 09:00:18

rojer hitze einigkeit demon cycle machthaber reform beitragen wahnwitzig brauchen akt der verzweiflung duell rezension kleingeistig konflikt eines besseren belehren ansatz miln das höhere wohl freude tödlich khaffit briar eskalieren bereit unterstützen dämlich stimmen erreichen ausnutzen bürgerkrieg happy end gesellschaftlich angiers realistisch krieger szene hervorragend frau chaos früher weitreichend figur stark dumm mögen verkennen norden gegner fesseln einlassen verbünden bedürfnis erleben streitigkeit situation veränderung volk ungewöhnlich kolossal erneuerung bemühen jayan jahrtausendealt begreifen resonanz höhepunkt grausam zum haare raufen zusammenbrechen spion inhaltlich ausgangssituation truppen strukturierung high fantasy oberflächlich feministisch überraschend erscheinen peter v. brett hinter sich lassen beschleichen agieren erweisen widerstand feindseligkeit abban unschätzbar zufall herzogtum vereint seltsam leseerfahrung erbittert front verkrümeln thron the core strikt sharum'ting durchtrieben negativität bevölkerung schlagen klein selbstmörderisch revolutionär begründen positiv weiblich recht geschichte feind abgrund shar'dama ka leben und tod bewegen the skull throne thronfolge arlen weigern machtgerangel laut einfluss mensch froschperspektive gefühl eingehen einbläuen band 4 beschämend verfolgen machtkampf destabilisieren mann zurückdenken aussicht entwicklung wut grassieren erinnern weise schieflaufen niederschmetternd interessant waffenstillstand illusionslos raum kräfte verdruss lakton gemeinsam einiger abwesenheit reihe leesha kämpfen plan erziehung dringend fragen schädelthron wirken final sohn prügeln luft machen der tätowierte mann ohnmächtig ein für alle mal versinken traditionsbewusst wiederherstellen fallen führen lesen konservativ fragwürdig ahmann jardir bedrohlichkeit instabilität überwältigend maßlos spannung hochpolitisch zerbrechlich grundlos überwinden dienst präsentieren politisch möglich enttäuschung groß renna vergessen groll demoralisierend stürzen anstoßen roman intelligent sturz beilegen auf dem spiel stehen beeinflussen zurückstecken machtübernahme krieg fantasy potenzieren animositäten beginn 4 sterne erstgeborne beanspruchen hauptfigur aufflammen beabsichtigen gelingen kontrast einfallen wünschen im moment ärgern potential verhärten drohen erwarten autorität entscheidung schwelen schützen frieden widerwärtig geschlossenheit lektüre heranwachsen scheitern horc rahmen dämon vorherrschaft krasia uneinigkeit erkennen einzigartig gefallen involvieren schönheitsmakel zusammenarbeiten zornig kaste ehefrau verhindern inevera beenden unwille stören tötung zugestehen verstand rosig emotional menschheit herz patriarchat duo auswirkung neu elite macht allianz spaß zeigen unausgeglichen objektiv konstrastieren ashia selbsternannt neuheit einfordern thematik buch leiden horcling moralisch überwältigt offensichtlich uneigennützig hochspannend blickwinkel eingreifen
Sie fielen tief. Als ihr Duell auf Leben und Tod seinen Höhepunkt erreichte, stürzte der Tätowierte Mann Arlen Bales sich selbst und seinen Gegner Ahmann Jardir, selbsternannter Shar’Dama Ka, in den Abgrund. Doch ihr Sturz war kein Zufall, kein Akt der Verzweiflung. Arlen braucht Jardir. Er verfolgt einen wahnwitzigen Plan, um den Krieg gegen die [... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Jane Nickerson – Strands of Bronze and Gold 02.10.2018 09:00:47

heidenangst konzentrieren petheram damensattel talent stammen unterstützerin erfassen auffallen fremd nacherzählung rezension ablehnen verheiratet jane nickerson gefährlich verstreichen kompliment vorbild ansatz inszenieren auseinandersetzung leben konfrontieren sabotieren wirtschaft schaurig dame erweitern ermorden persönlich nordamerika sklaverei sexualisiert sichtweise rote haare 2 sterne schmerzhaft interesse langweilen empfinden mississippi historische fiktion figur taktvoll setting verarbeitung entfaltungsspielraum schätzen südstaaten kleider flur erwachsene norden gilles de rais bedürfnis young adult unzureichend beziehung goldener käfig sklavenhaltung zu tun bekommen alt traum bitter wyndriven abbey grausam unheimlich ursprünglich angst us-amerikanisch einjagen oberflächlich pate kritik überraschend umfassend moral verfügen bernard de cressac implikation ziehen dekadent erforschen kind protagonistin antiquiert verbinden adlig hübsch luxus geschichte verlassen effektiv schrecklich sich selbst überlassen darstellung schmückendes beiwerk zimmer mystery gruselig komplex opulent schade verkörpern erinnerungsstück angstbehaftet erzählen einziehen wiedererkennungsmerkmal mensch charles perrault aufarbeitung weltfremd tollpatschig adaption hoffen schmeicheln entsetzt mann auszeichnen strands of bronze and gold transferieren schriftstellerin erlauben bühne original interessant ansprechen chance leid tatsache sophie reich spüren originell unverbindlich streifen witwer erstaunlich historisch vorstellung nicht genug weiß beunruhigt anklingen schmach vorsetzen überzeugend märchen geheimnis attraktiv vater geschehen scheuen autor plantage kostüm 1855 finster erinnerung entdecken blaubart horizont reichtum underground railroad frauenbild gemälde faszinieren vergangenheit kreativ entzücken jeanne d'arc bemühung bedeuten verwenden kultiviert 19. jahrhundert handeln nutzen gelingen naiv zurechtkommen aufdecken vorlage erfüllen zulassen drei entscheidung ausbremsen enttäuschen lektüre southern gothic romantisiert tagsüber thema 1697 erzählung privilegiert kritisch vielversprechend banal erwartung tagtraum mittelmaß lesart serienmörder unbeholfen motiv fürchten atmosphäre irrelevant ehefrau diffus aufbrechen tod usa bedauerlicherweise bieten beginnen abhängig gewinn neu helfen anwesen kalter schauer individuell buch prominent basis charmant verhätschelt ich-perspektive gentleman französisch anschließen mitstreiter auseinandersetzen annäherung blickwinkel
Als Kind fürchtete ich mich schrecklich vor dem Märchen „Blaubart“. Die unheimliche Geschichte des reichen Adligen, der seine Ehefrauen ermordet und ihre Köpfe aufbewahrt, jagte mir eine Heidenangst ein. Ursprünglich stammt das Märchen von dem französischen Autor Charles Perrault aus dem Jahr 1697; historisches Vorbild für die Figur des Blaubart wa... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Die Wirkung der Lösung vor Augen 24.12.2012 01:23:27

verzicht suchtspirale furcht verbot unsicherheit regeln spirale schutzlosigkeit selbstbestimmung angst drohung autokratie oberflächlich zweifel bedrohung allgemein betrug kontrollsucht glaube folge ungerechtigkeit suchtkreis vertrauen schutz teufelskreis wirken kreislauf suchtkreislauf sicherheit sorgen heilung entschluss selbstbefriedigung konsequenz wirkungslosigkeit umkehr eskalation entscheidung wirkungslos steigerung oberflächlichkeit befriedigung unsicher misstrauen kontrolle schutzlos lösung ursünde wurzel unrecht verbotene frucht
So wirkungslos manche „Sicherheits“-Lösung darin gezeigt hat, für mehr Sicherheit zu sorgen, so effektiv ist es darin, den Menschen ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Oberflächliche und damit wirkungslose Sicherheitslösungen sind ein Verkaufshit: sie verringern den Bedarf nicht, sorgen aber für eine immer höhere Nachfrage. Die Suchtkreisläufe... mehr auf suchtfrei.wordpress.com

Was ich von Lästereien und Oberflächlichkeit halte? + Outfit in Silber und Khaki 08.07.2017 17:51:09

statement blogger me oberflã¤chlichkeit fashion uhr make up uncategorized beauty blusen fahionblog blouse oberflächlich lã¤stern allgemein lã¤stereien shopping style fashionblog schminke oberflã¤chlich new lifestyle lästereien blog fashionista khaki fashionstyle silber watch schmuck germanblogger myself lästern ringe hairsandstyles oberflächlichkeit outfit fashionblogger blogpost clothes fashiondiaries bloggen streetstyle
Vor einigen Wochen war ich auf einer Fete und habe mich mit einem alten Kumpel unterhalten, es war echt super lustig und wir haben uns genau wie damals,... mehr auf julezzdiamond.com

Der Alltag ist politisch: Für mehr Nachdenken als Fühlen 06.08.2018 21:09:35

politisches oberflächlich kommunikatives fakten nachdenken kommunikation
Manchmal sind es ganz alltägliche Dinge, die mir auffallen und zeigen: Schlagworte fallen, und die Meinung steht fest. Nach- oder gar hinterfragen? Wozu? Ein Thema kommt, ein Thema geht. Hängen bleibt – das Schlagwort. Mal ein Beispiel: Ja, es ist heiß. Hier in Köln noch mehr als in München, wo ich die Temperaturen überaus angenehm... ... mehr auf mrscgn.wordpress.com

Daryl Gregory – We Are All Completely Fine 15.08.2018 08:00:30

zweifeln sicher wahnvorstellung martin unfreiwllig rezension versuchen moment teilnehmen erklären formen erlebnis still freude explizit bereitschaft anwesend interview durchleiden frage unterstützen surrealismus immens nötigen experiment traumatisiert wunde erzähler lässig szene aufzwingen warnen figur stark schreiben im brustton der überzeugung bildlich stan absolvieren einlassen offenbaren bedeutung therapie das licht der welt erblicken aufgeschlossen beweisen horrorgeschichte fantastisch erleben stück für stück ungewöhnlich selbstverständlich verkraften verstörend selbstbestimmt abgedreht wirklichkeit oberflächlich antwort handlung überleben fundamental wach charakter fakt köstlich beschreibung spielraum erklärung ergehen retten exklusiv erfahrung passend gruppe tiefe achten realität zurückblicken erwachsen geschichte wahnsinn greta abenteuer weltbild seltsam schwierigkeit schrecklich erschreckend ans licht bringen verarbeiten eindruck begegnung szenerie zusammenfinden philosophisch jung erzählen mensch gefühl suchen zurückhaltung abschließen monsterinvasion gedanklich verfolgen geistesgestört die weichen stellen trick we are all completely fine monstergeschichte zurechtfinden psychotisch horror unkonventionell interpretation biografien interessant raum alternativ übernatürlich identifizieren passen dr. jan sayer verschieden unwillkürlich selbsthilfegruppe hineinschubsen geist zurückschrecken fragen stimulierend protagonist korrektur leiterin publikum narbe warten sitzung glauben blicken lesen absurd kleinigkeit wahrheit diebisch autor hinterfragen ort im mittelpunkt veröffentlichen konzept akzeptieren konfrontation dunnsmouth überwinden präsentieren woche brutalität berühren ermöglichen konsequenz leser wahrnehmung vorgehen entstehungsgeschichte barbara toll bedeuten mut schlussfolgerung 4 sterne unnatürlich sperren außerirdische langsam extrem eine rolle spielen bereiten persönlichkeit vor vollendete tatsachen wahr unterschiedlich vornehm held trauma für nötig halten erwarten daryl gregory skurril nachdenklich kontakt lektüre rolle privat schrill lieben anonym verrückt mischung sprechen physisch beängstigend erzählstil vorstellen überirdisch nervenaufreibend entführen kohärent einzigartig teil reihenfolge interaktion harrison wagen behaupten herumtragen überlassen preisgeben berichten aufbringen emotional abgefahren beantworten psychopharmaka emanzipiert spannend lernen harrison squared neu spaß verraten monster aufarbeitungsprozess individuell absurdität buch herangehensweise zwingen vergnügen auftauchen zuhören entschieden
„We Are All Completely Fine“ von Daryl Gregory hat eine interessante Entstehungsgeschichte. Es erschien 2014, ein Jahr, bevor Gregory den lovecraftischen Horror-SciFi-Fantasy-Young Adult-Roman „Harrison Squared“ veröffentlichte. Diese Veröffentlichungsreihenfolge entspricht allerdings nicht der Reihenfolge, in der Gregory die Bücher geschrieben hat... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com