Tag suchen

Tag:

Tag zahlreich

12,88€/km 25.07.2015 07:50:55

kurz zahlreich die fahrgäste tarif desorientiert
Bei allerkürzesten Strecken wirkt sich die letzte Tariferhöhung besonders aus. Richtiggehend absurd wird es dann, wenn noch der neue Großraumzuschlag für mehr als 4 Personen obenauf kommt. Die Tour gestern Abend hat damit (für noch halbwegs plausible Fahrtstrecken) quasi Rekordniveau gehabt: Mit 6 Leuten vom Ostbahnhof zum Berghain. 800 Meter etwa.... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Danke, Internet! 08.08.2015 06:51:16

betrunken zahlungsunfähig die fahrgäste zahlreich laut glück dialog tarif pech recht
„Was soll’n hier der Scheiß mit 5 € Zuschlag?“ „Genau! Wofür bitte ein Fünfer?“ „Haste se nicht mehr alle!?“ „Das kannste Dir gleich stecken, Alter!“ Aber gut, man gibt ja selbst die Resterampe von der Biermeile nicht vorschnell auf: „Das ist der Zuschlag für mehr als vier Personen.“... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Sie sind schwach. So schwach. 04.08.2015 06:43:39

dialog festpreis kurz glück dankbar die fahrgäste zahlungsunfähig zahlreich
Winker in der Wühlischstraße. Ob ich nicht auch – nur ganz kurz zur Revaler – sechs Leute mitnehmen könne. Na klar doch! Sitze kurz ausgeklappt und fertig. Kaum, dass ich das Taxameter anstelle, meint der Oberhipster neben mir, dass ich das ruhig auch sein lassen könne. Jetzt mal im Ernst, einfach so ein Zehner bar […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Begrenzte Gehirnkapazitäten 20.10.2015 07:07:29

winker der verkehr unsinnig kollegen zahlreich das leben der job anfrage die arbeitsmittel die kollegen dreist läufer das auto
Man sollte vermuten, zumindest die Grundrechenarten im einstelligen Zahlenbereich sollten bei allen Leuten, die man nachts zum Trinken auf die Straße lässt, funktionieren. Aber ja, dem ist wohl nicht so. Ich hatte die Truppe aus drei Mädels schon aus hundert Meter Entfernung auf die Straße rennen sehen. Dabei gedacht hab ich mir eigentlich nur R... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

„Mach ma billig!“ 08.02.2016 06:53:16

kurz glück zahlreich zahlungsunfähig die fahrgäste pech lieb dialog
Ich will mich für meine Menschenkenntnis nicht selbst beweihräuchern … aber meist merke ich schon, wann irgendwelche Ansagen schwierig für mich oder nur notwendiges Gebrabbel der Vortragenden sind. Deswegen hab ich mir bei der Fünfertruppe Mädels, die ich nach einer halben Stunde am Ostbahnhof eingeladen hab, auch keine Sorgen gemacht. Sie hatten e... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Voll besetzt 02.04.2016 07:08:51

lieb desorientiert angenehme winker umweg unsinnig die fahrgäste die arbeitsmittel zahlreich glück die kollegen das auto
Ganz eilig kam der Winker an der wilden Renate angerannt, um mich ja noch auf ihn aufmerksam zu machen. Dabei hatte ich ihn schon zuvor gesehen und nur auf sein Winken gewartet. Ich war etwas verwundert, weil er neben einem Taxi stand, aber gut, wird das halt im Zweifelsfall eine Kurzstrecke. Besser als nichts. Ich […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Die eher kuriose Kurztour 15.02.2017 06:11:29

zahlungsunfähig die fahrgäste zahlreich der job taxistand kurz glück desorientiert lieb pech
An diesem Abend, an dem ich noch keine Tour für mehr als 10€ gesehen hatte, war ich geradezu erfreut, als Zweiter am Ostbahnhof nach nur sehr kurzer Wartezeit die Anfrage zu hören, ob ich auch fünf Leute mitnehmen könne. Also die Tour, die der Kollege nur nicht machen konnte, weil er halt leider nur eine […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Verkorkster Schichtstart 22.02.2016 07:00:19

der job zahlreich die fahrgäste die kollegen kurz winker andere desorientiert pech kollegen
Es gibt ja so Tage, wo man sich schon zu Beginn denkt, dass sie furchtbar werden. So bei mir der vergangene Samstag. Ich hab mich kränklich gefühlt und entsprechend kaum Bock aufs Arbeiten. Aber mit etwas Verspätung bin ich dann trotzdem losgekommen. Und wie bereits an den zwei vorherigen Tagen winkte es auch bereits in […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Stress. Wegen Zuschlägen? Ehrlich? 02.06.2017 08:14:51

notruf taxameter die kollegen der job zahlreich kollegen blaulicht funk andere zuschlag
Wie immer wieder mal ist bei mir über Funk ein Notruf eingegangen. Dass einen das trifft, während man auch nur irgendwo ansatzweise in der Nähe ist, ist glücklicherweise selten. Dieses Mal allerdings hieß es, der Kollege stehe an der … WTF?, das waren nur 800 Meter vor mir und lag eh auf meinem Weg (zum […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Besser reden als fahren 26.03.2016 07:13:40

zahlreich anfrage die fahrgäste zahlungsunfähig taxistand kurz desorientiert
Ich war wirklich zuversichtlich, als die fünf Mädels am Ostbahnhof auf mein Auto zukamen. Clubgängerinnen ohne Gepäck, alle nicht sonderlich groß, das passt! Ich hab sie kurz auf die Enge hinten hingewiesen, aber das hat sie gar nicht interessiert. Als die ganz hinten schon eingestiegen war, meinte eine andere dann: „We want to go to […... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Die Nebenwirkungen des Jobs 23.11.2015 10:01:28

dreist fremdsprachlich betrunken die fahrgäste zahlungsunfähig zahlreich pech
Lustigerweise hat mich diese Woche erst ein ebenfalls Taxi fahrender Leser angequatscht und gestanden, bei Besoffenen nicht so „vorbildlich“ zu sein wie ich. Wie die meisten Kollegen also lehnt er öfter ab als ich … was natürlich ok ist. Auch Gummiparagraphen sind von der Sache her soweit ausnutzbar, wie sie es hergeben. Mein „Glü... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Wirklich alles, sogar hochdeutsch! 26.06.2016 06:30:12

dialog lieb winker glück dankbar die fahrgäste zahlungsunfähig betrunken zahlreich
Als eine der Sechsertruppe mir erzählte, dass sie vor 20 Stunden aus Stuttgart hergeflogen waren und so langsam müde seien, hatte  ich damit nicht gerechnet. Sie kamen zwar nicht direkt aus meiner Heimatstadt, aber mehr Dialekt als ich nach 8 Jahren Berlin war bei denen auch kaum hängengeblieben. Naja, nun zum Hotel, war ein durchweg […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Super süß 30.08.2016 06:48:17

kurzstrecke desorientiert lieb kurz zahlungsunfähig die fahrgäste betrunken zahlreich
Da standen sie dann an der Grünberger. Jungesellinnenabschied, das war schwer zu übersehen, das mit den einheitlichen Shirts war deutlich genug. „Würdste uns nur kurz zur Revaler bringen?“ „Sicher. Dafür sind wir doch da.“ „Kannste auch fünf mitnehmen?“ „Auch das. Einen Moment kurz …“ Die Richtung ein... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Alex Marshall – A Crown for Cold Silver 17.04.2019 09:00:11

verfolgen erfordern entscheiden figur ungewöhnlich vergangenheit reiten prominent feststellen übrig eignen regieren illustriert revolutionsarmee unterstützt dorf lektüre verfallen zukunft neuordnung haar gefallen verbergen regel entpuppen alt problemlos freuen alex marshall plan vergessen identität scheinen stern charakter entkommen autor kirche macht aussehen sprechen karmesinrotes königreich spaß gerechtigkeit mann zurückblicken basis veröffentlichen sinnen leser königin option wissen in ordnung bergdorf kokettieren beiläufig aktuell vermitteln begeistern schade fünf putschen beeindruckend empfinden gelingen volk rache folgeband zahlreich erhalten vielversprechend leid tun rebellion charme ausschlaggebend trilogie stark dreiteiler pseudonym massaker von den toten auferstehen bilden reell herausfinden geschichte rachemotiv hintergrundgeschichte revolution altersdiskriminierung grimmig krone bevölkerung genrewechsel langatmig kennenlernen verlassen düster trilogieauftakt name frau zeit fest entschlossen indsorith anschließen niedermetzeln konflikt ankommen gerecht ergehen gründen unbekannt toll ziel spröde weltordnung auseinandergehen buch sicher gerangel verschwinden konnotiert im handumdrehen gefährte lage jugend burnished chain mission verstehen anführen von den socken handeln übernatürlich zwangsläufig jung politisch scheitern verantwortlich liebenswürdig wahrnehmen verzeihen rezensenten originell humor in sich haben lächerlich inszenieren untergraben stinken implementieren positiv nötig fingieren kritik bereiten königreich furchtbar a crown for cold silver hervorblitzen wahr mühelos tempo thron geduld seite gemächlich in die jahre gekommen geheimnis erbittert kobaltblau glaubhaft mögen aufhalten institution konkurrieren meinung eindrucksvoll frauenbild schwierig enttäuscht erzwingen rachefeldzug irrtum korrekt kaufen rätselraten davonlaufen zum lachen bringen fantasy zustimmen verbessern eng gefährlich mittlere jahre akteur kobalt-kompanie irritiert leiden ratlosigkeit zosia rand 20 jahre handlung mörderisch witzig ans leder emanzipiert schriftsteller möglich hinter sich lassen verleihen ernsthaftigkeit statist generalin welt weg faszinierend spannend privat historische romane aufbauen leib anonymität alias bindung geschlechterkonflikt standhalten 4 sterne dunkel kennen fanatisch im gegensatz stören latent weich schreiben tod ziehen herz low fantasy selten vorstellen cold cobalt antiheldin sinn realität rezension kavallerie begrenzt weiblich zentral bewegt fünf schurken ausnahme erkennbar band 1 beweisen the crimson empire aufgeben jesse bullington subtil traum grund anders kind ehemann beginn im sturm erobern
Ich bin ein bisschen irritiert, dass so viele Rezensent_innen von „A Crown for Cold Silver“ davon sprechen, dass der Autor unbekannt sei, weil Alex Marshall ein Pseudonym ist. Es ist zwar korrekt, dass Alex Marshall nicht der wahre Name des Schriftstellers ist, aber es handelt sich um ein weiches Pseudonym. Es ist kein Geheimnis, wer […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Markus Heitz – AERA: Die Rückkehr der Götter 27.03.2019 09:00:30

übertrieben realistisch verbunden umsetzen episodisch zeitplan konkret missbrauchen ausarbeiten präsenz huldigen konzentrieren potenzieren grübeln im namen wandeln reise auslösen technisch zweifeln im angesicht in zusammenhang positiv position bescheren lösen handeln unmöglich politisch symbol am stück ökonomisch erobern lesen bevorzugen bezeugen ermittler ordnung fantasy einsteigen konsequenz markus heitz aggressiv taschenbuch andeuten beliebt vorteil einstellung durchgehen misstrauen fantastisch auf erden gefüge gemeinsam ehern geheimnis gewissheit menschlichkeit leben bereit göttlich aufbauen potraitieren entwickeln sensibel modern ankreiden spezies schlecht manifestation zurückkehren nicht fähig interpol schwerpunktentscheidung artefakt ausrede weniger gesellschaft krieg faszinierend spannend printausgabe aspekt mayakalender implikation konzeption interessant fokus alternativ weltuntergang welt wahrnehmung legitim urban fantasy episode annahme wirtschaft chaos zum vorschein bringen wirklichkeit vorhersage handlungslinie moderne betrachten aufopferungsvoll rede fazit lose gerecht werden 2012 ansicht antik außenseiter möglichkeit entität beugen skrupellosigkeit gut irdisch erbeben schrecklich schnell vorstellbar uneingeschränkt wirken zusehen stigmatisieren demonstrieren realität belegen ergeben zulassen analysieren rezension politik sozial ermitteln prophezeiung atheist nachempfinden malleus borreau eingehen dieb erdball aussuchen verhältnis selbstständig religion protagonist widmen anhängeirn betreffen auftauchen verzichten gestalt annehmen leserin leidenschaft leiche lektüre hauptfigur ära erleben vergangen überlegen wanken zeus versprechen detailreichtum vision beschäftigen facette kult überzeugung einfallen stürzen begehen entscheiden antun mythologie fantastik gedankenspiel erscheinen im sturm vielfalt wünschen empfinden beeindruckend gott arrogant ähnlich atheistisch entstehen sexistisch anwesenheit überzeugen religiös irre grundsätzlich auf den ersten blick besser skurril veröffentlichen fiktiv leser ermittlung umgehen autor macht sympathie unglaubwürdig charakterisieren albtraum quer gravierend idee begleiten zeit glühend platz verkörpern kalt blasphemisch einnehmen teilen stark deutlich überzeichnet tatort nachvollziehen reell dürfen perspektive rachsüchtig geschichte herausfinden destruktiv rechtmäßig zahlreich vorbereiten zur rechenschaft ziehen garantiert gedanke physisch göttlichkeit gräuel ernüchternd fall spürbar lage 3 sterne entsetzlich glaube übergreifend hintenanstellen konsorten superiorität verschwinden rätselhaft nähe abbildung theorie ausgangssituation in die hose machen keine chance tendenz beruflich menschheit e-book illustrieren omnipotenz erfolg neu automatisch mensch fortschritt untersuchen dankbar veränderung buch erlauben eigenschaft die rückkehr der götter beruhigen färben problem schwierigkeit stehlen verbrechen
2012, als sich alle Welt wegen des Mayakalenders in die Hose machte, beschäftigte sich der Fantastik-Autor Markus Heitz mit den damit verbundenen Vorhersagen. Er fand heraus, dass dort keineswegs die Rede vom Weltuntergang war. Vielmehr versprachen die Prophezeiungen Veränderung. Er grübelte, was in unserer modernen Zeit als gravierende Veränderung... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Steven Erikson – Die Stadt des blauen Feuers & Tod eines Gottes 10.04.2019 09:00:35

bezeugen auf ewig handlung aufgestiegener antwort keine andere wahl hund habhaft offenbarung schwärend leid lesen zusammen nähern fantasy schwadronieren verlauf heimat kruppe kollektiv böse sorgenvoll vornehmen schenken gottheit tragisch reminiszenz getrieben andeuten perspektivwechsel alterungsprozess leben ausspeien aufhalten mögen lehren gewissenlos schicksal egoismus das kleinere übel kleingeistig action showdown darstellen fortschicken die stadt des blauen feuers bürgerkrieg inhaltlich warten torvald nom gift leben einhauchen sterben rächen langweilig missbrauchen schauen einsicht gedächtnis sohn der dunkelheit durchgängig anziehen übertreffen hinterherkommen rückkehr bereithalten claude monet pinselstrich mondbrut scheitern geschehen ende eine rolle spielen menschlich schlagen erdulden pforte einfluss handeln möglichkeit malazanisch enthüllen teil entität ambivalent puzzleteil unbestritten lieben im stich lassen betrachten doppelband aufgeben sisyphos davorstehen einmischen wirken im vordergrund stehen vielschichtig sichtbar bahnbrechend versagen selbstaufgabe geist mit offenem mund beenden bild vorstellen winzig fragen essenziell not versäumen göttin gemälde bewusst deklarieren einfach zuschauen abwarten schwarz-korall wirkung erlösung manifestation zurückkehren schmerz ketten kurald galain könig veteran rallik nom finden übernehmen verwicklung weg rückgrat erzählstil scheuen stillstehen seinen anfang nehmen fetzen pilgern jahr obliegen hülle wunsch alter interpretieren bindeglied karsa orlong verblüfft das große ganze wechselwirkung unverkennbar leihen böswillig volk emporsteigen rache epos empfinden existenz entsprechen nennen gelingen begreifen entstehen am leben alternative bewundern wahl hirn behaupten rachegelüste sinnen aufnehmen zu rate ziehen prozessleistung abschluss stoppen alltag stadt spaß besser taktieren macht daseinsberechtigung tiefgründig pannionisch blanvalet symphonie identität haut vergessen überschatten autor charakter erfahren momentaufnahme azath-haus abwechseln detail plan segen herrschen graue schwerter talent intrige schämen bitten begleitung gefallen erleben gespräch ins herz schließen verzichten vielfach ferne domäne tiefe strukturieren lektüre exquisit fanatismus vergönnt erkennen überlegung schauplatz verflucht kult motiv wecken kapitel feststellen prominent versprechen endest silann figur mutmaßung genabackis existierend heimlich antun vergegenwärtigen verstümmeln sprengen verstehen fluch fertigstellen leicht lieblingsfigur hüllen spürbar inhalt das spiel der götter schwarz beängstigend liefern vorliebe beeindruckt kallor auseinanderhalten heim erklären untersuchen veränderung buch unwichtig zurückverfolgen neu ziel aggression sonnenlicht person definitiv gieren farbe genie absicht schwerfällig schwert gesamtbild hand in hand halten widersprüchlich verloren die gärten des mondes unangebracht kompliziert gehören handlungsstrang platz totgeglaubt jahrtausend verletzlich direkt führen seele gewirr reihe bestimmen einnehmen erreichen entscheidend szene vorgängerband high fantasy ständig lauschen herausfinden waise feder unterschiedlich schrecken blutig kausalkette gläubige tausend unterschied vergleich nutzen aufhören wunde erzählen frieden vermischen zerstörung verfall preis atmosphäre leiden hervorragend geheul kreis schatten hilflos merken archetyp entscheidung toll the hounds rolle stimme qualifizieren kein land sehen populär angriff zu lang laufen gradlinig information gewaltig real munter einen wundern gutmütig im vergleich ausdenken titel keine schande verärgern in ihre schranken weisen aufweisen früher entfernung wehrlos unsterblichkeit königreich klicken helfen führung kritik genau träger äther der sterbende gott richten sterblich taub hintereinanderweg auf die sprünge helfen wiedersehen chronist tor überwältigen roter faden schwerfallen kind verehren grund irrelevant zeitpunkt kein zweifel fahrig beginn hoffen perfektion opfer zahlen lord grob rauben bedeutung vorbeigehen natur beweisen verblassen blick t'lan imass zentral ausdrücken grautöne ähneln zulassen rezension kovergenz gezwungen schlitzer körper unangetastet star bewahren mit freuden tod bedeutungsvoll herz feldzug greifbar jammern der verkrüppelte gott stören leseerfahrung meisterwerk kämpfen ablehnen aufregend wiki vergehen gefühl verdammt ignorieren aussicht fraktion schild-amboss faktor tod eines gottes verschieden gegenüberstellen tanzen anfangs spannend weiterhin faszinierend fokus dauern crokus junghand welt status itkovian zögern süß ruhe brillant form konzeption verdienen bewegen verbindung verschlungenheit seelenheil aufsteigen chaos ablehnung passen anomander rake fähigkeit wahnsinnig außergewöhnlich komplexität eigenständig stolz lechzen veröffentlichung widerwillig entwicklung krücke tiste andii grabhügel vermögen erkenntnis gott unerkannt wünschen unverzichtbar erzfeind unzählig erinnerung malazan book of the fallen weitermachen gedächtnislücke ursprünglich impressionistisch nebenfigur anbieten schluss option wissen lether leser reisen anhänger grundsätzlich anfreunden schönheit straße mann fleckig staunen dragnipur vorbereitung aufgabe charakterisieren tippa ultimativ vertrauter respekt diffus weiterleben den kopf in den sand stecken mutter dunkel historie furchteinflößend freuen empfehlen rechnen erübrigen zahnrad ausliefern an der kurzen leine halten blend dick erlöser erwarten unscheinbar klimax haarsträubend eingestehen mitgefühl loyalität zu tränen rühren universum enden nachschlagen richtung zahllos magier bestrebung eignen grausam offenbaren komplex bedürfnis gemein detailreichtum ausflug erzählsituation märchenonkel bewusstsein ankündigen darujhistan scharmützel ewig timing stammen verfolgen entscheiden langsam vorwerfen spirituell sammeln philosophisch hören knechten gefährte durchdringen schaffen erschaffen band 8 jugend nimmersatt erfüllen beginnen strukturierung exakt assassinengilde verhalten auflockern punktartig nacht abwesenheit erstaunlich bestehen episch kultur verpuffen mensch schwierigkeit töten involvieren begegnung vorprogrammiert vollkommen abschweifen speziell negativ nachdenken orientieren annehmen abstriche machen ritual ausnahmslos manipulation metropole strategie schließen begleiten ereignis name erfahrung verteidigen seher anordnen anstrengend gelangen märchenfigur entmutigend der angekettete gelegentlich malazaner divergierend in aufruhr geschichte immens albern perspektive schnallen schlimmer bekannt planan hinsehen variante abhängen deprimierend zahlreich anspruch exzentrisch
Nach der Zerstörung Mondbruts fanden die Tiste Andii in Schwarz-Korall eine neue Heimat. Sie hüllten die Stadt in ewige Nacht, eine Reminiszenz an Kurald Galain. Doch Mutter Dunkel ist noch immer taub für die Nöte ihrer Kinder. Vor den Toren Schwarz-Koralls entstand der Kult des Erlösers: aus ganz Genabackis pilgern Menschen zum Grabhügel des gefal... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Moira Young – Blood Red Road 29.08.2018 08:00:57

gesetzlos fixierung idee hoffentlich dezent kulisse debütroman beabsichtigen dystopie nicht das geringste charme abrupt trilogie nutzen persönlich lesespaß kartell atmosphärisch entstehungsprozess fehlen roadtrip heim stast buch entführen science-fiction planen entpuppen dust lands staubig antworten phase gefallen erleben lektüre leidenschaft über sich hinauswachsen zwillingsbruder stakkato misstrauisch erscheinen sonne erinnern heimlich beeinflussen sorgen existenz schätzen ruchlos rasch mischung zwilling pferd entfaltung hart macht nervenaufreibend identität nichtkommerziell monopolisieren charakter sandig vertrauen windschatten irritieren plausibel moira young rebellen endzeitlich gesellschaft überwachungsgestützt gewährleisten zurückhaltend zurückbekommen wirklichkeit droge geistesgestört auftakt ehrlich hineinfinden aufgeben band 1 kamera verschleppen zentrum wirken ende der welt denken sanft abwechslungsreich regime gewollt gleichsetzen bild gegenspieler repressiv mittelpunkt ruckartig zu ende lesen in der lage genießen zweifeln inszenieren lächerlich bandit auge film extrem außerhalb riskieren dürre überfallen handlung entführung schreibstil abgrenzung abenteuer postapokalyptisch worldbuilding wachstum verbünden prärie interesse angreifen umgangssprache altmodisch leben freude geschwister mögen emmi schließen begleiten ertragen trilogieauftakt überraschend ändern drogenkartell wörtliche rede attitüde geschichte ordnungsinstanz reaktion grundfesten anlaufschwierigkeiten zahlreich licht ödnis silverlake impuls 3 sterne hinweis beginnen ausziehen erstaunlich mensch fortschritt schwierigkeit sandsturm intensiv töten naheliegend freuen erwarten abholen traumberuf universum ich-erzählerin alltäglich lohnen kino saba autorin vergangenheit lernen jagen gesetzeshüter ewig schicken rasant zivilisation ungesund western frustrierend entwicklung drehen beeindruckend clever freundschaft überzeugen übergang gestalten bruder endlos anfreunden bedrohen mann aufregend kennen gnadenlos fragmentarisch präzise etablieren zwingen 100 seiten unsympathisch fokus welt kultivieren gleiten kriminalität actiongeladen zumuten passen rückblickend young adult entführer blood red road grund ohne zu zögern wilder westen ereignisreich voranschreiten schnell protagonistin trösten unterhalten schwere geburt realität rezension harsch im ansehen steigen retten abhängig lugh kämpfen science fiction rettung weite rebellengruppe beziehung visualisieren kleine schwester start reise widersprechen postapokalypse zeugin originell wiedersehen absolut mies 18-jährig zu kopf steigen atmosphäre dustlands schatten entscheidung rolle inspirierend kontrollieren naturgewalt
Als Moira Young gefragt wurde, wie ihr Traumberuf aussähe, wäre sie keine Autorin, antwortete sie sehr präzise. Sie besäße ein altmodisches, nichtkommerzielles Kino in einer kleinen Küstenstadt. Es gäbe gemütliche Plüschsessel, schwere rote Samtvorhänge, Popcorn mit echter Butter und einen Projektor in einer Nische. Sie würde nur Streifen zeigen, d... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

[Rund ums Buch] Lieber Verlag blanvalet, … 09.04.2019 09:00:35

eskapaden schlecht hinunterschlucken verpassen indirekt plausibel rutschen scheuen kundenfreundlichkeit meckern verzögerung kunde the crippled god bestellung langwierig ärger hinziehen doppelrezension plattform inhaltsangabe möglichkeit winter bringschuld mitteilen trivia vorstellen erscheinungsdatum entschuldigung zusehen etwas auf dem herzen haben leugnen kommentar beitrag bewusst fuchsteufelswild schreiben april 2019 mangelnd wunschliste lösung die stadt des blauen feuers entschuldigen transparenz kein guter eindruck durch den kopf gehen warten fortsetzung verzeihen buchversand final lesen keine andere wahl erhöhen ärgern antwort original aus aktuellem anlass veröffentlichungsdatum überlaufen system potenziell stand konkurrenz direkt teilhaben druckwelle die gärten des mondes vorgängerband steven erikson bestimmen erreichen reihe gegenteil lang blickfeld herausfinden erhalten gedanke neuauflage englisch mechanismus austauschen verstehen originalband guten gewissens erklären fehlen tippen liefern das spiel der götter buch kauf zugänglich unternehmen zornig vollständig wichtig guter wille zusammenhängen auf den markt bringen aufregen abfinden verzichten umfangreich aufschreiben misserfolg bitte entnervend überlegen weiterlesen tirade boykott ausgeliefert existierend bearbeiten die hände gebunden bedeuten erinnern wutanfall erscheinen fehler treiben abhalten absehen schweigen deal keine schuld treffen vorgabe ähnlich mail abschluss parallel einsehen veröffentlichen website blanvalet rund ums buch ignorieren rechtfertigen setzen buchpreisbindung tod eines gottes verschwunden zustellen für sich selbst sprechen schreien notiz hoffen verlagswebsite grund ärgerlich dreist im regen stehen lassen verfügbar von der seele reden situation jammern zeitversetzt seite aufmerksamkeit organisatorisch zusammenarbeit bemächtigen einleitung verlag beispiel konzern enthalten rand verständnis kundenmail nicht das geringste zu tun haben version hilflos information zeigen frühjahr 2011 teilung begründung anflehen bedauern deutsch verzögern beschließen hinzufügen abschließen verschieben übersetzen erfahrung ändern amazon ungern schimpfen thema zahlreich langsam aber sicher voranstellen schaffen absatz bezweifeln vorwerfen band neuveröffentlichung erfolg auffallen mensch illustrieren zur verfügung standardisiert behandeln text wütend unter druck setzen katastrophal eingestehen besprechung entscheiden hinhalten einfallen herbst ankündigen öffentlich impertinenz buchhandlung vorbestellen entsprechend existenzgrundlage heiß ersehnt die schwingen der dunkelheit ursprünglich formulieren regelmäßigkeit leser option wissen anbieten angewiesen angelegenheit verscuhen neuigkeiten & schnelle gedanken beschweren wehtun demonstrantin
Hallo ihr Lieben 🙂 Morgen werde ich die Doppelrezension zu „Die Stadt des blauen Feuers“ und „Tod eines Gottes“ (Das Spiel der Götter #8) von Steven Erikson veröffentlichen. Ich habe beim Schreiben dieser Besprechung wieder einmal alle üblichen Vorgaben ignoriert und einfach aufgeschrieben, was mir durch den Kopf ging, ohne mich zum Beispiel um die... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Laurell K. Hamilton – Obsidian Butterfly 16.07.2019 09:00:19

autorin grausam wesen komplex vergangenheit bezug erlebenswelt stammen widmen fanbasis tag verhältnis fan regel durchdacht groß vampirisch haarsträubend mordserie edward beleuchten enden option leser nebenfigur angewiesen nett zurzeit besuch beitragen klar werden aufgabe konstruieren interessieren jean-claude mühsam entwicklung erkenntnis beeindruckend freundschaft überzeugen erinnerung mittel zum zweck unzureichend geschichte lieblingsnebenfigur dürfen gesund täter fall vorweisen zahlreich gefährden nachdenken täuschen teilen intim akzeptieren erfreuen streng solide obsidian butterfly unnötig kultur mensch involvieren ahnungslosigkeit ankommen überraschen töten verbinden speziell professionell betonen 3 sterne richard umbringen verärgert stoßen band 9 oberflächlich kollidieren kopfgeldjäger beispiel wahrheit wahrnehmen absolut kolossal verantwortlich eines tages vampir verwirren übernatürlich glauben weit entfernt weitreichend mühelos wahr beziehung helfen durchgehen information revier unverhofft rampenlicht alltagstauglich zum teil farce detailschärfe untergehen ungelenk eiskalt herstellen team welt zögern bieten außergewöhnlich eigenständig vergehen kennen auftragskiller anita blake beinhalten aspekt etablieren projizieren rezension persönlichkeit popularität sinn bewahren situation normalität tod new mexico gesicht antik einfühlsamkeit individuum allein erinnern figur stück erscheinen prototypisch mythologie killer detail grenze aus dem hut zaubern wichtig doppelleben erleben schlimm bitten vorantreiben ermittlung besser alltag hart sympathie unangenehm schwer einblick erfahren charakter gegenseitig volk azteken vollwertig empfinden biografie zuverlässig wiegen ähnlich behaupten herausfinden auflösung analytisch belasten auf die probe stellen erhalten nichtrepräsentativ erhellend steigern verloren kompliziert zeit führen schockieren reihe gefühllos buch klären konstrukt kriminalistin beruhigen babyblau widersprüchlich eigenwillig entrüstung ein für alle mal anreißen liefern effizient herumschnüffeln auge extrem befriedigend szenario humor endgültig soziopath reflektieren angst versuchen menschlich darstellen aztekisch bereitstellen ungemein laurell k. hamilton lokal inhaltlich sterben einschätzen ausarbeiten überflüssig mögen leben rücken grausig tödlich tief erfreulich fantasy pragmatismus chance wunsch möglich duo zeitzeuge spektakulär urban fantasy handlungselement vertrauen katalysator am seidenen faden hängen kriminalfall unorthodox ausnehmend privat gegenüber denken verfügen konfrontieren partei zu schätzen wissen unausgesprochen ansicht typ lieben fürchten wirken maß psychoanalytikerin kompromisslosigkeit unkonventionell
Der Auftragskiller Edward ist meine absolute Lieblingsnebenfigur der „Anita Blake“-Reihe von Laurell K. Hamilton. Ich liebe seine Kompromisslosigkeit, seinen tödlichen Pragmatismus und seinen ganz speziellen Sinn für Humor. Vielleicht sollte es mir zu denken geben, wie sehr ich eine Figur, die mühelos als Soziopath durchgeht, mag, aber es beruhigt ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Trudi Canavan – The High Lord 09.07.2019 08:00:35

licht spannung regelübertretung kampf emotional erfüllen moralisch unerwartet verboten kardinalsfehler protege gilde töten überraschen methode negativ konflikt erlauben abschließen rund teilen lesestunden bedeutend streng herangehensweise geschichte nachvollziehen gewitzt aufs spiel setzen dreiteiler stark deutlich irren ernsthaft glorifizieren spektrum spinnen schulbibliothekarin variante bekannt geschichtsstunde zahlreich entschieden weichgespült überzeugen einschränken werfen erinnerung anspruchsvoll akkarin leser distanziert uralt charakterisieren the high lord einteilung spezifisch beschweren mentor freuen verbannt trudi canavan alt repertoire fan auskommen bedrohung teufelspakt schwachstelle verbesserungsvorschlag enden universum vertretbar zielsicher ermutigen vorschrift sonea magier feminin hübsch vergangenheit reagieren art angrenzend entscheiden fungieren praxis beginn einklang protagonistin weiblich rezension weit bringen cery situation herz stolperstein black magician trilogy fraktion glücklich rechtfertigen entwickeln gangster gefühl frage lehreinrichtung welt eröffnen bieten verbindung waffe kyralia verhindern harmonisch erzählen mängel per se unter strafe stellen the novice direktflug herstellen potential definieren angriff verlieren rolle rausgehen gewaltig novizin gewissen fehleinschätzung wundern mut mühelos übertrieben verraten angenehm wahr unterstützung grundschule konzentrieren schutz wendung hinterfragen mordfall wiedersehen jung magie verlust nation lieblingsfigur traitor spy trilogy verstehen jede menge katastrophe lage willkommen verdammnis lasten konkurrenzlos buch klären neu schön benutzen berühren halten absicht kritisieren düster sachaka imardin schwarze magie schmal langatmig bibliothek offiziell herausfinden high fantasy ächten in angst und schrecken versetzen labyrinthisch drastisch trilogie nutzen erhalten tunnel spielart rache zufrieden eindruck behaupten diebe herummäkeln auferlegen langweilen erfahren autor schwer detail grenze dürsten gefallen zukunft lektüre fehlbar reif kapitel früh gut und böse erscheinen besitzen ichari identifizieren begehen eindimensional lieben eindeutig wirken schrecklich gut sanft offen beenden mittelpunkt stellen gewissenskonflikt vertrauen zurückkehren 4 sterne finale dunkel aufwarten gegenegewicht hassen aufbauen praktik finden privat perfekt antagonist zu tun bekommen chance wunsch in der hand publikum land gut gegen böse handlung tonnenweise lesen spitze offenbarung wohlfühlen lieber prinz fantasy spicken böse mild auftreten aufräumen die kleine meerjungfrau gildenmeister institution mächtig mögen die zähne ausbeißen geheimnis lehren darstellen ungemein kühl unmissverständlich skrupellos inhaltlich missbrauchen langweilig verzwickt sterben positiv befriedigend verzeihen entwicklungspotential organisation ende scheitern riskieren handeln ernüchtern
Wie viele Autor_innen entwickelte Trudi Canavan früh den Wunsch, Geschichten zu erzählen. Als sie in der Grundschule war, hätte sie allerdings beinahe den Mut verloren. Sie langweilte sich während der Geschichtsstunde der Schulbibliothekarin und beschwerte sich. Diese fragte, ob sie an ihrer Stelle erzählen wolle. Die kleine Trudi nutzte ihre Chanc... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

[Lieber Literaturnobelpreis, wir müssen reden] Kapitel 5: Ein Plädoyer für die Abschaffung des Literaturnobelpreises 30.11.2019 09:00:08

auseinandersetzung eine rolle spielen lesenswert politisch einfluss lösen handeln disziplin einführen zweifelsfrei ahnen naturwissenschaftlich gescihtspunkt geraten anweisung gemeinschaft chemie liste repräsentation bestreben aufschlüsseln einschließen fortbestehen würdigung beharren jugoslawien nominierungsprozess objektiv einschätzen gegeben usa umsetzen prämierung präzision problematisch unmissverständlich aufhalten leben struktur system bildungsstand bedeckt halten schwierig verschwindend gering treffen gegenargument institution subjektiv breit konsequenz fantasy vorauswahl verlangen schreibstil neubewerten leid qualifikation lesen integrität gründung auslegung wunsch verleihen urteil möglich literatur schriftsteller professor genreliteratur land erlassen kandidatenkreis akademisch ergebnis vergabe gewährleisten entheben dunstkreis physik leisten vorsitzende ausführen auslöser durchleben iwan bunin gezielt krieg durchschnittlich messbar aufdecken behauptung selbstverständnis finale forschung alfred nobel philippinen beschmutzen interpretation finanzieren arbeit kunst schreiben beitrag finanziell bewusst formvollendet verfügen analysieren gütesiegel fachlich ergeben mikroskopisch vorstellen winzig beschämend trauen hochspezialisiert strafenkatalog bahnbrechend ausrichten presse in frage kommen personenkreis möglichkeit statuten verheerend umsetzung eindeutig lieben fürchten existieren basieren vielfalt bedeutsam komplettsanierung ehren identifizieren testamentarisch ausfallen beeinflussen doppelte staatsbürgerschaft bedeuten verschließen strittig gesamtheit berücksichtigen erkennen unpolitisch privileg vergleichen elite literat mitglied leidenschaft hürde skandal linguistik umgestaltung aufregen institut detail grenze berechtigt umdenken komitee unkontrolliert ungleichgewicht wichtig rund ums buch preisvergebend überschatten autor angehörige hinz und kunz folge prämieren einschätzung ungenau unklar alltag zahl biografie schweigen nominieren vorschlagen begreifen berhindern begeistern aktuell thriller literary fiction explizit lektüreauswahl überlassen zweiflsfrei gelten entsprechen nennen lücke ehrenhaft falsch abschaffen faktensammlung november 2019 erhalten eingriff ruf rechtlich trauma einrichtung belasten drastisch erbe bestimmen wort korrigieren anzahl bemühen beanspruchen ansehen effekt leserschaft bezeichnung verlassen uno england verstoßen science-fiction krönen färben global person weltliteratur berühren blind verschaffen zusammentragen buch schweden zugänglich schützen geldsumme diversität glaubwürdigkeit distanz kontakt ausdünnen klitzeklein bruchteil vertreten finanzspritze liefern staatenlos erklären anforderung verstehen meinen leicht bildhauerei vermeiden kritisch horizont musik lage simpel wahrnehmen herausragend unabsichtlich malerei unterstützen nation befindlichkeit garantieren verbrecher bücherwurm hinterfragen frankreich verschärfen intellektuell schwere überprüfen kritik zusammenarbeit nötig organisatorisch missbrauchsanfällig priorität konkret bedenken konrekt aufweisen marginal repräsentant aufmerksamkeit lauten realistisch diskutieren friedensbemühung bereich baustelle benehmen belastend vorschlag gewaltig vereinigtes königreich elitär inspirierend verlieren eindrucksvoll zurechtkommen detailliert vorteil emotionen preisgeld kreis schlussfolgerung umstritten definieren hochwertig wunde punkt preis zufriedenstellend beurteilen nobelpreis wille literaturnobelpreisträger risiko zumuten klingeln befragen literaturgattung ausgehen nachttischen ignorant schwedische akademie vorsehen ausschließen außergewöhnlich legitim leserealität welt streichen durchleuchten preisträger schöpfer bewegen verursachen bedenklich verdienen argument aspekt international verblendet stattfinden verfahren vergehen resümieren kennen peter handke aussage agieren kategorisch rechtfertigen ignorieren steuern verletzen ausklammern situation individuell gattung dokument berechtigung ausrichtung sichten harsch funktionieren semantisch zulassen zweck nulltoleranzeinstellung popularität schwammigkeit streiten überzeugt medizin schriftstellerverband beweisen bereichern genüge tun öffentlichkeit aufwand erkennbar nachhaltig ausdrücken geläufig format entwerfen testament festhalten offenlegen fazit pflicht gerecht werden unpräzise repressalien entscheiden kanon staat tansania verhältnismäßigkeit beschäftigen schwammig voraussetzung offenbaren mongolei westlich erwarten grauen milieu unverzeihlich akademiker fehleranfällig ideal europäisch anleitung fragwürdig vergütung wertvoll widmen nationalität auszeichnen regel aufgabe akademie gewinner zufall überdenken interessieren fakt spezifisch neuigkeiten & schnelle gedanken option konträr bemerkenswert bauen sinnvoll leser vermutung basis belegt definition kandidat vertreter sprechen zugang einschränken formulieren stellung nüchtern experte konsequent bestsellerliste entdeckung vertrauenswürdig einsetzen literaturnobelpreis literaturnobelpreisvergabe nahe milde vorschreiben heikel geld bekannt erhoffen zum besten geben zahlreich anspruch fachpersonal bewerten thema präsentieren bemerkbar dreck am stecken festlegen auswahlverfahren beschädigen ernsthaft aufreißen glasklar unkompliziert prozedere bedeutend überschäumend ändern überarbeiten expertise frauenanteil weltbevölkerung deutschland vergabeprozess orientieren mammutaufgabe verleihung vorlegen strategie gravierend behandeln problem freie hand festschreiben bücherfan erlauben hindeuten nobelstiftung bestehen kultur national beschreiben mensch erfolg nominierte ehrung illustrieren exakt qualitativ begrenzen stiftung verhalten idealistisch zusprechen mutieren landen überrepräsentiert feld ohren literarisch geltend machen
Ein Plädoyer für die Abschaffung des Literaturnobelpreises Heute präsentiere ich euch den letzten Beitrag zur Thematik des Literaturnobelpreises. Halleluja, ein Ende ist in Sicht! Ich hoffe, ihr seid bereit für das große Finale, denn obwohl auch ich froh bin, wenn ich mich erneut dem normalen Blogalltag widmen und endlich wieder eine Rezension schr... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Jim Butcher – Fool Moon 05.09.2018 09:00:13

bestiarium gefallen umfangreich zwiegespräch ins herz schließen auftauchen leiche vertraut protagonist entpuppen anfang john marcone kreativ plan verwandlung pfote eingehen kurzgeschichte atemlos figur erscheinen erinnern exemplar prügelei allein nachvollziehbar zugeben fee plump früh ermahnen tiefgehend neigen ausruhen storm front aktuell oberfläche gelingen vollwertig sympathie rechenschaft tragen autor zusammenpassen besser reihe kennenlernen auf einmal szene untergrund steigern jim butcher führen idee moment trilogie begegnen nutzen herausfinden tatort tummeln einzelgänger toll ebene erzielen ausgefallen schützen buch faulheit neu distanz band 2 lösung herumkratzen in planung chicago gewinnen ende wild tendieren angst lösen handeln hindern gefährlichkeit fool moon verzeihen fortsetzung fantasy legende tief handlung verwirrend ans leder verleiten grausig bevorzugen versuchung durchschaubar mächtig erliegen variieren fantastisch pelzträger spur vertrauen aufbauen vollmond vergleichsweise spezies übergeordnet elegant urban fantasy alternativ schnitzer interessant zerfleischt zaubern auftritt unterscheiden bestie im vordergrund stehen gestaltet behalten fähig privatdetektiv gestreckt eindeutig typ bewusst ermitteln geist konfrontieren zeitig bombastisch vorstellen dresden files erwarten ausschalten al capone widmen rechnen eins und eins zusammenzählen the dresden files art raum actionlevel zaghaft entscheiden diskussion magier bindungsangst murphy vergangenheit entwicklung schriftstellerisch einsetzen erkenntnis loup garou actionüberladen fakt nebenfigur dämon leser grundsätzlich bedrohen mann überraschend bevölkerung herangehensweise intim weiterentwickeln abschließen gradliniger fall bekannt ans eingemachte werwolf stabil kampfszene zahlreich harry dresden unerfahren überblick deutlich mondsüchtig nachforschung bezweifeln boss schaffen 3 sterne hinweis konzipieren töten involvieren konzept unterhaltsam hindeuten bisswunde fortschritt liebhaber beziehung ungeduldig nötig genre dahinterkommen tempo verhelfen auslesen magie vampir übernatürlich originell im laufe klar eng kratzwunde erobern gefährlich im vergleich gestaltwandler zeigen langgezogen kontrollieren wissensstand nichts anfangen verschieden akut in den kinderschuhen stimmen entwickeln bindung keine träne nachweinen chaos das leben retten unterbewusstsein vorstellung ruhe verbindung anfühlen zeitpunkt hoffen opfer andeutung potentiell kreatur realität rezension willkürlich
Jim Butcher sieht für seine „Dresden Files“ etwa 20 Bände vor. Derzeit sind 15 vollwertige Bände und einige Kurzgeschichten um den Magier Harry Dresden erschienen. Zwei weitere Bände sind in Planung. 2015 war Butcher noch nicht sicher, wie viele Fälle sein Protagonist tatsächlich lösen wird, ob es 20 oder 21 werden, aber er plante, die […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Herman Melville – Moby-Dick 24.09.2019 08:00:30

antiquariat auslaufen imagekampagne fahnden überwältigend komplex vater abarbeiten monumental existenziell raum verendet ewig freund begierde unvollendet hilfsmittel kombination weitschweifig wikipedia-artikel alt walfänger antiroyalistisch widmen rechnen erwarten nachträglich dick epilog wal desertieren spermaceti katastrophal verarbeiten beleuchten unter druck setzen geboren schiff pazifik dämon wissen sorge reisen leser sprechen klar werden erbarmungslos depression irrational charakterisieren am besten respekt anheuern verfluchen fakt weiterleben überwiegend manie zum punkt kommen einsetzen wahnhaft eigennamen fliehen beeindruckend erkenntnis foltern unterteilung eigendynamik anspruchsvoll nicht von belang werfen freudig befinden weitgereist gestalten ursprünglich vermitteln fehde vereinnahmen thema vorzeichnen erheben geschichte abenteurer perspektive irren deutlich rachemission schilderung fernweh stark vereint bekannt fall leine bewerten beruhigt abwärtsspirale zahlreich zuwenden annehmen prägen höchstpersönlich beschreibung darauf vertrauen erzählung visionär ereignis tier überraschend überschäumend cetologie erfahrung überarbeiten bankrott autoritär walrat opfern anordnen krass körperteil ich-perspektive stück für stück ismael aus den augen verlieren gefahr emotion mensch umfassend fangboot flüssig leviathan seltsam niederschreiben überraschen unbekannt konflikt erlauben negativ seeleute methode unbill qual sammeln 19. jahrhundert literarisch kampf schaffen rhythmus erschaffen 3 sterne reisedokumentation zu weit beginnen erfüllen kritiker schwarz auf weiß passage auf offener see enthalten 1819 reise titelheld roman das letzte mal blähen anerkennung 1891 sterbebett chronist bücherregal titel behaftet mut aufweisen realistisch angenehm lauten heimkehren fieberhaft flamme bereit sein befürchtung visualisieren helfen genau zurechtkommen populär schlechtes gewissen unheilig wissensstand befähigen information vorreiter umtreiben gewaltig deutsch munter meer new york meuterei ansprechen funktion wundern schlottern bein pottwalkuh kopf version titelgebend bangen atmosphäre schwergewicht leiden hervorragend obsessiv herumspuken beschaffenheit tradition reden markenzeichen nahrungsrest beabsichtigt spüren austrocknen wühltisch kindheit tauchtiefe welt streichen status flüstern vermuten verdienen missbilligung vorstellung günstig aberglaube novum ausgehen satz handlungslinie kennzeichnen zirkus rückblickend abgrund brennen stolz unterstellen bestandteil hinterlassen peinigen lyrik britisch fragmentarisch vergehen stimulieren gefühl hass mutmaßen entwickeln bereisen jagd aspekt neugierig verhängnisvoll tragzeit kurzzeitig dienen spannend projizieren frage durchbeißen vergrößern öl zulassen zweck schwanzflosse realität rezension geldnot star selbstzerstörung abstrus tod herz abgleichen greifbar einschläfernd selbstmord werk sieg zeitgenössisch pottwal opfer blockieren überfordern dozent grundlegend besatzung bedeutung aura natur akkurat new york times tanz einen schauer über den rücken jagen trotz erläutern überzeugung erkranken einschwören zugeben unheimlich feststellen erweitern kapitel stilmittel tierisch erscheinen figur infizieren exemplar leicht fallen setzer beklemmend welle unglaube missachtung akribie reich segel abfinden aus heutiger sicht veranstalten wichtig walerei wissenschaft kurzgeschichte unglücklich vollständig zug schlimm regen gruselig erleben gesamtwerk verzichten auftauchen haken kontext manuskript legendär eingehend hauptfigur lektüre veröffentlichen in vergessenheit geraten einsehen fiktiv vorurteil spaß alltag um jeden preis faszinieren besser langweilen zurückweisung eingängigkeit abhaken gegenseitig bösartig planschen ahnung autor klassiker erfahren charakter omoo bedauerlich empfinden walfang exzessiv gelingen weit austragen reizvoll ausstehend darstellung historisch vernunftwidrig eindruck rachegelüste handelsschiff wunderbar ausstrahlen umgeben atem des todes sehnen zur see fahren ausholend anfertigen karriere befürchten verwachsen moment begegnen magen seeungeheuer versteckt gedanke erhalten leserschaft effekt entlang gerücht gehören platz unerforscht england seele zeit düster meereskoloss 1851 ausflippen langatmig kontrast einnehmen taktik weise bemühen wort erlangen sichtung buch gesellschaftlich neu nachruf ziel gedichtsammlung aufmerksam pequod weltliteratur meilenstein ebene totenbett absicht genie bereicherung originalveröffentlichen nantucket verstehen kurz davor zurückschrecken klingen psychotisch widerspruch abfolge gewöhnt billy budd zutraulichkeit verdingen fehlen arbeiten verrückt weißer wal lindern einschüchtern literaturhistoriker herman melville erfolgreich positiv transportieren detailverliebt wissensfeld höhepunkt verzeihen aufdrängen aufzählen scheitern ende schlagen angst paranoid einfluss usa korrektur darstellen mutig matrose hauptgrund zensur sterben phantom langweilig vorwurfsvoll erinnerungsschatz technik überflüssig einsatzmöglichkeit suchen treffen tragisch erstaunen tiefsinnig anknüpfen schreibkunst leben hinterkopf änderung epoche wahrnehmbar schicksal widerspiegeln informieren auf ewig interpretationsansatz turbulent handlung kriegsfregatte ärgern überfluten fahrt ausgabe lesen literaturgeschichte fürchterlich druckgeschichte religionskritisch bezeichnen jahr komposition primär interessant hangeln vor sich herschieben vorgehen möglich verleihen erlebnis zutun kurzentschlossen interpretieren strotzen spektakulär verwandeln publikum literatur schriftsteller dunkel finster wohlhabend veteran atlantik kommentator zwischen den zeilen substanzlos us-amerikanisch forscher privat literaturwissenschaftler moby dick indirekt finden absurd obsession eifersüchtig krieg untersuchung gezielt einarbeiten geist gegenteilig willentlich metaphysisch tiefsee maximal unsterblich berichten winzig vorstellen bild nachjagen verkannt bezwingen experimentell fragen schreiben neunmalklug abschnitt gefängnis literaturhistorisch bewusst entdecken beherrschung subjekt kapitän ahab unausweichlichkeit moderne betrachten subtil gefürchtet aufgeben pottwaljagd jäger wirken unterscheiden zuspitzung ausführung mannschaft wachsen erlegen unkonventionell typee medium
Der Mann, der niemals irgendwo gescheitert ist, kann nicht groß werden. – Herman Melville Die Biografin Laurie Robertson-Lorant schrieb über Herman Melville, man könne ihn entweder als gescheiterten Schriftsteller charakterisieren oder als verkanntes Genie und Visionär. Melville gehört zu den tragischen Figuren der Literaturgeschichte, die erst wei... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Peter Orullian – The Unremembered 15.10.2019 09:00:51

gestalten verabschieden geheimniskrämerei fliehen unübersichtlich unbemerkt umfang kümmern leser schöpfung vormarsch bevölkern erwarten verfolgen gleichgewicht aus allen nähten platzen schleier verflixt sutter komplex magier ausziehen reduzieren schaffen in einklang bringen langsam unbekannt involvieren heldenreise problem reihenauftakt auftischen peter orullian oberer bereich bestehen abprallen bester freund gejagter opfern anstrengend auf die harte tour erfahrung ertragen begleiten originalität ausfindig machen 2 sterne nobel geschichtsstunde zahlreich variante trennen geschichte kapieren präsentieren nicht bereit verbreiten zurechtfinden mutterrolle version kopf mira am rande information meinung dickicht fahrt aufnehmen verlieren stimme hochachtung priorität undurchschaubar neu erfinden wendra verraten wahr geduld mühelos jung unmöglich vendanj überwältigen entgegenbringen quest originell forcieren roman reinkommen reise schwinden kern ärgerlich etablierung karten auf den tisch legen entwerfen verkennen ins bockshorn jagen lassen leseerfahrung nicht leiden misslingen the unremembered tod retten jägersmann rezension vollgestopft kreatur aeshau vaal anliegen scheußlich vault of heaven entwickeln weltendesign anschaulich zusammenfassen sheason episode vorsehen effektlos ergründen welt furcht verdaulich schöpfer behaupten beiläufig schwester energie empfinden unverkennbar entkommen autor bösartig eingängigkeit macht einsehen leserin lektüre ausdauernd regen kurzgeschichte undurchsichtig weiterverfolgen unglücklich ausmaß anstreben löblich einfließen protagonist wald besitzen antun gut und böse existieren durchschauen figur feststellen zugeben nachvollziehbar motiv kreativität bestrafen offensichtlich erklären gelehrte anreichern lesespaß wälzer inhalt leicht kurz fluch mission verstehen übel born rat schwerfällig rückseite schön buch schützen unternehmen behäbig stilletreu blut reihe idee verlassen führen interview kompliziert stille erhalten begegnen nachvollziehbarkeit frustrieren high fantasy legende worldbuilding fantasy lesen antwort handlung erschöpfen braethen beziehen schicksal divers mögen aufhalten natürlich fern velle vornehmen bereiten missbrauchen unvollständig seitenanzahl motivation gründlich darstellen gering versuchen ende balance freimütig klappentext hängen transportieren hindern erste seite jäger band 1 handlungsabschnitt lieben auftakt inhaltsangabe tahn ort verbannen fragen vorstellen notwendig länge profitieren finden klassisch einstieg kette zu lange hassen sensibel abhandenkommen handschrift verderben ansiedeln versuch
Peter Orullian hasst Klappentexte. Seiner Ansicht nach führt der Versuch, eine Geschichte zusammenzufassen, nur dazu, dass ihr Kern verkannt wird. Er selbst verlässt sich nicht auf die Inhaltsangaben auf den Rückseiten von Büchern, sondern liest grundsätzlich einfach die erste Seite. Dennoch sieht der Autor ein, dass sie ein notwendiges Übel sind. ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Ikkyû Sôjun: Erst wer die Regeln bricht, wird zum Menschen 21.05.2019 12:01:11

vorschriften faden unzählig geburt verwelken zahlreich allgemein frühling frauen erblühen sandkörner leidenschaft regeln brechen rote blumen ikkyû sôjun ganges
Erst wer die Regeln bricht, wird zum Menschen. Heutzutage erscheinen die Vorschriften so zahlreich wie die Sandkörner des Ganges. Von Geburt an sind wir durch einen Faden mit den Frauen verbunden. Die roten Blumen der Leidenschaft erblühen und verwelken in … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Moira Young – Rebel Heart 12.06.2019 09:00:45

leben dazustoßen mögen emmi suchen treffen tonton hündchen wild west auswirken tapsen verlauf parallele fürchterlich handlung antwort entführung schreibstil deja-vu verlaufen abenteuer leid geschehen gewachsen sein organisation jack einschlag fortsetzung inhaltlich abtun langweilig gedächtnis band 2 freiwillig geist zufällig vorstellen unterscheiden gestreckt unsensibel schmecken auftakt eindeutig road trip miliz aufgeben umstände erlebnis wunsch freiraum inständig artikel befeuern primär moira young plausibel weg selbstverständnis finale esoterisch herumhacken interpretation ordentlich vorsichtig vergessen hilfe brauchen umsiedeln abschluss teenager feind unehimlich begreifen schwester beibehalten angehaucht weit erscheinen bedeuten kreativität weltherrschaft abfall zwillingsbruder heldin betitelung zugeben prominent dauerschleife lektüre im alleingang aufregen dust lands detail plan science-fiction paradies blind absicht besorgt zornig dimension buch charakterstudie brauchen neu ziel atmosphärisch flair vernachlässigen schwach zupfen verstehen setting trilogie ungeduld rollenverteilung vereiteln auslassen herausfinden dystopie verändern flüchtling reihe erreichen francois duvalier anschließen interview quer verletzlich vehemenz verlassen notfalls zeigen demalo dustlands gewöhnen gefangener zusammenarbeiten potential darbringen verständnis erzählen dystopisch ausgelutscht gefährlich mit gewalt leiden hin und hergerissen muse position kotzbrocken unterstützen wikipedia wahrheit originell vorzeichen beziehung konzentrieren kleine schwester kritik science fiction muster seite anführer erwartungshaltung früher terrorregime herz lugh kämpfen rezension einbeziehen vorbild schleichen protagonistin selbstlos grauenvoll unsicher blood red road anders beginn hoffen opfer überzeugend aussetzen anführerin gerecht werden ähnlichkeit suche hageln young adult fokus dauern zu gunsten zwingen ins feld ziehen dienen zeugen frage kennen ignorieren interessieren haitianisch charmant wissen agenda zweifel sprechen mann erinnerung durchsetzen entwicklung wünschen rebel heart wiederholen saba anstrengen bedürfnis hörig erwarten haarsträubend mangel rettungsmission nachschlagen verarbeiten westen ankommen vereinbaren schwierigkeit töten zusammenreißen speziell negativ kopfgeld weltordnung emotion auffallen bericht beginnen erfüllen traumatisch angeblich betonen im keim ersticken hören gefährte 3 sterne unsinn ernüchternd anlaufschwierigkeiten zahlreich syndrom leid tun klarkommen vielversprechend rahmenbedingung diktator geschichte militärisch übersehen bevölkerung verprügeln tonton macoute akzeptieren annehmen verschieben hart ins gericht gehen name
Schon im ersten Band der „Dust Lands“-Trilogie von Moira Young, „Blood Red Road“, zupfte die Betitelung der militärisch angehauchten Organisation Tonton, gegen die die Protagonistin Saba ins Feld zieht, an meinem Gedächtnis. Ich hatte den Namen schon einmal gehört. Ich schlug es nach und stieß auf einen Wikipedia-Artikel zur Miliz Tonton Macoute, d... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

David Levithan – Every Day 19.02.2019 09:00:43

verhalten unfreiwillig unverwechselbar verbundenheit beginnen erfüllen verantwortung grundlos ich jugend erschütternd magisch philosophisch im kern hoffnung ankommen behandeln mensch sexualität erfolg individualisieren community ich-perspektive akzeptieren ändern erfahrung einstufen nachdenken prägen zahlreich physisch bekannt konstanz geschichte perspektive fesseln gestalten vermitteln sub verantwortungsvoll überzeugen wünschen vermögen lächeln fühlen erarbeiten hype interessieren aussehen beeindrucken angewiesen liebe homosexuell reisen 5994 another day beleuchten erwarten abholen haarsträubend vermissen tag freuen bewusstsein umfeld aus zweiter hand offenbaren zusätzlich tragik schnell vorbeigehen beweisen hoffen überzeugend pur grund anders traum kein bestand sequel leseerfahrung anregen gesicht label herz körper persönlichkeit leider ähneln rezension dasein sonnenstrahl äußerlichkeit entwickeln glücklich aufregend metapher young adult normal vorstellung verbindung selbstverständlichkeit zurechtfinden parasit wundern leseerlebnis tag für tag gewohnt schnulzig rhiannon anker stimme unsichtbar wechselhaft wirt visualisieren anvertrauen beziehung erwartungshaltung respektvoll science fiction justin seite formlos jung unmöglich erwachen metaebene someday roman fehlen besonders gewöhnt abstrakt große liebe simpel lebensform identitätsbildung umstand männlich blind eigenschaft kategorisierung science-fiction person schön diversität beachtlich familie untersuchen buch auf einmal bemühen jeden tag inbesitznahme entscheidend boy meets boy klischee seele verkörpern begegnen david levithan vorsatz botschaft tausend gewähren hineinschlüpfen aufs neue sehnen unterschiedlich verändern karriere lgbt herausfinden neigen lebensweisheiten existenz immer bekanntschaft oberlächlich identität vergessen einblick autor erfahren freunde umgehen charakter poetik teenager ikonisch verlieben jugendliteratur liebesgeschichte manuskript lektüre gefallen personifizierung erleben wichtig gewissenhaft grenze lektor komprimiert bedeuten besitzen erscheinen stück lebensabschnitt starten erinnern verwenden kapitel allein unvergleichlich lieben bewusst unfassbar einsaugen abwechslungsreich freundin vorstellen denken verfügen 16 jahre übernehmen dauerhaft durchschnittlich rasse kategorisieren aufbauen gefühle konzentriert 4 sterne spektakulär möglich alter routine heimat gender überschreiten heimatlos sexuell stereotyp abenteuer lesen lehren leben glaubhaft präsenz unmissverständlich every day losgelöst darstellen versuchen ausprobieren anhalten spiegel eine rolle spielen benötigen a reputation
Sucht man nach LGBT-Jugendliteratur, stößt man schnell auf David Levithan. Der Autor erarbeitete sich eine beachtliche Reputation, weil Diversität in seinen Büchern eine wichtige Rolle spielt. Er begann seine Karriere als Lektor; sein erster Roman „Boy Meets Boy“ stellte sein Traum-Manuskript dar: eine Geschichte über homosexuelle Teenager fern jeg... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com