Tag suchen

Tag:

Tag vermutung

Faszination 02.11.2015 19:28:04

unruhe trost prosa spannung kurzgeschichten beobachtung allgemeines gedichte entspannung berlin lyrik erwartung überraschung humor abenteuer vermutung geschichten architektur erkenntnis unterhaltung
Da liegst du nun. So weiß, so bleich. Na warte nur, ich komme gleich. Ich schreibe erst mal etwas hin; ein Dasein braucht ja seinen Sinn. Dein Sinn ist, Worte aufzunehmen. Da gibt es ja die unbequemen, mit denen Mißfallen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Überraschung 14.08.2015 11:01:43

schicksal unruhe überlegung prosa spannung kurzgeschichten beobachtung allgemeines infragestellung gedichte berlin natur lyrik verwunderung erwartung überraschung humor abenteuer vermutung geschichten architektur neugierde lyric erkenntnis unterhaltung
Der Mensch, das Wunder der Natur – das denkt er bloß; er ist ja nur das Ergebnis einiger Versuche. Dabei schlägt positiv zu Buche, daß vorübergehend Experimente unterblieben, weil der Schöpfer kurz entschwand mit Wolke sieben. Kann sein, er bleibt … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das sind die Wunder der Natur 11.08.2015 12:14:08

unmut tiere vorsicht prosa spannung kurzgeschichten gedichte erforschung berlin abschreckung natur ängstlichkeit lyrik verwunderung überraschung humor erfahrung abenteuer vermutung geschichten neugierde lyric erkenntnis unterhaltung
Auf dieser Welt sind wir bekanntlich nicht alleine. Mancher hat vier, mancher hat sechs, wir ha‘m zwei Beine. Die Schöpfung hat bestimmt sich dabei was gedacht: mitunter gibt‘s auch solche, und die haben acht. Das ist nicht alles – ach, … Weiterles... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Winter stand schon eine Weile vor der Tür 23.01.2016 22:10:45

fragwürdigkeit abwechslung prosa kurzgeschichten ungewissheit beobachtung enttäuschung gedichte berlin lyrik winterfreuden fußgänger humor abenteuer vermutung geschichten unterhaltung
Der Winter stand schon eine Weile vor der Tür. nun ist er einfach reingekommen. Ob’s uns gefällt, oder ob nicht, davon hat er nicht mal Notiz genommen. Kommt einfach rein, so ungefragt, bringt auch noch Kälte mit und Schnee! Man … Weiter... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ein Rätsel 08.01.2016 07:24:10

planung überlegung prosa spannung kurzgeschichten beobachtung allgemeines verdacht gedichte berlin natur lyrik verwunderung überraschung humor ergebnis abenteuer vermutung geschichten neugierde aufregung
Wenn man’s von allen Seiten recht betrachtet, so ist da etwas Wunderbares doch entstanden; ob nur durch Zufall oder Planung mit Bedacht, genaue Kenntnis ist darüber nicht vorhanden. Vielleicht, auf lange Sicht mit höherem Ziele, war die Vollendung einstmals ernstlich … Weit... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Dicht am Ufer 30.05.2015 01:57:30

unwetter vorsicht prosa spott spannung kurzgeschichten verhängnis enttäuschung allgemeines gedichte verzweiflung berlin natur ängstlichkeit lyrik zweifel fußgänger humor aberglaube abenteuer kunden vermutung geschichten architektur lyric wetter restaurant unterhaltung spaziergang aufregung
Dicht am Ufer gibt es die „Piratendiele“. Alles feste Bänke, feste Tische, feste Stühle. Weil man sich hin und wieder ordentlich verhaut, und den Gästen ab und zu auch mal was klaut. Wenn es zu bunt wird, ruft der Wirt, … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Schnecken 21.01.2016 22:16:50

erlebnis abwechslung prosa spannung kurzgeschichten gedichte entspannung berlin lyrik erwartung humor abenteuer vermutung geschichten begegnung unterhaltung spaziergang
Am frühen Morgen ging ich raus. Da sah ich sie. Die Schnecke. Sie streckte ihre Hörner raus und saß gleich an der Ecke. Zurück kam ich nach einer Weile. Die Schnecke saß auf einem Stein. Sie war bestimmt nicht sehr … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Im Aquarium 06.02.2016 01:26:27

prosa kurzgeschichten allgemeines berlin besucher lyrik 'ängstlichkeit wärter humor überrumpelung vermutung geschichten eklemmung erkenntnis gefahr unterhaltung
Da schaut man oftmals ziemlich dumm erschrocken in der Gegend rum. Insekten, Würmer, Frösche, Käfer, Quallen – jedes Tier muß einem ja auch nicht gefallen. Schildkröten, Rochen, Haie, träge Krokodile, Leguane, Vipern, Nattern – Arten gibt‘s ja viele. Donnerwetter! Ohne … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Tief im Wald in einer Schlucht 13.07.2016 22:19:35

unruhe erlebnis spannung beobachtung gedichte schrecken entspannung natur klarheit ängstlichkeit auffegung erwartung lösung abenteuer vermutung
Tief im Wald in einer Schlucht. haust ein Räuber, den man sucht. Förster Knut hat viele Stunden ihn gesucht und nie gefunden. Das erfüllte ihn mit Frust und vermieste ihm die Lust, den frechen Dieb dingfest zu machen. Der konnte … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Tief im Wald und im Geberge 09.09.2016 07:14:36

reinfall hoffnung hoffnungslosigkeit abwechslung prosa spannung kurzgeschichten beobachtung enttäuschung gedichte ungeduld berlin lyrik humor abenteuer vermutung geschichten neugierde unterhaltung
Tief im Wald und im Geberge sucht der Mensch die sieben Zwerge, die aus Höhlen und aus Gängen, oft mit fröhlichen Gesängen aus der Tiefe nun erscheinen, mit Erz beladen und mit Steinen. Doch trotz aller Zuversicht gelang es bisher … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Daran hat es gelegen 23.06.2016 18:21:07

unruhe spannung beobachtung verdacht unsicherheit gedichte berlin politik verwunderung überraschung erfahrung vermutung neugierde bestimmtheit abwarten
Salat gibt es, ist‘s draussen heiß. Man lebt nicht nur von Speiseeis. Zum Abendessen, knackig, frisch kommt der Salat nun auf den Tisch. Dazu gibt‘s Brot und kühlen Saft. Das stählt den Körper und gibt Kraft. Doch leider…! iiiiiiii, er … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

falsche Wahl 10.05.2018 12:04:22

irrtum frage wahrheit unvermögen kleinmut konkret zweifel inkompetenz toleranz realität vermutung
Ob ich wohl bei der Wahl des Pflegedienstes, der meinen Herrschaften den Weg zur finalen Vergruftung ebnen soll, völlig ins Klo daneben gegriffen habe? Mein alter Herr kann sich sein Insulin (längst) nicht mehr selbst spritzen. Also injiziert ein Pfleger … Weiterlesen ... mehr auf sinnsucht.wordpress.com

Die Vermutung 06.08.2016 16:59:07

nichtwissen fondermann kriterien zitat nicht kategorisiert mischung vermutung glaube spekulation
Eine Vermutung ist eine Mischung aus Glaube und Nichtwissen – der Spekulation hingegen bedarf es solcher Kriterien noch nicht einmal. Reinhard Fondermann Tagged: Fondermann, Glaube, Kriterien, Mischung, Nichtwissen, Spekulation, Vermutung, Zitat... mehr auf wortman.wordpress.com

Denk-Schrittmacher 21.05.2018 16:04:19

denken vision natur zweifel erkennen vermutung mensch kurz & gut
Ungern, aber letztlich doch mit ehrlichem Herzen gebe ist es zu: Der Hals-über-Kopf-Aktionismus um KI (sprich Künstliche Intelligenz) ist irritierend für mich. Doch neuerdings – ich weiß nicht, was mich in diesen Blickwinkel getrieben hat – finde ich Bestätigungen zuhauf … ... mehr auf sinnsucht.wordpress.com

Geldquellen 15.05.2018 04:53:06

hybris unvermögen inkompetenz realität vermutung resignation mensch kurz & gut
Weshalb wird allerorts über notorisch klamme Haushalte gegreint? Es bräuchte doch nur eine Klugscheißer-Steuer erhoben zu werden, die Geldquellen würden strömen…... mehr auf sinnsucht.wordpress.com

Wunderlich 15.03.2018 10:21:09

hemmungen angebote leben bescheid in ruhe lassen nerven akzeptieren probleme kundenservice interssieren kommunizieren wunderlich mausefalle beschwerdemanagement pubertät libellchen persönlich provision kammerjäger vermutung spielgefährten freunde einreden kleinigkeiten standpunkt menschen klar stellen
Je älter ich werde, desto wunderlicher werde ich! Als Kind hatte ich keine Freunde, da ich ja nie die Wohnung verlassen durfte und wünschte mir nichts sehnlicher als Spielgefährten. In der Pubertät fand ich dann „Freunde“ und glaubte mein Ziel erreicht zu haben. Im Laufe meines Lebens sah ich viele Menschen kommen und gehen und […... mehr auf libellchen.wordpress.com

suboptimale Strategieziele 18.02.2018 20:05:16

hybris frage vision schwarmintelligenz konkret kritik zweifel vermutung mensch
Ist es nicht erstaunlich, wie erfolgreich Medizin und Pharmaindustrie mittlerweile sind? Leute, die es sich finanziell leisten können, erreichen heutzutage Durchschnittsalter, die noch vor wenigen Jahrzehnten als „biblisch” empfunden worden wären. Also bleibt zu allermindest wohl nur kniende Verehrung für … ... mehr auf sinnsucht.wordpress.com

Nº 120 (2019): Stark und labil 30.04.2019 20:09:06

glauben untergang 2019 one post a day geglaubtes alltag vermutung
Beides zugleich kann es sein. To get a Google translation use this link.     Das alltägliche Glauben – an das Glück, die Treue eines anderen, gar an “das Gute im Menschen” – kann ja schon durch eine vage bloße … Weiterlesen ... mehr auf deremil.worpress.com

der wahre Grund 01.04.2018 16:59:06

irrtum ironie frage tagesflimmern zweifel vermutung
Vielleicht stimmen ja die Horoskopaussagen, die ich so allerorts und jederzeit zu meiner Person lesen kann, nur mein Schicksalsgott ist Analphabet?!... mehr auf sinnsucht.wordpress.com

undiplomatisch 12.04.2018 16:03:31

irrtum tagesflimmern politik zweifel inkompetenz vermutung macht regierung
Die Diskrepanz zwischen dem, was ich in Schule und zur Erlangung einer – mit Verlaub! – halbwegs verläßlichen Allgemeinbildung über die in Ameristan praktizierte Regierungs­form aufgeschnappt habe, und dem, was dieser gräßlich unvorteilhaft geschminkte Herr (weiße Augenringe‽) mit seiner beängstigenden … ... mehr auf sinnsucht.wordpress.com

Riley Sager – Final Girls 07.05.2019 09:00:58

talent titel auffinden mord trauen so weit bringen massaker rezension klug ähneln populär begeisterung nennen auf touren bringen jahre recht behalten hassen last time i lied bereitschaft unfassbar wild rockstar im gegensatz aufmerksamkeit debüt unerwartet später stolpern stichphrase realistisch glaubwürdig genießen figur stark aufhören aufschlüsseln vorgang dumm befähigen einschätzung schlaflos befriedigend verschweigen gedächtnis beziehung kontext erschüttert clever setzen unterstellen lückenhaft übernachtungsparty verschlingen scream brünett mühelos verschollen final girl das leben kosten quincy anständig schockieren antwort im auge behalten überraschend belohnung verdächtigen kaliber handlung überleben ereignis krimi charakter wunschliste presse ergehen verebben unberechenbar blut protagonistin genau richtig typ horrorfilm aufteilen tiefe verbinden positiv überlegenheit allererster güte ich weiß was du letzten sommer getan hast rausch traumatisch abschluss überflügeln geschichte adern vermutung schrecklich bezweifeln bezichtigen schuld großteil kopfkino begeistert wehren stereotyp verblüffen tragödie gefühl suche eingehen haarsträubend aussetzen filmisch adaption tot jugendlich spannungsbogen suchten genderrolle 5 sterne erinnern adrenalin tiefgründig teenager aufregend brutal mitreißend tatsache überzeugen spüren szenario streifen maßgeblich aufrechterhalten psychisch theoretisch fokus fragen theorie verteilung flashback glauben geschehen thriller verwirrend lesen konzipieren wendung betroffen zurückkommen nacht autor aufgreifen verängstigt konstruieren ähnlich erinnerung mind-blowing pine cottage entdecken besuch erfolgreich ahnen aspekt ungewissheit schrei vor der tür stehen assoziieren faszinieren vergangenheit vergessen stellen riley sager ungeheuerlich mörder beeinflussen in frage stellen furchtbar beklemmend bestrafen jugend handeln aufflammen über die stränge schlagen makaber eine rolle spielen lebensgefährte befürchten illustieren vorlage wissen trauma drei dissoziativ dramatisch samantha übertragen perspektive schützen leidensgenossin slasher versprechen lektüre zügellosigkeit rolle gute idee lieben daneben liegen verwandeln vorhersehbar misstrauen beschuldigen film atmosphäre introvertiert literarisch beenden meilenweit tod emotional ins detail gehen verantwortungsbewusst bewältigungsstrategie amnesie bieten nicht das geringste widersprüchlich beginnen tour de force entsprechen feststellen spannend sterben freunde neu sam killer eng bereitstellen zeigen empfehlen final girls bescheren analyse buch leiden spitzenamen unangekündigt mittelpunkt moralisch schwierig kühn auftauchen lisa leiche jeff durchmachen ideal analyseansatz
Bevor ich mit der Rezension des Thrillers „Final Girls“ von Riley Sager beginne, möchte ich euch theoretischen Kontext zum Titel bereitstellen. Das Final Girl ist die einzige Überlebende eines Slasher-Horrorfilms. Normalerweise entspricht sie einem bestimmten Typ: sie ist brünett, klug und introvertiert. Während ihre jugendlichen Freunde über die S... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Trudi Canavan – The Novice 03.07.2019 09:00:00

zweifeln konzentrieren sicher parallel abstecken sachaka einordnen rezension unterhalten anspruchsvoll versuchen schurke konflikt begeistern adelshaus erklären definieren magier nachbarland greifbar interview mediterran auszahlen freuen black magician trilogy schachzug persönlich nordamerika als nächstes lord dannyl australisch famos kritikpunkt sympathisch hervorragend frau lorlen genießen erdulden entpuppen schreiben jeden tag magisch verführen frenze freundschaft problem mysterium global phänomen clever universum erfolg verdächtig lehrer drama von herzen teenager-drama ergänzen grausam zutreffen anders verwalter halten gelten europa wirklichkeitsnah lord rothen das handwerk legen diskrepanz high fantasy ausbilden antwort entwickeln elyne handlung überrascht feiern lesespaß sozial reisen schwarze magie zürnen tochter korrumpieren geheiß sprössling vorreiterin intellektuell grund kind protagonistin magie wohlfühl-lektüre erfahrung gilde klassisch klein am laufenden band naheliegen gesellschaft adlig weiblich imardin herstellen geschichte seltsam gut merkwürdig vermutung drangsalieren schade gestalten verblüffen mentor aussehen beachtlich balance gedulden benötigt modern mobbing fähigkeit mordermittlung mann fühlen mitschüler ausmaß überdecken schriftstellerin erlauben erinnern planen stürmen raum ansprechen chance kräfte mitreißend spüren vermuten verbunden verwöhnt wiederkehrend historisch sonea machenschaft final sohn traditionell trudi canavan autorin hoffnung geheimnis geschehen down under beschreiben lesen für sich behalten männersache wendung unterricht ehrlich von anfang an schwerfallen pudelwohl herausfinden akkarin finster hauptstadt einsetzen danken begleiten überwinden kategorisierung homophobie dominieren ausnehmend aufrichtig solidarisch vergangenheit the high lord miterleben altmodisch leser aufnehmen forschen botschafter beeinflussen fantasy realitätsbezug fortsetzung 4 sterne unvorhersehbar handeln praktik passieren zeitgemäß the novice optimismus gelingen weltmarkt prophezeien aufdecken wissen umschauen heimlich erfüllen mit offenen armen tragen kyralia literatur perspektive heimatland bibliothek slum auftrag steich gildenmeister berufen klar diplomatisch band 2 liefern mischung ziel thema priat dunkel vorstellen hervorbrechen trilogie misstrauen australien gender skrupellos entgegenschlagen bekannt bürde langatmig novizin etablierung schwerpunkt eigen emotional bieten spielen bewahren spannend helfen spaß nation the magicians guild unkontrolliert buch leiden in kontakt kommen empfangen hinzufügen kultur ausbildung beobachten ablehnung blickwinkel
Die Autorin Trudi Canavan stammt aus Australien. Ihr Heimatland ist die Fantasy betreffend etwas eigen. In einem Interview von 2011, als viele australische Schriftstellerinnen den Weltmarkt stürmten, beschrieb sie, dass in Australien eine klare Genderdiskrepanz in der Literatur zu beobachten ist: Frauen lesen und schreiben Fantasy, Männer lesen und... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Hardcover oder Taschenbuch? 24.06.2019 11:07:12

gedankenlos unterhalten versuchen hardcover sinnlos unpraktisch leicht bekleckern riskieren aushalten edel knick fesseln beweisen opfer umwelt goldesel juni 2019 recyclepapier zu hause inhalt geld wohl fühlen vorteil kaputt handlich klein achten naheliegen preis papier antonia hübsch nachhaltig ausgeben taschenbuch geschichte vermutung rundlesen anfällig ressourcenaufwendig tollpatschig elefant lauter&leise zufriedengeben lesewut schnieke stopfen passen zählen mädchen theoretisch fragen anmerken rücksichtslos schwungvoll schön kaufen beschreiben lesen günstig stabil nerven schlepperei umblättern unhandlichkeit aufmachung montagsfrage unnötig vergessen vorsatz seite hochwertig quatsch betrachten rucksack auszeichnung kopfschmerzen neuigkeiten & schnelle gedanken bedeuten verwenden eine rolle spielen buchrücken erfindung riss schlechtes gewissen regal schutzumschlag einreißen alltag vermeiden gräulich machart schick platzhalter lauter&leise schädigen bräunlich eleganz luxuriös buch leiden wichtig rechtfertigen quälen bequem packen
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich bin ein Trampel. Das ist nun keine neue Erkenntnis, ich war nie graziös oder leichtfüßig und habe immer schon Schrankecken mitgenommen, Gegenstände fallen lassen, Flecken verursacht und manchmal eine wahre Schneise der Verwüstung hinterlassen. Oftmals liegt das daran, dass sich mein Kopf in völlig anderen Gefilden herumtreib... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Brennen. ~ Der Besuch. 26.10.2018 17:58:33

mitarbeiter tagebuch ehering kollege reflexion besprechung verlangen konflikt musiksaal momentaufnahme firma selbstvertrauen alltagsgeschehen geschäftsreise partnerfirma alltagsgedanken betrieb könig verliebt therapie uncategorized beziehung faszination kindheitserinnerung drama eintrag beruf onkel tagebucheintrag momentaufnahmen liebesdrama verliebt in chef chef defizite selbstzweifel tagebücher selbstbewusstsein verliebt in den vorgesetzten vermutung freund liebesbeziehung arbeitskollege büro gefühl mitarbeiterin arbeitsalltag liebeskummer kollegen firmen verliebt in den boss jobsituation arbeitgeber singen arbeit beruflicher alltag alltagsgedanke gespräch gesang psychoanalyse zurückweisung verletzt selbstreflexion vorgesetzter defizit gedanken kindheitserinnerungen liebe am arbeitsplatz berufsleben gedankengang erinnerung gesangsunterricht besuch abteilungsleiter gedanke schulzeit enttäuschung erinnerungen konflikte betriebsklima dienstreise kino kindheit beziehungen momente begehren klinik selbsterkenntnis schönheit lieferant blick selbstwertgefühl partner verliebt in den chef bewundern boss job alltag ehemann ehefrau ehe bewunderung gefühle verknallt musikunterricht arbeitskollegen gruppenleiter mittag verhältnis beleidigt euphorie gefühle am arbeitsplatz
eigentlich habe ich überhaupt keine lust tagebuch zu schreiben, aber ich machs jetzt trotzdem, da tobi noch im büro sitzt und noch mindestens eine stunde arbeiten wird und ich sowieso nichts großartiges zu tun habe. nicht, dass ich keine lust habe, ich habe lust nicht tagebuch zu schreiben. der grund dafür ist ganz einleuchtend, ich hatte heute übe... mehr auf fenzas.de

Ralph »Sonny« Barger – Hell’s Angel: Mein Leben 28.05.2019 09:00:57

befassen einführen idealisieren ungeschönt stolz chapter bande baby verklärt erhoffen biografisch journalist familie auffallen vulgär früh rezension gründung absolut bericht prahlen the life and times of sonny barger and the hells angels motorcycle club nachvollziehbar harley davidson willkürlich vorbild schikanieren subjektiv verdanken inszenieren dauern leben vollständig rachemord fehde beerdigung schmierfink subjektivität leicht frage bereit anekdote unterstützen knastaufenthalt wild persönlich prinzipiell immens debüt thematisch biografie später grob entscheiden bundesstaat chaotisch es ist nicht alles gold was glänzt verfassen nachricht klima 2 sterne sympathisch lächerlich interesse frau genießen gastrolle bildung ansatzweise stark serie verein schreiben mutter zwiespältig zusammenschließen aufwachsen unglaubwürdig regel non-fiction kehlkopfkrebs bild faktisch motorradwerkstatt aufgeben opfer phönix hinterlassen erleben ruppig situation keith zimmerman global im stande alkohol verschoben ordentlich etwas sagen lassen bemühen lehrer vereinigung bündeln international dokumentieren portion pochen halten gipfeln kent zimmerman 1957 ruf filmproduktionsfirma gesetz exzentrisch club enttäuscht beschweren voyeuristisch geld wertvoll verzerrung aussteiger lenny the pimp janowitz lang angreifen verfügen kalifornien ziehen reisen skepsis häufen verharmlosen fakt presse überraschung behandeln narrativ anteil exzess älter retten kind vorlauf kuddelmuddel betrug strikt entfernen den rücken kehren hintergrund schriftstellerisch gesellschaft realität aktivität gewinnen verlassen geil chorknabe kriminalität gut beitreten gewaltgeschwängert vermutung darstellen bewegen kein gutes haar mafiaähnlich rhetorik rein schuld kopf alter jung erzählen suchen eingehen gestaltung geburtsurkunde motorrad romantisch modern authentisch popularität schwelle des todes vermitteln ermittlungsakte mann fühlen umfangreich freiheitsliebend motivieren erinnern tendenziell interessant ausweiten army polizeikonvoi schwester schwer 60er jahre freiwillig singen identifizieren klingen mc gemeinsam normal ersatzfamilie präsidentenamt im gegenteil malen motorradclub interpretieren ausgeprägt vorstellung theorie kennenlernen illegal schildern andeuten verstehen romantisieren charter prügeln selbstbeweihräucherung motorradfahren waffenhandel hingezogen fühlen vorsicht vater kaufen geschehen schilderung dienstzeit führen einsehen lesen entlassen gewalttätig terminologie operation ernüchterung hin und her aufgeilen präsident darsteller wahrheit überblick autor rauchen mitglied beschließen zuverlässig ähnlich erarbeiten verlierer erinnerung schonungslos heiß ernstnehmen erheben grundlos unschuldig hunter s thompson enttäuschung unterhaltsam faszinieren stimmbänder strafverfolgungsbehörde vergessen vergangenheit 1938 leser wahrnehmung tribut fordern betrachten zuhälterei eintreten altershürde ralph sonny barger beleg bemühung ausklammern mit vollen ehren blutig schwören karriere rebell lebensauffassung 1982 limit furchtbar 1956 weltanschauung erzählweise garantiert zeit provozieren schulisch wissen fälschen fest überzeugt fehler ernennen potential nachdrücklich struktur haufen unglaublich sexismus eröffnen sprache folgen linearität kein blatt vor den mund nehmen erwarten berater autorität arizona desillusioniert an den nagel hängen beschäftigen enttäuschen vorrecht kehlkopf unreflektiert sons of anarchy rückblick drogenhandel aneinanderreihung mittendrin liefern mischung aufzeichnung gesundheit sprechen guttun freiheitdrang unbeugsam monat kritisch roter faden orientieren erzählstil vorstellen lügen emotion lebenscredo ignorieren aufstellen heutig freiheit wagen zusammenarbeiten verdienen party wochenendfahrer behaupten literarisch beenden berichten oakland panthers gewalt beigeschmack usa schwerpunkt drogen chronologie bieten 16 jahre unmissverständlich medien beginnen hells angels langjährig autobiograf beseitigen erkennbar ungerecht lieber erkenntnis neu ausflug kurzerhand alkoholkrank eingestehen zeigen 1998 geschäft glattpoliert unrechtsempfinden springen gewaltbereitschaft priorität buch verhältnis unreif erlernen selbstjustiz jugendzeit geboren weit entfernt schwierig brüder erkranken zeitlich straftat kriminell reportage mein leben information sicht gründungsmitglied weltweit fahren dokument 1955 welt pirat interessieren ablehnung organisieren ideal
Ich könnte heute nicht mehr sagen, wann mein Interesse am Motorradclub Hell’s Angels begann. Ich gehe davon aus, dass Hunter S. Thompsons literarische Reportage „Hell’s Angels“ großen Anteil daran hatte, die ich las, als ich etwa 20 Jahre alt war. Der exzentrische Journalist reiste in den 60er Jahren mit dem Club. Seine Schilderungen faszinierten m... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Nº 025 (2019): Spruch 25.01.2019 21:13:26

geschriebenes 2019 licht vermutung spruch hoffnung one post a day
Zweizeilig. To get a Google translation use this link.     Hinter jedem Grau vermute ich ein Licht.Darum verliere ich die Hoffnung nicht.     Ja klar, das könnte auch ein Kalenderspruch sein …   Ich schleiche mich davon und … Weiterlesen ... mehr auf deremil.worpress.com

Terry Pratchett – Alles Sense! 05.12.2018 08:45:48

sicher bewerkstelligen lebensenergie ironisch lücke rezension klug versuchen irdisch posthum nennen richtung ankh-morpork morpork-eule leben charakterlich heimelig behandlung ritterstand frage zauberer funktion friedlich anspielung basieren persönlich einstellung explosiv sympathie lieblingsfigur speziell unverständnis interesse domizil hervorragend chaos gegenteilig komisch hardrock-band empfinden figur tür ruhestand in die hand drücken unprofessionell individualität uhr problem treiben selbstbestimmung beziehung beweisen opfer hinterlassen missfallen tendenz erleben ende alt verpassen universum ordentlich dahinscheiden britisch ausgerechnet vornehmen simpel begreifen erwachen direkt handwerk trostlos stauen wundervoll ausgangssituation high fantasy ernsthaftigkeit verstorben entwickeln agieren kühl zombie hauptrolle charakter bedrohung mithilfe band 11 schleichend kauzig humor discworld kette reaper man adelsstand kompliziert quicklebendig erfahrung rauswurf verbinden gesellschaft minutiös gewinnen schrulle leben und tod vermutung spezies mysteriös alter geschäftsmäßig begegnung mitgefühl wiederauferstehung rauswerfen zwangsruhestand mensch uralt bevorzugen fokussieren erlauben entwicklung einig bewegend planen bäuerin handlungslinie lebensfreude gewohnt würdig untersuchen verlaufen innig abwesenheit rente reihe ausrangieren blue öyster cult paradox botschaft knochig selbsthilfegruppe queen fragen protagonist motto gespannt resultierend schmach hilfe invasion erobern umstände pflegen windle poons ankh führen verbannen unzeremoniell terry pratchett lesen bedanken existieren untot liebenswert zusagen art autor last ähnlich amüsement annehmen typisch danken erheben entfaltung senil dienst berühren jenseits besonders anteilnahme stiften sir terry pratchett roman alter knacker körper kunde fantasy vorgesetzte einbrocken individuum ticken gesellschaftskritik schnitter angehen vermischen personifizieren bequemlichkeit beherrschen kompagnon naiv persönlichkeit scheibenwelt betrachtung heimlich erfüllen untote unangemessen aussprechen sensenmann erwarten hässlich über sich hinauswachsen beinhalten kontakt lektüre aufblühen rolle lieben verrückt lacher vergraben thema bemerkenswert stadt entgegenbringen anfang gegensätzlichkeit befreien vorstellen fürchten gefallen lösung party job schicken literarisch angewiesen tod lebensuhr gemeinsamkeit gehilfe ungewollt beginnen spielen herz unnahbar alles sense ungerecht himmelschreiend sterben lernen merken spaß sterbliche verteidigen reifung öffnen zipperlein bewohner wappen verleihen bescheren witzig buch greise gewohnheit prominent zum verhängnis werden klamauk intensiv weit entfernt gevatter tod stur zusammenspiel
TOD ist meine absolute Lieblingsfigur des „Scheibenwelt“-Universums. Seinetwegen begann ich überhaupt erst, die Reihe zu lesen, denn mein erster Roman von Terry Pratchett war „Gevatter Tod“. Der verstorbene britische Autor selbst pflegte ebenfalls eine spezielle Beziehung zu seinem Schnitter. 2008 wurde er von der Queen in den Adels- bzw. Rittersta... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Raum geben. 29.11.2018 20:49:47

mitarbeiter tagebuch eltern kollege reflexion besprechung konflikt momentaufnahme psychotherapie firma selbstvertrauen alltagsgeschehen alltagsgedanken betrieb könig verliebt therapie uncategorized beziehung faszination kindheitserinnerung drama eintrag beruf tagebucheintrag momentaufnahmen liebesdrama verliebt in chef chef defizite selbstzweifel tagebücher raum geben selbstbewusstsein verliebt in den vorgesetzten freund vermutung liebesbeziehung arbeitskollege büro gefühl mitarbeiterin arbeitsalltag liebeskummer kollegen firmen verliebt in den boss jobsituation arbeitgeber arbeit beruflicher alltag alltagsgedanke gespräch psychoanalyse zurückweisung verletzt selbstreflexion vorgesetzter defizit gedanken kindheitserinnerungen liebe am arbeitsplatz berufsleben gedankengang erinnerung abteilungsleiter gedanke enttäuschung erinnerungen konflikte betriebsklima kindheit beziehungen momente klinik selbsterkenntnis selbstwertgefühl partner verliebt in den chef bewundern boss job alltag bewunderung gefühle verknallt arbeitskollegen gruppenleiter mittag verhältnis beleidigt gefühle am arbeitsplatz
es ist 19:24, ich sitze im wohnzimmer und bin allein. tobi ist heute auf der weihnachtsfeier seiner abteilung, ich war jetzt vorher sogar schon bei der kälte meine sieben kilometer laufen, war duschen, habe was gegessen und nun sitze ich finally hier. hatte gerade so ein bisschen was von früher. ich meine ganz früher, so … weiß nicht, bevor i... mehr auf fenzas.de

Geschützt: Der Blick. 24.10.2018 17:28:15

mitarbeiter tagebuch eltern kollege reflexion besprechung konflikt momentaufnahme firma selbstvertrauen alltagsgeschehen dumm alltagsgedanken betrieb könig verliebt therapie uncategorized beziehung faszination kindheitserinnerung drama eintrag beruf tagebucheintrag momentaufnahmen liebesdrama verliebt in chef chef defizite selbstzweifel tagebücher selbstbewusstsein dummheit verliebt in den vorgesetzten vermutung freund liebesbeziehung arbeitskollege büro gefühl mitarbeiterin der blick arbeitsalltag liebeskummer kollegen firmen verliebt in den boss jobsituation arbeitgeber arbeit beruflicher alltag alltagsgedanke gespräch psychoanalyse zurückweisung verletzt selbstreflexion vorgesetzter defizit gedanken kindheitserinnerungen liebe am arbeitsplatz berufsleben gedankengang erinnerung abteilungsleiter gedanke enttäuschung erinnerungen konflikte betriebsklima beziehungen kindheit momente klinik selbsterkenntnis blick selbstwertgefühl partner verliebt in den chef bewundern boss job alltag bewunderung gefühle verknallt arbeitskollegen gruppenleiter mittag verhältnis beleidigt gefühle am arbeitsplatz
Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.... mehr auf fenzas.de

Perhorreszierende Perzeptionen (III) 18.12.2015 01:53:26

denken selbstverständnis muße ereignis sozial gemüt philosoph vermutung mensch tun unterhaltung verstehen wahrheit spannung schonungslos bequemlichkeit sorge vertun philosophie
[1] Wenn man sich etwas zu Gemüte führt, sollte es auch mal ungemütlich werden dürfen. [2] Sozial ist, was Muße schafft. [3] Wer es sich in einer Philosophie bequem macht, wird sie verfehlen. [4] Es steht zu vermuten, dass manche nur aus bequemlicher Unwissenheit unbequeme Wahrheiten vermuten wollen, um aus eitler Schwatzsucht unmaßgebliche Mutmaßu... mehr auf egregantius.wordpress.com

Schokomuffins. 01.11.2018 17:11:27

mitarbeiter tagebuch eltern kollege reflexion klatsch besprechung konflikt momentaufnahme firma selbstvertrauen veganismus muffins veganer alltagsgeschehen dumm veganer kuchen alltagsgedanken betrieb könig verliebt therapie uncategorized beziehung gerüchte schokoladenmuffins faszination kindheitserinnerung einschleimen drama eintrag beruf tagebucheintrag momentaufnahmen liebesdrama verliebt in chef chef defizite selbstzweifel tagebücher selbstbewusstsein dummheit gerücht verliebt in den vorgesetzten vermutung freund liebesbeziehung arbeitskollege büro gefühl mitarbeiterin der blick arbeitsalltag schokomuffin liebeskummer kollegen firmen verliebt in den boss jobsituation arbeitgeber muffin arbeit beruflicher alltag alltagsgedanke gespräch psychoanalyse verletzt selbstreflexion vorgesetzter gedanken kindheitserinnerungen tratsch schokoladenmuffin veganerin liebe am arbeitsplatz berufsleben gerüchteküche gedankengang erinnerung schokolade abteilungsleiter vegan gedanke enttäuschung erinnerungen konflikte fleisch betriebsklima kindheit beziehungen momente vegetarier dairy klinik selbsterkenntnis lästern cowspiracy vegetarismus selbstwertgefühl schokomuffins partner verliebt in den chef bewundern boss job alltag klatsch und tratsch vegane muffins bewunderung gefühle verknallt arbeitskollegen gruppenleiter geschäftsführer mittag verhältnis beleidigt tierschutz gefühle am arbeitsplatz veganer muffin schoko
manchmal bringe ich zur arbeit kuchen mit. jetzt im herbst hat es wieder viele äpfel gegeben und da wir am stadtrand wohnen und es hier viele felder, wälder und wiesen gibt, stehen entsprechend viele apfelbäume rum, wo wir auch (oh oh, mundraub) viel gesammelt haben. scheint aber niemanden zu stören, die ganzen bauern, die da auch arbeiten und so, ... mehr auf fenzas.de