Tag suchen

Tag:

Tag _bernat_rlich

Laurell K. Hamilton – Obsidian Butterfly 16.07.2019 09:00:19

denken einschätzen stammen einblick verwirren beitragen rezension versuchen absolut widmen gegenseitig endgültig nett azteken leben konfrontieren detailschärfe richard tödlich rücken ahnungslosigkeit sympathie wunsch eigenwillig biografie überraschen am seidenen faden hängen unverhofft speziell durchdacht aztekisch jean-claude tag beeindruckend allein weitreichend empfinden figur sinn kriminalfall hart solide doppelleben dürfen regel fan mögen befriedigend täter vampirisch freundschaft unzureichend beziehung erhalten beispiel option erleben situation volk reflektieren kolossal prototypisch auf die probe stellen grausam vampir mühelos enden angst inhaltlich zeitzeuge wesen untergehen spektakulär oberflächlich schockieren new mexico entrüstung partei erscheinen maß verfügen verärgert charakter fanbasis gesicht rampenlicht mythologie band 9 kollidieren humor ungelenk kompliziert fall klären typ verbinden gefühllos nebenfigur herstellen zu schätzen wissen grausig geschichte lokal kopfgeldjäger darstellen komplex kriminalistin erlebenswelt ermittlung bezug mensch konstrukt analytisch psychoanalytikerin haarsträubend ankommen popularität steigern vollwertig 3 sterne vorweisen unkonventionell entwicklung erinnern schlimm menschlich farce schwer alltagstauglich chance anreißen nichtrepräsentativ übernatürlich zögern überzeugen reihe szenario vertrauen bitten mittel zum zweck auflösung wirken erfreulich autorin stoßen glauben ein für alle mal streng führen wiegen erhellend gesund wahrheit verloren zurzeit anita blake herausfinden wahrnehmen belasten zuverlässig konstruieren ähnlich erinnerung grenze akzeptieren besuch intim pragmatismus tief aspekt möglich teilen unnötig gefährden soziopath groß auftragskiller ausnehmend vergangenheit aufgabe leser normalität fantasy aus dem hut zaubern besser beleuchten individuum einfühlsamkeit eines tages beruhigen eiskalt klar werden zeit extrem verantwortlich auge laurell k. hamilton professionell projizieren gegenüber persönlichkeit wahr töten effizient lieblingsnebenfigur mordserie obsidian butterfly beinhalten vergehen privat lieben liefern edward umbringen revier erfahren zahlreich fürchten unangenehm vorantreiben involvieren detail alltag nachdenken behaupten angewiesen ungemein ausarbeiten stück betonen tod handlungselement bieten widersprüchlich unorthodox bewahren duo erfreuen erkenntnis überflüssig babyblau sterben zum teil helfen täuschen killer urban fantasy bereitstellen team kennen katalysator ansicht mühsam außergewöhnlich durchgehen buch eigenständig antik wichtig verhältnis unausgesprochen weit entfernt kultur kompromisslosigkeit information etablieren welt interessieren herumschnüffeln
Der Auftragskiller Edward ist meine absolute Lieblingsnebenfigur der „Anita Blake“-Reihe von Laurell K. Hamilton. Ich liebe seine Kompromisslosigkeit, seinen tödlichen Pragmatismus und seinen ganz speziellen Sinn für Humor. Vielleicht sollte es mir zu denken geben, wie sehr ich eine Figur, die mühelos als Soziopath durchgeht, mag, aber es beruhigt ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Laurell K. Hamilton – Blue Moon 29.05.2019 09:00:35

lage konzentrieren suzie klein früh richard zeeman rezension gestehen abbilden gefährlich lauten permanent großmutter ewig cherry endgültig relevant band 8 friedlich dysfunktional anhängen fazit persönlich anruf erreichen entscheiden nachricht lächerlich szene frau chaos empfinden figur stark prekär kriminalfall mutter treffen aufwachsen wolf unstrittig qualität erwähnen befriedigend verschenken problem aufgeben kommunizieren kritikpunkte verbund auswirken strategie fußen situation anschuldigung prägen angelegenheit bewusstsein hereinlegen vampir polizei vorschusslorbeeren geistergeschichte diskrepanz argumentieren verstorben erscheinen handlung ereignis reisen zufall inbegriff sexistisch devot wählen rettung großeltern verhalten grund blut teilweise protagonistin unwissenheit jagen weiblich gut population thronos rokke kopf schade ermittlung missverständnis jung erzählen einfluss tennessee werwolf aussehen ankommen ein-frau-show schnell mann fühlen werwolfsrudel naheliegend entwicklung schlimm voll und ganz interessant beteiligte gesamt ansässig aufregend mächtig bewusstwerden übernatürlich brutal blue moon reihe kalt den rücken hinunterlaufen plan dringend geist fokus aufhänger verstehen myerton ausnahmeerscheinung miteinander auszeit dominanz autorin überzeugend glauben felsenfest lesen im dunkeln stochern zerren gesund autounfall sorgen herausfinden anita blake wahrnehmen mitglied loswerden abbrechen widersprechen fiktiv ausschalten nekromantin örtlich aktuell begleiten st. louis gefährden deutlich vergangenheit vergewaltigen rudel leser roman fantasy gefährte in frage stellen vorhalten schwören position heikel bedeuten gnadenlos klischeehaft beanspruchen handeln tote vor sich gehen munin in wahrheit gelingen eine rolle spielen laurell k. hamilton kontrast zurechtkommen sanft garantieren nicht mögen ärgern wissen rufen schlüsselerlebnis potential vorwerfen bleiben lektüre ulfric rolle körperteil mitten in der nacht lieben klarmachen ziel abtrennen enkelin erfahren anschein festnehmen ignorieren unangenehm trubel tatort werleopard involvieren dämonenbeschwörung durchstehen gesamtheit stück das erste mal ausarbeiten tod gewalt sexualisierte gewalt sensibilität enttäuschend spritzen bieten überforderung harmonisch nebenhandlungslinie lykanthrop feststellen erkenntnis für immer sterben freunde urban fantasy wie eh und je nimir ra schöpfen spaß zeigen gemeinschaft unwohl bescheren buch wichtig dazugehören verhältnis vortäuschend studieren vollmond vergewaltigung stutenbissigkeit formulierung beobachten kuschlig verhaftung fressen troll triumvirat leiche rasant action
Eines der wichtigsten Ereignisse in der Biografie von Anita Blake ist der Tod ihrer Mutter bei einem Autounfall, als sie 8 Jahre alt war. Dieses Schlüsselerlebnis ist kein Zufall und nicht rein fiktiv. Die Autorin Laurell K. Hamilton schöpfte hierfür aus ihrer eigenen Vergangenheit. Ihre Mutter Suzie Klein starb 1969 ebenfalls bei einem Autounfall.... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Chroniken der Unterwelt 04.11.2014 10:00:06

unterwelt of supernatural fantasie chroniken buchverfilmung massentauglich werwölfe demons friendzone erzfeind teenie wolves übernatürlich vampire bestseller city dämonen vampires grünschnäbel der leseprobe senf bones buch
Liebe Kinder, wir basteln uns heute einen Teenie-Bestseller. Dazu brauchen wir erst einmal eine einfache Basis. Zum Beispiel zwei Gruppen, die verfeindet sind und sich bekriegen. Um es für die junge Leserschaft interessanter zu gestalten, fügen wir etwas Übernatürliches hinzu. … ... mehr auf foodandblood.wordpress.com

Chloe Neill – Wie ein Biss in dunkler Nacht 13.11.2018 08:30:10

konzentrieren sicher entgegenstellen stärke früh rezension symbol versuchen nostalgie hexer herhalten überlegen erklären schmalzig schlag richtung geduldig rätselhaft erlebnis konfrontieren freude größenordnung glück freuen erweitern ermorden potpourri schachzug mallory überraschen riskieren midnight marked adieu hervorragend wehmut figur langfristig verstärken zusammenhang hexe adrien reed mögen magisch fesseln bedeutung übergreifend unter kontrolle erhalten chloe neill liebesschwur spezialisieren paar zirkel clever ablauf zeichnen alchemistisch antreten vampir enden kritik erscheinen von beginn an handlung feiern vorteil alchemie umständlich andeutung kind kompliziert mafia einschneidend sonderrolle ära wrigley field wappnen aus der hand legen methan schhwanger abschluss feind seltsam bösewicht liegen bezweifeln entfesseln powerpaar schade dem ende nähern organisation chicago aktiv applaus 3 sterne auszeichnen fokussieren entwicklung erinnern liebgewonnen planen einarbeiten vampirpärchen brutal übernatürlich urteilsvermögen rache augenblick gemeinsam gestaltwandler rückblicksbrille reihe plan metaphorisch band 12 catcher kunst vereiteln wie ein biss in dunkler nacht schön geheimnis schreien kitschig ehrlich 1-mann-unternehmen unterhaltungsliteratur herausfinden entdecken nekromantin versetzen ahnen emittlung rosa verbindung üben bestehen organisiertes verbrechen ernstlich vergangenheit aufnehmen bewusst treue beeinflussen krieg fantasy chicagoland vampires toll problemlos fehlen herausforderung handeln an einem strang ziehen die finger im spiel haben beherrschen eine rolle spielen wünschen merit erfüllen prophezeiung sentimental dramatisch erwarten vergangen lektüre melancholisch scheitern träne familienplanung vorstellen ignorieren verdrücken ruhen entschlüsseln gefallen subtilität rund idee involvieren zusammenarbeiten verdienen historie job detail oberhaupt herumtragen ethan stören emotional bieten unmissverständlich haus cadogan magieform belohnen lieber neu helfen urban fantasy unbekannt gleichung spaß handlungsaspekt team energie bekommen egal buch wichtig gangsterboss kriminell besetzung annabelle auftauchen leiche
Ich habe ernstlich überlegt, mich zum Abschluss der „Chicagoland Vampires“-Reihe mit einem T-Shirt zu belohnen. Auf ihrer Website hat Chloe Neill einen Shop eingerichtet, in dem Merch aller Couleur angeboten wird. Leider ist nichts, aber auch gar nichts dabei, was mir gefällt. Nicht einmal Catchers Spruch-T-Shirts überzeugen mich. Schade. Ich hätte... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Alex Marshall – A Crown for Cold Silver 17.04.2019 09:00:11

lage the crimson empire sicher kavallerie illustriert gründen statist fünf geschlechterkonflikt massaker rezension konflikt ans leder korrekt begeistern gefährlich kobaltblau verfallen inszenieren historische romane zosia aufhalten band 1 königreich freuen selten im gegensatz anführen davonlaufen rebellion revolutionsarmee entscheiden verleihen fingieren a crown for cold silver neuordnung beeindruckend lächerlich frau leib alex marshall empfinden figur stark leid tun sinn entpuppen schreiben hervorblitzen regel rätselraten mögen krone grimmig beweisen aufgeben erhalten option karmesinrotes königreich alt volk ungewöhnlich traum faszinierend verbergen charme im handumdrehen zentral anders zum lachen bringen altersdiskriminierung mühelos enttäuscht subtil ernsthaftigkeit kritik zwangsläufig von den toten auferstehen hinter sich lassen handlung revolution gerangel ziehen charakter haar in sich haben bergdorf erbittert spröde meinung thron humor ergehen grund gemächlich kind entkommen weich bevölkerung positiv realität geduld zurückblicken weiblich kobalt-kompanie geschichte verlassen konkurrieren dreiteiler reell mörderisch cold cobalt schade jung düster aussehen eindrucksvoll stern untergraben dorf bewegt implementieren antiheldin reiten verfolgen scheinen ankommen vermitteln mann unterstützt stinken fest entschlossen übrig bilden verschwinden übernatürlich in ordnung auseinandergehen weltordnung rache originell hintergrundgeschichte fünf schurken erfordern jesse bullington zukunft rachefeldzug plan liebenswürdig konnotiert irrtum kennenlernen königin name schriftsteller verstehen ausschlaggebend nötig anonymität indsorith geheimnis kaufen beiläufig low fantasy kokettieren autor herausfinden wahrnehmen ausnahme latent veröffentlichen zustimmen aktuell trilogieauftakt politisch verzeihen möglich frauenbild sinnen irritiert in die jahre gekommen vergessen vergangenheit seite leser glaubhaft akteur pseudonym generalin weg von den socken fantasy gefährte toll beginn 4 sterne problemlos furchtbar identität jugend handeln zeit verantwortlich gelingen bereiten bindung wahr niedermetzeln wissen lektüre privat 20 jahre burnished chain ziel scheitern sprechen regieren vielversprechend ratlosigkeit dunkel vorstellen erzwingen mission trilogie zahlreich putschen standhalten gefallen aufbauen tempo langatmig gerecht ehemann verbessern institution begrenzt stören tod kirche herz feststellen fanatisch emanzipiert spannend erkennbar macht im sturm erobern eng unbekannt spaß rachemotiv alias kennen eignen folgeband witzig buch leiden gerechtigkeit prominent basis schwierig rand mittlere jahre genrewechsel anschließen welt rezensenten
Ich bin ein bisschen irritiert, dass so viele Rezensent_innen von „A Crown for Cold Silver“ davon sprechen, dass der Autor unbekannt sei, weil Alex Marshall ein Pseudonym ist. Es ist zwar korrekt, dass Alex Marshall nicht der wahre Name des Schriftstellers ist, aber es handelt sich um ein weiches Pseudonym. Es ist kein Geheimnis, wer […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

The 4400 / Die Rückkehrer 21.04.2015 08:48:57

serie veränderung drama fähogkeiten integration gesellschaft abduktion filmwelt - serien kräfte übernatürlich zukunft scifi ausserirdische menschen entführung
Die unglaubliche Zahl von 4400 Menschen wird in einem Zeitraum von über 50 Jahren enführt, kehren dann aber plötzlich alle gemeinsam zurück. Um keinen Tag gealtert, aber mit übersinnlichen oder übernatürlichen Kräften ausgestattet, beginnt die Suche nach den Gründen für ihr Verschwinden. Die Ermittler Tom Baldwin und Diana Skouris bekommen den Auft... mehr auf wortman.wordpress.com

Jim Butcher – Grave Peril 13.03.2019 08:00:46

einführen zweifeln baby grün irritierend zwischendurch anfühlen rezension ursprung lebende widmen hegen erklären blutrünstig weitergehen verdanken deuten unkommentiert zauberer auszahlen aus dem weg gehen wild fachsprache herrschen chaos komisch figur nachsicht blöd mit der kirche ums dorf rennen schreiben dürfen offenbaren gedächtnis brennend hof strategie grave peril blind verpassen inhaltsangabe gelten vampir hindern zügig eindeutig hinzukommen erscheinen hinter sich lassen herauswachsen handlung taktik schwarz ereignis privatdetektiv rachsüchtig überraschung ungelenk neue maßstäbe setzen kompliziert fall echt wappnen talking head aufgeschmissen zufällig geduld population spezies bösewicht verarbeiten liegen fehlanzeige einigermaßen recherchieren geisterjagd ansatzlos chicago gefühl werwolf terrorisieren 3 sterne fähigkeit verunsichernd tot schnell abfolge fühlen ermahnen tappen entwicklung erinnern jim butcher hundertprozentig rot blutsauger schlüssig übernatürlich mental bob ursache buchstäblich passen plotten reihe detailliert erläutern maßgeblich nervensäge im nachhinein plan kurz geist weiß fragen kennenlernen abfinden protagonist umsetzen verstehen integrieren wirken dozentin umstände stoßen warten glauben geisterwelt geschehen lesen jahr band 3 wie pilze aus dem boden schießen autor hinweis michael zuverlässig ort schreibkurs erinnerung grenze herausstellen erschwerend debbie chester begleiten tief präsentieren verzeihen nevernever unschuldig dresden files brain candy unnötig übersättigt unterhaltsam jenseits groll fix leser schädel reise assiszenzcharakter mitglieder beeinflussen fantasy besser verblassen karriere fool moon verdattert definition fördern außer puste aufmerksam ungleichgewicht zeit passieren verantwortlich lehrerin barriere vampirkönigin persönlichkeit vor vollendete tatsachen bearbeiten einfallen unterschiedlich aufweichen wissen besitzen töten auf dem schirm behalten input ungünstig untote versuch unglaublich dramatisch unerfahren tapsig kurzgeschichte lektüre vergehen bianca schwierigkeiten verrückt thema gesundheit stadt sprechen harry dresden bemängeln vorstellen charakteristik ignorieren graben bekämpfen handlungsabschnitt detail lösen zornig schicken zeitsprung keine andere wahl beginnen feststellen falle neu gotteskrieger urban fantasy merken alle hände voll zu tun geraten seele bewohner kennen buch punkt information auftauchen symptom kinderschuhe welt actionüberladen interessieren vertrautheit rasant
Jim Butcher schrieb den ersten Band der „Dresden Files“ für einen Schreibkurs. Seine Dozentin Debbie Chester beeinflusste seine Karriere daher maßgeblich. Soweit ich es verstanden habe, verdanken wir ihr sogar Bob, Harrys sprechenden Schädel. Als Butcher seine Lehrerin fragte, ob er Harry einen Assistenzcharakter schreiben könnte, ermahnte sie ihn,... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Cecelia Ahern – The Gift 08.01.2019 08:00:55

ausgehen katharsis zurückhalten unmut missverstehen familie pragmatisch eltern besinnlich atmosphärisch brauchen rezension wandel läuterung vernachlässigen bestsellerautorin verwendung weihnachtsstimmung firma leben bücherkultur-challenge kerzenschein fordern weihnachtsbuch magischer realismus unerwartet verzaubern familiär zeitgenössisch realistisch verletzend auffassungsgabe szene stimmung absicht empfinden wedeln gewissen mangel mögen sinneswandel sündenbock uhr problem probieren opfer kostbar fantastisch ende aufstieg stück für stück alt veränderung jahreszeit dabei belassen demut beruf vornehmen wertschätzung begreifen psychopathisch subtil praktisch vollziehen überraschend der rechte weg verfügen element weihnachtlich gehören variante ratschlag behandeln personifiziert reichlich charles dickens bekehrung wahl verhalten kind weich unkitschig workaholic offenlassen klassisch mahnen geschichte schwierigkeit gut nächstenliebe eindruck unaufgeregt sportwagen american psycho schade auslöser von heute auf morgen bedacht einfluss mensch ehrgeizig weihnachtsgeschichte ps ich liebe dich spoilern eindrucksvoll gewollt ruth modern scheinen spendieren lenken 3 sterne vermitteln gering fühlen schnell realistische fiktion mann anmuten fokussieren interpretation naheliegend erinnern bald obdachlos raum eine weihnachtsgeschichte unterscheiden autoren übernatürlich bret easton ellis klingen vertreten lou suffern botschaft befinden kämpfen interpretieren geist kennenlernen protagonist ebenezer scrooge weihnachtszeit verstehen anklingen schnittig bedroht autorin wohltäter geschehen beschreiben führen kitsch lesen chic-lit ambiente imponieren unerklärlich bevorzugt verloren weihnachten verschieben täglich schwerfallen schluss zeigefinger ort nerven geschenk entdecken haus typisch versetzen übertrieben erfolgreich weihnachtsmuffel gedanke möglich festlich dankbarkeit über die schulter schauen betrachten wahrnehmung roman sortieren bereuen wohnen geschwister stimulieren gleichzeitig engel identität selbsterkenntnis skandalroman erfolgsroman zeit eine rolle spielen gelingen bindung wahr benehmen verhaltensmuster über nacht wissen nachdrücklich perspektive plätzchen konkret entscheidung ungeklärt angenehm nachdenklich bildhübsch rolle besorgen erfahren leser mystisch kaffee stellenwert bemerkenswert erzählung karriereleiter zurückführen vorstellen kommunikationsstörung graduell unsympathisch serienmörder erkennen unangenehm gravierend gefallen aufkommen aufbauen dienen durchlaufen drängen involvieren job ehefrau berichten ambition läuterungsmotiv gabe unmissverständlich beginnen spielen herz poststelle the gift hinderlich helfen neu kryptisch verankern öffnen seele zurückfallen klassiker überholspur negativ thematik buch wichtig prominent intervenieren herangehensweise patrick bateman bestimmen überflieger liste verbalisieren auftauchen cecelia ahern fahren rasant
2018 habe ich mir vorgenommen, in der Weihnachtszeit endlich mal Weihnachtsbücher zu lesen. Da es mir immer schwerer fällt, Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen, hoffte ich, dass mir weihnachtliche Geschichten dabei helfen könnten. „The Gift“, ein Buch der Bestsellerautorin Cecelia Ahern, war eine naheliegende Wahl, denn es spielt nicht nur in de... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Robert Jackson Bennett – The Troupe 03.04.2019 09:00:07

denken form entgegenstellen talent auftritt fordernd rezension auf der flucht versuchen tanz unsagbar vorführung ausstrahlung ewig franny musikalisch leben oft aufblitzen ästhetisch unspektakulär bereit cellist land wunsch biografie später traurig überraschen traumatisiert charismatisch bunt mitten ins herz unterschied touren bewertung starke frau figur tür setting stnaley sehen bild absolvieren magisch jämmerlich beweisen fehlbar legendär ende raten exotisch kontext berührend zäh glorreich erwartungshaltung faszinierend berüchtigt anders verschlingen gelten konzerthaus kingsley enttäuscht exzentrik us-amerikanisch theater oberflächlich entwickeln erscheinen ensemble handlung feiern christlich kaputt gehören bedrohung narrativ verhalten kette george carole bizarr colette charakterzentriert erfahrung bühnenunterhaltung klein tiefe wappnen schriftstellerisch abverlangen bauchredner art und weise abschluss zuschlagen geschichte bevorstehen in sich abgeschlossen beitreten künstlergruppe schauspiel göttlich einzelband begeistert exquisit show uralt gefühl fröhlich suchen poetisch anstellung ausgereift googeln rechnen drei stooges unterhaltung vermitteln hoffen formidabel hervorgehen tänzerin stechen entwicklung erinnern skizzieren negieren lebensverändernd zirkusspektakel hand übernatürlich schreibstil vorstufe vermuten dunkelheit aufrechterhalten gesang 2012 tierdressur kennenlernen protagonist berühmtheit integrieren verstehen wirken zukünftig reihenweise hoffnung geheimnis märchen vater silvestersketch manchmal korrigieren führen hinauswollen lesen zwei jahre zweifellos ehrlich wahrheit werdegang art erhoben autor fahrend schwerfallen tasche spannung truppe im mittelpunkt veröffentlichen annehmen geben kreis akrobatik dinner for one reichtum verbindung tragik orientalisch offenbarung bestehen tarnung dominieren überfallen kreativ leser betrachten roman abschütteln meer unverfälscht 16-jährig rückwärts krieg fantasy definitiv karriere bedeuten bedeutungsschwer 4 sterne wunderkind böse 19. jahrhundert abstrakt aufmerksam unvorhersehbar heironomo silenus begriff gelingen persönlichkeit stimme hineinziehen vergeben vaudeville erfüllen held schönheit haufen ungünstig reichen drohen freakshow skurril hässlich schlicht enttäuschen fähig lektüre ruhm schrill mystisch kapriziös erwartung rahmen vorstellen ein händchen haben mission erfahren vorzeichnen das böse entführen erkennen einzigartig nummer teil dienen nachdenken bezaubernd seicht grotesk the troupe emotional wenig beginnen spielen berühmt entsetzlich finden produzieren urban fantasy heldenhaft variete öffnen erfrischend kennen bekommen füllen schöpfungsmythos individuell schaubude buch auslesen künstler träge porträtieren ins gesicht sehen stil pianospiel robert jackson bennett trauer kampf welt interessieren werk abgrundtief
Hände hoch: wer hat schon einmal „Dinner for One“ gesehen? Ich stelle mir ein Meer erhobener Hände vor. Aber wusstet ihr, dass der Silvestersketch aus der US-amerikanischen Bühnenunterhaltungsform Vaudeville hervorging? Das Vaudeville war eine Vorstufe des Varietés im 19. Jahrhundert. Die Vorführungen bestanden aus mehreren in sich abgeschlossenen ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Wunder der Bibel? 19.04.2019 23:52:10

gedankenschau was sind wunder? übernatürlich gibt es wunder? gesetzmäßigkeiten christentum gibt es heute noch wunder? natur wunder der bibel
Wunder? Ist alles nur eine Frage der Statik. Trotzdem ist das Wort „Wunder“ angebraucht. Wunder – auch im theologischen Sinne – ist kein Ereignis, das Naturgesetze durchbricht, sondern über eine „normale Alltagserfahrung“ hinausgeht. Wenn Gott z.B. 100x hintereinander eine Sechs würfeln würde, wäre dies auch ein ... mehr auf lyrik-klinge.de

Justin Cronin – The Passage 14.05.2019 09:00:53

einschätzen sicher illusion gelegenheit familie auslassen krankheit rezension infizierte dystopie unverwundbar begeisterung albtraumhaft überlegen ursprung epos erschaffen fundiert fehlschlagen vollständig abdecken band 1 version part 6 jahre gruseln explosiv zusammenbruch penibel experiment im geheimen spannugnskurve plausibel glaubwürdig realistisch gleichnamig zwölf primitiv reread allein beeindrucken figur durchbruch dschungel chip leseverhalten ernorm e-book sehen resultieren weiterverfolgen verführen grässlich postapokalyptisch erleben alt situation arrogant faszinierend simpel begreifen spitzenprädatoren inhaltsangabe amy anlauf zuflucht ursprünglich kolonie vampir strahler deutsch bruchteil inhalt ausbruch antwort amazon erheblich erscheinen diskret handlung zeitabschnitt kalifornien überleben ergeben christlich beschreibung erklärung mächen inhuman rettung eine menge ergehen abrupt allheilmittel todeszelleninsasse in frage stehen klein medizinisch signal geschichte verlassen spezies darstellung komplex dimension exakt bolivianisch erzählen mensch gefühl aktiv aufziehen zeit nehmen modern wissenschaftlich plötzlich spannungsbogen umfangreich fokussieren erinnern science-fiction interessant original hinweisen army spannungstief menschlich einarbeiten blutsauger schwer aufregend veröffentlichungsgeschichte mächtig langwierig übernatürlich dunkelheit szenario befinden kläglich zukunft schutz kennenlernen virals schaden überzeugend glitzereffekt justin cronin hoffnung ausfindig machen sterne beschreiben verwirrend lesen übergang günstig hin oder her postapokalypse ausschließen speichern nacht autor unsterblich tor zuverlässig beschließen erinnerung herausstellen entdecken intim ahnen trilogieauftakt pfuschen präsentieren taghell teilen groß blutgierig dominieren wartezeit deutlich englisch ableiten leser zukunftsvision roman schwarmintelligenz reise gewaltig hickser bedeuten beginn 4 sterne deal religiös senden eines tages eskalation beherrschen nicht zu leugnen wache herumspielen grundlegen erfüllen atheist erleuchten von vorn folgen mauer perspektive vorwerfen autorität auf die welt loslassen entfachen lektüre abflachen lieben militär überlebende scheitern science fiction animalisch dunkel vorhaben zivilisation einschlag kontrolle trilogie motiv überrest vorstellbar injizieren 100 jahre fahrt aufnehmen gefallen ergebnis teil vampirmythos idee langatmig detail alltag angewiesen the passage nacken zeitsprung stören nichts anfangen tod umsetzung usa wiederbeleben bieten beginnen menschheit verzögern us-armee den rahmen sprengen spannend peter jaxon perfektionistisch neu freunde der übergang monster chipsignal thematik jeder zeit folgeband buch rechtfertigen atemlos überwältigt geboren verändern zurückverfolgen dick information virus kampf auftauchen etablieren welt euphorie stimmig penibilität rasant annäherung auftakt
„The Passage“ von Justin Cronin ist ein Reread. Ich habe den Auftakt der gleichnamigen Trilogie 2011 schon einmal als „Der Übergang“ gelesen. Für mich stand nie Frage, dass ich „The Passage“ weiterverfolgen würde, aber die langwierige Veröffentlichungsgeschichte der deutschen Folgebände verzögerte dieses Vorhaben und schadete meinen Erinnerungen er... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

52 Games #10 Übernatürlich: Kingdom Hearts 09.04.2012 11:54:00

kingdom hearts 52 games übernatürlich
Übernatürlich... im Prinzip ist jedes Spiel übernatürlich. Die Geschichten, die sie erzählen sind nicht sehr oft in der Realität anzutreffen.Ich hab mich diese Woche für Kingdom Hearts entschieden.... mehr auf monstar-under-your-bed.blogspot.com

Erschütterndes Geständnis: Ich bin ein Horror-Clown! 07.11.2016 19:31:37

zirkusclown sex clown außerirdisch grusel clowns wichtigtuer kurios horror clowns outer space pausenclown mörder clowns splatter clown übernatürlich space clown porno clown clown erfinder mord clown
– Zurzeit hört man unentwegt Geschichten von sogenannten Horror-Clowns. Leute werden erschreckt und verfolgt, können sich dann aber erfolgreich zur Wehr setzen. Die meisten dieser Berichte sind frech erlogen – ausgedacht von Wichtigtuern: z. B. von 13-Jährigen Schulversagern mit Analdrüsenverstopfung oder von schrumpeligen Rentnerinnen mit Ge... mehr auf weltverschwoerungen.wordpress.com

Literaturverfilmungen … in Serie! 02.05.2018 19:00:21

literaturverfilmung sherlock holmes serie tv fernsehen werwölfe krimi lifestyle gestaltenwandler übernatürlich gegenwartsliteratur thriller vampire jugendliteratur serien tv serie jugendbuch detektiv
Literaturverfilmungen gibt es unzählige: Die Tribute von Panem, Harry Potter, und wie sie nicht alle heißen. Doch es gibt auch Bücher, die als Serie verfilmt worden sind. Und zwar gar nicht mal so wenige. Von einige Serien hättet ihr vermutlich nie gedacht, dass sie auf einer Buchvorlage basieren. Kinofilme auf Buchvorlage kann jeder sicher ohne... mehr auf freakin-minds.de

Charlie Huston – No Dominion 22.08.2018 09:00:47

gelegenheit pragmatisch lebensform rezension versuchen kursieren bahn brechen einschüchternd konflikt primär rasierklinge definieren ansatz leben brodeln vampyrismus in ruhe lassen greifbar eskalieren schreiberfahrung durchschnittlich spitz verschlossen persönlich anführer finger weg erreichen auf die füße treten widerwillig die karten neu mischen aushungern qualifizieren nachforschung unwiderstehlich verleihen speziell verkaufen szene interesse vyrus langweilen untergeordnet prekär schroff hart schreiben wenden schwäche mögen offenbaren rasend destruktiv schmutzig beziehung stadt aus blut spur erleben lappalie situation ungewöhnlich dj grave digga bemühen faszinierend prägen sensibel romantik gmeeinsam vampir spezifisch oberfläche verströmen antwort zwischen die fronten verkomplizieren handlung verdeutlichen terry inbegriff härte verhalten gesondert geldbeutel retten entkommen angespannt erleuchtung belügen typ einstufen no dominion herstellen weit abschluss geschichte konkurrieren abweisend manipulieren sympathieträger komplex netz spirituell rangieren kitzel gefühl suche gefahr umfeld wissenschaftlich verfolgen umfassen hoffen 3 sterne droge antiheld mistkerl existenz motivieren science-fiction fasten übernatürlich genie. begreifen brutal mystik laufen vampirroman hood reihe alabasterfarben infizieren zahn enklave dubios stoff protagonist verstehen dosieren wie eine auster führen einsehen romanfigur lesen gewalttätig konzipieren kleinigkeit existieren ausschließen anwesenheit verloren autor herausfinden bewusstseinsebene rivalität aufstocken top 10 spicken kompromisslos annehmen akzeptieren typisch begleiten präsentieren wirkungsweise groß dominieren festlegen vergangenheit überdenken roman genre gewaltpotential berserker weg parasit hauch exemplar clan manhattan joe pitt blutig beleuchten faktenlage handeln verantwortlich extrem herankommen eine rolle spielen überschaubar konsequent gleichgewicht gezwungen sehen zulassen rational entscheidung weiterentwickeln hässlich anstrengen auftrag geschuldet lektüre band 2 melancholisch gang bemerkenswert verwandeln science fiction patt parasitär revier vampyr gefallen ich-erzähler daniel teil ausgefuchst dienen detail lösen aura preisgeben stören ungewollt ausruhen unnahbar täuschen unabhängig abhalten geraten vorsehen society junge kennen blutvorrat egal gewaltbereitschaft folgeband buch krass intensivieren verhältnis anbieten herangehensweise durststrecke charlie huston schwierig offensichtlich porträtieren territorium auftauchen etablieren detektiv zuordnung bestimmung ablehnung
Charlie Huston, Autor der „Joe Pitt“-Romane, wusste früh, dass er seinen vampyrischen Detektiv nicht auf ewig begleiten würde. Obwohl er mit dem Gedanken spielte, die Reihe ohne festgelegten Abschluss zu konzipieren, langweilte ihn die Idee bereits, bevor er mit dem Schreiben begonnen hatte. Nach dem zweiten Band „No Dominion“ beschloss er, dass „J... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Jim Butcher – Fool Moon 05.09.2018 09:00:13

gestaltet auftritt tummeln bombastisch früh anfühlen storm front rezension versuchung ans leder im vergleich gefährlich verhelfen nachvollziehbar moment widmen willkürlich ebene dahinterkommen untergrund konfrontieren magier grundsätzlich keine träne nachweinen wild stimmen bestiarium sympathie nachforschung verleiten entscheiden pelzträger zwiegespräch szene allein chaos figur ans eingemachte mondsüchtig entpuppen distanz zeitpunkt hindeuten the dresden files beziehung gefährlichkeit opfer spur fantastisch ende john marcone ermitteln vampir erzielen tendieren angst hindern plump oberfläche eindeutig legende entwickeln überraschend erscheinen handlung eins und eins zusammenzählen einzelgänger actionlevel privatdetektiv fakt andeutung fee loup garou bisswunde fall magie typ liebhaber al capone bevölkerung schriftstellerisch akut realität nebenfigur diskussion faulheit grausig gewinnen spezies herumkratzen bezweifeln bestie zaubern chicago werwolf eingehen abschließen bevorzugen rechnen steigern vollwertig hoffen 3 sterne verwandlung mann umfangreich ermahnen entwicklung erinnern durchschaubar jim butcher interessant zerfleischt raum alternativ zaghaft variieren in den kinderschuhen mächtig unterscheiden übernatürlich verschieden gestaltwandler reihe vertrauen originell unterbewusstsein plan vertraut vorstellung geist kennenlernen protagonist nötig erobern verwirrend gradliniger führen konzipieren ruhe auf einmal art überblick autor wissensstand hinweis herausfinden stabil fortschritt ausschalten konzept zusammenpassen intim einsetzen aktuell tief bindungsangst verbindung im laufe verzeihen dresden files unterhaltsam pfote deutlich vergangenheit kreativ leser bewusst genre in planung zeitig exemplar fantasy schaffen fortsetzung besser fool moon toll begegnen ausgefallen handeln nutzen übergeordnet gelingen bindung töten erwarten weiterentwickeln schützen unerfahren kurzgeschichte behalten fähig klar band 2 langgezogen anfang harry dresden elegant vergleichsweise dämon vorstellen bedrohen trilogie kampfszene zahlreich tiefgehend kratzwunde gefallen tatort aufbauen idee bekannt tempo lösung boss involvieren ungeduldig lösen zugeben gestreckt nichts anfangen im vordergrund stehen ins herz schließen ausruhen erkenntnis neu urban fantasy prügelei eng zeigen das leben retten schnitzer kontrollieren murphy neigen potentiell kreatur buch auslesen atemlos herangehensweise vollmond rechenschaft tragen erliegen auftauchen actionüberladen leiche
Jim Butcher sieht für seine „Dresden Files“ etwa 20 Bände vor. Derzeit sind 15 vollwertige Bände und einige Kurzgeschichten um den Magier Harry Dresden erschienen. Zwei weitere Bände sind in Planung. 2015 war Butcher noch nicht sicher, wie viele Fälle sein Protagonist tatsächlich lösen wird, ob es 20 oder 21 werden, aber er plante, die […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Der Outsider von Stephen King 01.10.2018 18:42:40

mord grausamkeit unerklärliches finders keepers rezensionen 2018 übersinnlich stephen king mystery horror übernatürlich trainer beweise spannung grusel kinderschänder forensik
. Erschienen als gebundene Ausgabe (mit Lesebändchen) im HEYNE Verlag insgesamt 752 Seiten Preis:  26,00 € ISBN: 978-3-453-27184-5 Kategorie: Mystery, Thriller, Horror . Sehr schnell steht fest, dass es Terry Mailand war, der den 11-jährigen Frankie Peterson auf die brutalste Weise geschändet … ... mehr auf buchwelten.wordpress.com

Das Apartment – Eine Rezension 18.03.2018 11:52:16

buchtipp rezension geistergeschichten das apartment s.l. grey rezensionen angst paranormal horror das apartment rezension übernatürlich thriller buchblogger sarah lotz buchrezension buchkritiken louis greenberg buchempfehlung buchblog
{Werbung – Rezensionsexemplar} Das Apartment ist ein Thriller von den beiden Bestsellerautoren Sarah Lotz und Louis Greenberg, die unter dem Pseudonym S.L. Grey schreiben. Erschienen ist das Buch im Jahr 2016 bei Macmillan in London. Die deutsche Erstausgabe wurde von Jan Schönherr übersetzt und erschien im November 2017 im Heyne Verlag. Freu... mehr auf sunnyslifeworlds.wordpress.com

Steven Millhauser | Das Jademädchen 22.12.2017 18:22:33

dandelion | abseitige literatur 1984 phantastik steven millhauser übernatürlich landschaftsbeschreibung dekadenz
Originaltitel: Cathay (1984) Sprache zu beherrschen wie ein Instrument ist Steven Millhausers Motivation in diesem unfassbar ideenreichen Lexikon zum imaginären Land Cathay Eine der Obsessionen, mit denen Steven Millhauser seine Erzählungen, Novellen und Romane signiert, ist eine Neigung zum totalen Beschreibungs-Exzess. Man kann natürlich einen Me... mehr auf dandelionliteratur.wordpress.com

Daryl Gregory – We Are All Completely Fine 15.08.2018 08:00:30

zweifeln sicher wahnvorstellung martin unfreiwllig rezension versuchen moment teilnehmen erklären formen erlebnis still freude explizit bereitschaft anwesend interview durchleiden frage unterstützen surrealismus immens nötigen experiment traumatisiert wunde erzähler lässig szene aufzwingen warnen figur stark schreiben im brustton der überzeugung bildlich stan absolvieren einlassen offenbaren bedeutung therapie das licht der welt erblicken aufgeschlossen beweisen horrorgeschichte fantastisch erleben stück für stück ungewöhnlich selbstverständlich verkraften verstörend selbstbestimmt abgedreht wirklichkeit oberflächlich antwort handlung überleben fundamental wach charakter fakt köstlich beschreibung spielraum erklärung ergehen retten exklusiv erfahrung passend gruppe tiefe achten realität zurückblicken erwachsen geschichte wahnsinn greta abenteuer weltbild seltsam schwierigkeit schrecklich erschreckend ans licht bringen verarbeiten eindruck begegnung szenerie zusammenfinden philosophisch jung erzählen mensch gefühl suchen zurückhaltung abschließen monsterinvasion gedanklich verfolgen geistesgestört die weichen stellen trick we are all completely fine monstergeschichte zurechtfinden psychotisch horror unkonventionell interpretation biografien interessant raum alternativ übernatürlich identifizieren passen dr. jan sayer verschieden unwillkürlich selbsthilfegruppe hineinschubsen geist zurückschrecken fragen stimulierend protagonist korrektur leiterin publikum narbe warten sitzung glauben blicken lesen absurd kleinigkeit wahrheit diebisch autor hinterfragen ort im mittelpunkt veröffentlichen konzept akzeptieren konfrontation dunnsmouth überwinden präsentieren woche brutalität berühren ermöglichen konsequenz leser wahrnehmung vorgehen entstehungsgeschichte barbara toll bedeuten mut schlussfolgerung 4 sterne unnatürlich sperren außerirdische langsam extrem eine rolle spielen bereiten persönlichkeit vor vollendete tatsachen wahr unterschiedlich vornehm held trauma für nötig halten erwarten daryl gregory skurril nachdenklich kontakt lektüre rolle privat schrill lieben anonym verrückt mischung sprechen physisch beängstigend erzählstil vorstellen überirdisch nervenaufreibend entführen kohärent einzigartig teil reihenfolge interaktion harrison wagen behaupten herumtragen überlassen preisgeben berichten aufbringen emotional abgefahren beantworten psychopharmaka emanzipiert spannend lernen harrison squared neu spaß verraten monster aufarbeitungsprozess individuell absurdität buch herangehensweise zwingen vergnügen auftauchen zuhören entschieden
„We Are All Completely Fine“ von Daryl Gregory hat eine interessante Entstehungsgeschichte. Es erschien 2014, ein Jahr, bevor Gregory den lovecraftischen Horror-SciFi-Fantasy-Young Adult-Roman „Harrison Squared“ veröffentlichte. Diese Veröffentlichungsreihenfolge entspricht allerdings nicht der Reihenfolge, in der Gregory die Bücher geschrieben hat... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Esoterik und andere Geisteskrankheiten als Schulfächer 09.05.2017 19:23:59

gehirnkrank ddr deppen dunstkreise braun gehirnverwesung reichsbürger plenk alien reptos ddr doof übernatürlich smaland ikea ostdeutsche dumm esoterik schwachsinn gekko perverse sau nutella sucht ostzone
Ein Bub mit Allerweltsgesicht richtet den Zeigefinger nach oben, auf den Schriftzug: „Mama, wir haben ganz neue Schulfächer bekommen !“ Gleichzeitig grinst er so fröhlich, als seien neue Schulfächer etwas viel Tolleres als etwa eine Stunde im Ikea-Småland oder drei Nutella-Brötchen zum Frühstück. Aber in Wahrheit haben wir es keinesfalls mit einem ... mehr auf weltverschwoerungen.wordpress.com