Tag suchen

Tag:

Tag joyce_carol_oates

Lawrence Block (Hg.): Nighthawks. Stories nach Gemälden von Edward Hopper 16.05.2018 16:30:05

usa joyce carol oates bildende kunst edward hopper stephen king 2017 amerikanische literatur erzählungen jeffery deaver
Die Gemälde von Edward Hopper, sie bergen ein Geheimnis. 17 Autoren liessen sich davon inspirieren, erzählen zu "Nighthawks" & Co. fantastische Geschichten.... mehr auf saetzeundschaetze1.wordpress.com

Joyce Carol Oates – Black Girl / White Girl 15.01.2019 08:00:35

lang sehnen psychologischer realismus falsch kompliziert befassen brauchen ebene befreundet mauer glaube rätselhaft arbeiten theorie erkennen bedeuten erscheinen wichtig eingehen erleben gefallen harmonie identität radikal joyce carol oates philosophie gelingen behaupten begeistern campusgelände eltern primär stil wunsch umstände us-amerikanisch unglück von sich stoßen theaterstück dringend auf die zunge stehlen konfrontieren sozial individualität aufstellen gut bürgerrechtsanwalt benötigen handeln lesevergnügen kurzgeschichtenband laune genna nachwirken freude leben verlaufen würdelos verwirrend tief 1975 geschichte thema annehmen 15 jahre streng mitbewohnerin bedeutend negativ psychologisch zurückziehen 3 sterne verhalten ausgerechnet vater lernen autorin verschanzen stammen strikt umfeld in der tiefe studieren irritierend fragwürdig unerwidert anfreunden definition depression monate spitzenbewertung zeitraum krampfhaft vermitteln fesseln jugendliche freundschaft typisch erinnerung verpflichtung status welt das leben retten ablehnung vergehen lyrik außenseiterin garant rezension essay gerecht werden pflicht aussetzen einschüchternd überzeugend unsicher erwartung tragik protagonistin unmöglich gegenwartsliteratur verwirrt pfarrer erziehen konkret danken schuyler college furchtbar afroamerikanisch notfalls einlassen übellaunig karriere erhalten botschaft englisch tochter minette swift zeit stochern familie buch respektieren bewertung zeit nehmen verstehen erstmals nachvollziehbar allein beeinflussen beschützen novelle versinken verbergen grenze einfließen lektüre umfangreich literat faszinieren veröffentlichen später kurzgeschichtensammlung gelten geburtstag die daumen drücken religiös begreifen nominieren gefahr laufen dazugehören literatur durchbrechen annahme rekonstruieren freundin bewusst schreiben fragen aufgeben pulitzer-preis schrecklich positiv einfluss versuchen politisch bereiten sterben schwierig lehren lesen erwachsen hinauswollen beigeschmack college stur monatelang einsam nachvollziehen bewerten frau ereignis studentin rüstung nachdenken ich-perspektive intim verhaltensweise das leben kosten ändern sekundär bestehen vereinsamen jugend gemeinsamkeit komplex entscheiden lektion by the north gate reagieren ungewöhnlich vorbehaltlos verhältnis entschlossen konservativ dick anwärterin weigerung anspruchsvoll unterbewusstsein anpassen schmerzhaft passen black girl white girl minette entwickeln leseliste rassismus selbstläufer wegstoßen kompromiss kämpfen tod ehemalig werk kind vorbild roman realistische fiktion genna hewitt-meade jung zueinander finden zählen nachdrücklich biografisch dominant beziehung gradlinig bedauern verstricken bereit gewaltig benehmen nobelpreis schriftstellerin
Joyce Carol Oates’ Karriere als Schriftstellerin verlief ungewöhnlich gradlinig. Sie wurde 1938 geboren, las bereits als Jugendliche große Literaten wie Dostojewski, Faulkner und Hemingway und begann im Alter von 14 Jahren selbst zu schreiben. Sie studierte Englisch und Philosophie und veröffentlichte 1963, zwei Jahre nach ihrem Abschluss, ihren er... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Jahresrückblick 2019: Zahlen, Diagramme und ein bisschen Sentimentalität 14.01.2020 09:00:46

horror fazit rezension michael r. fletcher überleben persönlichkeit lachkrampf leseerfahrung verzweiflung anita blake folie schauerroman tragödie merit sprachenverteilung frei und nicht allein young adult marina elizabeth hall markus heitz beyond redemption flucht bedanken deutsch im vergleich robert e. howard bildschön jens schumacher liebesszene becky chambers ausreißer rezensieren kopfgeldjäger der knochenhexer verfilmen ausgefeilt winternight trilogy stigmata the stepford wives nebencharakter a war in crimson embers originalität miramonts ghost fotografie akzeptieren liza marklund fleißig nobels testament motto challenge leseziel jagdszene darkfairy erotik enttäuschung spitzenjahr tarnished erinnerung the lunar chronicles liebe beatrix gurian body positivity paar a head full of ghosts statistik mond mist autorin antiquiert tower lord the crimson empire winter schneewittchen sternevergabe barbar fairest gegenspieler alice jalan kendeth komfortzone zukunftsvision beziehungsmodell ira levin ästhetisch moby dick weinen antagonist komposition kate jarvik birch martina bookaholic heiraten hund jorge anteil gender all trauer frank schätzing leben blutsbande lesegewohnheit piktochart the conan chronicles blue moon russland herman melville humor ende soziopath buddy read jens lossau die zwerge wälzer setting exkludierend genderrolle pointiert challenge highlight steigern seele reihe psychisch wolfgang herrndorf prozent trilogie moment auswahl fehler the accursed fies begeistern manifest delusions lektüreauswahl rückstau alltag joyce carol oates charakter alex marshall protagonist chilli ein biss von dir the winter of the witch cover statistisch heldin quote held vielfalt bücherkultur-challenge vollbremsung nervig ethan enttäuschend pageturner realität infografik verfilmung respektabel montagsfrage black magician trilogy selbstmord ralph sonny barger auftragskiller gefühl tagebuch muttersprache katherine arden schmöker nobelpreis the long way to a small angry planet selbstliebe levana gestaltung annika bengtzon seite störung diagramm paul tremblay genre realistische fiktion jahresrückblick the hour of the dragon 30 fragen erol gurian literarisch emotional wortmagie's makabre high fantasy challenge the red queens war obsidian butterfly marissa meyer heulen hirntumor frau vergewaltigung nicholas eames werwolf mein leben die fälle des iait mann blog anthony ryan schönheit the high lord neuigkeiten & schnelle gedanken trudi canavan edward dick perfected chicagoland vampires abarbeiten liebevoll sinken troll christina henry 2019 krimi tiefstand neal stephenson aktionswoche rachel morgan verfehlen wert herz aus stahl blood and thunder brian mcclellan fotograf finale non-fiction experimentierfreudigkeit januar 2020 the band ergebnis interessant literatur schreibstil lesen wahnsinn fantasy erfreulich blood of empire höchstwert heilen lesebingo erkrankung the life and art of robert e. howard queen of fire laurell k. hamilton seveneves breaking news conan überraschung bloody rose mark lawrence mark finn positiv repräsentation zärtlich chloe neill riley sager hell's angel vaelin al sorna blutdämon kim harrison buch ravens shadow the chronicles of alice diversität arbeit und struktur weltliteratur science-fiction gods of blood and powder blood song ben styke blogaktion flop anzahl kategorie debütroman tschick englisch challenge-fortschritt binär erfüllend biografie zahl böse königin thriller eindruck geschlechterverteilung final girls buchauswahl heilung anomalie historische fiktion klassiker autor kuss schlimm jugendroman lektüre größenunterschiede attraktiv prince of fools genreverteilung sachbuch
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich kann es kaum glauben. Mein Jahresrückblick 2019 ist tatsächlich innerhalb der ersten zwei Wochen des Jahres 2020 fertig geworden! Ich finde, das verdient einen Tusch! Es hat sich ausgezahlt, dass ich dieses Mal sehr diszipliniert war und bereits zum Jahresende angefangen habe, mein Resümee zusammenzustellen. Übrigens, laut D... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Schriftstellerische Zusammenarbeit? 10.02.2020 08:26:36

stephen king sebastian fitzek joyce carol oates john green peter v. brett markus heitz antonia joe abercrombie kombination schriftsteller lesen laini taylor lauter&leise jodi picoult laurell k. hamilton mark lawrence buch autor kollaboration montagsfrage lauter&leise zusammenarbeit februar 2020 neuigkeiten & schnelle gedanken
Hallo ihr Lieben! 🙂 Am Freitag habe ich meinen Reread des zweiten Bandes von Steven Eriksons „Malazan Book of the Fallen“ beendet. „Deadhouse Gates“ nahm mich genauso mit wie bei der ersten Lektüre. Es ist ein fantastisches Buch, das eine unheimlich tragische, aufwühlende Geschichte erzählt und einen dieser Tode enthält, die... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

ausgelesen: Shirley Jackson „We Have Always Lived in the Castle“ 20.12.2019 14:00:59

dissonanz blackwood constance shirley jackson literatur alltagszauber surreal warum der hype gift merricat ausgrenzung review ausgelesen agoraphobie mord joyce carol oates
Shirley Jacksons We Have Always Lived in the Castle gilt als eines ihrer bekanntesten Bücher. Wird Jackson irgendwo erwähnt, dann auch meistens dieses Buch oder The Haunting of Hill House, manchmal auch The Lottery. Dieses Jahr war ich dann neugierig genug um We Have Always Lived in the Castle zu lesen. Dabei ist der erste Absatz schon so aussagekr... mehr auf missbooleana.wordpress.com

Crime fiction review | Marilyn Stasio about new books by John Harvey, Walter Mosley, Peter Lovesey and Joyce Carol Oates 01.10.2014 16:51:24

marilyn stasio english john harvey joyce carol oates akashic books rose gold peter lovesey the stone wife prison noir darkness darkness nytimes.com walter mosley
Letting Go: Marilyn Stasio about new novels by John Harvey, Walter Mosley and Peter Lovesey and about the Akashic anthology Prison Noir edited by Joyce Carol Oates. Her reviews at The New York Times. ❦ Lesen Sie die Depesche "... mehr auf depeschen.krimiblog.de

Montagsfrage: Las, Lese, Werde Lesen? 03.09.2018 12:10:18

lohnen erwarten abholen fix motto challenge kim newman hervorragend antonia anders 2018 september 2018 verwirrung herausbringen joyce carol oates aktuell legen cover anno dracula plan wälzer reihe optimistisch herbstlich neuigkeiten & schnelle gedanken anspruchsvoll aufschlagen lauter&leise titel montagsfrage überrascht without a doubt sammelausgabe passen black girl white girl vorstellung leseliste auseinandersetzen gebraucht volk lektüre umfangreich medimops buch herausfinden lieblingsautorin marcia clark schenken ausgabe lesen lauter&leise teilnehmen die vampire berichten vorstellen angesagt ergeben motto möglichkeit literatur jahr weltenwanderer funkelnagelniegelneu spezies
Hallo ihr Lieben 🙂 Wooohooo, heute geht es endlich weiter mit der Montagsfrage! Ab sofort wird die Aktion jeden Montag bei Antonia von Lauter&Leise stattfinden. Ich freue mich wahnsinnig, dass wir nun endlich, endlich zum Alltag zurückfinden und war die halbe Nacht ganz kribbelig, wie denn wohl die erste Frage aussehen wird. Da ihr vermutlich [... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Die Leben der Anderen? 05.11.2018 00:59:44

einzigartig umfangreich chronologisch pflegen a mother's reckoning faszinieren biografie menschen erhalten berühren buch positiv lauter&leise marcia clark interpretativ staatsanwältin lesen chance schreiben aufzählung hervorstechen if i did it dylan klebold beleuchten marilyn monroe neuigkeiten & schnelle gedanken fakt wahrhaft animieren november 2018 versterben zustand perspektive intim ereignis involvieren mordprozess emotional wikipedia biografisch genre lauter&leise analyse bieten mitnehmen o.j. simpson montagsfrage dreiteilig sue klebold werk without a doubt lebensabschnitt erleben joyce carol oates blonde fiktiv aufschlussreich darstellung profil bestimmen person verschaffen vorliebe spielraum leben tragisch durchführen erlebnis analysieren experiment wissenszuwachs beschäftigen memoiren interessieren ikone intensiv montasgfrage psychologisch negativ recherchieren antonia autobiografisch realistisch columbine außergewöhnlich ablehnen rezension persönlichkeit überzeugend
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ist euch klar, dass wir mit großen Schritten auf Weihnachten zusteuern und sich 2018 dem Ende nähert? Wie passiert das nur immer? In den letzten zwei Wochen habe ich bereits die ersten Pläne für die besinnliche Jahreszeit entwickelt, die sich – wenig überraschend – ums Essen drehen. Neben dem normalen Familienprogram... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Joyce Carol Oates – Pik-Bube 04.05.2018 20:32:16

joyce carol oates
Genie und Wahnsinn: ein Thriller auf höchstem Niveau von Amerikas Literatur-Ikone Joyce Carol Oates Unter dem Pseudonym »Pik-Bube« verfasst der …Weiterlesen →... mehr auf nomasliteraturblog.wordpress.com

Joyce Carol Oates: Die Lästigen 28.11.2018 07:38:23

gabriela jaskulla oates. amerikanische literatur die lästigen erzählung/-en, novellen bücher rezensionen joyce carol oates rezension
Vielleicht doch? Ich habe vor einigen Wochen hier ein Buch vorgestellt, in dem Romanautor Geschichten (man vermied den Begriff „Erzählungen“; Bendict Wells: Die Wahrheit über das Lügen) zusammengestellt und veröffentlicht hat. Im Gegensatz zu den meisten war ich nicht sonderlich angetan von dem Buch, zweifelte schon an mir, ob ich ein g... mehr auf radiergummi.wordpress.com

ausgelesen: Lawrence Block „Nighthawks – Stories nach Gemälden von Edward Hopper“ 16.12.2019 14:00:15

kurzgeschichtensammlung nicholas christopher warren moore kunst gemälde literatur nighthawks joyce carol oates realismus edward hopper stephen king kurzgeschichtenband stories nach gemälden von edward hopper jonathan santlofer lee child ausgelesen lawrence block nachtfalken michael connelly harry bosch review
Edward Hopper ist ein amerikanischer Maler des Realismus, der von 1882 bis 1967 lebte. Seine Bilder zeigen oft städtische Motive, die von der Einsamkeit des Menschen in Gesellschaft vieler anderer Menschen handeln. Nachdenkliche Gestalten, die in Straßenzügen, Cafés oder Räumen verweilen, die von einem dezenten Lichtspiel durchzogen sind – so... mehr auf missbooleana.wordpress.com

Joyce Carol Oates – The Accursed 29.01.2020 09:00:36

schauerroman rezension horror princeton 1905 fluch joyce carol oates the accursed gleichgã¼ltigkeit rassismus gleichgültigkeit universitã¤t nordamerika 4 sterne universität lesen buch historische fiktion
Von 1978 bis 2014 unterrichtete Joyce Carol Oates Kreatives Schreiben an der Eliteuniversität Princeton in New Jersey. Princeton wurde 1746 gegründet und ist die viertälteste Universität der USA. Die reiche Geschichte der privaten Hochschule inspirierte Oates. Besonders faszinierte sie das Rektorat von Woodrow Wilson, der dieses Amt von 1902 bis 19... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com