Tag suchen

Tag:

Tag aufdecken

Kevin Hearne – Shattered 17.07.2019 09:00:13

parallel einigkeit yeti gelegenheit einblick anfühlen rezension offen die stirn bieten göttergeschlecht mit inbrunst hexer konflikt zeitinsel eingrenzen weisheit montana system leben granuaile festigen bereitschaft einheit phase austoben aufhalten kraft dreieinigkeit rollenverteilung indien freuen glänzen erweitern fordern land immens erreichen entscheiden sichtweise jahrtausend chaotisch schmerzhaft atticus o'sullivan figur aufhören zusammenhang owen kennedy schreiben marktlücke treffen verschwörung einschätzung fair magisch befriedigend cool zanken abarbeiten beibringen opfer zahl erleben münden raten erzählstrang exotisch alt mausern kevin hearne trinken erfolg faszinierend begreifen atticus ergänzen sensibel zentral gradlinig bereichern gaia erscheinen handlung harmonie jesus ereignis vorteil stinkstiefel schwingen ratschlag rettung grund facette quicklebendig morrigan erfahrung dickkopf echt schriftstellerisch gesellschaft realität recht weit entgleisen geschichte gut wachstum göttlich pantheon actionreich túatha dé danann eindruck blüte der jahre nach belieben alter tir na nog jung mensch shattered patriarchalisch mentor glaube abschließen metaphysisch modern am eigenen leib erfahren näherrücken vermitteln niveau eiserner druide mann tappen bühne tiefgründig interessant raum alternativ menschlich anpassen ablesen aufregend verlaufen unterscheiden bilden chance europäisch reihe relativieren spielwiese japanisch verbunden kämpfen geist distinktiv entzückt schriftsteller himalaya iron druid chronicles ausgeglichen aufklären vorzüge druidisch vater besuchen einsehen führen gesichtszüge lesen schlecht gott autor lehrmeister unterhaltungsliteratur symbolisieren fortgeschritten geschenk selbstkritik dienst konservieren ermöglichen vergangenheit apokalypse zahllos griesgrämig angehend langsam aber sicher stellen aufgabe weg fantasy durchführen baustelle finesse 4 sterne böse drohend herausforderung handeln personifizieren zur seite stellen klar werden langsam nutzen ahnung gelingen sagenhaft stimme aufdecken unterschiedlich betrachtung wissen held postkarte struktur drei jonglieren manifestieren gegengewicht erwarten entscheidung perspektive schmecken anpassung beschäftigen versprechen vergangen dreiteilung lieben liefern druide band 7 physisch überbrücken rahmen brief trio tequila irisch besessen einzigartig erkennen loki finale gefallen bekannt mythologisch nachdenken laksha auf erden indisch betonen emotional göttin kapitel vorbereiten bieten beginnen harmonisch verzichten spannend finden falle einnehmend sterben lernen neu urban fantasy macht kontrolliert amok laufen zu spät zu herzen nehmen ragnarök entität kennen individuell eignen stützen meistern buch exorzismus religion kultur ausbildung geerdet beobachten 2000 jahre welt blickwinkel
Angehenden Schriftsteller_innen wird oft geraten, das Buch zu schreiben, das sie selbst lesen möchten. Kevin Hearne, Autor der „Iron Druid Chronicles“, nahm sich diesen Ratschlag zu Herzen. Er begann die Reihe um den Eisernen Druiden Atticus, weil er Urban Fantasy – Romane lesen wollte, die sich mit dem irischen Göttergeschlecht der Túatha Dé Danan... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Trudi Canavan – The Novice 03.07.2019 09:00:00

zweifeln konzentrieren sicher parallel abstecken sachaka einordnen rezension unterhalten anspruchsvoll versuchen schurke konflikt begeistern adelshaus erklären definieren magier nachbarland greifbar interview mediterran auszahlen freuen black magician trilogy schachzug persönlich nordamerika als nächstes lord dannyl australisch famos kritikpunkt sympathisch hervorragend frau lorlen genießen erdulden entpuppen schreiben jeden tag magisch verführen frenze freundschaft problem mysterium global phänomen clever universum erfolg verdächtig lehrer drama von herzen teenager-drama ergänzen grausam zutreffen anders verwalter halten gelten europa wirklichkeitsnah lord rothen das handwerk legen diskrepanz high fantasy ausbilden antwort entwickeln elyne handlung überrascht feiern lesespaß sozial reisen schwarze magie zürnen tochter korrumpieren geheiß sprössling vorreiterin intellektuell grund kind protagonistin magie wohlfühl-lektüre erfahrung gilde klassisch klein am laufenden band naheliegen gesellschaft adlig weiblich imardin herstellen geschichte seltsam gut merkwürdig vermutung drangsalieren schade gestalten verblüffen mentor aussehen beachtlich balance gedulden benötigt modern mobbing fähigkeit mordermittlung mann fühlen mitschüler ausmaß überdecken schriftstellerin erlauben erinnern planen stürmen raum ansprechen chance kräfte mitreißend spüren vermuten verbunden verwöhnt wiederkehrend historisch sonea machenschaft final sohn traditionell trudi canavan autorin hoffnung geheimnis geschehen down under beschreiben lesen für sich behalten männersache wendung unterricht ehrlich von anfang an schwerfallen pudelwohl herausfinden akkarin finster hauptstadt einsetzen danken begleiten überwinden kategorisierung homophobie dominieren ausnehmend aufrichtig solidarisch vergangenheit the high lord miterleben altmodisch leser aufnehmen forschen botschafter beeinflussen fantasy realitätsbezug fortsetzung 4 sterne unvorhersehbar handeln praktik passieren zeitgemäß the novice optimismus gelingen weltmarkt prophezeien aufdecken wissen umschauen heimlich erfüllen mit offenen armen tragen kyralia literatur perspektive heimatland bibliothek slum auftrag steich gildenmeister berufen klar diplomatisch band 2 liefern mischung ziel thema priat dunkel vorstellen hervorbrechen trilogie misstrauen australien gender skrupellos entgegenschlagen bekannt bürde langatmig novizin etablierung schwerpunkt eigen emotional bieten spielen bewahren spannend helfen spaß nation the magicians guild unkontrolliert buch leiden in kontakt kommen empfangen hinzufügen kultur ausbildung beobachten ablehnung blickwinkel
Die Autorin Trudi Canavan stammt aus Australien. Ihr Heimatland ist die Fantasy betreffend etwas eigen. In einem Interview von 2011, als viele australische Schriftstellerinnen den Weltmarkt stürmten, beschrieb sie, dass in Australien eine klare Genderdiskrepanz in der Literatur zu beobachten ist: Frauen lesen und schreiben Fantasy, Männer lesen und... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

[Traum] Titten auf den Tisch! 19.11.2015 10:01:56

brüstung zwingen & zwängen blogger für flüchtlinge traum verbergen geld decke wahl notlage u-boot vater wahrheit zwingen & zwängen vergangenheit fest aufdecken träume traumexperiment
Inzwischen habe ich gemerkt, dass die Redewendung “Jetzt aber mal die Titten auf den Tisch” weniger bekannt ist. Es bedeutet so viel wie: Jetzt rück mal raus mit der Sprache, sag die Wahrheit, halt die Wahrheit nicht länger hinterm Berg. …... mehr auf samtmut.wordpress.com

Jane Nickerson – Strands of Bronze and Gold 02.10.2018 09:00:47

heidenangst konzentrieren petheram damensattel talent stammen unterstützerin erfassen auffallen fremd nacherzählung rezension ablehnen verheiratet jane nickerson gefährlich verstreichen kompliment vorbild ansatz inszenieren auseinandersetzung leben konfrontieren sabotieren wirtschaft schaurig dame erweitern ermorden persönlich nordamerika sklaverei sexualisiert sichtweise rote haare 2 sterne schmerzhaft interesse langweilen empfinden mississippi historische fiktion figur taktvoll setting verarbeitung entfaltungsspielraum schätzen südstaaten kleider flur erwachsene norden gilles de rais bedürfnis young adult unzureichend beziehung goldener käfig sklavenhaltung zu tun bekommen alt traum bitter wyndriven abbey grausam unheimlich ursprünglich angst us-amerikanisch einjagen oberflächlich pate kritik überraschend umfassend moral verfügen bernard de cressac implikation ziehen dekadent erforschen kind protagonistin antiquiert verbinden adlig hübsch luxus geschichte verlassen effektiv schrecklich sich selbst überlassen darstellung schmückendes beiwerk zimmer mystery gruselig komplex opulent schade verkörpern erinnerungsstück angstbehaftet erzählen einziehen wiedererkennungsmerkmal mensch charles perrault aufarbeitung weltfremd tollpatschig adaption hoffen schmeicheln entsetzt mann auszeichnen strands of bronze and gold transferieren schriftstellerin erlauben bühne original interessant ansprechen chance leid tatsache sophie reich spüren originell unverbindlich streifen witwer erstaunlich historisch vorstellung nicht genug weiß beunruhigt anklingen schmach vorsetzen überzeugend märchen geheimnis attraktiv vater geschehen scheuen autor plantage kostüm 1855 finster erinnerung entdecken blaubart horizont reichtum underground railroad frauenbild gemälde faszinieren vergangenheit kreativ entzücken jeanne d'arc bemühung bedeuten verwenden kultiviert 19. jahrhundert handeln nutzen gelingen naiv zurechtkommen aufdecken vorlage erfüllen zulassen drei entscheidung ausbremsen enttäuschen lektüre southern gothic romantisiert tagsüber thema 1697 erzählung privilegiert kritisch vielversprechend banal erwartung tagtraum mittelmaß lesart serienmörder unbeholfen motiv fürchten atmosphäre irrelevant ehefrau diffus aufbrechen tod usa bedauerlicherweise bieten beginnen abhängig gewinn neu helfen anwesen kalter schauer individuell buch prominent basis charmant verhätschelt ich-perspektive gentleman französisch anschließen mitstreiter auseinandersetzen annäherung blickwinkel
Als Kind fürchtete ich mich schrecklich vor dem Märchen „Blaubart“. Die unheimliche Geschichte des reichen Adligen, der seine Ehefrauen ermordet und ihre Köpfe aufbewahrt, jagte mir eine Heidenangst ein. Ursprünglich stammt das Märchen von dem französischen Autor Charles Perrault aus dem Jahr 1697; historisches Vorbild für die Figur des Blaubart wa... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Wiebke Lorenz – Allerliebste Schwester 12.12.2018 09:00:01

pfarrhau lage geißelung illusion suizid rezension überschnappen laufbahn permanent zwillingsschwester ebene rätselhaft leben trennen verdreht durchleiden lukas anne hertz zeugen persönlich scham zusammenbruch happy end wunde weder fisch noch fleisch durchziehen psychothriller verleugnen auf dem gewissen haben 2 sterne eva verkaufen selbstmord frau allein zwangsstörung ich bewältigungsmechanismus umkrempeln umgang stark platz stirnrunzeln schreiben frauke scheunemann marlene heiraten umstand einlassen begriffen gewaltfantasie treiben beziehung kriminalistisch unglücklich münden verursachen alt klammern wirbel schwangerschaft notwendigkeit allerliebste schwester schwager übersteigen wundern hindern diskrepanz verstorben entwickeln zweifel unbedeutend erscheinen stilisieren verdächtigen angeblich element ertragen manövrieren behandeln verständnis präsent brav schwach kind protagonistin verlieren erfahrung verbinden glücklich revolutionär realität märtyrerin geschichte langweilig unpassend seltsam schwierigkeit schrecklich paralysiert verarbeiten respektieren mysteriös schuld kopf recherchieren bezug erzählen mensch gefühl umziehen bewegt motivator schleichen eingebildet hoffen tot mann fühlen psychotisch einnehmen planen schwester krank familienglück verschwinden aussaugen harsch selbstbestrafung innig szenario frage der zeit witwer erstaunlich aufrechterhalten beruflich einbildung leugnen verstehen sohn autorin bezeichnen thriller reue ventil handlungstragend fragwürdig gesund darlegen wahrheit zeugin von anfang an trauern erinnerung nerven haus übertrieben verkriechen bestehen bevormundend stellen bewusst roman gefängniswärter pseudonym weg ausziehen entstehungsgeschichte glückskekse weglaufen unverzeihlich schuldig mitleid schuldgefühle abstrakt aufreißen passieren verantwortlich projizieren professionell bewirken wahr aufdecken tobias töten erfüllen aussöhnen todgeburt fehlgeburt manifestieren rheinland lektüre lüge einweisen unreflektiert rolle klar privat lieben manisch thema scheitern kriminalthriller befreien wirr tagtraum vorstellen emotion misstrauen diagnose fürchten mist real wahnhaft idee verdienen ratlos wiebke lorenz ehemann durchstarten wegstecken übergriffig unerträglich tod gewalt verstand aufbringen zusammenleben entfalten weltbewegend beginnen herz ehe reflektiert erkenntnis rückschlag spaß implodiert energie neuheit negativ buch quälen geboren offensichtlich porträtieren psychiatrie trauer hamburg abwegig
Mit ihrer Schwester Frauke Scheunemann verbindet die Autorin Wiebke Lorenz eine sehr innige Beziehung. Die Schwestern wurden im Rheinland geboren und zogen 1996 gemeinsam in ein altes Pfarrhaus in Hamburg. Seit 2006 teilen sie eine berufliche Laufbahn; damals erschien ihr erster Roman „Glückskekse“ unter dem Sammelpseudonym Anne Hertz. Während die ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com