Tag suchen

Tag:

Tag gedichte

Weinrote Träume 24.03.2019 18:20:21

gedichte dates weinrot leben träume burg
Er fühlt sich glücklich, herrlich ist so ein Leben, sein Heim liegt einsam, er ständig von Frauen umgeben. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Ziel der Sehnsucht, Friedrich Rückert (1788-1866) 24.03.2019 17:11:07

gedichte friedrich rückert (1788-1866) ziel der sehnsucht
Wenn ich durch die Fluren schweife, Jene suchend her und hin, Die mich schlug in goldne Reife, Der ich ganz zu eigen bin: Welch ein Wünschen, welch ein Wähnen Hebt die Seele trunken auf; In die Wolken trägt das Sehnen, … Weiterlesen ... mehr auf gabryon.wordpress.com

was uns zusammenhält 24.03.2019 10:00:07

gedankenlyrik reflexionen lyrik gedichte vom schreiben liebe kritisches frieden
  wie kann ich noch liebesgedichte schreiben angesichts des plastikbergs (im meer) angesichts der kleinen und großen kriege aber ist es nicht das, was die welt und uns zusammenhält jeglicher antrieb überhaupt: die liebe   ©diana jahr 2019 Werbeanzeigen... mehr auf versspruenge.wordpress.com

Franziska 23.03.2019 17:51:36

kontakt seelengarten stein gedichte franziska jahre
Und dennoch, du bist hier, bei mir, kein Schweigen, deine Stimme nah und klar wird immerbei mir bleiben. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Ein kleines Lied, Marie Ebner-Eschenbach (1830-1916) 23.03.2019 17:11:43

ein kleines lied gedichte marie ebner-eschenbach (1830-1916)
Ein kleines Lied! Wie geht’s nur an, Dass man so lieb es haben kann, Was liegt darin? erzähle! Es liegt darin ein wenig Klang, Ein wenig Wohllaut und Gesang Und eine ganze Seele... mehr auf gabryon.wordpress.com

erschnüffelt 23.03.2019 16:58:46

riechen schnüffeln ° pink-project gedichte schnuppern
 ... mehr auf filosofium.evelyne-weissenbach.at

Veilchen 23.03.2019 10:23:55

fotos gedichte allgemein
In meinem Garten erobern sie sich den Rasen. Morgens send ich dir die Veilchen, Die ich früh im Wald gefunden, Und des Abends bring ich Rosen, Die ich brach in Dämmerungstunden. Weißt du, was die hübschen Blumen Dir Verblümtes sagen möchten? Treu sein sollst du mir am Tage Und mich lieben in den Nächten. (Heinrich... mehr auf monalisablog.de

Teil von mir 22.03.2019 20:13:13

teil wasser bodensee gedichte duft mir
Hier lief ich auf Kinderfüßen, Moder, Schlick, Frische, Glück, Ferne, Nähe, Wasser, Dunst, du Naturkunst. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Der Berghirt, Wilhelm Müller (1794-1827) 22.03.2019 17:11:07

der berghirt gedichte wilhelm müller (1794-1827)
Wenn auf dem höchsten Fels ich steh‘, In’s tiefe Tal hernieder seh‘ Und singe, Fern aus dem tiefen dunkeln Tal Schwingt sich empor der Wiederhall Der Klüfte. Je weiter meine Stimme dringt, Je heller sie mir wiederklingt Von unten. Mein … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

all over Heimat: im Heimat- Ministerium, Düsseldorf 22.03.2019 10:47:08

geschichten kade anthologie kinga thoth buch - lyrik literatur trelenberg engels safiye can said heimat prosa lütfiye güzel adrian kasnitz weltweit gedichte heimatanthologie international
#alloverheimat in Düsseldorf. Auf Einladung des Ministeriums für Heimat in NRW durften wir heute unsere Anthologie im Rahmen einer internen Veranstaltung den Mitarbeitern der Stabsstelle Heimat präsentieren. Thorsten Trelenberg und ich wurden heute dabei unterstützt von den unvergleichlichen Autorinnen Lütfiye … ... mehr auf dingfest.wordpress.com

Ein kleiner Gartengruß zum Wochenende ... 22.03.2019 05:56:00

sprüche und gedanken katze garten frühling gedichte
 ... für Euch 😊... Die Hyazinthe Ich grüße dich, du wunderbarer Duft, Der sich in diesen zarten Kelchen wieget, Du Schiff, worin durch dunkelblaue Luft Die Seel' entzückt nach fernen Ufern flieget. Das Steuer ist ein alter, alter Traum Von andern Zeiten, himmelschönen Auen, Gold ist der königlichen Ströme Schaum Und hohe, schlanke Palmen sind... mehr auf nunusgarnundstofflabor.blogspot.com

Kein dauernder Tort mit dem Wort 21.03.2019 17:58:48

wort bedürfnis tort begriff gedichte gedanken
Ich brauch’ Pause von ihrem quirligen Leben, Ruhe zum ausführlichen Gähnen, es ist mir ein Bedürfnis zu erwähnen, Worte entfernen sich nie wirklich weit. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Nicht Glückes bar sind deine Lenze, Theodor Fontane (1819-1898) 21.03.2019 17:11:12

theodor fontane (1819-1898) gedichte nicht glückes bar sind deine lenze
Nicht Glückes bar sind deine Lenze, Du forderst nur des Glücks zu viel; Gib deinem Wunsche Maß und Grenze, Und dir entgegen kommt das Ziel. Wie dumpfes Unkraut lass vermodern, Was in dir noch des Glaubens ist: Du hättest doppelt … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Internationaler Tag des Waldes und Welttag der Poesie 21.03.2019 14:50:00

natur heimat wald gedichte
Der Wald... mehr auf svanvithe.blogspot.com

Der fünfte Stuhl 20.03.2019 19:09:04

geisterhand stuhl kreise gedichte puste geschenk
Ausgezogen von Geisterhand, auf Socken getwistet, Kreise gedreht, leicht beschwipst, vor Glück. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Hoffnung, Franz Freiherr von Gaudy (1800-1840) 20.03.2019 17:11:05

hoffnung franz freiherr von gaudy (1800-1840) gedichte
Hoffnung schlummert tief im Herzen Wie im Lilienkelch der Tau Hoffnung taucht, wie aus den Wolken Nach dem Sturm des Himmels Blau Hoffnung keimt, ein schwaches Hälmchen Auch aus nackter Felsenwand Hoffnung leuchtet unter Tränen Wie im Wasser der Demant … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Liebesreise 20.03.2019 14:17:05

gedicht poesie lyrik liebe gedichte
Hand in Hand begehen wir die Welt auf allen Strassen. Herz und Hirn vereinen sich und schlagen dann den gleichen Takt. Und holpert es doch dann und wann, dann wissen wir das Eine: Auf jedes Tief folgt bald ein Hoch, und jeder Schritt bringt uns ans Ziel. So gehen wir den Lebensweg und wachsen ständig […]... mehr auf denkzeiten.wordpress.com

mandelbäume paradieren … 20.03.2019 11:44:18

° poetische gedichte mandelbluete ° "neue heimat"gedichte gedichte frühlingsanfang frühlingsbeginn
im taufkleid der natur entstreben dunkler nacktheit ........ mehr auf filosofium.evelyne-weissenbach.at

20. märz 2019 20.03.2019 10:40:58

jahreszeiten miniaturen musik impressionen lyrik poesie liebe natur inspirationslyrik gedenktage/ welttage gedichte
          zum frühlingsbeginn und weltglückstag drei eichen ein lied water* klare luft kroküsse zum glück ein wort (von dir) honigtage   ©diana jahr 2019 *lied von the real group, schweden... mehr auf versspruenge.wordpress.com

Das sterbende Kind 20.03.2019 06:51:53

fotos gedichte
Mutter, ich bin müde, lass in Deinen Treuen Armen schlummern nun dein Kind, Doch versprich mir erst nicht mehr zu weinen Heiss und brennend Deine Tränen sind Hier ist es kalt, und draussen Stürme wehen, Doch im Traum ist alles licht und klar, Engelkinder hab ich dort gesehen, Immer wenn mein Aug geschlossen war. Sieh! […]... mehr auf monalisablog.de

Mit neuen Topflappen in die 🌿Bärlauchsaison .... Post aus weiter Ferne ...und HALLO Frühling! 20.03.2019 04:46:00

überraschung mit nadel und faden nützliches frühling karten küche gedichte
... eine liebe Freundin wünschte sich 5 Paar Topflappen als kleine Geschenke für helfende Hände ... ... ich hab mich für diese Stöffchen entschieden und hoffe, sie werden gefallen ... ... hier die einzelnen Paare nochmal ein bischen vergrößert ...  ... so konnte ich wieder einen kleinen Wunsch erfüllen und hoffe nun, die Topflappen ... mehr auf nunusgarnundstofflabor.blogspot.com

Schlussstück 19.03.2019 22:38:15

fotos gedichte
Der Tod ist groß, Wir sind die Seinen lachenden Munds. Wenn wir uns mitten im Leben meinen, wagt er zu weinen mitten in uns. (Rainer Maria Rilke)... mehr auf monalisablog.de

Heilende Betrübnis 19.03.2019 18:54:15

schatten leben betrübnis wolken gedichte spuren
Spuren führen zu dir so oft, man hofft und hofft und hofft, spüre dich im Schatten weich und soft, wir haben gelacht, uns mächtig gezofft. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

Schweine in der Stadt 19.03.2019 18:21:58

gedicht humorvolles humor mensch und tier priester pfaffen uncategorized po brüste tiere schweinesudelei schnitzel gedichte schweine metzger würste bürgermeister
Zwei Schweine gingen durch die Stadt, in der es viele Schweine hat. Sie suchten aus das Rathausschwein, es sollte Bürgermeister sein. Den Schweinen ging es nun sehr gut, und bald kam auch der Übermut. Er küsste sie zart auf den Po und auf die Brüste sowieso. Das machte beide Schweine geil, sogar das Rathausschwein nahm […]... mehr auf woher-wohin.com

GEDICHTE: Sehnsucht, Eduard Mörike (1804-1875) 19.03.2019 17:11:15

sehnsucht eduard mörike (1804-1875) gedichte
In dieser Winterfrühe Wie ist mir doch zumut! O Morgenrot, ich glühe Von deinem Jugendblut. Es glüht der alte Felsen, Und Wald und Burg zumal, Berauschte Nebel wälzen Sich jäh hinab das Tal. Mit tatenfroher Eile Erhebt sich Geist und … Weiterlesen ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Die kleine Wolke 19.03.2019 12:21:28

geschichten texte lyrik natur gedichte lyrik, zitat bilder allgemein
Mitten in einem Sonnenstrahl fein hüpft ein Engelkind so klein munter springt es durch das Gras schert sich nicht dass es wird nass.  * Eine kleine dunkle Wolke mit viel grau versucht den größtmöglichen Radau wirft einen Tropfen nach dem anderen hinunter doch das Engelchen hüpft fröhlich munter.  * Da wird die Wolke böse laut … ... mehr auf liska11.wordpress.com

lebensbühne 18.03.2019 21:33:16

poesie lyrik poetry gedichte
so tun als ob und einfach sein als wäre nichts und die welt noch hell und rein einfach lachen ungeweint die tränen lassen die schon drängen hin zum fluss spiele spielen wider diesen ernsten ernst und rollen füllen selber leer so tun als ob und dabei hoffen dass bald mal ernst was grad noch spiel […]... mehr auf denkzeiten.wordpress.com

Aufgeschlagen 18.03.2019 18:10:23

worte buch aufgeschlagen verletzlich gefühle gedichte
Ich könnte um mich schlagen,die Seite umschlagen, es schmerzt. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Die große Sehnsucht, Paul Scheerbart (1863-1915) 18.03.2019 17:01:01

die große sehnsucht gedichte paul scheerbart (1863-1915)
Wenn die große Sehnsucht wieder kommt, Wird mein ganzes Wesen wieder weich. Und ich möchte weinend niedersinken – Und dann möcht ich wieder maßlos trinken.... mehr auf gabryon.wordpress.com

Wege 18.03.2019 13:31:56

haiku krieger morgendämmerung nacht blog gedichte schreiben gedanken weg
Der Weg des Kriegers in der Morgendämmerung endet in der Nacht   Bild: Pixabay Werbeanzeigen... mehr auf nandalya.wordpress.com

deine augen hingegen 18.03.2019 11:45:28

gedankenlyrik lyrik poesie liebe begegnungen lyrische prosa gedichte
  und dann rinnt mir alles unaufhaltsam durch die finger, wie kann es sein, dass eine liebe einfach eine andere liebe kompensiert, erklär es mir, doch du hast angst vor den gefühlen, siehst du, sie sind nicht einfach weg, sie rinnen dir am körper herab, du stehst stumm da, in deinen augen diese unaussprechliche sehnsucht, […]... mehr auf versspruenge.wordpress.com

Nacht der Bibliotheken in Steinfurt -Presse- 18.03.2019 10:30:23

geschichten kade anthologie kinga thoth buch - lyrik literatur trelenberg engels safiye can said heimat prosa lütfiye güzel adrian kasnitz weltweit gedichte heimatanthologie international
Am vergangenen Freitag durften meine Mitstreiter und ich unsere all over heimat-Anthologie den Zuhörern in der Stadtbücherei Steinfurt vorstellen. Um die 60 interessierte Zuhörer mussten zum Teil noch auf der Galerie untergebracht werden. Meine Mitherausgeber Thorsten Trelenberg und Thomas Kade … ... mehr auf dingfest.wordpress.com

Erinnerungen 18.03.2019 07:33:19

fotos gedichte allgemein
Beim Aufgang der Sonne und bei ihrem Untergang erinnern wir uns an sie; Beim Wehen des Windes und in der Kälte des Winters erinnern wir uns an sie; Beim Öffnen der Knospen und in der Wärme des Sommers erinnern wir uns an sie; Beim Rauschen der Blätter und in der Schönheit des Herbstes erinnern wir […]... mehr auf monalisablog.de

im hamsterrad 17.03.2019 12:32:11

gedicht poesie lyrik bloggeraktion abc.etüden gedichte
verbissen ins leben, verdorben für alles, was leicht nur wäre. verloren für genuss, weil zwang nur herrscht des noch mehr tuns. sitzend im café der möglichkeiten, keine wählend, weil freiheit nicht geht wo druck schlicht ein muss. fragen verstummten ob blindem gehorsam ohne sinn. ________ Für die abc.etüden, Woche 12/13 des Jahres 2019: Die Worte s... mehr auf denkzeiten.wordpress.com

Rhinozerosse 17.03.2019 18:09:45

bühne deppen eugène ionesco satire gedichte rhinozeros
Denunziation nennen sie Satire, das sind die zu fürchtenden Rhinozerosse, die Menge hängt an ihren Lippen, vom goldenen Kelch wollen sie nippen. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Einen Brief soll ich schreiben…, Theodor Storm (1817-1888) 17.03.2019 17:11:48

theodor storm (1817-1888) einen brief soll ich schreiben... gedichte
Einen Brief soll ich schreiben Meinem Schatz in der Fern; Sie hat mich gebeten, Sie hätt’s gar zu gern. Da lauf ich zum Krämer, Kauf Tint’ und Papier Und schneid mir ein’ Feder, Und sitz nun dahier. Als wir noch … Weiterlesen ... mehr auf gabryon.wordpress.com

All over Heimat- Presse 17.03.2019 10:53:25

geschichten kade anthologie kinga thoth buch - lyrik literatur trelenberg engels safiye can said heimat prosa lütfiye güzel adrian kasnitz weltweit gedichte heimatanthologie international
„Es ist ein sehr sensibles, vielfältiges Buch geworden.“ #alloverheimat in der WAZ von Vorgestern. Ein sehr guter Artikel über unsere Anthologie im Allgemeinen und unsere Wittener Autorin Sigrid Drübbisch im Speziellen. Sehr schön!      ... mehr auf dingfest.wordpress.com

Aller Voraussicht nach 16.03.2019 19:54:00

photography helmut krausser alter fotografie und poesie gedichte foto
aller voraussicht nach werde im alter auch ich milde werden, versöhnlich. aller nachsicht voraus – brülle ich heute für zwei. Helmut Krausser: aller voraussicht nach veröffentlicht in: „Altershalber – Gedichte aus acht Jahrhunderten“, herausgegeben von Helmut Zwanger und Henriette Herwig, Tübingen 2015 Werbeanzeigen... mehr auf orteundmenschen.wordpress.com

GEDICHTE: Zerstoben sind die Wolkenmassen…, Theodor Fontane (1819-1898) 16.03.2019 17:11:55

theodor fontane (1819-1898) zerstoben sind die wolkenmassen... gedichte
Zerstoben sind die Wolkenmassen, Die Morgensonn’ ins Fenster scheint: Nun kann ich wieder mal nicht fassen, Dass ich die Nacht hindurch geweint. Dahin ist alles, was mich drückte, Das Aug‘ ist klar, der Sinn ist frei, Und was nur je … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Bosheit kein Lebenszweck 16.03.2019 16:56:04

lebenszweck braun menschen bühne gedichte bosheit
Gebt ihnen keine Bühne, kein Podium, keinen Raum, sie nutzen jede Bosheit für ihre Zwecke, finden weiterhin sorglose Verbündete. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com