Tag suchen

Tag:

Tag gedichte

Kuso17 – Für einen Brei 20.08.2017 12:16:57

gedichte kuso17
Für einen Brei: Milch und etwas Grieß Etwas Milch und Grieß Und Heimeligkeit Bei knapper Milch reicht Heimeligkeit allein   Noch eine meiner freien Kunstsommer-Übersetzung aus dem Englischen, die heute aus Gründen gut passt: To make a prairie von Emily Dickinson, aus der Natur in die Küche versetzt.... mehr auf schreib-t-raum.de

Wir 20.08.2017 06:39:41

faden stoff das kleid lichtmützen elisabeth masé gedichte gedicht fremde mützen
Wir. Das sind die Fäden. Im Netz einer fremden Macht. Wir sind die Nadel, die den Stoff durchsticht, einfällt, hinzufügt. Wir sind der Saum der Geschichte. Die Stickerei eines Traumes der Versöhnung. Die Grenze, die überschritten wird. Die Wende, die bleibt. Die Narbe, die leuchtet. Die Nadel, die Dornröschen sticht, der Tropfen Blut, der in [̷... mehr auf muetzenfalterin.wordpress.com

Gedicht zum Monat: August 19.08.2017 11:21:09

gedicht zum monat ruhe nacht aktuell gedichte august flugzeug
Foto: Uwe Christian Ganglmair ***Ein Abend im August(gestern vor dem Sturm) Die Grillen zirpen unentwegt,der sanfte Wind die Blätter bewegt.Am Himmel mancher Funkelstern,diese Stimmung hab ich gern. Der Lärm des Tages ist verebbt,die Stille hat sich ausgestreckt.Kühl ist die junge Abendluft,im nahen Wald ein Käuzchen ruft. ****   Der Himmel sc... mehr auf monikamaria.wordpress.com

Zitat im Bild 19.08.2017 10:14:00

garten link-parties lebensweisheit gedichte schmetterlinge sommerflieder zitat im bild
Jetzt fliegen sie wieder durch die Lüfte von Blume zu Blume... Mehr 'Zitat im Bild' bei Nova 🌸 Herzlich begrüße ich meine zwei neuen Follower: Kirsten und Tina Ich freue mich, dass Ihr da seid, fühlt Euch wohl im Drosselgarten. 🌸 Alles Liebe. Eure Traudi. ... mehr auf imdrosselgarten.blogspot.com

Es ist alles eitel 19.08.2017 09:08:56

gedichte fotos
Du siehst, wohin du siehst nur Eitelkeit auf Erden. Was dieser heute baut, reist jener morgen ein: Wo itzund Städte stehn, wird eine Wiese sein Auf der ein Schäferskind wird spielen mit den Herden: Was itzund prächtig blüht, soll bald zertreten werden. Was itzt so pocht und trotzt ist Morgen Asch und Bein Nichts ist, […]... mehr auf monalisablog.de

Blümchen am Freitag 18.08.2017 08:51:00

garten im august garten floral flower fotos floral bliss link-parties froh und kreativ gedichte friday-flowerday
Viele Augenfreuden habe ich mir aus dem Garten geholt... In eine blaue Glasvase gestellt, ja, ab und an mache ich auch mal in 'blau' *lach*, eine Glasscherbe darunter geschoben und der Inhalt begann zu leuchten... Sie steht neben der Eingangstür vor dem Fenster auf einer kleinen Fensterbank... Immer dabei, das handbemalte Kätzchen... es... mehr auf imdrosselgarten.blogspot.com

Regentag 18.08.2017 08:07:10

gedichte fotos
Es ist ein stiller Regentag, So weich, so ernst, und doch so klar, Wo durch den Dämmer brechen mag Die Sonne weiß und sonderbar. Ein wunderliches Zwielicht spielt Beschaulich über Berg und Tal; Natur, halb warm und halb verkühlt, Sie lächelt noch und weint zumal. Die Hoffnung, das Verlorensein Sind gleicher Stärke in m... mehr auf monalisablog.de

*Meine Seite* im *Wortblick* 17.08.2017 12:29:51

neuerscheinungen gedicht zum monat aktuell kuvee - verein zur foerderung kunstschaffender in oberesterreich haiku - wortmalerei gedichte literarisches dreizeiler elfchen
Wortblick das Magazin von KUveeVerein zu Förderung Kunstschaffenderin Oberösterreich Seit Februar 2o17 bin ich Mitglied in diesem Vereinfür Kunstschaffende. Zu meiner Freude wurde mir in dieserAusgabe 1/ 2o17eine ganze Seite gewidmet.Danke dem Team des Vereins-Vorstandes. Danke Helga – danke Hanna-danke Ernst.Einsortiert unter:Aktuell, Dreizeiler, ... mehr auf monikamaria.wordpress.com

Landler Poetentage 2o17 17.08.2017 06:31:16

landl landler poetentage 2o17 nur ein wort rondell triolett aktuell haiku - wortmalerei gedichte friederike amort literarisches achtsame lebenshaltung dreizeiler am anfang war das wort elfchen editionen lebens-lese-zeichen. erde
  Landler Poetentage24. & 25. Augustmit dem literarischen Thema*ERDE*. Meine Lieben,ich lade euch ein,diesen Link zu besuchen. Die Organisatorin und Initiatorinder Landler PoetentageFrau Friederike Amort,hat wieder im Vorfeld dieser VeranstaltungGroßartiges ins Leben gerufen. Danke, liebe Friederike!Segen!Monika-MariaEinsortiert unter... mehr auf monikamaria.wordpress.com

liebe und krieg 16.08.2017 18:42:34

lyrik literatur liebe gedichte gedicht poetry
es kam der tag die worte gingen gestern flogen sie noch durch die luft messerscharf mit schmerz und spitzen trafen sie uns tief im herz heute sind wir aus geschossen und zu sagen bleibt nichts mehr … ©Sandra MatteottiEinsortiert unter:Gedichte... mehr auf denkzeiten.com

Draufsicht und Ist-Zustand.. 16.08.2017 09:56:00

volltreffer wortspielplatz political incorrectness euphemierung gedichte
Immer, wenn in diesen Tagendie Versprechen auf- sich türmen,photoshopped in Hemd und Kragen,Kandidaten uns bestürmenauf Plakaten... mehr auf heinbaumgarten.blogspot.com

SOMMERLOCH 16.08.2017 01:00:55

gedichte
Das Sommerloch hat viel Platz für Melancholie und Einsamkeit Trauer und Schmerz Romanlektüren und das Entdecken unbekannter Komponisten Begegnungen mit Facetten der eigenen Person, die im Alltagsgeschehen unentdeckt bleiben das Ausprobieren mit dieser Fülle umzugehen (© mona lisa)... mehr auf monalisablog.de

Kuso17 – So nett 15.08.2017 22:34:23

gedichte kuso17
Du: ich liebe dich, ich liebe dich, ich liebe dich, ich Ich: schalt mal ab. lass die statusmeldung bei facebook stayfriend, instagram, twittern tun tausende, content genug. Du: aber, oder. Ich: weiß auch nicht freunde: faven, liken google verlinkt 24/7 tweets, replays @Ich: #ich liebe dich #ich liebe dich ICH LIEBE DICH + sei wirklich … ... mehr auf schreib-t-raum.de

Herbst 14.08.2017 07:21:46

gedichte fotos
Es wird herbstlich draußen: abgeerntete Felder, leichte Nebel, die ersten Blätterfärbungen, …. Auf einmal mußte ich singen… Und ich wußte nicht warum. Doch abends weinte ich bitterlich. Es stieg aus allen Dingen Ein Schmerz und der ging um – Und legte sich auf mich. Stürmische Wolkendepeschen Erschreckend den Wel... mehr auf monalisablog.de

Zur Erinnerung an den Mauerbau von 1961 13.08.2017 18:17:37

aufgelesen gedichte fotos
Mauern trennen oft das, was zusammengehört, zumindest auf der Erde. Lösungen für Konflikte sind sie nie, eher Nötlösungen. Das folgende Gedicht schrieb Ai Qing, Vater von Ai Weiwei, laut „Tagesspiegel“ an die Berliner Mauer, die am 13. August 1961 gebaut und dann am 9. November 1989 zerstört worden ist: DIE... mehr auf monalisablog.de

Frapalywo3-7: Nicken 13.08.2017 18:34:59

frapalywo gedichte
Zwischen leergegessenen Kühlschränken, Zahnpastaspuren am Badezimmerspiegel Hast-du-deine-Vokabeln-gelernt-Konversa- tion mit der pubertierenden Brut allein auf ein ganz kleines Ab-Auf seit einigen Jahren nicht auf große Gesten oder solche Worte oder Liebesschwüre mit Rosen, auch nicht auf lange Umarmungen oder Verführungen mit Kerzen und Düften un... mehr auf schreib-t-raum.de

Frapalywo3-6: Schunkeln 12.08.2017 10:49:40

frapalywo gedichte
Geburtstagsschunkeleien Sie wagen nicht ganz zu tanzen choreografierte gemeinschaft hier und heute beim großen fest urige, seit jahrzehnten geprobte nähe, arme abgewinkelt, eingehakt ketten aus menschen, die sich ehemals geliebt wohl, trotzdem lustig sein wollen, ausgelassen natürlich, geschunkelt haben sie.   Das ist das Ergebnis zum vorletzt... mehr auf schreib-t-raum.de

Es ist heiß und ich schwitze 12.08.2017 06:28:18

hitze body positivity sonne körperbild körperwahrnehmung körperaktivismus körperpolitik sommer körperfreiheit kreatives gedichte körper arge dicke weiber texte selbstermächtigung körpervielfalt dickenaktivismus selbstliebe
Es ist heiß und ich schwitze, meine Jacke fällt, kann sie nicht mehr tragen, es ist heiß und ich schwitze, meine Socken müssen fort, kann sie nicht mehr tragen, es ist heiß und ich schwitze, eine kurze Hose muss jetzt sein, und die Haare auf den Beinen? es ist heiß und ich schwitze, also meine […]... mehr auf argedickeweiber.wordpress.com

Selige Sehnsucht 12.08.2017 08:01:14

gedichte fotos
Sagt es niemand, nur den Weisen, Weil die Menge gleich verhöhnet, Das Lebend’ge will ich preisen, Das nach Flammentod sich sehnet. In der Liebesnächte Kühlung, Die dich zeugte, wo du zeugtest, Überfällt dich fremde Fühlung Wenn die stille Kerze leuchtet. Nicht mehr bleibest du umfangen In der Finsternis Beschattu... mehr auf monalisablog.de

Leichtigkeit des Seins 11.08.2017 19:00:52

poesie lyrik literatur gedichte gedicht leben. poetry
Und dann sitzt du so da und du denkst dir dein Leben so wie es halt wär, wenn es wär, wie gewollt. Und ich sage dir gleich, sei hart und begreif, dass das Leben, dass du dir hier wünschst und in hell bunt ausmalst mit dem Kind in dir stirbt. ©Sandra MattottiEinsortiert unter:Gedichte, Lyrik... mehr auf denkzeiten.com

Frapalywo3-5: Schwimmen 11.08.2017 16:13:30

frapalywo gedichte
Der Pilot war während des Fliegens wohl ins Schwimmen geraten. Unzählige Teile des Fliegers zwischen Fischen und Algen schwimmen noch im See.   Ein Versuch, ein aktuelles Ereignis und den Impuls schwimmen miteinander zu verdichten.... mehr auf schreib-t-raum.de

Die Schlange 10.08.2017 18:38:42

schlange afrika blog.aventin.de schatten die schlange magnus gottfried lichtwer gedichte gedicht wut zeit lichtwer
In Afrika war eine Schlange, Die all Tier' ohne Ursach' biss, Und was sie biss, das trieb's nicht lange; Die Wunde schwoll, es starb gewiss. Weiterlesen →... mehr auf blog.aventin.de

Frapalywo3-4: Krabbelkabbeleien 10.08.2017 19:49:59

frapalywo gedichte
Krabbelkabbeleien Im Blumentopf wohnte ein Asselpaar, seit Jahren schon miteinander vermählt, Sie wollten verreisen, doch unklar war, wer von beiden den Weg nun wählt. Sie diskutierten eine Weile bei mehreren Drinks, dann hatten sie genug von dem Brimborium Deshalb sagte Frau Assel, ich gehe nach links, Herr Assel jedoch wandte sich rechtsrum. So u... mehr auf schreib-t-raum.de

Die Schlange 10.08.2017 18:38:42

schlange afrika blog.aventin.de schatten die schlange magnus gottfried lichtwer gedichte gedicht wut zeit lichtwer
In Afrika war eine Schlange, Die all Tier' ohne Ursach' biss, Und was sie biss, das trieb's nicht lange; Die Wunde schwoll, es starb gewiss. Weiterlesen → [[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]... mehr auf aventin.blogspot.com

Ausgesetzt 09.08.2017 07:42:33

poesie lyrik literatur gedichte gedicht poetry
er lag so da allein sein alter ego war weit weg schwarz und klein ein wenig dreck und aus gebeult blechlawinen ziehn vorbei und alle schaun sie denken wem gehört der schuh ©Sandra MatteottiEinsortiert unter:Gedichte, Lyrik... mehr auf denkzeiten.com

Frapalywo3-3: Wehen 09.08.2017 08:33:05

frapalywo tanka gedichte
Nachts sprühte eine Wolke Regentropfen auf orange Tomaten Eine Idee von leiser Traurigkeit weht jetzt herein.   Der Impuls Wehen nicht einfach. Beim Morgenkaffee doch ein Bild, zu einem Tanka geformt.... mehr auf schreib-t-raum.de

Kuso17 – Von Morgenstern angestiftet 08.08.2017 18:53:21

gedichte kuso17
Von Morgenstern angestiftet Mein bester Freund im grünen Kleid ist samt Radierer stets bereit Trägt einen Spruch von Wilhelm Busch, der reimt sich nicht, doch trotzdem Tusch auf alle Stifte, die zum Dichten mich herzlich einladen, nicht richten Sie tragen Sprache über Schwellen öffnen statt Schlüssel manche Zellen Sagt wer zu mir, du geh mal …... mehr auf schreib-t-raum.de

Durch die Blume… 08.08.2017 13:34:09

lyrik zitate blumenbilder zitat weisheit allgemein lyrik, zitat gedichte texte natur bilder
Lasst Blumen sprechen. Eine schöne, alte Geste. Leider wurde sie allzu sehr auf Wort-Blumen übertragen! Immer wieder will ich Menschen zurufen: „Sag’s nicht durch die Blume. Rede direkt und offen über dich, deine Welt und deine Sorgen und Ängste!“ Wir könnten alle glücklicher leben und Sinn erfüllter sein, wenn wir endlich wieder ... mehr auf liska11.wordpress.com

Frapalywo3-2: Rückenansichten eines Dirigenten 08.08.2017 17:51:05

frapalywo gedichte
Die ohren geschlossen der musik lauschen töne steigen aus fingern fallen bis zur ferse ein legato streift über den rücken un- terhalb der linken schulter der einsatz des cellos das crescendo steigt vom knie an aufwärts nur beim tutti reichen die ellbogen über die standfläche hinaus die noten wandern vom pult in jede zelle des … ... mehr auf schreib-t-raum.de

Frapalywo3-1: schlendern 07.08.2017 18:01:07

frapalywo gedichte
Zwischen Apfelbäumen aus Kindheitswiesen klingen Kuckuck und Esel, blockflötengespielt Später singen Daffodils ihr Bundidiari Dumm Aus bunter Wolle stricke ich Vogelhäuschen hänge sie in Omas dicken Haselnussstrauch und warte auf Meisen und Spatzen Darunter noch einzelne Traubenhyazinthen   Das ist mein Beitrag zum ersten Impuls dieser Frapaly... mehr auf schreib-t-raum.de

Eine Schüssel voll Wolken 07.08.2017 06:36:49

wolken gedichte gedicht anne
Manchmal denke ich Dass jetzt dieser Punkt gekommen ist An dem nichts weiter zu sagen bleibt Ich öffne die Fenster Konzentriere mich auf die sinnlosen Bewegungen meiner Hände Und höre zu Höre das Schweigen Und versuche es wörtlich zu nehmen Diese müden Tage Die man sich auf den Rücken bindet Und das einzige was mit […]... mehr auf muetzenfalterin.wordpress.com

Was bleibt 04.08.2017 17:21:24

poesie lyrik literatur gedichte gedicht poetry
ich seh dich an du bist längst weg nur hülle noch und leer gefühlt in deinen worten flehst du noch und liebst und willst so viel und doch das was du tust ist deine wahre sprache einer längst vergangenen zeit ©Sandra MatteottiEinsortiert unter:Gedichte, Lyrik... mehr auf denkzeiten.com

Die Mücke 04.08.2017 07:03:54

gedichte
Ein leises Gesurr. Auf meine Hand sinkt flügelschwirrend eine Mücke nieder, ein Hauch von einem Leib, sechs zarte Glieder – Wo kam sie her aus winterlichem Land? Ein Rüssel … schlag ich zu? Mißgönn ich ihr den Tropfen Blut, der solches Wesen nährt? Den leichten Schmerz, den mir der Stich gewährt? Sie h... mehr auf monalisablog.de

Tequila 03.08.2017 19:43:12

poesie lyrik literatur gedanken gedichte gedicht poetry
Kennst du das Land, wo das Geld nur regiert, der Aktienkurs statt das Herz vibriert, ein kühler Wind durch Gassen weht, und Menschlichkeit ganz unten steht? Kennst du es wohl? Noch mehr, noch mehr heisst der Wahlspruch, weil genug Stillstand wär. Wann stehst du auf? ©Sandra MatteottiEinsortiert unter:Gedanken, Gedichte... mehr auf denkzeiten.com

Joseph Brodsky 03.08.2017 13:32:57

spule leere gedichte joseph brodsky seele gedicht fremde mützen
„…und schamanenhaft dreh ich mich im Raum, wickle seine Leere wie Fäden leis auf die Spule um mich herum, daß die Seele etwas erfährt, was Gott allein weiß.“ Joseph Brodsky 1980 Tagged: Gedicht, Joseph Brodsky, Leere, Seele, Spule... mehr auf muetzenfalterin.wordpress.com

das Meer 03.08.2017 13:32:43

zitate lyrik zitat allgemein lyrik, zitat gedichte texte natur jahreszeit bilder
 Sanft liegt es vor mir, das Meer  erschöpft vom Spiel der Gezeiten  kein Sonnenstrahl tanzt  keine Welle bäumt sich auf  es weht nur ein  leiser Hauch Melancholie  bewegt erstarre ich  Gewahr deiner wirklichen Schönheit *** © Matthias Weser Einsortiert unter:Allgemein, Bilder, Gedichte, Jahreszeit, Lyrik, Lyrik, Zitat, Natur, Texte, Zitat, Zitate... mehr auf liska11.wordpress.com

Wetterwolke 02.08.2017 14:28:23

lyrik allgemein lyrik, zitat gedichte texte natur jahreszeit bilder
Hinten am Horizont steht wie ein ungeheures Schreckbild eine schwere schnaubende Wolke. heißer glühender Sand fährt in die Pausen sengend durch die Luft. Was willst du hier und woher kommst du? Aus welcher Gegend hast du dich verirrt in meiner Heimat stilles Wiesental, wo klein und unscheinbar die Blumen stehen und die friedlichen Obstbäume blühen,... mehr auf liska11.wordpress.com

Rezept gegen Einsamkeit 02.08.2017 10:55:42

gedichte fotos
Ab sofort gehe ich mit mir durch die Welt und schaue was das Leben so bereit hält (mona lisa)... mehr auf monalisablog.de

Blauer Schmetterling 01.08.2017 13:43:59

gedichte
Flügelt ein kleiner blauer Falter vom Wind geweht, Ein perlmutterner Schauer, Glitzert, flimmert, vergeht. So mit Augenblicksblinken, So im Vorüberwehn Sah ich das Glück mir winken, Glitzern, flimmern, vergehn. (Hermann Hesse)... mehr auf monalisablog.de

Schwächen…. 30.07.2017 14:50:43

zitate lyrik blumenbilder zitat weisheit allgemein lyrik, zitat gedichte texte bilder
Schwächen mögen dich vielleicht nicht in dem Sinne attraktiv machen, aber sie machen dich menschlich und wie heißt es so schön? Das perfekte bewundern wir, aber lieben können wir nur das fehlerhafte. Wir sind alle nur Menschen, mit unseren kleinen Fehlern, Schwierigkeiten und Schwächen. Ich finde das klasse. Vor allem, weil man sich in seinen [R... mehr auf liska11.wordpress.com