Tag suchen

Tag:

Tag gedichte

Der schwarze König Hund 24.03.2017 15:33:36

poesie lyrik reim selbstfindung selbstwertgefühl gedichte gedicht depression selbstakzeptanz verse depressionen
(frei nach Johann Wolfgang von Erhard)   Wer gleitet so spät durch Schwermut und Schatten? Wiedermal Jojo, wir wir’s schon oft hatten. Im Arm den schwarzen Hund sie hält, obwohl er sie dabei fürchterlich quält. Halb fünf, halb sechs, es wird schon hell, in den Ohren schmerzt des Hundes Gebell. Erreicht das Bett mit Müh... ... mehr auf klapperhorn.wordpress.com

Rumpelstielzchens Data love 23.03.2017 00:04:46

data love facebook siri zuckerberg gedichte roberto simonovski cortana google now gedicht fb
heute klick ich morgen like ich übermorgen share ich mich ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstielzchen heiß wer weiß schon so viel mehr wer wir sind und wie and why and what we like and hate and how and what we share it’s Amazon and Google now and Zuckerbergs FB(i) mit jedem […]... mehr auf hostnig.wordpress.com

… soeben erschienen … 22.03.2017 09:17:30

augenblick aktuell festlichkeiten feierabend haiku - wortmalerei jesus gedichte friederike amort literarisches osterbrief & weihnachtsbotschaft achtsame lebenshaltung neuerscheinungen landler poetentage osterbrief & weihnachtsbotschaft gedicht zum monat silbenfalter segnen jahreskreis (feste)
… frisch, strahlend wie ein Frühlingsmorgen in dieser vor-österlichen Zeit kommt er daher der *Osterbrief 2o17* aus dem Hause *Lebens-Lese-Zeichen* von Frau Friederike Amort aus Großreifling. Die Autorengemeinschaft rund um Frau Amort hat auch dieses Jahr wieder Gedanken rund um Ostern zu Papier gebracht, welche in diesem Osterbrief fein zusammenge... mehr auf monikamaria.wordpress.com

Blumenbänder häkeln 22.03.2017 06:19:00

ostern osterdeko frühling gedichte blumenbänder liebste maschen häkelblumen häkeln link-parties
Feine, lange Bänder mit hübschen Blümchen behäkeln, das mag ich, ist so wunderbar romantisch. ;-))))) Spontan fällt mir dazu der Anfang des Gedichtes von Eduard Mörike ein: "Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte..." In der "Anna Special" A 418 sah ich die hübschen Vasendekorationen und häkelte mir gleich ein paa... mehr auf imdrosselgarten.blogspot.com

Lebensklischees 20.03.2017 21:14:54

lyrik reim gedichte gedicht leben verse
  Lebenslicht erstrebenswert   Lebenswege linear   Lebensgüte strahlet hell     Lebensdunkel Schrecken gärt   Lebensirrung unhaltbar   Lebensschlechte juckt das Fell   Glaubst Du ans Kasperle?   © Jo Wolf... mehr auf klapperhorn.wordpress.com

Liebe ist 20.03.2017 21:46:31

lyrik liebe reim gedichte gedicht leben verse
Ist die Liebe des Urschreis Hall? Unser Schicksal bis zum Todesfall?   Ist Liebe Unbegreiflichkeit? Oder nur die Gier zu zweit?   Liebe ist bei aller Liebe, das im Leben was ich sonst alleine triebe?   Liebe ist kein Sternenrausch und auch kein Gespritzaustausch.   Was von innen kommt löst Liebe aus. Zu viel erwarten... ... mehr auf klapperhorn.wordpress.com

Wortspiele 21.03.2017 16:01:38

lyrik er&sie gedichte poesie im duett er&sie
Wortspiele Worte drängen mit Samtpfoten fordern Aufmerksamkeit schnurren leise wie junge Kätzchen * Schweigt! Gebt Ruhe! *  Doch Wortfetzen verdichten …Weiterlesen →... mehr auf silberperlen.wordpress.com

das Leben________ the life… 20.03.2017 12:16:29

lyrik zitate zitat gedichte allgemein texte lyrik, zitat bilder
The life   Is something quite delicate, sensitive! The experiences often dig Deep furrows and cracks   In so many lives. And so many a life breaks! *** © Irina RauthmannEinsortiert unter:Allgemein, Bilder, Gedichte, Lyrik, Lyrik, Zitat, Texte, Zitat, Zitate... mehr auf liska11.wordpress.com

Rezension zu "An den Ufern aus Jade - Bodenseemomente" von Klaus Zeh, Books on Demand, Gedichtesammlung 20.03.2017 13:51:00

klaus zeh gedichte books on demand rezension zu an ufern aus jade - bodenseemomente
... mehr auf vergessenebuecher.blogspot.com

Frühling 20.03.2017 07:39:49

gedichte
Der Frühling ist die schönste Zeit! Was kann wohl schöner sein? Da grünt und blüht es weit und breit Im goldnen Sonnenschein. Am Berghang schmilzt der letzte Schnee, Das Bächlein rauscht zu Tal, Es grünt die Saat, es blinkt der See Im Frühlingssonnenstrahl. Die Lerchen singen überall, Die Amsel schlä... mehr auf monalisablog.de

118: Gedichte (Steffen Popp) 19.03.2017 14:00:00

steffen popp bücher 2017 gedichte kookbooks verlag preis der leipziger buchmesse
118 Gedichte, die die Welt des Autors beschreiben: Chemiker und Dichter haben manchmal etwas gemein: Sie gehen den Dingen auf den Grund, zerlegen die Wirklichkeit in ihre kleinsten Teile und [...] The post 118: Gedichte (Steffen Popp) appeared first on ... mehr auf leselink.de

die Seele… 18.03.2017 12:55:17

lyrik gedichte weisheit allgemein texte natur lyrik, zitat anlässe bilder
Die Seele ist ein Spiel mit Saiten.  Berührst du sie ganz zart dann kannst du hören:  Sie singt ein Lied von sich und nur für dich allein.  Sie singt dir von Träumen und Hoffnung,  von Freude, Schmerz und Sehnsucht.  Sie erzählt von sehr schöner aber auch von trauriger Zeit  Hörst du sie sprechen von Können […]... mehr auf liska11.wordpress.com

Gartenglück ist... 18.03.2017 14:07:00

gartenglück osterhasen ostern osterdeko gedichte veilchen bartnelken krokusse lungenkraut garten im märz link-parties
...sich beim Fotografieren von den durchscheinenden und filigranen Krokusblüten verzaubern zu lassen... und dabei meinem Hal beim Ostereier aufhängen zuzugucken... ...den beiden Osterhasis aufmunternd zuzunicken, die sich, mit dicken Loops umhüllt, nach draußen wagen und genauso wie die weißen Krokusse die Hälse strecken und ... mehr auf imdrosselgarten.blogspot.com

Zitat von Heinrich von Kleist 16.03.2017 12:50:05

lyrik zitate zitat gedichte weisheit allgemein texte natur lyrik, zitat anlässe bilder
Das Leben, welches wir von unseren Eltern empfingen, ist ein heiliges Unterpfand, das wir unsern Kindern wieder mitteilen sollen. Das ist ein ewiges Gesetz der Natur, auf welches sich ihre Erhaltung gründet. *** Einsortiert unter:Allgemein, Anlässe, Bilder, Gedichte, Lyrik, Lyrik, Zitat, Natur, Texte, Weisheit, Zitat, Zitate... mehr auf liska11.wordpress.com

Wiste 'ne Beer? 16.03.2017 07:57:00

weekend green streifzug am mittwoch gedichte natur brandenburg dnd zitat im bild
Am Sonntag haben wir ja einen spontanen Ausflug in das schöne Havelland gemacht und als wir so dort waren, wollte ich gerne nach Ribbeck und ich habe ihn Euch mitgebracht den berühmtesten Birnbaum... mehr auf 123design-me.blogspot.com

Gotthold Ephraim Lessing: Lied aus dem Spanischen 16.03.2017 06:56:35

kleine deutungen poesie lyrik lyrische helfer literatur gedichte poetry interpretation lessing gedichte und geschichten
Gestern liebt‘ ich, Heute leid‘ ich, Morgen sterb‘ ich: Dennoch denk‘ ich Heut und morgen Gern an gestern. Gotthold Ephraim Lessing hat dieses Gedicht geschrieben. Zwar trägt es den Titel „Lied aus dem Spanischen“, allerdings findet sich trotz Suchen kein spanisches Original, das diesem Gedicht auch nur ähnlich sähe. Dazu ko... mehr auf denkzeiten.com

Lyrik-Anthologie ›Herzweise‹ 15.03.2017 18:26:12

erscheinung lyrik literatur ankündigung gedichte veröffentlichung buch tagebuch über die kunst.
Liebe Leserinnen und Leser, ich freue mich sehr, euch darüber informieren zu dürfen, dass im Herbst dieses Jahres eine Anthologie im Münchner Verlag in der Lindenstraße erscheinen wird, welche ich gemeinsam mit den aufgeführten und von mir außerordentlich geschätzten Autorinnen initiiert habe. 100 Gedichte der Gegenwart sollen darin versammelt werd... mehr auf lebensmelodie.wordpress.com

Im Leckerland noch unbekannt... 15.03.2017 12:07:00

strange... belämmerte dilemmata gedichte wortspielplatz
... mehr auf heinbaumgarten.blogspot.com

Abgang 14.03.2017 19:12:29

poesie lyrik gedichte gedicht poetry gedichte und geschichten
Ab und an würde ich gerne ausbrechen aus dem Leben. Aus allem Ich möchte verlassen. Dich! – alles, wohl auch mich… Ja – so ganz. Und dann sitze ich hier und schreibe Briefe zum Abschied. Gemeinte. Ich schicke sie nicht ab. Weil ich weiss, ich bleib’ ja doch Irgendwie. Ein Teil geht immer. Der Rest … ... mehr auf denkzeiten.com

Zitat von Axel Munthe 14.03.2017 12:52:03

zitate lyrik zitat gedichte weisheit allgemein texte natur lyrik, zitat bilder
Die Menschen von heute verschwenden zu viel Zeit, auf reden und Gedanken anderer Menschen zu horchen.  Es wäre viel besser, wenn sie sich mehr Ruhe gönnten, ihren eigenen Gedanken zu lauschen. ***Einsortiert unter:Allgemein, Bilder, Gedichte, Lyrik, Lyrik, Zitat, Natur, Texte, Weisheit, Zitat, Zitate... mehr auf liska11.wordpress.com

Der depressive Hühnerstall 13.03.2017 09:08:28

frühling gedichte gedicht humor hühner
Im meinem Garten, hinten im Eck Da steht ein Hühnerstall, versteckt Darin wohnen sieben Hennen Kann sie alle namhaft nennen. Berta, Mimi, Liesl, Gerti, Ruth Trudi, Susi -> so heißt die Brut. Alle bunt, in vielen Farben Eifrig,  um die Wette schaben. Das klingt- erstmal wundervoll Sieben Hühner, Bio ->  toll Doch Eier such‘ ic... mehr auf nila.at

Alltagslyrik: Broccoli 13.03.2017 06:54:20

lyrik gedichte gedanken gedicht alltagslyrik
Da ist noch dieser Broccoli, der spielte gerne die Soli. Nur wird er meist im Team verwendet, worauf er denkt:“Verschwendet!“ © Sandra MatteottiEinsortiert unter:Alltagslyrik, Gedanken... mehr auf denkzeiten.com

Der Kraftgedanke heute: Neugier und Vertrauen 12.03.2017 23:45:45

überraschen meditationen freund geschichten vertrauen engeln neugier tag tagesimpulse gedichte lassen wünsche# leben kraftgedanke botschaften von christus leicht gedanken für den tag freuen engelkarten grußkarten versenden behütet
Ihr Lieben, hier wieder eine „Kurz-und-einfach-Notiz“ aus meinem Büchlein: Na, lassen wir uns überraschen , welche Geschenke uns Freund „Leben“  in diesem Tag bringen wird! Ich wünsche euch ganz viel zum Entdecken und zum Freuen 😉  🙂 Fühlt euch behütet! … ... mehr auf marinakaiser.wordpress.com

Turmbau zu Babel/ Kommunikation 12.03.2017 14:15:13

lyrik er&sie gedichte philosophie poesie im duett er&sie
♦♦♦ ♦♦♦ Turmbau zu Babel Man sieht erkennt benennt und spricht verstanden wirst du trotzdem nicht Rache der Götter erzählt …Weiterlesen →... mehr auf silberperlen.wordpress.com

Rund herum ein Panzer 12.03.2017 05:19:03

leben in einem dicken körper raum schaffen kreatives fettsein gesellschaftliche bedingungen mit denen dicke leben körperbild körpererleben fett körperaktivismus gedichte öffentlicher raum körperpolitik dicksein körper körpervorbild körpererlebnis arge dicke weiber texte gesellschaftlicher raum glück dick lebensfreude lebensglück leben in einem fetten körper dickenaktivismus
Rund herum ein Panzer, doch keiner der beschützt, kein Schild das abhält, sondern eines das einlädt, aber nichts, dass ich gerne eingeladen hätte, rund herum ein Panzer, aber alles trifft genau, und Worte hallen nach, sie rollen von allen Seiten an mich heran, und sie stechen mich hier, und sie schneiden mich da, rund herum […]... mehr auf argedickeweiber.wordpress.com

Frühling 10.03.2017 17:47:45

wetter in speyer natur und garten frühling wochenende und feiertage gedichte gedicht
  Nun ist er endlich kommen dochIn grünem Knospenschuh;»Er kam, er kam ja immer noch«,Die Bäume nicken sich’s zu. Sie konnten ihn all erwarten kaum,Nun treiben sie Schuss auf Schuss;Im Garten der alte Apfelbaum,Er sträubt sich, aber er muss. Wohl … Weiterlesen ... mehr auf gisela2207.wordpress.com

Ringelnatz: Für die Katz 10.03.2017 19:19:58

bücher holzschnitt illustrierte bücher katzen-illustrationen gedichte joachim ringelnatz kunstbuch katzenbücher katzen
Illustrierte Ausgabe Es gibt viele schöne Katzenbücher. Ein geradezu hinreißend schönes aber ist „Ringelnatz für die Katz“.  Es enthält 5 Katzengedichte von Joachim Ringelnatz, die im Holzschnittverfahren von 5 verschiedenen Buchkünstlern (Artur Dieckhoff, Wilfried Bohne, Maren Schlierkamp, Klaus Raasch und Anne von Karstedt)  wunderbar... mehr auf druckschrift.wordpress.com

Schon Arthur Schopenhauer wusste … 10.03.2017 07:40:05

arthur schopenhauer gedichte weisheit gedanken philosophie gesellschaftskritik kultur
Im Allgemeinen haben die Weisen aller Zeiten immer dasselbe gesagt, und die Toren, d.h. die unermessliche Majorität aller Zeiten, haben immer dasselbe, nämlich das Gegenteil getan und so wird es denn auch ferner bleiben.      ... mehr auf payoli.wordpress.com

Frapalywo1-6: das Hochhaus 06.03.2017 18:50:05

gedichte
Nur einmal mit dem Fahrstuhl ganz nach oben fahren ins siebenundreißigste Stockwerk oder soll ich lieber nobler Etage sagen dort in der Wohnung mit Weitblick einquartieren sich einrichten und nicht mehr die Position so weit oben verlassen am Fenster stehen die Probleme der Welt winzig wie bei der Märklineisenbahn weit unten und all die Menschen ... mehr auf schreib-t-raum.de

Abschied 06.03.2017 11:32:54

gedichte fotos
Hast du so sehr geweint? Nach zwanzig Jahren Abschied Regnet es noch. (Ivan Goll, gefunden bei: http://terebess.hu/english/haiku/deutsch.html)... mehr auf monalisablog.de

Gebrochenes Herz… 06.03.2017 12:19:58

lyrik gedichte allgemein texte lyrik, zitat bilder
Ein gebrochenes Herz,  es war so allein.  Erlebte den Schmerz,  versuchte trotzdem glücklich zu sein. *  Bunte Träume waren da,  sie waren voller Glück.  Handelten davon, wie es einmal war,  wollten die Lebendigkeit zurück. *  So floh es vor der Wirklichkeit.  Hinein, in die Dunkelheit der Nacht.  Es liebte die Vergangenheit  und unterschätzte ihre... mehr auf liska11.wordpress.com

Frapalywo1-5: die Dachkammer 05.03.2017 17:33:12

gedichte
Keine Geister, Mäuse, phantastischen Unholde zwischen den verstaubten Kisten, dem Puppenhaus und dem Schaukelpferd zwischen Windelhosen, Polyesterstramplern und einem vergessenen Beißring lagern die Gespenster der Kindheit. Da ist sie, die Dachkammer, in die wir so selten gehen. Vielleicht aus gutem Grund.... mehr auf schreib-t-raum.de

Monas Mutter 05.03.2017 07:21:08

"... zwölf dreizehn vierzehn" gedichte
(Nachtrag III) Monas Mutter, schließlich Schließlich zeigte sie mir ihre in einem Koffer überdauernden Yé-Yé-Platten, die Alben für die Kaugummi-Sammelbilder plus die gesammelten Aushangfotos zu den High-Life- Schnulzen und Melodramen damals ab 18 Für mich stammte all das aus einem Alter wie von jenseits und weiter weg, aber der Staub, der sich auf... mehr auf rainerrabowski.wordpress.com

Frapalywo1-4: der Flur 04.03.2017 09:57:30

gedichte
Das lange, gerade gab dir Sicherheit eine Linie durch nichts unterbrochen nichts im Weg im heimischen Flur konntest du dich trauen, dir endlich erlauben loszulassen und deine ersten freien Schritte tun. So sieht es auf meinem Flur heute aus bzw. sah es vor vielen Jahren.... mehr auf schreib-t-raum.de

Verbotene Liebe 03.03.2017 15:08:55

gedichte
Was kann an Liebe verboten sein? Vor allem, wer kann wem Liebe verbieten? Ich kann mir verbieten, die Liebe eines anderen wahr-zunehmen Jemand kann sich verbieten, meine Liebe wahr-zunehmen Dann verschließt man sich Verboten? Nein! Aber wenig liebe-voll © mona lisa... mehr auf monalisablog.de

Memoiren 02.03.2017 13:29:28

lyrik er&sie gedichte gedanken poesie im duett er&sie
Das Gute hat er aussortiert vergoldet und dann archiviert herausgesucht und fein „verbucht“ den Rest im Keller deponiert © bmh …Weiterlesen →... mehr auf silberperlen.wordpress.com

Frapalywo1-2: Hotelzimmer 02.03.2017 10:33:07

gedichte
Links die Tür zum Bad rechts Haken für die Jacke aber kein Platz für die Schuhe sonst geht die Tür nicht mehr auf Auf dem Kopfkissen Schokolade das Kissen zu dick, die Matraze zu weich, die Schnur vom Nachtlicht nur leicht angegraut Fernbedienung und Infomappe wandern in die Schublade, auf dem Tischchen nur Platz für … ... mehr auf schreib-t-raum.de

Frapalywo1-1: Die gute Stube 01.03.2017 18:29:48

gedichte
Das heilige Abendmahl schräg in der oberen Ecke Hansi fliegt im Kreis und landet auf der rechten Schulter oder am Kaffeetassenrand Die alte Familienbibel mit aufgeschlagener Tageslosung auf dem Tisch Beim internationalen Frühschoppen diskutieren Männer die Welt Nur die weißen Laken über der Couchgarnitur fehlten auch werktags denn deine eine Stube ... mehr auf schreib-t-raum.de

♥ Ausrichtung im MÄRZ: ERMUTIGUNG „DU BIST GEWOLLT !!!“ ♥ 01.03.2017 00:01:14

meditationen freund geschichten engeln wie di bist lieben gedichte gewollt tiefer begleiter des monats monat geliebt fühlen botschaften von christus aufgestiegenen meistern impuls engel märz ins gute-nacht-stübchen gehen achten engelkarten grußkarten versenden engel der ermutigung willkommen
© ♥ MarIna Kaiser ♥ Freund „März“ bittet dich: Liebe und achte auch du dich genau so wie du bist! Mögest du es  immer öfter, immer deutlicher, immer tiefer fühlen: Du bist genauso gewollt, geliebt und willkommen wie du bist! … ... mehr auf marinakaiser.wordpress.com

So bin ich 28.02.2017 17:52:49

gedichte karneval verkleiden kostüm
Ich bin die, die ich immer bin, was anderes macht keinen Sinn. Ich mag mich nicht so gern verkleiden, als ICH mag ich mich lieber leiden. Bin nicht Elfe im Glitzergewande, gehör nicht zu einer Cowboybande. Trag weder Schnurrbart noch … Weiterlesen ... mehr auf klatschmohnrot.wordpress.com