Tag suchen

Tag:

Tag unertr_glich

[ Traum] Unerträgliche Belanglosigkeiten 30.01.2016 17:56:42

belanglos brennholz übergang feuer etwas auf händen tragen asche prag morgen unerträglich traum träume karlsbrücke
11. Januar 2016 Zur Einstimmung die alte Tafel visualisiert […]Als ich aufwache, erinnere ich das Übliche: unerträgliche Belanglosigkeiten, die zu notieren sich nicht lohnen. So trage ich diese stattdessen – zu einem Stapel Brennholz geschichtet – über die Karlsbrücke in …... mehr auf samtmut.wordpress.com

SKINCARE: WAS WURDE EIGENTLICH AUS…PAULA´S CHOICE KÖRPERPFLEGE? 16.01.2018 04:21:29

kosmetik clear exfoliating treatment 2% bha kk konsumkaiser anti-aging paulas choice geruch duft mecker-megaphon pc körperpflege unerträglich
Moment, der verrückte KK hat doch erst in der letzten Woche mit seinem Programm „Mehr Pflegeprodukte für den Körper“ angefangen, und jetzt gibt es schon ein Fazit? Hmm, nicht so ganz. Eher eine ernüchternde Feststellung…   Es geht um meinen „guten Vorsatz“ für 2018: Ich wollte auch meiner Körperhaut mehr Pflege sc... mehr auf konsumkaiser.com

Kim Harrison – Bluteid 11.09.2018 09:00:37

zweifelhaft eignen autorin heldin überwältigend lektorin privileg reibung einzigartig ausflug wesen jagen buchhandel erscheinen atemlos schockiert einbrocken besitzen identitätskrise riege grenze planen empfehlen plan weiße hexe waghalsig ungelesen effektiv zukunft erwarten ausreichen erleben bedrohung tiefe verzichten lektüre sympathisch rothaarig überstürzen leser dämon vertreter radikal riskant black magic sanction entkommen abbrechen armutszeugnis erfahren charakter freunde schwer entwicklung absehen ex-freund jenks gefangen schriftstellerisch einsetzen folgeband erzfeind von vorn erinnerung schade überzeugen gestalten mittel zum zweck auslegen konsequent eindruck dämonisch pseudonym nachvollziehen wunderbar geschichte herausfinden erbe belasten deutlich den hintern retten karriere rührselig geld unter kontrolle hexenzirkel neigung neuanfang erhalten theoretisch 2 sterne weiterentwickeln kritisieren die finger im spiel haben gravierend idee name standard verlassen reihe alcatraz erreichen quetschen aufbürden szene wandelndes chaos kim harrison buch blutkind veränderung hysterisch erfolg verwickeln moralisch verbringen neu unreif problem affäre verbrechen gewissensbisse konflikt eigenschaft einbrechen halten übergreifend betonen magisch investieren verstehen ivy nick kampf band 8 konzipieren anerkennen schlagabtausch beginnen oberflächlich emotional vertreten schülerin verhalten erzeugen verschwinden tschüss lächerlich bluteid positiv weggeben großteil widersprechen repetitiv besorgen können ethisch versuchen handeln schwerfallen trent kalamack aufbrausend bestätigen laurell k. hamilton action umsetzen lösung übertrieben wahr passieren echt beziehung inhaltlich verlag kleinigkeit zirkel dialog aufbringen treffen schwierig perücke kastrieren meinung zuneigung ansatzweise gewaltig beschließen mögen real gemeinsam turbulent handlung ärgern dawn cook abgrenzung integrität körperlich abenteuer fantasy lebensland zustimmen vermeintlich aggressiv entscheidung aktionismus potential angreifen definieren kindheit ersetzen schreien handlungslinie urban fantasy egal in wahrheit folgen hexe kreischen vertrauen zurückschlagen the hollows das herz auf der zunge tragen dienen einsortieren verständlich vorwurf rezension willkürlich temperament individuell situation urteilen prinzip wiederholungsschleife blond besserung auswählen überstehen stellen ablehnen verdampfen unerträglich anders entwerfen laut rachel morgan fazit überfordern 12-jährige protagonistin wirken begabung entgegenwirken fähig wie vom donner gerührt ausnahme loswerden ärgerlich
Kim Harrison begann ihre Karriere unter ihrem echten Namen Dawn Cook als High Fantasy – Autorin. Anfang der 2000er wagte sie eine radikale Veränderung und schrieb den ersten Band der „Rachel Morgan“ – Reihe, der von ihrem Verlag Ace abgelehnt wurde. Sie fand zwar einen neuen Verlag, ihre Vertreter_innen wollten jedoch einen Neuanfang – mit […... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Bret Easton Ellis – American Psycho 30.10.2018 09:00:09

umstritten entziehen überstrahlen eingraben aggressiv belanglosigkeit tief wahnsinn maßlosigkeit wertentleerung leiden lesen gewalttätig handlung thematisch klagen psychopathisch wundern gewaltorgie sadismus new york essen restaurantbesuch leben bundesprüfstelle für jugendgefährdende medien resonanz harmlos plastisch oberverwaltungsgericht in worte fassen treffen kritik gedächtnis nötig monster autobiografisch massiv verlag mordszene furchtbar personifizieren belanglos draufsetzen darstellen usa morddrohung oberflächlichkeit index widerlich löschen indizierung ahnen ende lesenswert gewinnen verzeihen erfolgreich extrem roman befriedigend schwanken american psycho skandalroman abebben mord dreist aufregung aura erste seite wirken erkennbar schieflaufen inkonsequent fight club kostüm fürchten horror entdecken erschüttern teil unerträglich ablehnen inszenierung abschnitt komfortzone patrick bateman leidenschaftslos gräueltat situation fragen zunehmend sinn aussprechen brechreiz frönen körper katapultieren dasein wegschließen denken rezension symbolisieren gerechtfertigt explosiv sicherheit perfekt gesellschaft 18 jahre zwingen dünn aspekt anonymität provozieren modern keine rolle spielen ignorieren rechtfertigen angespannt productplacement dunkel unterstellen wall street in wahrheit 80er teuer urteil geschöpf gestehen materiell form vorstellung missbilligung einrichten vermuten zappen psychopath befinden hirn wahl mescnehnverachtend gewaltpotential begreifen entstehen erinnerung ähnlich mittel seinetwegen durchlaufen existenz wünschen foltern ikone veröffentlichung entwicklung schwer autor litanei dekadent charakter gewillt klassiker albtraum erhältlich langweilen hart besser kipenheuer & witsch mann alltag dachschaden vollendet leser distanziert schluss plakativ makellos ideal ecke attraktiv monotonie erleben empfehlung ausreichen schlimm auszeichnen herkömmlich haarschnitt verbergen seitenlang kreativ reich protagonist anfang identifizieren entscheiden alarmierend güter abscheulich schlächter unpersönlichkeit chuck palahniuk brutal figur größtmöglich erscheinen umfeld verwenden isolation käufer komplex erkennen bekömmlich arbeiten schwach wahres gesicht erzeugen morden kapitalistisch kritisch banker neuseeland persönlich zeitgeist verstehen misogynie austauschbar australien anprangern grausamkeit negativ erzielen widersprüchlich bret easton ellis absicht paradox narzisst verbrechen unbedeutend kontrovers intensiv gesellschaftlich zurückgreifen buch respektieren weltweit note halloween verstecken krass kipenheuer & witsch garderobe ich-perspektive serienmörder folterszene quälen bestimmen kontrast kennenlernen langatmig popkultur investmentbanker konsumorientierung täuschen verkörpern deutschland einlullen beschreibung effekt 2 sterne erhalten fassade abwärtsspirale verstören neigung botschaft pedantisch abstoßend gleichgültigkeit blenden anfeinden trennen schilderung umgeben nachvollziehen
„American Psycho“ von Bret Easton Ellis ist einer der weltweit umstrittensten Romane aller Zeiten. In Deutschland erschien das Buch 1991, 1995 setzte es die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auf den Index. Über 5 Jahre war es nicht frei erhältlich, bis der Verlag Kiepenheuer & Witsch (KiWi) vor dem Oberverwaltungsgericht gegen die I... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kim Harrison – Blutsbande 23.10.2019 09:00:43

wayde beschweren abbrechen merkwürdig lebewohl interessieren radikal beitragen aufklären involvierung hassgruppe angewiesen veröffentlichen bestenfalls anbieten einsehen sympathisch ermittlung dämon sorge verabschieden befinden behaupten dämonisch band 10 anwesenheit entstehen vampirin deal einschränken zurückschauen empfinden gelingen hellwach mordermittlung krampfhaft einfallen beeinflussen erinnern versehentlich expermientieren groll kapitel haltlos auswirkung erkennen lügen erfinden fragwürdig lektüre irritierend funktionieren soziale kompetenz ausreichen bizarr zukunft überlegen mordserie aktivität auskommen vorbei kurzgeschichte job anfang bar aufregen abfinden konflikt ergehen problem auf die palme bringen behandeln getrennte wege gehen verwickeln mensch erfolg entführen hysterisch weit hergeholt erstaunlich unnötig buch kim harrison souverän nähe banal nebenschauplatz erfüllen beginnen emotional literarisch kündigen vom antlitz der welt tilgen bodyguard erleichtert begegnen hexenzirkel anspruch mit sich bringen fall bekannt moment werwolf schlimmer art und weise aufs spiel setzen geeignet tatort teilnahme schwingen geschichte künstlich dürfen anstrengend quälen szene vorgängerband offiziell zum teufel ändern reihe blut erreichen aufgehen name hinterm steuer kompliziert 2 sterne verhalen bleiben wo der pfeffer wächst abschließen drama blutsbande abbruch kopf erpressung resonanz überflüssig umständlich hinweisen verlangen entwachsen entscheidung zusammen übelnehmen herstellen fantasy wohlfühlen dawn cook grausig abenteuer führerschein unannehmlichkeit lesen handlung felsenfest entführung ärgern wellenlänge erzählen dramatisch versuchen trotzreaktion übernatürlich inderland security ende stecken nickerchen szenario hindern inszenieren level helfen priorität motivation inhaltlich dramatisiert bürokratisch übertrieben passieren titel hineinziehen aufweisen stören abwarten fragen zutat schreiben herz greifbar hilfe sinn inderlander vorstellen überzeugt vorwurf freiheit rezension auslöschen absprechen mord protagonistin natur beweisen autofahren rachel morgan in ruhe lassen grund unerträglich teil wahrnehmung urban fantasy unterstellen hexe säuerlich aufwachen beherrschen humbug keine träne nachweinen life is a bowl of cereal passen zurückbekommen verbindung eröffnen status übernehmen pixie dazudichten a perfect blood plausibel gefühl kriminalfall blutspur ritualisiert kennen kompetenz im gegensatz
„Blutsbande“ ist für mich der letzte „Rachel Morgan“-Band. Ich breche die Reihe ab. Ich habe wirklich versucht, mit der Protagonistin Rachel auszukommen, aber es funktioniert nicht. Wir passen nicht zusammen. Ein geeigneter Moment, um zurückzuschauen und euch zu erzählen, wie die Reihe entstand. Der erste Band „Blutspur“ begann als Kurzgeschichte, ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kim Harrison – Blutdämon 19.06.2019 09:00:48

lang stark geschrei geschichte entfalten albern dürfen regal nutzen festigen hexenzirkel schwerpunkt eingepfercht rollenverteilung vorbereiten balancieren falsch name aufführen rechtzeitig passend gepaart effekt 2 sterne rückständig entschluss pale demon anstrengend geschmack überraschend reihe actionszenen illustrieren spielen buch kim harrison blutdämon bestehen kindisch meile unternehmen kontrolle verbinden begegnung konflikt special effects erlauben wappnen westküste san francisco ausbildung beruhigen person problem klingen ivy herumpfuschen leicht spannung magisch vermeiden katastrophe schrill vernünftig roadtrip schwach erklären schwarz wissenschaftlich band 9 vater technologie grell autofahrt heldin reif hetzen jenseits entscheiden bahn brechen infantil erscheinen atemlos figur route jagen wagen umfeld art effektiv groß ungelesen vampirisch wichtig aufregen einfließen kommunikation entpuppen lektüre domäne bedrohung begleitung gefallen reißerisch einsperren erwarten schlimm cincinnati verhandlung ohio spaß uralt grundsätzlich erregung dämon abschluss wissen leser angewiesen nebenfigur ankunft narr den kopf schütteln abbrechen reizbar zeitgefüge tenor folge albtraum amateur charakterisieren unangenehm wehtun gelingen unterteilung empfinden entsprechen erzfeind einsetzen eskorte fühlen jenks verabschieden gestalten schützn vampirin größe versuch auto bieten status scherge ersetzen alternativ hexe dämmern ley-linien urban fantasy herumschlagen ungezügelt witz einschnitte bevorstehen schlecht the hollows provozieren klein stimmen kompetenz abschalten hoch salzig haufen frage weg pixie talentiert hälfte kraftlinie missfallen erledigen mäßig hilfe streiten willkürlich rezension analysieren verfügen realität negieren stören umsonst berieseln verletzen retten schreiben elf hoffen laut rachel morgan werk verführen beginn anfühlen unerträglich unklug grund experiment fähig kontrollverlust gut absprechen biologie besuchen protagonistin disqualifizieren stümper impulsivität beispiel rate studium mitglieder level roman reise trent kalamack magie handeln begnadigen dramatisch gelegenheit wild vordergrund gut durchdacht elfenmagie genießen schmaler grat küste übertrieben ausgeglichen teilnehmen räumlich darstellen weiß bestätigen verbohrt zirkel luft nötig reinwaschen beziehung im weg stehen vorteil unterhaltungsliteratur magiesystem einstellung schwierig suchen treffen ohr einsatz zurechtkommen gekreisch aufhalten geschäftsessen wahrgeworden lesen gefährlich ärgern rücken kraft handlung trotzig potential angreifen entscheidung stur disharmonisch aggressiv enge bockig übertragen fantasy
Kim Harrison hat einen Abschluss in wissenschaftlicher Technologie, mit dem Schwerpunkt Biologie. Ihr Vater schüttelt bis heute den Kopf darüber, dass sie diese Ausbildung genoss, um jetzt Bücher zu schreiben. Harrison lässt ihr Studium allerdings sehr wohl in ihre Werke einfließen. Das Magiesystem der „Rachel Morgan“-Reihe ist ihr Versuch, Ley-Lin... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Osho: Du wirst schreien wie ein Tier 21.01.2018 00:01:17

sich überwältigen lassen explodieren hã¶lle schrei osho unertrã¤glich sich stellen sterben müssen sich ã¼berwã¤ltigen lassen verschwinden erzwingen hölle unmenschlich allgemein weglaufen zulassen hochkommen lassen unterdrücken unerträglich sterben mã¼ssen unterdrã¼cken schmerz
Du läufst davor weg und solange du dich dem Schmerz nicht stellst, wird er nicht verschwinden. Lass ihn zu, lass dich überwältigen. Der Schmerz wird einen Höhepunkt erreichen und fast unerträglich werden. Aber lauf nicht weg, sondern lass es zu. … Weit... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Karl Renz: Abwesenheit – das Erleben von Nicht-Qual 27.06.2019 11:15:24

abhängig verbleiben nicht-qual glück unerträglich karl renz kein ding relativ was-du-bist allgemein abwesenheit verschwinden ich verstehen trennen kein weg raus anwesenheit existieren meditieren nichts no thing objekte
Von dem Augenblick an, wo du als „Ich“ hier bist, meditierst du, um zu verschwinden. Dann wird jeder Augenblick, in dem du existierst, unerträglich, weil es besser ist, nicht zu existieren, als zu existieren. Dann willst du zum Nichts werden. … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

War nicht dabei 19.08.2019 00:00:44

alltägliches/allgemeines respektlos fremdschämen info unhöflich unerträglich general freiburg kunden bahnhof deutsche bahn information peinlich
Die Welt wird immer kleiner und überfüllter. Es gibt zwar noch Orte, die nicht von Kreuzfahrtschiffen überwältigt werden, aber Billigflüge etc. machen heute alles möglich. Davon profitiere auch ich, manchmal. Nach Paris kann ich seit ein paar Jahren direkt mit … Weiterlesen ... mehr auf rotewelt.wordpress.com

Montagsfrage: War der Film schon mal besser? 17.09.2018 01:07:25

leinwand verderben september 2018 ersetzen mitreißend leisten modern geständnis hassen vergleichbar zusammenfassen tolkien kennen arbeit montagsfrage bild sinn dreiteilig bombastisch shitstorm verfilmung regisseur stinklangweilig unerträglich grund peter jackson antonia film die ehre erweisen bücherwurm inszenieren genre sturm banausin beziehung seitenweise lauter&leise peinlich respektvoll geheimnis den kopf einziehen mögen lauter&leise fantasievoll struktur detailliert schwierig fürchterlich grundsatz hervorragend lesen drehbuchautor geschichte high fantasy thema akzeptieren lied quälen großartig wertschätzen langatmig standard ansehen anöden herr der ringe buch kürzen fantasie hinwegsehen hobbit zittern literarisch wald einfallen jammerlappen verfolgen adaptieren schmutzig gejammer filmisch offenbaren anstrengen kino meister lektüre verzichten schämen schlimm fan schlacht neuigkeiten & schnelle gedanken vorlage frodo besser spaß würdig facettenreich beeindruckend epos
Hallo ihr Lieben! 🙂 Mein Urlaub nähert sich dem Ende. Am Mittwoch muss ich wieder arbeiten. Diese Aussicht ist definitiv entmutigend, aber noch deprimierender gestaltete sich der letzte Montag. Ich konnte leider keine Tickets für die NFL London Games ergattern. Ich bin nicht einmal in die Nähe von passenden Tickets gekommen. Ich war natürlich sehr ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Wiebke Lorenz – Allerliebste Schwester 12.12.2018 09:00:01

selbstbestrafung motivator scham unverzeihlich wirbel lektüre schwager verarbeiten unpassend fragwürdig schuldig klammern gewalt befreien unreflektiert alt planen unglücklich porträtieren bezug erscheinen trauern autorin mist element allein mysteriös reflektiert handlungstragend bewältigungsmechanismus marlene erinnerung thriller schwester bevormundend kriminalthriller fühlen wahnhaft sohn diskrepanz gewaltfantasie treiben energie erkenntnis aufrechterhalten ehe ratlos geboren mann von anfang an spaß zweifel suizid einnehmen weltbewegend erfahrung anne hertz durchleiden stirnrunzeln happy end quälen platz permanent 2 sterne wegstecken idee frau ertragen tot ventil tagtraum aussöhnen entfalten geschichte pseudonym gesund thema gefängniswärter kriminalistisch manövrieren stark trennen aufreißen glückskekse rückschlag verdreht abstrakt ausziehen beginnen erfüllen schwach offensichtlich verschwinden psychothriller rätselhaft angeblich abwegig professionell neuheit verstehen umstand lage pfarrhau ich begriffen persönlich psychotisch schwangerschaft behandeln durchziehen ebene unbedeutend töten seltsam schwierigkeit verbinden negativ buch respektieren recherchieren bewirken erstaunlich bestehen revolutionär lukas mensch emotion beruflich wirr zwillingsschwester beziehung umkrempeln übersteigen aufbringen langweilig auf dem gewissen haben verstorben allerliebste schwester passieren wahr übertrieben aussaugen frage der zeit scheitern verantwortlich wiebke lorenz roman mitleid hindern szenario zeugin wahrheit schuldgefühle verkaufen entstehungsgeschichte laufbahn hamburg notwendigkeit klar frauke scheunemann münden heiraten wunde erzählen verständnis durchstarten eva einlassen trauer real zusammenleben leben implodiert kopf wundern misstrauen verlieren manifestieren rolle weder fisch noch fleisch märtyrerin eingebildet privat weg einbildung projizieren verkriechen zeugen aufdecken umgang nerven schuld brav glücklich illusion rheinland überschnappen entwickeln fehlgeburt gefühl psychiatrie innig darlegen verleugnen präsent bezeichnen verursachen familienglück einweisen tobias verdienen haus witwer paralysiert schrecklich zwangsstörung schleichen protagonistin todgeburt diagnose bewegt ehemann unerträglich kind umziehen lieben fürchten reue hoffen stilisieren herz schreiben tod manisch stellen bewusst selbstmord geißelung leugnen harsch rezension realität übergriffig zusammenbruch vorstellen krank lüge verstand weglaufen verdächtigen
Mit ihrer Schwester Frauke Scheunemann verbindet die Autorin Wiebke Lorenz eine sehr innige Beziehung. Die Schwestern wurden im Rheinland geboren und zogen 1996 gemeinsam in ein altes Pfarrhaus in Hamburg. Seit 2006 teilen sie eine berufliche Laufbahn; damals erschien ihr erster Roman „Glückskekse“ unter dem Sammelpseudonym Anne Hertz. Während die ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com