Tag suchen

Tag:

Tag dialog

[Lieber Literaturnobelpreis, wir müssen reden] Kapitel 4: «Ich bin ein Schriftsteller» 29.11.2019 09:00:00

präsidentschaftskandidat robert dickson schrift malte herwig erhoffen radovan karadzic fürsprache handzahm vernichtend massaker versuchen krux unterzeichner hinterbliebene konflikt bescheiden aufregen gefährlich abschaffen erklären katastrophal untermauern kosovo inszenieren erlebnis paramilitär leben herausschmeicheln bestrebung kriegsrecht verleihung interview deutscher buchpreis zusichern friedlich slowenien siedlungswelle rechtsnah freuen fordern deutschsprachig sympathie zu leibe rücken internationaler strafgerichtshof für das ehemalige jugoslawien verleihen symbolisch flüchtling vergeltung zu kurz kommen schreiben mutter materie offiziell fair wahlrecht massenmord nationalistisch nachvollziehen bombardieren innenpolitisch auftreten literaturwissenschaftler erhalten opfer auffassung legendär situation volk wiederentdeckt wurzeln verlagern prägen simpel beruf verbal einknicken verfahren missverstanden dankesrede bereichern europa bosnien-herzegowina schwere kost enttäuscht fernsehen exzentrik zweifel beschleichen stellungnahme ankündigen fakt behandeln verabschieden wahl grund zivil belastend bevölkerung befindlichkeit staatenbund zart peter priskil sasa stanisic abtun preis genozid zuschlagen betreffen geschichte bezeugt unpassend opferzahl schrecklich darstellen fällig luftangriff respektieren eindruck gültig schuld resignation wiederholen teilrepublik bessern wehren griffen dankbar weigern kampagne laut mensch jugoslawien gefühl tijan sila eingehen zurückhaltung regierung frauen und kinder gesprächspartner verfolgen november 2019 unabhängigkeit kompromittierend aufzeichnen interpretation informieren verlauten ehrung sacken hinweisen exkurs erzürnt verurteilt literaturnobelpreisträger ablesen schwer belgrad vorsichtig leid westeuropäer äußern relativieren austreten mutmaßen prestigeträchtig schall und rauch ausgrenzen anmerken verbrechen kriegsverbrechen vergabe leugnen harold pinter sommerlicher nachtrag zu einer winterlichen reise erbe schaden vordringen vor augen führen einseitig bombardement bezeichnen geschehen nobelpreisvergabe besuchen einsehen frankfurter buchmesse präsident unterschrift verhandeln rechtmäßigkeit kravica in tränen ausbrechen hauptstadt verständnislos bürger dramatiker kroatien politisch bissig nicht hinterm berg halten srebrenica serbe vergangenheit vergessen schwerwiegend friedensvertrag von dayton bewusst nato bill clinton kindheit öffentlichkeit rechtsextremistisch reise neuigkeiten & schnelle gedanken beeinflussen bosniaken serbien opferrechtsorganisation bedeuten abkommen von erdut faktenlage ehrenbürger kärnten person beschäftigung papst mündlich journalistisch gegenlesen nutzen zitieren bindung zerfallen stimme sanft unterschiedlich ein starkes stück einstimmig trauma aussprechen rauben anhalten erwarten entscheidung frieden literaturnobelpreis hässlich begrüßen politik undenkbar berufen rolle reisebericht vergleichen militär kontrastieren benutzen literaturkritiker ziel stadt regulär verhaspeln schwedische akademie verständigung kontrolle berichterstattung kroatisch text entführen feige toten bekannt in verbindung durchsetzen zugeben vorwurf behaupten manöver literarisch statuten bosnienkrieg zahlen geste betonen sammeln kapitel beschönigen verpflichtet bundesrepublik jugoslawien rund ums buch unmissverständlich einräumen satz akademie der wissenschaften und künste der republika srpska falle courage helfen eng unbekannt jugoslawisch staat entität objektiv kennen holocaust auslosen thematik in die geschichte eingehen biograf johannes paul ii urteil wichtig kosten anzweifeln geboren serbisch zagreb in alter frische formulierung nähern streitbar anschließen werk interessieren eine winterliche reise hochdotiert lage beuteln these intervention marcel reich-ranicki dialog empörung unterstützung einordnen kollege ablehnen beschämt kriegsverbrechertribunal versuchung alexander dorin bosnisch widerstehen scharf aufgebracht aufschrei ketzerbriefe ungeeignet großbritannien angriff zurückgeben alija izetbegovic einheit entstehen fehde kritisieren traum vereint unterschreiben aufrufen ermorden literaturbetrieb aufmerksamkeit geldsumme serbische radikale partei momo-kapor-preis hinreißen verletzend chronologisch funktionieren interesse anrichten auffordern die hornissen bildung welle veründen menschlichkeit hitzig preisgeld sarajevo soldat treffen diskutieren mitverantwortlich friedensgespräch umstritten antun verstecken gerechtigkeit für serbien autorisieren gebiet deutsche akademie für sprache und dichtung aussage distanzieren global britisch falsch zivilist arrogant reagieren unterstellen international anfechtbar schmerz montenegro truppen informationszeitalter beharren antwort kritik zwischen die fronten partei angreifen widerstand präventiv reisen verharmlosen presse gutheißen meinung vereinfacht schlag ins gesicht verhalten fall kompliziert heinrich-heine-preis angeklagter keine rolle spielen bevölkern mutmaßlich kriegsgebiet keine lust gewinnen veranlassen völkermord begegnung massaker von srebrenica entlastungszeuge grabredner herauslesen aktiv prozess patrick modiano weismachen eingestellt steigern verursacht vermitteln grenzgebiet auszeichnen goldene verdienstmedaille appell verkünden entschuldigen beurteilen mütter von srebrenica akademiemitglied skandal kosovokrieg provinz vertreten gefängnis effekt mädchen tomislav nikolic gespräch mazedonien kommentieren umsetzen schriftsteller kunst sozialistische föderative republik jugoslawien henrik petersen druck kroatienkrieg bosnien wohlwollend werdegang autor massakrieren verteidigung mitglied beweggrund konstruieren großserbien erinnerung slobodan milosevic grenze besuch indiz einsetzen nobelstiftung ans tageslicht in ein anderes licht rücken unschuldig bereisen bestehen implizieren schriftlich sprachlos präzedenzfall lebenswille krieg schaffen in frage stellen jagoda marinic beginn beleuchten bedeutsam fachlich mut furchtbar unterzeichnung bedauern verhandlung meldung wahr um die ohren fliegen den mund aufmachen racheakt slowenisch ernennen äußerung debatte jugoslawienkrieg streiter perspektive richtigstellen weinerlich region zitat irren nach sich ziehen literaturnobelpreisvergabe vorstellen vergleich dicht machen rücksicht menschenrechte ignorieren zusammenfassen uneinigkeit erkennen katholische kirche den haag irrelevant drängen nachdenken verhindern internierungslager ton tod usa emotional stellung beziehen anklagen davor zurückschrecken spannend georg-büchner-preis ahriman-verlag blödsinn beschießen nobelkomitee verteidigen legitim künstlerappell raketen ansicht leiden prominent aufschreiben rechtfertigen intensiv heraushören zwingen information anhören peter handke despektierlich deklarieren zweiter weltkrieg militärisch französisch rachemassaker dokument losgelöst eingreifen
«Ich bin ein Schriftsteller» Ich muss den heutigen Beitrag mit einer Einschränkung beginnen: Ich möchte darauf verzichten, euch den äußerst bewegten Werdegang von Peter Handke detailliert darzulegen. Das würde zu weit führen und ist für die Thematik des Literaturnobelpreises nicht relevant. Es genügt, euch mitzuteilen, dass er einer der bekannteste... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Dialog-Engel 28.11.2019 06:45:07

humor frisch geerntet bunte kurzgeschichten himmlische dialoge engel dialog kurzgeschichte
Dialog-Engel „Entschuldigung, darf ich mich Ihnen vorstellen?“ „Äh… was?“ „Ich bin Nr. 723 und Ihnen heute als Dialog-Engel zugeteilt. Sagen Sie nichts – ich weiß, Ihnen kommt das sicherlich genauso seltsam und überflüssig vor wie mir.“ „Ein… Dialog-Engel?“ „Richtig. Ich …... mehr auf stachelbeermond.wordpress.com

BFT ist jetzt 18.11.2019 18:00:24

zeichnung drawings unterwegs linolcut contemporary art artwork contemporaryart dialog kunst kunstwerk skizzen buchalov buchalovs tagebuch tour linolschnitt freunde
BFT – Buchalovs Freunde Tour 2019 –  die war im August. Hier der Link: >>> [ …] Und jetzt sei es an der Zeit, einiges aus dem damals entstandenen Skizzenbuch tiefer zu arbeiten. BFT sei jetzt. So Juergen. Daher hat … Weiterlesen ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Ein kleiner Unterschied 13.11.2019 14:34:36

ökumene diskussion tradition konfessionen dialog nachgedacht kirche
Kirchliche Diskussionen laufen gerne schonmal unter dem „Highlander-Motto“ ab – „Es kann nur einen geben“! Christen, denen ihr Glaube wichtig ist, verteidigen diesen selbstverständlich. Wir leben auch nicht gerade in einer Zeit, in der Apologetik nicht dringend nötig wäre. Schwierig … ... mehr auf weihrausch.wordpress.com

im Zwickelbüro: Tag 3 06.11.2019 18:00:54

zeichnung malerei artwork kooperation conztemporaryart contemporary art dialog projekt skizzen buchalov mix kunst drawing buchalovs tagebuch zwickel linolschnitt
Natürlich sei das ein Experiment, meinte Juergen am Tag 3 im „Zwickelbüro“. Einmal, weil man im „Zwickelbüro“ mit Formen und Techniken herumspiele und nicht wisse, ob man sich dem Thema wirklich annähere.  Zum anderen sei man im Ergebnis vollkommen offen … ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Im Zwickelbüro: Tag 2 04.11.2019 18:00:29

skulptur mixmedia artwork kooperation papier contemporary art objekt contemporaryart dialog buchalov zwickelbüro kunst buchalovs tagebuch zwickel
Ein Teil der Zeichnungen und ein Collageversuch von Jürgen gestern bedurften gewisser Entscheidungen, denn dem zweiten Blick einen Tag später hielten sie nicht stand. Im Mülleimer sollten sie aber auch nicht landen. Jürgen hat sie für eine kleine und wilde … Weiterlesen ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Im Zwickelbüro: erster Tag 01.11.2019 18:00:33

zeichnung skizze artwork kooperation art contemporaryart dialog projekt buchalov zwickelbüro kunst buchalovs tagebuch zwickel kunstwerk
Wenn sich vier Personen treffen und an einem gemeinsamen Thema arbeiten, dann müssen sie sich erst einmal wirklich treffen. Und reden. Und sich beschnuppern. Und etwas zeigen. Oder wild umherdenken. Oder wirken lassen. Und gemeinsam essen. So war es heute. … Weiterl... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Das #Blog zum #Sonntag: TV-Unterhalter Harald #Schmidt will #Messe auf #Latein und keine Priesterinnen 13.10.2019 09:39:06

leben sonntag beruf messe meßdiener zweifel christen für unsere welt priester katholisch mannheim ewigkeit kinder dialog latein frauen jesu tv jesuiten vaterunser glauben harald schmidt sprache kirche beerdigungen
Das #Blog zum #Sonntag : TV-Unterhalter Harald #Schmidt will #Messe auf #Latein und keine Priesterinnen „Das Selbstgestrickte ist nicht mein Ding“     Von Felizitas Küble *) Am vorigen Sonntag gab sich der bekannte TV-Moderator und Schauspieler Harald Schmidt in der Mannheimer Jesuitenkirche in Stelldichein. 20 Minuten lang be... mehr auf 99thesen.com

in der Mitte sein 11.10.2019 18:00:37

leben husch-husch-bilder landschaft bild unterwegs photo foto gedanken ort meer tagebuch dialog reisen blog buchalovs tagebuch
Ulrike erzählte mir, das sie zum Strand gehe, morgens, langsam, aufmerksam und den Sand, dann das Meer auf sich wirken lasse. Sie suche ihre Mitte. Dann sei alles gut. Und Juergen hörte zu, und schaute erst skeptisch, und fand das … Weiterlesen →... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Zwiegespräch 09.10.2019 20:44:47

abstrakte kunst malerei acrylmalerei dialog zwiegespräch kunst painting
... mehr auf derdilettant.wordpress.com

hangout zu blogging für makler oder einmal zurück in die zukunft (video) 01.12.2014 09:28:57

trilution makler düsseldorf mobile messaging social media twd zukunft twittwoch kommunikation menschen dialog immobilienscout24 twitter trends facebook events trixperts social web twittwoch düsseldorf live blogging andre paetzel
es ist schon wieder ein wenig zeit ins land gegangen. das gefühl, das die zeit imaginär an einem vorbeizieht und ein wenig gehässig den hut lüftet, es beschleicht mich dieser tage wieder. aber vielleicht ist es auch einfach nur eine frage des moments. zu spät ist es ja nie, aber es gibt augenblicke, da weiß … ... mehr auf johanneslenz.de

Fans … 21.09.2017 03:59:48

72 das auto dialog lieb die arbeitsmittel die fahrgäste
Ich will nicht lügen: Natürlich kommen immer wieder mal Kunden und beschweren sich, dass mein Auto zu hoch, zu unbequem oder zu billig sei. Von den seltenen Erwähnungen abgesehen: Natürlich tue ich das gerne als dekadenten Scheißdreck ab. Ich würde ja nie behaupten, dass ich eine schwarze Luxus-Limousine fahre. Ich fahre Taxi im Rahmen des […... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

wie nah doch die trauer der freude ist 04.08.2015 23:58:44

düsseldorf social media twd zukunft srebrenica dankbarkeit thoughts twittwoch kommunikation menschen dialog freude twitter facebook events social web twittwoch düsseldorf liebe andre paetzel trauer
20 jahre ist es her, sagt die reporterin. 20 jahre denke ich verblüfft. sofort denke ich an meine frühere kollegin. sie ist mit herz und verstand bosnierin. sie war am wochenende bei der gedenkveranstaltung für srebrenica dabei. auch dabei war der serbische ministerpräsident. er kam, sah, legte blumen nieder und … wurde vom platz gefegt … ... mehr auf johanneslenz.de

Irgendwas mit Kirschen … 21.05.2017 06:35:02

glück winker das handy dialog navi lieb die arbeitsmittel die fahrgäste desorientiert
Winkerin in Friedrichshain. Super! „In die Egon-Erwin-Kirsch-Zeile.“ „Zeile?“ „Ja, das ist in Schöneweide.“ „Oh, ok. Ich gebe zu, die kenne ich nicht. Egon-Erwin-Kisch-Straße ja, aber die wäre in Hohenschönhausen.“ „Nee nee, aber ich kann ihnen den Weg zeigen …“ Prima! Aber ich habe ... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

wirst du mich auch noch lieben, wenn ich nicht mehr jung und hübsch bin? 27.11.2014 18:42:58

düsseldorf social media twd lana del rey zukunft thoughts jugend linda lindbergh twittwoch kommunikation menschen dialog twitter soundcloud mix facebook events social web twittwoch düsseldorf liebe andre paetzel
eine frage, die viele menschen umtreibt. irgendetwas hat sie in ihrer liebe verunsichert. sie hoffen. sie malen sich aus wie es wäre, wenn sie nicht mehr da wäre. die liebe. vielleicht kann da dieses brett helfen. im original von lana del rey, hier ein wenig vermixt von lena lindbergh. die frage wird bleiben, aber vielleicht … ... mehr auf johanneslenz.de

„Und gerade die – ich sag jetzt mal …“ 28.01.2016 07:09:35

glück pech unsinnig anderes dialog die fahrgäste
Ich hab sie schon ein paar Meter weiter weg heranhumpeln sehen. Sie hat allerdings kein Zeichen gegeben, obwohl ich darauf gewartet hab. Auch wenn ich vorsichtigt damit bin, die erste Position am Stand zu verlassen – nachher will jemand doch wieder nur wissen, wie er zu Fuß zum Berghain kommt! – bin ich da echt […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Dialog 17.07.2015 22:05:16

neugierde dialog buchalov persönliches fotomontage
Nein, wirklich neu ist dieses Bild nicht, nur ein bisschen nachgearbeitet … (draufklick = gross) und auch das Thema “Dialog” ist nicht wirklich neu bei mir, wenn du es in die Suchleiste eingibst erscheinen einige Artikel zum Thema. Jetzt aber drängt es nach vorne, wünscht sich Vertiefung und wohl auch neue Bilder. Per Definition s... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

technisch 15.12.2015 18:00:21

zeichnung kuester bild zeichnen atelier gedanken das jahr null zelle k5 art jürgens tagebuch tusche bilder tagebuch dialog juergen kuester zwiegespräch susanne haun buchalov fragen zur kunst blog kunst null buchalovs tagebuch
Juergen und Susanne werden jetzt aber sehr technisch, habe ich gedacht als ich vor Tagen Jürgens Zeichnungen sah. Jetzt umkreisen sie in ihrem zeichnerischen Zwiegespräch “die Zahl Null” und die mathematische Menge, die leere Menge. Und die “Eins” taucht auf. Susanne … ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Ganz umsonst 23.06.2015 18:56:00

ärger surreal worte laut vierzeiler verstehen pech zeit unglaublich illusion dialog meinung brutal wahrheit ruhe feuer gestört kalt lyrik kochen
... mehr auf drago501.blogspot.com

Aro über rote Ampeln 13.07.2015 05:10:12

ausland angenehme recht dialog betrunken internet dumm verkehr dreist die kollegen medien die fahrgäste
Ich möchte hier mal ganz explizit Werbung für meinen geschätzten Blogger- und Taxikollegen Aro von berlinstreet.de machen, der heute mit einem interessanten Artikel über rote Ampeln aufwartet: Rot ist relativ. Ich spiele ja gerne mal den Verfechter der StVO, aber ich muss dem Kollegen doch zustimmen, dass man auch mal einen anderen Blick auf die [&... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

das Jahr Null: der Kern? 28.11.2015 18:00:04

zeichnung leben kuester bild zeichnen atelier gedanken das jahr null zelle k5 jahr art august jürgens tagebuch juergen tusche bilder tagebuch dialog juergen kuester zwiegespräch susanne haun buchalov blog kunst null zeichnungen buchalovs tagebuch
“Susanne produziert ganz schön” meinte Juergen eben zu mir. Der zeichnerische Dialog fließe flott daher. “Susannes Ideen sprudeln nur so.” Er aber wolle sich begrenzen, reduzieren, zum Kern vordringen. Tja die Null! Buchalov... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Sommertrinkgeld 2 09.07.2015 06:11:50

zahlungsunfähig glück dankbar winker bebildert dialog lieb der job die fahrgäste
Diesmal war’s etwas spartanischer: Auch die “Überreichung” fiel ruhiger aus. Mit müder Stimme nuschelte mein Fahrgast: “Ich lass’ ne Flasche Wasser da. Ist noch zu, schmeckt auf jeden Fall.” Man muss es ja auch nicht übertreiben mit netten Worten. PS: Ich hab das polnische Apfelbier aus dem letzten Eintrag eben p... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

“das Jahr Null” 23.11.2015 17:59:48

zeichnung kuester bild zeichnen atelier gedanken das jahr null zelle k5 art jürgens tagebuch tusche bilder tagebuch dialog juergen kuester zwiegespräch susanne haun buchalov fragen zur kunst blog kunst null zeichnungen buchalovs tagebuch
Ein weiteres zeichnerisches Zwiegespräch hat begonnen. So nennen die Beiden das. Schon vor Tagen. Dies sagte Juergen heute zu mir. Susanne Haun und er würden sich nun mit Hilfe ihrer Zeichnungen über das Thema “das Jahr Null” unterhalten. Ich merkte, dass Juergen aufgeregt war. … ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Ich und die Verkehrsregeln … 07.07.2015 06:51:45

dialog der job dreist das leben der verkehr tanke die fahrgäste läufer
“KENNEN SIE DIE VERKEHRSREGELN!?” plärrt mich eine alte Frau an, während ich mit dem Taxi an einer Tankstelle stehe und gerade einen Teil meiner Kundschaft entladen habe. “KENNEN SIE DIE VERKEHRSREGELN!?” wiederholt sie ihre Frage, ohne dass mir mehr als ein dümmlicher Blick als Antwort einfällt. “SIE HABEN MICH EBEN F... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

das Jahr Null: zurück 10.12.2015 18:00:07

zeichnung leben kuester bild zeichnen atelier gedanken zelle k5 art jürgens tagebuch tusche bilder dialog juergen kuester zwiegespräch susanne haun buchalov blog kunst null zeichnungen buchalovs tagebuch jahr null
Wir saßen im Atelier, tranken eine Tasse Kaffee und gönnten uns zwei Scheiben vom Weihnachtsstollen. Und Juergen erzählte mir von seinen neuesten Antworten auf Susanne Hauns Blätter, und dass er einen oder zwei Schritte zurückgegangen sei. Zurück zur Null als Moment vor … ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

lass uns mal über das Tauschen nachdenken … 14.01.2016 18:11:49

tausch leben kuester bild tauschbörse atelier gedanken zelle k5 art jürgens tagebuch kommunikation bilder tagebuch dialog juergen kuester buchalov fragen zur kunst blog kunst tauschen buchalovs tagebuch
Juergen sagte zu mir: “Lass uns mal über das Tauschen nachdenken, ja?” “Wie meinst Du das?”, fragte ich. Er erklärte mir, dass in seinem Kopf die Idee umhergeistere, dass er seine Kunstwerke nicht mehr verkaufe, sondern gegen andere Dinge tausche. Der … ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

sie verlangt ihm einiges ab 18.12.2015 18:00:39

zeichnung grafik leben kuester zeichnerischer dialog bild zeichnen atelier foto gedanken das jahr null zelle k5 art jürgens tagebuch fotografie bilder tagebuch dialog juergen kuester zwiegespräch susanne haun buchalov fragen zur kunst blog kunst null zeichnungen buchalovs tagebuch
Ich habe den Eindruck, dass Susanne ihm einiges abverlangt. Ihre  Antworten im zeichnerischen Dialog auf Jürgens letzte Bilder zum Thema “das Jahr Null”, haben dazugeführt, dass er mich um Rat gebeten hat. Er wisse nicht, was er antworten solle. Er wisse … ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

die nächsten Zeichnungen 23.12.2015 17:58:57

leben kuester zeichnerischer dialog bild zeichnen atelier gedanken das jahr null zelle k5 art jürgens tagebuch tusche bilder tagebuch dialog juergen kuester susanne haun buchalov fragen zur kunst blog kunst null zeichnungen buchalovs tagebuch
Ein dialogischer Stau sei es gewesen. So Juergen. Und er bezog sich auf das zeichnerische Projekt “das Jahr Null” mit Susanne Haun. Die Beiden sind mitten in einem zeichnerischen Dialog und hatten wohl Verständnisprobleme. Juergen wußte nicht, was Susanne ihm … ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Interkultureller Dialogversuch, Teil IV 29.06.2015 23:18:25

eltern sohn italien dialog familie schweden essen schwiegermutter alltag
Mal wieder erfolgreich aneinander vorbei kommuniziert.... mehr auf beautifulvenditti.wordpress.com

“das Jahr Null” – vier Bilder 24.11.2015 18:00:00

leben kuester bild atelier gedanken zelle k5 art jürgens tagebuch tusche bilder dialog juergen kuester zwiegespräch susanne haun buchalov fragen zur kunst blog kunst null buchalovs tagebuch jahr unk
“Gibt es eine gemeinsame Überschrift für die vier Bilder?”, fragte ich Juergen.”Vielfalt und Reduktion”, war seine Antwort. Nun wartet er auf Susannes Antwort. Buchalov... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Danke, Internet! 08.08.2015 06:51:16

zahlungsunfähig glück recht laut pech zahlreich dialog betrunken tarif die fahrgäste
„Was soll’n hier der Scheiß mit 5 € Zuschlag?“ „Genau! Wofür bitte ein Fünfer?“ „Haste se nicht mehr alle!?“ „Das kannste Dir gleich stecken, Alter!“ Aber gut, man gibt ja selbst die Resterampe von der Biermeile nicht vorschnell auf: „Das ist der Zuschlag für mehr als vier Personen.“... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Wo die Wirtschaft noch was lernen kann 21.07.2015 07:04:50

kinder dialog die fahrgäste
Ein Gespräch über eher schwierige Themen unter den Fahrgästen. Zwei Frauen unterhielten sich darüber, warum eine von ihnen nicht mehr in Berlin lebt. „Du weißt doch, dass ich hier keine Arbeit finde.“ „Aber Berlin ist so toll. Guck mal, selbst jetzt können wir noch schnell was zu Essen holen. Um 1 Uhr nachts!“ „Mag ja ... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

„Die kennt der!“ 01.08.2015 06:43:37

dialog dreist die fahrgäste desorientiert
„Fahr uns mal in Richtung S-Bahnhof. Da wollen wir in die Kneipe …“ „Lass ma‘, die kennt der nich’!“ „Na logo, die kennt der! Der is‘ doch Taxifahrer!“ Also hab ich mich mal eingemischt: „Wie heißt denn die Kneipe? Dann kann ich ja sagen, ob ich sie kenne …“ Und meine Kollegen werden... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Die Begegnung 20.07.2015 06:00:41

dialog foto_s begegnung kunst zwei welten collage
Zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen aufeinander. Bevor ich jetzt beginne die zwei Welten in Korsetts zu pressen oder in Schubladen zu packen, nenne ich sie einfach Jürgen Küster und Ulli Gau. Am Samstagmorgen kam Jürgen bei uns an. Er brachte den ersehnten Regen mit, sodass wir erst einmal in der Küche zu […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Sash – voll unkollegial! 14.08.2015 06:53:35

glück kollegen taxistand dialog der job arschlöcher die kollegen die fahrgäste desorientiert
Der Kollege vor mir schlief. Das war nicht schwer zu erkennen, denn er hatte bereits, als er auf den ersten Platz vorrücken sollte, anderthalb Minuten im Auto gelegen, war dann panisch hochgeschreckt und danach umgehend wieder weggekippt. Ich finde übermüdet zu fahren scheiße, aber wenn ich ehrlich bin, hatte ich davor an Position drei auch […... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Das Köpfetauschspiel 10.07.2015 07:31:01

unsinnig dialog lieb die fahrgäste
Trotz dieses Blogs hier hab ich es mir nicht zur hauptamtlichen Aufgabe gemacht, den Fahrgästen zu lauschen. Man kriegt natürlich hier und da was mit, aber mich interessiert es meist nicht genug, um dem Gesprächsverlauf zu folgen. In dem Fall jedoch war es anders. Denn die Fahrgäste spielten nach ihrem Clubaufenthalt eine Art Spiel. Einer […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Hat sich der „Buchalovs Salon“ totgelaufen? 09.03.2017 18:00:40

leben zelle k5 art kommunikation dialog buchalov blog kunst buchalovs tagebuch salon
  „Hat sich Buchalovs Salon totgelaufen?“, fragte mich Juergen heute morgen. Und wenn ich ehrlich bin, und ich bin ehrlich, dann muss ich sagen:“Ja!“ Ich weiss, was Juergen denkt, und bin durchaus in der Lage, sein Unbehagen genauer zu benennen. … ... mehr auf juergenkuester.wordpress.com

Generationensprünge 28.06.2015 05:43:29

zahlungsunfähig glück winker dialog betrunken lieb medien die fahrgäste
“Weißte, ich kannte ja – ok, ich bin zwar 97er-Kind – aber ich kannte den Darsteller von Walter White ja noch als Vater von …” “Malcom.” “Von – ja, richtig! – Malcom mittendrin!” 1997. Als der Kerl geboren wurde, der jetzt seinen Abiball hinter sich gebracht hatte und laut eigener Aussage gerne mal einen durchzog... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Wenn’s auf der Rückbank romantisch wird … 16.08.2015 06:50:30

dialog lieb verliebt die fahrgäste
„Nee, so Weichkäse mag ich gar nicht.“ „Ich auch nicht so, aber einmal im Jahr! Das ist wie – sagen wir mal ein Sandwichtoaster: Niemand hat einen Sandwichtoaster, aber wenn man einen hätte, dann könnte man einmal im Jahr …“ „Ich hab einen Sandwichtoaster.“ „Ja?“ „Ja.“ „Du? Darf ich ... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Manche Umwege sind Fête! 24.06.2015 06:11:42

zahlungsunfähig glück winker bebildert dialog löblich lieb umweg die fahrgäste
Das letzte Wochenende hatte es in sich. Gerade am Sonntag schlug die Fête de la Musique voll zu und die Umsätze waren bombig. Zum einen natürlich, weil so viele Menschen auf der Straße waren. Zum anderen aber natürlich auch wegen der durch Straßensperrungen notwendigen Umwege. So auch bei einer meiner Lieblingstouren. Bei solchen Fahrten sind [R... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de