Tag suchen

Tag:

Tag zur_ckblicken

Montagsfrage: Verlesene Urlaube? 15.07.2019 11:56:39

marschieren realitätsflucht fremd mitnehmen widmen umgebung schlafen vereinen land tresen erleben verpassen bemühen verspüren verbringen buchen wundervoll zunehmend gegenwärtig mythologie yoga essen türkisblau eintauchen realität zurückblicken antonia hübsch geschichte langweilig eindruck strandtag verschwenden lauter&leise erinnern planen schlimm juli 2019 entspannen reich leute tiefgang sonne theoretisch weiß kennenlernen schön lesen verleben entschwinden weggeben trauern wegfahren ort konfrontation montagsfrage träumen entfliehen fliegen seite meer reise entspannung neuigkeiten & schnelle gedanken natur person irland unternehmen trip zeit zweck lesestoff erfüllen vergangen beanworten vorstellen erfahren reisebüro aufsaugen fernweh exzessiv verzichten lauter&leise ausflug sandstrand schottland buch balkonien kultur urlaub verlesen fahren welt urlaubsreise organisieren
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich habe es geschafft! Der Weiße Wal ist besiegt! Am Samstag habe ich „Moby Dick“ von Herman Melville ausgelesen. Ja, es war langatmig. Manchmal auch ganz schön langweilig. Aber insgesamt fand ich die Lektüre wesentlich verdaulicher, als ich befürchtet hatte. Mehr dazu dann natürlich in der ausstehenden Rezension. Ic... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Alex Marshall – A Crown for Cold Silver 17.04.2019 09:00:11

lage the crimson empire sicher kavallerie illustriert gründen statist fünf geschlechterkonflikt massaker rezension konflikt ans leder korrekt begeistern gefährlich kobaltblau verfallen inszenieren historische romane zosia aufhalten band 1 königreich freuen selten im gegensatz anführen davonlaufen rebellion revolutionsarmee entscheiden verleihen fingieren a crown for cold silver neuordnung beeindruckend lächerlich frau leib alex marshall empfinden figur stark leid tun sinn entpuppen schreiben hervorblitzen regel rätselraten mögen krone grimmig beweisen aufgeben erhalten option karmesinrotes königreich alt volk ungewöhnlich traum faszinierend verbergen charme im handumdrehen zentral anders zum lachen bringen altersdiskriminierung mühelos enttäuscht subtil ernsthaftigkeit kritik zwangsläufig von den toten auferstehen hinter sich lassen handlung revolution gerangel ziehen charakter haar in sich haben bergdorf erbittert spröde meinung thron humor ergehen grund gemächlich kind entkommen weich bevölkerung positiv realität geduld zurückblicken weiblich kobalt-kompanie geschichte verlassen konkurrieren dreiteiler reell mörderisch cold cobalt schade jung düster aussehen eindrucksvoll stern untergraben dorf bewegt implementieren antiheldin reiten verfolgen scheinen ankommen vermitteln mann unterstützt stinken fest entschlossen übrig bilden verschwinden übernatürlich in ordnung auseinandergehen weltordnung rache originell hintergrundgeschichte fünf schurken erfordern jesse bullington zukunft rachefeldzug plan liebenswürdig konnotiert irrtum kennenlernen königin name schriftsteller verstehen ausschlaggebend nötig anonymität indsorith geheimnis kaufen beiläufig low fantasy kokettieren autor herausfinden wahrnehmen ausnahme latent veröffentlichen zustimmen aktuell trilogieauftakt politisch verzeihen möglich frauenbild sinnen irritiert in die jahre gekommen vergessen vergangenheit seite leser glaubhaft akteur pseudonym generalin weg von den socken fantasy gefährte toll beginn 4 sterne problemlos furchtbar identität jugend handeln zeit verantwortlich gelingen bereiten bindung wahr niedermetzeln wissen lektüre privat 20 jahre burnished chain ziel scheitern sprechen regieren vielversprechend ratlosigkeit dunkel vorstellen erzwingen mission trilogie zahlreich putschen standhalten gefallen aufbauen tempo langatmig gerecht ehemann verbessern institution begrenzt stören tod kirche herz feststellen fanatisch emanzipiert spannend erkennbar macht im sturm erobern eng unbekannt spaß rachemotiv alias kennen eignen folgeband witzig buch leiden gerechtigkeit prominent basis schwierig rand mittlere jahre genrewechsel anschließen welt rezensenten
Ich bin ein bisschen irritiert, dass so viele Rezensent_innen von „A Crown for Cold Silver“ davon sprechen, dass der Autor unbekannt sei, weil Alex Marshall ein Pseudonym ist. Es ist zwar korrekt, dass Alex Marshall nicht der wahre Name des Schriftstellers ist, aber es handelt sich um ein weiches Pseudonym. Es ist kein Geheimnis, wer […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Brian McClellan – Sins of Empire 12.02.2019 07:00:33

lage sicher stasi indigen unterstützung flüstern rezension symbol palo offen kolonialisierung konflikt nennen begeistern gefährlich scharfsinnig beordern slumviertel behandlung unterschätzen brenzlig kriegsheld arbeiter band 1 ambivalent freuen überkochen adro neue welt 10 jahre unverständlich explosiv sympathie in deckung kaninchen kreuzen nervig eroberer taff funktionieren beeindruckend stecken gewässer setting prekär stein regel fan in den wahnsinn treiben aufwand loben problem erhalten fantastisch situation volk michel brevis clever universum erwartungshaltung symptomatisch auf sich haben europa unterlaufen grenzland ausgangssituation truppen high fantasy dominant niederschlagen erscheinen lang schleimen revolution lady vlora flint folgenschwer element ertragen gods of blood and powder charakter konzeption überraschung würzen zorn landfall kompliziert magie liebe zum detail gerücht grube verbinden bühnenmagier zurückkehren geduld aal zurückblicken verschwendung geschichte gut feuerwerk dreiteiler verschärfen unterdrücken jubeln bergen ballen bezweifeln mysteriös ungewiss ermittlung begeistert zaubern imperialistisch gestalten jung geheimpolizei uralt relikt pulvermagier rechnen hut drängend bedecken geheimnisvoll erinnern brian mcclellan menschlich aufregend untersuchen mental hand in atem halten söldnerkompanie überzeugen betraut anführerin mühe indigene bevölkerung schutz schauplatz nicht genug kennenlernen speichellecker greenfire depths verstehen lohnen parallelgesellschaft scheuen führen hervorbringen geschick handfest rebellenführerin kressianer sorgen gemisch herausfinden sorgfältig hauptstadt grenze sins of empire loyal trilogieauftakt ahnen horizont grundlos kriegsgeplagt politisch revolte doppelter boden kreativ leser fatrasta generalin weg verbreiten fantasy fund die bombe platzen lassen anstrengend blutig übelnehmen position beginn 4 sterne vorgeben begegnen ausgrabung hauptfigur aufbieten chronik garantiert ausgrabungsfund nutzen götterstein fehler koordiniert ecke aufstand entscheidung umgeben anstrengen bleiben enttäuschen kontakt lektüre lieben abschlachten ungleich karriereleiter unbeugsam gigantisch vielversprechend banal wahrscheinlich rebellen unmoralisch trio trilogie powder mage ablenkung festnehmen aufgeheizt standhalten atmosphäre gefallen bekannt durchsetzen wagen historie langatmig aura agent literarisch militärputsch intrigengeflecht fleiß kapitel demütigen spielen unrecht spannend keine hilfe auswirkung neu napoleonisch fehlbarkeit unabhängig macht unbekannt zeigen öffnen nation einfordern konstruktion folgeband ben styke buch eigenständig antik instabil besatzung worldbuilding weit entfernt schwierig in ungnade gefallen auftauchen militärisch etablieren welt action organisieren
Ich liebe es, wenn ein High Fantasy – Universum Schauplatz mehrerer Geschichten ist. In den meisten fantastischen Welten stecken unglaublich viel kreative Konzeption und Liebe zum Detail. Mir erscheint es wie Verschwendung, ein sorgfältig etabliertes Setting für nur eine Geschichte zu nutzen. Deshalb jubelte ich, als bekannt wurde, dass Brian McCle... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Auf ein neues… 07.01.2014 19:06:53

zurückblicken der rest
Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr 2014 und hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht. Obwohl das neue Jahr nun schon eine Woche alt ist, möchte ich mit diesem Beitrag zunächst noch mal einen kurzen Rückblick in das Jahr 2013 (Rückblick von 2012 findet ihr hier) wagen. Es ist nicht immer einfach für mich, mich ...... mehr auf graewin.net

Daryl Gregory – We Are All Completely Fine 15.08.2018 08:00:30

zweifeln sicher wahnvorstellung martin unfreiwllig rezension versuchen moment teilnehmen erklären formen erlebnis still freude explizit bereitschaft anwesend interview durchleiden frage unterstützen surrealismus immens nötigen experiment traumatisiert wunde erzähler lässig szene aufzwingen warnen figur stark schreiben im brustton der überzeugung bildlich stan absolvieren einlassen offenbaren bedeutung therapie das licht der welt erblicken aufgeschlossen beweisen horrorgeschichte fantastisch erleben stück für stück ungewöhnlich selbstverständlich verkraften verstörend selbstbestimmt abgedreht wirklichkeit oberflächlich antwort handlung überleben fundamental wach charakter fakt köstlich beschreibung spielraum erklärung ergehen retten exklusiv erfahrung passend gruppe tiefe achten realität zurückblicken erwachsen geschichte wahnsinn greta abenteuer weltbild seltsam schwierigkeit schrecklich erschreckend ans licht bringen verarbeiten eindruck begegnung szenerie zusammenfinden philosophisch jung erzählen mensch gefühl suchen zurückhaltung abschließen monsterinvasion gedanklich verfolgen geistesgestört die weichen stellen trick we are all completely fine monstergeschichte zurechtfinden psychotisch horror unkonventionell interpretation biografien interessant raum alternativ übernatürlich identifizieren passen dr. jan sayer verschieden unwillkürlich selbsthilfegruppe hineinschubsen geist zurückschrecken fragen stimulierend protagonist korrektur leiterin publikum narbe warten sitzung glauben blicken lesen absurd kleinigkeit wahrheit diebisch autor hinterfragen ort im mittelpunkt veröffentlichen konzept akzeptieren konfrontation dunnsmouth überwinden präsentieren woche brutalität berühren ermöglichen konsequenz leser wahrnehmung vorgehen entstehungsgeschichte barbara toll bedeuten mut schlussfolgerung 4 sterne unnatürlich sperren außerirdische langsam extrem eine rolle spielen bereiten persönlichkeit vor vollendete tatsachen wahr unterschiedlich vornehm held trauma für nötig halten erwarten daryl gregory skurril nachdenklich kontakt lektüre rolle privat schrill lieben anonym verrückt mischung sprechen physisch beängstigend erzählstil vorstellen überirdisch nervenaufreibend entführen kohärent einzigartig teil reihenfolge interaktion harrison wagen behaupten herumtragen überlassen preisgeben berichten aufbringen emotional abgefahren beantworten psychopharmaka emanzipiert spannend lernen harrison squared neu spaß verraten monster aufarbeitungsprozess individuell absurdität buch herangehensweise zwingen vergnügen auftauchen zuhören entschieden
„We Are All Completely Fine“ von Daryl Gregory hat eine interessante Entstehungsgeschichte. Es erschien 2014, ein Jahr, bevor Gregory den lovecraftischen Horror-SciFi-Fantasy-Young Adult-Roman „Harrison Squared“ veröffentlichte. Diese Veröffentlichungsreihenfolge entspricht allerdings nicht der Reihenfolge, in der Gregory die Bücher geschrieben hat... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Martha Wells – Wheel of the Infinite 20.03.2019 09:00:13

sicher fern stammen rede sektion brauchen rezension respekt vernachlässigen takten reif generell flucht ausstrahlung teilnehmen widmen hegen rest system bücherregal rätselhaft zurückhaltend leben freude komposition reihenauftakt aufhalten friedlich königreich unterstützen spekulative fiktion gewissenhaft referenz brandmarken schildmaid hörer bedauerlich stolpern fleck 2 sterne schmerzhaft frau auffordern heimat figur verdacht stark setting entpuppen erahnen schreiben dürfen mögen umstand rasen gebiet erkunden problem sonderstatus beispiel opfer ende stück für stück kontext universum award prägen ermitteln höhepunkt anziehen gelten subtil ausgangssituation zerstörung praktizieren high fantasy zügig antwort aufweisen entwickeln erscheinen handlung schwarz ereignis ausführlich world fantasy convention 2017 behandeln retten protagonistin verlieren magie wheel of the infinite vervblüffen maskelle schriftstellerisch zurückkehren realität mehrteiler zurückblicken weiblich erwachsen abschluss geschichte wahnsinn bevorstehen seltsam schwierigkeit schrecklich reell eindruck erwehren ausgestoßen einzelband rad der unendlichkeit jung erzählen ernst einfluss düster glaube suchen aktiv rian bewegt the cloud roads ankommen katastrophe gering auszeichnen überhastet anmuten einberufen entwicklung erinnern einnehmen beteiligte showdown raum charakterkonstruktion zaghaft erneuern hundertjahreszeremonie schwertkämpfer überstrahlen überzeugen kandidatin vertrauen botschaft wissenschaft befinden schicksal prestigeträchtig geist verbrechen kunst verstehen wirken final schaden ungleichmäßig ohnmächtig autorin überzeugend martha wells quelle straße eine chance geben führen imponieren unerklärlich schmerzvoll gott verrutschen visualisierung optimistisch lebenserfahrung erinnerung von bedeutung typisch vollenden ahnen verfall aspekt verbindung nominieren gemälde dominieren vergessen vergangenheit betrügen stellen seite sträflich bewusst roman eigenartig weg fantasy hören schaffen bemühung religiös zerfall kultiviert verräterin perfekt jugend langsam gelingen fernöstlich irreparabel stimme ehrfurcht widersacher zyklus enttäuschen gerecht werden klar rolle mystisch stellenwert zugrunde liegen stadt zivilisiert vielversprechend rahmen mission begehen 100 jahre dienen tempo arbeiten eingangs wagen exil auf die füße fallen zur verfügung verhindern drittel etablierung betonen heilen kontinuierlich beginnen mitlaufen finden dulvapore mörderin macht zeigen begleiter unterscheidung unausgeglichen priorität buch wichtig worldbuilding punkt impuls verändern fortschrittlich überwiegend welt werk rasant
Im Rahmen meiner Mission, weibliche High Fantasy – Autorinnen ausfindig zu machen, stieß ich auf den Einzelband „Wheel of the Infinite“ von Martha Wells. Die Texanerin wurde in den letzten 25 Jahren für einige prestigeträchtige Awards der spekulativen Fiktion nominiert und unter anderem mit dem Locus, Nebula und Hugo Award ausgezeichnet. Warum hatt... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com