Tag suchen

Tag:

Tag abweichen

Bernhard Trecksel – Nebelgänger 06.08.2019 09:00:00

hadern zustand antisoziale persönlichkeitsstörung rezension einsteiger anspruchsvoll cthulhu-mythos konflikt leicht machen begeistern ruinenhaft fennek greskegard robert e. howard grausamkeit nett leben zurechnen interview antreiben leicht bedrückend ambivalent rollenverteilung in kauf nehmen sympathie zuführen eindringen qualifizieren obsession dysfunktion in schutt und asche legen nebelgänger in trümmern subgenre sword and sorcery figur trachten menschlichkeit ritual setting aufstrebend schätzen epoche solide ändern gigant verschwörung mögen fan kategorisieren verschenken vor sich hinkrepeln status skrupel einschränkung problem episch gewissensbisse ungewöhnlich intrige universum erwartungshaltung faszinierend prägen angelegenheit verbergen deutsch mündel umschreibung wesen antwort aufweisen meisterhaft agieren anwidern handlung an sich reißen auferstehung zombie assassine stamm zur seite erwecken intellektuell thron verfremden kompliziert fall gruppe nebeljäger gebeutelt klein keine rolle spielen positiv nachtrauern strafe preis h.p. lovecraft distanziert geschichte gut mit mühe dreiteiler nebelmacher heimkehrer herausfordern die breite masse komplex großteil erlebenswelt einfach undurchsichtig mitgefühl wiederauferstehung verkörpern einfluss gefühl riesig annähern grundsatz clach lenken nahbar 3 sterne tot eher schlecht als recht schnell aussicht interessant fest entschlossen anpassen morven rachedurst mächtig unterscheiden zugang maßgeblich zählen schicksal anfangen auslöschen grimdark bitten uneindeutig gedeihen abfinden protagonist name emotionsbasiert verstehen wirken hilfe durchschauen geheimnis lesen gewalttätig maßnahme low fantasy fragwürdig werdegang autor hinweis fomor düsternis grenze entdecken warm werden bluten verschachtelt feindlich über leichen gehen überwinden leisten im kern unnötig deprimierend groß vergessen abweichen leser stadtling genre roman intelligent totenkaiser mörder elitär ausstrahlen hartgesotten weg fantasy schwören ergreifen bedeuten norm in geordnete bahnen puppenspieler hauptfigur kalt überzeugt beabsichtigen zeit herankommen professionell barriere bindung unmöglich trieb tat töten zugänglich erschweren sentimental versuch heimkehr anbiedern wolfgang hohlbein auftrag lektüre vergangen lüge band 2 übernehmen zurückführen beschützen vorstellen mission abstrich inquisitor trilogie kontrolle bernhard trecksel besessen entschlüsseln wahnhaft aufbauen mehrstufig historie klinisch lösen gerecht zugeben antagonist behaupten verhindern literarisch disziplin wiedererwecken betonen ambosskrieger emotional bieten menschheit beginnen herz verzichten neu bestreben entmutigend titanen egal negativ einzelteil konstruktion buch betreten wichtig moralisch schwierig ausbildung verändern vergnügen trauer auftauchen bereitwillig welt ormgair verweichlicht rätsel action ideal
Fragt man Bernhard Trecksel nach seinen literarischen Einflüssen, taucht dort ein Name auf, den man nicht allzu häufig liest: Wolfgang Hohlbein. Der aufstrebende Autor gibt bereitwillig zu, dass ihn Hohlbeins Romane prägten und betont, wie viel er für die deutsche Fantasy leistete. Ohne dessen „Der Hexer“-Reihe, die zum Cthulhu-Mythos zählt, hätte ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Der kleine, aber feine Unterschied? 10.09.2018 01:07:12

literaturkonsum form abnehmen erklären fantasie antworten part einstellung ungetrübt erzähler unterschied empfinden hart e-book einlassen lesung fußen hörbuch situation september 2018 grundverschieden in frage kommen direkt praktisch kritik erscheinen inneren spielraum vorlesen erfahrung schummeln offenlassen klein antonia geschichte maßstab selbstständig wegnehmen gefühl sträuben lauter&leise interpretation erzählerin zugang verschieden mädchen vorstellung in betracht ziehen verstehen gedanken autorin lesen autor erarbeiten intonation gleichwertig montagsfrage gelesen abweichen drastisch neuigkeiten & schnelle gedanken hören bedeuten nutzen printbuch rational literatur übertragen wert lektüre tonfall text medium teil arbeiten anerkennen gleichsetzen emotional lauter&leise füllen anfreunden hilfreich buch eigenständig bequem lauschen
Hallo ihr Lieben! 🙂 Der letzte Montag war ein Freudentag, weil die Montagsfrage bei Antonia von Lauter&Leise ein neues Heim gefunden hat. Dieser Montag ist ebenfalls ein besonderer Tag, denn die Wartezeit ist endlich vorbei. Sieben lange Monate mussten wir ausharren. Sieben lange Monate ohne Touchdowns, Field Goals, Rushing Yards, Turnover, Sac... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Literarische Adventskalender? 17.12.2018 01:08:10

hund markt saisonal missbilligend weihnachtsstimmung leben fantasie kalender freuen traurig tag funktionieren 2019 empfinden blöd platz realisieren mögen problem alt falsch vornehmen bewusstsein hinkriegen zu hause dezember 2018 aufwachen wunschliste termin hinsetzen behandeln verabschieden ergehen kind betrug typ klassisch lust tagesplan antonia erwachsen adventskalender schwierigkeit wachstum intensiver kopf organisation weihnachtsgeschichte tagesordnungspunkt zeit nehmen entspannungszeit alle auf einmal fühlen lauter&leise unfähigkeit chronisch abwarten passen klingen adventszeit verpflichtung entschleunigung teufelskreis verstehen nötig vor augen führen druck kaufen lesen abhanden kommen schlecht weihnachten täglich lieblingsmensch trauern wunderbar kindergarten aktuell versetzen schokolade gedanke montagsfrage wortmagie's makabre high fantasy challenge lesezeit vergessen betrügen abweichen roman unrealistisch greifen mahnmal neuigkeiten & schnelle gedanken fest gedicht buchhandlung brauch aufreißen zeit spiel gewurschtel begünstigen erledigen wissen vorfreude enthalten besitzen rational erwarten kurzgeschichte vergesslichkeit nostalgisch aussuchen vielversprechend vorstellen sorge text mist erkennen gefallen routine unzufrieden zur verfügung literarisch haushalt begrenzt durchtakten hineinpassen enttäuschend lauter&leise schule lesechallenge lecker verstopfen öffnen aufmachen kennen praxis buch zwingen erguss unter druck setzen türchen aufsuchen
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich sitze auf einem Klappstuhl. Auf einem unbequemen, sturen Klappstuhl, der eigentlich auf unseren Balkon gehört. Ich verrate euch was: man kann einen Klappstuhl so gründlich auspolstern, wie man will, irgendwann schläft einem trotzdem der Hintern ein. Die sind nicht zum Lümmeln gedacht. Ich habe einen Hocker für meine Füße, de... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com