Tag suchen

Tag:

Tag fremd

Mit Rechtsextremen reden? 01.11.2019 00:51:10

fremd sprache und austausch angst afd politik und gesellschaft
Wir sollten mit Rechtsextremen reden, lese oder höre ich immer wieder. Oder: Wir müssen die Sorgen der Menschen im Osten ernst nehmen. Immer dann, wenn es um die Wahlerfolge der AfD geht. Müssen wir das? Muss ich mir Sorgen von … ... mehr auf blog.ronaldfilkas.de

BlogBattle No. 22 – Fremd 28.06.2015 12:00:01

fremd humor wahnsinn blogbattle gedanken morgendlicher wahnsinn geschwafel schwarzer humor meinung gemeint gedanken gedacht blog blogging
Wer bist du denn nun schon wieder? Jeden Morgen die gleiche Leier bei dem Versuch der morgendlichen Restaurierung. Da schaut man einmal in dieses Fenster über dem Waschbecken und schon glotzt einen so ein blöder, fremder Typ an. Und wie … Weiterlesen ... mehr auf blog.corpus-et-amina.de

Blog-Battle #22: Fremd 28.06.2015 13:00:00

fremd blogparade politik internet deutsch serien blogparaden blog-battle
Schon wieder ein komisches Wort. Nicht so wie Chelsea's Aufforderung zu suchen oder die Breitengrade auf Babys. Ein Wort, dass sich als interessant tarnt, nur um dann am Sonntag Morgen ohne jegliche Inspiration da zu stehen. Gut, fast ohne jede, denn ... mehr auf pal-blog.de

Schon überarbeitet? Pausen machen 09.09.2016 16:47:01

fremd prosa grammatikalisch schon überarbeitet? grammatik schreiben manuskript handwerk abstand inhalt dichter autoren fragen korrektur überarbeiten schritt schreibtipps bearbeitung roman zeit fehler rat text ungeduldig pause stil werk schreibratgeber schreibtipp texte überarbeitet grammatisch schreiber planen blog reihe arbeit schriftsteller überarbeitung autorin korrigieren ratgeber lesen ruhe autor durchgang ungeduld tipp lyrik blick literatur tipps ruhen rechtschreibung teil stilistisch arbeitsweise
Tippi, die ihr vielleicht noch aus früheren „Schon überarbeitet?“-Artikeln kennt, hat im Unterschied zu mir keine Zeit vergehen lassen. Als der ebenfalls bekannte Herr Schultertipper ihr von den möglichen drei Überarbeitungsschritten erzählt hatte, in denen sie sich nacheinander um Inhaltliches, Stilistisches und Grammatikalisches kümme... mehr auf philippbobrowski.wordpress.com

Magic Letters 25.11.2015 00:02:10

grün fremd kurioses november gebäude unterwegs erinnerungen meer entspannung natur inselurlaub musiker menschen magic letters himmel projekt traumhaft stadt/städte anders wasser mittwoch finka bäume bucht herbst mallorca künstler urlaub vergnügen
X – Xenophilie   Vorliebe für fremde, unbekannte Dinge und Menschen. Der Duden definiert xenophil als bildungssprachlich „allem Fremden, allen Fremden gegenüber positiv eingestellt, aufgeschlossen.   Ein Projekt von Paleica            Einsortiert unter:Anders, Bäume, Bucht, Entspannung, Erinnerungen, Fi... mehr auf einfachtilda.wordpress.com

nachts – Mercedes Lauenstein 05.10.2015 18:52:55

fremd erzählungen nachts regen beautyandthebook stadt menschen belletristik begegnung schicksal straße einsam aufbau deutsche literatur kalt erzählung
Kennt ihr das, wenn man nachts statt zu schlafen, alles erdenkbar andere macht? Zum Beispiel spontan das Bücherregal umräumen, alte Platten hören (vielleicht ja sogar über Kopfhörer), den Karton mit den alten Fotos sortieren, oder einfach nur rumkramen und plötzlich wird es draußen schon wieder hell. Ich denke, das hat jeder von uns schon erlebt. [... mehr auf analoglesen.wordpress.com

Eure Postkarten, eure Fragen und Das Rätsel von Loch Ness | Ankas Wochengeblubber #85 06.12.2015 16:30:00

fremd ursula poznanski last secrets kommentare kommentieren ankas wochengeblubber wochenrückblick die seiten der welt arno strobel das rätsel von loch ness kai meyer richard dübell
... mehr auf ankas-geblubber.blogspot.com

Fremd von Ursula Poznanski und Arno Strobel 01.01.2016 14:45:32

fremd ursula poznanski rezensionen bücher arno strobel thriller allgemein
Darum geht’s: Joanna hält den Fremden, der plötzlich in ihrer Küche steht, für einen Einbrecher. Doch er behauptet, er würde mit ihr zusammenwohnen, wäre sogar ihr Verlobter. Nichts im Haus deutet darauf hin, dass außer Joanna noch jemand hier lebt … ... mehr auf laberladen.wordpress.com

Ursula Poznanski/ Arno Strobel: Fremd [Rezension] 29.10.2015 12:45:49

fremd rezensionen strobel poznanski bücher rezension thriller
Inhalt: Joanna ist einer Panikattacke nahe als ein Fremder in ihre Wohnung eindringt. Ein Einbrecher? Ein Vergewaltiger? Doch es kommt ganz anders, der Fremde eröffnet ihr, er sei ihr Verlobter. Doch Joanna ist sich sicher, sie hat diesen Mann noch nie gesehen und alles deutet daraufhin, dass sie allein lebt. Wer ist dieser Mann, der […]... mehr auf tintenhain.wordpress.com

Thrillernacht mit Ursula Poznanski und Arno Strobel [Lesung] 27.10.2015 22:23:59

fremd krimifestival ursula poznanski jason starr lesungen braunschweig buchhandlung graff arno strobel
Es war meine erste Veranstaltung beim 8. Krimifestival in Braunschweig. Es läuft schon seit letzter Woche und es sind wieder tolle Veranstaltungen und hochkarätige Autoren dabei. Zur Lesung von Ursula Poznanski und Arno Strobel mit ihrem aktuellen Buch “Fremd” war ich mit meinen Freundinnen Manu und Natascha unterwegs – ihres Zeic... mehr auf tintenhain.wordpress.com

:: Rezension :: The Cage – Entführt von Megan Shepherd 23.10.2016 12:19:11

fremd megan shepherd trilogie entführung rezension si-fi jugendbuch
The Cage – Entführt- ist der erste Teil einer Si-Fi Jugendbuch Trilogie. Es geht um Cora, die in einer ihr völlig fremden Umgebung aufwacht und überhaupt nicht weiß was passiert ist. Sie ist aber nicht allein, denn mit ihr sind noch 3 Jungen und 2 Mädchen an diesem fremden Ort. Obwohl von den 2 anderen […]... mehr auf pimisbuecher.wordpress.com

Ein neues Zuhause für die Kellergeigers – Jean-Claude Grumberg 17.04.2016 21:22:30

fremd jacoby & stuart gesellschaft kinderbuch ausgrenzung jacoby & stuart flucht kellergeiger anders vertreibung französische literatur jugendbuch
Heute mal was ganz anderes: ein Kinderbuch. Wer dazu mal ein Proseminar besucht hat, wird wissen, dass man sich da erstmal einigen muss, was ein Kinderbuch ist. Von Kindern geschrieben, oder für Kinder? Oder ganz anders. Und wer ist Kind und wann hört das Kindsein auf? Bei diesem Buch spielt das eigentlich gar keine Rolle, […]... mehr auf analoglesen.wordpress.com

Ein Gedicht: „Fremde Laster“ 25.06.2016 12:35:07

fremd abgeben laster höhle schleppen wüste kooperationen schutz hoffnung gedicht versprechen verantwortung wandern buch leer esel deutsch haar sicherheit geschenk
Ursprünglich veröffentlicht auf MitmachBlog: Ich schenk sie dir all deine Sorgen. All deine Hoffnungen an ein fremdes Morgen, Mein ich braucht mich, dein Begehren nach Glück bleibt mir  verborgen. Du schleppst und zerrst, trickst und verwehrst. Dich dem vorwä... mehr auf nicoleinez.wordpress.com

Magic Letters ~ X 07.12.2015 21:19:17

fremd andere länder endecken x magic letters xenophilie orte © copyright by promocia unbekanntes
Ich reiche nach. Möchte keine Lücke haben.. Das Thema bei Paleica- Magic Letter zum Buchstaben X – Xenophilie -Fremd "Die Xenophilie (von gr. xénos „Fremd“ und philía „Freundschaft“) bezeichnet eine persönliche oder kollektive Vorliebe für fremde, unbekannte Dinge und Menschen." - sagt Wikipedia. Auch für mich ein neues Wort. Neues, unbekannt... mehr auf promocia.wordpress.com

Fremdes Ich. Schwangere Körperlichkeiten. 24.02.2017 11:12:50

fremd glück schwangerschaft elternschaft philosophie unglück feminismus mutterschaft körper schwanger gefühle
Immer wieder begegnet mir Arthur Rimbauds Bonmot „Ich ist ein Anderer“. Ich wundere mich jedes Mal ein Stück weit darüber, ob die Einsicht dahinter – jene vom Dichter als Sehenden, der gewollt oder nicht in fantastische Erkenntniswelten vordringt, die anderen nicht zugänglich sein sollen [1] – jemals in Verbindung mit Schwangerschaft od... mehr auf aufzehenspitzen.wordpress.com

[Traum] Unendliches 06.01.2016 23:58:50

fremd seelen glas singen nacht vergangenheit durchblick zeit traumexperiment tür licht verfremdung wandelnde traum raum unendlichkeit träume ton
23. Dezember 2015 Einstimmung zur Nacht: anfangs unentschlossen, wegen einer möglichen Frage. Beim Einschlafen erschien dann aber die Zwiebel mit den langen Wurzelfäden ganz klar vor Augen. Als sich das Dunkel lichtet, finde ich mich auf einer Diele wieder, die …... mehr auf samtmut.wordpress.com

7. Stuttgarter Kriminächte 2016 15.01.2016 08:00:00

fremd ursula poznanski stuttgarter kriminächte lesung melanie raabe autorenlesung verein stuttgarter kriminächte e.v event tipp arno strobel die falle
... mehr auf ankas-geblubber.blogspot.com

Ein Gedicht: “Wasted life” 01.03.2016 20:30:28

fremd leben unverständnis depression verlassen werden gedanken abgrenzung englisch gedicht fehler leere verantwortung entscheidungen - eingeständnis schmerz poesie verantwortungslosigkeit greznen gefühle
Tons of life are floating down the rivers, I’m in this together now, she was all that you’ve got, now that she’s gone, don’t you shiver? Don’t you feel the pain all around you? I feel the pills throwing your body down, Why can’t you make it through? The beauty of life could be anywhere, it could […]... mehr auf nicoleinez.wordpress.com

Ich war fremd – fast immer und überall 03.09.2015 21:13:59

fremd blogparade gedankensplitter
Pünktlich zu meiner Einschulung zogen meine Eltern um. Zwar kam ich gerade noch rechtzeitig zum gemeinsamen Klassenfoto, hatte aber alles andere verpasst. Es ging gleich in die Klasse, ganz ohne Programm und Trara. Ich war fremd. Ich kannte keinen einzigen … We... mehr auf jaellekatz.de

Fremd 05.11.2015 15:26:30

fremd geschehen kennzeichen auto ach gottchen gewohnheit geschimpft
Den Führerschein machte ich mit 18, kurz danach ein Auto und seit diesem Tag hatten meine Wagen alle ein Kennzeichen, das mit “MZ” (Mainz) beginnt. Das musste so sein, das gehörte so. Immer schon. Seit heute ist diese <30 jährige Tradition durchbrochen, denn der Corsa hat nun ein “WI” (Wiesbaden) vorne dran. Der Wagen fühlt […]... mehr auf thatblog.de

Chemnitz: Wir haben ein Problem. 30.08.2018 01:18:13

fremd verhalten petition tod kriminal politik und gesellschaft
Was zurzeit in Chemnitz passiert, ist fürchterlich: „Brave Bürger“ laufen einträchtig neben ausgewiesenen Neonazis und Hooligans, die offen den Hitlergruß zeigen und Hetzjagden auf fremdländisch aussehende Menschen machen, durch die Straßen, um ihre „Trauer“ für einen durch einen Messerangriff getöteten … ... mehr auf blog.ronaldfilkas.de

Kommunikationsmodell II 08.03.2016 16:14:13

fremd fehlende hemmschwelle freundlichkeit mitgefühl anteilnahme kommunikation menschen
Ich stehe mit dem Sohn in der Apotheke. Er wurde am Hallux operiert, wir brauchen Verbandszeug. Hinter uns wartet ein älterer Mann, der unverhohlen auf den dick eingewickelten Fuß des Sohnes starrt. Auf einmal beginnt er amüsiert zu lachen und sagt: “Hesch net auf’passt!” Der Junge (er wird in diesem Jahr 28 Jahre alt) bringt [... mehr auf anhora.wordpress.com

Friedrich Hebbel (69) 08.08.2018 14:16:31

senken fremd tanz brunnen stunde fülle schlafen sinn kind erwacht mutter nachtgefühl lesung blumen 12 → realismus süß schwinden wonne halten vertonung durstig grund schwände kelch schlafen gehen wunderbecher schnell laufen mutter zu bett gebracht schnell erblicken hand gedanken das kind am brunnen blicken glanz erde sonne lachen nacht fotogalerien wiege blitzesflamme reizend träumen hold fieber hell vorgetragen trüben spiel müde gedanken kräuter grausen ziel enteilen brunnenrand höchste fülle lutz görner winde beugen stumm schatten gemach hebbel, friedrich grüße zecher verworrene bilder länger durchschauern regellos geschwind augen zucken müde frau amme entstehen himmel schäumen luaf gestalt entkleiden zurück trinken angst vorwärts gesicht liegen bein getrunken reizendes spiel lyrik für alle freundlich brausen fliegen gedichte kalt nachbarn wundersam ermüden schaf bot mark putzmacherin elise lensing vöglein zwitschern friedrich hebbel alte tage hügel stück becher bieten kindlein pflücken schlaf holdes gesicht locken der becher welt stelle
Lutz Görner lädt uns zu einer literarischen Reise ein  Das Kind am Brunnen (1:55) Friedrich Hebbel (1813 – 1863) Frau Amme, Frau Amme, das Kind ist erwacht! Doch die liegt ruhig im Schlafe. Die Vöglein zwitschern, die Sonne lacht, Am Hügel weiden die Schafe. Frau Amme, Frau Amme, das Kind steht auf. Es wagt sich weiter […] ... mehr auf lyrik-klinge.de

Finanzhilfen oder so… 28.02.2015 00:05:00

finanzhilfen fremd not lost but found für andere ausgeben großzügig fremdes für sich gedanken zum alltag milton friedman fotografie vier arten begegnungen momentaufnahmen geld griechenland
schwarz rot geld... mehr auf ullakeienburg.wordpress.com

Sei dabei | Wohnzimmerlesung mit Ursula Poznanski & Arno Strobel 09.03.2016 18:55:00

fremd ursula poznanski wohnzimmerlesung arno strobel lesungsgeblubber im bücherkaffee
Nach einer langen Winterpause sind wir nun endlich zurück! Das Lesungs-Geblubber im BücherKaffee wird auch dieses Jahr wieder spannende Wohnzimmerlesungen veranstalten. Den Beginn macht ein Autoren-Duo, das derzeit ganz große Erfolge feiert. Allein haben sie die Bestsellerlisten bereit... mehr auf ankas-geblubber.blogspot.com

Die Welt in meinem Auto 10.08.2018 12:18:59

fremd life story leben blogger fremde anregung gespräche people vielseitigkeit mitfahrgelegenheit gedanken ehrlichkeit reise personal motivation spaß learning bloggen auto fahrt reisen stories autofahrt blog gespräch reden ehrlich persönlichkeit travel persönlichkeitsentwicklung alltag geschichten world mitfahrer
Heute möchte ich über etwas schreiben, über das ich auf den Blogs, denen ich so folge, noch nicht viel gelesen habe: Mitfahrgelegenheiten. Das klingt erstmal ziemlich simpel. Klar, gute Sache, man kommt schneller an, es… Mehr... mehr auf helenschreibt.wordpress.com

Shaun Tan, Ein neues Land 29.04.2016 18:39:28

fremd flucht ohne worte comic/graphic novel migration
Eine Graphic Novel, die ganz ohne Worte auskommt. Eine Geschichte, die von Auswanderung und einer neuen fremden Welt erzählt. Und eine Erzählung, die den Leser/Betrachter mit einer Portion Hoffnung zurücklässt. Können diese drei Aspekte in einem Buch aufeinandertreffen und den Leser/Betrachter nachhaltig berühren? Da ich mich in den letzten Monaten... mehr auf buecherstadt.wordpress.com

Spruch zum Wochenende: Hundert kleine Freuden 24.04.2015 09:52:15

fremd himmelschlüssel tourist heimfahrt spruch wegesrand löwenzahn reise fernweh wochenende wald see veilchen freude johannes kepler heimat umweg jahreszeit blüten hundert kleine freuden frühling wiese bayern vorstufe zum paradies schlüsselblume spruch zum wochenende buschwindröschen bäume urlaub
“Hundert kleine Freuden sind tausendmal mehr wert als eine große.” (Johannes Kepler) Die letzten Tage beherzige ich bewusst den Vorsatz, gewohnte Umgebungen mit Zeit und Aufmerksamkeit zu betrachten. Heimat wie ein Tourist erleben eben. Denn diese Minuten am Tag machen gerade um diese Jahreszeit so etwas wie täglich eine Stunde Urlaub a... mehr auf meinesichtderwelt.wordpress.com

Armut 09.01.2018 05:19:03

sofasophia fremd ausgrenzung fremde mützen armut
Armut, das musste ich mir erst einmal klar machen, ist in diesem Fall keine Metapher, keine philosophische Frage, nach den wirklich bedeutsamen Werten im Leben, sondern eine knallharte, die Existenz bedrohende, oder zumindest bestimmende, Tatsache. Die es unmöglich macht, neue Schuhe zu kaufen, wenn die alten kaputt sind, sich gesund zu ernähren, o... mehr auf muetzenfalterin.wordpress.com

31 to go 26.07.2016 22:02:19

fremd gedankenfetzen gedanken vorsatz bloggen vertrautheit ich blogge also bin ich schubidu allgemein blog
So. Ich jammere mir jetzt lange genug gedanklich die eigenen Ohren darüber voll, dass ich das mit dem Bloggen gar nicht mehr hinbekomme. Habe permanent das Bedürfnis, darüber zu bloggen, dass ich dringend wieder mehr bloggen will, dabei will ich doch eigentlich einfach nur, dass es wieder zu mir gehört, ohne dass ich dem Tun […]... mehr auf wawuschel.wordpress.com

ZiB – Macht Fremdes Angst? 21.01.2017 15:06:32

fremd kunst und kultur fremdes zib fp angst projekte
Für Novas Projekt „Zitat im Bild“ habe ich mir heute ein Zitat von Christian Friedrich Hebbel herausgesucht, das – wie ich finde – zum Nachdenken anregt. Es scheint ja doch viele Menschen zu geben, denen auch heute noch Fremdes grundsätzlich Angst macht. Und Hebbel behauptet einfach mal so: „Ich bin fremd in eurer Welt... mehr auf mainzauber.de

Fremdenfeindlichkeit in Bayern – Wo samma denn dahoam? 10.04.2015 06:31:59

fremd ausländer breaking news bayern nazi
Sabienes TraumWelten Es war für mich der Schock beim Lesen der morgendlichen Zeitung: Laut einer Studie steht Bayern in Sachen Fremdenfeindlichkeit und Ausländerfeindlichkeit unter den westdeutschen Bundesländern auf Platz Nr. 1 und liegt somit gesamtdeutsch betrachtet in bester ideologi... mehr auf sabienes.de

Der Wandermüde… 18.05.2018 15:13:15

fremd süden ruhestätte vertonung wüste hörprobe sand linden sterne hörbeispiel tote sternenzelt wandermüde heinrich heine müde himmel einscharren heine, heinrich palmen lesung: cornelia leitz-kühn der wandermüde gott dichtung von heinrich heine und grabspruch auf seinem grab in paris gottes himmel totenlampen wanderer küste fremde hand rhein rezitation 09 → romantik
DICHTUNG Heinrich Heine LESUNG Cornelia Leitz-Kühn BEREITSTELLUNG LYRIK & MUSIK   Wo? Wo wird einst des Wandermüden letzte Ruhestätte sein? Unter Palmen in dem Süden? Unter Linden an dem Rhein? Werd ich wo in einer Wüste eingescharrt von fremder Hand? Oder ruh ich an der Küste eines Meeres in dem Sand? Immerhin! Mich wird umgeben [R... mehr auf lyrik-klinge.de

Epilog 06.04.2018 20:19:36

mauer aus nacht fremd asche stunde chor glück trunken land ströme benn, gottfried bild neige erblasst letztes weh gottfried benn schweigendes sein stühle verrinnen reime fjord weit weben spruch nachgefühl insel von palau insel strophe fremdes schauern stin krüge märz parzen fragen schwarze stühle vorgefühl sterne fallen nacht golden tor fotogalerien steigen blau rauschbereit vergessen schmetterlinge rezitation: fritz stavenhagen stuben gewacht epilog schweigen grab kreuz wahn buch wald fliederbüsche korallen see fluten sommerende himmel graues land tag allein weiterrufen falter ebenen züge hände 15 → expressionismus schmerz ruf schilf palau wende gut grau gewohnt gespräch knabe sterbend traumgespinst trauern entriegeln auferstehen brücke rauschen böse mauer wogen vergehen brückenschlagen vers flammen tu sais goldene tore viele dinge erfinden sterben breiter graben weites land trauer fluss
DICHTUNG Gottfried Benn LESUNG Fritz Stavenhagen I Die trunkenen Fluten fallen – die Stunde des sterbenden Blau und der erblassten Korallen um die Insel von Palau. Die trunkenen Fluten enden als Fremdes, nicht dein, nicht mein, sie lassen dir nichts in Händen als der Bilder schweigendes Sein. Die Fluten, die Flammen, die Fragen – und... mehr auf lyrik-klinge.de

Montagsfrage: Verlesene Urlaube? 15.07.2019 11:56:39

marschieren fremd mitnehmen widmen schlafen vereinen land erleben verpassen zunehmend gegenwärtig mythologie yoga türkisblau eintauchen antonia geschichte eindruck strandtag lauter&leise juli 2019 reich tiefgang sonne theoretisch weiß kennenlernen schön verleben wegfahren ort konfrontation träumen meer reise entspannung neuigkeiten & schnelle gedanken natur person irland unternehmen zeit vergangen beanworten erfahren aufsaugen fernweh verzichten lauter&leise ausflug sandstrand buch balkonien kultur organisieren realitätsflucht umgebung tresen bemühen verspüren verbringen buchen wundervoll essen realität zurückblicken hübsch langweilig verschwenden erinnern planen schlimm entspannen leute lesen entschwinden weggeben trauern montagsfrage entfliehen fliegen seite trip zweck lesestoff erfüllen vorstellen reisebüro exzessiv schottland urlaub verlesen fahren welt urlaubsreise
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich habe es geschafft! Der Weiße Wal ist besiegt! Am Samstag habe ich „Moby Dick“ von Herman Melville ausgelesen. Ja, es war langatmig. Manchmal auch ganz schön langweilig. Aber insgesamt fand ich die Lektüre wesentlich verdaulicher, als ich befürchtet hatte. Mehr dazu dann natürlich in der ausstehenden Rezension. Ic... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

An die Türkenfresser 11.06.2018 20:01:41

zitate religion und spiritualität fremd may gedruckt
Ich hasse den Türken nicht, sondern er dauert mich, weil ich ein Christ bin, und es thut mir immer wehe, wenn ich einen Türkenfresser behaupten höre, daß dem Osmanen nicht zu helfen sei. Das ist Pharisäer-Hochmuth, aber kein Christensinn. Von … ... mehr auf blog.ronaldfilkas.de

Erica Fischer – Aimée & Jaguar: Eine Liebesgeschichte, Berlin 1943 03.09.2019 08:00:21

ausgehen linientreu liebesbrief stundenlang form verwahren schimpfen zustand entgegenstellen einblick scharlach eltern ernst nehmen wegfallen pragmatikerin fremd mutwillig gestehen offen versuchen freundin verheiratet lebhaft konflikt zusehen gefährlich in den vordergrund gestapo gefestigt essenszuteilung erklären subjektiv festhalten suchanzeige system untermauern untergrund inszenieren erlebnis auseinandersetzung leben konfrontieren still berauscht tödlich bekannte meilenstein verdreht felice schragenheim wissenslücke antreiben fantasie frage verschonen unterstützen glück fordern abholen land anführen persönlich schließen höchstwertung strom theatralisch sympathie erreichen geliebte biografie ausdruck todestag obsession bombenangriff aufbereitung verleihen fingieren gefühlsebene realistisch flüchtling rekonstruieren jüdisch kz breslau unverständnis zusammenwohnen frau genießen leiten empfinden wagemutig stark aufs spiel setzen desinteressiert schreiben in zweifel ziehen mutter papiere bremsen verschweigen umstand fesseln einlassen faktisch anheften nachvollziehen entdeckung inhaftieren entreißen gedächtnis problem geschlecht aufgeben erhalten knapp zahl spur erleben österreich ende blind kontext situation volk rosa winkel ungewöhnlich clever antipathie einzug denunzierung prägen simpel bunkeraufenthalt verbergen begreifen verwegenheit tagebucheintrag bedürftig sensibel verschlingen odyssee romantik entziehen konvertieren halten warm problematisch lgbtq wundern überdeutlich hindern küssen affäre im inneren zeitzeuge aushängen lang glühend fallenlassen überleben an sich reißen umgehen charakter bedrohung gehören abhängen melodram kommentar grund erkundigen thematisieren zivil mitschwingen beurteilung verlieben lesbisch konzentrationslager echt positiv stationiert zurückkehren zugehörigkeit flüchten papier obsessiv betreffen schweben geschichte wahnsinn auffliegen schrecklich darstellen aimee & jaguar zurückfinden eindruck unterstreichen bezweifeln schuld dem fass den boden ausschlagen netz großzügig drittes reich wehren deutschland weigern einziehen mensch komplizin hineinspazieren gefühl abstoßend eingehen aufarbeitung herkunft ghetto anstellung opferrolle authentisch verfolgen verurteilung leseerfahrung kommandantur dabehalten schriftstück fühlen interpretativ bedürftigkeit seinen stempel aufdrücken historiker gutdeutsch geschichtslehrbuch interpretation empathie ausgesetzt einnehmen einfallsreichtum ehrung zärtlich farce schwester schwer leistun bestreiten aimee ansprechen verlaufen hilflosigkeit leid überzahl tatsache todesort parteispitze eindringlich detailliert äußern abzeichnen im gegenteil mutmaßen kämpfen unverfrorenheit eingeschworen schutz vermachen aimee & jaguar mutmaßung kennenlernen schildern enttarnen verbrechen bieder mitläuferin verteufeln leugnen verstehen rekonstruktion u-boot tschechien foto erbitten sohn mutig lebenslust verlust schaden asyl nass überzeugend lebenslustig den kopf schütteln verstärkt zärtlichkeit besitztümer trügerisch feiertage schilderung besuchen einsehen dynamik brillant führen gepäck abführen bedanken zug schritt hausfrau männermangel verzehren zerstören fragwürdig station vor die tür setzen verschleppen nacht sorgen schwerfallen hinweis stabil davonkommen werben ort belasten beschließen zuverlässig widersprechen hauptstadt wirkung herausstellen heiß gefühlsparasit lebendig annehmen krankenhaus aktuell unbeantwortet leidenschaftlich geben erfolgreich tief ahnen strafbar todesurteil wirbelwind unternehmung luftschutzbunker tragik tabu politisch nachzeichnen leisten dicht halten ermöglichen konsequenz homosexuell vergangenheit bandbreite unterlassen spitzname entartet stellen wahrnehmung bewusst betrachten ausfallen auszeichnung zuhause reise weg tatenlosigkeit wahrheitsgetreu berlin nachgeben bemühung offensiv makellos gedicht position häftling razzia bedeuten 1944 faktenlage erinnerungskultur nicht von der hand zu weisen natur erleiden große liebe identität abstrakt unternehmen beichten zeit verhohlen extrem sexuelle orientierung gelingen stimme schulisch gegensätzlich wirt benehmen wissen vergeben besitzen töten erdrücken geborgenheit einbilden sentimental zulassen struktur heimkehr konkret foltern erica fischer entscheidung bergen-belsen politik ausleben über sich hinauswachsen versprechen fähig gemeinde rolle privat güter lieben anonym übernehmen nah schweigen scheitern daneben liegen stadt beängstigend träne emotion bedrohen versorgen partnerin auswandern porträt begehen erfahren sorge festnehmen entführen real gefallen freiheit deportationsbescheid 1945 radio heimreise guten gewissens vorwurf behaupten schicken illustrieren ehemann haushalt stören tumb betonen schatten rückblickend vorziehen krankenhausaufenthalt fleckfieber bürokratisch unmissverständlich beginnen abhängig abstraktion führung schule mühle helfen austauschen unbekannt verraten erstveröffentlichen unterstützer jüdisches krankenhaus staat gemeinschaft standhaft nation kontrollieren holocaust negativ kinder dienststelle buch empfangen hinzufügen geschmeichelt trachenberh anzweifeln weit entfernt lager religion vertuschen formulierung nähern auftauchen testament anschließen flexibel stillen organisieren auseinandersetzen ausrufen annäherung zelebrieren verwehren groß-rosen lage lilly wust verwechseln these lebensmittel sicher gefälscht verarmen familie prostituieren hungertyphus ausliefern heißen stärke künstlich rezension ausrichten symbol seitenweise kriegsjahre abbilden verlangen verhaften kleindung erholen risiko gebildet ehepaar ebene verdanken hab und gut fungieren gründlich hass gunst fehlschlagen egoistisch bereitschaft entstehen unterschreiben sammlung greifbar sichtbar chronistin verwarnung aufhalten dame einarbeitung rühmen überlegung freundeskreis ermorden bernau 1939 aufmerksamkeit später judensammellager mitschuld gleichberechtigt speziell nachricht tränenbüchlein funktionieren selbstmord interesse deportation allein chaos zu tage treten nüchtern jammervoll menschlichkeit prekär zusammenhang wahrhaft fürsorge distanz soldat kindererziehung gewissen schwäche schrecken non-fiction verzweiflung mittäterin verstecken verführen wutentbrannt von innen heraus verlauf tenor produkt in gefahr bringen außer sich fur tot erklären bedürfnis günther wust akte habsucht beziehung beweisen das leben nehmen wahrnehmbar unglücklich liebesschwur strategie aussage global alt paar inhaftierung erwartungshaltung bemühen reagieren 1942 ermitteln international fassade entbrennen reizen resignieren schmerz verbringen außer stande deutsch ausgeliefert arisch angst besitz unverzichtbar drohung praktisch schockieren beharren neuigkeiten gesetzgebung antwort kritik zwangsläufig von beginn an erscheinen einzelschicksal bevölkerungsgruppe widerstand ausgangsposition sozial anfühöen druck aufbauen an sich bringen beschreibung wohnung wählen nachträglich herbeiführen präzise verhalten lebensrealität ungesund schwach retten kompliziert beschwören verlieren bedingung vereinnahmen einschalten zusammen sein steine in den weg legen begründen flüchtlingshilfe im hintergrund realität unterwandern weiblich netzwerk hübsch binden grenzübergangsschein verlassen jude abenteuer seltsam vortäuschen verfolgung abhängigkeit bewegen sexuell komplex dimension einfangen berlinerin erinnerungsstück verschwenden romanze gut gehen jung erzählen ernst zauberhaft patriarchalisch steif und fest auschwitz prozess gefahr befragung weitergeben vereinsamen rote armee romantisch rechnen psychologisch jaguar intern ankommen heldin erkrankung eingebildet anmelden vermitteln hoffen tot schenkung entsetzt wohngemeinschaft schwul mann paragraf 175 ausmaß ordnen naheliegend entwicklung unfähigkeit motivieren erinnern lohnend ansteigen niederschmetternd bundesverdienstkreuz aufblasen kümmern leben einhauchen nichts am hut haben aktivismus verschwinden initiative aussaugen 1943 unterkommen identifizieren davonjagen antwortschreiben auf die idee kommen vermuten paradox deportieren zählen schicksal zuspitzen verletzlich historisch gespräch theorie mittel zum zweck befreiung auflösung israel hilfe kriegsende autorin hingezogen fühlen warten kuss vertraute uniformiert ausfindig machen kriegsbeginn internieren argument stenotypistin sicherheit existieren kitschig herausheben zweifellos entgehen unvermögen zwischen den zeilen wahrheit anbändeln hinterfragen gezielt stattfinden tötungsmaschinerie hineinversetzen erinnerung beschützerin fräulein in not annäherungsversuch nationalsozialismus vorladen richten frei intim besuch typisch grundlegend zerbrechlich organisation der vereinten nationen für hilfe und wiedergutmachung irene gedanke möglich aufstehen unnötig unschuldig transportieren bestehen wohlwollen unterstellung festlegen unterkunft seite aufnehmen weiterleiten krieg jüdin in frage stellen tatenlos ergreifen wohnen mut individuum schlussfolgerung 4 sterne tragisch begegnen mit aller macht furchtbar fehlen bestrafen theresienstadt perfekt ausmalen abzug missglücken wecken kalt handeln elend chronik ausreise optimismus flüchtig reduzierung persönlichkeit wahr gier verklärung millionen überdauern fest überzeugt anflehen erfüllen postkarte mit offenen armen polen homosexualität liebesschnulze perspektive lesbe schützen schmälern alexander zinn lektüre umerziehungsmaßnahme liebesgeschichte bedürfen küche vorfinden im allgemeinen mischung level thema egoismus lebensfähig reichshauptstadt beschützen vorstellen umbringen nazi nähe rücksicht brief motiv fürchten australien unangenehm froh erkennen einzigartig armutszeugnis stromausfall wahnhaft teil gestatten drängen verdienen historie unzufrieden meinungsfraktion gerecht nachdenken alltag ehefrau verhindern tortur scheiden berichten bankbeamter tod usa neugier lebenszeichen emotional liebe community zurückweisen widersprüchlich kirche bieten tadellos synagoge belegen resümieren verschanzen qual nationalsozialistisch propagieren in den vordergrund stellen freunde gefühle zu spät geraten allgegenwärtig zeigen anrecht empfehlen journalistin bekommen ausstellen individuell neigen hitler egal ansicht außergewöhnlich locken hilfreich zu schulden kommen lassen sehnsucht leiden bestätigung verfehlung verhältnis zeitgeschichtlich rechtfertigen intensiv schwierig zwingen information päckchen bände sprechen zweiter weltkrieg verhaftung fahren erzwungen eintreffen dokument welt gut situiert festkrallen unterschlupf mit schimpf und schande abwegig
Homosexualität war im nationalsozialistischen Deutschland strafbar. Im Dritten Reich betrachtete man schwule Männer als entartet und als eine Bedrohung für den Staat, da man fürchtete, sie versuchten, interne Strukturen zu unterwandern und diese von innen heraus zu zerstören. Seit 1934 wurden Homosexuelle verstärkt verfolgt, interniert und ermordet... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Wohnzimmerlesung mit Ursula Poznanski & Arno Strobel | Erste Eindrücke 21.04.2016 20:58:00

fremd ursula poznanski autorenlesung wohnzimmerlesung arno strobel bücherkaffee lesungsgeblubber im bücherkaffee
... mehr auf ankas-geblubber.blogspot.com

Alles schon mal dagewesen! 31.05.2018 10:45:28

fremd zeit wissen radio afd kriminal politik und gesellschaft
Die Asyldebatte in den 1990er-Jahren Es fällt manchmal schwer, der These, dass sich die Geschichte wiederholt, zu widersprechen. Aber manchmal ist eben alles schon mal dagewesen. So die Asyldebatte. Ein siebenminütiger Beitrag vom 6. Dezember 2017 in Deutschlandradio Kultur mit dem … ... mehr auf blog.ronaldfilkas.de

In Sand geschrieben 28.04.2018 17:12:05

fern schnee fremd lauten ewig holde wind seelen lesung schwinden herzschlag vertonung teuer feuerwerk sand rezitation: annett louisan seifenblasen in sand geschrieben augenblick 14 → stilpluralismus sterne liebenswert berückende ewiger wandel hauch fest gedicht glänzend wolke enteilen schöne blume zahlen töne geflimmer wehen hesse, hermann dauer kinderlachen wandel schaue entstehen musik lachen hermann hesse falter dauerhaft spiegelglas strömen köstlich entzückend jagen rezitation hermann hesse regenbogen gold innig dauertüchtig fels männerblick fließen starre juwele vergänglich sternwelt sachen seifenblase dauerlos sterben zeitvermählte verderben
DICHTUNG Hermann Hesse LESUNG Hermann Hesse Daß das Schöne und Berückende Nur ein Hauch und Schauer sei, Daß das Köstliche, Entzückende, Holde ohne Dauer sei: Wolke, Blume, Seifenblase, Feuerwerk und Kinderlachen, Männerblick im Spiegelglase Und viel andre wunderbare Sachen, Daß sie, kaum entdeckt, vergehen, Nur von Augenblickes Dauer, Nur ein D... mehr auf lyrik-klinge.de