Tag suchen

Tag:

Tag sabotieren

Jane Nickerson – Strands of Bronze and Gold 02.10.2018 09:00:47

erwartung protagonistin 1855 vorbild schrecklich witwer hoffen kostüm überzeugend fürchten luxus aufarbeitung 1697 kind entdecken traum irrelevant opulent gemälde wiedererkennungsmerkmal ablehnen tod ziehen abhängig streifen unterstützerin individuell zulassen konfrontieren rezension pate verfügen nicht genug aufdecken märchen underground railroad zimmer schmach us-amerikanisch norden finster jane nickerson kompliment erinnerungsstück blickwinkel wirtschaft heidenangst young adult anklingen schmerzhaft plantage sklaverei vorstellung dame implikation chance nordamerika zu tun bekommen interessant taktvoll bieten spüren strands of bronze and gold scheuen interesse entscheidung südstaaten southern gothic moral tatsache gefährlich atmosphäre leid original schriftstellerin erzählen verstreichen tagsüber geheimnis leben transferieren ansprechen annäherung bedauerlicherweise gentleman frauenbild verarbeitung zurechtkommen schmückendes beiwerk entsetzt unverbindlich rote haare konzentrieren helfen kritik privilegiert damensattel beziehung schaurig jeanne d'arc verhätschelt wyndriven abbey ansatz usa adlig kleider weiß charles perrault ehefrau angst handeln erforschen auseinandersetzung geschehen sklavenhaltung originell goldener käfig inszenieren bemühung beunruhigt vorsetzen weltfremd naiv banal erwachsene erfüllen beginnen oberflächlich mitstreiter setting persönlich sophie kritisch horizont angstbehaftet 19. jahrhundert erlauben verbinden entfaltungsspielraum unbeholfen mensch neu umfassend auffallen erstaunlich buch serienmörder gewinn anwesen schmeicheln ich-perspektive bühne überraschend einjagen erzählung verlassen 2 sterne verkörpern anschließen petheram mittelmaß vielversprechend nutzen ausbremsen reichtum tagtraum ermorden flur fremd bitter französisch gilles de rais thema aufbrechen enttäuschen geschichte mississippi kalter schauer ursprünglich sich selbst überlassen unzureichend nacherzählung historisch darstellung sabotieren erinnerung schade auseinandersetzen entzücken empfinden schätzen gelingen sexualisiert bernard de cressac tollpatschig charmant blaubart vorlage dekadent autor diffus drei langweilen historische fiktion einziehen faszinieren mann basis attraktiv lektüre erfassen adaption gruselig mystery verheiratet talent auszeichnen lesart effektiv reich alt kreativ stammen bedeuten figur sichtweise vergangenheit komplex bedürfnis unheimlich vater erweitern verwenden prominent hübsch antiquiert kultiviert romantisiert motiv grausam
Als Kind fürchtete ich mich schrecklich vor dem Märchen „Blaubart“. Die unheimliche Geschichte des reichen Adligen, der seine Ehefrauen ermordet und ihre Köpfe aufbewahrt, jagte mir eine Heidenangst ein. Ursprünglich stammt das Märchen von dem französischen Autor Charles Perrault aus dem Jahr 1697; historisches Vorbild für die Figur des Blaubart wa... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Robert V.S. Redick – The Red Wolf Conspiracy 24.10.2019 09:00:50

robert v.s. redick handlung klippe südatlantik handlungssprung akteur fahrt flora frieden einräumen ecken und winkel talturi verlauf fantasy servieren potential auftreten heimat frisch schwimmen mysterium schwierig verbleib information mögen epoche insel gewaltig geheimnis ozean arqual weit entfernt nebendrama fluch und segen passieren isoliert räumlich küste vertrackt inhaltlich kriegsmarine pazel libertad mühe aufdeckung priorität konzentrieren sterben fortsetzung studium piraterie höhepunkt argentinisch geschehen überfallen diskret politisch wesentlich miterleben lösen kommentieren magie angemessen jahrhundert nation beginn eingeweide anbahnen entdecken mzithrin lieben eindeutig wellen schlagen besatzung band 1 beiwerk rezension krieger ausschmücken ergeben winzig bewahren ausklammern schreiben verbannen alifros fragen beweismittel gigantisch assassine verknüpfung klein kammerspiel seemeile neugierig in gedanken selbstläufer valdes krieg the rats and the ruling sea faszinierend zwingen präsent welt ims chathrand argentinien zurücklegen entlegen tagebucheintrag interessant chance wrack schiffsjunge verschwunden dumm relikt anheizen folgen eintreffen the chathrand voyage brennen sprachtalent atemberaubend volk entwicklung unübersichtlich vorankommen zeitungsartikel lady gelingen spazieren begeistert empfinden beeindruckend juwel überzeugen diplomatisch austragen segelschulschiff aus dem bild nehmen sabotieren mischung verschwörung bemannen weitgereist tropenschutz wissen schiff verlieben stiften schönheit bedienen lüften erbauen von anfang an spaß stadt uralt kaum vorstellbar tonangebend gewillt autor folge vergessen zusammenhängen halbinsel anschein entpuppen reich protagonist dranbleiben unglücklich intrige ausmaß wichtig groß vergangen erleben nachricht deck sammlung leiche lektüre ixchel legendär kurs allein seefahrt stilmittel vision abbringen weiterlesen forschergeist lebhaft erinnern ewig taktung verhasst art figur den grundstein legen erscheinen soldat verschollen tollen leicht verstehen mission mischen lage 3 sterne setting kniffelig patagonische küste erfüllen aufgeregt wie ein kind begrenzen arqualisch design verschwinden zukünftig rätselhaft arbeiten fantasie fauna buch dimension leichtes spiel haben neu keine option langboot problem seltsam erwecken seeleute neblig schifffahrt rohstoff konflikt versiegt spannungsbogen hinausgehen an bord diplomatie idee seele erreichen reihe bedeutend ungeklärt überraschend gebühren entscheidend verstecken zerschellen vor sich gehen offiziell geschichte herausfinden aufbrechen high fantasy verkomplizieren brief einladen heikel gleichbedeutend master ausbremsen friedensmission the red wolf conspiracy fokussieren
Robert V.S. Redick hat einen Master in Tropenschutz. Während seines Studiums arbeitete er in Argentinien, an der Patagonischen Küste. Elf Tage verbachte er auf Valdés, einer kleinen Halbinsel mit atemberaubender Flora und Fauna. Eines Morgens ging er allein spazieren. Es war neblig. Er sah hinaus auf den Südatlantik und plötzlich überfiel ihn die V... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

„Warum sabotieren wir uns selbst?“ fragte mich der Abteilungsleiter im Coaching. 21.09.2018 08:06:28

selbstsabotage sabotieren allgemein
Selbstsabotage ist ein quälender Zustand. Man kann ihn so definieren: Selbst-Sabotage ist, wenn wir sagen, dass wir etwas wollen und dann sicherstellen, dass es nicht passiert. Klingt verrückt! Warum sollten wir das tun? Genau das fragte sich auch mein Klient zu Beginn des Coachings. Der Termin wäre beinahe nicht zustande gekommen. Mein Coaching-Kl... mehr auf persoenlichkeits-blog.de

Thilo Corzilius – Ravinia 11.09.2019 08:00:02

alt kurzgeschichte victoria street fan talent kopieren gefallen überzeugungskraft vertraut zahllos irritierend lektüre ideal anstrengen aufkommen erinnern qualität existieren raum erscheinen ungewöhnlich figur entscheiden die uralte metropole seelenruhig beeinflussen sitz fühlen aufziehen hobby nachfrage geheimniskrämerei empfinden fortwährend sabotieren eindruck verschwörung gestalten tür mr quibbes anbieten veröffentlichen staunen handwerk grundsätzlich zweifel stadt schlüssig blase charakter autor schwer 16-jährig mit der nase darauf stoßen gedankengang drohen permanent 2 sterne ermüden verloren spannungsbogen idee führen begleiten zeit in sich zusammenfallen erzählung zurücklassen originalität kennenlernen gespannt bemühen kryptisch beabsichtigen geschichte debütroman wunderbar gelegentlich kläglich stabil grundfesten lücke kausalkette erhalten garantiert vergleich exzentrisch erweisen begegnen nachvollziehbarkeit verstehen vikar andauernd magisch geschenk alt-katholisch literarisch erfüllen besonders ausschau halten vorstellbarkeit erklären nachlässig zukünftig lückenhaft fantasie sicher verhalten buch diplom zugänglich vollzeit note theologie auffallen eingravieren kritzeln behandeln ankommen warm werden seltsam lara mclane negativ ravinia kreieren losgelöst darstellen einweihen oberflächlichkeit beteiligen in der lage erwartungshaltung weihen priester zunft furchtbar motivation maßgeblich autorenkarriere einschätzen mangeln schildern schlüsselmacher roman erfolgreich evangelisch abklatsch inszenieren geselle fortsetzung formulierung originell studium in gefahr verrücktheit fassen pfarrer ausprobieren jung magie unmöglich versuchen erzählen zuflucht schreibstil antwort geheimnisklüngelei handlung sinn ergeben erzähler mit gewalt spitze erobern parallele skizze träumerisch schatten worldbuilding fantasy vage die lust verlieren beabsichtigt heranreichen verlangen mysterium verlieren plausibilität treffen schenken rolle theologe laufen altmodisch großvater aufhalten ansatzweise epicordia beschließen leben geheimnis nerven gigantisch behauptung zufallsprodukt aufregend kennen am seidenen faden hängen aufbauen klein gefühl neugierig wortneuschöpfung frage spannend verwicklung von beginn an dauerhaft kartenhaus welt mitreißend interessant haus verleihen passen erratisch ähnlichkeit beruf schriftsteller folgen nicht gerecht werden eigenständig urban fantasy haustür entreißen entwerfen umgekehrt traum erschüttern geheim schlüssel abspielen dubios befriedigen wirken protagonistin vorbild band 1 an den nagel hängen freiburg bewerben erfüllung frei versagen gut thilo corzilius in die lehre gehen beeinträchtigen logik unbefriedigt enttäuschend rezension füllen frustierend christoph marzi körper obskurität kunst greifbar finanzieren herz schreiben tom andeutung edinburgh leseerfahrung
Thilo Corzilius‘ Debütroman „Ravinia“ erschien 2011, während seines Studiums der Evangelischen Theologie. Ein Jahr später erhielt er sein Diplom und war ein wenig verloren, denn er hatte entschieden, doch kein evangelischer Pfarrer werden zu wollen. Das Schreiben füllte die Lücke. Als freier Schriftsteller veröffentliche Corzilius bis 2017 Romane u... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Brian McClellan – Wrath of Empire 02.07.2019 09:00:19

intrige weitergehen aufspüren vermissen protagonist wurzeln historie prekär kreativ freuen universum groove intelligent hauptfigur lektüre erwarten funktionieren von innen bedrohung überlegen komplex einzigartig navigieren unheimlich schärfe kapitel reiten powder mage besetzt allein aufteilen das fürchten lehren schauplatz heldenmut bedeutsamkeit freund truppen verschollen nachstehen soldat erscheinen figur aufkommen vorbestellen gott sins of empire von vorn überkochen truppenstärke überlassen beibehalten entwicklung wrath of empire volk zerstören fesseln befinden verabschieden übergang ursprünglich liegen sabotieren andenken begreifen sicht bewundern stadt obhut flüchtlinge feind würdig keine ahnung leser ahnung fehltritt galopp autor erfahren freunde interessieren höhle des löwen riskant nervenaufreibend gravierend ereignis zum teufel jagen führen begleiten idee gemisch verlassen ben styke interview gefährden fatrasta verteidigen reihe überarbeiten gleichen geschmack feldmarschall eskalieren tarnung dreiteiler michel brevis high fantasy geschichte lauschen militärisch leid tun erhalten wohlbekannt muskete dreiteilung trilogie variante topf froh setting spielraum zuspitzen lage lady vlora flint übermenschlich mission invasion fehlen nähe adro hinterhalt beginnen erfüllen gefahr appetit kürzen kultur buch auftrag langeweile konflikt erlauben methode berühren verbinden gods of blood and powder problem riflejacks berg westküste verbunden echt mutig kräftemessen kontaktperson passieren verstorben band 2 rahmengebend schlachtszene hineinziehen unvorbereitet schildern bereiten aushecken klicken inhaltlich invasoren abwechselnd gespalten fortsetzung verschärfen inszenieren menschlich nation dramatisch jung schwerfallen anfachen magie unterstützen handeln gewässer wiederauferstehen verantwortlich gewinnen politisch unterschätzen wahrnehmen ende landfall abenteuer mörderisch handlung wettrennen beschleunigen blood of empire hervorragend stein worldbuilding fantasy eng tief militär feuer rolle suchen treffen schweren herzens verlieren gewaltig begeben schockierend aufregend 4 sterne söldnerkompanie finale kampfgefährten vertrauen explosiv spannend gesellschaft erbin weg klassisch etablieren attentäter land stolz neuigkeit überrennen elegant im dunkeln liegen gestehen lebendig den atem rauben möglich dynize ausgehen schmuggeln erlebnis doppelagent aufopferungsvoll schießpulver unterdrücken spionage auftakt gestreckt kavallerie individuum götterstein entwurf grundlegend wirken selbstlos vielschichtig hauptstadt schlüsselfigur verstand zu schätzen wissen persönlichkeit bewahren brian mcclellan blutmagie rezension politik charakteristisch kämpfen näherbringen essenziell ehemalig trotzen tamas perspektivisch
Nicht nur Leser_innen fällt es am Ende einer Reihe manchmal schwer, sich zu verabschieden, sondern auch Autor_innen. Brian McClellan gestand in einem Interview, dass ihm der Übergang von der „Powder Mage“-Trilogie zu seinem neuen Dreiteiler „Gods of Blood and Powder“ Probleme bereitete, weil er keine Ahnung hatte, wohin die Geschichte führen sollte... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com