Tag suchen

Tag:

Tag banal

Im Gespräch mit Moritz Wahl 11.02.2020 07:00:48

fragmente gastartikel moritz wahl alltag skurril farben architektur banal alltägliches minimal normal interview
... mehr auf kwerfeldein.de

Tyrell Johnson – The Wolves of Winter 16.04.2019 09:00:30

verpflichtet aufrichtig ich-erzählerin hauptfigur zukunft schlimm gefallen dokumentation undurchsichtig verhältnis gewalt bei jeder sich bietenden gelegenheit regierungsbehörde zivilisation bedeuten antun entscheiden beschützen jagen erscheinen brutal figur erde gluteus maximus maskulin erinnern aufwenden ramsey lernen mutter voraussetzung vater haltlos zusammenkneifen kreativität allein heldin geheim halten bruder aktuell behaupten vermitteln typisch überzeugen onkel virus auffassen logikloch unverzichtbar entsprechen empfinden seuchenschutzbehörde treiben penetration arrogant schriftstellerisch folgeband fühlen blass charakter autor hart naturbeschreibungen zweifel nett der fantasie entspringen kandidat jugendliteratur distanziert leser wissen begrüßen schließen fixierung verschneit tier führen 2 sterne kritisieren interview fokussieren begegnen nutzen kälte variante yukon bissig dystopie verändern buchbloggerin keine lust ungastlich vergewaltigung täter geschichte debütroman wählen the wolves of winter unverwechselbar banal erwachsene setting vaterersatz ultrataff erschaffen gebiet anhören ziehsohn vergewaltigungsszene kurz erlauben absicht männlich siedlung unmotiviert methode kategorisierung intensiv global science-fiction toll vertragen menschheit illustrieren gesellschaftlich familie survival bewertung bestehen buch genre langweilig einschätzen krankheit pandemie furchtbar beziehung inhaltlich übertrieben überraschung realistisch erwähnen bestätigen science fiction verstorben aufwachsen seite menschlich in betracht ziehen eines tages ken riskieren aufzählen ende jeryl jax einschließen fortsetzung katastrophenszenario uninspiriert lächerlich inszenieren enthalten immunity erfolgreich auge defizit verlangen zusammenarbeiten fantasy postapokalyptisch ausleben aggressiv den bach runtergehen körperlich lesen in den himmel loben tyrell johnson in die knie zwingen punkt mängel mitschreiben geheimnis erschließen abwesend leben mögen taff fantasieren wissensstand scheinbar stimme wildnis eindrucksvoll misstrauen angriff durchschnittlich lynn krieg weg durchbeißen 23-jährig aspekt eis klassisch kanadisch winterlich finden rechtfertigen entwickeln keine rolle spielen in gefahr bringen klein modern gefühle kennen norden nerven heilmittel stolz young adult schäche literatur ausbreitung möglich ablauf wirklichkeit fähigkeit unbegründet ernähren alter unterwegs jahr stil pentagon forschen ergebnis unsympathisch für immer präsent welt älter eröffnen weiblich mcbride bösewicht ausgeben protagonistin schrecklich verkleidet beweisen vorstellbar dubios lieben ehrlich typ grund verheerend irrelevant schnee weiblichkeit bezugsperson ehemalig schreiben ziehen wärme fragen situation arbeit überlebenskünstlerin bewahren öffnen winzig billig realität zusammenbruch einzelband rezension harsch errichten überleben grippe
Autor_innen müssen ehrlich zu sich selbst sein. Die eigene Arbeit realistisch einschätzen zu können, ist eine unverzichtbare Voraussetzung, um schriftstellerisch erfolgreich zu sein. Tyrell Johnsons Debütroman „The Wolves of Winter“ ist das Ergebnis einer aufrichtigen Bewertung seiner Fähigkeiten. Obwohl Johnson mit Fantasy-Literatur aufwuchs und d... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kim Harrison – Blutsbande 23.10.2019 09:00:43

erleichtert bodyguard kündigen literarisch vom antlitz der welt tilgen nähe souverän emotional banal erfüllen beginnen nebenschauplatz mensch verwickeln hysterisch entführen erfolg getrennte wege gehen kim harrison buch erstaunlich weit hergeholt unnötig konflikt auf die palme bringen behandeln ergehen problem hinterm steuer name aufgehen bleiben wo der pfeffer wächst verhalen abschließen 2 sterne kompliziert offiziell vorgängerband szene anstrengend quälen erreichen blut ändern zum teufel reihe tatort geeignet teilnahme art und weise schlimmer aufs spiel setzen geschichte künstlich dürfen schwingen mit sich bringen begegnen anspruch hexenzirkel werwolf bekannt fall moment gelingen empfinden zurückschauen krampfhaft mordermittlung hellwach behaupten dämonisch befinden verabschieden vampirin deal einschränken band 10 entstehen anwesenheit involvierung aufklären hassgruppe beitragen dämon ermittlung sorge bestenfalls veröffentlichen angewiesen sympathisch einsehen anbieten abbrechen wayde beschweren radikal lebewohl merkwürdig interessieren kurzgeschichte auskommen vorbei abfinden aufregen bar anfang job lektüre irritierend erfinden fragwürdig überlegen aktivität mordserie ausreichen funktionieren soziale kompetenz zukunft bizarr haltlos kapitel auswirkung groll lügen erkennen beeinflussen einfallen expermientieren erinnern versehentlich in ruhe lassen rachel morgan grund unerträglich teil mord absprechen natur autofahren beweisen protagonistin hilfe sinn inderlander überzeugt vorstellen rezension auslöschen freiheit vorwurf abwarten stören herz greifbar zutat fragen schreiben blutspur ritualisiert kriminalfall gefühl kompetenz im gegensatz kennen übernehmen pixie dazudichten plausibel a perfect blood verbindung zurückbekommen status eröffnen aufwachen unterstellen hexe säuerlich beherrschen urban fantasy wahrnehmung life is a bowl of cereal passen keine träne nachweinen humbug abenteuer führerschein unannehmlichkeit lesen wohlfühlen grausig dawn cook ärgern felsenfest entführung erzählen wellenlänge handlung verlangen entscheidung entwachsen übelnehmen zusammen fantasy herstellen resonanz hinweisen überflüssig umständlich kopf drama abbruch blutsbande erpressung passieren bürokratisch übertrieben hineinziehen aufweisen titel priorität helfen dramatisiert motivation inhaltlich szenario nickerchen level hindern inszenieren trotzreaktion übernatürlich versuchen dramatisch ende stecken inderland security
„Blutsbande“ ist für mich der letzte „Rachel Morgan“-Band. Ich breche die Reihe ab. Ich habe wirklich versucht, mit der Protagonistin Rachel auszukommen, aber es funktioniert nicht. Wir passen nicht zusammen. Ein geeigneter Moment, um zurückzuschauen und euch zu erzählen, wie die Reihe entstand. Der erste Band „Blutspur“ begann als Kurzgeschichte, ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

ringelnitz macht Header-Zeile noch schlagkräftiger 17.03.2018 13:12:45

schlagkräftig änderung weise worte unseres großen vorsitzenden geni(t)al in eigener sache brutal neues aus borschmannseck alt fatal scharen heiter ändern der blog für alles und jeden geruchsneutral anlocken neu header-zeile banal seriös massen
ringelnitz ändert mit sofortiger Wirkung seine Header-Zeile, damit dieser Blog noch schlagkräftiger und seriöser wird und noch mehr Massen in …Weiterlesen →... mehr auf ringelnitz.wordpress.com

Brian McClellan – Sins of Empire 12.02.2019 07:00:33

stecken unterschätzen niederschlagen politisch parallelgesellschaft gewässer symbol organisieren jung magie ahnen position festnehmen nation menschlich folgenschwer schutz koordiniert geschick ungewiss verschärfen dominant unterstützung greenfire depths mühe geduld weit entfernt action europa erwartungshaltung überraschung kaninchen geheimnisvoll ausgrabung taff handfest ballen palo kriegsgeplagt ablenkung fantastisch feuerwerk schwierig hervorbringen loyal zeigen speichellecker schleimen verbreiten worldbuilding fantasy neue welt stein übelnehmen hand aufstand entscheidung drängend brenzlig unbeugsam atmosphäre liebe zum detail gefährlich landfall trio symptomatisch relikt unterlaufen geheimpolizei eigenständig scharfsinnig kolonialisierung flüstern welt scheuen generalin aufbieten konzeption bühnenmagier 10 jahre etablieren chronik weg grenzland spannend explosiv rebellen aufgeheizt unverständlich bleiben gigantisch 4 sterne zurückkehren söldnerkompanie standhalten aufregend kriegsheld situation würzen agent karriereleiter behandlung in den wahnsinn treiben nicht genug rezension intrigengeflecht offen verschwendung fehlbarkeit brian mcclellan öffnen unrecht hauptstadt aura besatzung zaubern aufwand götterstein band 1 indigen revolte indigene bevölkerung gut jubeln beginn ambivalent arbeiter antik nervig doppelter boden anführerin lieben unterdrücken einfordern die bombe platzen lassen erinnern wagen erscheinen truppen eroberer anstrengen schauplatz lohnen element mysteriös powder mage auswirkung auf sich haben kapitel gefallen funktionieren lektüre hauptfigur universum auftauchen pulvermagier ecke rechnen kreativ prekär freuen historie grenze regel fan aal sorgfältig ausgrabungsfund militärputsch macht sympathie charakter in deckung leser betraut zorn ermittlung zurückblicken kreuzen kressianer bergen uralt überzeugen stasi begeistern grube gestalten wahrscheinlich fund folgeband instabil volk unmoralisch sorgen durchsetzen fehler clever nennen sins of empire begeistert überkochen beeindruckend trilogie bekannt vielversprechend erhalten nutzen garantiert hut begegnen militärisch umgeben geschichte herausfinden high fantasy enttäuschen blutig michel brevis in ungnade gefallen lang dreiteiler kennenlernen imperialistisch langatmig demütigen in atem halten fatrasta revolution anstrengend abschlachten kompliziert gerücht ben styke trilogieauftakt gemisch führen ertragen napoleonisch unbekannt mental problem slumviertel gods of blood and powder verbinden konflikt beordern buch untersuchen rebellenführerin neu spielen kontakt vorgeben bedecken ungleich ausgangssituation banal adro unabhängig keine hilfe sicher bezweifeln loben verstehen konstruktion lady vlora flint fleiß lage horizont grundlos setting literarisch
Ich liebe es, wenn ein High Fantasy – Universum Schauplatz mehrerer Geschichten ist. In den meisten fantastischen Welten stecken unglaublich viel kreative Konzeption und Liebe zum Detail. Mir erscheint es wie Verschwendung, ein sorgfältig etabliertes Setting für nur eine Geschichte zu nutzen. Deshalb jubelte ich, als bekannt wurde, dass Brian McCle... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Steven Harrison: Gewöhnlich, normal, banal, anhaftend, persönlich 16.06.2019 11:58:38

strom des lebens manifestation interpretieren normal weglaufen allgemein verwirrend gewöhnlich anhaftend anspruch bemühungen steven harrison banal zersplittert besonderheit verstehen persönlich lebensenergie
Der Strom des Lebens ist, was er ist, ob wir ihn nun verstehen und interpretieren können oder nicht. Er braucht unser Verstehen nicht einmal. Die Lebensenergie drückt sich als das aus, was wir sind, unabhängig von unserer Vorstellung, dass wir … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Zyklen 05.05.2019 10:21:23

alltag vorfreude steam batterie iphone arschloch fehler komisch upgrade defekt knipsen test thatblog itunes gitarre gestaunt küche hörbuch job werbung müde backup ge'apple't mac buch wochenbilder online tagesbilder schreibtisch interwebs server projekt musik puschligkeit gedanken banal aktion ipod corsa intern linux frust menschen brille beobachtung geldsäckchen shorties umbau mainz kaffee laufen beste tochter von allen opel technik damalsbiszumabwinkenhörenmusik szenen einer ehe thatblog-radio essen hemd software uhr konzert gattin dreck kaufen internet jubiläum stöckchen starschnitt zeitung games shopping finnland beobachtungen schuhe sonnenbad muster game hintergrundbild apple fundstück urlaub windows handy einkauf bücher schlittchen spiel desktop sachen machen macbook ausschnitt ladyzyklen music auto büro wallpaper gaming des tages pendeln drusel ärger spiele erinnerungen helsinki
In den letzten 8 Jahren seit ich das große MacBook besitze, habe ich es durchschnittlich in jedem Jahr 248 Mal aufgeladen. Die Batterie ist noch die Originale aus 2011 und hält jetzt noch ca. 2 Stunden bei normaler Nutzung. Das sind im Hinblick auf das Alter schon noch beachtliche Werte. Die Batterie sollte eigentlich dennoch […]... mehr auf thatblog.de

Jane Nickerson – Strands of Bronze and Gold 02.10.2018 09:00:47

heidenangst young adult wirtschaft blickwinkel plantage schmerzhaft sklaverei anklingen nordamerika chance zu tun bekommen interessant taktvoll bieten vorstellung implikation dame scheuen strands of bronze and gold spüren underground railroad aufdecken märchen us-amerikanisch zimmer schmach jane nickerson kompliment erinnerungsstück norden finster ablehnen wiedererkennungsmerkmal opulent gemälde abhängig streifen unterstützerin individuell ziehen tod rezension verfügen pate nicht genug zulassen konfrontieren erwartung witwer protagonistin vorbild 1855 schrecklich luxus aufarbeitung 1697 kostüm hoffen überzeugend fürchten irrelevant kind entdecken traum angst handeln ehefrau erforschen geschehen auseinandersetzung originell sklavenhaltung beunruhigt vorsetzen naiv weltfremd goldener käfig bemühung inszenieren kritik privilegiert damensattel rote haare konzentrieren helfen jeanne d'arc verhätschelt beziehung schaurig wyndriven abbey ansatz weiß kleider charles perrault usa adlig geheimnis tagsüber transferieren ansprechen leben bedauerlicherweise annäherung entsetzt unverbindlich gentleman verarbeitung frauenbild schmückendes beiwerk zurechtkommen entscheidung interesse moral südstaaten southern gothic atmosphäre leid tatsache gefährlich schriftstellerin erzählen verstreichen original mittelmaß petheram vielversprechend nutzen ausbremsen ermorden reichtum tagtraum bitter flur fremd geschichte mississippi kalter schauer französisch gilles de rais thema aufbrechen enttäuschen ich-perspektive bühne gewinn serienmörder schmeicheln anwesen einjagen überraschend verlassen erzählung anschließen verkörpern 2 sterne verbinden erlauben entfaltungsspielraum neu mensch umfassend auffallen unbeholfen buch erstaunlich banal erwachsene beginnen erfüllen oberflächlich kritisch horizont setting mitstreiter persönlich sophie 19. jahrhundert angstbehaftet stammen bedeuten sichtweise figur erweitern vater unheimlich verwenden prominent hübsch komplex vergangenheit bedürfnis motiv grausam kultiviert antiquiert romantisiert erfassen lektüre attraktiv verheiratet adaption gruselig mystery auszeichnen lesart effektiv talent kreativ reich alt dekadent diffus autor drei charmant vorlage blaubart einziehen langweilen historische fiktion mann faszinieren basis darstellung historisch sabotieren ursprünglich sich selbst überlassen unzureichend nacherzählung auseinandersetzen entzücken erinnerung schade gelingen sexualisiert bernard de cressac empfinden schätzen tollpatschig
Als Kind fürchtete ich mich schrecklich vor dem Märchen „Blaubart“. Die unheimliche Geschichte des reichen Adligen, der seine Ehefrauen ermordet und ihre Köpfe aufbewahrt, jagte mir eine Heidenangst ein. Ursprünglich stammt das Märchen von dem französischen Autor Charles Perrault aus dem Jahr 1697; historisches Vorbild für die Figur des Blaubart wa... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Profis versus Laien? 28.10.2019 10:38:58

romantisch kritisch persönlich literarisch leicht verstehen professionell vorwerfen eintippen wikrung fehlen emotional fest überzeugt genehmigen erfüllen banal emotion mensch spielen buchblogger buch bestehen negativ ausnahmefall ebene weltliteratur belletristik science-fiction trivial gravierend kostbar ansehen übergehen leseverrückt leserschaft orientieren entscheidend bemühen herangehensweise befassen unterschiedlich stark ernsthaft erheben prädikat stadion nutzen erhalten auswahl bewerten anspruch feuilleton ausschlaggebend spektrum lücke weit entsprechen lesezeit literaturnobelpreis diskrepanz greifen experte buchauswahl abbilden rahmen anspruchsvoll aufspielen blog leser einschätzung vorfinden veröffentlichen liebe klassiker neuigkeiten & schnelle gedanken einschlägig schlüssig historische fiktion interessieren profi wichtig text groß widmen wertvoll buchmarkt laie wettstreit nachttisch pause versprechen feststellen bedürfnis gesamtheit kanon nützen beschäftigen erkennen besitzen bedeutsamkeit qualität krimi ausnahme gut literaturkritik wert streiten verfügen einbeziehen füllen rezension realität url trivialliteratur berechtigung ausklammern schreiben montagsfrage agieren schlecht vergleichbar nachteil besprechen standpunkt durchschnittlich liga zwingen bewegen missbilligung verdienen normal rezensent akademisch welt literatur ins spiel kommen verschwenden know-how lesen beurteilen überproportional tatsache einlassen punkt ausschlagen potential entscheidung angebot fantasy befähigen unterhaltungsliteratur subjektiv treffen objektivität konkurrenz leseerlebnis oktober 2019 lauter&leise kollege genießen areal ansatz echt lauter&leise weit entfernt genre chic-lit helfen intellektuell beziehung motivation abdecken antonia roman positiv verirren zeitung handeln unterscheidung wahrnehmen
Hallo ihr Lieben! 🙂 Es ist mal wieder soweit: die Uhr wurde umgestellt. Meine Güte, wie mich dieses Hickhack nervt. Die Umstellung auf die Winterzeit, die jetzt anstand, ist natürlich immer einfacher zu realisieren als der Wechsel zur Sommerzeit, weil uns ja quasi eine Stunde geschenkt wird, aber grundsätzlich hasse ich dieses Rumspielen an der [&#... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Woran… 06.05.2019 21:40:11

aber kleine schritte banal allgemein
merkt man das , das Botox wirkt ? In dem man Dinge probiert und hofft das es funktioniert 💪🏻 Ich hab was ganz banales ausprobiert , einen Becher mit der rechten Hand (die nicht so ganz funktioniert) zu halten. Und hier das Ergebnis :... mehr auf meinekleinechaosweltblogspotde.wordpress.com