Tag suchen

Tag:

Tag lauern

Das große Nichts. 15.02.2015 21:54:10

poesie gedanken gedicht angst ecke lauern
Sie schreit dir ins Gesicht. Lässt ihre sanften, weichen Finger über deine Wangen streifen. Lässt ihre Narben sichtbar werden, die noch immer brennen. Hoch lodern, so hoch, wie deine Angst. Die hinter jeder Ecke deiner Gedanken lauert. Auf dich wartet. Sich auf dich werfen will, um dich zu schützen, vor dem, was du nicht willst. […]... mehr auf fortlaufend.wordpress.com

Der erfolglose Wilddieb 06.05.2016 21:02:30

überraschung beobachten unruhe abenteuer ärger gedichte lauern suche erwartung vorsicht ausspähen hoffnung spannung
Ein Männlein steht im Walde, ganz still und stumm. Es lauscht auf die Geräusche und blickt sich um. Das ist der Wilddieb Eckhard auf der Pirsch. Er wartet voller Spannung auf den Hirsch. Der Hirsch steht in der Schonung ganz … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Conrad Ferdinand Meyer (73) 25.12.2018 15:03:01

kappe weib die alten voll glücklicher gedanken geben und nehmen ertrunken weg wallen schale nicken blicke schweifen junge tage erschrecken blauer fingerhut winken entdecken leichter fallend liebe kinder beständig von morgens bis abends arbeiten kühe erblicken einzuhelfen stunde glieder fingerhütchen flut kinder scharf wassergruft verkauf genesen last tragen käppfchen geister vertonung höcker tragen tal hügel rücken endlich aufgewacht tief empor verschleiern rain die jungen verstummen muttertod sterne der römische brunnen conrad ferdinand meyer strahl höcker hirsch klause gesprochen tragen marmor lyrik für alle führen gedichte weise lied sich zeigen lang hecken glückliche gedanken klingen boden silberfähre stirn strömen blicke meiden leer kühe weiden schön niedersinken gegend bund der geister frischer mut lauern verkrümmte glieder reich nachbarn gießen tages klarheit regend neues wesen melodisch singen korb früh sonne sänger weiden strecken volk klarheit neues geschöpf spähen überfließen zufrieden wunderlich rasten elfenhügel schaudern zu hause sein spät schaf setzen glücklich schwüle flicht hirschlein fein gleiten weiterreichen 12 → realismus gespenst knie aufsteigen schusters räppchen grund traum mondenschein frischen mut fassen last meyer, conrad ferdinand geben und nehmen (gedicht) lutz görner grün gesang gerade machen verkrümmt der kleine hübsche leiblichkeit geisteswürde weiter reichen langer weg ruhen schwanken körbe wahrheit schöner mann elfenchor kräuterkundig weichen tasten vertont anspannung und entspannung garstiger buckel bund länger hand gesang der elfen hexenmeister elfen tolle runde stimme rückengrat gesprungen ungestalten hell schulter kinn zischeln schweifen wohlgemut rechte dinge herd tief im tal geisterbund die selbe stelle zweite schale traurig hören qual acherloo grüner rain binsen nacht hügelrund leiblichkeit erden tonleiter tag liedchen mond liebe stimme neue geburt leise schusters rappen schleier daheim lernen leere meinung hübscher töne leiter marmorschale schlummern busch drehen fingerhut ohne ruder kräuter purzeln schimmern mut fassen reimwort leeres meinen rufen liebe zeit staunen mann ohne gleis nieder purzeln leise gleiten die stunde ist günstig
Lutz Görner lädt uns zu einer literarischen Reise ein  Schwüle (0:19) Conrad Ferdinand Meyer (1825 – 1898) […] Eine liebe, liebe Stimme ruft Mich beständig aus der Wassergruft – Weg, Gespenst, das oft ich winken sah! Sterne, Sterne, seid ihr nicht mehr da? […] Fingerhütchen 1:34) Conrad Ferdinand Meyer (1825 – 1898) Li... mehr auf lyrik-klinge.de

Kimberlee Ann Bastian – The Breedling & The City in the Garden 27.02.2019 09:00:43

durchquälen waisenhaus anstrengend allerheiligen kostbar ertragen leid tun geschichte reaktion inspirieren seelenfänger schemenhaft inferno magisch bartholomew hinweis reihenauftakt hoffnung unnötig halloween bestehen spielen gelangweilt unerwartet himmel rübe zurückschicken aufspüren kürbislaterne erde stammen entscheiden magier autorin volksglaube offenbaren vater wesen ursprünglich tür kombinieren vermitteln in zusammenhang bringen entitäten durcheinander ganz zu schweigen unzusammenhängend rüberkommen leser wissen keine ahnung uralt goodreads verschieden christlich wiederfinden frage kennen klein austricksen jahrhundertelang brennen in wahrheit strafe vermuten welt vorstellung charlie reese ungehorsam verbindung 1930er entwurf wie vom donner gerührt kern anders anfühlen kind retten freiheit verschwendung realität unterhalten rezension bewahren öffnen persönlichkeit flamme führung helfen wasser desorientiert vehement bogen jung roman mitleid widersprechen beispiel hölle ehre vage hilflos entscheidung kraft junge verständnis akteur gefahren atmosphäre berauben aufbewahren geblubber bereit kopf äußerlich information genervt reihe langatmig erreichen kalt entscheidend szene kompliziert keinen schimmer haben beanspruchen passend seele beantworten erhalten kulisse debütroman auslassen verdreht wählen glaube mission jahreszeit inhalt lang und breit the element odysseys abfolge lauern rätsel aufgeben gesamtbild schützen sterbliche auftrag buch 1 stern widerstand konfus verknüpfen sensationell enervierend gespräch lektüre erfassen entpuppen grenze momentaufnahme dahinsiechen wichtig nebulös herrschen roh erscheinen stück figur kindlich erinnern 8-jährig kohle element meister erkennen mutter konsistent eltern wahl 17-jährig historisch gefangen parallelwelt seelensammler filtern lesezeit stetig historische fiktion krümelchen erfahren the breedling and the city in the garden stingy jack ableiten unausgereift von anfang an finden dauerhaft absurd dialoglastig sperren nicht fähig dunkel ärgernis sage schockierend kröte ziellos urban fantasy unfokussiert egal debüt nordamerika zu tun bekommen schrecklich band 1 teufel inhaltsangabe aufstellen auftakt traumatisiert subtil ort goldrichtig schreiben zwielichtig fragen gefängnis grundpfeiler geist unsterblich vorstellen abwechselnd wirr aushöhlen luft pfiffig sterben chicago riskieren klappentext geschehen wild versuchen menschlich bedürftig handeln wandeln an jeder ecke vorsetzen abweisen irisch raten fantasy rezensionsexemplar legende böse handlung auf ewig strom erwachsen lesen kimberlee ann bastian käfig mögen schicksal netgalley argumentieren geheimnis treffen jack o'lantern schenken überflüssig ersparen feuer
Kennt ihr die irische Legende von Stingy Jack? Vielleicht kennt ihr ihn als Jack O’Lantern, zu dessen Ehren an Halloween Kürbislaternen aufgestellt werden. Der Sage zufolge trickste Jack den Teufel am Abend vor Allerheiligen aus, sodass dieser niemals seine Seele beanspruchen würde. Als Jack starb, wiesen ihn sowohl Himmel als auch Hölle ab. Er wur... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Hochtoxikations-Kegeln 03.07.2015 21:03:32

tod kugel trinken weizen ballsportarten kritik gefahr band keller bier bahn kneipe irrsinn verderben glocke tafel kegeln kegel wahnsinn trinksport holz extrem bundeskegelbahn lauern uncategorized hallensport ball sturz restaurant kreide aufschreiben todesmutig
 5. März 2015 Ich unternehme den zehnten Selbstsportversuch unmittelbar nach dem neunten – das alleine wäre Nachricht genug, aber zum einen habe ich Euch qualitativ arg verwöhnt, und zum anderen hat mich das Kunst-Rasen derart geschafft, dass  ich zwischenzeitlich eine Verschnaufpause von 23 Monaten einlegen musste. Ich höre Euch bewundert au... mehr auf selbstsportversuch.wordpress.com

Markus Heitz – Die Zwerge 10.09.2019 08:00:50

nacht entschlossenheit beginnen erfüllen oberflächlich 3 sterne konzipieren kampf beschneidung flach geballt erlauben behandeln reihenauftakt schwierigkeit mensch unversehens beschreiben umfassend weitergeben berechenbar unnötig wacker originialität gierig genetisch verteidigen tion begnügen handwerkskunst portfolio spannungsbogen wurzel praktisch wiedererkennungswert fokussieren bekannt poltern bereichung angehören bergkette geschichte perspektive dürfen schützend albae präsentieren nachvollziehen das gute gestalten antagonistisch stamm schade wünschen entwicklung ortschaft diffus zauberer zufall nett wissen leser liebe mentor widmen schicken troll wagen raum deutscher phantastik preis ankündigen lernen traditionell unzufrieden generation nicht einfach erwartung sauer aufstoßen findelkind begrenzt beweisen schleichen stolpern tungdil grund leseerfahrung spitzohren vor jahren rezension enttäuschend kreatur spannend frage tanzen dienen rassismus zwergisch scheußlich gefühl klein tolkien lot-ionan fordern welt brücke potential markus heitz bangen keinen sinn ergeben verschreiben bereit stämmig insel information populär aufgekratzt genre königreich das böse aufwachsen aufmerksamkeit ambivalenz meuchelmorden roman enthalten reise design sicher liefern tummeln horizont die zwerge projekt simpel verstehen lauern affinität neu miträtseln respektieren buch dankbar schützen entscheidend antipathie unbestimmt kennenlernen einnehmen reihe durchbruch führen kämpfer zeit düster klischee herausforderung tragen reproduktion reread erhalten umschließen begegnen legitimiert verlässlich auflösung high fantasy enttäuschen ansammlung eindruck kokettieren gelingen empfinden entsprechen volk hochzeit autor das geborgene land sympathie ork macht vorurteil veröffentlichen lektüre dorf ins herz schließen erleben auf dem silbertablett phänomen weiterverfolgen verspüren grenze protagonist unzufriedenheit entgegenfiebern kleinwüchsig basieren existieren erinnern bart held motiv erkennen kreativität terrorisieren band 1 herausholen abwarten glücken stellen bärtig fragen mangelnd schreiben individualität vorstellen selten botengang in form weg gleichzeitig klassisch experimentierfreudigkeit unerfahrenheit dunkel hoch annahme publikum zwerg debüt elben manier heimat gängig naivität ausbreiten fantasy abenteuer lesen verteidigung partner antwort handlung bestätigung leben beliebt lange her fantastisch treffen außer frage mutig überraschung abneigung versuchen gelegenheit ende reflektieren fortsetzung erfolgreich positiv hindern nicht los werden inszenieren
Markus Heitz tanzt gern auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig. Seine Romane kokettieren mit vielen Genres: in seinem Portfolio tummeln sich Urban Fantasy, Dark Fantasy, Science-Fiction, Thriller, Historische Fiktion und Dystopien. Doch seine Wurzeln liegen in der High Fantasy. Für sein 2002er Debüt „Schatten über Ulldart“ erhielt er den Deutschen Ph... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Thomas Finn – Dark Wood 24.07.2019 09:00:30

vertraulich anfangs spannend einzelinterview gruseln aspekt verhängnisvoll verschieden erheblich klein ankreiden aufregend seite um seite artefakt zum affen machen einschaltquote verschlingen rollenspiel urlaubslektüre verteufeln mitreißend ans licht zerren fernsehen zu spät packend beeinträchtigen romanidee kurzweilig das schwarze auge überzeugend firma aussetzen festhalten kritikpunkt horror ohne zu zögern daneben liegen kämpfen prinzip individuell paranormal situation ausstrahlung bewahren erfrischend kreatur unterhalten geloben zweck vorwurf rezension überleben beibringen pen-&-paper maßgeblich schaurig spielleiter rettung schmutzige wäsche verraten horrorstreifen mühelos außer kontrolle geraten enthüllung position survive wendung glaubwürdig reise richten team hervorragend umweg hamburg laufbahn preisgeld verdattert einlassen überbleibsel woche atmosphäre rand norwegisch herausgeber aufhalsen gewaltig deutsch stress ansprechen zielgruppe ausbalanciert populär pen-&-paper werbeagentur gierig an die gurgel gehen intim überraschend lesestunden bankrott geschmacklos show werbefirma publikumswirksam bemerken manipulation äußere lars mitbringen ns-zeit geld norwegen einsam geschichte fantasie souverän nervenkitzel beginnen analogie tendenz literarisch schwören gunnar pikant 3 sterne konzipieren tv-reality-show selbstbewusst psychologisch vergiften sechs unterhaltsam verbinden ankommen mensch sekundär erstaunlich prickelnd voyeuristisch bernd bedrohung fan waschen teamfähigkeit job rechnen allzeit freund fantastik wesen dark wood sensationslust begeistert reizbar interessieren aufgabe fesselnd kümmern thomas finn portion leser agenda sören von beginn an perfekt fernsehformat finster dunkel rollenspielabend publikum ablauf überreden gruppendynamik enziehen belächeln gut kamera zu nutze machen auftritt komponente laufend finanziell ausplaudern sehen zusammensetzen fragen redakteur ferien abwechslungsreich unter beweis stellen nährboden lüge konfrontieren leugnen verfügen einschätzen schmidt-spiele verlag teilnehmen katja menschlich bescheren einfluss streit fortbestehen agentur erfolgreich dagmar effektvoll kleinkrieg abenteuer lesen manipulieren drama lehren geheimnis mögen subjektiv beobachten treffen wildnis fantastisch misstrauen bemühen firmeninterna händeln zusammenhalt fasziniert wikinger düster kritisieren provokation fest entschlossen vorbereiten handwerkszeug ernst mechanismus bissig gefahrenquelle umgeben überfrachten arbeiten setting persönlich unfrieden leicht lauern sichern ebene vorstellungskraft beruflich schön neu antreten buch verzichten lektüre funktionieren anschuldigung zukunft bizarr gefallen mystisch reality-show wurzeln entgegenfiebern dramaturgie gehörig einstreichen wald durchschauen atemlos basieren angestellte zugeben lesung unheimlich früh allein studio alsterblick angstfantasie sich selbst überlassen historisch mischung thriller entstehen hereinfallen empfinden sorgen greifen gegenseitig harmonie autor riskant produktionsfirma nervenaufreibend besser stimmung ruin
Es ist erstaunlich, wie viele deutsche Fantastik-Autor_innen ihre Wurzeln in dem populären Pen-&-Paper-Rollenspiel Das Schwarze Auge sehen. Thomas Finn ist einer von ihnen. Seit 1984 ist er ein begeisterter Fan und arbeitete nach einigen beruflichen Umwegen sogar als Redakteur für den Herausgeber, den Schmidt-Spiele Verlag. Bis heute bemüht er ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Neal Stephenson – Seveneves 26.06.2019 09:00:50

zweidrittel entdeckung in den hintergrund rücken realitätsbezug entwicklung hinnehmen wochenlang stocken gestalten machthungrig wissen leser agenda anbieten staunen ermöglichen umfassen dezimieren fakt iss groß anregend himmel erwarten mond laie zahllos mit anderen augen vorwissen kontextwissen beispiellos gutgläubig mitdenken lernen prognose strahlung erde gedankenspiel vorbehaltlos auskennen neal stephenson schicken wiederentdeckung 3 sterne exakt entspringen überdurchschnittlich einmalig lange kollidieren verhalten weltraum beschreiben mensch sekundär aus den augen verlieren gefahr schutzlos ahnungslosigkeit involvieren informationsstand problem billionen galaxie umspannen konflikt voraussetzen zerbrechen theoretisch verhaltensweise anstrengend bedrohlich geschichte verströmen präsentieren geißel von belang fremd zeitsprung bei null anfangen ausarten vorgesehen zerschlagung identifikationsfigur atmosphäre regierung aufpassen milliarden meteorit mühe geben handverlesen detailliert wissensstand befähigen raumstation ansatzweise zählen seite science fiction erklärung lauten realistisch wassermangel benötigt ausschweifend monstrum überprüfen steine in den weg legen bombardement part roman wendung wahrnehmen spektakel erdkugel position sensibilisieren abspalten kein zweifel grund aura aufwand individuum nachhaltig irdisch heldenhaft begrenzt überleben rezension kein wunder urteilen 5000 jahre aussicht gefühl entwickeln ins land gehen faszinierend akut international zwingen welt präsent vorstellung risiko schmerzhaft wahnsinnig radioaktiv erforderlich treiben energie gelingen zerbrochen zuverlässig bewundern begreifen historisch darstellung hard rain lethargie sympathisch fatal langweilen prämieren wichtig erleben elite funktionieren lektüre mammutprojekt sieben nachvollziehbar erkennen materie erläutern gesteinsbrocken unheimlich extremsituation existieren erinnern exemplar reißen beeinflussen beklemmend mission verstehen vergegenwärtigen kritisch überwinden beängstigend abstrakt in die hose machen wissenschaftlich arbeiten schwach hindernis buch pointiert ziel menschheit flammenhölle sichern ebene science-fiction aufmerksam lauern überdeutlich herausforderung schmal erreichen anzahl pionier ärgern handlung konsequenz aufopfern vornehmen hervorbringen all unberechenbarkeit begeben gemeinsam schicksal zunehmen fragment bereitstellen gegeben in der lage seveneves lösung ressource bündeln bruchstück skrupellos einschätzen technisch szenario wahrheitsgemäß besiedeln ende riskieren meteoriteneinschlag menschlich möglichkeit niederschmetternd ausführung maß fortbestand gut ausrichten politik wissenschaftler berichten zu schätzen wissen not blicken schreiben erdbevölkerung errechnen vor augen führen vertrauen spezies plausibel rasse krieg untersuchung astrophysik jahr möglich schocker eine handvoll egoistisch verwandeln
Als der Mond zerbrach, glaubte die Erdbevölkerung, ein einmaliges, faszinierendes Spektakel am Himmel zu erleben. Niemand erkannte die Gefahr. Erst, als die Bruchstücke zu kollidieren begannen, sich weitere Gesteinsbrocken abspalteten und Meteoriteneinschläge zunahmen, begriffen Wissenschaftler, dass die Zerschlagung des Mondes fatale Konsequenzen ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Grusel, Gänsehaut und emotionale Intensität? 29.07.2019 11:29:44

teil schnee entität ehrlich fürchten subtil vogel saisonal patzer fähig ausnahme konfrontieren geist hilfe sehen baum einsaugen im übertragenen sinne dunkel horrorroman schwerer stand weinen gezielt perfekt das blut in den adern gefrieren unspezifisch interessant riesig egal funfact schriftsteller sonnenschein handlung schreibstil anteil hinauswollen lesen laini taylor worldbuilding hinweisen beobachten lauter&leise gesamtpaket knallig genießen aktiv monster wind verzeihen scheitern eine rolle spielen menschlich versuchen bescheren angst jahreszeit verstehen klingen persönlich meister des horrors überwinden atmosphärisch spechen arbeiten buch vorstellungskraft lauern geräusch düster stephen king entscheidend überstimmen serienkiller analytisch kälte greifen empfinden fehler fiktiv stimmung albtraum vergessen autor grenze antworten wichtig chilli funktionieren gruselig knecht ruprecht patrick ness leserin angstfantasie zugeben feststellen unheimlich früh figur existieren im dunkeln horror befriedigen betreffend einen schauer über den rücken jagen montagsfrage lachen individuell paranormal andeutung aufregend intensität gefühl faktor eis spannend frage gruseln gänsehaut passen harmonisch einlassen atmosphäre barriere es dunkelheit ansage lauter&leise bereit ansprechen leseerlebnis konkret kleinigkeit thematik antonia horrorfilm schauerliteratur vampir schaffen ich hinweis nervenkitzel emotional schwarz auf weiß fantasie buchstäblich auffallen schauder anspielung beschreibung drin teilen herangehensweise schwingen berühmt geschichte nicholas eames mulmig weißer schrecken werwolf abhängen nässe frustrierend identifikation logikloch profan nebel dark wood gefühlsebene thomas finn juli 2019 bauch verschweigen neuigkeiten & schnelle gedanken verloren gehen regel anfangen verstandesebene mangel knöpfe drücken gassi wesen jagen
Hallo ihr Lieben! 🙂 Das Drama nimmt kein Ende. Ich sags euch, als Hundemutter macht man was mit. Bei Chilli wurden letzte Woche durch einen routinemäßigen Bluttest Blutparasiten festgestellt. Blutparasiten! Dieser Hund muss auch wirklich jeden Quatsch mitmachen. Vermutlich wurden sie durch einen Zeckenbiss übertragen. Seltsam, denn natürlich ist si... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com