Tag suchen

Tag:

Tag ein_f_r_alle_mal

Laurell K. Hamilton – Obsidian Butterfly 16.07.2019 09:00:19

denken einschätzen stammen einblick verwirren beitragen rezension versuchen absolut widmen gegenseitig endgültig nett azteken leben konfrontieren detailschärfe richard tödlich rücken ahnungslosigkeit sympathie wunsch eigenwillig biografie überraschen am seidenen faden hängen unverhofft speziell durchdacht aztekisch jean-claude tag beeindruckend allein weitreichend empfinden figur sinn kriminalfall hart solide doppelleben dürfen regel fan mögen befriedigend täter vampirisch freundschaft unzureichend beziehung erhalten beispiel option erleben situation volk reflektieren kolossal prototypisch auf die probe stellen grausam vampir mühelos enden angst inhaltlich zeitzeuge wesen untergehen spektakulär oberflächlich schockieren new mexico entrüstung partei erscheinen maß verfügen verärgert charakter fanbasis gesicht rampenlicht mythologie band 9 kollidieren humor ungelenk kompliziert fall klären typ verbinden gefühllos nebenfigur herstellen zu schätzen wissen grausig geschichte lokal kopfgeldjäger darstellen komplex kriminalistin erlebenswelt ermittlung bezug mensch konstrukt analytisch psychoanalytikerin haarsträubend ankommen popularität steigern vollwertig 3 sterne vorweisen unkonventionell entwicklung erinnern schlimm menschlich farce schwer alltagstauglich chance anreißen nichtrepräsentativ übernatürlich zögern überzeugen reihe vertrauen szenario bitten mittel zum zweck auflösung wirken erfreulich autorin stoßen glauben ein für alle mal führen streng wiegen erhellend gesund wahrheit zurzeit verloren herausfinden anita blake wahrnehmen zuverlässig belasten ähnlich konstruieren erinnerung grenze pragmatismus intim besuch akzeptieren tief aspekt teilen möglich unnötig soziopath gefährden auftragskiller groß ausnehmend vergangenheit leser aufgabe normalität fantasy aus dem hut zaubern besser beleuchten individuum einfühlsamkeit eines tages eiskalt beruhigen zeit klar werden verantwortlich extrem projizieren professionell laurell k. hamilton auge persönlichkeit gegenüber wahr töten effizient lieblingsnebenfigur mordserie obsidian butterfly beinhalten vergehen privat lieben liefern umbringen edward revier erfahren zahlreich fürchten unangenehm vorantreiben involvieren detail nachdenken alltag behaupten angewiesen ungemein stück ausarbeiten tod betonen handlungselement widersprüchlich bieten unorthodox bewahren erfreuen duo überflüssig erkenntnis zum teil sterben babyblau täuschen helfen urban fantasy killer bereitstellen team kennen katalysator ansicht außergewöhnlich mühsam durchgehen buch eigenständig antik wichtig verhältnis unausgesprochen weit entfernt kultur kompromisslosigkeit information etablieren welt interessieren herumschnüffeln
Der Auftragskiller Edward ist meine absolute Lieblingsnebenfigur der „Anita Blake“-Reihe von Laurell K. Hamilton. Ich liebe seine Kompromisslosigkeit, seinen tödlichen Pragmatismus und seinen ganz speziellen Sinn für Humor. Vielleicht sollte es mir zu denken geben, wie sehr ich eine Figur, die mühelos als Soziopath durchgeht, mag, aber es beruhigt ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Peter V. Brett – The Skull Throne 28.08.2018 09:00:18

rojer hitze einigkeit demon cycle machthaber reform beitragen wahnwitzig brauchen akt der verzweiflung duell rezension kleingeistig konflikt eines besseren belehren ansatz miln das höhere wohl freude tödlich khaffit briar eskalieren bereit unterstützen dämlich stimmen erreichen ausnutzen bürgerkrieg happy end gesellschaftlich angiers realistisch krieger szene hervorragend frau chaos früher weitreichend figur stark dumm mögen verkennen norden gegner fesseln einlassen verbünden bedürfnis erleben streitigkeit situation veränderung volk ungewöhnlich kolossal erneuerung bemühen jayan jahrtausendealt begreifen resonanz höhepunkt grausam zum haare raufen zusammenbrechen spion inhaltlich ausgangssituation truppen strukturierung high fantasy oberflächlich feministisch überraschend erscheinen peter v. brett hinter sich lassen beschleichen agieren erweisen widerstand feindseligkeit abban unschätzbar zufall herzogtum vereint seltsam leseerfahrung erbittert front verkrümeln thron the core strikt sharum'ting durchtrieben negativität bevölkerung schlagen klein selbstmörderisch revolutionär begründen positiv weiblich recht geschichte feind abgrund shar'dama ka leben und tod bewegen the skull throne thronfolge arlen weigern machtgerangel laut einfluss mensch froschperspektive gefühl eingehen einbläuen band 4 beschämend verfolgen machtkampf destabilisieren mann zurückdenken aussicht entwicklung wut grassieren erinnern weise schieflaufen niederschmetternd interessant waffenstillstand illusionslos raum kräfte verdruss lakton gemeinsam einiger abwesenheit reihe leesha kämpfen plan erziehung dringend fragen schädelthron wirken final sohn prügeln luft machen der tätowierte mann ohnmächtig ein für alle mal versinken traditionsbewusst wiederherstellen fallen führen lesen konservativ fragwürdig ahmann jardir bedrohlichkeit instabilität überwältigend maßlos spannung hochpolitisch zerbrechlich grundlos überwinden dienst präsentieren politisch möglich enttäuschung groß renna vergessen groll demoralisierend stürzen anstoßen roman intelligent sturz beilegen auf dem spiel stehen beeinflussen zurückstecken machtübernahme krieg fantasy potenzieren animositäten beginn 4 sterne erstgeborne beanspruchen hauptfigur aufflammen beabsichtigen gelingen kontrast einfallen wünschen im moment ärgern potential verhärten drohen erwarten autorität entscheidung schwelen schützen frieden widerwärtig geschlossenheit lektüre heranwachsen scheitern horc rahmen dämon vorherrschaft krasia uneinigkeit erkennen einzigartig gefallen involvieren schönheitsmakel zusammenarbeiten zornig kaste ehefrau verhindern inevera beenden unwille stören tötung zugestehen verstand rosig emotional menschheit herz patriarchat duo auswirkung neu elite macht allianz spaß zeigen unausgeglichen objektiv konstrastieren ashia selbsternannt neuheit einfordern thematik buch leiden horcling moralisch überwältigt offensichtlich uneigennützig hochspannend blickwinkel eingreifen
Sie fielen tief. Als ihr Duell auf Leben und Tod seinen Höhepunkt erreichte, stürzte der Tätowierte Mann Arlen Bales sich selbst und seinen Gegner Ahmann Jardir, selbsternannter Shar’Dama Ka, in den Abgrund. Doch ihr Sturz war kein Zufall, kein Akt der Verzweiflung. Arlen braucht Jardir. Er verfolgt einen wahnwitzigen Plan, um den Krieg gegen die [... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Justin Cronin – The Twelve 15.05.2019 09:00:24

denken sicher kleinlich colorado rezension inkonsistenz mitten dystopie abstufung laben lebhaft begeistern leibhaftig dracula hegen carter verdanken ansatz leben beteiligen vollständig überstehen greifbar unkommentiert unspektakulär frage das beste gefangen halten ernstzunehmend part projekt einstig persönlich zusammenbruch ausreichend erreichen unbefriedigt the city of mirrors später formulieren gesellschaftlich zwölf domizil chaos auffordern figur setting blöd schreiben distanz realisieren babcock dürfen unmittelbar qualität umstand verlauf nachvollziehen dauerhaft offenbaren freundschaft beziehung auswirken erleben alt dabei belassen erfolg begreifen damals amy the twelve direkt aufgeregt gelten ursprünglich vampir kolonie enden unterlaufen inhaltlich ausbruch direktor eindeutig verbieten antwort erscheinen handlung kalifornien selbsttäuschung ereignis feiern zunehmend ziehen reisen bedrohung schuften tochter narrativ facette retten anfangs klären typ versprengt gruppe gerücht die gunst der stunde sklavenstadt wahnsinnig verbinden schriftstellerisch peter durch und durch realität geschichte verlassen schwierigkeit gut effektiv iris eindruck dimension einfach auslöser begeistert zusammenfinden sklave mensch nicht stimmen sprung einmalig wissenschaftlich verfolgen scheinen geistesgestört infektion heben vermitteln hoffen 3 sterne wolgast tot fühlen elf entwicklung meister erinnern beherbergen science-fiction showdown kerrville chance leid mitreißend besinnen spüren vermuten erläutern befinden schicksal überschatten erstaunlich mädchen aufrechterhalten zukunft spielerisch plan martinez fragen virals kennenlernen vor die füße werfen verblieben verstehen final beziehen leider durchschauen justin cronin glauben ein für alle mal schreien führen jahr existieren vor ort verschleppen autor schwerfallen hinweis sara truppe zusammenhalt erinnerung ausschalten akzeptieren divergierend spielart möglichkeit apokalypse null bestseller parasit gewaltig gefährte abschnitt position 5 jahre bedeuten wandeln sperren rothaarig ausmalen texas überzeugt klar werden nutzen persönlichkeit wellen schlagen unterschiedlich wünschen wissen enthalten vollendung iowa erfüllen potential homeland reichen erwarten abstraktheit perspektive konkret 8-jährig versprechen lektüre vergehen aufblühen band 2 nah stadt regieren tyrann kritisch science fiction vielversprechend erwartung befreien umzug trilogie erfahren gegenwart vorstellbar massiv finale gefallen zwickmühle skrupellos idee empfindung auseinanderbrechen wagen nachkommen detail kometenhaft the passage zu beginn stören unbeschadet usa heim emotional beschränken kapitel zeit verbringen enttäuschend widersprüchlich bieten beginnen spannend errichten neu freunde austauschen zeigen heldenhaft widrig zusammensetzen rettungsmission buch verhältnis versammeln verändern kindisch sicht virus überrennen welt blickwinkel
Justin Cronin glaubte anfangs nicht, dass „The Passage“ ein ernstzunehmendes Projekt werden könnte. Der Auslöser war seine damals 8-jährige Tochter Iris, die ihn aufforderte, endlich mal ein spannendes Buch zu schreiben. Sie wünschte sich Vampire, eine rothaarige Figur und ein Mädchen, das die Welt retten sollte. Sie begannen, spielerisch Ideen aus... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com