Tag suchen

Tag:

Tag bedauern

Jahresrückblick 2018: Vom Spaß mit Statistiken, dem Kampf gegen die Durchschnittlichkeit und plüschigen Helden 28.01.2019 08:45:35

grün verschlungen simon entgegenstellen anna stephens jeffrey toobin blood red road leise wrath a thousand pieces of you massaker hund besprechung tragweite dystopie vernachlässigen bescheiden aufregen alles für die katz moment widmen robert e. howard gefestigt abschaffen präferenz subjektiv die daumen drücken erlebnis leben konfrontieren explizit beteiligen stunde cover marissa meyer eskalieren ästhetisch brillanz dickköpfigkeit weinen vollständigkeit glück freuen basieren lustig fazit verbesserungsfähig nicht alle latten am zaun zusetzen vorherrschen trocken lone ranger high school einstellung prickelnd debüt sympathie erreichen lektüreauswahl dustlands behütet formulieren experiment tod eines gottes entscheiden realistisch aushalten challenge selbstmörder taff eva die volle wahrheit hervorragend frau heimatbezirk unterschied edel aufwühlend empfinden beeindrucken stark langfristig majestätsbeleidigung vorbereitet schreiben regeln besessenheit mutter leseverhalten ändern regel am liebsten erwachsene einschätzung qualität erwähnen zeugenaussage fesseln liebesszene faktisch entdeckung könig testen lesefortschritt verlag leserunde young adult gedächtnis bücherwurm problem opfer zahl triebgesteuert erleben manuskript haarschnitt ende blind situation reflektieren ungewöhnlich weltliteratur lehrer faszinierend regisseur verstörend without a doubt formvollendet formular begreifen auf die probe stellen sensibel grausam dokumentieren missverstanden wählerisch romantik meisterwerk beraten enttäuscht schleppen inhalt in verzug high fantasy entwickeln beantwortung zupfen conan the people v. o.j. simpson handlung die horde revolution überleben frauenmörder teddybär charakter buddy read bücherhirn fakt leidenschaft konzeption reichsadler privatleben überraschung mordprozess verständnis verfilmung mäkelig intellektuell wahl facette gefühlswelt ansprechend michael schreckenberg stottern hobby wahnsinnig john cleaver positiv machthungrig aktion die hexenholzkrone märtyrerin distanziert schreibblockade traumatisch rupture abschluss geschichte feind wahnsinn schwierigkeit schrecklich erschreckend herausfordern eindruck in den kram passen banause kniffelig begeistert sinnbefreit lesejahr fortschreiten monstrum a mother's reckoning gefühl abstoßend werwolf abschließen aussehen morden oliver dierssen gestaltung abhaken bevorzugen umfeld erzählstruktur filmisch marcia clark leseerfahrung katastrophe infografik wohlfühlgeschichte we are all completely fine o.j. simpson ausreißer tradition fühlen ultimativ ruin existenz informieren highlight besprechen brian mcclellan 1970er negieren schwester schwer ansprechen die schlacht von morthul verreißen the killing dance hand mitreißend schnitt bret easton ellis gemeinsam cliffhanger the faithful and the fallen das geheimnis der großen schwerter austreten botschaft totalausfall weltsicht leseziel feuilleton anstellen witwer kämpfen goldener löffel im mund hoffnungslos weiß kennenlernen jugendliche motto entscheidend sohn vordringen hoffnung schön versinken künstlerin schilderung besuchen charakterisierung bildschön ungeschlacht liebenswert vorliebe mr monster großartig sammelband ari marmell sorgen schwerfallen berauschend respektabel anita blake tochi onyebuchi ausnahme sexiest man alive komfortzone antiklimax verstümmelung fortschritt in tränen ausbrechen widersprechen n.k. jemisin zustimmen schonungslos heiß ehrlichkeit vision bluten annehmen erfolgreich danken tief kvothe entfaltung rezensieren überwinden verboten aspekt ungewissheit politisch teilen ad acta offenbarung rezensionspflicht berühren konsequenz überladung dominieren aufrichtig englisch vorsatz fehlgeleitet aufgabe wahrnehmung bewusst ungezwungen roman fritz honka 20. april 1999 mörder leserin elitär reise beeinflussen neuigkeiten & schnelle gedanken verbreiten fantasy ambitioniert toll erotisch fragmentarisch dröge identität nach hause kommen aufmerksam berührungsängste jugend unsinnig herausragend farbe unlogisch simon strauß themenkomplex laurell k. hamilton kontrast auge spitzenreiter pulpgeschichte sanft wünschen scheibenwelt wissen ärgern sue klebold held stürmisch gut und böse struktur unangemessen herausholen dramatisch daryl gregory wildern foltern entscheidung steven erikson an den nagel hängen flagge beinhalten aufarbeiten antonia michaelis kontakt beschränkt rolle lieben sas ziel scheitern bemerkenswert schlechtes gewissen vorhersehbar gigantisch träne martina bookaholic statistisch emotion befriedigung unsympathisch trilogie dimensionsreise powder mage serienmörder gefallen the broken kingdoms krise dramatik idee in verbindung erkämpfen königin victoria illustrieren literarisch liebesdreieck humoristisch schwächlich disziplin außerordentlich zufrieden abgefahren zeit verbringen moira young chronologie herz harmonisch entsprechen alles sense wohlfühlen schule erkenntnis cress das spiel der götter urban fantasy fragestellung schicksalsschlag kunststück amoklauf spaß verraten antesten gemeinschaft bloggen öffnen robert harris januar 2019 altlast klassiker kontrollieren henry n. brown entvölkert buch urteil unwesen treiben herangehensweise triebfeder patrick bateman ich-perspektive kultur abhacken itnensität verändern der finder porträtieren fortschrittlich hamburg supernatural lesechallenge bereitwillig überwiegend werk wütend vertrautheit brandenburger tor amüsieren konzentrieren saba reinigen partials kleinlich talent beasts made of night leinwand piktochart familie verfänglich footballspieler mord bombastisch älterwerden suizid the inheritance trilogy kollege rezension anspruchsvoll graf dracula verlangen aussortieren bittersüß nennen epos vermissen teilnehmen risiko zwillingsschwester so la la m l rio fernhalten wachsen wiedertreffen richard wegsperren bücherkultur-challenge folterszene einheit abgewinnen entstehen vorbereitung zeitverschwendung durchschnittlich fledermausland gewissenhaft neukölln lieblingspulli referenz stimmen rechtzeitig aufmerksamkeit generation vergießen überraschen ratten-szene in den hintern kriechen flop neukölln ist überall verzaubern qualvoll lachen schmal monatsverteilung fixierung jean-claude bewertung komisch naomi alderman figur historische fiktion weitschweifig vaterland simon lelic hart dumm non-fiction diskutieren wolf marlene akzeptabel heiraten verzweiflung mögen zufriedenstellen maximum befriedigend aus dem herzen dauerhaft außer kontrolle gewaltfantasie beweisen beziehung entgegensetzen alt veränderung paar abscheulich vornehmen stocken sprachenverteilung konfliktherd reagieren verfilmen allerliebste schwester selbstbestimmt differenzierter unheimlich rotschopf papa unverdient spoiler schmerz dylan klebold godblind vampir trostlos desillusionieren deutsch angst der goldene handschuh wundervoll versnobt abel tannatek oberflächlich videokassette erscheinen tierisch schlosshund skyline erschütternd die vampire schwarz element ereignis lesespaß gods of blood and powder scharfsicht umdrehen frühjahrsputz erforschen beschreibung monatlich the run of his life großeltern veranstalten verhalten irritieren älter retten magie osten ard erfahrung samuel szajkowski passend anna leseprojekt zwillingsbruder geschmackvoll maßgebend columbine lust überdreht abverlangen realität das weihnachtswunder des henry n. brown weiblich austausch partnerschaft gewinnen abenteuer barbarisch die flucht ergreifen seltsam if i did it auswählen unaufgeregt komplex american psycho bedauernswert erzählen stereotyp tragödie schweizer käse seitenzahl tier teenagerromanze fertigstellung unmenschlich heulen romantisch psychologisch modern genreverteilung beleidigend mobbing weltenwanderer steigern motzen lenken heldin regenbogen 2018 jahresrückblick entgleiten mann the sacred lies of minnow bly schriftstellerin auf die beine stellen erlauben motivieren erinnern lohnend talentiert schlimm planen stressfreierr interessant charakterkonstruktion entspannen the kingkiller chronicle überprüfen firebird mental brutal schenken passen diagramm überzeugen antrieb altbekannt reihe spüren originell schicksal mumpitz badezimmer if we were villains miriamel erstaunlich ich will dich nicht töten interpretieren verwöhnt grimdark verteilung theorie dan wells protagonist emmi einfühlsam murks ausgeglichen tad williams autorin kuss armes würstchen zusammenwachsen druck the power the name of the wind thriller starten streng korrigieren terry pratchett nagend lesen verführerisch anlass kleinigkeit mit dem gedanken spielen zusammenstellung wohlwollend low fantasy gedankenwelt erwachsenwerden weihnachten autor übermitteln auf die palme bringen herausfinden trauern schluss cimmerian der letzte könig von osten ard der märchenerzähler manifest auswertung wunderbar erinnerung nerven sins of empire loyal sieben nächte 30 fragen 30 jahre hingabe patrick rothfuss präsentieren buchblogger montagsfrage enttäuschung wortmagie's makabre high fantasy challenge quote unterstellung festlegen ermüdungserscheinung star überdenken seite genre analysieren intelligent living in the aftermath of the columbine tragedy fatrasta abwechslungsreich besiegen haupthandlungslinie liebeserklärung hochkönigspaar assoziation eric harris ulk abwärtsspirale tragisch auf den ersten blick mitleid schuldgefühle vollbringen glaubwürdigkeit böse stephanie oakes fehlen drücken bedauern elend handeln kriterium zuneigung punktevergabe persönlichkeit wahr befürchten shakespeare die stadt des blauen feuers tobias quentin tarantino zweck übertreffen erfüllen oree schönheit ungünstig einfärben folgen literatur vorwerfen sternevergabe muttersprache wert schlicht lugh lektüre gerecht werden unreflektiert zutrauen barbar verrückt mitgliedschaft midlife-crisis heinz buschkowsky qualitativ thema verwandeln sprechen lesegeschmack claudia gray kategorie kritisch the conan chronicles animalisch blogplan the lunar chronicles sachbuch buchschnitt erwartung vorstellen egozentrisch nazi misslungen mission reifen ausborgen heinz strunk ktischig fürchten einmotten einzigartig erkennen erleichtern atmosphäre skrupellos daniel fürchterlich recherche durchleben schimpftirade verdienen wiebke lorenz bezaubernd john gwynne kaugummi verbessern i am bookish beleidigen running-gag standard missen umsetzung aquarell gegenspieler emotional zerstört ausführung liebe jugendbuch rückstau belegen verkommen maquin spannend überflüssig lernen neu anne helene bubenzer monster bemerken kim newman team begleiter empfehlen motto challenge analyse erstaunen geraderücken verhältnis worldbuilding rechtfertigen intensiv bestimmen statistik dick vorbeischrammen kuschlig zweiter weltkrieg trauer tetralogie kampf begeisterungsfähigkeit welt wälzer euphorie lesebingo strafprozess auftakt
Hallo ihr Lieben! Tatatataaaa! Es ist geschafft! Der Jahresrückblick 2018 ist endlich fertig! Die Zusammenfassung meines vergangenen Lesejahres war wie immer eine Mammutaufgabe, die mich wieder einmal viel länger in Anspruch nahm, als ich eigentlich plante. Jedes Jahr unterschätze ich, wie viel Zeitaufwand dieser Rückblick erfordert. Aber: es ist m... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

KURZGESCHICHTE: Bedauern, Khalil Gibran 16.01.2019 17:11:35

kurzgeschichte: khalil gibran gedichte bedauern
Es traf einmal ein Philosoph einen Straßenfeger, der gerade seiner Arbeit nachging. Der Philosoph sagte zu dem Straßenfeger: „Ich bedauere dich. Hart und schmutzig ist dein Tagewerk.“ Worauf der Straßenfeger antwortete: „Vielen Dank, Herr. Aber sage mir, was für eine … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Joyce Carol Oates – Black Girl / White Girl 15.01.2019 08:00:35

befassen kompromiss eltern versuchen freundin einschüchternd begeistern primär die daumen drücken rätselhaft leben konfrontieren college entscheiden rekonstruieren schmerzhaft sehnen frau schreiben ändern kurzgeschichtenband weigerung fesseln einlassen depression individualität status nachvollziehen aufgeben erhalten erleben ungewöhnlich verbergen begreifen auf die zunge stehlen gradlinig gelten us-amerikanisch entwickeln lang harmonie befreundet wegstoßen übellaunig tochter geburtstag in der tiefe protagonistin ehemalig positiv erwachsen geschichte schrecklich kurzgeschichtensammlung lesevergnügen respektieren glaube eingehen umfeld aussetzen bewerten 1975 mitbewohnerin 3 sterne umfangreich unerwidert anwärterin verlaufen spitzenbewertung verpflichtung botschaft selbstläufer unterbewusstsein kämpfen fragen garant jugendliche verstehen lehren gegenwartsliteratur erstmals überzeugend umstände versinken konservativ fragwürdig rassismus veröffentlichen annehmen joyce carol oates danken tief tragik politisch faszinieren englisch black girl white girl bewusst roman beeinflussen würdelos studentin schuyler college leseliste bedeuten genna identität jugend zeit gelingen benehmen nachdrücklich konkret pulitzer-preis außenseiterin gefahr laufen entschlossen literat aufstellen gefallen campusgelände arbeiten behaupten gemeinsamkeit theaterstück lektion genna hewitt-meade das leben retten negativ anfreunden buch philosophie wichtig dazugehören ich-perspektive stil essay werk notfalls ablehnung novelle stammen biografisch familie irritierend brauchen rezension anspruchsvoll nachvollziehbar annahme vorbild ebene freude von sich stoßen bereit wunsch später benötigen allein bewertung minette swift psychologischer realismus freundschaft beziehung falsch ausgerechnet reagieren verhaltensweise das leben kosten dominant erziehen erscheinen pfarrer ereignis sozial 15 jahre verhalten kind kompliziert strikt gut komplex einfließen jung bedeutend einfluss afroamerikanisch verstricken vereinsamen zeit nehmen psychologisch zeitraum vermitteln realistische fiktion radikal schriftstellerin unglück anpassen monate passen zählen verwirrt dringend theorie nobelpreis autorin vater verwirrend streng lesen hinauswollen einsam minette bürgerrechtsanwalt erinnerung grenze intim typisch nominieren bestehen by the north gate rüstung gewaltig karriere vorbehaltlos definition religiös furchtbar handeln bedauern bereiten unmöglich krampfhaft monatelang mauer lyrik literatur lektüre gerecht werden vergehen thema erwartung beschützen unsicher zueinander finden erkennen durchbrechen stochern nachdenken tod beigeschmack zurückziehen verschanzen sterben lernen pflicht nachwirken sekundär verhältnis studieren schwierig dick laune stur welt
Joyce Carol Oates’ Karriere als Schriftstellerin verlief ungewöhnlich gradlinig. Sie wurde 1938 geboren, las bereits als Jugendliche große Literaten wie Dostojewski, Faulkner und Hemingway und begann im Alter von 14 Jahren selbst zu schreiben. Sie studierte Englisch und Philosophie und veröffentlichte 1963, zwei Jahre nach ihrem Abschluss, ihren er... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Reinfälle – es klappt ja wirklich gar nichts mehr….. 15.01.2016 12:39:13

schnee winter prosa abwehr ärger launen kurzgeschichten fußgänger humor wetter regen berlin unterhaltung spaziergang vorsicht beobachtung enttäuschung gedichte bedauern lyrik geschichten
  Es klappt doch wirklich gar nichts mehr….. Wo nimmt man die Geduld bloß her. Es ist doch Winter, Ein Gedicht verdient jedoch derselbe nicht. Tief in der Nacht nahm er sich Zeit und war mit einem mal bereit, reichlich … Weite... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Wiesenschildkröte und ihr Kröterich 30.08.2015 22:23:54

tiere prosa kurzgeschichten unternehmungsgeist fußgänger humor bedenken unruhe abwechslung berlin natur eigensinn neugierde ablehnung aufregung widerspruch verzweiflung abenteuer gefahr unterhaltung vorsicht enttäuschung gedichte bedauern ängstlichkeit lyrik erwartung geschichten lyric
Die Sonne scheint, das Gras ist grün, die Vögel zwitschern vor sich hin. Tagaus tagein immer dasselbe. Ob an der Donau oder an der Elbe. Mal windet es und mal fällt Regen nieder. Wenn er aufhört scheint die Sonne wieder. … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Pech gehabt 02.10.2015 10:53:56

prosa kurzgeschichten humor unruhe hoffnung spannung berlin natur neugierde allgemeines unterhaltung irrtum reinfall enttäuschung gedichte bedauern lyrik erwartung geschichten lyric
Ach, in einem Menschenleben geht so vieles oft daneben. Träume hat man auch im Stillen, doch sie woll‘n sich nicht erfüllen. Jahrein-jahraus hofft man vergebens auf die Chance seines Lebens. Es wär ein Stück vom Himmelreich, wähnt man sich glücklich, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Amanda 09.08.2015 09:47:01

tiere prosa kurzgeschichten kismet drama überraschung humor unruhe spannung berlin natur unfall verhängnis verzweiflung abenteuer unterhaltung schicksal notlösung gedichte bedauern hunger lyrik erwartung geschichten lyric vergnügen
(Oder: Es gibt immer eine Lösung) Es war einmal ein weißes Huhn; das Huhn, es hieß Amanda. Der Hahn wurd‘ gestern überfahr‘n, und deshalb war kein Mann da. Das braune Huhn hieß Monika, das Zeuge dieses Unfalls war. Dem weißen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Mütze 20.10.2015 23:37:35

verzicht ärger fußgänger hoffnung bitte wunsch enttäuschung gedichte begehren bedauern +
Saisonbeginn Zum Gatten spricht Frau Karin: „Fritze, zum Winter brauch ich eine Mütze. Es wird ja schon empfindlich kalt, drum brauch ich diese Mütze bald.“ „Schon wieder brauchst du eine Mütze?“ rief leicht empört der Gatte Fritze. „Du hast doch … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Pech gehabt 01.11.2015 21:24:03

prosa kurzgeschichten humor unruhe hoffnung spannung berlin natur vergeblichkeit erfahrung abenteuer unterhaltung schicksal reinfall enttäuschung gedichte bedauern lyrik erwartung geschichten lyric
Ach, in einem Menschenleben geht so vieles oft daneben. Träume hat man auch im Stillen, doch sie woll‘n sich nicht erfüllen. Jahrein-jahraus hofft man vergebens auf die Chance seines Lebens. Es wär ein Stück vom Himmelreich, wähnt man sich glücklich, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ein Abschiedsgeschenk 19.09.2015 22:45:44

prosa kurzgeschichten tristesse fußgänger humor wetter stimmungen unruhe spannung berlin natur allgemeines unterhaltung beobachtung enttäuschung gedichte bedauern lyrik herbst geschichten lyric
Was so ein Wetterfrosch verkündet, nicht immer auch Bestätigung findet. „Drei Tage wird es furchtbar gießen und uns die Laune auch vermiesen.“ Na jedenfalls, der Frosch der irrte. Die Prophezeiung uns verwirrte. Denn letztlich stellt sich wieder raus: beim Wetter … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Mariechen saß auf einem Stein 25.12.2015 11:07:28

prosa abwehr kurzgeschichten ärgernis humor spannung berlin meinungsverschiedenheit erfahrung abenteuer unterhaltung enttäuschung gedichte streit bedauern lyrik geschichten
Mariechen sa0 auf einem Stein- Auf diesem Stein saß sie allein. Vor ihr stand Kunibert, ihr Schatz, denn auf dem Stein war wenig Platz. Der Schatz nun wurde ungeduldig: „Marie, du bist es mir wohl schuldig, mir Platz zu machen … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Vergangenheit 21.06.2016 21:54:45

winter fantasie drama romantik zerstörung frohsinn spannung vergangenheit beschäftigung freude beachtung glücksgefühl wasser enttäuschung gedichte bedauern
Leise schlagen sanfte Wellen schon seit Stunden an den Strand. Spülen kleine weiße Krönchen auf den feuchten dunklen Sand. Etwas abseits kann man sehen, zwei, die fleißig sich bemühen, und um die gebaute Burg nun einen Festungsgraben ziehen. Geformt aus … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Es ist ja erst Oktober 28.09.2015 20:50:52

abschied tiere prosa kurzgeschichten humor erwartungen wetter hoffnung berlin natur jahreszeiten allgemeines unterhaltung spaziergang beobachtung gedichte bedauern lyrik herbst geschichten architektur lyric
Ach ja! in der Oktoberzeit verlier‘n die Bäume nun ihr Kleid, das sie so stolz getragen. Der Wind weht sanft. Die Blätter, bunt, sie taumeln matt zu jeder Stund‘ der Erde nun entgegen. An manchem Ast hängt jetzt ein Blatt, … Weiterlesen &... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die moderne Hausapotheke 11.01.2016 14:06:15

winter prosa kurzgeschichten ungemütlich überraschung nebel humor unlust hoffnung abwechslung spannung berlin erbauung nässe freudei trost frustation matsch tragödie unterhaltung beobachtung gedichte bedauern lyrik geschichten vergnügen
<3 <3 <3 VERLIERE NICHT DEN LETZTEN MUT: LIES LEWI, DANN WIRD ALLES GUT. BIST DU NICHT SOFORT GENESEN, HAST DU NICHT GENUG GELESEN! LIES HALT NOCH EIN BISSCHEN WEITER. AUGENBLICKLICH WIRST DU HEITER, GLÜCKLICH; FRÖHLICH UND VERGNÜGT. SIEHSTE! LEWI … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das Lama 21.01.2016 22:04:52

erlebnis prosa ärger kurzgeschichten humor traurigkeit hoffnung berlin verzweiflung beachtung erfahrung unterhaltung mißgeschick beobachtung enttäuschung gedichte bedauern lyrik geschichten
Selten passiert’s, jedoch vor Schreck bleibt einem mal die Spucke weg. Das ist ja nicht so schlimm, nich wa, nach paar Minuten ist sie wieder da. Aber bei einem richtigen Lama ist das ganz bestimmt ein Drama. Es spuckt ja, … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Frühlingsgedicht 22.10.2015 22:26:33

prosa kurzgeschichten überraschung humor hoffnung abwechslung spannung vergessen vergangenheit berlin natur allgemeines abenteuer unterhaltung erinnerung beobachtung gedichte bedauern lyrik erwartung geschichten architektur
Da kann einem aber auch was blüh’n….. Da blühen Baum, da blühen Strauch, und auf der Wiese blüht es auch. An den meisten Ecken jedoch zieht‘s., rings herum, wie schon gesagt, da blüht‘s. Nimmt das Jahr gewöhnlich seinen Lauf, hört‘s … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Au Backe 04.03.2016 20:25:44

prosa kurzgeschichten zwischenfall humor unruhe hoffnung spannung berlin aufegung eingriff allgemeines erfahrung unterhaltung schicksal hilfe beobachtung gedichte bedauern lyrik geschichten
Was der Natur ja so mitunter einfällt -, ach, wer wollte das verstehen. Es gibt öfter wirklich Dinge, die hat man vorher nie gesehen. Denn es gibt zuweilen Menschen, die an der Hand sechs Finger haben. Dieses kommt tatsächlich vor, … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Traurig sitzt der Hund am Fenster 04.12.2015 18:25:35

prosa kurzgeschichten humor wetter hoffnung abwechslung spannung berlin freude abenteuer unterhaltung langeweule beobachtung wartezeit gedichte ungeduld bedauern lyrik erwartung geschichten
Traurig sitzt der Hund am Fenster und schaut auf die dunklen Gassen, wo die Menschen wie Gespenster Haar und Kleider wehen lassen, weil ein Wind sie kräftig pustet. Mancher niest und mancher hustet. Alle wollen schnell nachhause, denn es regnet … Weite... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Vergleiche 27.08.2016 19:52:51

unruhe hoffnung zwecklosigkeit erkenntnis kunststücke vorstellungen verzweiflung wünsche tatsachen verwunderung akzepzanz beobachtung gedichte bedauern geheimnisse
Gewöhnlich lebt ein Elefant in einem weit entfernten Land. Da leben auch seine Verwandten, zum Beispiel Nichten, Neffen, Tanten, Cousins, Cousinen, Brüder, Schwestern, die oftmals übernander lästern. Die manchmal blöde Witze machen – na ja, die gleichen dummen Sachen, die … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Angelika, der Herbst ist da 19.10.2015 21:27:18

abschied prosa kurzgeschichten wehmut fußgänger humor entspannung berlin natur freude erholung allgemeines abenteuer laub unterhaltung spaziergang blätter gesang gedichte bedauern lyrik erwartung herbst geschichten lyric vergnügen
Angelika, der Herbst ist da. Kein Vöglein singt jetzt tralala. Die ganze Welt ist wie verhext: kein Blatt an einem Baume wächst. Angelika, die Welt war grün, jetzt ist das ganze Laub dahin. Da sagt der Großpapa nun zu der … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Erstens kommt es anders….. 24.09.2016 14:21:34

prosa ärger kurzgeschichten humor erwartungen hilflosigkeit unruhe sorgen hoffnungen spannung berlin gegebenheiten allgemeines verzweiflung enttäuschungen unterhaltung gedichte bedauern lyrik erwartung geschichten
Erstens kommt es anders, halt nicht wie man’s gehofft! Selten wendet’s sich zum Guten. Viel zu oft sieht man es ungern aber trotzdem ein: Nichts draus geworden. Hat nicht sollen sein. Woran es liegen mag weiß man ja nicht zu … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die letzten Tage im November 16.11.2016 00:25:34

erlebnis prosa humor unruhe entspannung berlin natur erfahrung abenteuer beobachtunge jahresausklang gedichte bedauern lyrik erwartung herbst
Die letzten Tage im November (Vor meinem Fenster) Die Birke hat ihr Kleid verloren und schwarz und feucht sind ihre Äste. Kein Vöglein läßt sich darauf nieder. Verschwunden sind die kleinen Gäste. Nun fehlt ihr zwitschern, ihr Gesang wohl einen … Weiterlese... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Kreis ist immer rund 20.12.2015 17:51:06

prosa kurzgeschichten erkenntnisse humor traurigkeit unruhe spannung herzeleidm berlin natur kummer allgemeines verzweiflung erfahrung unterhaltung schicksal enttäuschung gedichte bedauern lyrik geschichten
Froh ist die Entenmutter und beglückt. Kein Ei beschädigt oder eingeknickt. Alle wurden ohne Mangel ausgebrütet und die kleinen Küken dann behütet. Aufmerksam sorgt die Entenmutter für schmackhaftes, gesundes Futter. Die Kleinen watscheln folgsam hinterdrein. Erregend kann nun mal das … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Zeit für Märchen 27.07.2016 21:35:37

feindlichkeit überraschung abneigung traurigkeit gemeinheit abwechslung spannung verzweiflung abenteuer unterhaltung ungerechtigkeit enttäuschung gedichte bedauern erwartung bosheit
(Märchenhaft-Aschenputtel) Der wirklich nette Herr Schibulke, Peter, war Fußbodenpflegemittel-Hauptvertreter und vom Schicksal schwer geschlagen. Was er auch tat, er mußte fragen, ob seine Frau es ihm gestatte. Das war ein schweres Los als Gatte. Die erste Frau war ihm dahingeschieden, … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Justine privat – Was wäre wenn … 04.10.2015 08:06:00

wenn gemachte fehler stimmen im kopf gedankenfetzen zukunft wege gedanken vergangenheit fehler was wäre wenn? aber fehler machen justine privat kopfzerbrechen angst schicksal bedauern
Manchmal gibt es Tage, an denen ich an nichts anderes denke, als genau das: Was wäre wenn?... mehr auf justinewynnegacy.blogspot.com

Wiederholungen 04.01.2016 17:49:11

prosa kurzgeschichten erkenntnisse humor hoffnung abwechslung spannung berlin m wahrheiten kummer allgemeines unterhaltung beobachtung gedichte bedauern lyrik geschichten erlebnisse
Man wundert sich in jedem Jah (r): nanu, s‘wird bunt, der Herbst ist da! Ganz egal, bei welchem Wetter, runter fall‘n die welken Blätter. Ob bei Sonne, ob bei Regen, nichts kann sie dazu bewegen, ihre Blätter zu behalten, denn … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ablösung 18.02.2016 10:03:29

prosa kurzgeschichten überraschung humor hoffnung abwechslung berlin trost abenteuer unterhaltung gedichte bedauern lyrik erwartung geschichten lyric
In der Ecke der Veranda saß fast jeden Tag ein Mann da. Trank Kaffee, las in den Journalen, und später rief er: “Ober, zahlen!“ Nun sitze ich in der Veranda, aber leider ist kein Mann da, der Kaffee trinkt und … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Zeit für Märchen 04.12.2015 01:46:19

prosa kurzgeschichten humor traurigkeit berlin aufregung verzweiflung erpressung erfahrung abenteuer unterhaltung unglück schicksal vorsicht enttäuschung gedichte bedauern lyrik geschichten
(Rumpelstilzchen) Das liest man fast täglich im Wirtschaftsbericht: noch gestern gab‘s Firmen, die gibt‘s heute nicht. Plötzlich verschwundenl Schwupp! Lauter Pleiten! Das geht ja ganz schnell in den heutigen Zeiten. Da gab‘s wohl schon mal n‘ Fabrikantensohn. der kam noch … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Murmeltiere 26.02.2016 15:09:14

prosa kurzgeschichten humor unruhe berlin natur 'ängstlichkeit bestürzung allgemeines abenteuer gefahr unterhaltung vorsicht beobachtung gedichte bedauern warnung lyrik geschichten erschrecken
In den Alpen, ganz weit oben, wo die kalten Winde toben, kann man auf den Bergeshöh‘n öfter Rinder weiden sehn. Und die schöne Sennerin blickt besorgt zum Himmel hin. Denn vielleicht passiert es heute, daß nach einer fetten Beute stürzt … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Aus dem Schatzkästchen 20.01.2016 17:27:06

prosa kurzgeschichten überraschung humor unruhe berlin neugierde freude allgemeines unterhaltung unvergessen vorsicht beobachtung gedichte bedauern lyrik überlieferungen erwartung geschichten vergnügen sagen
Die Heinzelmännchen zu Köln ( Von August Kopisch ) Wie war zu Köln es doch vordem mit Heinzelmännchen so bequem! Denn, war man faul, man legte sich hin auf die Bank und pflegte sich. Da kamen bei Nacht, eh‘ man‘s … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das ist der Zahn der Zeit 07.03.2016 18:55:00

prosa kurzgeschichten humor verlust abwechslung befremdung berlin vermissen verzweiflung erfahrung abenteuer unterhaltung vorsicht beobachtung enttäuschung gedichte bedauern lyrik erwartung geschichten erlebnisse
Das ist der Zahn der Zeit, der nagt, so daß man sich mitunter fragt: warum ist er nur so verfressen! Haben wir denn was vergessen? Versäumt, uns etwas zu bewahren? Und wo wir bitter nun erfahren: Vorbei! Vorbei! Bedauerlich! Zurück … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Weitere Schwierigkeiten 16.07.2015 12:29:50

prosa ärger kurzgeschichten humor verwirrung berlin verständnislosigkeit unterhaltung beobachtung enttäuschung gedichte bedauern lyrik erwartung geschichten
Wenn ich schon mal beim meckern bin: was macht es wohl für einen Sinn, Wenn WordPress immer blasser wird? Ich habe mich da nicht geirrt. Jetzt geht es immer schneller, die Schrift wird ständig heller. Und öfter wird sie klein … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Tauben 09.04.2016 21:34:09

erlebnis ärger unruhe verlust spannung sorge verwunderung kenntnisnahme beobachtung gedichte bedauern
Die Taube sprach zum Täuberich: „mein lieber Mann, ich wundere mich. Ich wundere mich – es ist kein Traum! Im letzten Jahr stand hier ein Baum. Das ist kein Irrtum – nein, das weiß ich; ‘ne Birke stand vor Nummer … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ich ging im Walde so für mich hin…. 16.01.2016 01:29:41

erlebnis prosa kurzgeschichten fußgänger humor unruhe berlin wald verwunderung erfahrung unterhaltung beobachtung gedichte bedauern lyrik geschichten
Ich ging im Walde so für mich hin, und nichts zu suchen, das war mein Sinn. Nur bißchen nachdenken, entspannen zwischen Eichen, Buchen, dunklen Tannen. Herr Goethe hatte es ja auch gemacht, und deshalb habe ich bei mir gedacht: ein … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ätsch Ätsch 22.03.2016 19:31:19

prosa kurzgeschichten humor unruhe spannung berlin vergeblichkeit unduldsamkeit unterhaltung enttäuschung s gedichte bedauern vorfreude lyrik erwartung geschichten
Hinterm Hause auf dem Rasen oft des Nachts Kaninchen grasen. Sie hoppeln sorglos und vergnügt, weil sie der Jäger ja nicht kriegt. Der schläft längst in diesen Stunden. Das haben sie herausgefunden. So allerhand Gefahren eben gibt‘s ja im Kaninchenleben. … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Es ist ja leider nur ein Traum gewesen 25.07.2015 09:14:03

prosa kurzgeschichten humor hoffnung berlin natur abenteuer unterhaltung einbildung enttäuschung gedichte bedauern lyrik erwartung geschichten lyric
Es ist ja leider nur ein Traum gewesen Als ich noch in die Schule ging, da gab es ein Gedicht. Gelesen hab‘ ich‘s niemals mehr. Vergessen hab ich‘s nicht. (Das Bäumlein konnte sprechen) „Könnt‘ich mit wünschen was ich wollt: ich … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das Lama 14.12.2015 14:44:44

rettungl tiere prosa kurzgeschichten häme humor traurigkeit unruhe hoffnung spannung berlin 'ängstlichkeit allgemeines verzweiflung abenteuer unterhaltung beobachtung gedichte bedauern lyrik geschichten
Selten passiert’s, jedoch vor Schreck bleibt einem mal die Spucke weg. Das ist ja nicht so schlimm, nich wa, nach paar Minuten ist sie wieder da. Aber bei einem richtigen Lama ist das ganz bestimmt ein Drama. Es spuckt ja, … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Zwei Wochen (drei Wochen?) war der iMac krank, nun lacht er wieder, Gottseidank 26.07.2016 16:49:45

ärger wehmut hoffnung verwirrung spannung verzweiflung abenteuer enttäuschung gedichte i bedauern trauer
So lange war der iMac krank, er weinte leise vor sich hin, zusammen weinten wir dann beide, weil ich so furchtbar traurig bin. Das heißt, ich war es ziemlich sehr, da kam ein kluger Mensch daher. Der meinte lässig: „Eins, … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Naturereignisse 01.07.2015 08:55:00

prosa erste hilfe kurzgeschichten überraschung rettung humor herzeleid unruhe berlin natur neugierde wald kummer verzweiflung erfahrung abenteuer unterhaltung spaziergang wasser vorsicht gedichte mitleid bedauern lyrik erwartung geschichten lyric
Nicht weit von einer alten Eiche wohnt in einem stillen Teiche tief im Walde, gut versteckt, damit man sie nicht gleich entdeckt, die Wassernixe Plitschmarie. Ganz selten nur mal sieht man sie, wenn sie ans Ufer sich dann hangelt und … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Wenn 27.05.2016 22:35:08

hilflosigkeit hoffnung einsicht verzweiflung erfahrung versäumnis enttäuschung gedichte bedauern lyrik
,Ja, hätte mir von Anbeginn so manches nicht gefehlt, und hätt‘ ich nur mit anderm Sinn den andern Weg gewählt, und hätt‘ ich auf dem rechten Pfad die rechte Hilf‘ empfahn und so statt dessen, was ich tat, das Gegenteil … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com