Tag suchen

Tag:

Tag vorg_ngerband

Steven Erikson – Die Stadt des blauen Feuers & Tod eines Gottes 10.04.2019 09:00:35

t'lan imass zentral verblassen blick ausdrücken grautöne bedeutung lord grob rauben beweisen natur vorbeigehen perfektion opfer hoffen zahlen grund kind verehren kein zweifel fahrig beginn irrelevant zeitpunkt der verkrüppelte gott leseerfahrung stören meisterwerk kämpfen ablehnen bedeutungsvoll tod jammern greifbar feldzug herz körper unangetastet mit freuden bewahren star zulassen ähneln kovergenz gezwungen schlitzer rezension anfangs tanzen gegenüberstellen faszinierend spannend weiterhin schild-amboss faktor verschieden tod eines gottes ignorieren gefühl verdammt fraktion aussicht wiki aufregend vergehen stolz eigenständig komplexität außergewöhnlich lechzen chaos ablehnung seelenheil aufsteigen anomander rake wahnsinnig fähigkeit passen brillant ruhe konzeption form verdienen süß bewegen verbindung verschlungenheit fokus dauern itkovian zögern crokus junghand status welt entscheidung merken archetyp toll the hounds kreis geheul hervorragend hilflos schatten verfall vermischen zerstörung frieden leiden preis atmosphäre wunde erzählen aufhören im vergleich einen gutmütig wundern ausdenken gewaltig munter real laufen gradlinig information stimme rolle angriff zu lang kein land sehen populär qualifizieren helfen führung kritik genau königreich unsterblichkeit klicken wehrlos früher entfernung keine schande verärgern in ihre schranken weisen titel aufweisen roter faden schwerfallen wiedersehen überwältigen tor chronist sterblich taub hintereinanderweg auf die sprünge helfen träger der sterbende gott richten äther nacht verhalten punktartig auflockern abwesenheit nimmersatt erfüllen beginnen strukturierung exakt assassinengilde gefährte durchdringen schaffen band 8 jugend erschaffen philosophisch langsam sammeln vorwerfen spirituell hören knechten abschweifen speziell begegnung vorprogrammiert vollkommen negativ töten schwierigkeit involvieren mensch kultur erstaunlich bestehen episch verpuffen märchenfigur entmutigend anstrengend anordnen gelangen der angekettete verteidigen erfahrung seher schließen strategie name begleiten ereignis ritual orientieren nachdenken annehmen abstriche machen ausnahmslos metropole manipulation zahlreich anspruch deprimierend exzentrisch planan hinsehen bekannt variante abhängen schlimmer divergierend gelegentlich malazaner albern perspektive schnallen in aufruhr geschichte immens ursprünglich weitermachen gedächtnislücke impressionistisch erinnerung malazan book of the fallen erzfeind gott vermögen erkenntnis unerkannt unverzichtbar wünschen unzählig entwicklung krücke veröffentlichung widerwillig tiste andii grabhügel vertrauter ultimativ respekt tippa weiterleben den kopf in den sand stecken diffus vorbereitung dragnipur charakterisieren aufgabe anfreunden grundsätzlich anhänger fleckig mann staunen schönheit straße anbieten schluss nebenfigur leser reisen option lether wissen zu tränen rühren loyalität universum richtung zahllos enden nachschlagen unscheinbar klimax dick erlöser erwarten mitgefühl haarsträubend eingestehen zahnrad erübrigen blend an der kurzen leine halten ausliefern mutter dunkel freuen empfehlen rechnen historie furchteinflößend verfolgen stammen entscheiden ankündigen bewusstsein erzählsituation märchenonkel scharmützel timing ewig darujhistan bedürfnis offenbaren komplex detailreichtum ausflug gemein magier bestrebung grausam eignen bahnbrechend sichtbar versagen davorstehen einmischen im vordergrund stehen vielschichtig wirken lieben unbestritten im stich lassen doppelband betrachten puzzleteil aufgeben sisyphos enthüllen teil möglichkeit malazanisch entität ambivalent deklarieren bewusst einfach gemälde abwarten zuschauen fragen essenziell versäumen göttin not beenden vorstellen bild winzig geist selbstaufgabe mit offenem mund verwicklung übernehmen weg rückgrat finden rallik nom könig kurald galain veteran wirkung erlösung manifestation zurückkehren schmerz schwarz-korall ketten verblüfft karsa orlong wechselwirkung das große ganze hülle interpretieren bindeglied wunsch alter jahr seinen anfang nehmen fetzen pilgern obliegen erzählstil stillstehen scheuen heimat kollektiv böse kruppe fantasy zusammen nähern schwadronieren verlauf schwärend habhaft offenbarung lesen leid handlung aufgestiegener antwort bezeugen auf ewig keine andere wahl hund gewissenlos lehren schicksal egoismus das kleinere übel leben ausspeien mögen aufhalten andeuten alterungsprozess perspektivwechsel gottheit reminiszenz tragisch vornehmen sorgenvoll schenken getrieben langweilig missbrauchen sterben rächen gedächtnis schauen einsicht inhaltlich bürgerkrieg leben einhauchen torvald nom warten gift kleingeistig action die stadt des blauen feuers darstellen fortschicken showdown erdulden schlagen menschlich einfluss pforte handeln mondbrut scheitern pinselstrich geschehen eine rolle spielen ende hinterherkommen übertreffen rückkehr claude monet bereithalten anziehen durchgängig sohn der dunkelheit beeindruckt heim auseinanderhalten erklären kallor das spiel der götter vorliebe liefern schwarz beängstigend inhalt spürbar vergegenwärtigen fertigstellen hüllen leicht lieblingsfigur verstümmeln sprengen fluch verstehen schwert genie absicht schwerfällig halten widersprüchlich gesamtbild hand in hand person sonnenlicht gieren farbe definitiv zurückverfolgen unwichtig ziel aggression neu untersuchen veränderung buch vorgängerband entscheidend szene reihe gewirr einnehmen bestimmen erreichen verletzlich jahrtausend totgeglaubt direkt seele führen kompliziert die gärten des mondes unangebracht verloren platz gehören handlungsstrang unterschied nutzen vergleich gläubige kausalkette tausend unterschiedlich feder blutig schrecken high fantasy ständig lauschen waise herausfinden hirn wahl rachegelüste behaupten begreifen entstehen alternative bewundern am leben nennen empfinden existenz entsprechen gelingen emporsteigen volk böswillig rache leihen unverkennbar epos haut vergessen symphonie identität charakter erfahren autor überschatten taktieren macht daseinsberechtigung blanvalet tiefgründig pannionisch alltag stadt spaß besser aufnehmen sinnen stoppen zu rate ziehen prozessleistung abschluss vielfach domäne tiefe ferne gespräch ins herz schließen verzichten lektüre exquisit strukturieren bitten schämen erleben begleitung gefallen talent segen herrschen graue schwerter intrige momentaufnahme azath-haus abwechseln detail plan mutmaßung genabackis antun heimlich existierend figur wecken prominent versprechen endest silann kapitel feststellen vergönnt fanatismus erkennen überlegung verflucht kult schauplatz motiv
Nach der Zerstörung Mondbruts fanden die Tiste Andii in Schwarz-Korall eine neue Heimat. Sie hüllten die Stadt in ewige Nacht, eine Reminiszenz an Kurald Galain. Doch Mutter Dunkel ist noch immer taub für die Nöte ihrer Kinder. Vor den Toren Schwarz-Koralls entstand der Kult des Erlösers: aus ganz Genabackis pilgern Menschen zum Grabhügel des gefal... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

[Rund ums Buch] Lieber Verlag blanvalet, … 09.04.2019 09:00:35

mangelnd april 2019 schreiben fuchsteufelswild bewusst beitrag kommentar etwas auf dem herzen haben leugnen zusehen entschuldigung erscheinungsdatum vorstellen trivia mitteilen winter bringschuld möglichkeit inhaltsangabe plattform doppelrezension hinziehen ärger langwierig bestellung the crippled god verzögerung kunde meckern scheuen kundenfreundlichkeit rutschen plausibel verpassen indirekt hinunterschlucken eskapaden schlecht konkurrenz stand potenziell system überlaufen veröffentlichungsdatum aus aktuellem anlass original antwort keine andere wahl ärgern erhöhen lesen final buchversand verzeihen fortsetzung warten durch den kopf gehen kein guter eindruck transparenz entschuldigen die stadt des blauen feuers lösung wunschliste zornig zugänglich kauf unternehmen buch das spiel der götter tippen liefern fehlen erklären originalband guten gewissens verstehen austauschen englisch mechanismus gedanke neuauflage erhalten blickfeld herausfinden lang gegenteil reihe bestimmen erreichen steven erikson vorgängerband die gärten des mondes teilhaben druckwelle direkt blanvalet rund ums buch website veröffentlichen parallel einsehen abschluss mail vorgabe keine schuld treffen ähnlich deal schweigen absehen abhalten treiben fehler erscheinen erinnern wutanfall bedeuten die hände gebunden existierend ausgeliefert bearbeiten tirade boykott weiterlesen bitte entnervend überlegen umfangreich misserfolg aufschreiben verzichten auf den markt bringen aufregen abfinden zusammenhängen guter wille wichtig vollständig zeitversetzt situation jammern von der seele reden verfügbar im regen stehen lassen dreist ärgerlich grund hoffen verlagswebsite notiz schreien für sich selbst sprechen zustellen verschwunden tod eines gottes buchpreisbindung setzen ignorieren rechtfertigen beschließen verzögern deutsch bedauern anflehen frühjahr 2011 teilung begründung zeigen information hilflos nicht das geringste zu tun haben version kundenmail verständnis rand enthalten konzern beispiel verlag zusammenarbeit bemächtigen einleitung organisatorisch aufmerksamkeit seite behandeln zur verfügung standardisiert illustrieren mensch auffallen erfolg neuveröffentlichung band vorwerfen bezweifeln absatz schaffen voranstellen langsam aber sicher zahlreich thema ungern schimpfen amazon ändern erfahrung übersetzen verschieben abschließen hinzufügen demonstrantin wehtun beschweren neuigkeiten & schnelle gedanken angelegenheit verscuhen angewiesen anbieten option wissen leser regelmäßigkeit formulieren ursprünglich die schwingen der dunkelheit heiß ersehnt existenzgrundlage entsprechend buchhandlung vorbestellen impertinenz öffentlich ankündigen herbst einfallen hinhalten entscheiden besprechung eingestehen katastrophal unter druck setzen wütend text
Hallo ihr Lieben 🙂 Morgen werde ich die Doppelrezension zu „Die Stadt des blauen Feuers“ und „Tod eines Gottes“ (Das Spiel der Götter #8) von Steven Erikson veröffentlichen. Ich habe beim Schreiben dieser Besprechung wieder einmal alle üblichen Vorgaben ignoriert und einfach aufgeschrieben, was mir durch den Kopf ging, ohne mich zum Beispiel um die... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kim Harrison – Blutsbande 23.10.2019 09:00:43

nebenschauplatz erleichtert auf die palme bringen ergehen kim harrison buch hysterisch entführen getrennte wege gehen erreichen blut reihe zum teufel offiziell vorgängerband szene bleiben wo der pfeffer wächst kompliziert hinterm steuer aufgehen moment mit sich bringen hexenzirkel begegnen tatort vampirin deal entstehen band 10 behaupten mordermittlung gelingen zurückschauen empfinden radikal lebewohl merkwürdig wayde ermittlung sympathisch einsehen veröffentlichen aufklären aktivität überlegen bizarr zukunft funktionieren lektüre erfinden aufregen abfinden anfang kurzgeschichte erinnern beeinflussen erkennen auswirkung kapitel mord teil rachel morgan schreiben zutat fragen abwarten auslöschen vorstellen hilfe plausibel übernehmen pixie ritualisiert blutspur kriminalfall life is a bowl of cereal humbug hexe urban fantasy zurückbekommen fantasy zusammen übelnehmen entwachsen verlangen wellenlänge felsenfest ärgern entführung handlung lesen unannehmlichkeit abenteuer dawn cook grausig wohlfühlen erpressung blutsbande drama hinweisen umständlich überflüssig inhaltlich motivation bürokratisch ende stecken inderland security trotzreaktion versuchen dramatisch level inszenieren hindern szenario nickerchen emotional beginnen erfüllen banal nähe souverän bodyguard vom antlitz der welt tilgen kündigen literarisch behandeln problem konflikt unnötig erstaunlich weit hergeholt erfolg mensch verwickeln ändern quälen anstrengend abschließen verhalen 2 sterne name werwolf bekannt fall anspruch künstlich dürfen geschichte schwingen teilnahme geeignet aufs spiel setzen schlimmer art und weise einschränken anwesenheit dämonisch befinden verabschieden krampfhaft hellwach interessieren abbrechen beschweren sorge dämon anbieten bestenfalls angewiesen hassgruppe involvierung beitragen mordserie ausreichen soziale kompetenz irritierend fragwürdig bar job vorbei auskommen expermientieren versehentlich einfallen lügen haltlos groll autofahren beweisen natur protagonistin absprechen grund unerträglich in ruhe lassen greifbar herz stören rezension freiheit vorwurf überzeugt sinn inderlander a perfect blood dazudichten im gegensatz kompetenz kennen gefühl passen keine träne nachweinen beherrschen aufwachen unterstellen säuerlich wahrnehmung status eröffnen verbindung herstellen entscheidung erzählen führerschein kopf abbruch resonanz dramatisiert priorität helfen aufweisen hineinziehen titel passieren übertrieben übernatürlich
„Blutsbande“ ist für mich der letzte „Rachel Morgan“-Band. Ich breche die Reihe ab. Ich habe wirklich versucht, mit der Protagonistin Rachel auszukommen, aber es funktioniert nicht. Wir passen nicht zusammen. Ein geeigneter Moment, um zurückzuschauen und euch zu erzählen, wie die Reihe entstand. Der erste Band „Blutspur“ begann als Kurzgeschichte, ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Alex Marshall – A War in Crimson Embers 18.06.2019 09:00:29

versklaven konsequent zeit lassen überzeugen makellose inseln entwicklung aufziehen abbrechen verscuhen promiskuitiv anbieten enorm skurril leser königin überstürzen keine ahnung zorn wissen feierabend universum mangel ji-hyeon verfehlung bedrohung toleranz furchteinflößend schicken raum reagieren wagen musikgeschmack erstes dunkel beschäftigen vorurteilsfrei band unbefriedigend inspirieren spielchen schaffen kaiserin kampf 3 sterne langsam sullen vorwerfen anspielung runterziehen zurückbringen a war in crimson embers hoffnung seltsam behandeln knapp verwickeln stück für stück truppe akzeptieren happy end bevölkerung ungeklärt frau ereignis zerstückelt ritual indsorith abschließen vielversprechend beschränken stabil dreiteiler stark verweisen thema geschichte zum lachen bringen gleichberechtigung selbstverständlich abbruch diadem fluss insel ansprechen bereit zeigen rolle unterstützung beziehung königreich abreise satire erwähnen erwartungshaltung zählen position vehement wesentlich anerkennung flipperkugel wahrheit widersprechen folgenschwer portal im nachhinein erkennbar machtkampf ryuki versenken festhalten widersetzen zeichen kritikpunkt ausrichtung retten unversöhnlich bewahren katapultieren rezension abschließend frage diät ungenutzt tolerant entwickeln unterbrechen rock hinterlassen beherzt suche sklaverei gleichberechtigt konzeption dauern zögern aktuell behaupten nebenhandlungslinie erzähltempo folge stern thematisieren vakuum freunde erfahren charakter autor referenz sympathie radikal führungsposition abschluss wildborn lektüre vorantreiben dauerschleife bizarr schlacht eingehen wichtig alex marshall plan abfinden verschollen vollbremsung sene figur band 3 song kapitel feststellen verflucht entstehungsprozess fehlen erklären wegfallen sprung maroto großzügig setting musik horizont burnished chain faceless mistress sexuelle orientierung halten jex toth menschheit revolutionär buch bemühen aussortieren entscheidend vorgängerband verstecken langatmig von jetzt auf gleich einnehmen direkt seele besetzung vorbereiten vereiteln abrupt ausschlaggebend trilogie enttäuschen rachsüchtig herausfinden angreifen fantasy gender kobalt-kompanie sexuell priesterrat auf einen nenner kommen lesen zosia abenteuer handlung verurteilen schicksal anketten potenziell live umstürzler anknüpfen inhaltlich priester metal spannungskurve kleingeistig bisexuell showdown ahnen jalousien versuchen eine rolle spielen ende a blade of black steel verzeihen zweifeln final gestreckt logik wirken fürchten lieben geschlecht the crimson empire verheerend gebührend einbilden schreiben low fantasy hilfe konfrontation offen auslöschen füllen denken finden aufbauen zustande kommen finale 500 jahre unfokussiert für alle zeiten möglich unbeantwortet generalin
Musik spielte für Alex Marshall während des Entstehungsprozesses der „The Crimson Empire“-Trilogie eine große Rolle. Er liebt Rock und Metal und ließ sich von diversen Bands und Songs inspirieren. Beispielsweise lief „Square Hammer“ von Ghost in Dauerschleife, als er das Finale „A War in Crimson Embers“ schrieb. Angeblich verstecken sich in der Han... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Justin Cronin – The City of Mirrors 16.05.2019 08:00:48

hart prämieren später erfahren entkommen schwer krebserkrankung autor the passage abschluss von anfang an boshaft stadt einfühlsam vorschlagen zeit kosten religiös virals liegen 1000 jahre epos entsprechen energie infizieren charakterisierung figur erscheinen kultiviert meister übrig motiv band 3 prominent transformativ nachts ertränken doppelleben lektüre hauptfigur the city of mirrors planen einfließen gebildet plan mental negativität färben science-fiction ebene vorgänger bewertung dimension buch menschheit neu wissenschaftlich fehlen erklären hochgelobt verstehen heute inhalt anerkennen kulminieren trilogie altern vorbereiten ausbau erhalten herausfinden dystopie verändern bestimmen voll und ganz geschmack vorgängerband düster leben schicksal tagsüber vornehmen schwierig enttäuscht subjektiv ablenken verlauf handlung 20 jahre geschehen ende tim fanning versuchen optimistisch handeln gerissen zwölf befriedigend kuschlig extrem justin cronin final gesteigert szenario inhaltlich warten amy objektiv bereiten usa michael fisher mehrstündig schreiben fragen konfrontation einarbeiten wissenschaftler auslöschen wirken gut trauen verheerend fortsetzen subtil nicht gerecht werden handschrift verzögerung plausibel indirekt absurd finale wirkung schmerz lebend zufall diagnostizieren dschungel spezifisch patient null infizierte manipulativ grundsätzlich überzeugen insgesamt wiederaufbau veröffentlichung religiosität virus zeitraum relevanz wünschen kreisen aufdringlich zivilisation freund fantasiewelt gespür abstrafen unzufrieden friedlich komplex vergangenheit vater epilog universum außer acht lassen enden verarbeiten alt widmen heißen problem seltsam schwierigkeit involvieren behandeln missgünstig grotesk paradox bolivianisch unnötig operation emotion todeszelle beginnen spiegelbild mutation langsam investieren spirituell imposant kampf 3 sterne zeitsprung betörend eingreifen geschichte stark dreiteiler festlegen erfahrung äußern ändern streng quälen happy end praktisch abschließen manipulation ausschattieren zero stützen new york detailliert rolle entschwinden langgezogen entscheidung erzählen verständnis gefährlich verlust glaubwürdig verbrecher untergraben feststehen verantwortungsbewusst science fiction beteiligen glauben halb retten unterziehen sichten verstärken anrechnen expedition enttäuschend rezension ungerecht aufwand blick recht haben anders grund traum klug keinen gefallen tun trilogieabschluss peter jaxon zeit verbringen schmerzhaft wahrnehmung bedingt prostatakrebs schöpfer zu spät welt vorstellung verschwunden verführer etablieren erheblich hinrichtung stattfinden sicherheit luft machen verrrückt stimmen göttlich gefühl
Das Finale der „The Passage“-Trilogie, „The City of Mirrors”, erschien im März 2016, sechs Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Bandes „The Passage“ – deutlich später als geplant. Diese Verzögerung hatte einen spezifischen Grund. 2012 wurde beim Autor Justin Cronin Prostatakrebs diagnostiziert. Er musste sich einer schweren, mehrstündigen Ope... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Katherine Arden – The Winter of the Witch 04.06.2019 09:00:09

vorbereiten erweisen trilogie ständig lady mitternacht kalt vorgängerband kennenlernen dualität idee düster zeit drohen platz verkörpern auf sich nehmen strand entzünden meilenstein erwecken menschheit unruhig schützen bewertung sterbliche hin und her weisheit buch wohnen fehlen arbeiten zukünftig morozko theorie einzeln beängstigend persönlich setting zwei einflüsterung kurz verstehen mission bedeuten erscheinen kindlich gut und böse existieren band 3 feststellen allein reif erkennen heldin facette bezaubern tiefe lektüre schämen einsperren talent verbergen the winter of the witch schlacht moskau wurzeln reich plan vergessen thematisieren identität historische fiktion blase frech funke lüften nacheinander abschluss beiläufig begeistern nebenhandlungslinie the girl in the tower ergänzen welt anzunehmen empfinden gelingen 5-jährig übrigbleiben volk gefangen verbündete land urban fantasy wechselwirkung hexe hinter sich lassen mädchen schwelle unschuld finden herkunft 4 sterne finale hoch finster absichtlich stellen ort vasilisa petrovna schreiben fröhlich reifen in die tat umsetzen hilfe gegensätzlich zweifellos bürde frei farm takten teil inspiration pforte einfluss symbol eine rolle spielen endgültig höhepunkt im kopf herumspuken russland final vasilisa fabelhaft inhaltlich warten überraschung mutig hinsicht darstellen schicksal lehren anketten geheimnis leben mögen schenken enttäuscht college fantasy wachstum überschreiten verlauf erwachsen abenteuer vergebens physisch vereint geschichte entfalten gewinn akzeptieren erwachsenwerden erfahrung schulter ereignis frau annehmen vermont überraschen bedingen illustrieren mensch märchengestalt unerwartet bestehen winterkönig fantasie erzeugen güte kampf philosophisch spirituell magisch ironie raum hawaii vergangenheit wesen geburt autorin zelt nachträglich tag hochstufen wütend resultieren zurück leidenschaftlich würdig liebe reisen erwachsensein erinnerung überzeugen bezaubernd bär von a nach b entwicklung atemberaubend brennen chaos das richtige gestehen bevorstehen verschlingen katherine arden süß fokus verpflichtung vermuten mitternacht märchen dienen prüfung widerstrebend entwickeln klein illusion flammenmeer kennen gesicht kämpfen ziehen retten vasja herz öffnen the winternight trilogy realität kein wunder rezension sezieren meistern kern grautöne heranwachsen protagonistin trilogieabschluss zahlen gerecht werden simplifizierend mob verführen verlust unterstützen jung vorfahren tun magie palme the bear and the nightingale ambivalenz umarmen ruhen ungestüm mühe wahr erwartungshaltung mühelos aufwachsen temperatur aufweisen wundervoll pol eleganz zeigen befähigen resonanz rolle qualifizieren entscheidung zauber träumerisch schwächen zerstörung atmosphäre preis berauben
Nach dem College lebte die Autorin Katherine Arden drei Jahre in Vermont und zwei Jahre in Moskau. Kein Wunder, dass sie irgendwann genug von kalten Temperaturen hatte. Sie zog nach Hawaii, arbeitete auf einer Farm und wohnte in einem Zelt am Strand. Eine Farm weiter lebte ein 5-jähriges Mädchen. Sie hieß Vasilisa und war der […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com