Tag suchen

Tag:

Tag wissensstand

Neal Stephenson – Seveneves 26.06.2019 09:00:50

einschätzen vorwissen fremd rezension ausrichten aufopfern irdisch konflikt iss überdurchschnittlich mit anderen augen lange nachvollziehbar mitdenken lauten erforderlich risiko umspannen ebene all egoistisch himmel part voraussetzen fatal ahnungslosigkeit erreichen riskieren plausibel realistisch in den hintergrund rücken schmal schmerzhaft sympathisch funktionieren rasse hindernis zerschlagung langweilen reißen ansatzweise anzahl urteilen schreiben ins land gehen befähigen materie aufwand entdeckung problem treiben erleben ende sieben vergegenwärtigen faszinierend vornehmen stocken zerbrochen verhaltensweise begreifen bündeln international unheimlich überdeutlich verströmen entwickeln radioaktiv maß handlung überleben begeben untersuchung fakt zweidrittel pionier erklärung kollidieren verhalten grund präsent bruchstück schwach unberechenbarkeit bei null anfangen kein zweifel wahnsinnig steine in den weg legen machthungrig akut vorgesehen staunen nachhaltig zu schätzen wissen geschichte gut wissenschaftler spezies darstellung extremsituation identifikationsfigur gesteinsbrocken raumstation exakt prämieren astrophysik gestalten mensch monstrum gefühl regierung gefahr von belang benötigt einmalig wissenschaftlich strahlung umfassen galaxie 3 sterne aussicht entwicklung gegeben fortbestand erinnern science-fiction entspringen niederschmetternd erdkugel menschlich meteoriteneinschlag überprüfen pointiert ausarten zunehmen gemeinsam detailliert vertrauen szenario erläutern seveneves zählen schicksal in die hose machen theoretisch historisch vorstellung auskennen aufpassen verstehen informationsstand vor augen führen bedrohlich bombardement flammenhölle blicken beschreiben hervorbringen jahr existieren erde wendung kontextwissen hinnehmen wissensstand prognose eine handvoll abspalten billionen wahrnehmen zuverlässig wiederentdeckung überwinden handverlesen präsentieren möglich wochenlang ermöglichen konsequenz groß möglichkeit zahllos wassermangel seite leser roman exemplar besiedeln beeinflussen krieg ausschweifend realitätsbezug in der lage anstrengend position vorbehaltlos lauern individuum hard rain beklemmend sichern aufmerksam abstrakt herausforderung gedankenspiel gelingen milliarden erdbevölkerung ressource ärgern wissen schocker not dezimieren erwarten geißel meteorit spektakel agenda politik lektüre mühe geben ziel verwandeln wahrheitsgemäß kritisch science fiction beängstigend mission technisch gutgläubig bewundern sensibilisieren schutzlos errechnen laie erkennen atmosphäre skrupellos mammutprojekt arbeiten lösung involvieren weltraum lethargie aura schicken begrenzt mond berichten zeitsprung 5000 jahre aus den augen verlieren ausführung menschheit beispiellos lernen elite heldenhaft bereitstellen energie fragment anregend sekundär buch kein wunder wichtig anbieten neal stephenson zwingen zerbrechen welt
Als der Mond zerbrach, glaubte die Erdbevölkerung, ein einmaliges, faszinierendes Spektakel am Himmel zu erleben. Niemand erkannte die Gefahr. Erst, als die Bruchstücke zu kollidieren begannen, sich weitere Gesteinsbrocken abspalteten und Meteoriteneinschläge zunahmen, begriffen Wissenschaftler, dass die Zerschlagung des Mondes fatale Konsequenzen ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Ja, das ist mal so 11.06.2016 11:06:34

wissenschaften altertum ignoranten besserwisser gelehrte erfahrung wissensstand gedichte erforschung erkenntnis
Ich kann auch nicht pausenlos dichten. Nicht, weil ich nicht kann, sondern einfach weil mir Themen fehlen. Und die Zeit, in der wir leben, ist für Gedichte schlecht geeignet. Alles in allem sagt mein Computer, daß ich im Laufe von … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Tyrell Johnson – The Wolves of Winter 16.04.2019 09:00:30

einschätzen fantasieren stolz familie schnee survival krankheit rezension gluteus maximus ungastlich dystopie verlangen logikloch angriff nett penetration erschaffen inszenieren kanadisch leben verschneit kritisieren interview kreativität durchschnittlich the wolves of winter unmotiviert schließen zusammenbruch schäche gesellschaftlich riskieren entscheiden abwesend realistisch haltlos 2 sterne fixierung taff lächerlich absicht allein bewertung billig empfinden heilmittel figur setting hart schreiben tyrell johnson mutter aufwachsen erwachsene erwähnen mögen norden unverwechselbar täter antun gebiet in gefahr bringen postapokalyptisch young adult aggressiv treiben beziehung beweisen ende debütroman situation global unbegründet ablauf arrogant onkel aufwenden wirklichkeit inhaltlich unverzichtbar der fantasie entspringen immunity entwickeln ken verstorben vertragen erscheinen zweifel ziehsohn überleben pandemie charakter variante vergewaltigungsszene ziehen dokumentation erschließen überraschung wählen grund präsent älter protagonistin typ ehemalig klassisch klein keine rolle spielen schriftstellerisch yukon realität jagen distanziert weiblich ausgeben weiblichkeit keine lust geschichte langweilig siedlung voraussetzung grippe lynn schrecklich bösewicht naturbeschreibungen jax alter einzelband undurchsichtig tier durchbeißen eindrucksvoll verkleidet modern heldin vermitteln unterwegs fähigkeit fühlen fokussieren erlauben zusammenkneifen erinnern science-fiction schlimm in den himmel loben ramsey menschlich maskulin harsch brutal überzeugen arbeit scheinbar kandidat zukunft in die knie zwingen kurz verheerend fragen dubios in betracht ziehen defizit den bach runtergehen eis pentagon geheim halten bezugsperson geheimnis vater führen lesen erde jahr ehrlich autor wissensstand ernähren mitschreiben aufzählen nerven bestätigen aktuell übertrieben erfolgreich typisch seuchenschutzbehörde kategorisierung aspekt bruder möglich bissig bei jeder sich bietenden gelegenheit bestehen methode aufrichtig leser seite genre forschen weg buchbloggerin fantasy krieg winterlich fortsetzung jeryl jugendliteratur bedeuten toll begegnen furchtbar hauptfigur eines tages nutzen auge einschließen stimme regierungsbehörde enthalten wissen ich-erzählerin eröffnen literatur begrüßen ausleben kälte ultrataff lieben science fiction banal beschützen zivilisation misstrauen unsympathisch vorstellbar überlebenskünstlerin gefallen vaterersatz ergebnis 23-jährig irrelevant körperlich zusammenarbeiten blass behaupten illustrieren uninspiriert gewalt winzig verpflichtet auffassen menschheit ausbreitung bewahren entsprechen finden errichten wärme für immer lernen gefühle öffnen mcbride kennen folgeband buch männlich wildnis verhältnis rechtfertigen punkt katastrophenszenario intensiv vergewaltigung verändern stil anhören virus mängel welt
Autor_innen müssen ehrlich zu sich selbst sein. Die eigene Arbeit realistisch einschätzen zu können, ist eine unverzichtbare Voraussetzung, um schriftstellerisch erfolgreich zu sein. Tyrell Johnsons Debütroman „The Wolves of Winter“ ist das Ergebnis einer aufrichtigen Bewertung seiner Fähigkeiten. Obwohl Johnson mit Fantasy-Literatur aufwuchs und d... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Jim Butcher – Fool Moon 05.09.2018 09:00:13

gestaltet auftritt tummeln bombastisch früh anfühlen storm front rezension versuchung ans leder im vergleich gefährlich verhelfen nachvollziehbar moment widmen willkürlich ebene dahinterkommen untergrund konfrontieren magier grundsätzlich keine träne nachweinen wild stimmen bestiarium sympathie nachforschung verleiten entscheiden pelzträger zwiegespräch szene allein chaos figur ans eingemachte mondsüchtig entpuppen distanz zeitpunkt hindeuten the dresden files beziehung gefährlichkeit opfer spur fantastisch ende john marcone ermitteln vampir erzielen tendieren angst hindern plump oberfläche eindeutig legende entwickeln überraschend erscheinen handlung eins und eins zusammenzählen einzelgänger actionlevel privatdetektiv fakt andeutung fee loup garou bisswunde fall magie typ liebhaber al capone bevölkerung schriftstellerisch akut realität nebenfigur diskussion faulheit grausig gewinnen spezies herumkratzen bezweifeln bestie zaubern chicago werwolf eingehen abschließen bevorzugen rechnen steigern vollwertig hoffen 3 sterne verwandlung mann umfangreich ermahnen entwicklung erinnern durchschaubar jim butcher interessant zerfleischt raum alternativ zaghaft variieren in den kinderschuhen mächtig unterscheiden übernatürlich verschieden gestaltwandler reihe vertrauen originell unterbewusstsein plan vertraut vorstellung geist kennenlernen protagonist nötig erobern verwirrend gradliniger führen konzipieren ruhe auf einmal art überblick autor wissensstand hinweis herausfinden stabil fortschritt ausschalten konzept zusammenpassen intim einsetzen aktuell tief bindungsangst verbindung im laufe verzeihen dresden files unterhaltsam pfote deutlich vergangenheit kreativ leser bewusst genre in planung zeitig exemplar fantasy schaffen fortsetzung besser fool moon toll begegnen ausgefallen handeln nutzen übergeordnet gelingen bindung töten erwarten weiterentwickeln schützen unerfahren kurzgeschichte behalten fähig klar band 2 langgezogen anfang harry dresden elegant vergleichsweise dämon vorstellen bedrohen trilogie kampfszene zahlreich tiefgehend kratzwunde gefallen tatort aufbauen idee bekannt tempo lösung boss involvieren ungeduldig lösen zugeben gestreckt nichts anfangen im vordergrund stehen ins herz schließen ausruhen erkenntnis neu urban fantasy prügelei eng zeigen das leben retten schnitzer kontrollieren murphy neigen potentiell kreatur buch auslesen atemlos herangehensweise vollmond rechenschaft tragen erliegen auftauchen actionüberladen leiche
Jim Butcher sieht für seine „Dresden Files“ etwa 20 Bände vor. Derzeit sind 15 vollwertige Bände und einige Kurzgeschichten um den Magier Harry Dresden erschienen. Zwei weitere Bände sind in Planung. 2015 war Butcher noch nicht sicher, wie viele Fälle sein Protagonist tatsächlich lösen wird, ob es 20 oder 21 werden, aber er plante, die […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Wortklauberei 11.03.2019 10:46:42

änderungen vorselektion sinn erklärungen mitschriften meinung libellchen persönlich leistung alternativ anwesende von oben herab mühe provoziert wissensstand hinterfragen akzeptieren auftrag protokoll wortprotokoll wortklauberei aufschreiben menschen
Ich gestehe ich bin eine Wortklauberin. Oder besser gesagt, ich höre zu wenn jemand etwas sagt und gehe dann erstmal davon aus, dass er oder sie es auch genau so meint. Alternativ dazu lese ich auch was andere schreiben und gehe davon aus, dass sie das dann auch so meinen. Sogar noch mehr als wenn […]... mehr auf libellchen.wordpress.com