Tag suchen

Tag:

Tag keine_ahnung

Wolfgang Herrndorf – Tschick 13.08.2019 09:00:53

zweifeln tagebuch stammen familie einblick heißen eltern realitätsflucht unterstützung rezension offen ähneln lebensbejahend assi selbstmitleid mitnehmen flucht quer festhalten hemmungslos rest leben tödlich schicht entstehen an den haaren herbeigezogen aufhalten überlegung aussteigen land thematisch ärger roadtrip abwesend verfassen schmerzhaft unkompliziert plattenbau sympathisch beeindruckend selbstmord sehnen allein lebenserwartung figur gewässer tür stark geschäftsreise fürsorge glioblastom schreiben mutter bösartig treffen ortschaft mitmensch regel qualität verstecken bedürfnis young adult beweisen selbstfindungsprozess liebend erleben in vollem gange situation fatalistisch gymnasium auto erpressung chemotherapie geisterhaft gesellschaftlichen halten mühelos deutschunterricht deutsch zu hause im inneren patient anständig aufweisen sozial herrlich hinsehen kauzig kommentar jede menge erklärung verhalten grund weinend herumschalgen trübsal blasen eintauchen verbinden positiv wolfgang herrndorf unwiderlegbar jugendroman weit erwachsen geschichte verlassen abenteuer lesenswert eindruck bestrahlung erlebenswelt arbeit und struktur begeistert deutschland lachend jubilieren maik klingenberg modern gelegentlich ankommen erkrankung fliehen abenteuerroman realistische fiktion mann schnell mitschüler schrottreif anlaufschwierigkeiten aussicht niederschmetternd verwahrlosung raum lebensfreude blog verschwinden einwiligen schenken entzugsklinik provinz verschieden ins gesicht zaubern botschaft deutungsansatz erstaunlich interpretieren metaphorisch lada ausbrechen selig nichts vor haben adaptieren zu tode lebenslust erobern sommer schön bezugsperson sinn ergeben vater keine ahnung beschreiben führen lesen verbeult autor hochgelobt beschließen wunderbar blau schonungslos lächeln haus intim grundlegend tief tschick gedanke feigling groß vergessen charisma betrachten bewusst glaubhaft von zauberhand reise beeinflussen ernsthaft weg andrej tschichatschow schaffen ausnahmslos spektrum einbrocken einsamkeit individuum wohnen 4 sterne landstraße person fehlen geklaut umhauen minderjährig chronik sommerferien assistentin verblüffend beherrschen makaber eine rolle spielen gelingen auge prinzip naiv unterschiedlich wünschen suchtfaktor erfüllen held hoch modernisieren erwarten 14-jährig alltagsflucht fähig geborgt verlorenheit lieben bemerkenswert sprechen beängstigend russe langweiler sitzen gegensatz real graben freiheit interaktion wagen alltag ostdeutschland illustrieren lebensumstände emotional sensibilität hellersdorf beginnen herz feststellen kugeln vor lachen finden belanglos zu papier bringen hirntumor junge durcheinanderwirbeln bescheren buch witzig krass leer intensiv unvermittelt ich-perspektive statistik laune auftauchen fahren einrichten auseinandersetzen
Wolfgang Herrndorf beging am 26. August 2013 Selbstmord. Drei Jahre zuvor war bei ihm ein bösartiger Hirntumor (Glioblastom) festgestellt worden. Während dieser drei Jahre führte er ein Blog-Tagebuch namens „Arbeit und Struktur“, in dem er schonungslos offen seine Gedanken zum Alltag mit einer tödlichen Erkrankung festhielt. Ich habe es gelesen. Es... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

renovieren@central-data.agency an Photoalchemist: ‚Bad-Experten in Ihrer Nähe!‘ 16.07.2019 11:11:14

belästigung satire was soll das lästig zur kenntnis genommen tut das not keine ahnung muschitoaster werbung spam was wollen die von mir
Wo gebe ich dem Verfasser und Versender dieser Nutzlos-Botschaft den Anlass zu glauben, ich bräuchte eine Idee oder Serviceleistung zum Thema Bad. Bad? In der Dunkelkammer arbeite ich mit Bädern, doch darin werden potentielle Bildträger gebadet und gespült. Und während ich es so tue, also baden lasse, darf mir Klaus Schulze musikalisch die Dunkelze... mehr auf lichtbildprophet.de

Becky Chambers – The long way to a small, angry planet 30.04.2019 09:00:06

stammen kickstarter titel finanziell nicht-menschlich rezension gefährlich völkerverständigung ebene ansatz erlebnis gründlich leben konfrontieren fundiert freude explizit all landen leicht hyperspace frage friedlich band 1 glück schwiergkeit freuen selten wild zu haben sein weite kriegerisch debüt sympathie ausnutzen plausibel überholt speziell bunt sehnen chaos empfinden figur interstellar schreiben schätzen akzeptabel fan rohstoffreich dauerhaft freundschaft fantastisch kontext debütroman volk ungewöhnlich universum wildfremd pauschalisierung faszinierend zum trotz verbergen reagieren vorurteil gelten überzeugung schrottkiste the long way to a small angry planet wundervoll exzellent praktizieren dominant schiff entwickeln zweifel umfassend stolperstein lang erwerb erweisen hochinteressant feiern unschätzbar charakter erforschen veranstalten thematisieren becky chambers fertig erfahrung abenteuerlich echt klein naheliegen wayfarer weit tunnel kriegsgebiet geschichte weichgespült sparen spezies weit weg rein kulturell kopf dulden exakt kampagne selfpublishing mensch regierung reaktion der weg ist das ziel modern wissenschaftlich wirtschaftspolitik regelmäßig anheuern bohren schnell 5 sterne besorgt science-fiction hardcore raum menschlich lebensunterhalt kümmern aufregend untersuchen veröffentlichungsgeschichte vorsichtig unterscheiden mitreißend klingen danksagung verschieden ins gesicht zaubern spüren vehement zukunft am rande verletzen kennenlernen vielfalt verbrechen entzückt motto einfühlsam miteinander leider initialzündung autorin überzeugend glauben versinken geheimnis stehen keine ahnung verwirrend charakterisierung feld station vorwagen hintergründig installieren berauschend verinnerlichen stattfinden optimistisch wunderbar hedra ka im mittelpunkt veröffentlichen konzept lächeln trilogieauftakt leseerlebnis dienst präsentieren politisch möglich möglichkeit skeptisch bohrung leser fliegen quatsch genre leserin reise weg beeinflussen sensationell gewaltig fest auf den markt bringen besser karriere heikel raumschiff unter die arme greifen kräftig strauß perfekt langsam gelingen gier aufweichen vergeben unauffällig haufen loch erwarten auftrag tolerant sprachlich lektüre äußerlich lieben science fiction rahmen dunkel technisch trilogie rosemary harper wg verankert brücken verbrennen eigenart sorge planet gefallen fahrt aufnehmen ausgesorgt verdienen crew freudenfest beziehungsentwurf literarisch berichten beengt ans herz legen zusammenleben heim emotional haken heranziehen lebensentwurf ins herz schließen bieten neugierig spannend finden errichten lernen neu helfen facettenreich gefühle spaß bezeichnung erfrischend folgeband engagieren buch riskant besatzung verhältnis worldbuilding anbieten intergalaktisch diversität weit entfernt triebfeder vertreter beobachten
Ich liebe ungewöhnliche Veröffentlichungsgeschichten. Becky Chambers Danksagung in ihrem Debütroman „The long way to a small, angry planet” zauberte mir deshalb ein entzücktes Lächeln ins Gesicht. Sie berichtet darin von der Kickstarter-Kampagne, ohne die sie ihr Buch nicht hätte veröffentlichen können. Wildfremde Menschen griffen ihr 2012 finanzie... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Merrill Markoe – Mein Geburtstag und andere Katastrophen 11.12.2018 09:00:48

schadenfreude zweifeln fündig werden amüsieren hadern gründen eltern zwischendurch ironisch rezension freundin mitnehmen parodieren lange nennen definieren festhalten katastrophal bücherregal leben landen wunder auszahlen rekapitulation dysfunktional lustig spitz high school formulieren lachen verfassen unkompliziert frau amüsant unterschied leid tun schreiben dumm gewissen ändern akzeptabel entgegenkommen erwähnen mögen in den wahnsinn treiben tenor destruktiv meinen überzeichnung beweisen beziehung knapp unglücklich erleben tagebuchroman erwartungshaltung falsch revue passieren lassen notwendigkeit scheren zum lachen bringen meisterwerk romantik vorurteil überzeugung vorsatzsammlung mühelos irrungen und wirrungen unfähig inhalt merrill markoe auf dem müll landen kritik erscheinen reinspielen intuition manövrieren zur seite stehen bücherhirn ratschlag sexistisch anteil kommentar melodram verzweifelt absichtlich geburtstag ungesund männergeschichte protagonistin wohlgesinnt flott strikt passend abverlangen umnachtet single signal außerhalb erwachsen karikieren gut bedauernswert wiederholen verkörpern ernst glaube suchen aussehen ps ich liebe dich verhaltensvorsatz scheinen katastrophe liebschaft schämen 3 sterne hoffen parade 42 tradition mann highlight erinnern kurzweilig betont 36 verlaufen identifizieren passen klingen gemeinsam vermuten kläglich name in betracht ziehen lehren halb glauben keine ahnung verwirrend schilderung lesen schlecht fühlen hauptgrund entsprechend konzentration jahr chic-lit kitschig einsam kunstlehrerin mein geburtstag und andere katastrophen gezielt komfortzone überanalysieren widersprechen bestandsaufnahme nörgeln begleiten ernstnehmen aspekt blauäugig möglich bestehen gegenstand unterhaltsam vorsatz leser bewusst roman genre überspitzung unrealistisch im detail krisenmanagement ahnungslos geschmack fest hören schaffen besser platt tragisch verwenden handeln beruhigen zeit passieren eine rolle spielen stimme benehmen verhaltensmuster wissen enthalten besitzen fehler gleich struktur ü30 literatur angenehm vergangen vereinzelt lektüre wandelndes klischee klar aussagen kategorie entschlossen befreien erzählstil zum weinen bringen anrede brief spottend aufstellen zusammenfassen gefallen durchbrechen idee durchsetzen job nachdenken literarisch briefroman berichten teenagerzeit zufrieden leich its my fucking birthday zugegeben lebensentwurf gutmeinend erheitern bieten beginnen verzichten lernen helfen unabhängig unbekannt kryptisch erfrischend klischee rettungsmission negativ witzig buch männlich moralisch beuteschema offensichtlich ich-perspektive zwingen animieren
Ich habe keine Ahnung, wie es „Mein Geburtstag und andere Katastrophen“ von Merrill Markoe in mein Bücherregal geschafft hat. Das Buch passt so gar nicht in mein Beuteschema, daher vermute ich, dass es irgendwann einmal Gegenstand einer Rettungsmission war. In meiner Teenagerzeit habe ich häufig Bücher mitgenommen, die andernfalls auf dem Müll gela... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Alex Marshall – A War in Crimson Embers 18.06.2019 09:00:29

denken zweifeln the crimson empire anknüpfen zerstückelt unterstützung wegfallen zeichen rezension offen versuchen aussortieren kleingeistig ungenutzt erklären furchteinflößend festhalten dauern zosia frage bereit königreich sene anspielung gleichberechtigung referenz kaiserin sklaverei sympathie happy end verurteilen musik kritikpunkt gleichberechtigt portal frau für alle zeiten alex marshall figur stark setting ritual satire bisexuell schreiben versenken erwähnen mangel a war in crimson embers verstecken potenziell geschlecht beziehung knapp hinterlassen ende stück für stück zustande kommen verwickeln universum erwartungshaltung selbstverständlich bemühen reagieren maroto anerkennung direkt zum lachen bringen vollbremsung verflucht halten verschollen inspirieren inhaltlich entwickeln zeit lassen unversöhnlich angreifen handlung priesterrat folgenschwer ereignis charakter bedrohung unterbrechen rachsüchtig konzeption behandeln von jetzt auf gleich zorn thematisieren retten bizarr abrupt diadem bevölkerung abbruch revolutionär spielchen abschluss kobalt-kompanie geschichte abenteuer seltsam ryuki dreiteiler sexuell großzügig insel suche eingehen abschließen aufziehen stern folge sprung machtkampf band verweisen 3 sterne radikal entwicklung einnehmen showdown raum ansprechen widersetzen zögern katapultieren überzeugen musikgeschmack priester abreise zählen führungsposition schicksal vehement feierabend im nachhinein auslöschen plan jex toth verheerend abfinden königin entscheidend wirken vereiteln final ausschlaggebend hilfe hoffnung indsorith keine ahnung lesen wildborn vorgängerband low fantasy wahrheit band 3 autor stabil herausfinden entstehungsprozess abbrechen truppe widersprechen metal akzeptieren konfrontation aktuell unbeantwortet ahnen horizont logik verzeihen verscuhen möglich dauerschleife leser auf einen nenner kommen generalin 500 jahre jalousien fantasy faceless mistress schaffen position erzähltempo fehlen langsam erstes dunkel sexuelle orientierung eine rolle spielen wesentlich ji-hyeon konsequent wissen umstürzler einbilden beherzt vorurteilsfrei vorwerfen vakuum ungeklärt skurril beschäftigen enttäuschen tolerant überstürzen lektüre rolle enorm unfokussiert lieben flipperkugel burnished chain ausrichtung thema promiskuitiv vielversprechend trilogie erfahren fürchten toleranz finale abschließend gender schlacht aufbauen vorantreiben wagen langatmig unbefriedigend live behaupten schicken gestreckt runterziehen beschränken vorbereiten kapitel anketten zurückbringen rock menschheit bewahren nebenhandlungslinie feststellen finden erkennbar gebührend spannungskurve song freunde makellose inseln zeigen a blade of black steel seele füllen buch diät wichtig verfehlung anbieten besetzung sullen versklaven kampf fluss
Musik spielte für Alex Marshall während des Entstehungsprozesses der „The Crimson Empire“-Trilogie eine große Rolle. Er liebt Rock und Metal und ließ sich von diversen Bands und Songs inspirieren. Beispielsweise lief „Square Hammer“ von Ghost in Dauerschleife, als er das Finale „A War in Crimson Embers“ schrieb. Angeblich verstecken sich in der Han... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kimberlee Ann Bastian – The Breedling & The City in the Garden 27.02.2019 09:00:43

halloween stammen erfassen eltern auslassen entwurf anfühlen stingy jack rezension unterhalten versuchen krümelchen aushöhlen momentaufnahme kulisse abwechselnd magier verdreht kern reihenauftakt himmel frage kraft bereit band 1 wiederfinden luft wild nordamerika strom debüt erreichen unerwartet rübe aufspüren riskieren traumatisiert entscheiden grundpfeiler szene rüberkommen herrschen hilflos abweisen figur historische fiktion ärgernis tür leid tun entpuppen unausgereift schreiben mutter treffen verknüpfen mögen waisenhaus magisch dauerhaft offenbaren klappentext keinen schimmer haben beispiel erhalten kostbar raten zu tun bekommen debütroman jahreszeit bogen bedürftig inhaltsangabe anders hölle ursprünglich inspirieren inhalt subtil argumentieren wesen legende erscheinen handlung gefangen in zusammenhang bringen element widerstand christlich ertragen geblubber verständnis enervierend wählen wahl ersparen kind retten kompliziert passend charlie reese klein genervt realität strafe verschwendung erwachsen geschichte an jeder ecke seelensammler allerheiligen schrecklich aufbewahren kopf jung kindlich uralt chicago glaube seelenfänger dahinsiechen netgalley reaktion goodreads vermitteln nicht fähig abfolge rezensionsexemplar erinnern meister menschlich rätsel aufgeben ziellos the breedling and the city in the garden schenken verschieden reihe wasser unzusammenhängend vermuten gefängnis wie vom donner gerührt schicksal vehement jahrhundertelang gespräch historisch geist vorstellung gesamtbild fragen lang und breit entscheidend dialoglastig vorsetzen 1 stern jack o'lantern autorin hoffnung geheimnis ganz zu schweigen vater geschehen keine ahnung goldrichtig absurd lesen vage erde schockierend unsterblich feuer hinweis von anfang an ort pfiffig grenze roh stetig widersprechen kürbislaterne gefahren 17-jährig verbindung filtern käfig unnötig kröte bestehen durcheinander zurückschicken lesezeit ableiten leser roman akteur auf ewig fantasy sensationell anstrengend lauern wandeln mitleid beanspruchen sperren teufel böse handeln kalt inferno in wahrheit persönlichkeit konsistent nebulös wissen gelangweilt kohle entscheidung parallelwelt schützen 8-jährig auftrag lektüre äußerlich unfokussiert bartholomew dunkel wirr vorstellen mission erfahren irisch volksglaube aufstellen erkennen atmosphäre freiheit langatmig stück beantworten kimberlee ann bastian spielen bewahren brennen führung finden sage überflüssig durchquälen sterben helfen urban fantasy austricksen zwielichtig flamme sterbliche öffnen junge seele entitäten kennen the element odysseys ungehorsam egal buch desorientiert wichtig konfus ehre kombinieren information berauben welt schemenhaft 1930er auftakt
Kennt ihr die irische Legende von Stingy Jack? Vielleicht kennt ihr ihn als Jack O’Lantern, zu dessen Ehren an Halloween Kürbislaternen aufgestellt werden. Der Sage zufolge trickste Jack den Teufel am Abend vor Allerheiligen aus, sodass dieser niemals seine Seele beanspruchen würde. Als Jack starb, wiesen ihn sowohl Himmel als auch Hölle ab. Er wur... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

WallaceWoupe an Lichtbildprophet: ‚Anfrage über Lichtbildprophet.de‘ 22.12.2018 05:38:42

wordpress das ist lästig was soll das zur kenntnis genommen das verstehe ich nicht keine ahnung bot kontakt propaganda werbung spam
Lieber Leser, DU musst jetzt tapfer sein. Denn was jetzt kommt, entbehrt jedwedem Sinn. Denke ich glauben zumindest. Ich erkennen keinen Mehrwert tun. Vermutlich steckt ein dummer Blödbot dahinter, der für irgendwas irgendwie Werbung machen soll. Am Ende kommt dieser Bullshit heraus, wahrscheinlich kringeln sich die Maschinen darüber vor lachen. Od... mehr auf lichtbildprophet.de

Squirtingslut2019 an Ronaldo Capybara: ‚_‘ 31.05.2019 15:18:30

notgeile säcke zuhälter was soll das ich kann damit nichts anfangen xhamster zur kenntnis genommen prostitution lady & hure miss jeannette squirten keine ahnung lady & hure miss jeannette lude muss das sein idioten werbung spam was wollen die von mir
Nichts ahnend schaut man nach seinen Nachrichten und dann liest man das … ich meine das Zitat etwas weiter unten. OK, da es im Lichtbildprophet einige junge Damen barfüßig zu sehen gibt, kann der notgeile Michael und seine ‚Lady & Hure Miss Jeannette‘ auf die Idee kommen, dass ein Shooting etwas mit Rudelbumsen zu tun …... mehr auf lichtbildprophet.de

Binomo an Ronaldo Capybara: ‚Bestätigen Sie Ihre E-Mail und erhalten Sie Zugang zu allen Geheimnissen!‘ 04.06.2019 19:19:23

satire was soll das übersetzt mit google translator zur kenntnis genommen fall betrug keine ahnung ich verstehe das nicht muschitoaster werbung spam was wollen die von mir
Mal unter uns Pastorentöchter: Ich glaube ich habe einen Verehrer. Also so ein Typ Stalker, Mobber, Basher, der mir Pöbelmails schickt und Modelinteresse vortäuscht. Und der meine Mailadresse an so wilde Schein-Influencer wie Binomo weitergibt. Und dem dabei der Feinripp-Schlüpfer ganz feucht wird. Binomo? Klingt ja eher wie ein italienischer Schwu... mehr auf lichtbildprophet.de

Enttäuschung 27.10.2017 21:47:54

leben freundschaft vertrauen hoffnung keine ahnung enttäuschung bemühung freunde
Manchmal werde ich von manchen Menschen enttäuscht. Und wenn das passiert, weiß ich, dass ich eigentlich nichts anderes erwartet habe. Und ich frage mich, wieso ich denn überhaupt so enttäuscht bin, wenn ich doch wusste, dass so was passieren würde. Das sowas schon vorgekommen ist. Aber es ist immer ein großer Unterschied zwischen wissen und [̷... mehr auf daslebendera.wordpress.com

Brian McClellan – Wrath of Empire 02.07.2019 09:00:19

lage ausgehen schlachtszene kavallerie stolz gleichen muskete wettrennen entwurf wrath of empire rezension gestehen rahmengebend konflikt überlegen vermissen weitergehen inszenieren erlebnis abwechselnd sabotieren unterschätzen eskalieren interview attentäter unterstützen invasoren andenken freuen überkochen land adro explosiv appetit blutmagie aufspüren unvorbereitet funktionieren hervorragend allein westküste figur gewässer setting leid tun prekär stein soldat treffen fesseln nachstehen im dunkeln liegen problem erhalten ende von innen volk kürzen michel brevis intrige universum wurzeln begreifen charakteristisch unheimlich feldmarschall ursprünglich selbstlos verschollen inhaltlich truppen high fantasy kampfgefährten verstorben erscheinen handlung lady vlora flint hinterhalt begeben ereignis variante gods of blood and powder bedrohung essenziell schweren herzens verabschieden spielraum landfall verlieren magie ehemalig klassisch aufteilen echt verbinden das fürchten lehren gesellschaft zu schätzen wissen gewinnen geschichte feind kräftemessen verlassen aufopferungsvoll abenteuer dreiteiler verschärfen unterdrücken freund navigieren anfachen liegen komplex mörderisch jung suchen erbin gefahr vielschichtig reiten wiederauferstehen erlauben entwicklung brian mcclellan topf menschlich würdig aufregend dynize söldnerkompanie reihe vertrauen befinden verbunden kämpfen zuspitzen obhut schauplatz schildern protagonist besetzt beschleunigen wirken mutig galopp invasion überarbeiten groove schärfe perspektivisch keine ahnung führen übergang zerstören gott schockierend autor gemisch feuer schwerfallen wahrnehmen hauptstadt sins of empire lebendig grundlegend begleiten tief kontaktperson politisch möglich gefährden tarnung berühren methode kreativ leser intelligent fatrasta blood of empire weg gewaltig geschmack fantasy fortsetzung individuum 4 sterne vorbestellen hauptfigur fehlen handeln passieren verantwortlich götterstein bereiten ahnung wohlbekannt persönlichkeit heldenmut klicken hineinziehen spionage tamas erfüllen den atem rauben doppelagent von vorn dramatisch erwarten schießpulver flüchtlinge politik auftrag lektüre dreiteilung rolle schlüsselfigur band 2 militär übermenschlich näherbringen stadt neuigkeit fehltritt elegant zum teufel jagen mission nähe trilogie nervenaufreibend bewundern aushecken powder mage erfahren truppenstärke froh einzigartig gravierend finale aufkommen idee historie schmuggeln überlassen gestreckt verstand kapitel berg beginnen bewahren spannend freunde eng verteidigen nation beibehalten ben styke buch riskant worldbuilding kultur langeweile trotzen sicht höhle des löwen gespalten überrennen militärisch etablieren riflejacks interessieren bedeutsamkeit auftakt lauschen
Nicht nur Leser_innen fällt es am Ende einer Reihe manchmal schwer, sich zu verabschieden, sondern auch Autor_innen. Brian McClellan gestand in einem Interview, dass ihm der Übergang von der „Powder Mage“-Trilogie zu seinem neuen Dreiteiler „Gods of Blood and Powder“ Probleme bereitete, weil er keine Ahnung hatte, wohin die Geschichte führen sollte... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com