Tag suchen

Tag:

Tag scheinen

Sunlight 19.02.2020 06:24:17

licht hell liebe sunlight schatten sonnenlicht scheinen sonne blue moon caffee
Golden erscheint mir dieser Morgen. Hell und weich berührt mich sein sanftes Licht. Licht das langsam seine Farbe wechselt auf des Berges Stein.Wohl fühle ich mich. Sehe dir beim wandern über den Himmel zu. Deinen Weg verfolgen heißt Veränderung. Wirst stets wärmer in deinem Gang über das Firmament. Der Tag auf deinem Weg heller und … ... mehr auf robinioblog.wordpress.com

Das war die FFH Zehnerjagd 30.10.2017 13:17:34

ffh allgemein zehnerjagd zehn 10er euro ffh zehnerjagd scheinen
Gott sei Dank ist die Zehnerjagd beim Hit Radio FFH vorbei und ich kann endlich mal meinen Schreibtisch aufräumen und ein wenig Ordnung machen. War schon echt schwierig in dem Chaos von 263 Zehn-Euro-Scheinen noch vernünftig zu arbeiten. Dann auch immer die Sucherrei, wenn wie am Anfang um 7, 10, 13 und 16 Uhr wieder ne neue Seriennummer genannt wu... mehr auf steffen-rupp.de

Alex Marshall – A Crown for Cold Silver 17.04.2019 09:00:11

eindrucksvoll erzwingen meinung konkurrieren kobaltblau witzig mittlere jahre gefährlich akteur leiden rand zustimmen verbessern eng kaufen zum lachen bringen davonlaufen untergraben originell verantwortlich wahrnehmen übernatürlich zwangsläufig jung tempo mühelos geduld seite wahr furchtbar königreich hervorblitzen nötig fingieren kritik realität rezension sinn cold cobalt tod ziehen herz stören grund anders traum kind im sturm erobern beginn ehemann jesse bullington erkennbar beweisen weiblich zentral begrenzt fünf schurken welt statist geschlechterkonflikt fanatisch kennen im gegensatz bindung anonymität historische romane faszinierend spannend basis königin leser wissen option sprechen gerechtigkeit mann aussehen beeindruckend schade fünf vermitteln eignen vergangenheit reiten ungewöhnlich verfolgen entscheiden alt problemlos freuen regel neuordnung weltordnung ankommen unbekannt konflikt im handumdrehen gefährte jugend reell geschichte dreiteiler stark zahlreich vielversprechend leid tun indsorith niedermetzeln name trilogieauftakt frau bevölkerung genrewechsel hintergrundgeschichte rachemotiv revolution krone frauenbild schwierig rachefeldzug enttäuscht institution erbittert mögen glaubhaft aufhalten in die jahre gekommen geheimnis 20 jahre handlung mörderisch ans leder kobalt-kompanie irritiert ratlosigkeit zosia fantasy korrekt irrtum rätselraten lächerlich inszenieren positiv stinken implementieren rezensenten verzeihen in sich haben humor scheitern politisch liebenswürdig anführen handeln von den socken thron gemächlich a crown for cold silver bereiten low fantasy selten vorstellen antiheldin schreiben latent weich the crimson empire aufgeben subtil band 1 kavallerie bewegt ausnahme generalin ernsthaftigkeit möglich verleihen hinter sich lassen emanzipiert schriftsteller 4 sterne standhalten dunkel leib aufbauen alias privat weg zurückblicken sinnen veröffentlichen in ordnung spaß karmesinrotes königreich macht vergessen stern identität scheinen entkommen charakter autor kirche rache volk folgeband empfinden putschen gelingen bergdorf beiläufig kokettieren aktuell begeistern übrig prominent feststellen figur erfordern entpuppen alex marshall plan verbergen haar zukunft gefallen illustriert regieren unterstützt revolutionsarmee verfallen lektüre dorf auseinandergehen buch ziel spröde ergehen gerecht gründen toll burnished chain mission verstehen lage gerangel sicher konnotiert verschwinden pseudonym von den toten auferstehen massaker bilden herausfinden charme rebellion ausschlaggebend trilogie erhalten fest entschlossen anschließen verlassen düster zeit langatmig kennenlernen altersdiskriminierung grimmig
Ich bin ein bisschen irritiert, dass so viele Rezensent_innen von „A Crown for Cold Silver“ davon sprechen, dass der Autor unbekannt sei, weil Alex Marshall ein Pseudonym ist. Es ist zwar korrekt, dass Alex Marshall nicht der wahre Name des Schriftstellers ist, aber es handelt sich um ein weiches Pseudonym. Es ist kein Geheimnis, wer […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Cecelia Ahern – The Gift 08.01.2019 08:00:55

cecelia ahern entscheidung auffassungsgabe rolle eindrucksvoll stellenwert verzaubern benehmen gewissen konkret realistisch übertrieben wahr angenehm gabe weihnachtsmuffel weihnachtsbuch unkitschig nachdrücklich helfen roman thematik realistische fiktion der rechte weg poststelle läuterung personifiziert familiär schwerfallen übernatürlich hinderlich ehefrau kind zeitgenössisch the gift opfer lenken firma sündenbock schnell selbsterkenntnis rezension ruth öffnen engel herz von heute auf morgen kämpfen karriereleiter demut patrick bateman nerven stimulieren fordern bindung modern pragmatisch zurückführen dienen unsympathisch haus anmuten über nacht fahren beruf anklingen ausgehen wahrnehmung fühlen sinneswandel ratschlag verbalisieren durchlaufen ps ich liebe dich schade typisch vermitteln befinden wissen bemerkenswert schluss mann nächstenliebe naheliegend nachdenklich alt job drängen zeigefinger mangel läuterungsmotiv wedeln autorin überflieger ambition aufkommen raum rasant 3 sterne intervenieren reichlich geschenk beginnen verhalten plätzchen stück für stück mensch beschreiben unerwartet spielen involvieren behandeln schwierigkeit problem negativ bret easton ellis praktisch verschieben kostbar erzählung gravierend charles dickens überraschend ungeklärt eine weihnachtsgeschichte ehrgeizig bedroht kaffee bevorzugt serienmörder herangehensweise kryptisch geschichte perspektive verankern aufstieg variante fokussieren lou suffern uhr dankbarkeit katharsis lesen bestsellerautorin fantastisch vornehmen vollziehen geschwister mögen leben imponieren psychopathisch dabei belassen verletzend gering bald unmissverständlich spoilern chic-lit erfolgreich weihnachtlich american psycho liste besorgen unaufgeregt eine rolle spielen ende geschehen bekehrung überholspur zurückfallen einfluss erfahren leser entdecken subtil spendieren betrachten unterscheiden skandalroman verhaltensmuster gut verfügen geist berichten vorstellen kerzenschein gewollt zurückhalten ort weich kommunikationsstörung probieren aufbauen interpretation gleichzeitig klassisch auslöser interpretieren unmut möglich gelingen empfinden eltern begreifen weihnachtszeit eindruck wahl sportwagen stimmung offenlassen sortieren unangenehm wertschätzung autoren magischer realismus klassiker scheinen identität protagonist unerklärlich wandel wichtig gefallen versetzen mystisch über die schulter schauen mahnen auftauchen weihnachten erkennen element bildhübsch prominent bücherkultur-challenge festlich erinnern weihnachtsstimmung jahreszeit verstehen erfolgsroman klingen vertreten atmosphärisch vernachlässigen wohnen schnittig veränderung buch bereuen kitsch neu verwendung familie brauchen weihnachtsgeschichte absicht graduell gehören wohltäter verloren seele führen zeit missverstehen täglich kennenlernen bestimmen szene obdachlos ebenezer scrooge bedacht besinnlich workaholic botschaft ambiente gedanke
2018 habe ich mir vorgenommen, in der Weihnachtszeit endlich mal Weihnachtsbücher zu lesen. Da es mir immer schwerer fällt, Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen, hoffte ich, dass mir weihnachtliche Geschichten dabei helfen könnten. „The Gift“, ein Buch der Bestsellerautorin Cecelia Ahern, war eine naheliegende Wahl, denn es spielt nicht nur in de... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Merrill Markoe – Mein Geburtstag und andere Katastrophen 11.12.2018 09:00:48

meisterwerk romantik lachen erfrischend rezension in den wahnsinn treiben kurzweilig beweisen protagonistin its my fucking birthday ironisch hoffen wandelndes klischee überanalysieren festhalten intuition entgegenkommen verfassen passen bieten männergeschichte vermuten zwingen mitnehmen vorsatzsammlung aspekt kunstlehrerin wunder parade zusammenfassen gewissen kitschig erheitern benehmen stimme zum lachen bringen definieren tradition amüsieren klar bücherhirn akzeptabel witzig 36 bücherregal high school nörgeln widersprechen roman enthalten kritik genre helfen leich beziehung erwartungshaltung passieren halb erwähnen angenehm glauben mühelos negativ unterhaltsam auszahlen unbekannt verhaltensvorsatz moralisch single knapp bestehen fest lange beginnen 3 sterne literarisch blauäugig schaffen mein geburtstag und andere katastrophen hören liebschaft landen leid tun brief manövrieren amüsant kläglich schilderung einsam destruktiv teenagerzeit überspitzung vereinzelt ich-perspektive kryptisch unkompliziert ändern begleiten frau name reinspielen nachdenken tenor aussehen animieren mann fündig werden auf dem müll landen aussagen wissen keine ahnung leser ahnungslos spitz revue passieren lassen ps ich liebe dich sexistisch formulieren ratschlag entsprechend durchsetzen wiederholen flott strikt ungesund lernen anrede rekapitulation briefroman rettungsmission katastrophal scheren entschlossen job komfortzone betont bewusst schreiben berichten freundin merrill markoe verzweifelt kommentar verhaltensmuster gut bestandsaufnahme aufstellen literatur durchbrechen dumm möglich jahr erzählstil gezielt melodram platt zwischendurch absichtlich spottend schlecht fühlen gemeinsam im detail lehren mögen leben struktur suchen tragisch dysfunktional lebensentwurf notwendigkeit erwachsen lesen gleich anteil verlaufen irrungen und wirrungen verwirrend zugegeben in betracht ziehen handeln eine rolle spielen außerhalb 42 zweifeln hadern überzeichnung ü30 chic-lit hauptgrund schadenfreude männlich bedauernswert gründen beruhigen konzentration buch unabhängig offensichtlich zum weinen bringen unfähig klingen inhalt meinen glaube signal katastrophe ernst vorsatz unterschied falsch karikieren kategorie geschmack unrealistisch zeit idee klischee passend highlight tagebuchroman verkörpern gegenstand zur seite stehen scheinen beuteschema wohlgesinnt besser vorurteil parodieren eltern zufrieden fehler geburtstag nennen identifizieren besitzen erinnern erscheinen ernstnehmen umnachtet verwenden krisenmanagement überzeugung abverlangen lustig lektüre verzichten gutmeinend gefallen erleben vergangen schämen unglücklich befreien
Ich habe keine Ahnung, wie es „Mein Geburtstag und andere Katastrophen“ von Merrill Markoe in mein Bücherregal geschafft hat. Das Buch passt so gar nicht in mein Beuteschema, daher vermute ich, dass es irgendwann einmal Gegenstand einer Rettungsmission war. In meiner Teenagerzeit habe ich häufig Bücher mitgenommen, die andernfalls auf dem Müll gela... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Simon Strauß – Sieben Nächte 06.11.2018 09:00:11

glück erstreiten hoffen selbstmitleidig moderatorin anders taubheit goldener löffel im mund von heute auf morgen kämpfen urteilen reifeprüfung rezension harsch märchen beleidigt sieben nächte aussage gewohnheit intensität aufregend bleiben zufriedenheit unterstellen lebendig todesurteil spüren zu spät dreck entscheidung gefangener botho strauß umweg verbreiten wohlfühlzone zufriedenstellend in jungen jahren zu helfen wissen verständnis letzte chance ausbrechen bedauern populär kritik privilegiert baumpflanzung übertrieben träge weiß niemals anstellen jung wahrheit auslösen enthalten umstrittenheit fantasie nacht zugestehen emotional herauslesen ungerichtet magisch uneben gemeinsamkeit 1988 wundersam überraschen problem 30 annehmlichkeit mensch emotion fest beklagen 1989 hitzig simon strauß erwachsenwerden todsünde ändern teilen nachdenken deutschland trampelpfad feuilleton kläglich zahm nachvollziehen theater gestalten aufstehen norm beeindruckend vermögen fühlen abkürzung diffus den kopf schütteln interessieren links staunen mann geboren sorge gefallen lassen auf die welt kommen enden konservativ erwarten ins gesicht lachen vorbei dokumentation lesart studieren freuen einfallen trauern stammen identitätskrise gejammer wagen umfeld kreisen grau vergangenheit lebenslauf reflektiert vater nicht die bohne lohnen generation alltäglich manifest autorin debatte aufregung erlegen wirken fürchten teil möglichkeit murks auswählen weich einholen redakteur abwechslungsreich vorstellen kulturell perfekt ausführen finden ängstigen gefühle zu dem schluss kommen abschied hausbau habsüchtig nichtssagend möglich erschrecken interpretieren faz wunsch debüt maßlos freier journalist erwachsen lesen leben banalität tragisch treffen wollüstig überflüssig suchen rebellisch schildern unfähigkeit dokumentieren mutig frankfurter allgemeine zeitung dramatiker wild über die stränge schlagen angst scheitern studium schnugerade wiedererkennen midlife-crisis kuschlig fehlen dankenswerterweise arbeiten menge unfähig abfolge revoluzzer verstehen familiengründung männlich gehorchen halten berühren promovieren prozess kontakt gesellschaftlich dimension zornig buch respektieren taktik beherrscht pseudointellektuell kleinlich erreichen idee zeit unangebracht manuela reichart nutzen unterschiedlich debütroman herausfinden begreifen sünde biografie existenz egozentrisch geburtstag empfinden nominell scheinen identität erfahren autor nachholen sieben lektüre leidenschaft zukunft schlucken elite unangepasst stillstand rechtspopulist plan kreativ befreien drohend begehen bedeuten neidisch existieren inneres kind mutter früh überlegung
Simon Strauß wurde 1988 in die kulturelle Elite Deutschlands hineingeboren. Sein Vater ist der populäre Autor und Dramatiker Botho Strauß, seine Mutter die Moderatorin und Autorin Manuela Reichart. Er studierte Altertumswissenschaften und Geschichte in Basel, Poitiers und Cambridge und promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Bereits währ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Literarische Mutterliebe? 13.05.2019 11:38:50

tummeln vergegenwärtigen wert darauf legen leicht kurz person erlöschen dankbar buch schön familie reihe gedenken treu gehören verkörpern sonntags muttertag beantworten reread brechen belasten verändern ausstehend martern sohn empfinden radikal scheinen im rahmen des möglichen klassiker anhängerin der halbblutprinz lektüre hauptfigur erfassen anfang detail misstrauisch figur beschützen mai 2019 mama beeinflussen erkennen mutter auftritt abnötigen eindeutig ansicht aufgeben schreiben murks ergeben gesellschaft hassen malfoy böse lesen leben begeben gemeinsam mutterliebe beliebt einschätzen blue moon lauter&leise politisch ende angst handeln emotional frühzeitig landen harry potter konflikt schlüsselelement verbinden ausstehen zurückgreifen gefahr auffallen opfern j.k. rowling gefährden frau in die welt setzen darkfairy george r.r. martin thema nachvollziehen geschichte stark befinden versterben löwenmutter entwicklung beeindruckend vorschreiben sache eiskönigin überdenken konstruieren leidenschaftlich spezifisch neuigkeiten & schnelle gedanken heranziehen liebe bemerkenswert unbrechbarer schwur auf den ersten blick mann glaubensgrundsatz loyalität ideal zahllos frettchen selbstzweifel umfeld bezug stammen einfallen entscheiden snape bösewicht kind grund anders beginn überrascht retten montagsfrage dazugewinnen situation charakterlich rezension ausstrahlung aspekt die heiligtümer des todes anita blake verzweiflung stattfinden frage keine rolle spielen lily potter risiko komplexität wahrnehmung draco voldemort widerlich lieb haben abschussliste hervorragend tradition reinblüter todesser narzissa gewaltig lauter&leise mutti auf dem spiel stehen inneren vollwaise beziehung glauben bücherregal a song of ice and fire halbwaise antonia
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich habe es getan. Ich habe mir das Interview mit George R.R. Martin bei „Druckfrisch“ angesehen. Klarer Fall von Quotenjagd. Ich wurde im Voraus bereits darauf hingewiesen, dass es sich lediglich um Ausschnitte alter Interviews handelt – korrekt. Also keine neuen Infos, nichts dazugelernt. Rundum eine Enttäusc... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Meister Eckhart: Die Dunkelheit begreift das Licht nicht 14.11.2018 19:03:55

dunkelheit ruhen wahrheit allgemein beginn verborgenheit gott wesen unbekannt licht gottheit zunichte werden ende scheinen begreifen höchste vollkommenheit ratsen meister eckhart
In principio heisst so viel wie ein Anfang allen Wesens. Es gibt auch ein Ende alles Wesens, denn der erste Beginn ist um des letzten Endes willen. Ja, Gott selbst ruht nicht da, wo er der erste Beginn ist, sondern … Weiterlesen ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Wei Wu Wei: Anwesenheit und Abwesenheit 09.09.2018 21:00:00

prajna universum phänomenal abwesend weder noch allgemein anwesend scheinen verbergen phänomene unmanifestiert noumenon gegenwärtig handeln objektivierbar objektiv anwendbar wei wu wei konzepte
Phänomenal bin ich immer gegenwärtig, Denn Phänomene sind das, was ich objektiv bin. Phänomenal scheint es, als wäre ich abwesend, Weil meine Anwesenheit als Phänomen Meine phänomenale Abwesenheit als Noumenon verbirgt. Noumenal bin ich weder anwesend noch abwesend, Weil Anwesenheit … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Linji: Der große Ozean bewahrt keine Leichen auf 05.05.2018 00:01:54

allgemein aufbewahren auf den schultern tragen ideen beschränken linji yixuan licht anhängen tugendhafte mönche missbrauchen aufe hindernisse trübungen ozean geist leichen sonne umwölkt einbilden blumen scheinen
Tugendhafte Mönche, missbraucht nicht euren Geist. Der große Ozean bewahrt keine Leichen auf, aber ihr wollt sie auf euren Schultern durch die ganze Welt tragen. Ihr erzeugt Hindernisse, weil ihr an euren eigenen Ideen hängt, und das wird euren Geist … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Justin Cronin – The Twelve 15.05.2019 09:00:24

position schuften schwerfallen vampir unspektakulär enthalten nah part vor ort beziehung massiv ausmalen empfindung vollendung nachkommen science fiction beteiligen sklavenstadt konkret glauben nicht stimmen gewaltig widrig zeigen 5 jahre potential babcock parasit verblieben martinez leibhaftig blickwinkel unterlaufen überrennen chaos damals zeit verbringen schreien wahnsinnig blöd bieten the twelve abstraktheit mitreißend spüren vermuten welt anfangs kerrville frage spannend vergehen apokalypse stören ausreichend ziehen retten greifbar hegen homeland leider überzeugt persönlichkeit realität direktor enttäuschend rezension ausbruch unbefriedigt heldenhaft erwartung wellen schlagen hoffen verfolgen texas versammeln versprengt wagen qualität offenbaren verdanken enden rettungsmission erwarten ausschalten bedrohung effektiv gruppe verhältnis abstufung alt feiern heben aufrechterhalten kolonie klar werden kalifornien rothaarig reisen wissen unkommentiert ursprünglich befinden zu beginn vermitteln formulieren erinnerung freundschaft virus laben begeistert wünschen entwicklung fühlen schriftstellerisch ernstzunehmend vielversprechend beschränken tot peter dracula nachvollziehen divergierend dürfen perspektive geschichte akzeptieren ereignis das beste verbinden schwierigkeit unmittelbar aufblühen spielerisch erfolg mensch erstaunlich kindisch truppe beginnen erfüllen einmalig emotional gefährte umzug hinweis 3 sterne iris zwölf wandeln gefangen halten final justin cronin amy inhaltlich skrupellos infektion carter tyrann ansatz band 2 usa showdown dabei belassen beziehen schicksal leben zusammenfinden vor die füße werfen auswirken einstig besinnen verlauf leid handlung antwort geistesgestört jahr domizil chance mädchen bestseller reichen dauerhaft gegenwart unbeschadet sperren auslöser finale iowa einfach abschnitt überstehen schreiben zunehmend zusammensetzen fragen auffordern inkonsistenz beherbergen zusammenbruch sklave errichten denken kometenhaft gut verschleppen vorstellbar durch und durch eindeutig colorado typ elf selbsttäuschung möglichkeit bedeuten figur durchschauen erscheinen erinnern lebhaft existieren 8-jährig versprechen kapitel erläutern meister facette regieren lektüre zukunft erleben gefallen vollständig the city of mirrors befreien detail plan scheinen später erfahren freunde autor überschatten stadt the passage virals eindruck begeistern begreifen sicht realisieren gelten spielart null nutzen tochter narrativ trilogie unterschiedlich dystopie die gunst der stunde verändern kleinlich mitten zusammenhalt kennenlernen erreichen verlassen idee direkt führen sara gerücht widersprüchlich science-fiction gesellschaftlich distanz klären neu dimension auseinanderbrechen buch sicher verbieten heim sprung aufgeregt wissenschaftlich persönlich austauschen setting projekt wolgast kritisch ein für alle mal umstand zwickmühle verstehen
Justin Cronin glaubte anfangs nicht, dass „The Passage“ ein ernstzunehmendes Projekt werden könnte. Der Auslöser war seine damals 8-jährige Tochter Iris, die ihn aufforderte, endlich mal ein spannendes Buch zu schreiben. Sie wünschte sich Vampire, eine rothaarige Figur und ein Mädchen, das die Welt retten sollte. Sie begannen, spielerisch Ideen aus... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Senioren mit Geheimnissen zu sein scheinen mehr zufrieden 18.01.2019 19:23:58

scheinen sein zufrieden senioren persönliche gesundheit mit geheimnissen zu mehr
Fünfzig-jährigen, die zu Fuß rund um ein Geheimnis zu sein scheinen zufriedener mit Ihrem Leben The post Senioren mit Geheimnissen zu sein scheinen mehr zufrieden appeared first on ... mehr auf jleibach-gesundheit.com

John Gwynne – Ruin 20.11.2018 09:00:48

fühlen pudelwohl einsetzen das gute calidus befinden gerechtigkeit anhänger leser königin einseitig zusetzen hineinwachsen feiern betreffen alt verarbeiten loyalität erleiden erwarten reiten cywen corban voraussetzung revolutionieren lohnen nach hause kommen wiederholen trauern jagen schwören betonen besetzen ehrlichkeit verhalten emotional erfüllen beginnen verbundenheit zugunsten umfassend mensch schwärmen truppe konflikt heulen kaltherzig paradox unbeschreiblich beistand originalität ausfindig machen nachdenken akzeptieren herangehensweise teilen wertschätzen erfahrung bann geschichte schwingen betrüben sofort abhängen fall außerordentlich akteur erobern bangen geschickt entscheidung sehnsucht inspirierend verbannte lande rolle verpflichten 5 sterne rebellengruppe wehrlos ausschweifend seite glauben aufmerksamkeit helfen prophetisch konzentrieren schaurig originell enthalten unterstützen forn verlust pflicht einklang sieg vorhersehbar rhin anfühlen irdisch grundlegend grob überzeugt persönlichkeit rezension verantworten forderung stören herz lieblinge tod retten glücklich bindung mehrwert elyon gefühl im gegensatz ausgeklügelt kennen intensität frage verzweiflung leuchtender stern ambitioniert bieten vorstellung verdienen mithilfe welt warm charakterperspektive unvermeidlich grässlich hintereinander weg lieblingspulli zeit verbringen empfinden zerstören epos verbündete eindruck abbilden schwester entstehen eid feind besser stadt ruin herausnehmen facettenreich charakter cliffhanger schwer autor scheinen langweilen entlassen herrschen befreien plan reich lektüre leserin legendär personifizierung erleben gefallen besitz zukunft wie ein schlosshund funktionieren held intention einnehmend wecken band 3 klinisch valour gesamtheit motiv nachvollziehbar fänge erkennen wald identifizieren the faithful and the fallen stehen keine angst gut und böse figur lesespaß persönlich leicht glaube wählen zum weinen bringen stärken neu schön menschheit buch rat drassil beruhigen person schwarze sonne grinsen führen meical anschließen handlungsstrang effekt szene angst und schrecken weise reihe zusammenhalt unerschütterlich high fantasy wunderbar hineinschlüpfen rachedurch moment bequem lesen wohlig antwort heimat verlangen ablenken fantasy münden perspektivwechsel ardan einsatz treffen schwierig schenken gemeinsam kessel genretypisch schicksal mögen stärke rechtschaffenheit struktur genießen überraschung erringen führungsperson sieben schätze thron sterben durchkreuzen beteiligt inhaltlich motivation asroth edana inszenieren john gwynne handeln dramatisch geschehen ende lieben moderat bewegend ausnahme wrath treue notwendig partei widerstandsbewegung säen prophezeiung rebell schmerz hoch kadoshim nathair beachtung krieg perfekt weinen auskosten folgen lehnseid egal
Mithilfe seiner Verbündeten gelang es Corban, seine Schwester Cywen aus den Fängen seiner Feinde zu befreien. Doch ihre schaurigen Pläne konnte er nicht durchkreuzen. Der Kessel befindet sich in Calidus‘ Besitz. Er entließ die grässlichen Kadoshim in die irdische Welt, die nun Angst und Schrecken säen und Corbans Rebellengruppe jagen. Diese ist jed... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

WEI WU WEI: Wach auf! (1/4) 18.11.2018 18:30:20

wei wu wei unwirklichkeit suchende ego herumgefuchtel zwei arten erkennen ewige identität heilig scheinen disidentifikation reines sein klar sein glücklich selbstlos erwachen allgemein versuche machen wollen wachtraum schauspielerei
Es scheint zwei Arten von Suchenden zu geben, jene, die aus ihrem Ego etwas anderes machen wollen als es ist, das heißt heilig, glücklich oder selbstlos, und jene, denen klar ist, dass solche Versuche nur Herumgefuchtel und Schauspielerei sind und … Weiterlesen ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Vom Scheinen und Schenken – das Zufallszitat zum Sonntag 02.06.2019 11:16:35

carnets geheimnis scheinen zitat des tages
„Jedesmal wenn man (wenn ich) seinen Schwächen nachgibt, jedesmal, wenn man denkt und lebt, um etwas zu «scheinen», begeht man Verrat. Jedesmal war es das große Unglück, etwas scheinen zu wollen, das mich angesichts des Wahren kleiner gemacht hat. Es … ... mehr auf 365tage-camus.de