Tag suchen

Tag:

Tag untergeordnet

Alden Bell – The Reapers are the Angels 22.10.2019 09:00:53

möglich land einrichten gewaltgeprägt anmut auslöser erlösung zukunftsvision interagieren zerstört herkunft schlecht streifen konfrontieren sanft untote wirken untergeordnet zart fürchten lose asche eine rolle spielen menschlich angst in maßen infektion monster darstellen mutig genießen freude leben beziehen tiefsinnig antwort keine andere wahl stereotyp schlagartig moment blutig geschmack einnehmen verkörpern herausforderung idee zwang untersuchen menschheit neu klären durchschnittlichkeit heim erkunden brutal erscheinen bedeuten killer erkennen erläutern heldin verwenden isolation gefallen leidenschaft hauptfigur charakter alltag besser begeistern empfinden existenz außergewöhnlich beherrschen kindheit welt spannend apokalypse durcheinanderwirbeln überrest freiheit überleben rezension ausstrahlung protagonistin erforschen verwüstet schutz postapokalypse abgebrüht hier und jetzt temple konkret the reapers are the angels taff aus dem weg gehen hysterie sehnsucht hervorragend faszination flucht potential zerstörung akzeptabel schwerer wiegen glorreich geschichte verteidigen 15 jahre verfeinern ursache mensch anpassungsfähigkeit verhalten konzipieren zivilisation verfolgen hervorgehen wertungsfrei reapers vergangenheit reflektiert nachträglich erwarten reißerisch vermissen alt wissen bedrohen kümmern stehen bleiben vermitteln fliehen alter riesig literatur unspezifisch interessant durchschnittlich gegenwart weg 4 sterne fragen schreiben band 1 luxus wild alden bell positiv naiv unschuldig fortsetzung action echt ansatz überflüssig treffen formen postapokalyptisch handlung lesen erwachsen begegnen neuanfang wiedergutmachen schrecken düster science-fiction zombiebevölkert betrauern eigenschaft berühren buch ziel auf den fersen unabhängig verstehen existieren allein zombieplage zukunft schämen lektüre selbstständig grenze hart autor unikat nehmen verschlingen schmerzhaft fähigkeit wahrnehmung abgrund exit kingdom älter dem untergang geweiht pragmatisch zurückführen anfangs von bedeutung modern gezwungen neuerfinden kind jung annähern enthalten glaubwürdig roman wahrheit feinfühlig maury helfen genre zombie personifizieren umwelt erwartungshaltung ausrufezeichen insel bereit übertragen begeisterungsstürme vereinen kaufen gefährlich perspektive leuchtturm überraschen töten schutzlos paradox hoffnung beginnen literarisch reagieren generation reiz eignen offenbaren wesen in acht nehmen leise fan regel geboren leser schönheit bedienen diskrepanz
Werden Autor_innen postapokalyptischer Literatur nach dem Reiz des Genres gefragt, geben sie oft unspezifische Antworten, die sich auf die Faszination der Angst und der Abgründe des menschlichen Wesens beziehen. Deshalb war ich positiv überrascht, als ich Alden Bells Antwort auf diese Frage in einem Interview las. Er glaubt, dass hinter der Leidens... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Michael Schreckenberg – Der Finder 12.03.2019 09:00:14

übrigbleiben empfinden nennen heuler begeistern grandios menschenleer harmonie entkommen ankrubeln protagonist erläutern erscheinen übel lebensform schreckenbergschreibt spielraum auf einer wellenlänge zukünftig heim unbedingt neu gesellschaftlich brauchen ebene gelungen effekt führen verlassen einnehmen szene näher kommen lang ruhig nutzen einüben antwort gängig suchen zusammenleben drama gering ausgeglichen nacht für nacht schildern menschlich untergeordnet entdecken errichten füllen zweifellos selten zunehmend zukunftsvision wirkung zurückkehren gesellschaft zurückhaltend wirklichkeit egoistisch land actionlastig wissen aufgabe leidenschaftlich freuen wikipedia-artikel auszeichnen gruppe michael schreckenberg bedrohung überlebende mysteriös plötzlich zivilisation sammeln konzipieren impuls inspirieren abwesenheit verhalten recherchieren mensch ankommen negativ konflikt deutschland großartig einbringen geschichte thema sofort mitbringen fachsimpeln erzählen akzeptabel hervorragend unsichtbar deutsch 5 sterne kollege kopf science fiction siedler angenehm übertrieben maßgeblich konzentrieren postapokalypse reise hündin schatz brand format anders plädoyer überleben rezension billig persönlichkeit ausstrahlung situation einführung zwingen welt verankert locker gleichberechtigt zügig hoffnungsträger begreifen stadt autor beinahe website ereignisebene intrige lektüre hektisch verzichten ans herz legen ich-erzähler der finder denker allein ermüdend beeinflussen wald beklemmend verstehen besonders verschwinden buch spezialeffekt unternehmen einhorn freigiebig vorstellungskraft science-fiction mental geräusch außen stille gegenstand klischee diamant herausfinden bedacht dystopie gedanke handlung lesen postapokalyptisch bestialisch like auftreten leseempfehlung hervorbringen beobachten natürlich patriotisch zunft ausarbeiten auge gemeinschaft szenario fortsetzung geschehen politisch möglichkeit teil notwendig fragen schreiben einfach kommunistisch gefühle aufbauen leisten finden plausibel mühsam schüchtern abgefahren nüchtern bemerkenswert leser bedienen blog beeindrucken aufrechterhalten angelegenheit verscuhen gespenstig zurechnen applaudieren friedlich taktung entscheiden professionell spannung emotional dichter beginnen fantasie spielen gefahr abstecken daniel schwierigkeit speziell orientieren bemerken nützlich abwechslung herangehensweise präsentieren schwingen fremd einsam außerordentlich atmosphäre gefährlich klar geheul stellenwert ohr nomaden logisch seite tempo diskutieren verrat aufbau genre roman enthalten herausragend erwachen randdaten bergisches land machtkampf leverkusen sachlich jubeln pageturner realität erfrischend ziehen von heute auf morgen kennen entwickeln akklimatisieren mitnehmen euphorisch pragmatisch schlicht packend bieten verschwunden lupe anmuten passen fähigkeit hinterbliebene
Deutsche Autor_innen zu recherchieren ist oft eine ermüdende Angelegenheit. Die schreibende Zunft unseres Landes scheint schüchtern zu sein: Websites sind schlicht und professionell gehalten, Wikipedia-Artikel enthalten kaum mehr als die Randdaten. Um etwas über die Persönlichkeit des Autors oder der Autorin herauszufinden, muss man mühsam mit der ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Charlie Huston – No Dominion 22.08.2018 09:00:47

verhalten nachforschung konzipieren 3 sterne spirituell konflikt ungewollt akzeptieren krass täuschen preisgeben einstufen weiterentwickeln annehmen prägen festlegen parasitär verströmen geschichte verkomplizieren konsequent typisch gewaltpotential überschaubar widerwillig umfassen bestimmung rational verfolgen blutvorrat schmutzig umfeld geschuldet vergangenheit anstrengen charlie huston aura härte gesondert in ruhe lassen einschüchternd clan stören greifbar situation rezension rangieren zulassen gewaltbereitschaft faszinierend dienen etablieren antiheld enklave ausschließen vorsehen ablehnung stadt aus blut entscheidung verkaufen gewalttätig unnahbar dj grave digga hässlich konkurrieren qualifizieren berserker wenden anführer alabasterfarben science fiction übernatürlich vampir verantwortlich genie. begreifen gmeeinsam offensichtlich wissenschaftlich lebensform persönlich territorium auftrag szene bemühen eskalieren verschlossen reihe führen schroff blutig weit existenz abhalten bewusstseinsebene folgeband entkommen ausgefuchst sympathieträger abschluss erleben gefallen erleuchtung detail protagonist bahn brechen zuordnung brutal rasend inbegriff untergeordnet detektiv schreiberfahrung melancholisch angespannt spur romanfigur egal verwandeln verleihen primär interesse spicken antwort manipulieren leben aushungern lappalie band 2 handeln gelegenheit eine rolle spielen speziell finger weg daniel gefahr herangehensweise belügen begleiten vyrus destruktiv präsentieren wirkungsweise spitz fasten anwesenheit spezifisch überdenken dosieren bemerkenswert anbieten beleuchten vampyrismus groß mystik verhältnis gleichgewicht ungewöhnlich offenbaren komplex intensivieren vampyr hoffen romantik retten netz pragmatisch rasierklinge joe pitt gefühl kennen suche aufstocken top 10 manhattan verdeutlichen definieren parasit herstellen kursieren junge hauch revier laufen gezwungen sehen genre kleinigkeit beziehung kitzel zahn roman geldbeutel unabhängig unwiderstehlich verstehen science-fiction buch wie eine auster stoff erreichen verloren herausfinden kompromisslos mistkerl ausruhen oberfläche autor langweilen hart abweisend einsehen lektüre auftauchen zwischen die fronten ich-erzähler hood porträtieren prekär patt auf die füße treten exemplar existieren infizieren terry society typ dubios teil dominieren schreiben weg durchschnittlich faktenlage gang sensibel rivalität die karten neu mischen no dominion droge durststrecke lesen handlung mögen vampirroman brodeln schwierig ansatz motivieren lösen versuchen herankommen schwäche geraten extrem
Charlie Huston, Autor der „Joe Pitt“-Romane, wusste früh, dass er seinen vampyrischen Detektiv nicht auf ewig begleiten würde. Obwohl er mit dem Gedanken spielte, die Reihe ohne festgelegten Abschluss zu konzipieren, langweilte ihn die Idee bereits, bevor er mit dem Schreiben begonnen hatte. Nach dem zweiten Band „No Dominion“ beschloss er, dass „J... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kim Newman – Die Vampire 28.11.2018 09:00:20

band 3 figur abraham van helsing existieren quell der freude beeinflussen unheilvoll prekär herrschen fallen ungleichgewicht graf dracula auftauchen lektüre erfassen sympathie historische fiktion macht pfählen spät autor erfahren auseinandersetzen locken hirn beantworten begegnen fiktion verbocken england kennenlernen verstecken korrigieren bewertung buch seuche männlich verstehen kurz leicht klingen weigern projekt relevant schleppend perspektivcharakter erklären hoffnungslos positiv politisch schützengraben die vampire überraschung teilnehmen ebnen europa echt aktiv treffen prämisse auswirken einmischung beobachten aufhalten glaubhaft weltbild handlung bewegungsspielraum hinauswollen fantasy ausbreiten akademisch implikation interessant annahme spinnerei weg verzweifelt melange abwechslungsreich regierungsspitze geschehnisse schreiben trotzen einfach bewusst weltgeschichte dracula cha-cha-cha band 1 auftritt gedankenspiel protokollieren fungieren auskennen durchdacht dick wiederkehrend bemerkenswert leser beeindrucken mann fakt entwicklung anspruchsvoll zur zeit machthungrig in aufruhr unter sich bleiben zur schau stellen orientieren untermauern unterhaltung ereignis teilen herangehensweise spielen töten geschichtsverlauf implizieren konzept übergreifend spannung literarisch ausgangssituation beginnen erfüllen emotional glaubwürdig richten position titel erwartungshaltung unsterblichkeit zeigen logisch ergänzung real eng folgenreich fähigkeit wahrnehmung anpassen präzise ambitioniert einzelband finsternis ziehen herz hintergrund sammelausgabe lenken zahlen begrenzt element verborgen versprechen erscheinen bedeuten der rote baron wandel abfinden detail anno dracula funktionieren regieren kontext ausgewogen fiktiv zelebrieren vergessen empfinden gelingen entstehen gasse darstellung historisch mischung queen victoria nutzen führen idee vlad tepes reihe engagement untersuchen neu halten lesespaß mythos menschlich band 2 kühl schildern wirtschaftlich vornehmen graue eminenz imponieren handfest heiraten konsequenz worldbuilding verlauf verlangen vielfältig britisches empire alternativ primär wirklichkeit verwandeln urban fantasy dröge interagieren vampirismus zwischen den zeilen gesellschaft offen selten bild individualität sozial installieren untergeordnet experiment erster weltkrieg verdanken london weitschweifig zu lebzeiten rechnen erdball erwarten distanziert übung jack the ripper manipulativ prinzgemahl einsetzen ripper überzeugen fluten vermitteln geschichte reell ernsthaft schilderung bekannt theoretisch täuschen erfreuen wahre natur 3 sterne akribisch sterblich vampir dunkle gabe konkret aufweisen realistisch königreich detailliert unwesen treiben funktion rand preis hervorragend themengebiet entscheidung kim newman welt britisch geschichtsträchtig faszinierend spannend frage rezension persönlichkeit gattung misslingen leseerfahrung anfühlen erschreckend erwartung geschichtlich
Als ich mir „Die Vampire“ von Kim Newman vornahm, erwarteten mich zwei Überraschungen. Zuerst erfuhr ich, dass Kim Newman ein männlicher Autor ist. Ich hatte mit einer Autorin gerechnet, weil… na ja, Vampire eben, dazu der Name – das klang für mich nach einer Frau. Ich musste meine Erwartungen anpassen, denn Männer schreiben gänzlich andere […... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com