Tag suchen

Tag:

Tag personifizieren

Alden Bell – The Reapers are the Angels 22.10.2019 09:00:53

paradox neuanfang erläutern alden bell streifen unikat pragmatisch leise zukunft schutz unspezifisch rezension isolation fragen begeistern verstehen gefährlich vermissen moment flucht ausstrahlung wirken auf den fersen mutig beziehen formen asche nehmen hoffnung ansatz leben konfrontieren kaufen freude anmut lesen konzipieren schlecht postapokalypse existieren vereinen in acht nehmen durchschnittlich bereit band 1 wahrheit autor aus dem weg gehen wild land generation von bedeutung grenze reißerisch überraschen in maßen glaubwürdig gewaltgeprägt möglich dem untergang geweiht unschuldig betrauern abgebrüht schmerzhaft taff berühren allein hervorragend maury anpassungsfähigkeit genießen vergangenheit empfinden apokalypse leser feinfühlig untergeordnet zukunftsvision wahrnehmung begeisterungsstürme roman genre hart schreiben kindheit treffen regel schrecken leuchtturm akzeptabel weg geschmack fan fortsetzung blutig besser offenbaren reiz erkunden postapokalyptisch bedeuten 4 sterne verwenden begegnen wiedergutmachen schlagartig hauptfigur herausforderung umwelt alt glorreich faszination personifizieren beherrschen erwartungshaltung eine rolle spielen naiv reagieren sanft wissen enthalten töten the reapers are the angels verschlingen interagieren potential schönheit untote angst diskrepanz zerstörung literatur erwarten perspektive konkret übertragen wesen antwort erscheinen zombiebevölkert lektüre handlung überleben hier und jetzt zombie charakter ziel verwüstet ausrufezeichen leidenschaft zurückführen erforschen 15 jahre eigenschaft zivilisation bedrohen nachträglich verhalten älter anfangs kind protagonistin schwerer wiegen überrest schutzlos gegenwart reapers fürchten klären erkennen gefallen echt zombieplage tiefsinnig idee freiheit hysterie zart positiv neuerfinden gezwungen alltag erwachsen luxus geschichte abgrund literarisch lose selbstständig darstellen wertungsfrei keine andere wahl heim zerstört alter menschheit beginnen auslöser verfeinern verkörpern exit kingdom reflektiert zwang spannend jung überflüssig stereotyp düster insel mensch neu helfen unabhängig killer herkunft riesig stehen bleiben durchschnittlichkeit monster annähern verteidigen modern verfolgen infektion durcheinanderwirbeln eignen bedienen fliehen heldin außergewöhnlich schämen vermitteln buch fähigkeit sehnsucht temple hervorgehen existenz erlösung geboren einnehmen science-fiction interessant menschlich kümmern untersuchen welt einrichten brutal action ursache
Werden Autor_innen postapokalyptischer Literatur nach dem Reiz des Genres gefragt, geben sie oft unspezifische Antworten, die sich auf die Faszination der Angst und der Abgründe des menschlichen Wesens beziehen. Deshalb war ich positiv überrascht, als ich Alden Bells Antwort auf diese Frage in einem Interview las. Er glaubt, dass hinter der Leidens... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Bret Easton Ellis – American Psycho 30.10.2018 09:00:09

mescnehnverachtend denken halloween popkultur form verstören litanei mord rezension isolation gestehen 80er ablehnen inkonsequent vollendet grausamkeit autobiografisch leben unpersönlichkeit folterszene trennen neuseeland entstehen dasein plastisch persönlich explosiv blenden thematisch gesellschaftlich entscheiden 2 sterne absicht dünn langweilen investmentbanker erste seite figur sinn hart treffen löschen umstritten befriedigend verstecken nachvollziehen zurückgreifen verlag gedächtnis aggressiv erhalten erleben haarschnitt ende seinetwegen situation geschöpf kontrovers einlullen empfehlung note abscheulich verbergen unterstellen begreifen resonanz fassade gerechtfertigt psychopathisch entziehen erzielen wundern missbilligung maßlosigkeit kritik unbedeutend erscheinen materiell handlung zunehmend charakter frönen erzeugen wall street gewaltorgie anprangern gleichgültigkeit dekadent essen beschreibung new york wahl gewillt erschüttern schwach angespannt teuer productplacement keine rolle spielen gesellschaft distanziert gewinnen wahnsinn dreist lesenswert darstellen leidenschaftslos respektieren oberverwaltungsgericht komplex misogynie american psycho in worte fassen verkörpern deutschland restaurantbesuch neigung abstoßend schlächter morden veröffentlichung umfeld modern mann auszeichnen plakativ horror existenz konsumorientierung kipenheuer & witsch entwicklung schlimm schieflaufen schwer garderobe brutal überstrahlen identifizieren bret easton ellis katapultieren belanglosigkeit reich botschaft paradox vermuten befinden effekt zeitgeist chuck palahniuk vorstellung fragen kennenlernen protagonist verbrechen verstehen wirken nötig anonymität attraktiv schilderung lesen gewalttätig sicherheit wahres gesicht fight club wegschließen autor größtmöglich symbolisieren psychopath schluss index kostüm komfortzone ähnlich erinnerung entdecken zappen harmlos erfolgreich ahnen tief aspekt verzeihen mordszene anfeinden ikone kreativ leser klagen roman gewaltpotential körper austauschbar makellos abschnitt besser mittel abwärtsspirale verwenden furchtbar perfekt skandalroman personifizieren herkömmlich extrem provozieren 18 jahre in wahrheit kontrast banker wünschen käufer dachschaden aussprechen ecke foltern pedantisch umgeben wertentleerung güter anfang kritisch oberflächlichkeit dunkel eingraben serienmörder abebben fürchten ignorieren australien erkennen massiv albtraum teil arbeiten durchlaufen widerlich langatmig alltag aura unerträglich kipenheuer & witsch bekömmlich usa inszenierung widersprüchlich ausreichen kapitalistisch bundesprüfstelle für jugendgefährdende medien erkennbar hirn belanglos monotonie täuschen narzisst seitenlang morddrohung monster schwanken klassiker sadismus negativ buch urteil leiden krass draufsetzen indizierung brechreiz rechtfertigen intensiv quälen patrick bateman ich-perspektive bestimmen zwingen weltweit erhältlich gräueltat einrichten ideal aufregung alarmierend
„American Psycho“ von Bret Easton Ellis ist einer der weltweit umstrittensten Romane aller Zeiten. In Deutschland erschien das Buch 1991, 1995 setzte es die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auf den Index. Über 5 Jahre war es nicht frei erhältlich, bis der Verlag Kiepenheuer & Witsch (KiWi) vor dem Oberverwaltungsgericht gegen die I... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Kevin Hearne – Shattered 17.07.2019 09:00:13

parallel einigkeit yeti gelegenheit einblick anfühlen rezension offen die stirn bieten göttergeschlecht mit inbrunst hexer konflikt zeitinsel eingrenzen weisheit montana system leben granuaile festigen bereitschaft einheit phase austoben aufhalten kraft dreieinigkeit rollenverteilung indien freuen glänzen erweitern fordern land immens erreichen entscheiden sichtweise jahrtausend chaotisch schmerzhaft atticus o'sullivan figur aufhören zusammenhang owen kennedy schreiben marktlücke treffen verschwörung einschätzung fair magisch befriedigend cool zanken abarbeiten beibringen opfer zahl erleben münden raten erzählstrang exotisch alt mausern kevin hearne trinken erfolg faszinierend begreifen atticus ergänzen sensibel zentral gradlinig bereichern gaia erscheinen handlung harmonie jesus ereignis vorteil stinkstiefel schwingen ratschlag rettung grund facette quicklebendig morrigan erfahrung dickkopf echt schriftstellerisch gesellschaft realität recht weit entgleisen geschichte gut wachstum göttlich pantheon actionreich túatha dé danann eindruck blüte der jahre nach belieben alter tir na nog jung mensch shattered patriarchalisch mentor glaube abschließen metaphysisch modern am eigenen leib erfahren näherrücken vermitteln niveau eiserner druide mann tappen bühne tiefgründig interessant raum alternativ menschlich anpassen ablesen aufregend verlaufen unterscheiden bilden chance europäisch spielwiese relativieren reihe japanisch verbunden kämpfen geist distinktiv entzückt schriftsteller himalaya iron druid chronicles ausgeglichen aufklären vorzüge druidisch vater besuchen führen einsehen gesichtszüge lesen schlecht gott lehrmeister autor unterhaltungsliteratur symbolisieren fortgeschritten geschenk selbstkritik dienst ermöglichen konservieren vergangenheit griesgrämig zahllos apokalypse stellen langsam aber sicher angehend aufgabe weg fantasy durchführen finesse baustelle 4 sterne böse drohend herausforderung handeln zur seite stellen personifizieren klar werden nutzen langsam gelingen ahnung sagenhaft stimme aufdecken unterschiedlich betrachtung wissen postkarte held struktur drei manifestieren jonglieren gegengewicht erwarten perspektive entscheidung schmecken beschäftigen anpassung versprechen vergangen dreiteilung lieben liefern druide band 7 physisch überbrücken rahmen trio brief tequila irisch besessen loki erkennen einzigartig finale gefallen mythologisch bekannt nachdenken laksha auf erden indisch betonen göttin emotional vorbereiten kapitel bieten beginnen harmonisch verzichten spannend finden falle einnehmend sterben lernen neu urban fantasy macht kontrolliert amok laufen zu spät zu herzen nehmen ragnarök entität kennen individuell eignen stützen meistern buch exorzismus religion kultur ausbildung geerdet beobachten 2000 jahre welt blickwinkel
Angehenden Schriftsteller_innen wird oft geraten, das Buch zu schreiben, das sie selbst lesen möchten. Kevin Hearne, Autor der „Iron Druid Chronicles“, nahm sich diesen Ratschlag zu Herzen. Er begann die Reihe um den Eisernen Druiden Atticus, weil er Urban Fantasy – Romane lesen wollte, die sich mit dem irischen Göttergeschlecht der Túatha Dé Danan... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Terry Pratchett – Alles Sense! 05.12.2018 08:45:48

sicher bewerkstelligen lebensenergie ironisch lücke rezension klug versuchen irdisch posthum nennen richtung ankh-morpork morpork-eule leben charakterlich heimelig behandlung ritterstand frage zauberer funktion friedlich anspielung basieren persönlich einstellung explosiv sympathie lieblingsfigur speziell unverständnis interesse domizil hervorragend chaos gegenteilig komisch hardrock-band empfinden figur tür ruhestand in die hand drücken unprofessionell individualität uhr problem treiben selbstbestimmung beziehung beweisen opfer hinterlassen missfallen tendenz erleben ende alt verpassen universum ordentlich dahinscheiden britisch ausgerechnet vornehmen simpel begreifen erwachen direkt handwerk trostlos stauen wundervoll ausgangssituation high fantasy ernsthaftigkeit verstorben entwickeln agieren kühl zombie hauptrolle charakter bedrohung mithilfe band 11 schleichend kauzig humor discworld kette reaper man adelsstand kompliziert quicklebendig erfahrung rauswurf verbinden gesellschaft minutiös gewinnen schrulle leben und tod vermutung spezies mysteriös alter geschäftsmäßig begegnung mitgefühl wiederauferstehung rauswerfen zwangsruhestand mensch uralt bevorzugen fokussieren erlauben entwicklung einig bewegend planen bäuerin handlungslinie lebensfreude gewohnt würdig untersuchen verlaufen innig abwesenheit rente reihe ausrangieren blue öyster cult paradox botschaft knochig selbsthilfegruppe queen fragen protagonist motto gespannt resultierend schmach hilfe invasion erobern umstände pflegen windle poons ankh führen verbannen unzeremoniell terry pratchett lesen bedanken existieren untot liebenswert zusagen art autor last ähnlich amüsement annehmen typisch danken erheben entfaltung senil dienst berühren jenseits besonders anteilnahme stiften sir terry pratchett roman alter knacker körper kunde fantasy vorgesetzte einbrocken individuum ticken gesellschaftskritik schnitter angehen vermischen personifizieren bequemlichkeit beherrschen kompagnon naiv persönlichkeit scheibenwelt betrachtung heimlich erfüllen untote unangemessen aussprechen sensenmann erwarten hässlich über sich hinauswachsen beinhalten kontakt lektüre aufblühen rolle lieben verrückt lacher vergraben thema bemerkenswert stadt entgegenbringen anfang gegensätzlichkeit befreien vorstellen fürchten gefallen lösung party job schicken literarisch angewiesen tod lebensuhr gemeinsamkeit gehilfe ungewollt beginnen spielen herz unnahbar alles sense ungerecht himmelschreiend sterben lernen merken spaß sterbliche verteidigen reifung öffnen zipperlein bewohner wappen verleihen bescheren witzig buch greise gewohnheit prominent zum verhängnis werden klamauk intensiv weit entfernt gevatter tod stur zusammenspiel
TOD ist meine absolute Lieblingsfigur des „Scheibenwelt“-Universums. Seinetwegen begann ich überhaupt erst, die Reihe zu lesen, denn mein erster Roman von Terry Pratchett war „Gevatter Tod“. Der verstorbene britische Autor selbst pflegte ebenfalls eine spezielle Beziehung zu seinem Schnitter. 2008 wurde er von der Queen in den Adels- bzw. Rittersta... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com