Tag suchen

Tag:

Tag lyric

FRUSTRATION // 29. Juni 2020 – Der Dienstag dichtet 30.06.2020 11:09:36

frustration poem literatur heart inspiration party literature universität gedicht der dienstag dichtet lyric buch anfang neustart blogger poetry lyrik reading start new stories. universitã¤t text blogs blog
Gestern noch schnell etwas auf Papier gekritzelt, heute schon der Öffentlichkeit präsentiert. Bevor es erst wieder Abend wird und alle gemütlich in ihren Betten schlummern, wenn ich meine kreativen Ergebnisse der Welt präsentiere, dachte ich mir, ich nutze die wertvolle letzte Arbeitszeit im Verlag, um mein Gedicht für den Dienstag zu posten. Diese... mehr auf lindasxstories.wordpress.com

MUT // 22. Juni 2020 – Der Dienstag dichtet 23.06.2020 11:00:11

poetry lyrik reading new dream stories. text blogs blog poem literatur heart inspiration literature gedicht der dienstag dichtet lyric buch kreativ blogger
Heute mal ohne viele Worte. Wenn mein Gedicht online geht, sitze ich wahrscheinlich an der Korrektur und dem Layout eines neuen Buches, mit den Hausarbeiten im Hinterkopf, die ich in den nächsten Tagen schreiben werde. Genau wie ich mich momentan fühle, ist meine kreative Schöpfung diesmal etwas abstrakter. Wie immer wünsche ich Euch viel Spaß R... mehr auf lindasxstories.wordpress.com

Gedicht ohne Titel // Der Dienstag dichtet 16.06.2020 22:46:39

ohne stories. blog blogs text reading lyrik poetry new titel lyric der dienstag dichtet blogger anfang kreativ literature inspiration heart literatur poem gedicht
Leider muss ich zu meiner Schande, oder auch nicht (das darf gerne jeder für sich selbst entscheiden), gestehen, dass ich es in der vergangenen Woche nicht geschafft habe, etwas in Gedichtform auf Papier zu bringen. Mein Zeitmanagement ist im Moment nämlich völlig fürs wohlgeformte Hinterteil. Wie dem auch sei. Ich habe ein weiteres Mal in … ... mehr auf lindasxstories.wordpress.com

SILHOUETTE // 3. & 4. Juni 2020 – Der Dienstag dichtet 09.06.2020 12:00:30

text blogs blog silhouette new lyrik poetry reading blogger der dienstag dichtet books lyric gedicht poem literatur inspiration literature
Wenn es mit den Gedichten so weiter geht wie bisher, erkläre ich den Dienstag zu meinem absoluten Lieblingswochentag! 😀 Ich habe das Gefühl durch Eure Texte und Gedanken selbst inspiriert zu werden und das gefällt mir unheimlich gut! Deswegen werde ich das Schreiben von Gedichten beibehalten! Und weil ich den Eindruck habe, dass meine literarischen... mehr auf lindasxstories.wordpress.com

Wir bauen uns Amerika // 2. Juni 2020 – Der Dienstag dichtet 02.06.2020 20:23:11

june lyric amerika der dienstag dichtet america inspiration literature poem blacklivesmatter text juni new lyrik poetry
Es ist schon wieder Dienstag! Na? Wer von Euch weiß denn, was das heißt? Ha! Genau! Es gibt wieder neue Gedichte von mir für die Welt. Wahnsinn, dass ich schon ganze 4 Wochen mitmache. Und es freut mich jedes Mal, wenn ich die literarischen Texte lese, die im Zuge von Katharinas Initiative jede Woche entstehen. Unter … ... mehr auf lindasxstories.wordpress.com

In deinen Träumen – Der Dienstag dichtet 19.05.2020 17:49:51

dienstag dream lyrik lyric der dienstag dichtet gedicht literature literatur poem
Hallo Ihr Lieben! Das „Vielleicht lesen wir uns demnächst öfter so.“ aus meinem letzten Beitrag habe ich mir zu Herzen genommen, denn heute gibt es wieder ein Gedicht von mir zum „Der Dienstag dichtet“ von der lieben Katharina. Diesmal habe ich etwas in meinen Schubladen gekramt. „In deinen Träumen“ stammt noch a... mehr auf lindasxstories.wordpress.com

Man hat ja keine Ahnung…. 15.08.2015 20:57:11

beobachtung unterhaltung erfahrung spannung hoffnung geheimnisse enttäuschung lyrik allgemeines natur erwartung kurzgeschichten gedichte gemeinheit lyric prosa neugierde berlin architektur hilfe heimtücke überraschung humor geschichten abenteuer unruhe schicksal
Die Feen standen an Dornröschens Wiege. Sie wünschten nur das Beste, Reichtum, Glück. Zum Schluß fast kam noch diese olle Ziege, die nahm die guten Wünsche dann zurück. Doch eine von den Feen, nämlich den guten, kam mit Verspätung. Mußte … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Goldener Oktober 29.10.2015 22:36:49

geschichten humor nachdenklichkeit berlin prosa winterzeit fußgänger lyric kälte gedichte spaziergang träume kurzgeschichten erwartung natur lyrik wetter beobachtung unterhaltung jahresende endspurt
Das Jahr setzt nun zum Endspurt an und brachte uns noch goldne Tage. Die Zeit fliegt einfach so dahin und wehmutsvoll stellt man die Frage: Oh Jahr, du eilst so schnell davon und stürmst nun deinem End‘ entgegen. und der … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Mit Geduld und Spucke….. 18.08.2015 21:40:47

unterhaltung beobachtung lauer vorsicht spannung hoffnung lyrik allgemeines natur erwartung geduld aufmerksamkeit tiere kurzgeschichten gedichte ungeduld lyric wachsamkeit fußgänger prosa berlin architektur überraschung humor abenteuer geschichten unruhe
(klappt‘s auch nicht immer) Die Kaninchen gruben Löcher in den Rasen noch und nöcher. Manch werdende Kaninchenmutter hält Ausschau schon nach gutem Futter. Man muß den Nachwuchs ja ernähren; so wird er stark und kann sich wehren. Die Väter gruben … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Charlie ist rausgekommen 07.11.2015 23:05:16

vorsicht unterhaltung beobachtung ruhepause natur allgemeines lyrik spaziergang erholung kurzgeschichten vergnügen mut lyric unterhaktung gedichte prosa fußgänger berlin architektur erlebnis neugierde freude geschichten entspannung spatzen humor genuss
Charly komm raus…… Gerne sitz ich mal ein Stündchen, sehe den Passanten zu, schau nach rechts und mal nach links und genieße dann die Ruh‘. Denn zuhause ist schlecht ruhen. Es gibt ständig was zu tu-en. Ein‘ Kaffee und ein … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Jetzt geht es erst mal richtig los (- mit der Überraschung) 14.08.2015 21:31:50

verwunderung hoffnung spannung vorsicht unterhaltung abwechslung versuche kurzgeschichten vergnügen natur erwartung lyrik verzweiflung prosa lyric gedichte geschichten abenteuer unruhe entspannung humor überraschung ansichten berlin experiment versuch studie neugierde
Der Mensch (2) Der Mensch war ja noch nicht geschaffen. Das letzte Glanzstück war’n die Affen. Da war noch nicht mal richtig etwas los. Die jagten sich doch durch die Wälder bloß! Und jeder Affe hatte eine Menge Frauen, deshalb … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Verborgen in des Waldes Mitte 04.11.2015 20:23:50

gedichte zusammenhalt lyric wald fußgänger harmonie prosa berlin gemeinschaft humor überraschung zusammenleben geschichten abenteuer großfamilie beobachtung unterhaltung abwechslung hoffnung spannung freundschaft allgemeines lyrik erwartung natur kurzgeschichten
Verborgen in des Waldes Mitte ein Häuschen stand. S‘ war keine Hütte. Solides Handwerk, konnt‘ man sehen, wurd‘ angewendet beim entstehen. Denn sieben kleine Handwerksleute, die Fleiß und Arbeit noch erfreute, schafften sich in der Arbeitspause ein sehr gemütliches zuhause. … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Garderobensorgen 29.10.2015 14:47:52

humor geschichten freude neugierde berlin erkennen prosa gedichte lyric vergnügen verständnis kurzgeschichten spaziergang lyrik natur mitgefühl herbst erkenntnis beobachtung unterhaltung abwechslung hoffnung
In jedem Herbst ist es so weit: der Baum verliert sein Blätterkleid. Erst nur ein paar, dann immer mehr, auf einmal sind die Äste leer und an den Zweigen hängt kein Blatt, das sich im Wind geschaukelt hat. Dann steht … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Plötzliche Einfälle 16.08.2015 16:25:10

gedichte lyric vorhaben prosa planung unternehmungslust besucher berlin humor entspannung abenteuer geschichten gäste abwechslung unterhaltung beobachtung entschluß spannung wetter lyrik erwartung natur wasser vergnügen kurzgeschichten
Manch einem kommt es in den Sinn: jetzt fahr‘ ich auch mal nach Berlin. Ich bin ja schließlich nicht von gestern. Mein Nachbar und auch seine Schwestern, die brüsten sich mit ihren Reisen. Denen werd‘ ich‘s schon beweisen. Man hört … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Purer Leichtsinn 08.09.2015 10:00:21

natur lyrik kurzgeschichten warnung spannung vorsicht unterhaltung beobachtung berlin aufregung neugierde vertrauen schicksal geschichten abenteuer unruhe humor überraschung wachsamkeit lyric gedichte prosa
Ein Forscher schlief in tiefem Traume unter einem Palmenbaume. Er träumte von der Esmeralda, die haargenau ja auch sein Fall war. Er schnarchte leise vor sich hin: sie ging ihm nicht mehr aus dem Sinn. Die Affenmutter witzelte, und mit … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die drei 09.11.2015 14:39:24

warterei prosa gedichte lyric humor unruhe geschichten verabredung aufregung architektur berlin enttäuschung abwechslung erfahrung unterhaltung hunger hoffnung spannung kurzgeschichten allgemeines lyrik erwartung natur
(Die zwei warten noch…..)+ Am Tisch am Fenster sitzen zwei und warten. Sonst sind’s drei – doch einer ist noch nicht gekommen. (Hat er den falschen Bus genommen)? Die Tür geht auf. S’ kommt jemand rein. Man denkt, es könnt’ … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

S o m m e r !!! 02.08.2015 13:41:16

somme gedichte lyric sonne fußgänger spree prosa neugierde berlin humor genuss freude entspannung geschichten abenteuer abwechslung unterhaltung wetter erkebnis ruhe lyrik natur vergnügen spaziergang kurzgeschichten erholung
S o m m e r !!! Wird es Sommer in Berlin, zieht es uns zum Wasser hin. Eingesperrt sind Ölsardinen, von der Sonne nie beschienen. Doch schau mal an, ganz in der Näh, also, am grünen Strand der Spree, … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Nachrichtendienst 04.11.2015 17:30:21

erholung kurzgeschichten allgemeines lyrik herbst sendepause unterhaltung hoffnung spannung aufruhr humor überraschung opposition entspannung berlin architektur prosa gedichte lyric
WICHTIGE NACHRICHT, LIEBE FREUNDE Ich bin ganz schön kaputt heute, und nervös auch noch, deshalb gibt es heute kein Gedicht vor 21 Uhr; nu lest mal schön die alten. Und guckt euch halt de Fottos an. Bis später, Lewi... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Alltägliches 29.11.2015 10:34:46

abenteuer geschichten entspannung humor berlin neugierde prosa lyric gedichte kurzgeschichten tiere fremde erwartung natur lyrik eindrücke erfahrungen erkundung spannung unterhaltung abwechslung
Einstmals ist ein Kamel gewesen, das konnt‘ nicht schreiben und nicht lesen. Jedoch schritt schnurstrecks es nach Süden, bracht sicher zu den Pyramiden so manchen wack‘ren Reitersmann. Der kam am Ziel durchrüttelt an. Dort tat es (das Kamel) erst mal … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ende 15.03.2017 00:41:34

gedicht ende jahre zeilen zunge papier karsamstag taube lyric wunde schatten muse sprache lyrik tanzen schlechte gedichte relief büchse ei steine licht fall wörter traurigkeit
Oft weinte ich auf Papier, mit Patina auf den Wörtern, die zu lange unter der Zunge lagen. Pack‘ die Muse zurück in die Büchse. Du fehlst mir heute, wie die langen Jahre, als ich noch nicht wusste wohin ich eigentlich spazieren ging. Die Lieder singen von Traurigkeit, der Mond betrügt die Gerechten um die Hoffnung, […]... mehr auf tintenblut.wordpress.com

Mit fremden Federn (3) 31.10.2015 19:32:57

prosa rätselhaft lyric erlebnisse gedichte unruhe entspannung geschichten versuchung abenteuer schicksal humor berlin erlebnis spannung fischer hoffnung beobachtung unterhaltung vorsicht kurzgeschichten lyrik allgemeines
Der Fischer (Johann Wolfgang Goethe) Das Wasser rauscht‘, das Wasser schwoll, ein Fischer saß daran, sah nach der Angel ruhevoll, kühl bis ans Herz hinan. Und wie er sitzt und wie er lauscht, teilt sich die Flut empor: aus dem … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ach lieber Kurt…. 16.08.2015 23:15:14

berlin neugierde abenteuer geschichten humor lyric gedichte reiseziele erlebnisse prosa erwartungen fußgänger erwartung natur urlaub lyrik kurzgeschichten vorschläge spaziergang spannung hoffnung unterhaltung abwechslung vorsicht enttäuschung verwunderung
Ach lieber Kurt, laß reisen uns nach Spanien. ich hör‘ so gern das klappern von Kastanien.“ „Mein liebes Kind, das sind die Kastagnetten!“ „Da irrst du dich mein Lieber, woll‘n wir wetten?“ „Ich streite nicht. Pack ein jetzt deine Sachen; … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Man hat ja keine Ahnung 15.08.2015 21:14:18

gedichte neid+ lyric prosa erschrecken berlin architektur humor überraschung geschichten abenteuer vorsicht beobachtung unterhaltung gefahr drohung hoffnung spannung ängstlichkeit enttäuschung allgemeines lyrik verzweiflung erwartung natur spaziergang kurzgeschichten
Gemeinsam standen an Dornröschens Wiege die Feen in Eintracht; wünschten alles Glück, Gesundheit, Liebe, Reichtum ohne Ende. Nur eine nahm die guten Wünsche dann zurück. Beleidigt, ausgeschlossen oder übersehen, das machte ja den Kohl nun auch nicht fett. Vielleicht hat … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Regenwurm 26.10.2015 20:29:59

berlin grabung neugierde abenteuer geschichten humor eintönigkeit lyric gedichte prosa fußgänger natur lyrik allgemeines ausdauer kurzgeschichten tiere bescheuert beschäftigung unterhaltung beobachtung abwechslung verwunderung
Der Regenwurm wohnt in der Erde. Und zwar allein, nicht in der Herde. Natürlich kann er nicht dafür, denn er ist ja kein Herdentier. Er hat so gut wie kein’ Verstand und buddelt ständig rum im Sand. Die Igel sitzen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Wenn einer eine Reise macht 26.11.2015 01:24:51

gedankenaustausch lyric gedichte prosa neugierde geschichten abenteuer entspannung humor bewunderung reiseberichte beobachtung unterhaltung abwechslung reisen erkenntnisse erwartung lyrik kurzgeschichten
dann kann er was erzählen….. Herr Goethe ist sehr gern verreist, was unter anderem auch beweist: sehr bildungsfördernd kann das sein. Stets nur zuhaus, da geht man ein. Und offensichtlich hat es ihn erfreut. Na, jedenfalls hat er es nicht … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Es war einmal ein junger Hecht 08.09.2015 18:34:57

humor überraschung schicksal entspannung abenteuer geschichten berlin prosa bekanntschaft gedichte lyric wasser tiere kurzgeschichten lyrik gewohnheit allgemeines natur erwartung wetter vorsicht abwechslung unterhaltung beobachtung spannung
Es war einmal ein junger Hecht, der lebte froh und gar nicht schlecht und sorgenfrei in einem See. Ein Mensch war selten in der Näh‘. Wenn ab und zu ein Angler kam, sich niederließ im Angelkahn, um Jagd zu machen … Weiterlesen ͛... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Nostalgie 17.08.2015 00:58:19

vergnügen kurzgeschichten lyrik allgemeines erwartung unterhaltung abwechslung gemächlichkeit zuverlässigkeit humor abenteuer geschichten entspannung erlebnis berlin architektur prosa gedichte lyric
Durch die Vorstadt ist vor Jahren ‘ne alte Straßenbahn gefahren. „Treten Sie bitte durch zur Mitte! Noch Jemand ohne Fahrschein, bitte?“ Rechtzeitig rief der Schaffner schon den Halt der nächsten Sta-ti-on! Ach, man wäre manchmal froh, wäre es auch heut … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Wiesenschildkröte und ihr Kröterich 30.08.2015 22:23:54

enttäuschung ängstlichkeit gefahr vorsicht abwechslung unterhaltung unternehmungsgeist bedauern kurzgeschichten bedenken tiere natur erwartung ablehnung verzweiflung lyrik prosa fußgänger widerspruch lyric gedichte unruhe abenteuer geschichten eigensinn humor aufregung berlin neugierde
Die Sonne scheint, das Gras ist grün, die Vögel zwitschern vor sich hin. Tagaus tagein immer dasselbe. Ob an der Donau oder an der Elbe. Mal windet es und mal fällt Regen nieder. Wenn er aufhört scheint die Sonne wieder. … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Samstags nie 11.11.2015 00:12:44

gedichte ungeduld lyric fußgänger prosa berlin humor aussichten unruhe geschichten abenteuer unterhaltung beobachtung spannung hunger hoffnung ängstlichkeit enttäuschung lyrik erwartung natur kurzgeschichten spaziergang
Heut hat der Charly wirklich Mut. „Hier auf der Lehne sitzt sich‘s gut, jedoch die Straße ist so leer. Kommen heut‘ keine Menschen her?“ Der Maxe sagt: „Das find ich gut, denn heut‘ beweist du wirklich Mut. Hockst angstvoll nicht … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Freitag der Dreizehnte 12.11.2015 23:46:10

kurzgeschichten aberglaube lyrik allgemeines natur erwartung ängstlichkeit zweifel vorsicht unterhaltung hoffnung spannung humor schicksal geschichten unruhe neugierde berlin architektur prosa gedichte lyric
Die meisten Menschen haben Angst, es könnte da etwas geschehen, was nicht war vorauszusehen. Was heute auch passieren mag, auf jeden Fall, es ist nicht gut, was man auch anfängt oder tut. Man ahnt, es kommt was auf uns zu…. … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Amanda 27.10.2015 10:15:42

unterhaltung unfall unvermeidliches spannung kurzgeschichten lyrik natur notlösung prosa begebenheitn erlebnisse gedichte lyric humor schicksal unruhe geschichten ärger aufregung berlin
(Oder: Es gibt immer eine Lösung) Es war einmal ein weißes Huhn; das Huhn, es hieß Amanda. Der Hahn wurd‘ gestern überfahr‘n, und deshalb war kein Mann da. Das braune Huhn hieß Monika, das Zeuge dieses Unfalls war. Dem weißen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Zeit für Märchen 16.09.2015 13:35:22

berlin aufregung m ärchen ärger geschichten generationskonflikte schicksal humor lyric nörgelei gedichte prosa fußgänger natur erwartung lieblosigkeit lyrik märchen kurzgeschichten forderungen unverständnis beobachtung unterhaltung erfahrung enttäuschung märchenhaft
(Hänsel und Gretel) Finster war‘s und ziemlich kalt. Der Wind, der wehte durch den Wald. Er wehte scharf, aus jeder Richtung um‘s kleine Haus dort auf der Lichtung. Die Fenster waren dicht verrammelt. Man hatte Reisig viel gesammelt und konnt‘ … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Bin ich wirklich so daneben? 29.07.2015 20:54:37

neugierde architektur berlin widrigkeiten sinnlosigkeit humor unruhe geschichten gedichte verärgerung lyric prosa verzweiflung allgemeines lyrik verwirrung erwartung unverdtändnis kurzgeschichten ärgernisse unterhaltung hoffnung spannung enttäuschung verwunderung
“Hildegardchen, alte Sülzneese“ hat ein Kollege immer gern gesagt, weil ich andauernd etwas zu meckern hatte. Wenn mal den Lehrlingen oder auch manchen Kollegen etwas heruntergefallen war, stolperten sie lieber darüber und brachen sich womöglich ein Bein oder verstauchten sich … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ja ja, es gibt sie doch noch 25.07.2015 07:10:40

natur verzweiflung allgemeines lyrik kurzgeschichten tiere spannung unterhaltung verwunderung enttäuschung heinzelmännchen architektur berlin arbeit ärgernis ärger garten unruhe abenteuer geschichten humor lyric gedichte gemeinheit prosa irrtümer schädlinge
Paar Tage Urlaub hat der Klaus und freut sich auf die Zeit zuhaus. Im Keller kann er bißchen werken und sich mit einem Bierchen stärken. Er wird verschiedenes reparieren und übern Zaun Gespräche führen mit seinem Nachbarn Roderich. Auf Unterhaltung … Weiterl... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Hast du eine Ahnung ! 21.10.2015 22:38:43

beobachtung unterhaltung erfahrung vorsicht vorsorge spannung hoffnung kurzgeschichten allgemeines lyrik sicherheit erwartung überlegung planung prosa vorfreude gedichte lyric tatsachen humor geschichten abenteuer entspannung unruhe schicksal neugierde berlin architektur
ORDENTLICH NUN VORBEREITET, DAMIT ES KEIN VERDRUSS BEREITET Oft soll uns etwas doch sehr schön gelingen! Davon kann man so manches Liedlein singen, daß einem etwas kommt noch ins Gehege bei der gesamten Vorbereitungspflege. Anfänglich hat man nur so eine … Weiterles... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Gerne läßt man sich versuchen….. 15.09.2015 09:57:08

appetit hunger heimweg gleichgültigkeit verlockung unterhaltung spaziergang gewissen erholung kurzgeschichten natur lyrik allgemeines prosa fußgänger schwachheit lyric gedichte abenteuer geschichten entspannung humor genuss berlin architektur
Gerne läßt man sich versuchen, lockt man uns mit ‘nem Stück Kuchen. Und an der Konditorei muß der Mensch ja auch vorbei, will er zur Apotheke gehen. Da bleibt er unschlüssig nun stehen und schaut zunächst mal auf die Uhr. … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Du blickst ja so versonnen…… 09.10.2015 19:04:21

ärger berlin wut humor geschichten abenteuer unruhe gedichte lyric hilflosigkeit prosa lyrik verzweiflung natur fluchtgedanken tiere kurzgeschichten unterhaltung beobachtung spannung ängstlichkeit zorn
„Was ist mir dir, du schaust ja so vernagelt. Ist die Petersilie dir vielleicht verhagelt? Ist deine Frau dir etwa weggelaufen? Fehlt das Geld, ein neues Auto dir zu kaufen? So kenne ich dich gar nicht, so bedeppert! Hast du … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Schneckenkönigin 29.08.2015 20:49:13

unterhaltung beobachtung tiere forderungen kurzgeschichten spaziergang allgemeines lyrik ablehnung erwartung natur veränderungen fußgänger unzufriedenheit prosa gedichte lyric überraschung humor aufstand unruhe abenteuer geschichten architektur berlin
Die Königin saß ganz alleine auf einem wirklich schönen Steine. Und ringsumher, auch in den Ecken, saßen eine Menge Schnecken. Zu einer ganz bestimmten Zeit kamen sie von nah und weit, um Neues sich mal mitzuteilen. Das dauert ja, wenn … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das ist mir nicht recht geheuer 03.11.2015 21:11:10

allgemeines lyrik flughunde natur tiere kurzgeschichten unterhaltung beobachtung spannung verwunderung berlin architektur genuss humor futtersuche abenteuer geschichten unruhe gedichte lyric nachtaktiv insektenfresser prosa
In den Höhlen, im Gemäuer ist es manchmal nicht geheuer. Im Gewölbe, im Gehäuse wohnen nämlich Fledermäuse. Tagsüber bleiben sie zuhaus und schlafen erst mal richtig aus. Im dunkeln finden sie ihr Ziel und werden daher nachts mobil. Des nachts, … Weite... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Pech gehabt 02.10.2015 10:53:56

unterhaltung hoffnung spannung enttäuschung allgemeines lyrik reinfall erwartung natur bedauern kurzgeschichten gedichte lyric prosa neugierde berlin humor geschichten irrtum unruhe
Ach, in einem Menschenleben geht so vieles oft daneben. Träume hat man auch im Stillen, doch sie woll‘n sich nicht erfüllen. Jahrein-jahraus hofft man vergebens auf die Chance seines Lebens. Es wär ein Stück vom Himmelreich, wähnt man sich glücklich, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com