Tag suchen

Tag:

Tag unruhe

Es ist eine Unruhe in mir – Lyrik von Ulli Gau kombiniert mit Tagebucheintrag von Susanne Haun vom 29.6.2020 03.07.2020 18:00:26

tiere linie berlin wedding tusche unruhe bã¼ttenpapier künstlerin in berlin kã¼nstlerin in berlin tagebucheintrag landschaft lyrik kunst rom handgeschöpftes büttenpapier büttenpapier engel natur vogel contemporary art berlin virtuelle reise art tinte lebensfreude bildband silberburg kalender island zeichnung handgeschã¶pftes bã¼ttenpapier virtuelle reise nach rom susanne haun blumen und pflanzen viertuell ulli gau
  Es ist eine Unruhe in mir von (c) Ulli Gau (-> Klick) Es ist eine Unruhe in mir ein Pendeln dazwischen Untergang und Auferstehung Freude echte Freude, ja Traurigkeit und Sorge Wut Ohnmacht Liebe immer wieder Liebe wo ist Heimat ein Herz eine Rumpelkammer wovon zehren mutvoll mundvoll zu viel es ist ein Pendel […]... mehr auf susannehaun.com

Man hat ja keine Ahnung…. 15.08.2015 20:57:11

allgemeines neugierde lyrik berlin erwartung architektur natur hilfe überraschung heimtücke humor geschichten abenteuer unruhe kurzgeschichten schicksal gedichte beobachtung unterhaltung erfahrung gemeinheit lyric spannung hoffnung geheimnisse enttäuschung prosa
Die Feen standen an Dornröschens Wiege. Sie wünschten nur das Beste, Reichtum, Glück. Zum Schluß fast kam noch diese olle Ziege, die nahm die guten Wünsche dann zurück. Doch eine von den Feen, nämlich den guten, kam mit Verspätung. Mußte … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Sondervorstellung 02.11.2015 19:50:34

neugierde lyrik aufregung natur berlin humor vergnügen abenteuerlust kurzgeschichten unruhe abenteuer geschichten erlebnisse unterhaltung gedichte forschungsdrang wagemut spannung gefahr ängstlichkeit prosa
Die winzig kleine Haselmaus fand nicht allein den Weg nachhaus. Sorgenvoll die Mutter blickt: Ach jeh, das Kind ist ausgerückt. Schon dunkel wird‘s in Wald und Wiese. Verschwunden ist die Anneliese. Die Nacht senkt sich bereits hernieder. Rundum hört man … Weiterlesen... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Mit Geduld und Spucke….. 18.08.2015 21:40:47

fußgänger prosa ungeduld vorsicht lauer beobachtung gedichte unterhaltung hoffnung wachsamkeit lyric spannung humor tiere überraschung aufmerksamkeit geduld unruhe kurzgeschichten geschichten abenteuer allgemeines lyrik erwartung architektur natur berlin
(klappt‘s auch nicht immer) Die Kaninchen gruben Löcher in den Rasen noch und nöcher. Manch werdende Kaninchenmutter hält Ausschau schon nach gutem Futter. Man muß den Nachwuchs ja ernähren; so wird er stark und kann sich wehren. Die Väter gruben … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Jetzt geht es erst mal richtig los (- mit der Überraschung) 14.08.2015 21:31:50

spannung lyric hoffnung gedichte unterhaltung abwechslung versuche vorsicht verwunderung prosa berlin natur erwartung experiment lyrik neugierde verzweiflung versuch studie abenteuer geschichten unruhe kurzgeschichten entspannung überraschung ansichten vergnügen humor
Der Mensch (2) Der Mensch war ja noch nicht geschaffen. Das letzte Glanzstück war’n die Affen. Da war noch nicht mal richtig etwas los. Die jagten sich doch durch die Wälder bloß! Und jeder Affe hatte eine Menge Frauen, deshalb … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Faszination 02.11.2015 19:28:04

berlin erwartung architektur allgemeines lyrik geschichten abenteuer entspannung unruhe kurzgeschichten überraschung humor spannung beobachtung gedichte unterhaltung erkenntnis prosa vermutung trost
Da liegst du nun. So weiß, so bleich. Na warte nur, ich komme gleich. Ich schreibe erst mal etwas hin; ein Dasein braucht ja seinen Sinn. Dein Sinn ist, Worte aufzunehmen. Da gibt es ja die unbequemen, mit denen Mißfallen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Purer Leichtsinn 08.09.2015 10:00:21

vorsicht unterhaltung gedichte beobachtung wachsamkeit spannung warnung lyric prosa lyrik vertrauen neugierde natur aufregung berlin humor überraschung schicksal kurzgeschichten unruhe geschichten abenteuer
Ein Forscher schlief in tiefem Traume unter einem Palmenbaume. Er träumte von der Esmeralda, die haargenau ja auch sein Fall war. Er schnarchte leise vor sich hin: sie ging ihm nicht mehr aus dem Sinn. Die Affenmutter witzelte, und mit … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die drei 09.11.2015 14:39:24

enttäuschung prosa warterei hunger hoffnung lyric spannung gedichte unterhaltung erfahrung abwechslung geschichten verabredung unruhe kurzgeschichten humor berlin aufregung erwartung architektur natur allgemeines lyrik
(Die zwei warten noch…..)+ Am Tisch am Fenster sitzen zwei und warten. Sonst sind’s drei – doch einer ist noch nicht gekommen. (Hat er den falschen Bus genommen)? Die Tür geht auf. S’ kommt jemand rein. Man denkt, es könnt’ … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Mit fremden Federn (3) 31.10.2015 19:32:57

abenteuer versuchung geschichten entspannung kurzgeschichten unruhe schicksal humor berlin allgemeines lyrik erlebnis prosa lyric spannung rätselhaft hoffnung fischer unterhaltung gedichte beobachtung erlebnisse vorsicht
Der Fischer (Johann Wolfgang Goethe) Das Wasser rauscht‘, das Wasser schwoll, ein Fischer saß daran, sah nach der Angel ruhevoll, kühl bis ans Herz hinan. Und wie er sitzt und wie er lauscht, teilt sich die Flut empor: aus dem … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Noch mal davongekommen 17.11.2015 17:25:48

entspannung unruhe kurzgeschichten geschichten abenteuer humor aufregung berlin überleben allgemeines lyrik kismet furcht prosa eintönigkeit spannung langeweile hoffnung abwechslungslosigkeit gedichte unterhaltung
Ein Karpfen schwamm im Teich herum und fand es auf die Dauer dumm, daß Abwechslung kaum war geboten. Nur hin und wieder sah er Poten, wenn Enten schwammen hin und her. Oft sagt er sich: was will man mehr! Doch … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Kampf um die Gerechtigkeit 27.10.2015 15:45:47

erlebnisse erfahrung klage gedichte unterhaltung vorsicht kummer einfalt hoffnung prosa allgemeines lyrik erbarmen erwartung architektur berlin reinfall überraschung humor unruhe kurzgeschichten geschichten
Den Kampf um die Gerechtigkeit gab‘s auch in der Vergangenheit Beim guten Vater Zeus führte man Klage, daß man die schweren Lasten wortlos trage auf starkem Rücken; doch unbarmherzig Schläge wären der Dank des Menschen. Auf dem Wege zur Eile … Weiterlesen... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Blindschleiche 27.12.2015 09:01:42

neugierde lyrik natur berlin tiere humor entspannung 'ängstlichkeit unruhe kurzgeschichten geschichten abenteuer spaziergang erfahrung abwechslung gedichte beobachtung unterhaltung prosa verwunderung
Wer schleicht so spät durch Nacht und Wind? Das ist die Schleiche mit Ihrem Kind. Normalerweise schleicht sie tags. Und willst du‘s wissen, ja dann frags- te sie halt einfach doch: warum schleichst du des nachts denn hier so rum? … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Alle meine Forscher 23.11.2015 01:23:59

neugierde allgemeines lyrik aufregung erwartung natur überraschung humor wiedersehen geschichten abenteuer kurzgeschichten unruhe unterhaltung gedichte begegnung prosa
Der Urwaldforscher Habermann sah sich die Welt von oben an. Streckt seine langen Beine aus und bllickt gequält zum Fenster raus. Die Stewardess bringt ihm Kaffee; da springt er plötzlich im die Höh: „ich glaub‘ fast nicht, was ich grad‘ … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Wiesenschildkröte und ihr Kröterich 30.08.2015 22:23:54

geschichten eigensinn abenteuer unruhe kurzgeschichten bedauern unternehmungsgeist bedenken tiere humor berlin natur aufregung erwartung lyrik neugierde verzweiflung ablehnung enttäuschung prosa fußgänger ängstlichkeit lyric widerspruch gefahr gedichte unterhaltung abwechslung vorsicht
Die Sonne scheint, das Gras ist grün, die Vögel zwitschern vor sich hin. Tagaus tagein immer dasselbe. Ob an der Donau oder an der Elbe. Mal windet es und mal fällt Regen nieder. Wenn er aufhört scheint die Sonne wieder. … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Samstags nie 11.11.2015 00:12:44

enttäuschung prosa ängstlichkeit fußgänger hunger hoffnung lyric spannung ungeduld gedichte beobachtung unterhaltung spaziergang geschichten abenteuer unruhe kurzgeschichten aussichten humor berlin erwartung natur lyrik
Heut hat der Charly wirklich Mut. „Hier auf der Lehne sitzt sich‘s gut, jedoch die Straße ist so leer. Kommen heut‘ keine Menschen her?“ Der Maxe sagt: „Das find ich gut, denn heut‘ beweist du wirklich Mut. Hockst angstvoll nicht … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Freitag der Dreizehnte 12.11.2015 23:46:10

hoffnung spannung lyric vorsicht gedichte unterhaltung zweifel prosa ängstlichkeit architektur natur erwartung berlin aberglaube lyrik allgemeines neugierde schicksal unruhe kurzgeschichten geschichten humor
Die meisten Menschen haben Angst, es könnte da etwas geschehen, was nicht war vorauszusehen. Was heute auch passieren mag, auf jeden Fall, es ist nicht gut, was man auch anfängt oder tut. Man ahnt, es kommt was auf uns zu…. … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Amanda 27.10.2015 10:15:42

humor schicksal geschichten kurzgeschichten unruhe ärger lyrik berlin natur aufregung notlösung prosa begebenheitn unterhaltung gedichte erlebnisse unfall spannung lyric unvermeidliches
(Oder: Es gibt immer eine Lösung) Es war einmal ein weißes Huhn; das Huhn, es hieß Amanda. Der Hahn wurd‘ gestern überfahr‘n, und deshalb war kein Mann da. Das braune Huhn hieß Monika, das Zeuge dieses Unfalls war. Dem weißen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Man erkennt seine Schweine am Gang 26.10.2015 09:59:08

vorsicht erfahrung unterhaltung beobachtung gedichte gefahr hinterhältigkeit unglaube prosa enttäuschung verwunderung allgemeines verwirrung lyrik berlin erwachen humor täuschung falschheit tiere überraschung kurzgeschichten unruhe abenteuer geschichten
Auf saft‘ger Weide grasen Schäfchen; sind satt, machen ein Mittagsschläfen, und der Bauer wundert sich indessen: bis auf die nackte Erde alles abgefressen. Dann ziehen sie weiter. Und Jedes mal restlos zerstört der Boden. Ratzekahl. Danach ist nunmehr stets das … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Tausendfüßler 16.10.2015 21:28:07

erlebnisse gedichte unterhaltung vorsicht fußgänger ängstlichkeit wanderschaft. schmerzen wald prosa enttäuschung wetter lyrik natur berlin ungestüm humor unruhe kurzgeschichten abenteuer geschichten schicksal spaziergang
(Des einen leid ist des Anderen Freud Zwei Tausendfüßler wanderten durch einen großen Wald. Es regnete seit Tagen schon und war empfindlich kalt. Der Adolar schritt kräftig aus und hofft auf besseres Wetter. Der andere jammert unentwegt. Denn Waldemar, sein … Weiterlese... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der versäumte Kuss 04.02.2016 21:11:50

prosa vergangenheit dichtung moritat meldungen spannung vorsicht unterhaltung gedichte beobachtung schicksal kurzgeschichten unruhe abenteuer bekanntmanchungen humor aufregung berlin allgemeines lyrik
(Aus der Moritatenkiste) Emil war in Ziegelträger, außerdem noch Schürzenjäger und trank öfter Steinehäger übern Durst. Emma war ein sanftes Wesen und verkaufte außer Käsen, Eiern, Flundern, Mayonnaisen, auch noch Wurst. Wegen dieser Qualitäten tat ihr Emil nähertreten und hat … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Erste Hilfe 11.11.2015 09:15:10

prosa überlegung hunger unfall hilflpsigkeit unterhaltung gedichte beobachtung schmerzen vorsicht kurzgeschichten unruhe geschichten leiden schicksal ausweg tiere humor berlin hilfe naturgesetz verzweiflung lyrik allgemeines
Das Täubchen hat ein Bein gebrochen, da ist es hilflos rumgekrochen. Der Fuchs hat es mit angesehen und blieb wie angewurzelt stehen. „Das arme Ding“ dacht er für sich, „wär doch ein Abendbrot für mich. Es fühlt bestimmt auch große … Weiterlesen ͛... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Bin ich wirklich so daneben? 29.07.2015 20:54:37

gedichte unterhaltung verärgerung ärgernisse lyric spannung hoffnung enttäuschung verwunderung prosa allgemeines neugierde lyrik verwirrung verzweiflung berlin widrigkeiten erwartung architektur humor sinnlosigkeit geschichten unruhe kurzgeschichten unverdtändnis
“Hildegardchen, alte Sülzneese“ hat ein Kollege immer gern gesagt, weil ich andauernd etwas zu meckern hatte. Wenn mal den Lehrlingen oder auch manchen Kollegen etwas heruntergefallen war, stolperten sie lieber darüber und brachen sich womöglich ein Bein oder verstauchten sich … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Alle meine Forscher (Forts, 1) 23.11.2015 11:09:14

tiere humor wiedersehen geschichten kollegen abenteuer unruhe kurzgeschichten spaziergang schicksal lyrik allgemeines neugierde berlin erwartung berühmtheit verwunderung prosa gedichte beobachtung unterhaltung abwechslung wissensdrang spannung begegnung hoffnung
Im Regenwalde haust ein Tier, das kommt gelegentlich herfür. Doch meistens läßt er dieses sein, denn es lebt gern für sich allein. Es hat sich stets sehr gut versteckt und wurde drum erst spät entdeckt. Denn damals so um Neunzehnhundertzwei, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ja ja, es gibt sie doch noch 25.07.2015 07:10:40

arbeit berlin natur architektur garten ärger allgemeines lyrik ärgernis verzweiflung geschichten abenteuer kurzgeschichten unruhe humor tiere lyric spannung gemeinheit unterhaltung gedichte heinzelmännchen verwunderung enttäuschung prosa irrtümer schädlinge
Paar Tage Urlaub hat der Klaus und freut sich auf die Zeit zuhaus. Im Keller kann er bißchen werken und sich mit einem Bierchen stärken. Er wird verschiedenes reparieren und übern Zaun Gespräche führen mit seinem Nachbarn Roderich. Auf Unterhaltung … Weiterl... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Hast du eine Ahnung ! 21.10.2015 22:38:43

überlegung planung prosa vorfreude unterhaltung beobachtung gedichte erfahrung vorsicht spannung lyric vorsorge hoffnung tatsachen humor geschichten abenteuer kurzgeschichten unruhe entspannung schicksal lyrik neugierde allgemeines sicherheit berlin architektur erwartung
ORDENTLICH NUN VORBEREITET, DAMIT ES KEIN VERDRUSS BEREITET Oft soll uns etwas doch sehr schön gelingen! Davon kann man so manches Liedlein singen, daß einem etwas kommt noch ins Gehege bei der gesamten Vorbereitungspflege. Anfänglich hat man nur so eine … Weiterles... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Du blickst ja so versonnen…… 09.10.2015 19:04:21

lyric spannung beobachtung gedichte unterhaltung zorn prosa hilflosigkeit ängstlichkeit wut natur berlin ärger verzweiflung lyrik unruhe kurzgeschichten geschichten abenteuer humor tiere fluchtgedanken
„Was ist mir dir, du schaust ja so vernagelt. Ist die Petersilie dir vielleicht verhagelt? Ist deine Frau dir etwa weggelaufen? Fehlt das Geld, ein neues Auto dir zu kaufen? So kenne ich dich gar nicht, so bedeppert! Hast du … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Alle meine Forscher 18.11.2015 10:31:02

unterhaltung gedichte erfahrung gefahr gewohnheiten verwunderung prosa erlebnis lyrik berlin humor fremde tiere beobachtungen geschichten abenteuer kurzgeschichten unruhe
Paul und Paula Im Urwald war‘s, in Honduras, Nanu, ich hör‘ es raschelt was“ sprach da der Forscher Habermann. Ans Ohr legt er die Hand sodann und blickt seinen Kollegen an. Und dieser Doktor Leberecht sagt nun: „ Ich glaub, … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der erfolglose Wilddieb 12.10.2015 12:53:57

humor überraschung tiere geschichten abenteuer kurzgeschichten unruhe ärger lyrik berlin aufregung wald enttäuschung prosa vorsicht unterhaltung gedichte gefahr vorhaben hinterhalt
Ein Männlein steht im Walde, ganz still und stumm. Es lauscht auf die Geräusche und blickt sich um. Das ist der Wilddieb Eckhard auf der Pirsch. Er wartet voller Spannung auf den Hirsch. Der Hirsch steht in der Schonung ganz … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Schneckenkönigin 29.08.2015 20:49:13

lyric unterhaltung gedichte beobachtung prosa unzufriedenheit fußgänger veränderungen berlin natur architektur erwartung ablehnung lyrik allgemeines spaziergang abenteuer geschichten kurzgeschichten unruhe aufstand humor forderungen überraschung tiere
Die Königin saß ganz alleine auf einem wirklich schönen Steine. Und ringsumher, auch in den Ecken, saßen eine Menge Schnecken. Zu einer ganz bestimmten Zeit kamen sie von nah und weit, um Neues sich mal mitzuteilen. Das dauert ja, wenn … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das ist mir nicht recht geheuer 03.11.2015 21:11:10

natur architektur berlin lyrik allgemeines flughunde kurzgeschichten unruhe abenteuer geschichten genuss tiere futtersuche humor nachtaktiv spannung lyric unterhaltung beobachtung gedichte prosa verwunderung insektenfresser
In den Höhlen, im Gemäuer ist es manchmal nicht geheuer. Im Gewölbe, im Gehäuse wohnen nämlich Fledermäuse. Tagsüber bleiben sie zuhaus und schlafen erst mal richtig aus. Im dunkeln finden sie ihr Ziel und werden daher nachts mobil. Des nachts, … Weite... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Pech gehabt 02.10.2015 10:53:56

lyrik neugierde allgemeines natur erwartung berlin reinfall humor kurzgeschichten unruhe irrtum geschichten bedauern unterhaltung gedichte spannung lyric hoffnung prosa enttäuschung
Ach, in einem Menschenleben geht so vieles oft daneben. Träume hat man auch im Stillen, doch sie woll‘n sich nicht erfüllen. Jahrein-jahraus hofft man vergebens auf die Chance seines Lebens. Es wär ein Stück vom Himmelreich, wähnt man sich glücklich, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Fuchs, Du hast die Gans gestohlen….. 21.09.2015 14:30:33

prosa fußgänger anklage spannung warnung lyric widerspruch erfahrung verleumdung beleidigung herausforderung unterhaltung beobachtung gedichte vorsicht kurzgeschichten unruhe irrtum verteidigung geschichten abenteuer schicksal tiere humor natur architektur berlin lyrik allgemeines
Das ist ja nicht wahr! Zu der angegebnen Zeit war ich gar nicht da. Die Biester sind auch eingesperrt, da kommt man sehr schlecht ran. Ich denk mir da was Besseres aus, das kannst du glauben, Mann. Mich damit jagen … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Amanda 09.08.2015 09:47:01

lyrik verzweiflung kismet berlin natur erwartung tiere überraschung vergnügen humor verhängnis geschichten abenteuer unruhe kurzgeschichten bedauern schicksal drama gedichte unterhaltung spannung lyric unfall hunger notlösung prosa
(Oder: Es gibt immer eine Lösung) Es war einmal ein weißes Huhn; das Huhn, es hieß Amanda. Der Hahn wurd‘ gestern überfahr‘n, und deshalb war kein Mann da. Das braune Huhn hieß Monika, das Zeuge dieses Unfalls war. Dem weißen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Mond ist heute voll zu seh’n 01.10.2015 08:53:23

ängstigung lyrik verzweiflung berlin abenteuer kurzgeschichten naivität unruhe vorsicht unterhaltung beobachtung gedichte dummheit erfahrung warnung lyric spannung hochmut ängstlichkeit enttäuschung prosa
Der Mond ist heute voll zu sehn’n, er leuchtet hell am Himmelszelt. Da bleibt man oft bewundernd stehen und denkt: wie schön ist doch die Welt! Sie ist so herrlich eingerichtet mit Sonne, Mond und Sternenpracht. Mit Helligkeit an allen … Weiterle... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das ist ja wieder sehr undurchsichtig 17.09.2015 13:09:34

befürchtungen entdeckungen unruhe kurzgeschichten geschichten abenteuer humor tiere überraschung natur erwartung risiko lyrik allgemeines neugierde prosa verwunderung ängstlichkeit hoffnung spannung lyric beunruhigung vorsicht fernweh abwechslung gedichte beobachtung unterhaltung
Ein Dampfer tuckert ganz gemächlich auf dem Nil. Er macht nur eine Rundfahrt, er hat kein festes Ziel. Die Sonne steht schon tief, nun wird es etwas kühl. Vorhin, da stand sie höher, da war es aber schwül. An der … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Stippvisite 05.11.2015 17:24:14

erkebnis prosa unterhaltung beobachtung gedichte wissensdrang geschichten quälgeister abenteuer zoo kurzgeschichten eisbär unruhe unternehmungsgeist mut humor berlin natur aufregung lyrik neugierde allgemeines verzweiflung risiko besucher
Von fern her kam ein Pinguin mit seiner Gattin nach Berlin. Spontan ihm dieser Einfall kam, worauf er kurzen Abschied nahm von Freunden und Verwandten, sowie Nachbarn und Bekannten. Er konnt‘ ja keine Reise buchen, jedoch wollt er den Knut … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Zeit für Märchen 16.11.2015 12:27:20

fußgänger prosa enttäuschung unfriede unterhaltung lyric spannung abneigung forderungen humor unruhe kurzgeschichten zerwürfnis geschichten verzweiflung allgemeines lyrik berlin
(Hänsel und Gretel) Finster war‘s und ziemlich kalt. Der Wind, der wehte durch den Wald. Er wehte scharf, aus jeder Richtung um‘s kleine Haus dort auf der Lichtung. Die Fenster waren dicht verrammelt. Man hatte Reisig viel gesammelt und konnt‘ … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Eule 27.12.2015 08:54:01

verwunderung prosa vorausschauend überlegung weisheit klugheit hoffnung unterhaltung beobachtung gedichte durchblick abenteuer geschichten kurzgeschichten unruhe spaziergang tiere überraschung humor berlin lyrik neugierde
Die Eule sitzt meist ziemlich stumm im Wald auf einem Ast herum. Da sitzt sie so, und denkt und denkt und wird nur selten abgelenkt. Beim Denken schläft sie schon mal ein. „S‘ wird doch nichts besonderes sein, was mir … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Mensch (2) 05.11.2015 11:59:39

spannung vorstellungskraft hoffnung zuversicht unterhaltung gedichte beobachtung abwechslung schrecken vorsicht prosa schöpfung berlin architektur lyrik forschung allgemeines abenteuer geschichten kurzgeschichten unruhe experimente überraschung humor streit
Der Mensch war ja noch nicht geschaffen. Das letzte Glanzstück war’n die Affen. Da war noch nicht mal richtig etwas los. Die jagten sich doch durch die Wälder bloß! Und jeder Affe hatte eine Menge Frauen, deshalb hatten sie sich … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Weise Sprüche macht der Vater 20.10.2015 12:15:09

ahnung prosa ratschlag warnung vorsicht unterhaltung gedichte beobachtung spaziergang kurzgeschichten unruhe geschichten humor aufmerksamkeit überraschung berlin beachtung lyrik allgemeines
Mein liebes Kind, lerne besser schon beizeiten: die Medaille hat auf jeden Fall zwei Seiten. Das ist von Vorteil, wenn man es durchschaut. Und von Nachteil, hat man die Medaille dir geklaut. Und manchmal hat man in der Eile nicht … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com