Tag suchen

Tag:

Tag qual

Tschingelbells, Tschingelbells … weihnachtliche Ohren- und andere Leiden 13.12.2019 10:10:10

zahnarzt leben advent humor gesellschaft alltägliches glosse mein dorf der autor last christmas musik heimat satire aufreger weihnachtslieder weihnachten literatur kolumne qual
You gave it away … Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden. So. Damit habe ich auch einmal den Herrn Busch (Wilhelm, nicht George W.) zi­tiert. Das wäre auch abgehakt. Tatsächlich jedoch erfreut mich Musik, sie ist ein wich­tiger, um nicht zu sagen, ein dominanter Teil meines alltäglichen Lebens, ich […... mehr auf klammerle.wordpress.com

Wie Feuer und Flamme (überarbeitet) 28.11.2019 04:40:16

mutter satan weg berg gnade karma uncategorized zauber hölle magie hades gott teufel pein tod qual seele
Die Flamme schenkt die Wärme mir, die Flamme brennt sie auch in dir? Im Opferfeuer brennt ein Stier. Einst den Mutant bei Nacht bezwungen, Doch nasses Element, stand uns stets zuwider, Heut glüht Atom, erfroren die Glieder Niemandem war es je gelungen, Schlüssel zu finden, das Loch im Schatten, mit brennenden Tropen, hat der Mensch […]... mehr auf sonde7.wordpress.com

Friedrich Hebbel (71) 08.08.2018 17:16:25

aus der kindheit fern bier fensterbank alptraum leben still rücken lustig nachbar lebendigen kehle platz mutter beben essensverzicht blink und blank gestern 12 → realismus sonntag zucker vertonung arm hässlicher traum nebel kätzchen peter strafe hand fragen wege schritt messer hämisch verdammen gesprochen haus vögel heide weg gedicht sausen pfeifen hüpfen würmer fromme art vollbracht knabe träumen schweigen hand fassen stadt fassen lutz görner winde stab gutes bier stumm gespenstisch emsig geputzt hebbel, friedrich gott soll dich verdammen diät artig spielen artig geschwind heißen geschlagen augen eilen himmel weidenbaum dreißig taler stecken frühstück versenken täler trinken traum verstörter sinn angst beschweren geld dieb decke gesicht nebelnd knecht weiße pfoten liegen winde sausen zueilen tier meister grinsen fasten hungrig weide hirte winken lyrik für alle wahlen angstschweiß knabe ausruhenn teich kleiner junge gestohlen bestrafung groschen betten langsam blick trotzig morgenstrahl friedrich hebbel ton tee zurücktragen zurückbringen großmama hirtenhaus qual sterben der heideknabe wolken ertränken junge erschrecken verderben schweifen träge quälen rütteln hungrige vögel belehrung
Lutz Görner lädt uns zu einer literarischen Reise ein  Aus der Kindheit (0:24) Friedrich Hebbel (1813 – 1863) »Ja, das Kätzchen hat gestohlen, Und das Kätzchen wird ertränkt. Nachbars Peter sollst du holen, Dass er es im Teich versenkt!« Nachbars Peter hats vernommen, Ungerufen kommt er schon. »Ist die Diebin zu bekommen, Gebe ich ihr ... mehr auf lyrik-klinge.de

Wann kommt die Baby-Burka? – Leser-Kommentar – FOCUS Online 28.06.2015 18:01:20

fragen wissen islam schizophren frauen allgemein unsinn burka schönheitsideale qual
Wann kommt die Baby-Burka? – Leser-Kommentar – FOCUS Online. +++ klick +++ ja das frage ich mich eigentlich auch. Eben hab ich mal eine Seite aufgerufen mit Burkas, die man auch online kaufen kann. Eigentlich bin ich dafür. Ich meine, ich bin dafür, daß jeder eine Burka tragen darf, der will. Manchen Männern würde ich…... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Johnny Cash at Folsom Prison – 3sat | programm.ARD.de 10.05.2015 09:22:34

1968 erinnerungen stadt johnny cash folsom state prison orte tod qual
Johnny Cash at Folsom Prison – 3sat | programm.ARD.de. Am 13. Januar 1968 trat Johnny Cash an einem außergewöhnlichen Konzertort auf: in einer der härtesten Haftanstalten der USA, dem “Folsom State Prison” in Kalifornien. In ihrem Dokumentarfilm rekonstruieren Regisseur Bestor Cram und Drehbuchautor Michael Streissguth den Au... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

nicht alles unter den Teppich kehren 16.06.2015 11:15:32

medizin stadt schizophren allgemein mobbing unterhaltung netzausfall spionage qual
Guten Morgen, ich bin wieder da, ich hab einiges gelöscht und verändert, einige Kommentare sind auch verschwunden. Aber, der Blog ist wieder offen. Ich wünsche allen einen angenehmen Tag mit nicht allzu viel Stress. Man muss sich den Anforderungen manchmal … ">wei... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Fun Bilder / Lustige Videos und Bilder – Unlustig.com 30.04.2015 17:34:11

witz unverständnis nagellack allgemein hunde qual
Diese Hunde verpassen wohl nie mehr den angesagtesten Fingernageltrend! Egal welche Form und welche Farben, damit stehen sie unter allen Hunden auf jeden Fall immer hoch im Auffälligkeits-Kurs: via Fun Bilder / Lustige Videos und Bilder – Unlustig.com. lustig finde ich das wirklich nicht, für mich ist das Tierquälerei Fun Bilder kann man die ... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Wann kommt die Baby-Burka? – Leser-Kommentar – FOCUS Online 28.06.2015 18:01:20

fragen wissen islam schizophren frauen allgemein unsinn burka schönheitsideale qual
Wann kommt die Baby-Burka? – Leser-Kommentar – FOCUS Online. +++ klick +++ ja das frage ich mich eigentlich auch. Eben hab ich mal eine Seite aufgerufen mit Burkas, die man auch online kaufen kann. Eigentlich bin ich dafür. Ich meine, ich bin dafür, daß jeder eine Burka tragen darf, der will. Manchen Männern würde ich…... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Davongeritten ist er, der Herr Baron Pierre Louis de Bris 06.06.2015 20:45:41

tiere medizin winnetou twitter pierre brice television orte tod qual
bekannt als Pierre Brice, jeder schreibt es; Twitter hat vorrangig Hashtag #Winnetou und vermeldet, daß Pierre Brice verstorben ist. Meine Jugend hat er nicht geprägt, ich habe nie einen dieser Filme gesehen. Es hat mich auch nie interessiert. Ganz nett fand ich noch Lex Barker, der schon sehr lange tot ist. Brice soll in Deutschland […]... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Sommernacht (ohne Traum) 14.08.2016 02:16:31

life luft diastolisch mensch weiß gedicht dunkel bullauge diabolisch geist wetten gedichte teufel dämonen schlechte gedichte sprache lyrik lyric qual welt
Den alten Geist riefst Du an; von dieser Beschwörung liegt heute ein wenig Qualm in der Luft, die noch die alten Bücher atmen. Nicht diabolisch, diastolisch atmet es sich in dieser Luft. Durch das Bullauge spricht die Sprache: Es gibt zwei Leben, eins vorher, und eins danach. — Die Welt liegt im Dunkel, all die […]... mehr auf tintenblut.wordpress.com

das Schreiben hier in WordPress 27.05.2015 18:58:56

form schrift die form internet absatz allgemein unterhaltung blog vorlage blick thema qual
ist eigentlich ganz einfach. Man lässt die Gedanken einfach fließen, manchem gefällt es vielleicht, einem anderen nicht. Aber: ich habe ein Problem mit manchen Texten, ich finde, sie sind einfach zu lang. Und ich lese viele Blogs, die nur Text enthalten, ich weiß, wovon ich spreche. Warum bildet man nicht kurze knappe Sätze, Romane muss…... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Tusk 13.10.2015 12:47:35

folter johnny depp wahnsinniger wissenschaftler science-fiction-filme wahnsinnig wahnsinn wissenschaftler michael parks unentschlossen kevin smith umwandlung transformation justin long haley joel osment kanada gefangenschaft wissenschaft génesis rodríguez irrer wissenschaftler unergiebig walross qual
Kevin Smith, der in jüngsten Jahren mit Komödien wie Clerks, Mallrats, Chasing Army und Dogma Weltruhm und... mehr auf scififilme.net

Zum Vatertag (die Geschichte eines ungeklärten Todesfalles) 14.05.2015 08:03:39

medizin krankenhaus stadt allgemein blog orte behandlungsfehler tod qual kathastrophen
Zum Vatertag. das ist die Geschichte von einem tödlichen Behandlungsfehler in einem Krankenhaus, der Vater der Familie ist gestorben unter mysteriösen Umständen. Lest euch mal den Text durch, es ist unfassbar, was in unseren Krankenhäusern passieren kann. Bitte das Unterstrichene anklicken. Danke Wer den Blog direkt besuchen und verlinken, vielleic... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Monica Lierhaus und Partner trennen sich: Das Ende einer Liebe – SPIEGEL ONLINE 08.05.2015 18:37:30

frau medizin erinnerungen hochzeiten kritik allgemein blog heiratsantrag qual
Monica Lierhaus und Partner trennen sich: Das Ende einer Liebe – SPIEGEL ONLINE.  **** klick hier **** sie hätte nie diesen öffentlichen Heiratsantrag damals machen sollen, das war oberpeinlich, ich erinnere mich gut. Einsortiert unter:Allgemein, blog, Erinnerungen, Hochzeiten, Medizin, Qual Tagged: Blog, Frau, Heiratsantrag, Kritik... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Times Square Cams – EarthCam 30.04.2015 18:00:21

newyork webcam allgemein animation tod qual
Times Square Cams – EarthCam. so siehts im Moment in Newyork aus am Times Square, ich glaube das würde ich nicht aushalten. Einsortiert unter:Allgemein, Animation, Qual, Tod Tagged: Newyork, webcam... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Spannung in der Luft 02.06.2018 18:00:24

luft berge spannung angst gedichte qual
Woher sollt ich als Stadtkind wissen, auf den Photos sah alles so gemütlich aus, wie tu ich die festen Wege des Parks vermissen. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

Kates Baby ist da: alle Informationen rund ums “Royal Baby 2″ im Live-Ticker 03.05.2015 18:55:39

erinnerungen allgemein mobbing qual kathastrophen
Kates Baby ist da: alle Informationen rund ums “Royal Baby 2″ im Live-Ticker. – Klick – wer sich interessiert kann sich das Kind ja mal hier ansehen, sieht eben aus wie ein Kind. Ich hatte mal eine Kollegin, der zeigte ich mal ein Bild von unserem neugeborenen Sohn. Sagt die: “sieht aus wie ein Kind”…... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Die Tut-mir-leid-daran-liegt-mir-nicht-Liste – literaturfrey 04.05.2015 18:25:29

365 bücher in 365 tagen telefonbuch allgemein literaturfrey qual unvorstellbar
Die Tut-mir-leid-daran-liegt-mir-nicht-Liste – literaturfrey. Diese Liste finde ich ausgesprochen gut, am besten gefällt mir Punkt 5 und Punkt 8Einsortiert unter:Allgemein, Qual Tagged: 365 Bücher in 365 Tagen, Literaturfrey, Telefonbuch, unvorstellbar... mehr auf fechingerblog.wordpress.com

Erica Fischer – Aimée & Jaguar: Eine Liebesgeschichte, Berlin 1943 03.09.2019 08:00:21

ausgehen linientreu liebesbrief stundenlang form verwahren schimpfen zustand entgegenstellen einblick scharlach eltern ernst nehmen wegfallen pragmatikerin fremd mutwillig gestehen offen versuchen freundin verheiratet lebhaft konflikt zusehen gefährlich in den vordergrund gestapo gefestigt essenszuteilung erklären subjektiv festhalten suchanzeige system untermauern untergrund inszenieren erlebnis auseinandersetzung leben konfrontieren still berauscht tödlich bekannte meilenstein verdreht felice schragenheim wissenslücke antreiben fantasie frage verschonen unterstützen glück fordern abholen land anführen persönlich schließen höchstwertung strom theatralisch sympathie erreichen geliebte biografie ausdruck todestag obsession bombenangriff aufbereitung verleihen fingieren gefühlsebene realistisch flüchtling rekonstruieren jüdisch kz breslau unverständnis zusammenwohnen frau genießen leiten empfinden wagemutig stark aufs spiel setzen desinteressiert schreiben in zweifel ziehen mutter papiere bremsen verschweigen umstand fesseln einlassen faktisch anheften nachvollziehen entdeckung inhaftieren entreißen gedächtnis problem geschlecht aufgeben erhalten knapp zahl spur erleben österreich ende blind kontext situation volk rosa winkel ungewöhnlich clever antipathie einzug denunzierung prägen simpel bunkeraufenthalt verbergen begreifen verwegenheit tagebucheintrag bedürftig sensibel verschlingen odyssee romantik entziehen konvertieren halten warm problematisch lgbtq wundern überdeutlich hindern küssen affäre im inneren zeitzeuge aushängen lang glühend fallenlassen überleben an sich reißen umgehen charakter bedrohung gehören abhängen melodram kommentar grund erkundigen thematisieren zivil mitschwingen beurteilung verlieben lesbisch konzentrationslager echt positiv stationiert zurückkehren zugehörigkeit flüchten papier obsessiv betreffen schweben geschichte wahnsinn auffliegen schrecklich darstellen aimee & jaguar zurückfinden eindruck unterstreichen bezweifeln schuld dem fass den boden ausschlagen netz großzügig drittes reich wehren deutschland weigern einziehen mensch komplizin hineinspazieren gefühl abstoßend eingehen aufarbeitung herkunft ghetto anstellung opferrolle authentisch verfolgen verurteilung leseerfahrung kommandantur dabehalten schriftstück fühlen interpretativ bedürftigkeit seinen stempel aufdrücken historiker gutdeutsch geschichtslehrbuch interpretation empathie ausgesetzt einnehmen einfallsreichtum ehrung zärtlich farce schwester schwer leistun bestreiten aimee ansprechen verlaufen hilflosigkeit leid überzahl tatsache todesort parteispitze eindringlich detailliert äußern abzeichnen im gegenteil mutmaßen kämpfen unverfrorenheit eingeschworen schutz vermachen aimee & jaguar mutmaßung kennenlernen schildern enttarnen verbrechen bieder mitläuferin verteufeln leugnen verstehen rekonstruktion u-boot tschechien foto erbitten sohn mutig lebenslust verlust schaden asyl nass überzeugend lebenslustig den kopf schütteln verstärkt zärtlichkeit besitztümer trügerisch feiertage schilderung besuchen einsehen dynamik brillant führen gepäck abführen bedanken zug schritt hausfrau männermangel verzehren zerstören fragwürdig station vor die tür setzen verschleppen nacht sorgen schwerfallen hinweis stabil davonkommen werben ort belasten beschließen zuverlässig widersprechen hauptstadt wirkung herausstellen heiß gefühlsparasit lebendig annehmen krankenhaus aktuell unbeantwortet leidenschaftlich geben erfolgreich tief ahnen strafbar todesurteil wirbelwind unternehmung luftschutzbunker tragik tabu politisch nachzeichnen leisten dicht halten ermöglichen konsequenz homosexuell vergangenheit bandbreite unterlassen spitzname entartet stellen wahrnehmung bewusst betrachten ausfallen auszeichnung zuhause reise weg tatenlosigkeit wahrheitsgetreu berlin nachgeben bemühung offensiv makellos gedicht position häftling razzia bedeuten 1944 faktenlage erinnerungskultur nicht von der hand zu weisen natur erleiden große liebe identität abstrakt unternehmen beichten zeit verhohlen extrem sexuelle orientierung gelingen stimme schulisch gegensätzlich wirt benehmen wissen vergeben besitzen töten erdrücken geborgenheit einbilden sentimental zulassen struktur heimkehr konkret foltern erica fischer entscheidung bergen-belsen politik ausleben über sich hinauswachsen versprechen fähig gemeinde rolle privat güter lieben anonym übernehmen nah schweigen scheitern daneben liegen stadt beängstigend träne emotion bedrohen versorgen partnerin auswandern porträt begehen erfahren sorge festnehmen entführen real gefallen freiheit deportationsbescheid 1945 radio heimreise guten gewissens vorwurf behaupten schicken illustrieren ehemann haushalt stören tumb betonen schatten rückblickend vorziehen krankenhausaufenthalt fleckfieber bürokratisch unmissverständlich beginnen abhängig abstraktion führung schule mühle helfen austauschen unbekannt verraten erstveröffentlichen unterstützer jüdisches krankenhaus staat gemeinschaft standhaft nation kontrollieren holocaust negativ kinder dienststelle buch empfangen hinzufügen geschmeichelt trachenberh anzweifeln weit entfernt lager religion vertuschen formulierung nähern auftauchen testament anschließen flexibel stillen organisieren auseinandersetzen ausrufen annäherung zelebrieren verwehren groß-rosen lage lilly wust verwechseln these lebensmittel sicher gefälscht verarmen familie prostituieren hungertyphus ausliefern heißen stärke künstlich rezension ausrichten symbol seitenweise kriegsjahre abbilden verlangen verhaften kleindung erholen risiko gebildet ehepaar ebene verdanken hab und gut fungieren gründlich hass gunst fehlschlagen egoistisch bereitschaft entstehen unterschreiben sammlung greifbar sichtbar chronistin verwarnung aufhalten dame einarbeitung rühmen überlegung freundeskreis ermorden bernau 1939 aufmerksamkeit später judensammellager mitschuld gleichberechtigt speziell nachricht tränenbüchlein funktionieren selbstmord interesse deportation allein chaos zu tage treten nüchtern jammervoll menschlichkeit prekär zusammenhang wahrhaft fürsorge distanz soldat kindererziehung gewissen schwäche schrecken non-fiction verzweiflung mittäterin verstecken verführen wutentbrannt von innen heraus verlauf tenor produkt in gefahr bringen außer sich fur tot erklären bedürfnis günther wust akte habsucht beziehung beweisen das leben nehmen wahrnehmbar unglücklich liebesschwur strategie aussage global alt paar inhaftierung erwartungshaltung bemühen reagieren 1942 ermitteln international fassade entbrennen reizen resignieren schmerz verbringen außer stande deutsch ausgeliefert arisch angst besitz unverzichtbar drohung praktisch schockieren beharren neuigkeiten gesetzgebung antwort kritik zwangsläufig von beginn an erscheinen einzelschicksal bevölkerungsgruppe widerstand ausgangsposition sozial anfühöen druck aufbauen an sich bringen beschreibung wohnung wählen nachträglich herbeiführen präzise verhalten lebensrealität ungesund schwach retten kompliziert beschwören verlieren bedingung vereinnahmen einschalten zusammen sein steine in den weg legen begründen flüchtlingshilfe im hintergrund realität unterwandern weiblich netzwerk hübsch binden grenzübergangsschein verlassen jude abenteuer seltsam vortäuschen verfolgung abhängigkeit bewegen sexuell komplex dimension einfangen berlinerin erinnerungsstück verschwenden romanze gut gehen jung erzählen ernst zauberhaft patriarchalisch steif und fest auschwitz prozess gefahr befragung weitergeben vereinsamen rote armee romantisch rechnen psychologisch jaguar intern ankommen heldin erkrankung eingebildet anmelden vermitteln hoffen tot schenkung entsetzt wohngemeinschaft schwul mann paragraf 175 ausmaß ordnen naheliegend entwicklung unfähigkeit motivieren erinnern lohnend ansteigen niederschmetternd bundesverdienstkreuz aufblasen kümmern leben einhauchen nichts am hut haben aktivismus verschwinden initiative aussaugen 1943 unterkommen identifizieren davonjagen antwortschreiben auf die idee kommen vermuten paradox deportieren zählen schicksal zuspitzen verletzlich historisch gespräch theorie mittel zum zweck befreiung auflösung israel hilfe kriegsende autorin hingezogen fühlen warten kuss vertraute uniformiert ausfindig machen kriegsbeginn internieren argument stenotypistin sicherheit existieren kitschig herausheben zweifellos entgehen unvermögen zwischen den zeilen wahrheit anbändeln hinterfragen gezielt stattfinden tötungsmaschinerie hineinversetzen erinnerung beschützerin fräulein in not annäherungsversuch nationalsozialismus vorladen richten frei intim besuch typisch grundlegend zerbrechlich organisation der vereinten nationen für hilfe und wiedergutmachung irene gedanke möglich aufstehen unnötig unschuldig transportieren bestehen wohlwollen unterstellung festlegen unterkunft seite aufnehmen weiterleiten krieg jüdin in frage stellen tatenlos ergreifen wohnen mut individuum schlussfolgerung 4 sterne tragisch begegnen mit aller macht furchtbar fehlen bestrafen theresienstadt perfekt ausmalen abzug missglücken wecken kalt handeln elend chronik ausreise optimismus flüchtig reduzierung persönlichkeit wahr gier verklärung millionen überdauern fest überzeugt anflehen erfüllen postkarte mit offenen armen polen homosexualität liebesschnulze perspektive lesbe schützen schmälern alexander zinn lektüre umerziehungsmaßnahme liebesgeschichte bedürfen küche vorfinden im allgemeinen mischung level thema egoismus lebensfähig reichshauptstadt beschützen vorstellen umbringen nazi nähe rücksicht brief motiv fürchten australien unangenehm froh erkennen einzigartig armutszeugnis stromausfall wahnhaft teil gestatten drängen verdienen historie unzufrieden meinungsfraktion gerecht nachdenken alltag ehefrau verhindern tortur scheiden berichten bankbeamter tod usa neugier lebenszeichen emotional liebe community zurückweisen widersprüchlich kirche bieten tadellos synagoge belegen resümieren verschanzen qual nationalsozialistisch propagieren in den vordergrund stellen freunde gefühle zu spät geraten allgegenwärtig zeigen anrecht empfehlen journalistin bekommen ausstellen individuell neigen hitler egal ansicht außergewöhnlich locken hilfreich zu schulden kommen lassen sehnsucht leiden bestätigung verfehlung verhältnis zeitgeschichtlich rechtfertigen intensiv schwierig zwingen information päckchen bände sprechen zweiter weltkrieg verhaftung fahren erzwungen eintreffen dokument welt gut situiert festkrallen unterschlupf mit schimpf und schande abwegig
Homosexualität war im nationalsozialistischen Deutschland strafbar. Im Dritten Reich betrachtete man schwule Männer als entartet und als eine Bedrohung für den Staat, da man fürchtete, sie versuchten, interne Strukturen zu unterwandern und diese von innen heraus zu zerstören. Seit 1934 wurden Homosexuelle verstärkt verfolgt, interniert und ermordet... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Qual in Stahl 26.02.2013 15:39:00

kette öl rost qual fahrrad
Derzeit hört man sie wieder in den Straßen, wie wie sie gequält ihre Arbeit verrichten. Sie schreien geradezu ihre Sc... mehr auf lioman.de

Conrad Ferdinand Meyer (72) 25.12.2018 01:07:08

farbenlust stundenlang grün stirn sehnsucht ist qual liebeslied rezitiert eilig still schrank fisch freuen folter maientag allüberall seiten gestern 12 → realismus süß grausam vertonung staub der jahre eilig atmen todestiefen gleiten zürcher see englein märkte klein verlernen schlummernd tal brust blütenhag missverständnis nahrung es rauschen die quellen jubelnd duften triefen leid singen schneegebirge lied frucht dem tod entfliehen bleichen die liebste dürsten gesprochen eichen blau türmen klagen fund weib heimgewendet gedicht fächer menschenkenntnis engel ergötzen schmelzend mägdlein leuchten dunkel süßes blau grab lutz görner geschwommen herz gesind wandern conrad ferdinand meyer kühn lechzen streiten nicola pesces haare triefen verlangen prahlen arme wanderdrang freude dunst wanderlust schüchtern firnelicht meyer, conrad ferdinand lenzgesind tag erschauen leib herzen heimat farben trinken pochen wesen unerfleht versunken kind lust schlummern raub der reisebecher jung umglommen grünes tal durchkommen getrunken fasten frommen lyrik für alle atmen staub eis narbe hag vater stille matten groß kühnsten rauschen quellen entfliehen gedichte vernarbt haare an mich denken darben wanderer wandernd frieren wort wetterleuchten wogen fastenspeise vergehen bergwind bange wiesen weiden leise singend vertont ruhen herz pochen städte tod nichts sagen liebe lenz rezitation qual macht blauer tag seele graue haare sehnsucht männlich drang speise kampf schwimmen
Lutz Görner lädt uns zu einer literarischen Reise ein  Der Reisebecher (2:47) Conrad Ferdinand Meyer (1825 – 1898) Gestern fand ich, räumend eines lang vergessnen Schrankes Fächer, Den vom Vater mir vererbten, meinen ersten Reisebecher. Währenddes ich, leise singend, reinigt ihn vom Staub der Jahre, Wars, als höbe mir ein Bergwind aus ... mehr auf lyrik-klinge.de

Am Charfreitage 19.04.2019 08:12:21

annette von droste-hülshoff feuilleton sonne tote herz gnade kreuze karfreitag jesu trauerhülle qual
Weinet, weinet, meine Augen, Rinnt nur lieber gar zu Tränen; Ach, der Tag will euch nicht taugen, Und die Sonne will euch höhnen! Seine A... mehr auf freiburgbaerin.eu

Ist es möglich? Dass mit jedem Schluck Milch, mit jeder Scheibe Käse, mit jedem Bissen Fleisch, mit jeder Lederkleidung … Ja, es ist möglich! 08.03.2019 00:00:36

milchfarmen telepolis milchwirtschaft uncategorized ausbeutung susanne aigner hochleistungskühe kannibalismus qual
» […] Die globalisierte Milchwirtschaft quält nicht nur Tiere, sondern beutet auch Menschen in und außerhalb Europas aus … | … Milch muss so günstig wie möglich produziert werden – zu stets sinkenden Preisen. … | … sie [sind] gezwungen … ... mehr auf redskiesoverparadise.wordpress.com

Dennoch bleibt etwas zurück 22.09.2018 11:19:56

leben malerei meine weiteren werke wahl über den tellerrand alltägliches fragen die ersten und die letzten dinge erinnerungen gedicht entscheidung umweltschutzpapier essay der autor poesie künstlerroman caféhausgespräche werkstattbericht kunst jahrmarkt in der stadt autor erinnerung postkarte lyrik literatur kolumne nachdenken qual blauer schmetterling
„So zwingt das Leben uns, zu scheinen, ja, zu sein wie jene, die wir kühn und blind verachten konnten.“ Goethe, Torquato Tasso Dieses Gemälde habe ich heute unter einem Stapel von alten Texten, die ich schon seit Jahren nicht mehr … Weiterlesen ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Conrad Ferdinand Meyer (73) 25.12.2018 15:03:01

neues geschöpf ungestalten grün stirn käppfchen leise früh geisteswürde verstummen stunde rücken binsen rain tages klarheit einzuhelfen die selbe stelle tief im tal verschleiern schaudern tonleiter liebe zeit schleier elfen klarheit kappe aufsteigen volk kräuterkundig körbe 12 → realismus setzen kühe weiden hirsch frischen mut fassen wunderlich nieder purzeln vertonung zu hause sein wallen lang gleiten rechte dinge gesprungen grund höcker tragen glücklich staunen reimwort klause die jungen die stunde ist günstig blicke ohne gleis tal von morgens bis abends arbeiten elfenhügel geister strahl muttertod töne leiter erblicken liebe stimme neue geburt hand hübsche leiblichkeit klingen reich sonne meiden lied überfließen der römische brunnen schön langer weg sterne beständig führen silberfähre geben und nehmen (gedicht) schulter nacht last flut liebe kinder gesprochen entdecken tief fingerhütchen verkrümmt gerade machen weg hell tolle runde weib lauern erden acherloo daheim schusters räppchen kräuter stimme herd rufen höcker tragen hügelrund leeres meinen neues wesen leise gleiten liedchen schale lutz görner weichen tasten zufrieden garstiger buckel rückengrat bund der geister kinder leer fein voll glücklicher gedanken gespenst conrad ferdinand meyer hexenmeister genesen länger verkrümmte glieder regend anspannung und entspannung marmor busch scharf leichter schwüle hecken traurig meyer, conrad ferdinand tag hirschlein leere meinung gesang der elfen traum fallend elfenchor korb mut fassen schöner mann schusters rappen strömen schimmern blauer fingerhut weiterreichen ertrunken der kleine schlummern blicke schweifen gegend geisterbund spähen glieder mann verkauf weise grüner rain winken lyrik für alle melodisch singen zischeln gesang frischer mut empor gießen kinn fingerhut wahrheit flicht junge tage glückliche gedanken weiter reichen kühe gedichte drehen hören leiblichkeit die alten hübscher strecken nachbarn schaf rasten spät last tragen marmorschale wassergruft wohlgemut bund sich zeigen weiden vertont purzeln ruhen zweite schale geben und nehmen knie hügel ohne ruder mond niedersinken qual lernen nicken schwanken erschrecken schweifen endlich aufgewacht boden sänger mondenschein
Lutz Görner lädt uns zu einer literarischen Reise ein  Schwüle (0:19) Conrad Ferdinand Meyer (1825 – 1898) […] Eine liebe, liebe Stimme ruft Mich beständig aus der Wassergruft – Weg, Gespenst, das oft ich winken sah! Sterne, Sterne, seid ihr nicht mehr da? […] Fingerhütchen 1:34) Conrad Ferdinand Meyer (1825 – 1898) Li... mehr auf lyrik-klinge.de

Ruhe … 09.06.2018 20:17:13

allgemein gift qual
bitte war das gestrige Motto bei mir. Warum? Ich war mal wieder Gift abholen (Botox) Eigentlich total unspektakulär. Aber die Spritzen taten wieder so weh weil alles wieder so spastisch war und die letzte Spritze war echt die Hölle da hat die Ärztin genau in den Nerv getroffen so das sogar die Finger kurzzeitig taub… ... mehr auf meinekleinechaosweltblogspotde.wordpress.com

Poesie zum Aufwachen 27.06.2017 00:17:46

zitate gleichnisse leben geopolitik gastbeiträge sinn brand aufwachen verdammnis recht verfluchung leid last wirkung drangsal heinrich hoffmann von fallersleben standrecht freiheit philosophie menschen mord weisheit bettler bildung bewusstsein erwachen sklaven angst poesie beschwerden mühen unglück geist kerker ketten bürgerlichkeit qual hungernde
In Angst und bürgerlichem Leben wurde nie eine Kette gesprengt. Hier muß man schon mehr geben, die Freiheit wird nicht geschenkt. Es sind die glücklichen Sklaven der Freiheit größter Feind, drum sollt Ihr Unglück (Anm. d. Red.: m.E. besser Drangsal) … Weiterlesen ... mehr auf dudeweblog.wordpress.com

Aufhebung der Zeit in der Musik 10.06.2018 13:15:57

krücken allegorie der zeit die zeit / die zeit zeit erfindung stütze hesse, hermann hermann hesse definition von zeit tizian bach, johann sebastian klein wagner crab canon on a möbius strip qual johann sebastian bach
MUSIK Johann Sebastian Bach BEREITSTELLUNG Jos Leys   Tizian – Allegorie der Zeit Wie gut, daß auch diese Erkenntnis nun zu ihm kam: daß es keine Zeit gab! Das einzige, was zwischen Alter und Jugend, zwischen Babylon und Berlin, zwischen Gut und Böse, Geben und Nehmen stand, das einzige, was die Welt mit Unterschieden, Wertungen, [... mehr auf lyrik-klinge.de

Von Fluchten und Abgründen 13.06.2018 17:56:51

gefährdung sinn grenzen sucht bewußtsein flucht alltagssorgen schmerz realität suche bekenntnis halt mein leben und andere katastrophen anker qual seele sehnsucht
In Zeiten innerer Unruhe und großen Zweifelns neige ich zur Selbstverstümmelung. So habe ich es für mich formuliert bzw. einen späteren Freund gegenüber einmal definiert als wir über unsere persönlichen Abgründe gesprochen haben. Und, um es gleich vorweg zu sagen, es hat rein gar nichts mit dem Verhalten, welches normalerweise diesem Begriff zugesc... mehr auf alltagseinsichten.wordpress.com

NIBIRUS Heimsuchung 07.10.2018 19:17:40

splitter phänomen aufarbeitung vergangenheitsbewältigung unterbewusstsein schutz psyche trauma hirngespinst bewältigung verdrängtes vernichtungswerk bewusstsein angst poesie nervenfolter chance erinnerung literatur nibiru qual seele schutzmechanismus kampf
NIBIRU schreibt ausdrucksstarke und wunderschöne Gedichte, die so viel an Lebenserfahrungen, Gefühlen und Empfindungen wiedergeben, dass ich oft denke – ja, genauso hätte ich es auch gern in Reime gefasst, wenn ich denn könnte. Aber zum Dichten fehlt mir das Talent, dafür kann ich jedoch ein bisschen Prosa 😉 Wenn sich Prosa und Dichtung ergän... mehr auf rosasblog54.wordpress.com

Ein Geburtstagslied …6 …7 …8 11.10.2018 20:32:28

muckibude ein lied sagt mehr als 1000 worte wo ist samtmut (mrs. flummi)? stemmen mottenfifi längs samtmut geburtstag sporthöschen rot lauf haus lieder hantel training untrainiert leuchten warzenschwein neues aus borschmannseck augen kobold fort allein äugelein poesie ohren blocksber bauch rascheln untier raus furchtsam glatze mir graut weiher fortz mrs. flummi froh wagen qual tuscheln stoßseufzer dick
Mrs. Flummi längs dem Weiher ging, lauf, Mrs. Flummi lauf! Die Dämmerung schon die Muckibud‘ umfing. Lauf Mrs. Flummi, lauf …Weiterlesen →... mehr auf ringelnitz.wordpress.com

Karl Renz: Himmel und Hölle 28.02.2019 15:41:39

karl renz vortliebe anwesenheit himmel und hölle keine trennung allgemein nicht-qual unbeschwert abwesenheit trennung qual beschwert
In dem Augenblick, in dem es Anwesenheit ist, gibt es ein Problem. Abwesenheit – kein Problem, Anwesenheit – Probleme. Das ist alles. Abwesenheit  – Behagen. Anwesenheit – Unbehagen. Es gibt beide Seiten und beide sind die absoluten Seiten dessen, was-du-bist. … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Tantalos Frevel und Qualen – Mythologie 14.08.2019 09:13:43

mythologie griechische sagen sage tantalos nektar frevel griechenland götter ambrosia aventin qual
Tantalos, ein Sohn des Zeus, herrschte zu Sipylos in Phrygien und war außerordentlich reich un... mehr auf blog.aventin.de

Rasenmähen niemals verschmähen 30.07.2019 18:09:34

bier tierwelt verschmähen rasenmähen gedichte qual
Doch der kleine Mann hält seinen Rasen kurz, über Zusammenhänge denken sind dabei schnurz. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

Kein Glaube mehr? 30.09.2019 08:09:35

jesus christus folter glaube missbrauch hexenhammer geld sünde allgemein gold gott hexen kirche qual macht
Die nachfolgenden Zeilen und Videos beschäftigen sich nicht mit Gott. Es geht allein um die Katholische Kirche und ihr Schaffen. Wie angekündigt werde ich ein paar Wahrheiten Zerstörer, euch ein wenig näher bringen. Sie zerstören Wahrheiten, die der Mensch erkennen könnte, durch ihre eignen Wahrheiten. Ob diese zu unserem Wohle geschaffen wurden, k... mehr auf robinioblog.wordpress.com

19/24 Einstellungssache 19.12.2016 05:00:48

einstellung marathon knautschen lächeln beißen laufgeschichten lauf-adventskalender adventskalender laufen qual quälen
Nicht Quälen – Knautschen!... mehr auf markusheidl.wordpress.com

Perhorreszierende Perzeptionen (X) 02.08.2017 22:40:58

opfer wahl verstehen philosophen nächste philosophie einsicht bücher einstehen wille aufmerksamkeit selbstdarstellung tugend überflüssig qual
[1] So mancher ist sich selbst auch nur der Nächstbeste. [2] Sein Selbst darzulegen ist etwas grundsätzlich anderes, als sich selbst darzustellen. [3] Das verzweifelte Buhlen um Aufmerksamkeit war immer schon ein Kennzeichen der Vulgarität. [4] Philosophen sind naturgemäß verlegen. Wer kommt ihnen auch schon freudestrahlend entgegen? [5] Wir haben ... mehr auf egregantius.wordpress.com

Wunden heilen 25.03.2019 16:00:48

hoffnung wunden zerbrochenheit schmerz allgemein abgrund tod qual
Herzenswunden heilen nicht durch Erklärung und Erkenntnis, sondern durch erkannt werden. Wenn wir in unserer Zerbrochenheit gesehen werden, wenn jemand unseren Schmerz mitfühlt und in Gedanken und Empfinden mit uns an den Ort der Qual kommt, kann in uns Ruhe und Frieden einkehren. Dann wird Versöhnung und ein Neuanfang möglich. So erklärt es sich v... mehr auf fluesterfloh.wordpress.com

Mit Qual zum Erfolg 07.05.2018 13:33:00

halbmarathon joggen mahle wetter lauf wettkampf mühlacker sport qual
Hallo,die spontanen Läufe sind bekanntermaßen die spannendsten, so auch diesmal. Relativ kurzfrisitg hatte ich einen Startplatz für den Halbmarathon in Mühlacker gewonnen. Und nachdem klar war dass das Wetter mitspielen würde und die Kinder auch dort laufen könnten wurde ein Familienaus... mehr auf laufmarkus.blogspot.com

Heimsuchung 07.10.2018 19:17:40

splitter phänomen aufarbeitung vergangenheitsbewältigung unterbewusstsein schutz psyche trauma hirngespinst bewältigung verdrängtes vernichtungswerk bewusstsein angst poesie nervenfolter chance erinnerung literatur nibiru qual seele schutzmechanismus kampf
NIBIRU schreibt ausdrucksstarke und wunderschöne Gedichte, die so viel an Lebenserfahrungen, Gefühlen und Empfindungen wiedergeben, dass ich oft denke – ja, genauso hätte ich es auch gern in Reime gefasst, wenn ich denn könnte. Aber zum Dichten fehlt mir das Talent, dafür kann ich jedoch ein bisschen Prosa 😉 Wenn sich Prosa und Dichtung ergän... mehr auf rosasblog54.wordpress.com