Tag suchen

Tag:

Tag unternehmung

Erica Fischer – Aimée & Jaguar: Eine Liebesgeschichte, Berlin 1943 03.09.2019 08:00:21

ausgehen linientreu liebesbrief stundenlang form verwahren schimpfen zustand entgegenstellen einblick scharlach eltern ernst nehmen wegfallen pragmatikerin fremd mutwillig gestehen offen versuchen freundin verheiratet lebhaft konflikt zusehen gefährlich in den vordergrund gestapo gefestigt essenszuteilung erklären subjektiv festhalten suchanzeige system untermauern untergrund inszenieren erlebnis auseinandersetzung leben konfrontieren still berauscht tödlich bekannte meilenstein verdreht felice schragenheim wissenslücke antreiben fantasie frage verschonen unterstützen glück fordern abholen land anführen persönlich schließen höchstwertung strom theatralisch sympathie erreichen geliebte biografie ausdruck todestag obsession bombenangriff aufbereitung verleihen fingieren gefühlsebene realistisch flüchtling rekonstruieren jüdisch kz breslau unverständnis zusammenwohnen frau genießen leiten empfinden wagemutig stark aufs spiel setzen desinteressiert schreiben in zweifel ziehen mutter papiere bremsen verschweigen umstand fesseln einlassen faktisch anheften nachvollziehen entdeckung inhaftieren entreißen gedächtnis problem geschlecht aufgeben erhalten knapp zahl spur erleben österreich ende blind kontext situation volk rosa winkel ungewöhnlich clever antipathie einzug denunzierung prägen simpel bunkeraufenthalt verbergen begreifen verwegenheit tagebucheintrag bedürftig sensibel verschlingen odyssee romantik entziehen konvertieren halten warm problematisch lgbtq wundern überdeutlich hindern küssen affäre im inneren zeitzeuge aushängen lang glühend fallenlassen überleben an sich reißen umgehen charakter bedrohung gehören abhängen melodram kommentar grund erkundigen thematisieren zivil mitschwingen beurteilung verlieben lesbisch konzentrationslager echt positiv stationiert zurückkehren zugehörigkeit flüchten papier obsessiv betreffen schweben geschichte wahnsinn auffliegen schrecklich darstellen aimee & jaguar zurückfinden eindruck unterstreichen bezweifeln schuld dem fass den boden ausschlagen netz großzügig drittes reich wehren deutschland weigern einziehen mensch komplizin hineinspazieren gefühl abstoßend eingehen aufarbeitung herkunft ghetto anstellung opferrolle authentisch verfolgen verurteilung leseerfahrung kommandantur dabehalten schriftstück fühlen interpretativ bedürftigkeit seinen stempel aufdrücken historiker gutdeutsch geschichtslehrbuch interpretation empathie ausgesetzt einnehmen einfallsreichtum ehrung zärtlich farce schwester schwer leistun bestreiten aimee ansprechen verlaufen hilflosigkeit leid überzahl tatsache todesort parteispitze eindringlich detailliert äußern abzeichnen im gegenteil mutmaßen kämpfen unverfrorenheit eingeschworen schutz vermachen aimee & jaguar mutmaßung kennenlernen schildern enttarnen verbrechen bieder mitläuferin verteufeln leugnen verstehen rekonstruktion u-boot tschechien foto erbitten sohn mutig lebenslust verlust schaden asyl nass überzeugend lebenslustig den kopf schütteln verstärkt zärtlichkeit besitztümer trügerisch feiertage schilderung besuchen einsehen dynamik brillant führen gepäck abführen bedanken zug schritt hausfrau männermangel verzehren zerstören fragwürdig station vor die tür setzen verschleppen nacht sorgen schwerfallen hinweis stabil davonkommen werben ort belasten beschließen zuverlässig widersprechen hauptstadt wirkung herausstellen heiß gefühlsparasit lebendig annehmen krankenhaus aktuell unbeantwortet leidenschaftlich geben erfolgreich tief ahnen strafbar todesurteil wirbelwind unternehmung luftschutzbunker tragik tabu politisch nachzeichnen leisten dicht halten ermöglichen konsequenz homosexuell vergangenheit bandbreite unterlassen spitzname entartet stellen wahrnehmung bewusst betrachten ausfallen auszeichnung zuhause reise weg tatenlosigkeit wahrheitsgetreu berlin nachgeben bemühung offensiv makellos gedicht position häftling razzia bedeuten 1944 faktenlage erinnerungskultur nicht von der hand zu weisen natur erleiden große liebe identität abstrakt unternehmen beichten zeit verhohlen extrem sexuelle orientierung gelingen stimme schulisch gegensätzlich wirt benehmen wissen vergeben besitzen töten erdrücken geborgenheit einbilden sentimental zulassen struktur heimkehr konkret foltern erica fischer entscheidung bergen-belsen politik ausleben über sich hinauswachsen versprechen fähig gemeinde rolle privat güter lieben anonym übernehmen nah schweigen scheitern daneben liegen stadt beängstigend träne emotion bedrohen versorgen partnerin auswandern porträt begehen erfahren sorge festnehmen entführen real gefallen freiheit deportationsbescheid 1945 radio heimreise guten gewissens vorwurf behaupten schicken illustrieren ehemann haushalt stören tumb betonen schatten rückblickend vorziehen krankenhausaufenthalt fleckfieber bürokratisch unmissverständlich beginnen abhängig abstraktion führung schule mühle helfen austauschen unbekannt verraten erstveröffentlichen jüdisches krankenhaus unterstützer staat gemeinschaft standhaft nation kontrollieren holocaust negativ kinder dienststelle buch empfangen hinzufügen geschmeichelt trachenberh anzweifeln weit entfernt lager religion vertuschen formulierung nähern auftauchen testament anschließen flexibel stillen organisieren auseinandersetzen ausrufen annäherung zelebrieren verwehren groß-rosen verwechseln lilly wust lage these lebensmittel sicher gefälscht verarmen familie prostituieren hungertyphus ausliefern heißen stärke künstlich rezension ausrichten symbol seitenweise kriegsjahre abbilden verlangen verhaften kleindung erholen risiko gebildet ehepaar ebene verdanken hab und gut fungieren gründlich hass gunst fehlschlagen egoistisch bereitschaft entstehen unterschreiben sammlung greifbar sichtbar chronistin verwarnung aufhalten dame einarbeitung rühmen überlegung freundeskreis ermorden bernau 1939 aufmerksamkeit später judensammellager mitschuld gleichberechtigt speziell nachricht tränenbüchlein funktionieren selbstmord interesse deportation allein chaos zu tage treten nüchtern jammervoll menschlichkeit prekär zusammenhang wahrhaft fürsorge distanz soldat kindererziehung gewissen schwäche schrecken non-fiction verzweiflung mittäterin verstecken verführen wutentbrannt von innen heraus verlauf tenor produkt in gefahr bringen außer sich fur tot erklären bedürfnis günther wust akte habsucht beziehung beweisen das leben nehmen wahrnehmbar unglücklich liebesschwur strategie aussage global alt paar inhaftierung erwartungshaltung bemühen reagieren 1942 ermitteln international fassade entbrennen reizen resignieren schmerz verbringen außer stande deutsch ausgeliefert arisch angst besitz unverzichtbar drohung praktisch schockieren beharren neuigkeiten gesetzgebung antwort kritik zwangsläufig von beginn an erscheinen einzelschicksal bevölkerungsgruppe widerstand ausgangsposition sozial anfühöen druck aufbauen an sich bringen beschreibung wohnung wählen nachträglich herbeiführen präzise verhalten lebensrealität ungesund schwach retten kompliziert beschwören verlieren bedingung vereinnahmen einschalten zusammen sein steine in den weg legen begründen flüchtlingshilfe im hintergrund realität unterwandern weiblich netzwerk hübsch binden grenzübergangsschein verlassen jude abenteuer seltsam vortäuschen verfolgung abhängigkeit bewegen sexuell komplex dimension einfangen berlinerin erinnerungsstück verschwenden romanze gut gehen jung erzählen ernst zauberhaft patriarchalisch steif und fest auschwitz prozess gefahr befragung weitergeben vereinsamen rote armee romantisch rechnen psychologisch jaguar intern ankommen heldin erkrankung eingebildet anmelden vermitteln hoffen tot schenkung entsetzt wohngemeinschaft schwul mann paragraf 175 ausmaß ordnen naheliegend entwicklung unfähigkeit motivieren erinnern lohnend ansteigen niederschmetternd bundesverdienstkreuz aufblasen kümmern leben einhauchen nichts am hut haben aktivismus verschwinden initiative aussaugen 1943 unterkommen identifizieren davonjagen antwortschreiben auf die idee kommen vermuten paradox deportieren zählen schicksal zuspitzen verletzlich historisch gespräch theorie mittel zum zweck befreiung auflösung israel hilfe kriegsende autorin hingezogen fühlen warten kuss vertraute uniformiert ausfindig machen kriegsbeginn internieren argument stenotypistin sicherheit existieren kitschig herausheben zweifellos entgehen unvermögen zwischen den zeilen wahrheit anbändeln hinterfragen gezielt stattfinden tötungsmaschinerie hineinversetzen erinnerung beschützerin fräulein in not annäherungsversuch nationalsozialismus vorladen richten frei intim besuch typisch grundlegend zerbrechlich organisation der vereinten nationen für hilfe und wiedergutmachung irene gedanke möglich aufstehen unnötig unschuldig transportieren bestehen wohlwollen unterstellung festlegen unterkunft seite aufnehmen weiterleiten krieg jüdin in frage stellen tatenlos ergreifen wohnen mut individuum schlussfolgerung 4 sterne tragisch begegnen mit aller macht furchtbar fehlen bestrafen theresienstadt perfekt ausmalen abzug missglücken wecken kalt handeln elend chronik ausreise optimismus flüchtig reduzierung persönlichkeit wahr gier verklärung millionen überdauern fest überzeugt anflehen erfüllen postkarte mit offenen armen polen homosexualität liebesschnulze perspektive lesbe schützen schmälern alexander zinn lektüre umerziehungsmaßnahme liebesgeschichte küche bedürfen vorfinden im allgemeinen mischung level thema egoismus lebensfähig reichshauptstadt beschützen vorstellen umbringen nazi nähe rücksicht brief motiv fürchten australien unangenehm froh erkennen einzigartig armutszeugnis stromausfall wahnhaft teil gestatten drängen verdienen historie unzufrieden meinungsfraktion gerecht nachdenken alltag ehefrau verhindern tortur scheiden berichten bankbeamter tod usa neugier lebenszeichen emotional liebe community zurückweisen widersprüchlich kirche bieten tadellos synagoge belegen resümieren verschanzen qual nationalsozialistisch propagieren in den vordergrund stellen freunde gefühle zu spät geraten allgegenwärtig zeigen anrecht empfehlen journalistin bekommen ausstellen individuell neigen hitler egal ansicht außergewöhnlich locken hilfreich zu schulden kommen lassen sehnsucht leiden bestätigung verfehlung verhältnis zeitgeschichtlich rechtfertigen intensiv schwierig zwingen information päckchen bände sprechen zweiter weltkrieg verhaftung fahren erzwungen eintreffen dokument welt gut situiert festkrallen unterschlupf mit schimpf und schande abwegig
Homosexualität war im nationalsozialistischen Deutschland strafbar. Im Dritten Reich betrachtete man schwule Männer als entartet und als eine Bedrohung für den Staat, da man fürchtete, sie versuchten, interne Strukturen zu unterwandern und diese von innen heraus zu zerstören. Seit 1934 wurden Homosexuelle verstärkt verfolgt, interniert und ermordet... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Map: Herbstfeste & -märkte in der Umgebung 02.09.2019 17:43:42

oktober markt herbstfest handwerk map kultur & events event unternehmung veranstaltungskalender veranstaltungen herbstmarkt feste umgebung folo erntedankfest ernte dank veranstaltung allerheiligenmesse anzeige bauermarkt service events kultur & events september
... mehr auf wuerzburgerleben.de

Im Sommer 01.08.2015 20:40:12

erfahrungen ferien prosa kurzgeschichten humor wetter sonne unruhe unternehmung entspannung berlin natur erholung allgemeines verzweiflung abenteuer unterhaltung spaziergang sommer vorsicht gedichte lyrik geschichten architektur lyric erlebnisse urlaub
Besonders schön ist die Natur zur Sommerzeit in Wald in Flur. Es reift das Korn, der Wind rauscht leis‘, gelb leuchten Sonnenblu‘m und Mais. Die Vögel zwitschern, Blumen blüh‘n, der Mensch pfeift fröhlich vor sich hin. Ab und zu mal … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Im Sommer – das Schönste 07.08.2015 08:19:40

erlebnis prosa kurzgeschichten humor wetter hoffnung frohsinn abwechslung spannung unternehmung entspannung berlin natur aufregung allgemeines abenteuer unterhaltung wasser erinnerung gedichte lyrik erwartung geschichten architektur lyric vergnügen
– Der Berliner hat das Schönste sich ja aufgespart, wird es Sommer macht er unbedingt‘ne Dampferfahrt. Von Kreuzberg aus fährt er mit Kind und Kegel ein paar Stunden lang nun weit hinaus nach Tegel. Unterwegs gibt es zu essen und … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Oh Susanna, das haste nu davon….. 17.08.2015 21:05:11

prosa kurzgeschichten flirt humor wetter hoffnung unternehmung berlin natur freude erholung allgemeines fernreise verwunderung abenteuer unterhaltung gedichte lyrik erwartung geschichten architektur lyric vergnügen
Mit der Condor nach Havanna flog der Jan, jedoch Susanna war bereits seit ein paar Stunden längst mit Artur schon verschwunden. An der Hotelbar saß Irene. Verzückt starrt er auf ihre Mähne. Auch auf den Busen und die Taille. Und … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Des einen Freud ist des anderen Leid 18.12.2015 13:46:56

prosa kurzgeschichten herablassung humor wetter unruhe unternehmung berlin hilfeleistung vettern 'ängstlichkeit unterbrechungen eigensinn verzweiflung abenteuer unterhaltung enttäuschung gedichte lyrik rücksicht geschichten
Zwei Tausendfüßler wanderten durch einen großen Wald. Es regnete seit Tagen schon und war empfindlich kalt. Der Adolar schritt kräftig aus und hofft auf besseres Wetter. Der andere jammert unentwegt. Denn Waldemar, sein Vetter beschwerte sich seit Stunden wehleidig, müd … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

In den rabenschwarzen Nächten….. 28.07.2015 17:39:17

prosa kurzgeschichten fußgänger humor bar unruhe spannung unternehmung entspannung berlin natur kneipe freiheit sause allgemeines freundschaft verwunderung abenteuer unterhaltung spaziergang gedichte lyrik erwartung geschichten architektur lyric vergnügen
An einem Abend, weit nach Acht. In einer dunklen Sommernacht, da wankten zwei Touristen, matt (weil man zu viel geso-) getrunken hat dafür mit grölendem Gesang im Schlendrian die Straße lang. In eine Bar, da wollten sie noch gehen, und … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Paul und Paula 13.09.2015 12:48:18

tiere erlebnis prosa kurzgeschichten fußgänger humor frust unternehmung berlin natur neugierde erfahrung abenteuer unterhaltung enttäuschung gedichte lyrik erwartung geschichten lyric
Im Urwald war‘s, in Honduras, „Nanu, ich hör‘ es raschelt was“ sprach da der Forscher Habermann. Ans Ohr legt er die Hand sodann und blickt seinen Kollegen an. Und dieser Doktor Leberecht sagt nun: „ Ich glaub, ich hör nich … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Laubfrosch 03.01.2016 12:26:22

tiere prosa kurzgeschichten humor unruhe abwechslung unternehmung berlin fliegenfänger frösche abenteuer unterhaltung wasser sommer vorsicht gedichte hunger lyrik geschichten
Im Gesträuch und in der Hecke dicht am Wasser, in der Ecke wohnt ein Lurch, der Laubfrosch heißt. Was sein grünes Kleid beweist. Er quakt allein und auch im Chor ein schönes Froschkonzert uns vor, bis er vom Hunger arg … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

[Wissen ist Macht] Unternehmensführung 15.07.2015 23:05:10

erwerbswirtschaftliche prinzip begriffe führungskräfte unternehmensführung unternehmung studium privatwirtschaft
Eine Zusammenfassung zu den Grundbegriffen der Unternehmensführung Der Beitrag [Wissen ist Macht] Unternehmensführung erschien zuerst auf Wooly Thoughts. ... mehr auf woolythoughts.org

Alte Bekannte 15.09.2016 13:03:32

prosa kurzgeschichten überraschung humor abwechslung unternehmung berlin flucht begegnung unterhaltung beobachtung gedichte forschungsreise erwartung geschichten
Der Urwaldforscher Habermann sah sich die Welt von oben an. Streckt seine langen Beine aus und bllickt gequält zum Fenster raus. Die Stewardess bringt ihm Kaffee; da springt er plötzlich im die Höh: „ich glaub‘ fast nicht, was ich grad‘ … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Familienunternehmung 02.07.2015 15:20:26

prosa kurzgeschichten humor unruhe spannung unternehmung berlin natur gemeinsamkeit aufmerksamkeit abenteuer unterhaltung vorsicht gedichte ängstlichkeit lyrik erwartung geschichten lyric vergnügen
Aus ihrem Loch schaut Mutter Maus aufmerksam witternd erst heraus. Die Luft ist rein! Die kleinen Mäuschen sind vor Freude aus dem Häuschen. Ein Abenteuer wurde doch versprochen! Man hatte einen guten Käse ja gerochen. Es war soweit. Es ging … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

[Wissen ist Macht] Unternehmensführung Kapitel 2.1 16.07.2015 18:07:10

corporate citizenship & vision unternehmensführung unternehmensphilosophie corporate social responsibility unternehmung wertvorstellungen corporate responsibility studium corporate citizenship & vision
Eine Zusammenfassung zu Kapitel 2 der Unternehmensführung - Teil 1 Der Beitrag [Wissen ist Macht] Unternehmensführung Kapitel 2.1 erschien zuerst auf Wooly Thoughts. ... mehr auf woolythoughts.org

In einem weit entfernten Land….. 10.07.2015 10:06:49

tiere prosa kurzgeschichten humor wetter schiffe unruhe vermißt hoffnung spannung unternehmung reise entspannung natur neugierde wald abenteuer suche unterhaltung wasser schicksal hilfsbereitschaft vorsicht gedichte lyrik erwartung geschichten lyric
In einem weit entfernten Land, da lebte mal ein Elefant. Der Elefant hieß Theodor. (Der Name kam dort selten vor.) Die Leute wundert es unsäglich, der Name ist ja nicht alltäglich. „Das is mir wurscht“ die Mutter spricht, „Nen andern … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die sieben Raben 22.01.2016 18:57:42

prosa kurzgeschichten humor unruhe abwechslung unternehmung berlin neugierde entschluß abenteuer unterhaltung gedichte lyrik erwartung vorhaben geschichten aufbruch erlebnisse
Der Rabe Anton sagt: „Ich sehe nur ab und zu ‘ne Nebelkrähe. Die Spatzen sind mir viel zu klein, mit denen lass‘ ich mich nicht ein.“ Er sprach zum Raben Benjamin: „Was hältst du denn so von Berlin? Man hört … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Begegnung in der Fremde 24.06.2015 21:34:10

prosa kurzgeschichten zufall überraschung humor abwechslung spannung unternehmung berlin bekanntschaft neugierde abenteuer begegnung unterhaltung gedichte lyrik erwartung geschichten lyric zusammentreffen laune vergnügen
Artur reiste nach Havanna und traf unterwegs Susanna. “Ach nanu“ fragt er verwundert und sein Puls stieg gleich auf Hundert: „was willst allein du in Havanna? Das ist doch nichts für dich, Susanna!“ „Ach Artur, mach dir keine Sorgen. Mit … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Wahrheit die Ehre…… 25.02.2016 12:57:18

prosa kurzgeschichten anerkennung überraschung humor hoffnung unternehmung berlin freude unterhaltung lyrik schaffensdrang geschichten
Ja, ich war freudig überrascht, daß man erfolgreich versucht hat, den gewohnten Zustand wieder herzustellen, so daß man nun zunächst mal wieder mit dem Programm arbeiten kann. Deshalb will ich auch nicht versäumen, Dankeschön zu sagen und: bloß nicht wieder … Weit... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erzählen 23.02.2016 20:28:58

prosa kurzgeschichten erkenntnisse humor beobachtungen abwechslung unternehmung berlin wissensdurst freude allgemeines reisen erfahrung abenteuer unterhaltung beobachtung gedichte lyrik geschichten eindrücke
Herr Goethe ist sehr gern verreist, was unter anderem auch beweist: sehr bildungsfördernd kann das sein. Stets nur zuhaus, da geht man ein. Und offensichtlich hat es ihn erfreut. Na, jedenfalls hat er es nicht bereut. Notizen machte er sich … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

#MeetTube oder so – DerOnkoProgrammiert 06.09.2015 07:03:45

livestream programmierung android unternehmung spontan umkreis java dating unterhaltung party liebe community freunde
Es steht mal wieder ein neues Projekt vor der Tür. Neben der CranTube Gaming Community zur Vernetzung von Gamern und Youtubern geht’s jetzt noch einen Schritt weiter. Jeder kennt es Tinder, MeetOne oder Badoo. Meist genutzt fürs Dating hat natürlich noch viel mehr Potenzial. Einen Haken haben alle Apps und sind teilweise auch unnutzbar wenn [... mehr auf muellermh.wordpress.com

Jeden Abend wird es dunkel 28.02.2016 12:46:19

erlebnis prosa kurzgeschichten humor unternehmung entspannung berlin abenteuer unterhaltung genuss erfreuliches gedichte lyrik erwartung geschichten vergnügen
Jeden Abend wird es dunkel und der Mond scheint auch nicht immer. Mancher ist noch unterwegs, mancher sitzt in seinem Zimmer. Der im Zimmer macht sich dann schon mal seine Lampe an. Mancher sitzt zu zweit beim Weine und erzählt … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Zeit für Märchen 04.07.2016 13:46:13

erlebnis forderungen familienleben unruhe abwechslung spannung unternehmung zank verzweiflung abenteuer differenzen beobachtung gedichte streit erwartung anforderungen gezeter
(Hänsel und Gretel) Finster war‘s und ziemlich kalt. Der Wind, der wehte durch den Wald. Er wehte scharf, aus jeder Richtung um‘s kleine Haus dort auf der Lichtung. Die Fenster waren dicht verrammelt. Man hatte Reisig viel gesammelt und konnt‘ … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Hamburger Ferienpass ist da!! 26.06.2015 10:56:23

ferien unternehmungen in hamburg jugendliche unternehmung spaß kinder hamburg ferienpass bildung freizeit geld schülerausweis sparen sommerferien langeweile
Ihr Lieben, ich weiß, ein jeder von uns sucht Möglichkeiten, den lieben Kinderlein was zu gönnen für möglichst wenig Geld, …Weiterlesen →... mehr auf mutterchaos.wordpress.com

Rickmer Rickmers – ein Hamburger Original – ein Museumsschiff 08.06.2015 23:17:21

glocke mast museumsschiff hafen buddelschiff bremerhaven besichtigung schiff museum was machen? unternehmung fotos rickmer rickmers ausflug speicherstadt kinder hamburg hamburch landungsbrücken dreimaster freizeit tau ship harbor anker segelschiff picture
Ja, ich gebe zu, die Bauwerft war 1896 Bremerhaven, aber Hamburg ist der Heimathafen dieses wunderschönen und noch immer sehr …Weiterlesen →... mehr auf mutterchaos.wordpress.com

Familienunternehmung 06.03.2016 10:57:00

prosa kurzgeschichten humor unruhe hoffnung abwechslung spannung unternehmung berlin mutprobe aufregung abenteuer unterhaltung gedichte lyrik erwartung geschichten
Aus ihrem Loch schaut Mutter Maus aufmerksam witternd erst heraus. Die Luft ist rein! Die kleinen Mäuschen sind vor Freude aus dem Häuschen. Ein Abenteuer wurde doch versprochen! Man hatte einen guten Käse ja gerochen. Es war soweit. Es ging … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Brainstorming – Einschulung mitten in der Woche 05.02.2016 14:44:26

einschulung frage meine jungs unternehmung input ausflug spaß kinder hamburg familie geniale ideen gesucht chaos children allgemein kind brainstorming
Ron wird am 06.09.2016 eingeschult. Das ist, wie hier in Hamburg üblich, ein Dienstag. Die Großeltern und meine Stiefschwester reisen …Weiterlesen →... mehr auf mutterchaos.wordpress.com

Unzufrieden 01.03.2016 13:20:52

tiere prosa kurzgeschichten humor unruhe hoffnung spannung unternehmung berlin mißgriff einsicht trost abenteuer unterhaltung gedichte mitleid bedauern versuch lyrik erwartung geschichten freunde
Frühmorgens war beim Starfriseur es im Salon noch ziemlich leer. Ein brauner Bär kam aus dem Zoo und fragte brummig; also wo kann ich mich niederlassen? Der Meister konnte es nicht fassen. Er war auf einen Stuhl gesunken. „Ja, hab‘ … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Stippvisite 04.07.2016 22:30:59

heimweh tiere cesucher unruhe spannung unternehmung verzweiflung abenteuer vorsicht beobachtung enttäuschung gedichte erlebnisse
Von fern her kam ein Pinguin mit seiner Gattin nach Berlin. Spontan ihm dieser Einfall kam, worauf er kurzen Abschied nahm von Freunden und Verwandten, sowie Nachbarn und Bekannten. Er konnt‘ ja keine Reise buchen, jedoch wollt er den Knut … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Tief im Wald im dunklen Forst 04.03.2016 11:32:38

prosa kurzgeschichten zwischenfall humor hoffnung spannung unternehmung berlin natur unfälle familie umgebung allgemeines freundschaft abenteuer unterhaltung gedichte lyrik erwartung geschichten
wohnt der Förster. Der hieß Horst. Seine Frau, die hieß Louise. Sehr verliebt war er in diese. Sein Hund, ein Dackel, Waldemar schon etwas reif an Jahren war. Der Förster hatte Kind und Kegel, und hatte es nicht weit bis … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

UnternehmerIn als Teil der Welt 13.06.2015 12:42:13

gesellschaft unternehmer unternehmung uncategorized unternehmerin
Ein Lob dem Unternehmer und der Unternehmerin. Als einzelner Weg und als Teil des Ganzen. Ambivalent, manchmal grob und manchmal nötig und manchmal unnötig. An sich ein Teil des Ganzen. Und für sich hoffentlich auf dem Weg der Vernunft. ;-)Einsortiert unter:Uncategorized Tagged: Gesellschaft, Unternehmer, Unternehmerin, Unternehmung... mehr auf nestroyesk.wordpress.com

Alltägliches 13.04.2016 15:57:43

entdeckung erleben nachrichten abwechslung unternehmung abenteuer reiselust erwartzng gedichte
Einstmals ist ein Kamel gewesen, das konnt‘ nicht schreiben und nicht lesen. Jedoch schritt schnurstrecks es nach Süden, bracht sicher zu den Pyramiden so manchen wack‘ren Reitersmann. Der kam am Ziel durchrüttelt an. Dort tat es (das Kamel) erst mal … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Schnecken 22.04.2016 08:31:05

erlebnis hoffnung spannung unternehmung verabredung gemeinsamkeit reinfall vorsicht beobachtung gedichte erwartung vorhaben abenteuerlust
Am frühen Morgen ging ich raus. Da sah ich sie. Die Schnecke. Sie streckte ihre Hörner raus und saß gleich an der Ecke. Zurück kam ich nach einer Weile. Die Schnecke saß auf einem Stein. Sie war bestimmt nicht sehr … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Sommer in Berlin 05.05.2016 11:03:52

badefreuden abwechslung unternehmung entspannung berlin jahreszeiten sommer gedichte erwartung erlebnisse abkühlung vergnügen
Wenn es heiß wird in Berlin flüchtet man in kühle Ecken, um sich vor der großen Hitze nun erfolgreich zu verstecken. Große Bäume spenden Schatten, und vor‘m Gasthaus die Markise hält die Sonnenstrahlen ab, denn sehr störend wirken diese. Liegt … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Frohe und geruhsame Pfingstfeiertage 23.05.2015 23:03:55

prosa humor feiertage unternehmung entspannung berlin familie festlichkeit freizeit frühling unterhaltung lyrik
Allen meinen lieben Freunden, Lesern und “Verfolgern” wünsche ich angenehme und erholsame und ‘oder auch’ ereignisreiche Feiertage.                               Lewi... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das “Schönste” für den Berliner 24.04.2016 17:16:33

begeisterung erlebnis tradition abwechslung spannung unternehmung erinnerungen entspannung berlin nostalgie freude lokalkolorit abenteuer unterhaltung genuss heimatkunde beobachtung gedichte
Wenn es Frühling wird – und Sommer – das Schönste – Der Berliner hat das Schönste sich ja aufgespart, wird es Sommer macht er unbedingt‘ne Dampferfahrt. Von Kreuzberg aus fährt er mit Kind und Kegel ein paar Stunden lang nun … Weiterles... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Familie im Aufbruch 15.03.2016 12:24:05

befürchtungen unruhe hoffnung familienfeier abwechslung unternehmung kinder abenteuer besuch beobachtung gedichte erwartung aufbruch
Energisch sagte seine Holde, die liebe Ehefrau Isolde: „Es ist bereits dreiviertel Eins, beeile endlich dich, Karl-Heinz. Du weißt, daß deine Mutter meckert.“ Oh jeh! „Du hast den Schlips bekleckert. Das fällt ihr sofort auf, wie dumm. Bind schnell dir … Weiterlesen... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Diplomatischer Rat 22.04.2016 20:33:57

erkundigung spannung unternehmung erfahrung abenteuer reinfall enttäuschung gedichte eifer erwartung vorhaben
Diplomatischer Rat Ein Marder fraß die Hühner gern, doch wußt er nicht, wie sie erhaschen; er fragt den Fuchs, ‘nen alten Herrn, dem Steifheit schon verbot das Naschen. Der sagt ihm: „Freund, der Rat ist alt, was hilft zu zögern, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Tief im Wald, im dunklen Forst 22.05.2016 13:47:38

schäden ärger hoffnung abwechslung spannung unternehmung freundschaft eheleben abenteuer reinfall vorsicht . unwille gedichte erwartung
Tief im EWald, im dunklen Forst, wohnt der Förster. Der hieß Horst. Seine Frau, die hieß Louise. Sehr verliebt war er in diese. Sein Hund, ein Dackel, Waldemar schon etwas reif an Jahren war. Der Förster hatte Kind und Kegel, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ziemlich ungewöhnlich 29.04.2015 17:11:29

tiere prosa kurzgeschichten überraschung fußgänger humor sonne abwechslung unternehmung berlin natur neugierde falter veränderung ausdauer unterhaltung spaziergang schicksal sommer vorsicht enttäuschung gedichte lyrik erwartung geschichten lyric
Da war mal ein Zitronenfalter. Unbestimmbar war sein Alter. Er tat auf einem kleinen Aste wohnen und faltete tagein tagaus Zitronen. Rund herum, da standen ein paar Buchen. Da kamen ihn die Stachelbären oft besuchen. Und am Waldrand sprach der … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Computererziehung für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter 17.03.2018 09:15:54

baby witz säugling regeln vater sein schwangerschaft spiele vater werden schulkind rechner stress eltern werden teenager leben mit kind cartoon unternehmung geschlechterrollen grenzen gesundheit spielen erziehungsstil schule ausflug kinder familie computer bildung kindererziehung geburt geld veränderungen selbstbewusstsein kind partnerschaft kleinkind erziehungsfragen entwicklung mädchen erziehung lesen top 10 tipps eltern sein lernen väter
... mehr auf vaterfreuden.de

Des einen Leid ist des anderen Freud’ 30.03.2015 21:28:34

tiere prosa kurzgeschichten sauwetter fußgänger humor wetter unlust unruhe spannung unternehmung berlin natur erschöpfung widerspruch verzweiflung abenteuer gefahr unterhaltung spaziergang schicksal vorsicht enttäuschung gedichte ängstlichkeit lyrik erwartung geschichten lyric
Zwei Tausendfüßler wanderten durch einen großen Wald. Es regnete seit Tagen schon und war empfindlich kalt. Der Adolar schritt kräftig aus und hofft auf besseres Wetter. Der andere jammert unentwegt. Denn Waldemar, sein Vetter beschwerte sich seit Stunden wehleidig, müd … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com