Tag suchen

Tag:

Tag wahnhaft

Erica Fischer – Aimée & Jaguar: Eine Liebesgeschichte, Berlin 1943 03.09.2019 08:00:21

ausgehen linientreu liebesbrief stundenlang form verwahren schimpfen zustand entgegenstellen einblick scharlach eltern ernst nehmen wegfallen pragmatikerin fremd mutwillig gestehen offen versuchen freundin verheiratet lebhaft konflikt zusehen gefährlich in den vordergrund gestapo gefestigt essenszuteilung erklären subjektiv festhalten suchanzeige system untermauern untergrund inszenieren erlebnis auseinandersetzung leben konfrontieren still berauscht tödlich bekannte meilenstein verdreht felice schragenheim wissenslücke antreiben fantasie frage verschonen unterstützen glück fordern abholen land anführen persönlich schließen höchstwertung strom theatralisch sympathie erreichen geliebte biografie ausdruck todestag obsession bombenangriff aufbereitung verleihen fingieren gefühlsebene realistisch flüchtling rekonstruieren jüdisch kz breslau unverständnis zusammenwohnen frau genießen leiten empfinden wagemutig stark aufs spiel setzen desinteressiert schreiben in zweifel ziehen mutter papiere bremsen verschweigen umstand fesseln einlassen faktisch anheften nachvollziehen entdeckung inhaftieren entreißen gedächtnis problem geschlecht aufgeben erhalten knapp zahl spur erleben österreich ende blind kontext situation volk rosa winkel ungewöhnlich clever antipathie einzug denunzierung prägen simpel bunkeraufenthalt verbergen begreifen verwegenheit tagebucheintrag bedürftig sensibel verschlingen odyssee romantik entziehen konvertieren halten warm problematisch lgbtq wundern überdeutlich hindern küssen affäre im inneren zeitzeuge aushängen lang glühend fallenlassen überleben an sich reißen umgehen charakter bedrohung gehören abhängen melodram kommentar grund erkundigen thematisieren zivil mitschwingen beurteilung verlieben lesbisch konzentrationslager echt positiv stationiert zurückkehren zugehörigkeit flüchten papier obsessiv betreffen schweben geschichte wahnsinn auffliegen schrecklich darstellen aimee & jaguar zurückfinden eindruck unterstreichen bezweifeln schuld dem fass den boden ausschlagen netz großzügig drittes reich wehren deutschland weigern einziehen mensch komplizin hineinspazieren gefühl abstoßend eingehen aufarbeitung herkunft ghetto anstellung opferrolle authentisch verfolgen verurteilung leseerfahrung kommandantur dabehalten schriftstück fühlen interpretativ bedürftigkeit seinen stempel aufdrücken historiker gutdeutsch geschichtslehrbuch interpretation empathie ausgesetzt einnehmen einfallsreichtum ehrung zärtlich farce schwester schwer leistun bestreiten aimee ansprechen verlaufen hilflosigkeit leid überzahl tatsache todesort parteispitze eindringlich detailliert äußern abzeichnen im gegenteil mutmaßen kämpfen unverfrorenheit eingeschworen schutz vermachen aimee & jaguar mutmaßung kennenlernen schildern enttarnen verbrechen bieder mitläuferin verteufeln leugnen verstehen rekonstruktion u-boot tschechien foto erbitten sohn mutig lebenslust verlust schaden asyl nass überzeugend lebenslustig den kopf schütteln verstärkt zärtlichkeit besitztümer trügerisch feiertage schilderung besuchen einsehen dynamik brillant führen gepäck abführen bedanken zug schritt hausfrau männermangel verzehren zerstören fragwürdig station vor die tür setzen verschleppen nacht sorgen schwerfallen hinweis stabil davonkommen werben ort belasten beschließen zuverlässig widersprechen hauptstadt wirkung herausstellen heiß gefühlsparasit lebendig annehmen krankenhaus aktuell unbeantwortet leidenschaftlich geben erfolgreich tief ahnen strafbar todesurteil wirbelwind unternehmung luftschutzbunker tragik tabu politisch nachzeichnen leisten dicht halten ermöglichen konsequenz homosexuell vergangenheit bandbreite unterlassen spitzname entartet stellen wahrnehmung bewusst betrachten ausfallen auszeichnung zuhause reise weg tatenlosigkeit wahrheitsgetreu berlin nachgeben bemühung offensiv makellos gedicht position häftling razzia bedeuten 1944 faktenlage erinnerungskultur nicht von der hand zu weisen natur erleiden große liebe identität abstrakt unternehmen beichten zeit verhohlen extrem sexuelle orientierung gelingen stimme schulisch gegensätzlich wirt benehmen wissen vergeben besitzen töten erdrücken geborgenheit einbilden sentimental zulassen struktur heimkehr konkret foltern erica fischer entscheidung bergen-belsen politik ausleben über sich hinauswachsen versprechen fähig gemeinde rolle privat güter lieben anonym übernehmen nah schweigen scheitern daneben liegen stadt beängstigend träne emotion bedrohen versorgen partnerin auswandern porträt begehen erfahren sorge festnehmen entführen real gefallen freiheit deportationsbescheid 1945 radio heimreise guten gewissens vorwurf behaupten schicken illustrieren ehemann haushalt stören tumb betonen schatten rückblickend vorziehen krankenhausaufenthalt fleckfieber bürokratisch unmissverständlich beginnen abhängig abstraktion führung schule mühle helfen austauschen unbekannt verraten erstveröffentlichen unterstützer jüdisches krankenhaus staat gemeinschaft standhaft nation kontrollieren holocaust negativ kinder dienststelle buch empfangen hinzufügen geschmeichelt trachenberh anzweifeln weit entfernt lager religion vertuschen formulierung nähern auftauchen testament anschließen flexibel stillen organisieren auseinandersetzen ausrufen annäherung zelebrieren verwehren groß-rosen lage lilly wust verwechseln these lebensmittel sicher gefälscht verarmen familie prostituieren hungertyphus ausliefern heißen stärke künstlich rezension ausrichten symbol seitenweise kriegsjahre abbilden verlangen verhaften kleindung erholen risiko gebildet ehepaar ebene verdanken hab und gut fungieren gründlich hass gunst fehlschlagen egoistisch bereitschaft entstehen unterschreiben sammlung greifbar sichtbar chronistin verwarnung aufhalten dame einarbeitung rühmen überlegung freundeskreis ermorden bernau 1939 aufmerksamkeit später judensammellager mitschuld gleichberechtigt speziell nachricht tränenbüchlein funktionieren selbstmord interesse deportation allein chaos zu tage treten nüchtern jammervoll menschlichkeit prekär zusammenhang wahrhaft fürsorge distanz soldat kindererziehung gewissen schwäche schrecken non-fiction verzweiflung mittäterin verstecken verführen wutentbrannt von innen heraus verlauf tenor produkt in gefahr bringen außer sich fur tot erklären bedürfnis günther wust akte habsucht beziehung beweisen das leben nehmen wahrnehmbar unglücklich liebesschwur strategie aussage global alt paar inhaftierung erwartungshaltung bemühen reagieren 1942 ermitteln international fassade entbrennen reizen resignieren schmerz verbringen außer stande deutsch ausgeliefert arisch angst besitz unverzichtbar drohung praktisch schockieren beharren neuigkeiten gesetzgebung antwort kritik zwangsläufig von beginn an erscheinen einzelschicksal bevölkerungsgruppe widerstand ausgangsposition sozial anfühöen druck aufbauen an sich bringen beschreibung wohnung wählen nachträglich herbeiführen präzise verhalten lebensrealität ungesund schwach retten kompliziert beschwören verlieren bedingung vereinnahmen einschalten zusammen sein steine in den weg legen begründen flüchtlingshilfe im hintergrund realität unterwandern weiblich netzwerk hübsch binden grenzübergangsschein verlassen jude abenteuer seltsam vortäuschen verfolgung abhängigkeit bewegen sexuell komplex dimension einfangen berlinerin erinnerungsstück verschwenden romanze gut gehen jung erzählen ernst zauberhaft patriarchalisch steif und fest auschwitz prozess gefahr befragung weitergeben vereinsamen rote armee romantisch rechnen psychologisch jaguar intern ankommen heldin erkrankung eingebildet anmelden vermitteln hoffen tot schenkung entsetzt wohngemeinschaft schwul mann paragraf 175 ausmaß ordnen naheliegend entwicklung unfähigkeit motivieren erinnern lohnend ansteigen niederschmetternd bundesverdienstkreuz aufblasen kümmern leben einhauchen nichts am hut haben aktivismus verschwinden initiative aussaugen 1943 unterkommen identifizieren davonjagen antwortschreiben auf die idee kommen vermuten paradox deportieren zählen schicksal zuspitzen verletzlich historisch gespräch theorie mittel zum zweck befreiung auflösung israel hilfe kriegsende autorin hingezogen fühlen warten kuss vertraute uniformiert ausfindig machen kriegsbeginn internieren argument stenotypistin sicherheit existieren kitschig herausheben zweifellos entgehen unvermögen zwischen den zeilen wahrheit anbändeln hinterfragen gezielt stattfinden tötungsmaschinerie hineinversetzen erinnerung beschützerin fräulein in not annäherungsversuch nationalsozialismus vorladen richten frei intim besuch typisch grundlegend zerbrechlich organisation der vereinten nationen für hilfe und wiedergutmachung irene gedanke möglich aufstehen unnötig unschuldig transportieren bestehen wohlwollen unterstellung festlegen unterkunft seite aufnehmen weiterleiten krieg jüdin in frage stellen tatenlos ergreifen wohnen mut individuum schlussfolgerung 4 sterne tragisch begegnen mit aller macht furchtbar fehlen bestrafen theresienstadt perfekt ausmalen abzug missglücken wecken kalt handeln elend chronik ausreise optimismus flüchtig reduzierung persönlichkeit wahr gier verklärung millionen überdauern fest überzeugt anflehen erfüllen postkarte mit offenen armen polen homosexualität liebesschnulze perspektive lesbe schützen schmälern alexander zinn lektüre umerziehungsmaßnahme liebesgeschichte bedürfen küche vorfinden im allgemeinen mischung level thema egoismus lebensfähig reichshauptstadt beschützen vorstellen umbringen nazi nähe rücksicht brief motiv fürchten australien unangenehm froh erkennen einzigartig armutszeugnis stromausfall wahnhaft teil gestatten drängen verdienen historie unzufrieden meinungsfraktion gerecht nachdenken alltag ehefrau verhindern tortur scheiden berichten bankbeamter tod usa neugier lebenszeichen emotional liebe community zurückweisen widersprüchlich kirche bieten tadellos synagoge belegen resümieren verschanzen qual nationalsozialistisch propagieren in den vordergrund stellen freunde gefühle zu spät geraten allgegenwärtig zeigen anrecht empfehlen journalistin bekommen ausstellen individuell neigen hitler egal ansicht außergewöhnlich locken hilfreich zu schulden kommen lassen sehnsucht leiden bestätigung verfehlung verhältnis zeitgeschichtlich rechtfertigen intensiv schwierig zwingen information päckchen bände sprechen zweiter weltkrieg verhaftung fahren erzwungen eintreffen dokument welt gut situiert festkrallen unterschlupf mit schimpf und schande abwegig
Homosexualität war im nationalsozialistischen Deutschland strafbar. Im Dritten Reich betrachtete man schwule Männer als entartet und als eine Bedrohung für den Staat, da man fürchtete, sie versuchten, interne Strukturen zu unterwandern und diese von innen heraus zu zerstören. Seit 1934 wurden Homosexuelle verstärkt verfolgt, interniert und ermordet... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Bernhard Trecksel – Nebelgänger 06.08.2019 09:00:00

zustand antisoziale persönlichkeitsstörung konflikt leicht machen begeistern robert e. howard grausamkeit nett leben interview antreiben leicht ambivalent rollenverteilung sympathie zuführen obsession in trümmern setting aufstrebend epoche solide ändern verschwörung kategorisieren vor sich hinkrepeln status problem gewissensbisse ungewöhnlich faszinierend prägen verbergen mündel aufweisen meisterhaft agieren handlung an sich reißen auferstehung intellektuell verfremden gebeutelt klein positiv strafe preis distanziert geschichte mit mühe herausfordern großteil einfach mitgefühl gefühl annähern grundsatz clach nahbar 3 sterne schnell aussicht morven rachedurst mächtig auslöschen abfinden emotionsbasiert verstehen maßnahme fragwürdig hinweis fomor entdecken bluten über leichen gehen überwinden leisten im kern vergessen leser roman totenkaiser mörder elitär hartgesotten weg fantasy bedeuten norm in geordnete bahnen puppenspieler überzeugt zeit bindung töten sentimental heimkehr anbiedern wolfgang hohlbein auftrag vergangen übernehmen abstrich trilogie kontrolle zugeben behaupten literarisch disziplin betonen ambosskrieger beginnen herz verzichten entmutigend negativ einzelteil buch wichtig moralisch ausbildung verändern auftauchen bereitwillig verweichlicht hadern rezension einsteiger anspruchsvoll cthulhu-mythos ruinenhaft fennek greskegard zurechnen bedrückend in kauf nehmen eindringen qualifizieren dysfunktion in schutt und asche legen nebelgänger subgenre sword and sorcery figur trachten menschlichkeit ritual schätzen gigant mögen fan verschenken skrupel einschränkung episch intrige universum erwartungshaltung angelegenheit deutsch umschreibung wesen antwort anwidern zombie assassine stamm zur seite erwecken thron kompliziert fall gruppe nebeljäger keine rolle spielen nachtrauern h.p. lovecraft gut dreiteiler nebelmacher heimkehrer die breite masse komplex erlebenswelt undurchsichtig wiederauferstehung verkörpern einfluss riesig lenken tot eher schlecht als recht interessant fest entschlossen anpassen unterscheiden zugang maßgeblich zählen schicksal anfangen grimdark bitten uneindeutig gedeihen protagonist name wirken hilfe durchschauen geheimnis lesen gewalttätig low fantasy werdegang autor düsternis grenze warm werden verschachtelt feindlich unnötig deprimierend groß abweichen stadtling genre intelligent ausstrahlen schwören ergreifen hauptfigur kalt beabsichtigen herankommen professionell barriere unmöglich trieb tat zugänglich erschweren versuch lektüre lüge band 2 zurückführen beschützen vorstellen mission inquisitor bernhard trecksel besessen entschlüsseln wahnhaft aufbauen mehrstufig historie klinisch lösen gerecht antagonist verhindern wiedererwecken emotional bieten menschheit neu bestreben titanen egal konstruktion betreten schwierig vergnügen trauer welt ormgair rätsel action ideal
Fragt man Bernhard Trecksel nach seinen literarischen Einflüssen, taucht dort ein Name auf, den man nicht allzu häufig liest: Wolfgang Hohlbein. Der aufstrebende Autor gibt bereitwillig zu, dass ihn Hohlbeins Romane prägten und betont, wie viel er für die deutsche Fantasy leistete. Ohne dessen „Der Hexer“-Reihe, die zum Cthulhu-Mythos zählt, hätte ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Politisierung von Psychose als ideologische Hysterie: von der ersten feministischen Welle bis zu Klimahysterie und Migrationsmasochismus 27.01.2019 01:19:09

aktivistin hysterie depressiv krankhafte ideologie hysterische politik politische psychose leidensdruck politik psychose einflußreich zwangsstörung hysterie als methode klimaschutzbewegung greta thunberg allgemein politische hysterie selektiver mutismus wissenschaft feminismus krankhafte politik ikone asperger-syndrom wahnhafte ideologie wahnhaft ideologie
Politisierung von Psychose als ideologische Hysterie: von der ersten feministischen Welle bis zu Klimahysterie und Migrationsmasochismus Gerne begänne ich den Artikel mit einem historischen Abriß. Geübten Lesern käme dies gelegen, doch Neuzugänge wären überfordert, würden mir kein Wort glauben und ihre Lektüre abbrechen, mir in ihrem Gedächtnis ein... mehr auf deichmohleblog.wordpress.com

Herman Melville – Moby-Dick 24.09.2019 08:00:30

ausgehen wühltisch zum punkt kommen moby dick anknüpfen pottwalkuh flüstern streichen tanz niederschreiben konflikt primär moment lauten widmen gegenseitig vergrößern entlang flüssig ewig katastrophal bücherregal segel erlebnis leben meilenstein nachruf frage funktion wal unbill zu weit new york times anfertigen unheilig weißer wal verfluchen bedauerlich abenteurer obsession gesellschaftlich genau zeitgenössisch verleihen realistisch erbarmungslos erlangen sehnen imagekampagne hervorragend gegenteilig empfinden stark originalveröffentlichen das letzte mal aus heutiger sicht platz schreiben kriegsfregatte epoche religionskritisch bild depression status herman melville aufgeben literaturwissenschaftler erhalten opfer hinterlassen legendär erleben manuskript ende kontext seeleute weltliteratur prägen anerkennung höhepunkt sieg ursprünglich überzeugung einen schauer über den rücken jagen wundern us-amerikanisch walrat trotz schiff aufweisen entwickeln austragen jäger heimkehren überraschend druckgeschichte handlung untersuchung charakter gehören schwarz auf weiß fakt atlantik totenbett new york zuwenden beabsichtigt gerücht einschüchtern wikipedia-artikel positiv überfluten antiquariat weit obsessiv geschichte tauchtiefe freund darstellen darstellung verarbeiten eindruck phantom eigennamen kopf literaturgeschichte höchstpersönlich düster mensch gesamtwerk hilfsmittel gefühl durchbeißen metaphysisch subjekt abhaken nicht von belang bewerten öl fliehen anheuern 3 sterne tradition abfolge psychotisch informieren einnehmen ansprechen verwachsen klingen begierde verdingen reich freudig befinden manie mutmaßen umtreiben kennzeichnen kurz zurückweisung fragen abfinden korrektur verstehen einschläfernd akribie mutig überarbeiten pequod bezeichnen bereit sein schilderung einsehen zug jahr bezwingen unsterblich wissensstand technik planschen überwältigend titelgebend beherrschung aufzählen finster fiktiv veröffentlichen entdecken eingängigkeit annehmen erfolgreich erheben veteran widerspiegeln regen eingehend aspekt schlottern methode faszinieren kapitän ahab verendet schwergewicht leser einsatzmöglichkeit ismael bewusst betrachten roman meer kindheit rachemission chronist reise vorgehen werfen mannschaft besser abschnitt willentlich rachegelüste natur fragmentarisch pottwal munter 19. jahrhundert aufmerksam missachtung vernunftwidrig zeit klar werden pottwaljagd nachjagen gelingen ahnung unglaube kontrast wissen enthalten ärgern kombination paranoid leicht fallen zulassen strotzen eifersüchtig erwarten epilog foltern magen behaftet handelsschiff privat vor sich herschieben visualisieren detailverliebt ziel scheitern schlechtes gewissen vorreiter blockieren weitgereist dunkel monumental aufdrängen emotion jagd beschaffenheit erfahren zahlreich sorge dienen bekannt arbeiten charakterisieren langatmig zugeben fernweh literarisch literaturhistorisch beruhigt rückblickend sammeln abstrus aus den augen verlieren winzig kapitel haken beginnen leine herz bankrott novum verzichten satz brennen auf offener see finden erkenntnis helfen typee überfordern unbekannt spaß darauf vertrauen abgleichen unausweichlichkeit matrose klassiker sichtung zur see fahren negativ buch wohlhabend wichtig besatzung geboren ich-perspektive auftauchen unter druck setzen überwiegend indirekt werk versteckt stolz passage titel walfänger eigendynamik auslaufen rezension respekt anspruchsvoll turbulent akkurat populär spermaceti ebene erschaffen wachsen am besten komposition hass vollständig greifbar fehde unerforscht version erweitern nahrungsrest überraschen ausflippen kommentator titelheld beeindruckend selbstmord absicht langweilen welle figur weitschweifig maximal widerspruch kritiker befähigen treffen bösartig hangeln 1819 tragzeit bedeutung abarbeiten wahrnehmbar unglücklich stück für stück alt atem des todes britisch bemühen hinterkopf unterstellen interpretationsansatz unheimlich irrational vorurteil zensur deutsch angst subtil fahrt spektakulär missbilligung erscheinen umfassend tierisch fahnden taktik sterbebett ereignis gewöhnt reisen kurzzeitig vereint leserschaft beschreibung veranstalten nachträglich england fall peinigen erfahrung bereicherung schlagen vereinnahmen selbstzerstörung verkannt realität in vergessenheit geraten aberglaube langweilig abgrund seltsam überschäumend visionär bein gruselig erlegen komplex experimentell fieberhaft antiroyalistisch gestalten einfluss befürchtung tier suchen neunmalklug gefahr herumspuken rechnen ausgabe pazifik schreibkunst vermitteln stilmittel 1851 blähen unkonventionell setzer erlauben 1891 weise zutraulichkeit schlimm interessant wissensfeld handlungslinie raum einarbeiten unterscheiden lindern walerei erinnerungsschatz moderne meereskoloss reizvoll spüren infizieren dozent vermuten fangboot gefängnis effekt ausholend wissenschaft erläutern schicksal änderung kurzentschlossen interpretieren historisch geist vorstellung desertieren schriftsteller wirken reden publikum verhängnisvoll vater schwanzflosse gedichtsammlung lesen absurd hauptgrund anordnen günstig unterteilung billy budd zwischen den zeilen autor gezielt wunderbar einsetzen grundlegend gedanke verzeihen möglich transportieren bereisen existenziell deutlich star bangen markenzeichen auf ewig ausstrahlen exemplar zirkus gewaltig krieg schaffen karriere um jeden preis austrocknen beleuchten einschwören mut omoo abwärtsspirale tragisch begegnen stimulieren walfang beklemmend fehlen hauptfigur unvollendet projizieren genie zurechtkommen befürchten meuterei zweck ausstehend reisedokumentation erfüllen wort literaturhistoriker lyrik literatur perspektive angenehm umgeben gefürchtet kurzgeschichte rhythmus lektüre zuspitzung vergehen körperteil irren verrückt thema erzählung verwandeln sprechen dämon vorstellen vorzeichnen leviathan bestandteil medium atmosphäre vorwurfsvoll fürchterlich wahnhaft tiefsinnig verdienen tiefsee alltag aura nantucket cetologie berichten autoritär tod opfern usa ausführung exzessiv geldnot neugierig feststellen davor zurückschrecken weiterleben spannend überflüssig qual sterben neu substanzlos flamme zutun forscher seele erstaunen seeungeheuer krass leiden erkranken dick information kampf welt
Der Mann, der niemals irgendwo gescheitert ist, kann nicht groß werden. – Herman Melville Die Biografin Laurie Robertson-Lorant schrieb über Herman Melville, man könne ihn entweder als gescheiterten Schriftsteller charakterisieren oder als verkanntes Genie und Visionär. Melville gehört zu den tragischen Figuren der Literaturgeschichte, die erst wei... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Wiebke Lorenz – Allerliebste Schwester 12.12.2018 09:00:01

pfarrhau laufbahn permanent rätselhaft leben verdreht anne hertz persönlich scham zusammenbruch wunde psychothriller eva verkaufen frau umkrempeln stark platz stirnrunzeln schreiben umstand einlassen münden klammern wirbel schwangerschaft notwendigkeit schwager wundern hindern diskrepanz entwickeln zweifel verdächtigen angeblich behandeln verständnis präsent brav protagonistin verbinden glücklich märtyrerin geschichte unpassend schwierigkeit schrecklich verarbeiten respektieren mysteriös schuld kopf mensch gefühl umziehen bewegt fühlen psychotisch einnehmen schwester harsch szenario witwer aufrechterhalten leugnen verstehen sohn bezeichnen handlungstragend fragwürdig darlegen haus übertrieben verkriechen stellen bewusst roman weg entstehungsgeschichte weglaufen schuldig abstrakt aufreißen bewirken töten aussöhnen todgeburt manifestieren rolle privat lieben manisch scheitern wirr emotion mist real idee ehemann durchstarten aufbringen entfalten weltbewegend beginnen herz ehe reflektiert erkenntnis spaß neuheit negativ buch geboren offensichtlich porträtieren psychiatrie hamburg lage geißelung illusion suizid rezension überschnappen zwillingsschwester ebene trennen durchleiden lukas zeugen happy end weder fisch noch fleisch durchziehen verleugnen auf dem gewissen haben 2 sterne selbstmord allein zwangsstörung ich bewältigungsmechanismus umgang frauke scheunemann marlene heiraten begriffen gewaltfantasie treiben beziehung kriminalistisch unglücklich verursachen alt allerliebste schwester übersteigen verstorben unbedeutend erscheinen stilisieren element ertragen manövrieren schwach kind verlieren erfahrung revolutionär realität langweilig seltsam paralysiert recherchieren bezug erzählen motivator schleichen eingebildet hoffen tot mann planen krank familienglück verschwinden aussaugen selbstbestrafung innig frage der zeit erstaunlich beruflich einbildung autorin thriller reue ventil gesund wahrheit zeugin von anfang an trauern erinnerung nerven bestehen bevormundend gefängniswärter pseudonym ausziehen glückskekse unverzeihlich mitleid schuldgefühle passieren verantwortlich projizieren professionell wahr aufdecken tobias erfüllen fehlgeburt rheinland lektüre lüge einweisen unreflektiert klar thema kriminalthriller befreien tagtraum vorstellen misstrauen diagnose fürchten wahnhaft verdienen ratlos wiebke lorenz wegstecken übergriffig unerträglich tod gewalt verstand zusammenleben rückschlag implodiert energie quälen trauer abwegig
Mit ihrer Schwester Frauke Scheunemann verbindet die Autorin Wiebke Lorenz eine sehr innige Beziehung. Die Schwestern wurden im Rheinland geboren und zogen 1996 gemeinsam in ein altes Pfarrhaus in Hamburg. Seit 2006 teilen sie eine berufliche Laufbahn; damals erschien ihr erster Roman „Glückskekse“ unter dem Sammelpseudonym Anne Hertz. Während die ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com