Tag suchen

Tag:

Tag caf_hausgespr_che

Sonntag, 03.05.20 – Ein zögernder Neuanfang 03.05.2020 10:12:18

erinnerungen alltã¤gliches gedankensplitter neuerscheinung ãœber den blog glosse aber ein traum gesellschaft die verliese des elfenbeinernen palastes blogjubiläum roman garten der weg der in den tag führt ebook isolation noch einmal daran gedacht wandern mein dorf literatur über den blog alltägliches lesen caféhausgespräche kolumne diedorf werkstattbericht heimat gedanken blogjubilã¤um literaturwerkstatt e-books buch meine anderen werke meine weiteren werke sprache der autor corona blog leben schreiben urlaub autor augsburg
Sonntag, 03.05.20 Ich wollte, ich wäre irgendeine Beethovensche Sinfonie oder irgend etwas, das fertig geschrieben ist. Das Geschrieben-Werden tut weh. Balzac Heute wird mein Blog „Aber ein Traum“ 7 Jahre alt. (1) Happy Birthday! Deshalb wird es für mich höchste Zeit, ihn wiederzueröffnen und in ihm fortzuschreiben, mit ihm gemeinsam in... mehr auf klammerle.wordpress.com

Gedanken zur Erzählung „crisis“ 02.09.2018 09:31:52

autor schreiben leben bücher kunst sprache der autor meine weiteren werke meine anderen werke werkstattbericht heimat kolumne caféhausgespräche über den tellerrand nationalsozialismus literatur gleichgültigkeit aufreger faschismus pegida geschichte gesellschaft crisis erzählung kurzgeschichte afd erinnerungen gewalt
hydria tam diu ad fontem portatur, donec vel tandem frangatur.* Ein brütend heißer, schier endloser Sommer; die abgestumpften Menschen leiden an Schlaflosigkeit, Depressionen und seltsamen Visionen. Ihre Begegnungen sind nur noch oberflächlich und zufällig. Doch etwas geht vor sich. Die … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Das Wahr-Lügen und das Wahre lügen 14.07.2018 08:00:55

alltägliches caféhausgespräche blick über den tellerrand über den tellerrand werkstattbericht heimat kolumne erinnerung biografie meine weiteren werke sprache der autor lüge autobiografie dostojewskij meine anderen werke essay autor augsburg fragen leben schreiben kunst blog-rewind erzählung erinnerungen gesellschaft wahr-lügen wahrheit geschichte literatur dr. geltsamers erinnerte memoiren malerei
Ende nächster Woche geht mein Blog wie in jedem Jahr in die wohlverdiente Sommerpause und wird bis Mitte oder Ende September in einen tiefen Dornröschen-Schlaf fallen (1). Für mich ist dies die Gelegenheit, ohne PC und Internet Urlaub zu machen, … Weite... mehr auf klammerle.wordpress.com

Dieser eine, dieser verführerische, dieser erste Satz … 06.07.2018 17:59:04

anfang der erste satz über den roman roman grass literatur blick über den tellerrand caféhausgespräche beginnen werkstattbericht der autor nikolaus klammer sprache meine weiteren werke belletristik schreiben fragen melville anfänge heinse autor essay
Meine liebe Kollegin Luna hat sich eben auf ihrem Blog „Schreibmaschinchen“ Gedanken zu dem Eingangssatz gemacht, der einen Roman für den Leser aufschließt. Ich wollte ihr eigentlich in einem Kommentar antworten, aber meine Antwort ist dann doch etwas zu lang … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Der „Hobbyautor“ und wie ich das hasse! 24.07.2018 08:30:18

blog-rewind glosse gesellschaft literatur aufreger alltägliches caféhausgespräche hobby werkstattbericht kolumne sprache künstler der autor rezension autor kunst leben fragen schreiben
Ein Schriftsteller ist eine Person, die sich der Illusion hingibt, es werde ein weiteres Buch von ihr erwartet. Reinhard Lettau „Und? – Was machen Sie beruflich?“ Jeder Künstler kennt diese Frage, die ihm immer wieder bei Lesungen, Vernissagen, nach Konzerten … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Ein Dichter versucht sich als Denker (Zweiter Teil) 21.07.2018 10:01:11

meine weiteren werke nikolaus klammer der autor sprache e-books schreibwerkstatt meine anderen werke buch essay autor leben fragen schreiben literaturtheorie caféhausgespräche philosophie kleine lichter ein kleines licht über das schreiben zitate werkstattbericht kolumne theorie zitat geschichte roman literatur schriftsteller gedicht über den roman goethe lyrik gesellschaft leseprobe werkstatt
„Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself, I am large, I contain multitudes.“ Walt Whitman   Was ich Gerade tue ich schreibe ein buch/ in dem ich beschreibe/ wie ich das buch/ das ich schreibe/ schreibe/ indem … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Antilopen – Ein Theaterstück (1. Akt. Szenen 4 – 5, Zwischenspiel) 09.09.2018 10:01:20

meine weiteren werke experimente drama kunst schreiben caféhausgespräche zahlen humor geschichte theater literatur schauspiel 1. akt antilopen gesellschaft theaterstück satire
VIERTE SZENE. Anton Jetzt kommt das Loch. Steffi Das Loch? Erzähl. Anton Nicht was du denkst. Das Verlegenheitsloch. Weißt. Das kommt. Immer. Gehört zum Spiel. Da müssen wir durch. Steffi Erzähl mir doch vom Onanieren. Ich lang… Anton So. Ich … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Dennoch bleibt etwas zurück 22.09.2018 11:19:56

gedicht malerei literatur umweltschutzpapier blauer schmetterling erinnerungen nachdenken lyrik poesie fragen leben kunst künstlerroman die ersten und die letzten dinge essay autor der autor meine weiteren werke jahrmarkt in der stadt kolumne erinnerung werkstattbericht wahl entscheidung über den tellerrand qual postkarte caféhausgespräche alltägliches
„So zwingt das Leben uns, zu scheinen, ja, zu sein wie jene, die wir kühn und blind verachten konnten.“ Goethe, Torquato Tasso Dieses Gemälde habe ich heute unter einem Stapel von alten Texten, die ich schon seit Jahren nicht mehr … Weiterlesen ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Ein Pilgergang zum Heiligen Berg (Alle Jahre wieder …) 10.07.2018 10:54:10

glosse wanderweg gesellschaft kloster kloster andechs fotografie blog-rewind wallfahrt wochenlese pilsensee erinnerungen literatur wandern bier ammersee geschichte radwandern heimat alltägliches caféhausgespräche blogrewind blick zurück radfahren essen leben andechs seefeld der autor
Einmal im Jahr hat jeder Bayer die staatsbürgerliche Pflicht, auf den Hl. Berg zu wallfahrten. Da der Ministerpräsident ihn schon im letzten Monat aufsuchte – wahrscheinlich aufgrund eines Bußgangs wegen der Affäre um die CSU-Nepoten – war es für mich … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Erkenne dich nicht selbst! 08.02.2019 10:32:32

schreiben belletristik fragen leben selbstbetrachtung essay autor der autor kolumne selbsterkenntnis über das schreiben philosophie caféhausgespräche literatur gesellschaft glosse aber ein traum
Wie versprochen, habe ich hier ein paar Anmerkungen zu Schreibmaschinchens Artikel „Der Autor, der sich selbst kennt…“, der hier zu finden ist: Der Autor, der sich selbst kennt… Neben anderen schlauen Sprüchen, die heutzutage keinen mehr interessieren und Zweifel an der Gedankentiefe der klassischen hellenischen Philosophie ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Samstag, 28.09.19 – Enthülltes 28.09.2019 09:11:22

erinnerungen glosse gesellschaft 1995 gedankensplitter leben als autor pseudonym roman literatur leben mit büchern schriftsteller noch einmal daran gedacht mein dorf projekte alltägliches caféhausgespräche kriminalroman über das schreiben heimat werkstattbericht kolumne biografie meine weiteren werke augsburg-chronik der autor autobiografie schreibwerkstatt augsburg autor leben fragen
Samstag, 28.09.19 Ich glaube, eines meiner Killkenny gestern im Pub war schlecht. Es kann aber auch an den 4cl Caol Ila liegen, dass ich heute nicht so ganz auf der Höhe bin. * Um noch einmal auf meine Gedanken über Künstlernamen zurückzukommen: Wie auch die Schauspieler benutzen sehr viele Autoren welche; durchaus auch aus dem […]... mehr auf klammerle.wordpress.com

Antilopen – Ein Theaterstück (1. Akt – Szenen 1 – 3) 08.09.2018 11:20:50

caféhausgespräche experimente meine weiteren werke meine anderen werke drama schreiben antilopen szene theaterstück satire humor theater schauspiel literatur stück
Antilopen Personen: Bernd und Anton, zwei junge Männer * Gitte und Steffi, zwei junge Frauen * Kellnerin Erster Akt: Ein Café in der Innenstadt Zwischenspiel Zweiter Akt: Antons Wohnzimmer ERSTER AKT. ERSTE SZENE. Das Lokal ist mit kleinen Tischen eingerichtet, … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Die dicken Bücher und ich 25.02.2020 08:55:48

caféhausgespräche alltägliches über den tellerrand werkstattbericht tolstoj der autor sprache alltag rã¤tsel dostojewskij 1000 seiten autor kunst essen romane belletristik schreiben fragen leben zeit blog-rewind glosse dicke bã¼cher balzac gedankensplitter alltã¤gliches schriftsteller literatur dicke bücher rätsel
Obwohl ich mich selbst als eher langsamen Schreiber bezeichnen würde, heißt es ja immer wieder, ich sei ein „Vielschreiber“. Staple ich meine bislang veröffentlichten Bücher übereinander, ergibt das einen doch recht beachtlichen Turm, den ich in diesem Jahr um noch mindestens zwei geräumige Stockwerke erhöhen will. Ich bin jedoch nur ei... mehr auf klammerle.wordpress.com

Ein fiktives Interview mit Karl-Heinz Welkenbaum (Teil 1) 03.07.2018 14:44:31

literatur dr. geltsamers erinnerte memoiren roman phantastik verlag gesellschaft interview lyrik über den roman belletristik autor welkenbaum der autor nikolaus klammer verena salva werkstattbericht caféhausgespräche geltsamer
Der Vollständigkeit halber gibt es heute einen Text, der es in den 3. Teil von „Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren“ nicht geschafft hat, aber vielleicht meine Leser als kleiner Appetitanreger interessiert. Es ist ein Interview, das Verena Salva mit ihrem Freund … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Ein paar Gedanken zur der Erzählung „crisis“ 24.02.2020 08:34:25

autor kunst bücher schreiben leben der autor sprache meine weiteren werke meine anderen werke werkstattbericht heimat kolumne bã¼cher gleichgã¼ltigkeit caféhausgespräche über den tellerrand nationalsozialismus erzã¤hlung literatur aufreger gleichgültigkeit faschismus pegida geschichte gesellschaft crisis afd kurzgeschichte erzählung gewalt erinnerungen
hydria tam diu ad fontem portatur, donec vel tandem frangatur.* Ein brütend heißer, schier endloser Sommer; die abgestumpften Menschen leiden an Schlaflosigkeit, Depressionen und seltsamen Visionen. Ihre Begegnungen sind nur noch oberflächlich und zufällig. Doch etwas geht vor sich. Die Gesellschaft verändert sich, etwas scheinbar Neues entsteht in... mehr auf klammerle.wordpress.com

Donnerstag, 05.12.19 – Das Kreuz mit dem Rücken 05.12.2019 11:39:32

kolumne dezember gedanken diedorf heimat rücken alltägliches caféhausgespräche fragen leben schreiben autor der autor gedankensplitter glosse gesellschaft schmerz hexenschuss altern alter aufreger noch einmal daran gedacht wandern mein dorf weihnachten
Donnerstag, 05.12.19(1) Was den tristen, nebelgrauen Feiertagen des Novembers nicht gelang, schaffte eine unachtsame Bewegung am letzten Sonntag: Ich wurde mir meiner Sterblichkeit bewusst und dies auf die schmerzhafteste Weise, die man sich vorstellen kann. Und das ging so: Nichtsahnend ging ich an jenem 1. Adventssonntag meinen alltäglichen Gesch... mehr auf klammerle.wordpress.com

Der Moment, der ändert – Eine Weihnachtsgeschichte für Nachdenkliche 16.12.2019 09:21:48

philosophie caféhausgespräche giordano bruno alltägliches hofgarten heimat weihnachtsmärchen dezember der autor sprache experimente meine weiteren werke augsburg weihnachtsgeschichte belletristik leben kunst shortstory erzählung kurzgeschichte erinnerungen nachdenken meditation märchen gesellschaft gedankensplitter advent garten weihnachten geschichte literatur mein dorf zwerg
Der Moment, der ändert Wenn der Punkt nicht vom Körper, der Mittelpunkt nicht vom Umfang, das Endliche nicht vom Unendlichen, das Größte nicht vom Kleinsten verschieden ist: – Versteh‘ ich das? Oben stand: …also kann nothwendigerweise… – Wie schreibt denn der das Wort? …nothwendigerweise der Punkt im Unendlichen ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Die zehn Gebote für den erfolgreichen Schriftsteller 25.06.2018 13:57:55

gebote regeln für autoren werkstattbericht über den tellerrand über den blog caféhausgespräche philosophie alltägliches kunst belletristik fragen leben autor sprache der autor meine weiteren werke satire gesellschaft glosse schriftsteller literatur lesung humor
Zehn Gebote Sie sind nicht unbedingt neu; ich habe sie aber für Schreibmaschinchen, die danach fragte, wieder nach oben geholt. Nochmal Danke für deine tolle Kritik an meinem Geltsamer auf deinem schönen Blog, Luna! Ich habe die Gebote mit Erläuterungen … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Antilopen – Ein Theaterstück (2. Akt) 10.09.2018 14:26:15

gesellschaft theaterstück satire antilopen literatur schauspiel theater caféhausgespräche drama kunst schreiben sprache meine weiteren werke
Bis zum Ende. Achtung: Auch im 2. Akt tauchen Wörter auf und werden Handlungen beschrieben, die empfindliche Gemüter verletzen könnten! Das Stück ist nicht für Jugendliche geeignet (obwohl die heutzutage ganz andere Dinge gewöhnt sind). Bitte nur auf eigene Verantwortung … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Erkenne dich nicht selbst! 08.02.2019 10:32:32

literatur aber ein traum glosse gesellschaft leben fragen belletristik schreiben autor essay selbstbetrachtung der autor selbsterkenntnis kolumne über das schreiben caféhausgespräche philosophie
Wie versprochen, habe ich hier ein paar Anmerkungen zu Schreibmaschinchens Artikel „Der Autor, der sich selbst kennt…“, der hier zu finden ist: Der Autor, der sich selbst kennt… Neben anderen schlauen Sprüchen, die heutzutage keinen mehr interessieren und Zweifel an … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Ein paar Anmerkungen zu meinem Blog „Aber ein Traum“ 12.01.2020 09:16:39

titel erinnerungen über den roman blog-rewind bloggen werkstatt gedankensplitter aber ein traum autorenwerkstatt roman literatur über den blog autorenleben über das schreiben autorenalltag blogger alltägliches caféhausgespräche philosophie werkstattbericht schreibwerkstatt meine weiteren werke der autor sprache blog fragen leben belletristik schreiben kunst autor augsburg
Wer wagt, durch das Reich der Träume zu schreiten, gelangt zur Wahrheit. E.T.A. Hoffmann Vor bald acht Jahren begann mit den folgenden, hier ein wenig erweiterten Artikeln mein persönlicher Traum von einem Blog, mit dem ich mich als Autor einer Öffentlichkeit präsentieren, neue Menschen kennenlernen, alte Bekannte wiedertreffen, Kontakte pflegen un... mehr auf klammerle.wordpress.com

Silber – Eine Kurzgeschichte 21.12.2019 09:25:11

noch einmal daran gedacht literatur cafehausgespräche malerei silber satire gesellschaft kurzgeschichte kunst leben fragen schreiben belletristik autor augsburg meine weiteren werke experimente sprache der autor heimat werkstattbericht über den tellerrand caféhausgespräche philosophie
Silber, das ist ja Silber. ein raum zeit zu gehen da wohnt noch keiner Ein Monolog über mich. ein raum zeit zu gehen da wohnt doch einer Zwei, die gemeinsam reden, müde Stimmen. da hat Mehr wäre Lüge, oder vielleicht auch nur hör doch da drüben die stimme lass doch ein Spiel? nicht wahr Auch […]... mehr auf klammerle.wordpress.com