Tag suchen

Tag:

Tag mitten

Test: Der Vorstoß in die Oberklasse – Die Teufel Definion 3 im Stereobetrieb 04.12.2017 11:09:14

definion oberklasse stereo multimedia power mitten definion 3 detailgetreu tiefen analytisch audio bühne genauigkeit high-end teufel höhen
Im April/Mai diesen Jahres hatte ich euch bereits in 2 Videos auf YouTube (LINK zum Test-Video | LINK zum Vorstellungs-/Umstiegs-Video) und einem hier erschienenen Artikel (LINK) meinen Umstieg von der Canton ERGO-Serie hin zu den Teufel Definion 3 berichtet. Dabei ging es vorrangig um das Thema Heimkino. Da ich allerdings Musik zu 95%+ im ... mehr auf imaedia.de

Chloe Neill – Ein Biss von dir 10.07.2019 09:00:20

abschied überwältigen gelegenheit freundin brautpaar konflikt moment geliebt meilenstein glück freuen spin-off explosiv ins bockshorn jagen lassen formulieren zaubrei durchatmen empfinden aufhören schreiben hexe pathetisch aufschlagen entgegenkommen nachvollziehen verlag vampirisch cool belassen selbstfindungsprozess erhalten erleben manuskript ende abschiedsgeschenk erfolg von herzen höhepunkt antreten verbündete sieg halten inhaltlich zufriedenheit überraschend lang handlung verwundern feiern verabschieden zorn ehemalig ära klein mehrteiler in aufruhr abschluss bevorstehen mysteriös entfesseln laut chicago gefühl abschließen herausplatzen endgültigkeit flitterwochen schnell zurückdenken versehentlich stinken bestreiten willkommen verschieden kämpfen kurz zufriedenstellend offene rechnung entscheidend final verlust durchhalten schön tausend mal einsehen schlecht jahr zusagen sprühen art verschieben sorka bürger konfrontation aktuell verständlich danken tief ahnen grundlos aspekt ermöglichen achterbahnfahrt vergessen vergangenheit klagen schneien weg fest fantasy gönnen holprig besser identität herausforderung vampirin stimme wünschen ärgern wissen enthalten verschnaufpause merit actiongeladen tragen dramatisch entscheidung frieden böses blut stadt emotion in erinnerung behalten einreichen sorge gegenwart feierlich vergönnt finale gefallen idee detail behaupten ethan zuwinken rechenschaft verwerfen richtig ausreichen finden gebührend urban fantasy gehen gewiss bescheren ausgang buch wichtig blickwinkel sicher auftritt stärke rezension mitten verlangen würdigen massenschlägerei gewähren vollständig im guten stimmen friedvoll überraschen happy end kritikpunkt in heller aufruhr szene allein heiraten fan mögen bedeutung beziehung chloe neill übernatürliche lesestunden abschiedsworte alchemistisch verbringen vampir enden subtil spektakulär ereignis danke imposant band 13 ungesund magie fertig erfahrung kein zweifel keine rolle spielen ein biss von dir verlassen gut sauer aufstoßen reaktion jahrzehnt hoffen auf rache sinnen schlimm aufregend chance schenken zu ende reihe reihenabschluss alchemistin abschiedsschmerz integrieren autorin sommer schreien blade bound untergang dazwischen anlass mit dem gedanken spielen ungeahnt symbolisieren prüfung im mittelpunkt akzeptieren versetzen gedanke aufeinander losgehen ärgerlich enttäuschung bestehen groß überfallen nicht eine sekunde definitiv verräterisch chicagoland vampires mut 4 sterne handeln passieren verzeihend tat wort die tränen kommen rundum bleiben lektüre sprechen angemessen melancholie enegativ ignorieren hochzeit froh atmosphäre unaufdringlich aura emotional vorbereiten haus cadogan bewahren spannend himmelhochjauchzend neu geraten nicht alle tage würdevoll heroisch versöhnlich endgegner frisch gebissen überlastung kampf stur welt rasant heirs of chicagoland
Als Chloe Neill das fertige Manuskript von „Ein Biss von dir“ bei ihrem Verlag einreichte, kamen ihr die Tränen. Obwohl sie immer wusste, wie ihre „Chicagoland Vampires“-Reihe enden würde und die allerletzte Szene bereits direkt nach dem ersten Band „Frisch gebissen“ schrieb, überwältigte sie nach beinahe einem Jahrzehnt, das sie mit Merit und Etha... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Justin Cronin – The Twelve 15.05.2019 09:00:24

denken colorado dystopie lebhaft begeistern dracula leben beteiligen überstehen unkommentiert frage das beste gefangen halten part einstig persönlich zusammenbruch erreichen unbefriedigt formulieren gesellschaftlich zwölf domizil setting schreiben realisieren unmittelbar qualität umstand nachvollziehen offenbaren auswirken erleben erfolg begreifen damals direkt aufgeregt gelten ursprünglich inhaltlich direktor verbieten handlung feiern zunehmend ziehen bedrohung schuften tochter facette typ versprengt gerücht die gunst der stunde wahnsinnig verbinden peter durch und durch geschichte schwierigkeit effektiv iris eindruck einfach begeistert zusammenfinden sklave mensch einmalig verfolgen geistesgestört 3 sterne wolgast fühlen beherbergen showdown kerrville leid mitreißend befinden aufrechterhalten zukunft spielerisch martinez fragen virals kennenlernen verblieben verstehen final beziehen leider justin cronin ein für alle mal führen jahr vor ort verschleppen schwerfallen hinweis sara truppe divergierend möglichkeit bestseller abschnitt position bedeuten rothaarig überzeugt klar werden nutzen unterschiedlich wünschen wissen enthalten vollendung iowa reichen erwarten abstraktheit konkret 8-jährig versprechen nah stadt regieren vielversprechend trilogie erfahren gegenwart vorstellbar finale gefallen zwickmühle idee empfindung detail zu beginn stören beschränken kapitel zeit verbringen enttäuschend beginnen errichten austauschen widrig zusammensetzen rettungsmission buch verändern kindisch virus blickwinkel sicher kleinlich rezension inkonsistenz mitten abstufung laben leibhaftig hegen carter verdanken ansatz vollständig greifbar unspektakulär ernstzunehmend projekt ausreichend the city of mirrors später chaos auffordern figur blöd distanz babcock dürfen verlauf dauerhaft freundschaft beziehung alt dabei belassen amy the twelve vampir kolonie enden unterlaufen ausbruch eindeutig antwort erscheinen kalifornien selbsttäuschung ereignis reisen narrativ retten anfangs klären gruppe sklavenstadt schriftstellerisch realität verlassen gut dimension auslöser nicht stimmen sprung wissenschaftlich scheinen infektion heben vermitteln hoffen tot elf entwicklung meister erinnern science-fiction chance besinnen spüren vermuten erläutern schicksal überschatten erstaunlich mädchen plan vor die füße werfen durchschauen glauben schreien existieren autor zusammenhalt erinnerung ausschalten akzeptieren spielart apokalypse null parasit gewaltig gefährte 5 jahre wandeln sperren ausmalen texas persönlichkeit wellen schlagen erfüllen potential homeland perspektive lektüre vergehen aufblühen band 2 tyrann kritisch science fiction erwartung befreien umzug massiv skrupellos auseinanderbrechen wagen nachkommen kometenhaft the passage unbeschadet usa heim emotional widersprüchlich bieten spannend neu freunde zeigen heldenhaft verhältnis versammeln sicht überrennen welt
Justin Cronin glaubte anfangs nicht, dass „The Passage“ ein ernstzunehmendes Projekt werden könnte. Der Auslöser war seine damals 8-jährige Tochter Iris, die ihn aufforderte, endlich mal ein spannendes Buch zu schreiben. Sie wünschte sich Vampire, eine rothaarige Figur und ein Mädchen, das die Welt retten sollte. Sie begannen, spielerisch Ideen aus... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com