Tag suchen

Tag:

Tag balkong_rtchen

12von12 im september [1] 12.10.2018 22:48:17

12von12 garteneden unterwegs imgarten eis. berlin herzensmenschen kaffee sommerkind schulgeschichten mamuschka backunst staedteimpressionen poesie hartmutrosa fundstücke johannesschneider hannorauterberg balkongärtchen nebenbei berlin leiseweise schulgarten urbanes pankow
Ohne Bewegung und Wandel wäre eine Großstadt keine. Sie lebt vonm Zweifel, vom Experiment, von der Freude am Aufbruch, und wer sich dagegen sträubt, wer alles so lassen möchte, wie es vermeintlich schon immer war, der scheint für eine Verdörflichung der Stadt zu plädieren. (Hanno Rauterberg: Wir sind die Stadt! Urbanes Leben in der Digitalmoderne.)... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden [3] 10.10.2018 21:24:10

erntedank einkochen imgarten herzensmenschen sommerkind hermannhesse ernte balkongärtchen sommer herzensmensch kochkunst alltagskunst herbst picknick
(…) und hatte das ganze Jahr hindurch sich jeden Monat auf irgendetwas gefreut, bald auf das Heuen bald auf den Kleeschnitt, dann wieder auf das erste Angeln oder Krebsen, auf Hopfenernte, Pflaumenschütteln, Kartoffelfeuer, auf den Beginn des Dreschens und zwischenein noch extra auf jeden lieben Sonn- und Feiertag. (Hermann Hesse: Unterm Rad) wie a... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden [2] 09.10.2018 15:30:59

erntedank festefeiern geburtstag feiertag imgarten herzensmenschen sommerkind geburtstagsgrüße besuch! christawolf ernte balkongärtchen sommer herzensmensch alltagskunst bellesœur toh!maten
  Und wenn es nur wegen unserer Erinnerungen wäre, für die man beizeiten zu sorgen hat (…). (Christa Wolf: Nachdenken über Christa T.) ich bezweifle, dass der augustjunge sich in ein paar jahren bewusst an seinen 2. geburtstag erinnern wird. an das picknick im park, an das geburtstagsfrühstück mit dem kleinen sandkuchen [1; 5], der […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden [1] 08.10.2018 22:31:54

diepanke erntedank katharinahagena festefeiern feiertag papier&schere unterwegs mundraub imgarten brandenburg herzensmenschen sommerkind gorinsee upcycling reinhardmey schlosspark nebenberlin voilà... ausflüge papier&schere unterfreiemhimmel ernte balkongärtchen sommer prinzessinnengarten herzensmensch alltagskunst pankow picknick fahrrad
Anna aß [Äpfel] langsam und genussvoll, von unten nach oben – alles. Auf den Kernen kaute sie noch Stunden herum. Als Bertha ihr vorhielt, dass die Kerne innen giftig seien, erwiderte Anna, sie schmeckten aber nach Marzipan. Nur den Stiel spuckte sie aus. (Katharina Hagena: Der Geschmack von Apfelkernen) tatsächlich esse auch ich äpfel genüßl... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 21.08.2018 22:42:10

erntedank 12von12 erwerbsarbeit garteneden unterwegs augenblick flugfreunde imgarten kaffee sommerkind dycle schulgeschichten voilà... christawolf unterfreiemhimmel aussaat ernte balkongärtchen sommer herzensmensch alltagskunst pankow
In älteren Tagebüchern blätternd, sah ich wieder, was alles man vergißt, wenn man es nicht aufschreibt: Fast alles. Besonders die wichtigen Kleinigkeiten. Also aufschreiben. (Christa Wolf: Ein Tag im Jahr. 196o-2ooo) also aufschreiben. auch wenn die 12 photos vom 12ten des monats wieder viel zu spät bearbeitet und hier veröffentlicht wurden. auch w... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [4] 09.10.2015 11:03:52

erntedank imgarten poetisch und nachdenkliches farbenfroh voilà... janosch farbensammlerin regenbogen ernte mangold balkongärtchen sommer alltagskunst
Pfff. Hawaii oder Kuźnice! Wenn du den Himmel nicht in dir trägst, suchst du ihn vergeblich in Hawaii oder sonstwo. (Janosch: Polski Blues) und wenn ich einen regenbogen suche, muss ich nicht auf den nächsten sonnen-schauer warten, sondern gucke einfach in meinen mangoldkasten. fortlaufend erntete ich in diesem jahr die bunten blätterstiele. als zu... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

pflanzenfreunde 04.08.2015 07:31:20

leben winter glück begeistert imgarten poetisch und nachdenkliches farbenfroh jahreszeiten voilà... janosch frühling genießbar balkongärtchen sommer alltagskunst herbst toh!maten
Karl hatte so im Laufe seines Lebens immer wieder einmal zwei Pflanzen, die er in Töpfen zog, mit denen ihn eine Art Freundschaft verband. So etwa seit zehn Jahren eine Agave und eine Art Kaktus, die er als ganz kleine Pflanze an einem seiner Lieblingsplätze auf der Welt ausgegraben hatte. Er stellte sie im Sommer […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [5] 11.10.2015 22:48:07

dorisbewernitz leben glück erntedank imgarten poetisch und nachdenkliches herzensmenschen farbenfroh jahreszeiten voilà... blüten frühling genießbar farbensammlerin blätter ernte balkongärtchen sommer alltagskunst herbst
Wenn die Tage reife Früchte sind, was will ich mehr vom Leben? (Doris Bewernitz: Wo die Seele aufblüht. Warum ein Garten glücklich macht.) als die sommertante im september vergangenen jahres zu besuch war, brachte sie aus ihrem garten mehrere kleine paprikaschoten mit. in der (ungewissen) hoffnung auf einen eigenen paprikastrauch, hob ich ein paar ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Oh, wie schön ist Brandenburg! 24.07.2015 13:15:02

glück begeistert unterwegs augenblick poetisch und nachdenkliches brandenburg herzensmenschen kaffee pflanzen johnberger voilà... fernsehturm unterfreiemhimmel genießbar balkongärtchen sommer herzensmensch alltagskunst tee fahrrad
Sie ging hinaus, kramte im vorderen Gepäckkorb ihres Fahrrades und brachte ein Glas Marmelade zum Vorschein, Quittengelee, verkündete sie, für euch. Ich breche bald auf, doch wenn ich darf, möchte ich erst noch ein wenig spazierengehen. Sie lehnte ihr Fahrrad gegen die Treppe draußen. Als sie eine halbe Stunde später wiederkam, hatte sie ein Bündel... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

kräuterworkshop n°3 & n°4 30.09.2015 23:08:46

winter imgarten berlin farbenfroh pflanzen jahreszeiten voilà... farbensammlerin balkongärtchen sommer prinzessinnengarten alltagskunst herbst rainer maria rilke
Herbsttag | Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. | Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, | und auf den Fluren lass die Winde los. | Befiehl den letzen Früchten voll zu sein; | gieb ihnen noch zwei südlichere Tage, | dränge sie zur Vollendung hin und jage | die letzte Süße in […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [6] 13.10.2015 22:01:08

erntedank paulamodersohnbecker imgarten herzensmenschen voilà... ernte balkongärtchen rainer maria rilke freunde
Ich aber freue mich, daß wir zusammen auf derselben schönen Erde wohnen und reiche Ihnen die Hand in die Ferne. (Paula Becker an Rainer Maria Rilke: Briefwechsel) dass ich diese zwei kleinen gurken ernten konnte, habe ich dem gärtnerfreund zu verdanken: als ich im frühsommer meine vorgezogenen pflanzen erstmalig auf den balkon stellte, um sie [R... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [9] 16.10.2015 09:00:36

leben erntedank imgarten poetisch und nachdenkliches jahreszeiten reinhardmey voilà... duft frühling genießbar ernte balkongärtchen sommer alltagskunst herbst
Wie Reichtümer will ich die Bilder in mir aufbewahr’n, | Den Duft und diese Helligkeit einfangen | Als Reiseproviant und so den langen | Dunkleren Tagen dankbar und getrost entgegenfahr’n. (Reinhard Mey: Sommerende) und dann noch dank für all die kräuter und würzigen pflanzen, die in töpfen und in kästen, in holzkisten und in blechdo... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [8] 15.10.2015 07:01:03

dorisbewernitz erntedank imgarten jahreszeiten voilà... frühling genießbar farbensammlerin ernte balkongärtchen sommer rezept herbst
Als ich sie im Frühling aussäte, war es kalt. Ich musste die Sämlinge in kühlen Nächten mit Hauben schützen, sie wässern, mulchen und umhegen. Irgendwann schien die Sonne wärmer, die Hauben wurden unnötig, die Rübchen wuchsen zu richtigen Pflanzen heran, ihre rot-grünen Blätter spreizten sich auf und unter ihnen erschienen kleine Verdickungen. Mit ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [2] 05.10.2015 19:33:29

leben glück erntedank imgarten poetisch und nachdenkliches boh!nen gedicht farbenfroh voilà... frühling genießbar ernte balkongärtchen sommer herbst
wer hätte gedacht, dass in einer bohne ein ganzer wald verborgen ist. zweimal im jahr pflanze ich buschbohnen. einmal im frühjahr und einmal im spätsommer. die getrockneten samen stecke ich in die erde, wässre sie gut und schon nach wenigen tagen werden ganze erdbrocken von den keimlingen beiseite geschoben. in kürzester zeit wächst auf unsrem [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juliFreuden (3) 31.07.2016 22:04:46

(un)kräuter leben glück erntedank handwerk augenblick imgarten berlin kräuter herzensmenschen pflanzen johnberger unerwartet voilà... fundstücke genießbar ernte balkongärtchen sommer geschenk herzensmensch alltagskunst pankow ausruhen
Ich habe immer ein Ei in Reserve, sinnierte Sven, für den Fall, daß ich mehr Farbe anrühren muß. (John Berger: Mann und Frau, unter einem Pflaumenbaum stehend) eine große freude war in diesem sich dem ende zuneigenden monat das balkongärtchen (in dem mir so manche tomatenpflanze schon über den kopf wächst [1o]), welches auch für […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

mohn. miniatur. 10.07.2015 06:11:54

glück blumen poetisch und nachdenkliches herzensmenschen farbenfroh miniatur voilà... genießbar kleinigkeiten balkongärtchen sommer efschumacher
The really serious matters of life cannot be calculated. (E.F. Schumacher: Small is Beautiful. A Study of Economics as if People Mattered.) tatsächlich. ob sie nun groß und stark am wegesrand wächst oder zart und winzigst klein im wilden blumenbeet – eine mohnblume büßt nichts ihrer schönheit ein. …... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

abend(b)rot 17.08.2015 01:13:02

unterwegs imgarten reise herzensmenschen farbenfroh lecker! kartoffeln voilà... janosch farbensammlerin ernte balkongärtchen sommer rezept toh!maten
Und da hatte er recht, daß alles schön war, wenn Sonntag war. Die Bienen flogen rum, die Zechen standen still, die Luft war nicht so verpestet wie in der Woche. […] Es roch nach Hühnerdreck, Ziegen und Blüten; Autos fuhren keine, und die Sonne schien. Man durfte sich das gar nicht alles auf einmal ansehn, […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

blütenpracht. 05.07.2015 22:48:57

leben glück kerihulme blumen begeistert augenblick imgarten farbenfroh pflanzen kartoffeln voilà... genießbar balkongärtchen sommer geschenk alltagskunst
Als du sehr klein warst, lebten wir einmal mit einem außergewöhnlich hässlichen kleinen Jungen zusammen, der ganz und gar nicht hässlich war. Er liebte jeden einzelnen Augenblick seines Lebens, selbst den letzten, und Schmetterlinge waren seine Freunde. (…) Außerdem war er es in gewisser Weise, der uns Dinge beibrachte. Selbst wenn er einfach nur a... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [1] 04.10.2015 08:00:44

leben glück erntedank luisestratmann imgarten gedicht jahreszeiten kartoffeln urbangardening voilà... frühling genießbar ernte balkongärtchen sommer herbst
Herbstpsalm  Lob dir, du Sonnenverschwender und Goldverstreuer, | Du Farbenerfinder und Früchteschenker. | Schwer bist du von Gaben, die du uns freigebig zuwirfst, | Die fleißige Pflücker sorgsam in Körbe sammeln. || Lob dir, wenn auf den Höhen schwerflügelig die Windmühlen gehn, | Kartoffelfeuerfahnen über die Felder ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 12.06.2015 23:53:55

skulptur leben glück blumen 12von12 augenblick rhabarber skull imgarten berlin farbenfroh wolle reinhardmey unerwartet voilà... duft frühsommer genießbar balkongärtchen herzensmensch alltagskunst dorotheesölle brief pankow toh!maten
Nichts geht verloren, sagt er, alles, was du je gesehen hast, ist immer bei dir. (John Berger: Mann und Frau, unter einem Pflaumenbaum stehend) heute: *der garten in der frühen morgensonne [1], den ich ausnahmsweise nicht gießen muss, da es in der letzten nacht wohl geregnet hat. *die gurkenpflanze, die mich heute morgen mit geöffneten […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (1). 26.08.2015 23:23:41

heimweh wald&felder wolkenmeer imgarten herzensmenschen freiburg voilà... rosaluxemburg unterfreiemhimmel mandala balkongärtchen sommer herzensmensch wald&felder alltagskunst toh!maten
Für mich besteht die einzige Erholung im Schlendern oder Liegen im Grase, in der Sonne, wobei ich die winzigsten Käfer beobachte oder auf die Wolken gaffe. (Rosa Luxemburg im Gefängnis) im sommer kann mich eigentlich nur wenig von meinem balkongarten weglocken (sie merken es an meiner längeren abwesenheit an dieser stelle). hier kann ich wolken, [&... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

winterruhe. 04.01.2016 21:15:40

winter monikamaron poetisch und nachdenkliches 2o16 jahreszeiten neujahr voilà... blüten vorräte balkongärtchen vorfreude ausruhen
Die Wintersaat war ausgebracht. Natur und Mensch zogen sich zurück zum Winterschlaf und würden erst im Februar mit den Schneeglöckchen wieder erwachen. (Monika Maron: Endmoränen) auch wenn auf unserem balkongärtchen immer noch (bzw. endlich) tiefste winterruhe herrscht, so spüre ich seit dem jahreswechsel doch eine wachsende vorfreude auf das nahen... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

märzFreuden 31.03.2017 23:58:19

astridlindgren holz mitte herzensmenschen sommerkind pflanzen prenzlauerberg upcycling schlosspark freude sammlung blüten christawolf frühling blätter balkongärtchen herzensmensch alltagskunst ausstellung bäume galerie pankow picknick
Und hier war sie nun und hatte sich kopfüber in den Frühling gestürzt. So herrlich war er um sie herum, ja, auch sie selber war ganz erfüllt von seiner Herrlichkeit, und sie schrie wie ein Vogel, laut und gellend, bis sie es Birk erklären mußte. »Ich muß einen Frühlingsschrei schreien, sonst zerspringe ich. Hör doch! […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juliFreuden (1) 11.07.2016 16:27:34

rheinlandpfalz nadel&faden skizze schrat unterwegs augenblick teestunde delamusique imgarten reise spiel herzensmenschen kaffee heidelberg lecker! mamuschka backunst freude handarbeit voilà... nadel&faden christawolf unterfreiemhimmel farbensammlerin ernte balkongärtchen sommer geschenk herzensmensch alltagskunst
Tatsachen! An Tatsache halten. Und darunter in einer Klammer: Aber was sind Tatsachen? Die Spuren, die die Ereignisse in unserem Innern hinterlassen. (Christa Wolf: Nachdenken über Christa T.) die ersten freuden des juli habe ich aus dem südwesten der republik mitgebracht, wo der liebste und ich eine woche weilten. der gang durch den garten der [&#... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 15.05.2017 00:13:11

elisabethtovabailey kirchengemeinde wald&felder spargel 12von12 unterwegs flugfreunde teestunde flugmaschinen herzensmenschen kaffee sommerkind blickwinkel wannsee voilà... unterfreiemhimmel frühling suppe spaziergang aussaat schwanenwerder balkongärtchen herzensmensch beobachtung wald&felder alltagskunst schwarzehefte picknick
Dann entdeckte ich die Naturforscher des neunzehnten Jahrhunderts, unerschrockene Gesellen, die nichts dabei fanden, unzählige Stunden draußen im Freien mit der Beobachtung ihrer kleinen Forschungsobjekte zu verbringen. (Elisabeth Tova Bailey: Das Geräusch einer Schnecke beim Essen) 12 photos am 12ten tag des monats. an diesem tag habe ich… [5] bei... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

aprilFreuden [1] 30.04.2017 23:01:17

getier blumen überraschung bloggerkolleg*innen unterwegs herzensmenschen farbenfroh sommerkind bücher mecklenburgvorpommern schlosspark unterfreiemhimmel frühling spaziergang frühstücksglück froheostern! balkongärtchen herzensmensch alltagskunst bäume brief pankow
Das traditionelle japanische Haus kennt, anders als europäische Häuser, die einfache Trennung von Innen und Außen durch eine gemauerte Wand, in der sich eine Tür befindet, und die Aufteilung von Wohnen, Essen und Schlafen in eigene Zimmer nicht. Es gibt oft keine festgelegten Schlaf- und Wohnzimmer. Betten sind nicht zu sehen; sie werden über den [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

von gier. und hoffnung. 22.02.2016 21:54:08

getier h.d.thoreau augenblick hoffnung pflanzen staedteimpressionen voilà... balkongärtchen sommer baustelle nebenbei berlin gier herbst frühjahr toh!maten
Wer die Landschaft, ja seinen Gott zu Markte trägt, wenn er Geld daraus schlagen kann – ich achte seine Arbeit nicht, noch seine Farm, wo alles nur seinen Geldwert hat. Solch ein Mensch trägt sich ja selbst schon für seinen Gott zu Markte. Seine Felder tragen keine Ernte, auf seinen Wiesen blühen keine Blumen, und […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

novemberFreuden 01.12.2016 00:21:11

getier entdeckung überraschung monikamaron unterwegs flugfreunde adventskranz poetisch und nachdenkliches herzensmenschen sommerkind lecker! besuch! freude handarbeit voilà... adventskalender in der streichholzschachtel unterfreiemhimmel spaziergang ernte balkongärtchen herzensmensch kochkunst alltagskunst herbst pankow brot
Die Wintersaat war ausgebracht. Natur und Mensch zogen sich zurück zum Winterschlaf und würden erst im Februar mit den Schneeglöckchen wieder erwachen. (Monika Maron: Endmoränen) auch ich habe heute gewissermaßen meine wintersaat ausgebracht und drei stoffbeutel voller adventskalender [4] zur post gebracht. ein guter abschluss eines schönen allerdi... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juliFreuden (2) 26.07.2016 23:58:38

erntedank blumen handwerk trotzdem. papier&schere bloggerkolleg*innen holz imgarten poetisch und nachdenkliches herzensmenschen upcycling gemeinschaftswerk handarbeit papier&schere christawolf genießbar farbensammlerin frühstücksglück aussaat ernte balkongärtchen sommer herzensmensch alltagskunst pankow toh!maten
Nicht sich selbst einbauen, sondern die Erde bewohnbar machen, ein Dach decken, ein Haus instand setzen, auch wenn man jeden Tag daran denkt, daß es in wenigen Jahren zerstört werden könnte. Nun gerade Blumen säen, dachte ich dieses Frühjahr, und säte viel mehr als sonst, nun gerade Bilder an die Wand hängen, sagten wir uns, […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juliFreuden [1] 31.07.2017 23:00:04

winter erntedank schrat astridlindgren mundraub imgarten eis. reise berlin herzensmenschen sommerkind heidelberg postcart mamuschka besuch! kompost urbangardening bahnfahrten voilà... sprossen frühling spaziergang ernte balkongärtchen sommer odenwald regenbringtsegen prinzessinnengarten herzensmensch kochkunst kreuzberg alltagskunst pankow
»Einen verregneten Sommer haben wir«, sagte Birk. »Aber es wird wohl besser werden.« (Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter) oh ja, einen verregneten und stürmischen juli, den hatten wir hier in berlin auch (auch wenn man es den photos gar nicht ansieht). doch regen bringt ja bekanntlich segen und brachte auch die ein oder andere julifreude mit [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

maiFreuden [2] 01.06.2017 07:07:13

(un)kräuter dorisbewernitz erntedank überraschung gebäude bloggerkolleg*innen imgarten poetisch und nachdenkliches briefkasten sommerkind schlosspark urbangardening duft blüten unterfreiemhimmel frühling kleinigkeiten schwanenwerder ernte balkongärtchen alltagskunst bäume brief pankow
Vielleicht bin ich als Gärtnerin einfach ungeeignet, das Wirtschaftswachstum zu befördern? Es muss mit der Zufriedenheit zusammenhängen. Ich […] frage mich, was eigentlich passieren würde, wenn die Menschen schon vor dem Einkaufen zufrieden wären. Vielleicht würden sie dann nur noch das kaufen, was sie wirklich brauchen? Butter und Salz zum Beispie... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 12.06.2017 23:56:19

(un)kräuter elisabethtovabailey getier nadel&faden erntedank hausarbeit herzensmenschen kaffee sommerkind bücher arbeit&gebet handarbeit voilà... nadel&faden frühsommer christawolf spaziergang ernte balkongärtchen regenbringtsegen arbeit&gebet herzensmensch alltagskunst schwarzehefte pankow
Ich räume ein bißchen auf, setze mich an die Maschine, um dies zu schreiben. Mir ist bewußt, daß dies meine liebste Art zu arbeiten ist, wenn die Arbeit sich in die Tage einmischt und sie auffrißt, eins vom anderen nicht zu trennen ist. (Christa Wolf: Ein Tag im Jahr. 196o-2ooo) auch an dem heutigen tag, […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

kräuterworkshop 24.05.2015 15:58:17

leben glück blumen begeistert alexandermitscherlich imgarten berlin kräuter pflanzen urbangardening voilà... duft frühling genießbar balkongärtchen prinzessinnengarten kreuzberg alltagskunst
Dabei war es doch gerade dieses Wechselverhältnis zwischen der Begabung Einzelner, die die Gruppe aufschreckten, und den in der Gruppe lebendigen Leitbildern, die den Einzelnen anregten, was die Stadt, nicht allein in ihrer klassischen Exemplaren, charakterisierte. (Alexander Mitscherlich: Die Unwirtlichkeit unserer Städte. Anstiftung zum Unfrieden... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden (2) 31.08.2016 17:01:55

friedensbibliothek glück erntedank glückwunsch unterwegs poetisch und nachdenkliches herzensmenschen frieden sommerkind zufrieden spätsommer auf den spuren von... voilà... rosaluxemburg duft unterfreiemhimmel spaziergang ernte balkongärtchen herzensmensch kochkunst alltagskunst ausstellung pankow picknick toh!maten
Aber hier wie sonst liegt es doch in der Hauptsache an dem Menschen selbst, ob er das Schöne herausfindet oder nicht. (Rosa Luxemburg im Gefängnis) der letzte tag eines wunder vollen monats ist angebrochen. so manche freude hat sich in der letzten zeit noch angesammelt. die gemeinsamen spaziergänge durch pankow [1] und (an einem der […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

birke oder birne? 01.08.2015 11:54:06

birken flugfreunde unerwartet voilà... balkongärtchen alltagskunst
da hat heute morgen ein vogel wohl das n mit dem k verwechselt und kurzerhand aus meinem birken- ein birnenbäumchen gemacht.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 14.03.2017 18:07:23

katharinahagena astridlindgren sonntag 12von12 vorlesen photo flugfreunde kaffee sommerkind pflanzen backunst gottesdienst voilà... resteschmauß unterfreiemhimmel frühling spaziergang balkongärtchen herzensmensch alltagskunst küche
Es war noch früh, als ich aufstand. Sonntags fühlten sich die Morgen anders an, man merkte es gleich. Die Luft hatte eine andere Beschaffenheit, sie war schwerer, und alles erschien dadurch ein wenig verzögert. Selbst vertraute Geräusche klangen anders. Gedämpfter und zugleich eindringlicher. Sicher lag das am fehlenden Autolärm, vielleicht auch am... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

frühlingsfreuden. 06.04.2016 07:37:00

ömchen getier birken flugfreunde poetisch und nachdenkliches friggahaug kräuter pflanzen ohsonne! freude urbangardening voilà... unterfreiemhimmel frühling tätigkeiten balkongärtchen alltagskunst bäume toh!maten
[…] sich lebenslang lernend zu entfalten, das Leben nicht bloß als Konsument, sondern tätig zu genießen, und damit auch eine andere Vorstellung vom guten Leben entwerfen zu können. (Frigga Haug: Zeit, Wohlstand und Arbeit neu definieren. in: Zeitwohlstand. Wie wir anders arbeiten, nachhaltig wirtschaften und besser leben.) * den sprossen beim wachs... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 12.07.2016 23:08:46

erntedank 12von12 dankbar flugfreunde imgarten teilen herzensmenschen freude voilà... duft blüten unterfreiemhimmel farbensammlerin balkongärtchen sommer geschenk herzensmensch kochkunst alltagskunst schwarzehefte rezept toh!maten
Vor dem Einschlafen denke ich, daß aus Tagen wie diesen das Leben besteht. Punkte, die am Ende, wenn man Glück gehabt hat, eine Linie verbindet. Daß sie auch auseinanderfallen können zu einer sinnlosen Häufung vergangener Zeit, daß nur eine fortdauernde unbeirrte Anstrengung den kleinen Zeiteinheiten, in denen wir leben, einen Sinn gibt… (Christa W... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden (1) 23.08.2016 07:07:15

erntedank blumen überraschung wolkenmeer imgarten poetisch und nachdenkliches herzensmenschen farbenfroh sommerkind lecker! spätsommer freude urbangardening tauschgeschäft voilà... farbensammlerin frühstücksglück ernte balkongärtchen judithhermann geschenk herzensmensch wartezeit alltagskunst paket brief freunde
»Du mußt lernen zu warten«, sagt Cat am Abend […]. »Auch auf die kleinen Ereignisse.« (Judith Hermann: Sommerhaus, später.) das erste viertel des augustes war vor allem vom warten auf das sommerkind geprägt, welches durch so manche große und kleine freude versüßt wurde: der spontane besuch der lang nicht mehr gesehenen freundin mit ihrer kleinen [&... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

lebensraum 15.06.2015 10:17:20

elisabethtovabailey getier entdeckung edward o. wilson imgarten poetisch und nachdenkliches marienkäfer wilmersdorf frühsommer balkongärtchen alltagskunst
Der erste, entscheidende Schritt, um das eigene Überleben zu sichern, ist bei allen Organismen die Wahl des Lebensraums. Findet man den richtigen Ort, ist alles andere einfacher. (Edward O. Wilson Biophilia gefunden in: Elisabeth Tova Bailey Das Geräusch einer Schnecke beim Essen) vor etwa 1o tagen brachten wir eine tüte voll gesammelter holunderbl... mehr auf dietauschlade.wordpress.com