Tag suchen

Tag:

Tag alltagskunst

12von12 12.10.2017 23:53:27

kompost überraschung karlshorst gedicht café pankow herzensmensch handarbeit dycle brief 12von12 herbst kochkunst nadel&faden voilà... schulgeschichten nadel&faden alltagskunst alltag herzensmenschen
En octobre, il fait déjà froid. Les hirondelles quittent les toits. Les champignons se montrent du doigt. Les feuilles mortes crissent sous les pas. Me disent tout bas: l’automne est là! der zwölfte tag des monats, den ich mit zwölf bildern festhalte, ist ein herbsttag wie er im gedichte steht. um kurz vor sechs stehe […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

septemberFreuden [2] 11.10.2017 07:27:21

erntedank pankow herzensmensch ernte geburtstag unterwegs herbst feiertag adventskalender in der streichholzschachtel imgarten dorisbewernitz festefeiern voilà... schulgeschichten alltagskunst herzensmenschen licht bloggerkolleg*innen sommerkind farbenfroh balkongärtchen
»Handschuhe?«, sagt meine Nachbarin Adelheid, die die seltene Gabe besitzt, in Spruchweisheiten zu reden, »Wozu hab ich ’n Garten, wenn ich nicht in der Erde wühlen kann? Mit Handschuhen merk ich ja nischt. Merken muss man schon was!« Oder sie sagt: »Lieber dreckige Hände als ’ne dreckige Seele!« (Doris Bewernitz: Wo die Seele aufblüht.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

septemberFreuden [1] 10.10.2017 21:04:01

überraschung erntedank pankow herzensmensch ernte unterfreiemhimmel dycle briefkasten brief érikorsenna sammlung herbst adventskalender in der streichholzschachtel toh!maten papier&schere spaziergang marmelade nadel&faden papier&schere suppe voilà... nadel&faden alltagskunst wolle wolkenmeer herzensmenschen samen upcycling mundraub farbenfroh balkongärtchen
»Alles zu seiner Zeit«, sagte Marguerite. »In Frankreich das Gemüse. Dort drüben der Reis. Man darf im Leben nicht alles auf einmal machen.« (Erik Orsenna: Gabriel II oder Was kostet die Welt) im september hat sich unser alltag durch die erwerbsarbeit wieder (neu) strukturiert. manch regelung und aufgabenverteilung musste besprochen und geordnet we... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 19.09.2017 07:27:33

hagebutten erntedank pankow herzensmensch ernte unterfreiemhimmel unterwegs reinhardmey pause. herbst paris mond&sterne eintopf kaffee&kuchen aussortiertes. mond&sterne voilà... schulgeschichten schlafkindleinschlaf. sbahn kaffee&kuchen alltagskunst kräuter herzensmenschen sommerkind balkongärtchen
„Ich schlepp‘ mich ins Bett, die Füße schwer wie Blei.“ …sang reinhard mey vor vielen jahren und genauso ging es mir vor einer woche. denn eigentlich wollte ich abends den bericht mit den zwölf bildern vom zwölften des monats schreiben, aber dann bin ich sehr früh und sehr müde ins bett gefallen. jetzt nach dem […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden [2] 11.09.2017 22:25:39

sommer besuch! gedicht bücher erntedank herzensmensch ernte unterfreiemhimmel unterwegs juliafranck schrat delamusique kaffee&kuchen mitte voilà... kaffee&kuchen alltagskunst aussaat herzensmenschen spätsommer sommerkind mundraub balkongärtchen sommerende mamuschka
Die Zeit zog sich zusammen, sie rollte sich ein und faltete sich. (Julia Franck: Die Mittagsfrau) tatsächlich kam mir der august sehr lange vor. immer wieder tauchte hier noch ein moment und dort noch ein stückchen zeit auf. und in vielen kleinen zeitfalten siedelte sich manch schöne und freudige erinnerung an: da war das auflesen […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden [1] 07.09.2017 23:44:56

sommer freiburg erntedank schlosspark pankow herzensmensch ernte unterfreiemhimmel unterwegs rheinlandpfalz schrat toh!maten festefeiern freunde voilà... großfamilie alltagskunst herzensmenschen sommerkind balkongärtchen sommerende mamuschka heidelberg
und überhaupt waren die letzten Tage voll Liebenswürdigkeit, Aufmerksamkeit und Gastfreundschaft. …klebte ich mitte august der mamuschka und dem schrat ins gästebuch [9]. und wahrlich – diese worte trafen auf viele wunderbare tage und momente im august zu. dieser begann mit den ersten selbstgeernteten tomaten [16], die wir auf unsere lange fa... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (3). 31.08.2015 10:00:24

farbensammlerin unterfreiemhimmel konstanz unterwegs bodensee alphabeet spaziergang getier voilà... alltagskunst herzensmenschen oh!marché
a, b, see abschiedsbusfahrt. balkoneskapaden. chaos (im öpnv). dinkelmehl (frisch gemahlen). eis. freunde. greifvogel. hitze. inspirationen. johannisbeerschorle. kraxe. libelle. marktbesuch. natur. ofengemüse (an gnocchi). planschbecken. querfeldein. reh (am waldesrand). spaziergang (am abend). tierkinder. urlaub. vergnügen. wanderung. x brombeeren... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [4] 09.10.2015 11:03:52

sommer farbensammlerin erntedank ernte regenbogen imgarten mangold voilà... alltagskunst janosch farbenfroh poetisch und nachdenkliches balkongärtchen
Pfff. Hawaii oder Kuźnice! Wenn du den Himmel nicht in dir trägst, suchst du ihn vergeblich in Hawaii oder sonstwo. (Janosch: Polski Blues) und wenn ich einen regenbogen suche, muss ich nicht auf den nächsten sonnen-schauer warten, sondern gucke einfach in meinen mangoldkasten. fortlaufend erntete ich in diesem jahr die bunten blätterstiele. als zu... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

herbstwald. 08.11.2015 15:22:25

georgtrakl farbensammlerin erntedank fundstücke herzensmensch unterfreiemhimmel unterwegs rheinlandpfalz pilze wald&felder sammlung herbst schrat spaziergang wald&felder alltagskunst herzensmenschen farbenfroh mamuschka poetisch und nachdenkliches
Verklärter Herbst (Georg Trakl) Gewaltig endet so das Jahr mit goldnem Wein und Frucht der Gärten. Rund schweigen Wälder wunderbar Und sind des Einsamen Gefährten. Da sagt der Landmann: Es ist gut. Ihr Abendglocken lang und leise Gebt noch zum Ende frohen Mut. Ein Vogelzug grüßt auf der Reise. Es ist der Liebe milde Zeit. […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

pflanzenfreunde 04.08.2015 07:31:20

jahreszeiten sommer leben winter herbst begeistert toh!maten imgarten frühling glück voilà... alltagskunst genießbar janosch farbenfroh poetisch und nachdenkliches balkongärtchen
Karl hatte so im Laufe seines Lebens immer wieder einmal zwei Pflanzen, die er in Töpfen zog, mit denen ihn eine Art Freundschaft verband. So etwa seit zehn Jahren eine Agave und eine Art Kaktus, die er als ganz kleine Pflanze an einem seiner Lieblingsplätze auf der Welt ausgegraben hatte. Er stellte sie im Sommer […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [5] 11.10.2015 22:48:07

jahreszeiten sommer farbensammlerin erntedank blätter leben ernte herbst imgarten dorisbewernitz frühling glück blüten voilà... alltagskunst herzensmenschen genießbar farbenfroh poetisch und nachdenkliches balkongärtchen
Wenn die Tage reife Früchte sind, was will ich mehr vom Leben? (Doris Bewernitz: Wo die Seele aufblüht. Warum ein Garten glücklich macht.) als die sommertante im september vergangenen jahres zu besuch war, brachte sie aus ihrem garten mehrere kleine paprikaschoten mit. in der (ungewissen) hoffnung auf einen eigenen paprikastrauch, hob ich ein paar ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Oh, wie schön ist Brandenburg! 24.07.2015 13:15:02

augenblick sommer pflanzen tee herzensmensch unterfreiemhimmel unterwegs fahrrad begeistert glück brandenburg voilà... kaffee alltagskunst herzensmenschen genießbar johnberger fernsehturm poetisch und nachdenkliches balkongärtchen
Sie ging hinaus, kramte im vorderen Gepäckkorb ihres Fahrrades und brachte ein Glas Marmelade zum Vorschein, Quittengelee, verkündete sie, für euch. Ich breche bald auf, doch wenn ich darf, möchte ich erst noch ein wenig spazierengehen. Sie lehnte ihr Fahrrad gegen die Treppe draußen. Als sie eine halbe Stunde später wiederkam, hatte sie ein Bündel... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

kräuterworkshop n°3 & n°4 30.09.2015 23:08:46

jahreszeiten sommer pflanzen farbensammlerin winter herbst imgarten prinzessinnengarten voilà... alltagskunst rainer maria rilke farbenfroh balkongärtchen berlin
Herbsttag | Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. | Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, | und auf den Fluren lass die Winde los. | Befiehl den letzen Früchten voll zu sein; | gieb ihnen noch zwei südlichere Tage, | dränge sie zur Vollendung hin und jage | die letzte Süße in […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [9] 16.10.2015 09:00:36

jahreszeiten sommer erntedank leben ernte reinhardmey herbst duft imgarten frühling voilà... alltagskunst genießbar poetisch und nachdenkliches balkongärtchen
Wie Reichtümer will ich die Bilder in mir aufbewahr’n, | Den Duft und diese Helligkeit einfangen | Als Reiseproviant und so den langen | Dunkleren Tagen dankbar und getrost entgegenfahr’n. (Reinhard Mey: Sommerende) und dann noch dank für all die kräuter und würzigen pflanzen, die in töpfen und in kästen, in holzkisten und in blechdo... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juliFreuden (3) 31.07.2016 22:04:46

handwerk augenblick sommer pflanzen erntedank pankow fundstücke herzensmensch leben ernte ausruhen (un)kräuter imgarten glück voilà... alltagskunst kräuter herzensmenschen genießbar johnberger unerwartet balkongärtchen berlin geschenk
Ich habe immer ein Ei in Reserve, sinnierte Sven, für den Fall, daß ich mehr Farbe anrühren muß. (John Berger: Mann und Frau, unter einem Pflaumenbaum stehend) eine große freude war in diesem sich dem ende zuneigenden monat das balkongärtchen (in dem mir so manche tomatenpflanze schon über den kopf wächst [1o]), welches auch für […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

blütenpracht. 05.07.2015 22:48:57

kartoffeln augenblick sommer pflanzen leben begeistert blumen imgarten glück voilà... kerihulme alltagskunst genießbar farbenfroh balkongärtchen geschenk
Als du sehr klein warst, lebten wir einmal mit einem außergewöhnlich hässlichen kleinen Jungen zusammen, der ganz und gar nicht hässlich war. Er liebte jeden einzelnen Augenblick seines Lebens, selbst den letzten, und Schmetterlinge waren seine Freunde. (…) Außerdem war er es in gewisser Weise, der uns Dinge beibrachte. Selbst wenn er einfach nur a... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

kellerWaffeln 03.11.2015 22:49:50

überraschung leben ungewohnheiten ofenfeuer christawolf herbst duft schrat monikamaron begeistert blumen glück keller voilà... alltagskunst kaffee urlaubsgrüße herzensmenschen genießbar gedanken mamuschka unerwartet poetisch und nachdenkliches
Ich genoß es überhaupt, jenseits aller Gewohnheiten zu leben. (Monika Maron: Endmoränen) Zum Glück fand Ellen die roten Gummistiefel in einer Ecke der alten Waschküche, zum Glück passten sie Littlemary noch, knapp. Keine Macht der Welt würde sie dazu bringen, diese Stiefel heute wieder auszuziehen, und wenn sie in ihrem eigenen Schweiß wie in einer... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

erntedank [7] 14.10.2015 22:02:50

gedicht erntedank pankow leben ernte elfchen urbangardening toh!maten glück voilà... alltagskunst genießbar farbenfroh poetisch und nachdenkliches
allerlei tomaten erntete ich fast täglich. zwei wilde blieben für unbekannt.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

mußestunden. 03.07.2015 10:10:09

rosaluxemburg eichhörnchen sommer karlshorst bücher leben unterfreiemhimmel ausruhen getier glück freiheit alltagskunst genießbar ohsonne! bäume berlin
(…) Sie Ärmste, so überarbeitet und abgehetzt. Und doch möchte ich, daß Sie mir das Geschenk machen und wenigstens einmal für zwei Stunden ins Feld gehen, spazieren und Blumen pflücken! Eine solche kleine Pause wäre Ihnen so nötig, Gedanken und Sinne zu sammeln! (Rosa Luxemburg im Gefängnis) im schuljahresendgewusel sind zwei freistunden genau das ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (2). 27.08.2015 17:00:26

sommer pflanzen freiburg konstanz flugfreunde unterwegs beobachtung listen wald&felder delamusique getier wald&felder voilà... alltagskunst fahrten reise
Beobachtungen während einer Busfahrt (Freiburg – Konstanz). º Die tannenbewachsenen Hänge, aus denen hier und da wiesengrüne Kahlstellen (mal mit einem Haus, mal mit ein paar Laubbäumen darauf) hervorblitzen. º Das Bächlein, das kilometerweit munter neben der Straße fließt und in das ich jetzt gerne meine Füße stecken würde (Außentemperatur: ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

dezemberFreuden (1) 05.01.2017 12:22:01

überraschung silvester astridlindgren tee postcart advent herzensmensch freude unterwegs schrat vorlesen weihnachten voilà... klangvoll alltagskunst kaffee herzensmenschen bloggerkolleg*innen sommerkind mamuschka paket
Wenn das Herz nur warm ist und schlägt, wie es schlagen soll, dann friert man nicht. (Astrid Lindgren: Pippi Langstrumpf) auch wenn der letzte monat in 2o16 bereits rum ist (und so schnell vorbeiging) möchte ich noch ein paar der dezemberFreuden zeigen, die die dunkelsten tage des jahres erhellt und das herz erwärmt haben. das […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 12.06.2015 23:53:55

augenblick skulptur pankow herzensmensch leben brief 12von12 reinhardmey skull duft toh!maten rhabarber blumen imgarten glück voilà... dorotheesölle alltagskunst frühsommer wolle genießbar farbenfroh unerwartet balkongärtchen berlin
Nichts geht verloren, sagt er, alles, was du je gesehen hast, ist immer bei dir. (John Berger: Mann und Frau, unter einem Pflaumenbaum stehend) heute: *der garten in der frühen morgensonne [1], den ich ausnahmsweise nicht gießen muss, da es in der letzten nacht wohl geregnet hat. *die gurkenpflanze, die mich heute morgen mit geöffneten […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (6). 13.09.2015 21:06:55

sommer pflanzen ernte unterfreiemhimmel reichtum unterwegs rheinlandpfalz imgarten glück voilà... vielfalt alltagskunst herzensmenschen
Das, was ein Ort erzählt, sind die Erfahrungen, die er zulässt. (Elke Krasny: Architektur beginnt im Kopf) so beispielsweise der garten der schwiegereltern: das kartoffelkäfersuchen mit dem schwiegerpapa (beliebte beschäftigung nach dem mittagessen vor einigen jahren). an einem spätnachmittag in diesem sommer, das gemeinsame bearbeiten eines streif... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (1). 26.08.2015 23:23:41

rosaluxemburg sommer freiburg herzensmensch unterfreiemhimmel mandala wald&felder heimweh toh!maten imgarten wald&felder voilà... alltagskunst wolkenmeer herzensmenschen balkongärtchen
Für mich besteht die einzige Erholung im Schlendern oder Liegen im Grase, in der Sonne, wobei ich die winzigsten Käfer beobachte oder auf die Wolken gaffe. (Rosa Luxemburg im Gefängnis) im sommer kann mich eigentlich nur wenig von meinem balkongarten weglocken (sie merken es an meiner längeren abwesenheit an dieser stelle). hier kann ich wolken, [&... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (5). 04.09.2015 13:53:57

sommer farbensammlerin ernte unterfreiemhimmel unterwegs christawolf blumen imgarten alltagskunst herzensmenschen farbenfroh poetisch und nachdenkliches
  Hatte übrigens irgendeiner von uns früher schon Malven gekannt? Ich meine: wirklich gekannt? Gewußt, das Malven, »Stockrosen«, an die richtige Stelle gesetzt – in den Küchenwinkel hinter dem Haus zum Beispiel, in den Windschutz und die Vormittagssonne –, zu übermannshohen Pflanzen mit mächtigen Blüten werden? Und, jede einzige, Dutzende von Blüte... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 12.04.2017 23:31:05

überraschung besuch! tee herzensmensch brief flugfreunde 12von12 beobachtung kochkunst fernglas chaos frühling hausarbeit festefeiern spiel alltagskunst kaffee frühstücksglück herzensmenschen niklasmaak lecker! sommerkind teestunde
Das Ziel aller Einrichtungszeitschriftenträume ist kein heiteres, wildes Leben, sonder Entspannung, Schlaf und Abschottung. […] Hier geht es trotz riesenhafter Küchentische, die wie Monumente einer unerfüllten Sehnsucht den Raum versperren, nicht mehr darum, Gäste einzuladen und gemeinsam zu feiern, sondern um ungestörten, quastenumbaumelten Schlaf... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (4) 01.09.2015 15:45:31

sommer zugfahrt konstanz flugfreunde unterwegs beobachtung listen wald&felder getier wald&felder voilà... alltagskunst karlsruhe
Beobachtungen während einer Fahrt mit der Schwarzwaldbahn (Konstanz – Karlsruhe). ° Die drei Störche auf dem Feld. ° Der kreisende Greifvogel. (+1|1|1|1|1) ° Der alte Meilenstein, der nicht an einer Straße, sondern mitten auf einem Bahnsteig steht. ° Die zwei Graureiher (+1), auf der Wiese. Einer spazierend. Einer stehend.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

märzFreuden 31.03.2017 23:58:19

astridlindgren pflanzen pankow schlosspark blätter herzensmensch ausstellung prenzlauerberg freude picknick christawolf sammlung mitte frühling blüten alltagskunst herzensmenschen galerie bäume upcycling sommerkind holz balkongärtchen
Und hier war sie nun und hatte sich kopfüber in den Frühling gestürzt. So herrlich war er um sie herum, ja, auch sie selber war ganz erfüllt von seiner Herrlichkeit, und sie schrie wie ein Vogel, laut und gellend, bis sie es Birk erklären mußte. »Ich muß einen Frühlingsschrei schreien, sonst zerspringe ich. Hör doch! […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

januarFreuden 28.01.2017 23:14:39

eis&schnee café tinaflau schlosspark pankow fundstücke herzensmensch freude ausstellung flugfreunde eis&schnee winter stift&papier spaziergang getier nadel&faden glück voilà... küche trotzdem. nadel&faden stift&papier alltagskunst herzensmenschen galerie sommerkind geschenk
Wer nicht sammelt, kann nicht leben. (Titel eines Farbtiefdruckes von Tina Flau) im ersten monat des jahres habe ich trotzdem viele kleine freuden gesammelt: die wunderbare ausstellung Im Kleinen und Ganzen. Miniaturen der Gegenwartskunst, die ich mit der unbekannten nachbarin in der galerie um die ecke besucht habe [1;5]; der besuch in der schule ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juliFreuden (1) 11.07.2016 16:27:34

augenblick sommer farbensammlerin herzensmensch handarbeit ernte unterfreiemhimmel freude unterwegs christawolf rheinlandpfalz schrat delamusique imgarten nadel&faden spiel voilà... nadel&faden alltagskunst kaffee skizze herzensmenschen reise lecker! mamuschka balkongärtchen geschenk teestunde heidelberg backunst
Tatsachen! An Tatsache halten. Und darunter in einer Klammer: Aber was sind Tatsachen? Die Spuren, die die Ereignisse in unserem Innern hinterlassen. (Christa Wolf: Nachdenken über Christa T.) die ersten freuden des juli habe ich aus dem südwesten der republik mitgebracht, wo der liebste und ich eine woche weilten. der gang durch den garten der [&#... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

februarFreuden 28.02.2017 23:15:45

farbensammlerin pankow herzensmensch ausstellung sterne sprossen schwarzehefte winter papier&schere mitte spaziergang blumen dorisbewernitz frühling kreuzberg papier&schere voilà... alltagskunst herzensmenschen bäume upcycling sommerkind
Ich möchte so gern mit allen Monaten befreundet sein. Das gelingt mir auch fast. Nur dieser eine, der Februar, treibt mich jedes Mal beinahe zur Verzweiflung. (Doris Bewernitz: Wo die Seele aufblüht. Warum ein Garten glücklich macht.) diese gedanken über den zweiten monat des jahres kann ich so gut nachvollziehen. dennoch haben sich ein paar [̷... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 15.05.2017 00:13:11

herzensmensch unterfreiemhimmel flugmaschinen flugfreunde elisabethtovabailey unterwegs picknick 12von12 beobachtung schwarzehefte wald&felder spargel kirchengemeinde spaziergang frühling suppe wald&felder voilà... kaffee alltagskunst aussaat herzensmenschen wannsee schwanenwerder sommerkind balkongärtchen blickwinkel teestunde
Dann entdeckte ich die Naturforscher des neunzehnten Jahrhunderts, unerschrockene Gesellen, die nichts dabei fanden, unzählige Stunden draußen im Freien mit der Beobachtung ihrer kleinen Forschungsobjekte zu verbringen. (Elisabeth Tova Bailey: Das Geräusch einer Schnecke beim Essen) 12 photos am 12ten tag des monats. an diesem tag habe ich… [5] bei... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

dezemberFreuden (2) 06.01.2017 08:00:43

überraschung advent freude kunstwerk engel papier&schere blumen nadel&faden weihnachten papier&schere voilà... großfamilie nadel&faden alltagskunst herzensmenschen bloggerkolleg*innen adventskalender upcycling paket geschenk backunst
Jedes Geschenk war ein großes Wunder, dass man etwas bekam, bedeutete, dass einer da war, der einen mochte. (Astrid Lindgren: Rasmus und der Landstreicher) und dann waren da noch all die geschenke, die mir im dezember so viel freude bereitet haben [1-7]. un calendrier de l’Avent de ma chère amie qui me manque sowie besagte […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

aprilFreuden [1] 30.04.2017 23:01:17

überraschung froheostern! bücher schlosspark pankow herzensmensch brief unterfreiemhimmel mecklenburgvorpommern unterwegs spaziergang blumen getier frühling alltagskunst frühstücksglück herzensmenschen bloggerkolleg*innen bäume farbenfroh sommerkind balkongärtchen
Das traditionelle japanische Haus kennt, anders als europäische Häuser, die einfache Trennung von Innen und Außen durch eine gemauerte Wand, in der sich eine Tür befindet, und die Aufteilung von Wohnen, Essen und Schlafen in eigene Zimmer nicht. Es gibt oft keine festgelegten Schlaf- und Wohnzimmer. Betten sind nicht zu sehen; sie werden über den [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 15.02.2017 21:10:36

bücher handarbeit 12von12 schwarzehefte pause. vorlesen ivanillich geträumt. mond&sterne papier&schere erichkästner nadel&faden nacht papier&schere zeit mond&sterne voilà... nadel&faden sonntag alltagskunst frühstücksglück sonntagskind upcycling stopfen backunst
[…] das Bedürfnis nach autonomem Handeln wird ignoriert, während die Bedürfnisse nach Waren, die man besitzen kann, vervielfacht werden. (Ivan Illich: Fortschrittsmythen) welch wunderbare erfindung, solch ein sonntag. ohne waren. mit viel zeit. wenn auch dieses mal nicht genug, um direkt die 12 photos des 12ten tag des monats zu bündeln und zu verö... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 13.12.2016 23:32:33

besuch! bücher pankow advent herzensmensch leben dunkelheit sterne 12von12 adventskalender in der streichholzschachtel papier&schere spaziergang bellesœur papier&schere spiel voilà... alltagskunst frühstücksglück keri smith herzensmenschen alltag licht upcycling erichfromm sommerkind dämmerung paket berlin
Lebende Strukturen können nur sein, indem sie werden, können nur existieren, indem sie sich verändern. Wachstum und Veränderung sind inhärente Eigenschaften des Lebensprozesses. (Erich Fromm: Haben oder Sein) da wir bis heute spätnachmittag besuch hatten gibt es die zwölf photos des zwölften tages in diesem monat eben am dreizehnten. die nacht ende... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

novemberFreuden 01.12.2016 00:21:11

überraschung besuch! entdeckung pankow herzensmensch handarbeit ernte unterfreiemhimmel freude flugfreunde unterwegs brot herbst kochkunst monikamaron adventskalender in der streichholzschachtel spaziergang getier voilà... adventskranz alltagskunst herzensmenschen lecker! sommerkind poetisch und nachdenkliches balkongärtchen
Die Wintersaat war ausgebracht. Natur und Mensch zogen sich zurück zum Winterschlaf und würden erst im Februar mit den Schneeglöckchen wieder erwachen. (Monika Maron: Endmoränen) auch ich habe heute gewissermaßen meine wintersaat ausgebracht und drei stoffbeutel voller adventskalender [4] zur post gebracht. ein guter abschluss eines schönen allerdi... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

baumGeschichten 18.12.2016 00:34:05

pankow fundstücke handarbeit berlinerbaumscheiben hinweise adventskalender in der streichholzschachtel nebenbei berlin nadel&faden schablone jeangiono voilà... nadel&faden alltagskunst bloggerkolleg*innen bäume upcycling mundraub poetisch und nachdenkliches berlin
In den ersten Jahren meiner Krankheit hatte ich unzählige Stunden auf einer Bettcouch in meinem Bauernhaus verbracht, das in den 183oer Jahren erbaut wurde, und zu den von Hand behauenen Deckenbalken hinaufgeschaut. Ihre warmen, goldbraunen Farbtöne waren Balsam für meine Seele gewesen. Die Astlöcher erzählten Geschichten von Bäumen und einstiger W... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

aprilFreuden [2] 01.05.2017 19:43:55

rosaluxemburg augenblick blätter herzensmensch freude mecklenburgvorpommern flugfreunde beobachtung schrat getier freunde alltagskunst herzensmenschen bäume poetisch und nachdenkliches mamuschka
…Vorigen April rief ich Euch einmal beide, wenn Sie sich erinnern, telephonisch dringend um 1o Uhr früh in den Botanischen, um mit mir die Nachtigall zu hören, die ein Konzert gab. (Rosa Luxemburg: Briefe aus dem Gefängnis) «wie kam es eigentlich, dass du so gerne vögel beobachtest?», fragte mich die mamuschka als sie mir die […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juliFreuden (2) 26.07.2016 23:58:38

handwerk sommer farbensammlerin erntedank pankow herzensmensch handarbeit ernte christawolf toh!maten papier&schere gemeinschaftswerk blumen imgarten papier&schere trotzdem. alltagskunst frühstücksglück aussaat herzensmenschen genießbar bloggerkolleg*innen upcycling holz poetisch und nachdenkliches balkongärtchen
Nicht sich selbst einbauen, sondern die Erde bewohnbar machen, ein Dach decken, ein Haus instand setzen, auch wenn man jeden Tag daran denkt, daß es in wenigen Jahren zerstört werden könnte. Nun gerade Blumen säen, dachte ich dieses Frühjahr, und säte viel mehr als sonst, nun gerade Bilder an die Wand hängen, sagten wir uns, […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com