Tag suchen

Tag:

Tag stilmittel

Robert V.S. Redick – The Red Wolf Conspiracy 24.10.2019 09:00:50

lage leichtes spiel haben konzentrieren unübersichtlich pazel schiffsjunge rezension lebhaft konflikt weiterlesen tonangebend in gedanken seemeile an bord ewig rätselhaft tropenschutz studium sabotieren gleichbedeutend kriegsmarine beweismittel sammlung diplomatie versiegt leicht fantasie handlungssprung band 1 seefahrt fauna piraterie ecken und winkel frisch jahrhundert erreichen robert v.s. redick krieger nachricht beeindruckend ozean allein aufdeckung empfinden verschwunden heimat figur setting talturi entpuppen schreiben epoche dumm patagonische küste soldat anheizen verschwörung bemannen offiziell mögen verstecken verlauf the chathrand voyage the red wolf conspiracy auftreten problem legendär unglücklich erleben taktung seeleute mysterium volk intrige vorankommen faszinierend tagebucheintrag begrenzen höhepunkt aufgeregt verschollen inhaltlich wie ein kind fahrt high fantasy eindeutig schiff austragen überraschend erscheinen verkomplizieren diskret handlung ergeben libertad assassine erwecken präsent arqualisch spazieren design gewillt magie verlieben abbringen zusammenhängen klein master geschichte verhasst seltsam dimension kniffelig begeistert bedeutend insel den grundstein legen uralt relikt folge vertrackt mischen lady 3 sterne spannungsbogen ausmaß stilmittel fokussieren entwicklung eingeweide erinnern dranbleiben südatlantik interessant verschwinden chance reich überzeugen reihe valdes selbstläufer mühe alifros halbinsel fragen kommentieren tollen kammerspiel protagonist argentinisch entscheidend verstehen aus dem bild nehmen argentinien zukünftig geheimnis geschehen verbannen nebendrama neblig segelschulschiff art autor von anfang an herausfinden verbleib friedensmission entdecken vision entlegen verknüpfung politisch zeitungsartikel groß mzithrin überfallen vergessen stiften hinausgehen miterleben rohstoff akteur forschergeist fantasy gewaltig krieg ausklammern fortsetzung lüften heikel beginn beiwerk gebühren passieren erbauen fluch und segen gelingen vor sich gehen isoliert wesentlich wellen schlagen kaum vorstellbar ixchel wissen küste erfüllen arqual potential schönheit einladen zerschellen räumlich folgen deck ungeklärt frieden ausbremsen lektüre vergangen diplomatisch lieben atemberaubend mischung the rats and the ruling sea stadt gigantisch flora weitgereist mission angemessen brief anschein idee zurücklegen arbeiten lösen langboot aufbrechen sprachtalent winzig kurs bewahren neugierig brennen schifffahrt einräumen juwel sterben neu wrack ims chathrand spaß seele nation bedienen priorität keine option buch wichtig besatzung weit entfernt schwierig zwingen ausschmücken information servieren eintreffen welt anbahnen leiche klippe schwimmen
Robert V.S. Redick hat einen Master in Tropenschutz. Während seines Studiums arbeitete er in Argentinien, an der Patagonischen Küste. Elf Tage verbachte er auf Valdés, einer kleinen Halbinsel mit atemberaubender Flora und Fauna. Eines Morgens ging er allein spazieren. Es war neblig. Er sah hinaus auf den Südatlantik und plötzlich überfiel ihn die V... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Ins Netz gegangen (4.11.) 05.11.2015 12:14:58

schrift zeichen laudatio literaturbetrieb rechtsextremismus neonazis banken brian ferneyhough literaturkritik ilija trojanow neue musik verkehr typographie utopie finanzsystem james bond rhetorik georg büchner deutsche bank stilmittel erziehung rainald goetz extremismus rassismus männer kino pegida held literatur politik stadt literaturpreis jenny erpenbeck wien medien ulrich peltzer lesezeichen moritz eggert fahrrad liste ideologie
Ins Netz gegangen am 4.11.: The tragedy of James Bond — laurie penny hat sich alte james-bond-filme angeschaut: The experience was like having your forebrain slowly and laboriously beaten to death by a wilting erection wrapped in a copy of the Patriot Act: savage and silly and just a little bit pathetic. sie bleibt aber [...]... mehr auf matthias-mader.de

Gedruckte Negative 07.06.2015 16:39:40

workflow lith printing dunkelkammer words stilmittel gedruckte negative artikel fragments of technology
In der Ausgabe II.2015 der PhotoKlassik erschien ein Artikel unter dem Titel Gedruckte Negative. In diesem Beitrag möchte einige Gedanken aus meinem Artikel aufgreifen und fortführen. Die Technologie, mittels Heimcomputer und Drucker Negative auf Transparentfolien und -papiere zu drucken, diese Ausdrucke dann zum Beispiel für Edeldruckverfahren zu ... mehr auf ronaldpuhle.de

Was ist Bathos? 03.07.2017 20:02:31

bedeutung fiktion stilmittel wort sprache literatur film ausgesprochen gute fragen griechisch
„Das verheerende Erdbeben zerstörte mehr als 200 Häuser und zerbrach meine Lieblingskaffeetasse.“ Das ist Bathos. Nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls aus dem Griechischen stammenden Begriff Pathos oder dem griechischen Schafskäse Patros. Was ist Bathos?   Als Bathos („Tiefe“) wird ein literarisches oder auch filmi... mehr auf fragen-ans-netz.de

Montagsfrage: Die Freuden der Lyrik? 14.01.2019 10:38:43

einschätzen form durchkauen überlegen goethe gedichtanalyse leben fundiert komposition grashalme kern geisteshaltung wild kapieren verschlossen anfertigen generation rapline schüler funktionieren hindernis auffordern schreiben epoche schätzen diskutieren um ihrer selbst willen bedeutung problem beziehung kinderspiel jahrhunderte begreifen ermitteln lehrplan gerechtfertigt überzeugung bedeutungsebene poet plump reim beharren entwickeln element auswendig fakt meinung älter intention bauchgefühl prometheus geduld antonia hübsch einschlafen einfach mensch gefühl analytisch modern beweis gering fähigkeit lauter&leise stilmittel interpretation erlauben rückschluss auseinandernehmen zugang leicht von der hand gehen passen überzeugen hineinlesen arbeit historisch aussterben geschickt traditionell zukünftig gebrauch vordringen autorin lesen unterricht autor nerven einsetzen tief anwenden gedanke montagsfrage schulzeit nachttisch vorsatz aufgabe betrachten analysieren rapkünstler neuigkeiten & schnelle gedanken gedicht mittel herausforderung lyrisch zeit nutzen bereiten wissen überdauern zweck zulassen struktur schönheit lyrik beschäftigen merkmal rhythmus ausgeklügelt sprachlich fähig aufblühen aussagen rahmen gattung im kreis drehen abend text fürchten erkennen dienen alltag offenlegen walt whitman medien feststellen musiker lauter&leise schule zweiter frühling lernen metrik argumentation spaß januar 2019 ausgedient analyse hinausposaunen welt werk spekulieren grübeln
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich habe eine unfassbar stressige Woche hinter mir. Kennt ihr diese Filme, in denen die beste Freundin einer schwangeren Frau zu einer hysterischen, überspannten Nervensäge mutiert, weil sie eine Babyparty planen muss? Ich kann die beste Freundin jetzt verstehen. Meine liebe Freundin R. ist hochschwanger und wir haben im Freunde... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Geschützt: Metakommunikation, liebe Freunde, Metakommunikation! 09.08.2018 17:13:23

mitarbeiter tagebuch kollege shaming konflikt momentaufnahme firma selbstvertrauen sauer geschenke aggression alltagsgedanken betrieb mittagspause könig verliebt aggressiv uncategorized beziehung drama eintrag beruf tagebucheintrag momentaufnahmen liebesdrama verliebt in chef chef tagebücher selbstbewusstsein abfuhr meeting verliebt in den vorgesetzten freund eingeschnappt arbeitskollege rhetorik büro gefühl mitarbeiterin arbeitsalltag liebeskummer stilmittel kollegen wut firmen verliebt in den boss jobsituation arbeitgeber arbeit botschaft beruflicher alltag alltagsgedanke gespräch zurückweisung verletzt vorgesetzter gedanken liebe am arbeitsplatz kantine gedankengang erinnerung abteilungsleiter geschäftsführung gedanke enttäuschung flurfunk erinnerungen konflikte betriebsklima beziehungen momente geschminkt metakommunikation geschäftsleiter verliebt in den chef rhetorisch ignorieren boss job alltag geschäftsleitung gefühle verknallt kommunikation ungeschminkt arbeitskollegen gruppenleiter geschäftsführer mittag beleidigt ignoranz wütend
Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.... mehr auf fenzas.de

„Fucking Denglisch“ Ein Stilmittel? 04.08.2018 15:55:01

denglisch als stilmittel alltagsgedanken denglisch allgemein stilmittel achtmillionste mama-blog mama steht kopf mama blog überschriften
Back at home sitze ich völlig erledigt vor dem überdimensionalen Wäscheberg, umgangsprachlich auch gerne „Mount Washmore“ genannt. Wir sind also wieder zu Hause, oder „Home sweet fucking home“ wie ich am allerersten Ankunftstag nach einer traumhaften vacation gerne zu sagen pflege. Doch bin ich nicht nur erschöpft, sondern a... mehr auf mamastehtkopf.de

Einschübe 11.09.2018 07:00:00

formulieren polieren missverständlich stilmittel satzbau schreibstil wortwahl verstehen überarbeiten lesefluss lesefreundlich
Da ist es mir selbst wieder passiert: … uhoh, meine Aufkleber (lege ich immer den Rechnungen bei), gehen aus! Flugs bei @MOO_Germany neue bestellt … pic.twitter.com/m5cLl26n38 — Gitte Härter (@Schreibnudel) 5. September 2018 Einen Tweet kann man nachträglich nicht editieren, doch wenn mir so ein Satz in einem Blogtext oder einer E-Mail ... mehr auf schreibnudel.de

lebendiger schreiben: Zeitwechsel 27.02.2019 09:51:27

vielseitiger schreiben formulieren stil + stilmittel stilmittel schreibstil übung wirkung artikel-formen draht zum leser
Fast nichts macht Texte dynamischer, als das Spielen mit der Zeit! Vor einigen Jahren hatte ich einen Basic-Schreibworkshop, der eine Woche lang dauerte. Zum Auftakt habe ich die Leute aus ihrem Expertenkopf geholt: Anstatt über ihr Fachgebiet zu schreiben, war die Aufgabe, eine Banalität von heute morgen zu schildern. Ich kann mich noch an einen s... mehr auf schreibnudel.de

Stilmittel: Die eingestreute Frage 09.01.2019 09:48:44

vielseitiger schreiben persönlich formulieren stil + stilmittel plauderton leser-ansprache stilmittel frage antwort lesefluss draht zum leser
Ein äußerst lebendiges Stilmittel, das dich gleich viel näher an die Leser bringt, ist die eingestreute Frage. Du bringst damit praktisch ein Dialog-Element mit rein. Beim persönlichen Erzählen machen wir das ganz automatisch. Je mehr du im Entwurf beim Quick & Dirty bleibst, desto mehr bewahrst du dir solche Redegewohnheiten. Da viele beim Sch... mehr auf schreibnudel.de

Von der Klimax 18.06.2014 10:00:33

handlung und plot schreiben suspense handlung allgemeine schreibtipps stilmittel klimax spannung plot spannung und suspense
Klimax. Tolles Wort. Viele wissen allerdings nicht, was eine Klimax eigentlich ist. Ganz einfach gesagt bezeichnet der Begriff Klimax die Spannungssteigerung in einem Text. Das bedeutet, wenn man eine gute Klimax vorweisen kann, hat man eine gute Steigerung der Spannung. Was hat das jetzt mit dem Schreiben zu tun? Die Klimax kann man sich als Pfad ... mehr auf stiftbild.de

Text aufpeppen – so geht’s! 25.02.2019 11:57:51

anspielung wortwelt worte stilmittel alliteration text aufpeppen tipps bilder
Warum verschlinge ich jenen Text und lege den anderen gähnend beiseite? Natürlich hängt es davon ab, ob mich das Thema interessiert. Doch gibt es auch einige Kniffe, mit denen Sie einen Text aufpeppen können. Kniffe, die einen Text von der Masse seiner Brüder und Schwestern abhebt und ihm ein buntes Gewand verleiht. Darum geht es […] ... mehr auf wortladen.com

Antonia Michaelis – Der Märchenerzähler 31.10.2018 09:00:02

drei kätzchen talent realitätsflucht rezension kursieren brauchbar ätherisch schwerfällig generell erklären flüssig sonderfall abstand nehmen erlebnis leben trennen verdreht interview fantasie version freuen selten wild verschlossen unüberwindbar erreichen biografie schwänzen traurig happy end schecklich gesellschaftlich kritikpunkt plattenbau beeindruckend verkaufen szene chaos empfinden niemals für möglich halten figur umgang tür hart schreiben distanz schätzen treffen regel fair magisch faktisch bedingungslos young adult surreal beziehung erhalten opfer erleben raten aussage situation empfehlung missstände vorankommen verbergen reagieren begreifen auf die probe stellen sensibel anders wirklichkeit wundervoll verschwimmen inhaltlich spiegeln abel tannatek zügig sozialkritisch rücksichtsvoll erscheinen puppe verfügen ereignis vergewaltigungsszene erzeugen anprangern mitleidlos fakt entzückend herauskommen notiz fall fertig anna gerücht verbinden begründen realität feststecken dämpfen art und weise geschichte tränenkanal schwierigkeit sauer aufstoßen rührend unvermeidlich entwirren verschwommen darstellen liegen eindruck undurchsichtig recherchieren metapher inakzeptabel gestalten deutschland nachfolgend laut ernst entrückt erleichtert gefühl poetisch nicht stimmen prädestiniert notwendig leseerfahrung vermitteln hoffen droge bedecken realistische fiktion mitschüler stilmittel erinnern irrsinnig im rahmen rückschluss kümmern binnenerzählung ansprechen mental leid mitfiebern schulhof schreibstil passen überzeugen nutzlos halbwegs spüren schemen verhext effekt buchbesprechung mutmaßen vergewaltigungsmythos vorstellung beteiligt name leugnen entscheidend verstehen ausformulieren wirken murks kurzwarenhändler ausnahmeerscheinung klacks autorin überzeugend schön märchen versinken geheimnis schreien kleiden knoten blicken lesen wendung autor kitt herausfinden kinderbuch der märchenerzähler spannung optimistisch finster komplikation entdecken annehmen einsetzen begleiten tief gedanke verzeihen unschuldig unnötig unangenem berühren besonders vergessen wahrnehmung betrachten abschütteln überempfindlich bangen ernsthaft beeinflussen fest traumähnlich strudel mut tragisch die worte der weißen königin lyrisch kalt herankommen unmöglich stimme rechtfertigung wünschen daherkommen auslösen tabuthema verzaubert micha folgen erwarten in watte gepackt beschäftigen schüren enttäuschen antonia michaelis lektüre lieben melancholisch die augen reiben thema verwandeln beängstigend lügen emotion erfahren text kohärent erkennen einzigartig atmosphäre gefallen behaupten bezaubernd sturzbach erfinden unwahrscheinlich emotional liebe widersprüchlich bieten beginnen finden schule platzen verraten aufopferung polnisch hilfreich buch ungläubig schweigsam wichtig hauptteil kleine schwester punkt intensiv zustande bringen vergewaltigung rand robert jackson bennett essay welt sanftmütig
Recherchiere ich Autor_innen für meine Rezensionen, freue ich mich immer, wenn ich in ihren Biografien und Interviews etwas finde, das mich mit ihnen verbindet. Bei Antonia Michaelis ist der Kitt zwischen uns allerdings so unwahrscheinlich, dass ich mir ungläubig die Augen rieb. In einem Interview wurde sie gefragt, ob sie sich noch an das erste [&... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Du/Sie, ich/wir, man – Wie sprech ich meine Leser an? 18.07.2018 10:59:13

kundeninformation formulieren leser-ansprache missverständlich selbstständig texte beurteilen stilmittel leser an die hand nehmen verstehen überarbeiten wirkung leser perspektivenwechsel filter
Als EinzelunternehmerInnen können wir tun, was wir wollen. Für manche ist es klar wie Kloßbrühe, wie sie das mit der Anrede halten, doch ich merke nach wie vor, dass es hier sehr viel Unsicherheit gibt: Erstaunlich viele duzen im Blog, formulieren alle anderen Texte ihrer Website jedoch mit SIE. Einige schreiben im Netz generell DU, siezen aber in ... mehr auf schreibnudel.de

Das Soll 18.09.2018 12:38:42

ziele formulieren polieren missverständlich stilmittel satzbau schreibstil wortwahl verstehen überarbeiten wortschatz lesefluss lesefreundlich
Es gibt Wörter, die nutzen wir, ohne näher über ihre Bedeutung nachzudenken. Aus Gewohnheit. Oder weil wir eine Aussage gezielt abschwächen wollen. Zum Beispiel das kleine Wörtchen leider. Heute richte ich deine Aufmerksamkeit auf das Soll. Je nach Kontext hat das Soll eine ganz unterschiedliche Bedeutung. Es ist wichtig, spätestens im Feintuning e... mehr auf schreibnudel.de

Über sich in der dritten Person schreiben 29.05.2019 09:22:26

die eigene website sich selbst im weg stehen marketing formulieren selbstbewusstsein selbstständig profil zeigen selbstdarstellung stilmittel schreibstil sich kennen wirkung selbsteinschätzung werbetext webtexte
Vorhin bin ich über einen fast zehn Jahre alten, minikurzen Artikel hier im Blog gestolpert: „Soll man von sich in der dritten Person schreiben?“. Da das ein absoluter Dauerbrenner ist, hab ich den alten Beitrag gelöscht und greife die Frage mal differenzierter auf. Wann es gestelzt klingt: Wenn es deine eigene Publikation ist, dann wirkt es fast i... mehr auf schreibnudel.de

Herman Melville – Moby-Dick 24.09.2019 08:00:30

ausgehen wühltisch zum punkt kommen moby dick anknüpfen pottwalkuh flüstern streichen tanz niederschreiben konflikt primär moment lauten widmen gegenseitig vergrößern entlang flüssig ewig katastrophal bücherregal segel erlebnis leben meilenstein nachruf frage funktion wal unbill zu weit new york times anfertigen unheilig weißer wal verfluchen bedauerlich abenteurer obsession gesellschaftlich genau zeitgenössisch verleihen realistisch erbarmungslos erlangen sehnen imagekampagne hervorragend gegenteilig empfinden stark originalveröffentlichen das letzte mal aus heutiger sicht platz schreiben kriegsfregatte epoche religionskritisch bild depression status herman melville aufgeben literaturwissenschaftler erhalten opfer hinterlassen legendär erleben manuskript ende kontext seeleute weltliteratur prägen anerkennung höhepunkt sieg ursprünglich überzeugung einen schauer über den rücken jagen wundern us-amerikanisch walrat trotz schiff aufweisen entwickeln austragen jäger heimkehren überraschend druckgeschichte handlung untersuchung charakter gehören schwarz auf weiß fakt atlantik totenbett new york zuwenden beabsichtigt gerücht einschüchtern wikipedia-artikel positiv überfluten antiquariat weit obsessiv geschichte tauchtiefe freund darstellen darstellung verarbeiten eindruck phantom eigennamen kopf literaturgeschichte höchstpersönlich düster mensch gesamtwerk hilfsmittel gefühl durchbeißen metaphysisch subjekt abhaken nicht von belang bewerten öl fliehen anheuern 3 sterne tradition abfolge psychotisch informieren einnehmen ansprechen verwachsen klingen begierde verdingen reich freudig befinden manie mutmaßen umtreiben kennzeichnen kurz zurückweisung fragen abfinden korrektur verstehen einschläfernd akribie mutig überarbeiten pequod bezeichnen bereit sein schilderung einsehen zug jahr bezwingen unsterblich wissensstand technik planschen überwältigend titelgebend beherrschung aufzählen finster fiktiv veröffentlichen entdecken eingängigkeit annehmen erfolgreich erheben veteran widerspiegeln regen eingehend aspekt schlottern methode faszinieren kapitän ahab verendet schwergewicht leser einsatzmöglichkeit ismael bewusst betrachten roman meer kindheit rachemission chronist reise vorgehen werfen mannschaft besser abschnitt willentlich rachegelüste natur fragmentarisch pottwal munter 19. jahrhundert aufmerksam missachtung vernunftwidrig zeit klar werden pottwaljagd nachjagen gelingen ahnung unglaube kontrast wissen enthalten ärgern kombination paranoid leicht fallen zulassen strotzen eifersüchtig erwarten epilog foltern magen behaftet handelsschiff privat vor sich herschieben visualisieren detailverliebt ziel scheitern schlechtes gewissen vorreiter blockieren weitgereist dunkel monumental aufdrängen emotion jagd beschaffenheit erfahren zahlreich sorge dienen bekannt arbeiten charakterisieren langatmig zugeben fernweh literarisch literaturhistorisch beruhigt rückblickend sammeln abstrus aus den augen verlieren winzig kapitel haken beginnen leine herz bankrott novum verzichten satz brennen auf offener see finden erkenntnis helfen typee überfordern unbekannt spaß darauf vertrauen abgleichen unausweichlichkeit matrose klassiker sichtung zur see fahren negativ buch wohlhabend wichtig besatzung geboren ich-perspektive auftauchen unter druck setzen überwiegend indirekt werk versteckt stolz passage titel walfänger auslaufen eigendynamik rezension anspruchsvoll respekt akkurat turbulent populär spermaceti ebene wachsen erschaffen am besten vollständig hass komposition fehde greifbar version unerforscht erweitern nahrungsrest überraschen ausflippen kommentator beeindruckend titelheld selbstmord absicht langweilen welle figur weitschweifig widerspruch maximal befähigen kritiker bösartig treffen 1819 hangeln tragzeit bedeutung abarbeiten wahrnehmbar unglücklich stück für stück alt atem des todes bemühen britisch hinterkopf unterstellen interpretationsansatz unheimlich vorurteil irrational zensur deutsch angst subtil fahrt spektakulär missbilligung erscheinen tierisch umfassend fahnden ereignis sterbebett taktik gewöhnt reisen kurzzeitig vereint beschreibung leserschaft nachträglich veranstalten england fall erfahrung peinigen bereicherung vereinnahmen schlagen selbstzerstörung verkannt realität aberglaube in vergessenheit geraten abgrund langweilig seltsam visionär überschäumend bein erlegen gruselig experimentell komplex antiroyalistisch fieberhaft gestalten einfluss befürchtung neunmalklug suchen tier gefahr herumspuken rechnen ausgabe pazifik vermitteln schreibkunst blähen 1851 stilmittel unkonventionell 1891 erlauben setzer zutraulichkeit weise schlimm wissensfeld interessant handlungslinie raum einarbeiten unterscheiden walerei lindern erinnerungsschatz moderne meereskoloss reizvoll spüren vermuten dozent infizieren gefängnis fangboot erläutern wissenschaft ausholend effekt änderung schicksal kurzentschlossen interpretieren historisch vorstellung geist desertieren schriftsteller wirken reden publikum verhängnisvoll vater schwanzflosse gedichtsammlung absurd lesen günstig anordnen hauptgrund unterteilung billy budd zwischen den zeilen autor gezielt wunderbar einsetzen grundlegend gedanke möglich verzeihen bereisen transportieren existenziell deutlich star bangen markenzeichen auf ewig ausstrahlen exemplar zirkus gewaltig krieg schaffen karriere um jeden preis austrocknen beleuchten einschwören mut omoo abwärtsspirale tragisch begegnen stimulieren walfang beklemmend fehlen hauptfigur unvollendet projizieren genie zurechtkommen befürchten meuterei zweck ausstehend reisedokumentation erfüllen wort literaturhistoriker lyrik literatur perspektive angenehm umgeben gefürchtet kurzgeschichte rhythmus lektüre zuspitzung vergehen körperteil irren verrückt thema erzählung verwandeln sprechen dämon vorstellen vorzeichnen leviathan bestandteil medium atmosphäre vorwurfsvoll fürchterlich wahnhaft tiefsinnig verdienen tiefsee alltag aura nantucket cetologie berichten autoritär tod opfern usa ausführung exzessiv geldnot neugierig feststellen davor zurückschrecken weiterleben spannend überflüssig qual sterben neu substanzlos flamme zutun forscher seele erstaunen seeungeheuer krass leiden erkranken dick information kampf welt
Der Mann, der niemals irgendwo gescheitert ist, kann nicht groß werden. – Herman Melville Die Biografin Laurie Robertson-Lorant schrieb über Herman Melville, man könne ihn entweder als gescheiterten Schriftsteller charakterisieren oder als verkanntes Genie und Visionär. Melville gehört zu den tragischen Figuren der Literaturgeschichte, die erst wei... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Dialoge – Kraft durch Gesprochenes 04.12.2017 18:18:45

schreibtechnik dialoge allgemeine schreibtipps stilmittel ratgeber sprache
Dialoge haben etwas Mystisches. Das behaupte ich jetzt einfach so. Warum? Aus einem einfachen Grund. Wenn es jeder gebacken bekommen würde Dialoge zu schreiben, die den Leser aus den Socken hauen, dann gäbe es keinen Anlass zu diesem Artikel. Klingt hart, ist aber leider bittere Realität. Viele Autoren (mich eingeschlossen) haben manchmal Schwierig... mehr auf stiftbild.de

Artikel-Form: Der offene Brief 17.07.2019 09:34:25

newsletter stil + stilmittel plauderton konzipieren leser struktur bloggen vielseitiger schreiben auswählen stilmittel anfangen artikel-formen
Eine pfiffige, unglaublich vielseitige Artikel-Form ist der offene Brief: Du kannst damit Alltagserlebnisse in nützliche Texte verwandeln; an Gegenstände schreiben oder ein klares Statement so verpacken, dass deine LeserInnen es noch besser annehmen können. Sogar, wenn du ein heißes Eisen anfasst. Die Gestaltungsschrauben des offenen Briefes Bei di... mehr auf schreibnudel.de