Tag suchen

Tag:

Tag bef_rchtung

Entschleunigung durch Öffis 31.10.2019 11:34:28

konzentrieren öffis arbeitsweg libellchen persönlich auslauf büro monatskarte wetter befürchtung einzelfahrschein entschleunigung tagträumen morgenhygiene morgenspaziergang stressen bus kälte kaffee nichtstun nachdenken puffer musik hören flexibel
Bei der Überlegung auf Öffis umzusteigen, hatte ich immer die Befürchtung, dass mich das stressen würde. Ich sah mich Bussen und U-Bahnen nachlaufen, bzw. in der Kälte warten. Ja das ist ein Teil des Öffi-Lebens, aber nicht nur. Früher war ich total flexibel. Sobald ich fertig war, ging ich zum Auto und fuhr los. Jetzt […]... mehr auf libellchen.wordpress.com

“Gib ihr was zu essen!” – 4 Kg weniger und alle sehen es?? 30.06.2015 01:17:21

tagebuch probleme chaos die welt aus kinderaugen beziehung abstand angst erzieher schwach freund befürchtung kollegen blog krank arbeit abgenommen kindergarten essstörung alltag schule kinder magersucht
Ohne heute Nacht auch nur kurz geschlafen zu haben bin ich also arbeiten gegangen. Ich war wirklich erstaunt, dass meine …Weiterlesen →... mehr auf gedankenschmiedin.wordpress.com

Die Gänse 01.09.2015 22:11:37

furchtsamkeit prosa kurzgeschichten verzweiflung humor befürchtung bedenken unterhaltung schicksal unruhe hoffnung spannung beobachtung gedichte berlin natur lyrik geschichten lyric
Die Gänse fürchten ständig um ihr Leben; sie schmecken gut – ja ja, das ist es eben. Ein Fliegenpilz ist da schon besser dran, weil man ihn überhaupt nicht essen kann. Das heißt, man kann, man sollt’ jedoch mitnichten. (Manch … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Befürchtung 20.01.2017 02:46:30

hund nachricht demokratie vorgang überlegenheit schmerzen befürchtung mann gesamt mal priester haltung arzt botschafter mut tucholsky minute tod kranke schwere sterben können novellen novelle
Werde ich sterben können -? Manchmal fürchte ich, ich werde es nicht können. ... mehr auf blog.aventin.de

Die Befürchtung 20.01.2017 02:46:30

hund nachricht demokratie vorgang überlegenheit schmerzen befürchtung mann gesamt mal priester haltung arzt botschafter mut tucholsky minute tod kranke schwere sterben können novellen novelle
Werde ich sterben können -? Manchmal fürchte ich, ich werde es nicht können. Weiterlesen → Continue reading Die Befürchtung at Aventin Blog. [[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]... mehr auf aventin.blogspot.com

Mal wieder Neues vom Tage 20.01.2016 17:58:16

erlebnis prosa ärger kurzgeschichten überraschung humor abenteuer befürchtung unterhaltung unruhe abwechslung beobachtung gedichte entspannung berlin lyrik ablenkung geschichten
Im Zuge der “Verschönerungsarbeiten” unserer Wohnanlage (mir graust) war heute zwischen 8 Uhr früh und 17 Uhr der Stromausfall von drei Stunden angekündigt.. Also, irgendwann dazwischen. Jetzt ist es draußen dunkel und die Handwerker sind bereits nachhause gefahren. Aber ich … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Zeit für Märchen 09.03.2016 22:36:59

prosa aufmerksamkeit kurzgeschichten allgemeines ausweg humor abenteuer befürchtung unterhaltung hoffnung vorsicht abwechslung spannung enttäuschung gedichte berlin lyrik sorge verwünschung geschichten ängslichkeit
Dornröschen (Na, das war eine Überraschung) Ein Mädchen ward dem Paar geboren, blauäugig, blond, mit zarten Ohren und einem Näschen, winzig klein. S’ wird mal ne schöne Jungfrau sein. Die Eltern (König’s) gaben nun dem Kinde den ausgesuchten Namen Rosalinde. … Weit... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Wer wollte sie ergründen 04.12.2015 11:55:46

beklemmung prosa befürchtung unterhaltung schicksal unruhe unsichertheit gedichte berlin lyrik erkenntnis
r wollte sie ergründen; wem könnte es gelingen, wer könnte sie erraten, Geheimnisse von Dingen die uns verschlossen bleiben. Vielleicht, für einen Augenblick wird eine Ahnung uns zuteil. Zieht sich darauf sofort zurück. So taumeln wir, oft ohne Halt, ein … W... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Verletzt. 11.01.2016 22:14:56

tagebuch stimmungsschwankungen probleme beratung chaos distanz verzweiflung therapie beziehung angst wegstoßen freund befürchtung wut beratungsstelle verletzt gedanken beraterin gefühlschaos nähe gefühle
Gefühlsmäßig bin ich schon wieder auf 180. So wie neulich, als mein Freund mich versetzt hat. Und so wie vor …Weiterlesen →... mehr auf gedankenschmiedin.wordpress.com

Das ist ja wieder sehr undurchsichtig 16.12.2015 00:06:05

tiere prosa kurzgeschichten allgemeines ausweg verwunderung humor abenteuer reiseabenteuer befürchtung unterhaltung vorsicht spannung beobachtung gedichte lyrik 'ängstlichkeit geschichten erbarmen
Ein Dampfer tuckert ganz gemächlich auf dem Nil. Er macht nur eine Rundfahrt, er hat kein festes Ziel. Die Sonne steht schon tief, nun wird es etwas kühl. Vorhin, da stand sie höher, da war es aber schwül. An der … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Es ist ja manches nicht zu fassen….. 25.06.2015 15:01:29

prosa ärger kurzgeschichten stimmung verzweiflung zweifel verwunderung überraschung humor befürchtung unterhaltung schicksal unruhe vorsicht beobachtung enttäuschung gedichte berlin natur ängstlichkeit lyrik politik erwartung geschichten
Es ist ja manches nicht zu fassen…. drum kann man’s auch gleich bleiben lassen, darüber nachzudenken oder nur zu diskutieren. Zu großem Krach und Feindschaft wird es führen. Danach bleibt alles ganz genauso wie vorher. Am Besten ist, man nimmt … Weiter... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Familienunternehmung 28.05.2015 23:16:58

prosa aufmerksamkeit kurzgeschichten humor abenteuer befürchtung unterhaltung unruhe hoffnung vorsicht abwechslung spannung gedichte entspannung berlin natur ängstlichkeit lyrik erwartung geschichten neugierde lyric vergnügen aufregung
Aus ihrem Loch schaut Mutter Maus aufmerksam witternd erst heraus. Die Luft ist rein! Die kleinen Mäuschen sind vor Freude aus dem Häuschen. Ein Abenteuer wurde doch versprochen! Man hatte einen guten Käse ja gerochen. Es war soweit. Es ging … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Garderobensorgen 07.10.2016 23:13:38

erlebnis prosa kurzgeschichten stimmung humor erwartungen wiederholungen abenteuer befürchtung unterhaltung hoffnung abwechslung hoffnungen spannung gedichte aussichten berlin lyrik
In jedem Herbst ist es so weit: der Baum verliert sein Blätterkleid. Erst nur ein paar, dann immer mehr, auf einmal sind die Äste leer und an den Zweigen hängt kein Blatt, das sich im Wind geschaukelt hat. Dann steht … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Noch mal gerettet 24.03.2015 17:26:56

tiere wind prosa kurzgeschichten allgemeines rettung humor abenteuer wetter befürchtung gefahr unterhaltung unwetter schutz unruhe hoffnung vorsicht spannung gedichte berlin natur ängstlichkeit lyrik geschichten architektur lyric
Auf einmal wehte starker Wind. „Mal sehen, wo ‘nen Halt ich find“ dacht sich der kleine braune Wurm und fürchtete sich vor dem Sturm. Der blies sehr heftig durch die Blätter; es nahte sich nun schlechtes Wetter. Es wurde plötzlich … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Murmeltiere 12.05.2015 23:24:40

tiere warnruf prosa kurzgeschichten humor abenteuer obacht befürchtung unterhaltung schicksal unruhe vorsicht sicherheit beobachtung gedichte entspannung berlin natur lyrik erwartung alarm geschichten neugierde lyric
In den Alpen, ganz weit oben, wo die kalten Winde toben, kann man auf den Bergeshöh‘n öfter Rinder weiden sehn. Und die schöne Sennerin blickt besorgt zum Himmel hin. Denn vielleicht passiert es heute, daß nach einer fetten Beute stürzt … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Unter einem Apfelbaume 02.03.2015 11:24:49

prosa kurzgeschichten genuß fußgänger humor durst abenteuer stress befürchtung unterhaltung ruhepause unruhe hoffnung vorsicht müdigkeit gedichte entspannung berlin natur wanderer hunger bäume lyrik geschichten lyric aufregung
Unter einem Apfelbaume, dicht am Rande der Chaussee, ruhte sich ein Wand‘rer aus. Die Füße taten ihm so weh. Durst empfand er und war müde; Hunger quälte ihn dazu, seine Füße zierten Blasen, deshalb zog er aus die Schuh. „Ich … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Dicht am Ufer 28.03.2015 13:12:30

flucht furcht erlebnis prosa ärger kurzgeschichten allgemeines verzweiflung verwunderung überraschung fußgänger humor abenteuer befürchtung bedenken unterhaltung unwetter schicksal unruhe hoffnung vorsicht spannung enttäuschung gedichte berlin natur ängstlichkeit lyrik erwartung situationen geschichten architektur neugierde lyric
DICHT AM UFER… Dicht am Ufer gibt es die „Piratendiele“. Alles feste Bänke, feste Tische, feste Stühle. Weil man sich hin und wieder ordentlich verhaut, und den Gästen ab und zu auch mal was klaut. Wenn es zu bunt wird, … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Freitag der Dreizehnte 13.03.2015 10:50:25

prosa kurzgeschichten allgemeines zweifel humor aberglaube abenteuer befürchtung bedenken unterhaltung schicksal unruhe vorsicht spannung enttäuschung gedichte entspannung berlin natur ängstlichkeit lyrik erwartung geschichten neugierde lyric
Die meisten Menschen haben Angst, es könnte da etwas geschehen, was nicht war vorauszusehen. Was heute auch passieren mag, auf jeden Fall, es ist nicht gut, was man auch anfängt oder tut. Man ahnt, es kommt was auf uns zu…. … Weiterlesen &#... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Richard Kadrey – Kill City Blues 05.03.2019 09:00:35

abstecken unübersichtlich erkundung leinwand anknüpfen kumpel anfühlen studio 8 rezension realisierung versuchen aufdrehen knüppel scharf bericht nennen nett mitbringen leben biss charakterlich ankämpfen visuell kern interview himmel frage schauspieler persönlich stimmen regie ausdruck widerwillig überraschen weiterentwicklung stratege chaotisch um gnade winseln frau allein genießen stark zusammenhang ruhestand schreiben einmischen stufe qualität bild seufzer sprichwörtlich beziehung unglücklich stück für stück zustande kommen situation alt verändert verfilmen erscheinung hölle kill city inhaltlich wesen schockieren partei erscheinen zurücklehnen handlung schwarz einzelgänger vorteil innere candy verfilmung in fahrt kommen wählen grund mit freuden retten luzifer kasbian abenteuerlich gruppe gerücht ausflugsziel abschluss verlassen seltsam sparen kerl zurückfinden eindruck zusteuern show richard kadrey kill city blues weigern söldner ernst hälfte herausfallen befürchtung suche balance verfolgen ankommen hoffen 3 sterne 2018 schnell vorschlagen herauskramen erlauben sub rosas interessant ex eine weile zahm einprügeln in falsche hände geraten mental brutal freiwillig leute 2016 reihe besinnen unbequem schießen effekt anstellen anfangen zügel plan mühe vorstellung 2012 mitbewohner fragen protagonist nicht in frage kommen name andeuten auf dem weg schön kaufen verwirrend führen einsehen nachforschungen drehbuch vage übergang lockern verloren gott öffentlich autor sorgen hinweis trauern schluss beschließen stattfinden ruinieren waghalsig optimistisch grenze akzeptieren aktuell feindlich entlocken am ende teilen gladiator seite leser bewusst ansehen intelligent ernsthaft clan vorgehen verbreiten fantasy gönnen potenzieren besser assoziation orimitiv auf den ersten blick ruhig kräftig zielscheibe handeln zeit nutzen langsam die nase voll impulsiv persönlichkeit unterschiedlich benehmen qomrama om ya dahinter steigen besitzen halleluja chad stahelski konkret schützen in windeseile frieden begrüßen äußerlich lieben regieren dahergelaufen kurztrip zivilisiert mission bedrohen angemessen rechte erleichtern kehrtwende gefallen ergebnis idee bekannt arbeiten gewaltfrei möchtegernschurke unvernünftig zugeben verhindern mall ding zugegeben kerry willamson sandman slim huhn zähneknirschend kugel james stark sterben lernen kleid neu freunde urban fantasy macht monster kabbelei team auf den busch klopfen buch verhältnis atemlos bastard band 5 devil said bang hervorkriechen welt
„Sandman Slim“ soll verfilmt werden. Mein Kumpel Stark auf der Leinwand. Eine seltsame Vorstellung. Die Pläne für eine Verfilmung reichen weit zurück. In einem Interview von 2012 sprach der Autor Richard Kadrey bereits konkret darüber. Diese Realisierung kam offenbar nicht zustande, denn laut aktuelleren Berichten kaufte Studio 8 die Rechte an der ... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Herman Melville – Moby-Dick 24.09.2019 08:00:30

ausgehen wühltisch zum punkt kommen moby dick anknüpfen pottwalkuh flüstern streichen tanz niederschreiben konflikt primär moment lauten widmen gegenseitig vergrößern entlang flüssig ewig katastrophal bücherregal segel erlebnis leben meilenstein nachruf frage funktion wal unbill zu weit new york times anfertigen unheilig weißer wal verfluchen bedauerlich abenteurer obsession gesellschaftlich genau zeitgenössisch verleihen realistisch erbarmungslos erlangen sehnen imagekampagne hervorragend gegenteilig empfinden stark originalveröffentlichen das letzte mal aus heutiger sicht platz schreiben kriegsfregatte epoche religionskritisch bild depression status herman melville aufgeben literaturwissenschaftler erhalten opfer hinterlassen legendär erleben manuskript ende kontext seeleute weltliteratur prägen anerkennung höhepunkt sieg ursprünglich überzeugung einen schauer über den rücken jagen wundern us-amerikanisch walrat trotz schiff aufweisen entwickeln austragen jäger heimkehren überraschend druckgeschichte handlung untersuchung charakter gehören schwarz auf weiß fakt atlantik totenbett new york zuwenden beabsichtigt gerücht einschüchtern wikipedia-artikel positiv überfluten antiquariat weit obsessiv geschichte tauchtiefe freund darstellen darstellung verarbeiten eindruck phantom eigennamen kopf literaturgeschichte höchstpersönlich düster mensch gesamtwerk hilfsmittel gefühl durchbeißen metaphysisch subjekt abhaken nicht von belang bewerten öl fliehen anheuern 3 sterne tradition abfolge psychotisch informieren einnehmen ansprechen verwachsen klingen begierde verdingen reich freudig befinden manie mutmaßen umtreiben kennzeichnen kurz zurückweisung fragen abfinden korrektur verstehen einschläfernd akribie mutig überarbeiten pequod bezeichnen bereit sein schilderung einsehen zug jahr bezwingen unsterblich wissensstand technik planschen überwältigend titelgebend beherrschung aufzählen finster fiktiv veröffentlichen entdecken eingängigkeit annehmen erfolgreich erheben veteran widerspiegeln regen eingehend aspekt schlottern methode faszinieren kapitän ahab verendet schwergewicht leser einsatzmöglichkeit ismael bewusst betrachten roman meer kindheit rachemission chronist reise vorgehen werfen mannschaft besser abschnitt willentlich rachegelüste natur fragmentarisch pottwal munter 19. jahrhundert aufmerksam missachtung vernunftwidrig zeit klar werden pottwaljagd nachjagen gelingen ahnung unglaube kontrast wissen enthalten ärgern kombination paranoid leicht fallen zulassen strotzen eifersüchtig erwarten epilog foltern magen behaftet handelsschiff privat vor sich herschieben visualisieren detailverliebt ziel scheitern schlechtes gewissen vorreiter blockieren weitgereist dunkel monumental aufdrängen emotion jagd beschaffenheit erfahren zahlreich sorge dienen bekannt arbeiten charakterisieren langatmig zugeben fernweh literarisch literaturhistorisch beruhigt rückblickend sammeln abstrus aus den augen verlieren winzig kapitel haken beginnen leine herz bankrott novum verzichten satz brennen auf offener see finden erkenntnis helfen typee überfordern unbekannt spaß darauf vertrauen abgleichen unausweichlichkeit matrose klassiker sichtung zur see fahren negativ buch wohlhabend wichtig besatzung geboren ich-perspektive auftauchen unter druck setzen überwiegend indirekt werk versteckt stolz passage titel walfänger auslaufen eigendynamik rezension anspruchsvoll respekt akkurat turbulent populär spermaceti ebene wachsen erschaffen am besten vollständig hass komposition fehde greifbar version unerforscht erweitern nahrungsrest überraschen ausflippen kommentator beeindruckend titelheld selbstmord absicht langweilen welle figur weitschweifig widerspruch maximal befähigen kritiker bösartig treffen 1819 hangeln tragzeit bedeutung abarbeiten wahrnehmbar unglücklich stück für stück alt atem des todes bemühen britisch hinterkopf unterstellen interpretationsansatz unheimlich vorurteil irrational zensur deutsch angst subtil fahrt spektakulär missbilligung erscheinen tierisch umfassend fahnden ereignis sterbebett taktik gewöhnt reisen kurzzeitig vereint beschreibung leserschaft nachträglich veranstalten england fall erfahrung peinigen bereicherung vereinnahmen schlagen selbstzerstörung verkannt realität aberglaube in vergessenheit geraten abgrund langweilig seltsam visionär überschäumend bein erlegen gruselig experimentell komplex antiroyalistisch fieberhaft gestalten einfluss befürchtung neunmalklug suchen tier gefahr herumspuken rechnen ausgabe pazifik vermitteln schreibkunst blähen 1851 stilmittel unkonventionell 1891 erlauben setzer zutraulichkeit weise schlimm wissensfeld interessant handlungslinie raum einarbeiten unterscheiden walerei lindern erinnerungsschatz moderne meereskoloss reizvoll spüren vermuten dozent infizieren gefängnis fangboot erläutern wissenschaft ausholend effekt änderung schicksal kurzentschlossen interpretieren historisch vorstellung geist desertieren schriftsteller wirken reden publikum verhängnisvoll vater schwanzflosse gedichtsammlung absurd lesen günstig anordnen hauptgrund unterteilung billy budd zwischen den zeilen autor gezielt wunderbar einsetzen grundlegend gedanke möglich verzeihen bereisen transportieren existenziell deutlich star bangen markenzeichen auf ewig ausstrahlen exemplar zirkus gewaltig krieg schaffen karriere um jeden preis austrocknen beleuchten einschwören mut omoo abwärtsspirale tragisch begegnen stimulieren walfang beklemmend fehlen hauptfigur unvollendet projizieren genie zurechtkommen befürchten meuterei zweck ausstehend reisedokumentation erfüllen wort literaturhistoriker lyrik literatur perspektive angenehm umgeben gefürchtet kurzgeschichte rhythmus lektüre zuspitzung vergehen körperteil irren verrückt thema erzählung verwandeln sprechen dämon vorstellen vorzeichnen leviathan bestandteil medium atmosphäre vorwurfsvoll fürchterlich wahnhaft tiefsinnig verdienen tiefsee alltag aura nantucket cetologie berichten autoritär tod opfern usa ausführung exzessiv geldnot neugierig feststellen davor zurückschrecken weiterleben spannend überflüssig qual sterben neu substanzlos flamme zutun forscher seele erstaunen seeungeheuer krass leiden erkranken dick information kampf welt
Der Mann, der niemals irgendwo gescheitert ist, kann nicht groß werden. – Herman Melville Die Biografin Laurie Robertson-Lorant schrieb über Herman Melville, man könne ihn entweder als gescheiterten Schriftsteller charakterisieren oder als verkanntes Genie und Visionär. Melville gehört zu den tragischen Figuren der Literaturgeschichte, die erst wei... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com