Tag suchen

Tag:

Tag ray_bradbury

China Miéville – Dieser Volkszähler (Buch) 10.04.2017 15:10:13

ray bradbury romane & lyrik charles dickens thriller, krimi & horror ordnung scifi, mystery & fantasy e.t.a. hoffmann liebeskind postapokalypse dystopie james graham ballard rätsel david lynch edgar alla poe unzuverlässiger erzähler chaos bücher & gedrucktes geheimnis
Stellt euch vor, es war Krieg. Jetzt liegt die bekannte Welt in Trümmern, ein Neuaufbau steht an. Wie wird der aussehen? Die Regentschaft des Chaos oder der Versuch klare Strukturen zu schaffen? Eine Einteilung in oben und unten und der vehemente Versuch alles zu verwalten, zu archivieren, katalogisieren, zu bestimmen? Wegzuschließen, was nicht ... mehr auf booknerds.de

Rezension: »Fahrenheit 451« von Ray Bradbury 15.10.2016 22:23:32

ray bradbury rezensionen [alle beiträge] fahrenheit 451
Als mein Sohn meinte, nach den Herbstferien liest er im Englischkurs Ray Bradburys »Fahrenheit 451«, und ob wir das Buch kennen würden, nickten wir – mein Mann und ich – und bestätigten: „Gutes Buch!“ Nun habe ich Ray Bradbury vor dreißig Jahren gelesen oder mehr. Im Regal steht »Fahrenheit 451« … ... mehr auf blog.nicole-rensmann.de

Romane im Herbst 2017 – Worauf wir uns freuen 04.09.2017 10:50:58

fechter und feiglinge die erben von shannara game of thrones romane wedora roman-quarterly blanvalet wesley chu herbst zfeatured exodus towers die gabe der könige penhaligon heyne memory game the stone sky die blausteinkriege shannara-chroniken frankfurter buchmesse walter moers albrecht knaus droemer knaur die gilde der duellanten herr der ringe prinzessin insomnia & der alptraumfarbene nachtmahr julia knight zeitkurier markus heitz s is for space robin hobb lian hearn 2017 felicia yap romane & hörspiele n. k. jemisin ray bradbury terry brooks fischer tor prinzessin insomnia & der alptraumfarbene nachtmahr orbit t.s. orgel die legende von shikanoko jason m. hough die chronik der weitseher
... mehr auf teilzeithelden.de

MONATSRÜCKBLICK OKTOBER 2015Wenn ihr noch nach gespenstischen... 31.10.2015 17:29:05

slasher girls & monster boys peter s. beagle book photos sabaa tahir ray bradbury monatsrückblick
MONATSRÜCKBLICK OKTOBER 2015Wenn ihr noch nach gespenstischen Empfehlungen für den den heutigen Abend sucht und keine Lust auf ... mehr auf missbookiverse.tumblr.com

Hilfe, die Zukunft ist da! Unser Science-Fiction-Leben 30.06.2017 11:43:49

medien rilke big brother smartphone schöne neue welt technik "mondscheinsonate" 1984 fahrenheit 451 warenwelt & werbung gesellschaft orwell netzwelten zukunft raumschiff enterprise aldous huxley wahnwitz utopien science fiction ray bradbury
Und, wonach greifen Sie nach dem Aufwachen zuerst? Nun gut, es gibt vielleicht ein Küsschen für den Menschen neben uns. Aber dann schnappt man sich dieses kleine flache Gerät, das, neben einem einstaubenden Rilke-Band, auf dem Nachttisch liegt. Hat es … ... mehr auf revierpassagen.de

Rückblick: Juli 2018 31.07.2018 14:00:48

virginia woolf bloggen fußball weltmeisterschaft roh the handmaids tale thailand harz ray bradbury tv-serie sommer weltgeschehen serie fahrenheit 451 rückblick brügge sehen 4 3 2 1 krank frankreich blog höhlendrama grippe film feedreader jessica jones good omens urlaub ilsetal. erfurt bates motel erkältung leben neil gaiman haibane renmei hitze terry pratchett suicide squad paul auster
Arbeit. Urlaub. Arbeit. Krank. Arbeit. … so unspektakulär könnte man den Juli zusammenfassen. 🙂 Tatsächlich war das natürlich alles viel spektakulärer. Anfang Juli ging eine lange Durststrecke zu Ende. Nach dem Umzug habe ich mal in Angriff genommen einiges an Papierkram zu Ende zu bringen, Stichwort: Versicherungen u.a. Endlich alles erledig... mehr auf missbooleana.wordpress.com

Ray Bradbury: „S is for Space: Meisterhafte Stories“ (Hörbuch, gelesen von Maximilian Laprell) 23.12.2018 14:11:54

ray bradbury hörbücher & hörspiele rezensionen hörbücher & hörspiele s is for space kurzgeschichten/ novellen/ erzählungen science ficton
Der Beitrag Ray Bradbury: „S is for Space: Meisterhafte Stories“ (Hörbuch, gelesen von Maximilian Laprell) erschien zuerst auf Phantásie... mehr auf phantasienreisen.de

Utopischer Hot Take, der aber gegen die Richtigen geht [Alternativtitel: Fuck you, Ray Bradbury!] 06.03.2019 20:06:10

gedankenspiele konservatismus fahrenheit 451 hot take alter weißer mann old man muriel shakes his fist alte weiße männer ray bradbury
Was ist der Alte Weiße Mann vor allem? Genau, ein Spießer. Ein kulturpessimistischer Normie-Besserwisser, der glaubt, dass die Welt vor die Hunde geht, weil niemand auf ihn hört. Was will der Alte Weiße Mann auf keinen Fall sein? Genau, ein Spießer. Der Alte Weiße Mann fühlt sich nämlich sehr nicht als Spießer. Er fühlt sich […]... mehr auf ueberschaubarerelevanz.wordpress.com

Das Böse kommt auf leisen Sohlen [Buchrezension] 16.01.2018 20:33:52

das böse kommt auf leisen sohlen review bücher das bã¶se kommt auf leisen sohlen ray bradbury horror aladin verlag jugendroman
Was würdest du dafür geben wieder jung zu sein? Würdest du deine Seele hergeben? Oder wie wäre es damit ein wenig älter zu sein? Ein wenig zu reifen und diese lästigen Jahre zu überspringen, bis man endlich als Erwachsener wahrgenommen wird? Würdest du deine Familie dafür zurücklassen? Würdest du deinen besten Freund opfern? Was wirst...... mehr auf mitsuki.wordpress.com

Lesemonat Februar 01.03.2018 08:00:46

carlos ruiz zafón fantasy biographie monatsrückblick eleanor catton lesen karen lord ray bradbury science fiction magischer realismus trevor noah die flüsse von london reise durch die genres ben aaronovitch bücher weltlesereise litnetzwerk subabc n.k. jemisin
Hallöchen zusammen, der Februar ist vorbei und ich muss gestehen, ich hatte vergessen, dass der Februar nur 28 Tage hat. Meine Güte in 15 Tagen bin ich auf der Buchmesse. Der Februar fing für mich leider nicht gut an, da ich an einem grippalen Infekt erkrankte und erst mal zwei Wochen krank war. Mittlerweile geht … ... mehr auf reisenderbuecherwurmdotcom.wordpress.com

To hell with more. I want better. 24.03.2018 10:30:03

zukunft ray bradbury 08/15
People ask me to predict the future, when all I want to do is prevent it. Better yet, build it. Predicting the future is much too easy, anyway. You look at the people around you, the street you stand on, the visible air you breathe, and predict more of the same. To hell with more. […]... mehr auf eayz.net

Fahrenheit 451 ~ Book Club Read 16.05.2018 06:31:11

books dystopian magical realism classic books life classics book review science fiction book club reads ray bradbury book club fahrenheit 451 reviews
A sci-fi classic we finally tackled at Smut Club - but what did we think?... mehr auf caroleheidi.com

"He stood breathing, and the more he breathed the land in, the more he was filled up with all the..." 12.10.2018 15:00:14

fahrenheit 451 zitiert quotes ray bradbury
“He stood breathing, and the more he breathed the land in, the more he was filled up with all...... mehr auf missbookiverse.tumblr.com

Stephen King & Bev Vincent: “Flug und Angst” (Heyne) 02.07.2019 15:54:52

david j. schow james dickey heyne richard matheson joe hill flug und angst michael e. lewis bücher ambrose bierce cody goodfellow thomas carlisle bissell john varley arthur conan doyle stephen king roald dahl ray bradbury
Nichts ist Stephen King ein größerer Gräuel, als fliegen zu müssen. Zusammen mit Mitherausgeber Bev Vincent teilt er nun seine Flugangst mit seinen Lesern. Die...... mehr auf wewantmedia.de

Interview: Klaus N. Frick – Astronaut im Wochentakt (Mit Gewinnspiel!) 18.09.2019 09:00:44

raumfahrt klaus n. frick romane science-fiction klaus frick perry rhodan heftromane ray bradbury romane & hörspiele
Irgendwo hat man sie schon mal gesehen: blaue Hefte mit dem Schriftzug PERRY RHODAN. Sind die wöchentlich erscheinenden Hefte Science-Fiction-Romane oder doch Schund? Wir haben den Chefredakteur der Serie interviewt und mit ihm über Deutschlands ältesten Astronauten, Serienkonzeption und gesellschaftliche Einflüsse gesprochen. Dieser Beit... mehr auf teilzeithelden.de

Ja, ich lebe auch auf…. 18.09.2017 07:23:56

milan kundera muchtar schachanow vasil bykau nikolaus born eugen sergej jessenin celestino piatti herbert müller-guttenbrunn: galizische literatur lásló krasznahorkai ilja trojanow sergej gandlewski michael krüger roman vishniac dezsö kosztolanyi daniil charms pjotr aleschkowski leo tolstoi andrej kurkow urs engeler schwarzes schilf reiner riedler kai grehn ilma rakusa buchbestattung europaeisches gerhard amanshauser jonathan safran foer arthur schopenhauer herman bang dieter e. zimmer tomasz rózycki ruge artur klinau peter urban aldo buzzi bernhard schlink adrienne ségur flandziu ljudmila ulitzkaja perikles monioudis matthias wegehaupt anton cechov andrej wossnesenski lenka reinerova ostvorpommern georg christoph lichtenberg gherasim luca rose ausländer poesie anna akhmatova andrzej stasiuk svetlana geier schund schlattner vik­tor jer­o­fe­jew peter von matt ingold insel johann wolfgang von goethe usedom pawel sana­jew nzz irène némirovsky bruno schulz elke heidenreich boris pasternak jan skácel jerische tscharenz alexander s. puschkin ramón gómez de la serna olga martynova birgit veit ossip mandelstam spätentdeckt pawel huelle modernismus simone de beauvoir karoline von günderode literatur über armenien und armenische literatur jens sparschuh arno surminski fjodor sologub raffi kantian georg klein alaa al-aswani thomas de waal uwe tellkamp kerstin ekman eginald schlattner falckenberg györgy konrad lawrence durrell mark taplin andrej dmitriew martin pollack dublin dubliners buchhandlung schulzfest robert fl. johnson philipp halsman paul wühr hanns-josef ortheil ed­mond jabès josef brodsky friedrich nietzsche gholamhossein chahkandi nezhad silke scheuermann marek hlasko alice munro henry miller knaurs tiermärchen bärendienst dmitrij prigow doris lessing ariane grundies herta müller erika burkart uwe timm galina luchterhandt egon erwin kisch lyriktext.de georges simenon bertina henrichs kritik am literarischen alltag ariel denis iwan bunin serge schmemann leseliste karl krolow felix philipp ingold james joyce gennadi ajgi eginald rußland vladimir nabokov bella achmadulina strittmatter mariusz wilk peter handke ernst jandl theodor w. adorno w. g. sebald jewgenij grischkowez imre kert svetaeva ilja ilf und jewgeni petrow vladimir sorokin stefan zweig michail ryklin andrej makine dieter moor marcel reich-ranicki empfehlungen karl schlögel dostojewskij buzzi geissler andrei makine adam zagajewski john updike attila bartis andré meier andré gorz ana­to­lij sh­te­j­ger rowohlt jürgen klein leonid dobycin kerstin holm johannes bobrowski nicolai lesskow nikolai gogol ellen widmaier warlam schalamow mikhail bulgakow kafka alexandriaquartett monika maron karl kraus orlando figes grace yoon oskar pastior juri andruchowytsch andrej bitov nahapet khutschak fjodor m. dostojewski philippe jaccottet mikhail bulgakov anton tschechow isolde ohlbaum pauline de bok wegehaupt ray bradbury imre kertész howhannes grigorjan ulysses régis de sá moreira shoebox house verlag nikolai m. prschewalsk t. s. eliot
Das kommt davon, wenn man sich auf die automatischen Auszugs-Verkürzung von WordPress verläßt… der Sinn verwandelt sich gänzlich… Im Jahre 2005 eroberte ein ungewöhnlicher Roman die New-York-Times-Bestsellerliste und blieb dort für 261 Wochen. Auch in Deutschland schaffte es »Schloss aus Glas« bis auf Platz 11 der SPIEGEL-Bestsellerlist... mehr auf lesen.avantart.com

[Kleine Leseeindrücke #5] Peternelle van Arsdale: The Beast Is An Animal | Ray Bradbury: Something Wicked That Way Comes 22.02.2019 07:30:36

rezension review ray bradbury buchvorstellung buchbesprechung kurzrezension something wicked this way comes simon and schuster rezensionen peternelle van arsdale the beast is an animal buchkritik
Man begegnet ihnen öfter, diesen Büchern, zu denen man vielleicht doch gerne etwas sagen würde, aber bei denen die Gedanken nicht reichen für eine komplette Rezension. Viele von euch veröffentlichen kleine Sammelbeiträge, und ich springe auf den Zug einfach mal mit auf. In unregelmäßigen Abständen werde ich in den Kleinen Leseeindrücken meine Gedan... mehr auf zwischendenseiten.wordpress.com

Mittendrin Mittwoch #50 02.05.2018 13:08:00

englisch wortwelten buchtipp mittendrinmittwoch ray bradbury mars science fiction
„Hinkston, Lustig – ich könnte Ihr Vater sein. Ich bin gerade achtzig geworden, 1950 in Illinois geboren. Durch Gottes Gnade und dank einer Wissenschaft, die es in den letzten fünfzig Jahren fertiggebracht hat, einige alte Männer wieder jung zu machen, bin ich jetzt hier auf dem Mars, kaum erschöpfter als die Übrigen, aber unendlich mis... mehr auf bielefelderstadtbibliothek.wordpress.com

Montagsfrage: Trennung zwischen Geschichte und Autor_in? 19.08.2019 13:30:16

buch gerechtfertigt offen einarbeiten neu diversität vorstellen gefahr spielen arbeit aufmerksam montagsfrage science-fiction schreiben gesetzmäßigkeit stören gesetz werk zeitgeist versöhnen ray bradbury erweiterung aufstellen teil harry potter setting übermäßig betrachten bsachverhalt überzeugend besuchen ausführung abgeschlossen theorie frei im nachhinein dumbledore erklären geschichte thema folgereihe high fantasy bewegen trennung spin-off festlegen geistern art und weise übersehen passen interpretieren fernsehkonsum hinstellen fall falsch gedanken machen nutzen schriftsteller folgezyklus anpassen fokussieren urban fantasy unterlassen gehören jahrzehnt finale zurückkehren aussage keine rolle spielen interpretation ignorieren mitnehmen bedeutend äußern dünn ungeklärt äußerung lieblingsgenre aspekt reihe fantastische tierwesen plausibel spannend schmeicheln j.k. rowling interaktion in ordnung leser homosexuell angehen kontrollieren postulieren subjektiv sprechen lauter&leise folgetrilogie unglaubwürdig fakt autor fangemeinschaft später neuigkeiten & schnelle gedanken punkt unlauter überlassen harry potter und das verwunschene kind lesen empfinden auffassen extrem mitte neigen schade begreifen worldbuilding behaupten eindruck potential konsequent festsetzen verlangen befinden ursprünglich kanon unüblich staatlich erweitern fortsetzung zugeben schreibprozess antonia stecken figur stück erscheinen bewusstsein august 2019 erörtern bedeuten versuchen wild konkret allgemein detail freuen unehrlich planen fan erwähnen wichtig fraglich lauter&leise zensur gefallen nachträglich beleuchten verfallen ecke fahrenheit 451 kontext fundiert universum genre
Hallo ihr Lieben! 🙂 Die letzte Woche ist an mir vorbeigerauscht. Unfassbar, wie viel Stress 7 Tage enthalten können. Krümel, der Hund meiner Schwester, war zu Gast, weil sie bis Samstag im Urlaub war. Von Montag bis Donnerstag habe ich gearbeitet, in drei verschiedenen Schichten zu verschiedenen Uhrzeiten. Das war bereits anstrengend, aber händelba... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Bücher, Bücher! Neuzugänge im Juni 2019 19.07.2019 09:00:47

amie kaufman jay kristoff meredith russo ray bradbury skottie young nicholas eames aurora rising stephanie hans kings of the wyld jorge corona kieron gillen mike huddleston birthday fahrenheit 451 neuzugänge middlewest die
Allmählich wird’s echt mit den Neuzugängen: Neues und gelesenes hält sich echt super die Waage, und es war überwiegend gutes, was ich da gelesen und angeschafft habe. Ich merke allerdings doch, dass ich mit Buchboxen immer unglücklicher werde… so richtig begeistert hat mich eine jetzt länger schon nicht mehr. Hoffentlich können das die ... mehr auf poesielos.wordpress.com

Rückblick auf das Lesejahr 2018 02.01.2019 14:00:40

klassiker stream of consciousness sie kam aus mariupol medien autoren treffen goodreads gemeinsam lesen kazuo ishiguro julian fellowes das internat monster 1983 leipziger buchmesse locke & key rufus beck alles was wir geben mussten lesestatistik qualityland lesen russische literatur der sandmann die terranauten hörbücher good omens sachbuch lesejahr paul auster terry pratchett hörbuch signieren die verwandlung roman belgravia lbm manga monster blogger treffen fahrenheit 451 rückblick haruki murakami die große auslese arthur und die farben des lebens h.p. lovecraft steohen king virginia woolf silent child bernhard schlink mrs dalloway die ermordung des commendatore helter skelter the handmaids tale fokusthemen olga bücher gründen vorsätze belletristik sleeping beauties fachbuch leseprojekt margaret atwood challenge buch gefährliche geliebte locke & key michael ende höhepunkte 4 3 2 1 revival schwarz harry potter wächter der nacht ray bradbury paper girls statistik boom buchclub literatur hari kunzru ukrainische literatur franz kafka neil gaiman südlich der grenze westlich der sonne king-krise white tears die unendliche geschichte naoki urasawa neuerscheinung graphic novel feminismus fire punch das dschungelbuch love to your eternity
Als ich heute meinen Rückblick auf das Lesejahr 2017 geöffnet habe, einfach mal um zu schauen, was ich damals geschrieben habe, wurde mir mal wieder klar, warum ich immer so gern diese Rückblicke schreibe. Nicht zur Selbstbeweihräucherung. Obwohl es auch nicht schlecht ist sich mal vor Augen zu führen, was man so geschafft hat. Sondern v.A. um sage... mehr auf missbooleana.wordpress.com

Literarische Fundstücke: Darüber, die Stelle im Buch zu finden, die den Titel erklärt (I) 21.08.2018 14:00:32

haruki murakami fahrenheit 451 die ermordung des commendatore alles was wir geben mussten die stelle in büchern die den titel erklärt kazuo ishiguro never let me go literarische fundstücke bücherliebe literatur buchtitel ray bradbury
Es wirkt eine regelrechte Magie auf mich aus und manchmal jage ich richtig danach: der Stelle im Buch, die den Hinweis auf den Titel gibt. Es gibt sicherlich genügend Beispiele, bei denen es sich erübrigt den Titel zu suchen. „Good Omens“ von Terry Pratchett und Neil Gaiman beispielsweise. Oder Der Hundertjährige, der aus dem Fenster st... mehr auf missbooleana.wordpress.com

Ellen Widmaier: Spatzenkirschen 19.01.2015 15:17:13

alaa al-aswani raffi kantian georg klein thomas de waal uwe tellkamp jens sparschuh arno surminski fjodor sologub schulzfest buchhandlung dubliners dublin eginald schlattner kerstin ekman falckenberg martin pollack mark taplin andrej dmitriew györgy konrad lawrence durrell nzz pawel sana­jew usedom irène némirovsky bruno schulz schlattner schund svetlana geier andrzej stasiuk anna akhmatova johann wolfgang von goethe insel vik­tor jer­o­fe­jew peter von matt ingold ramón gómez de la serna alexander s. puschkin karoline von günderode simone de beauvoir ossip mandelstam spätentdeckt pawel huelle modernismus birgit veit olga martynova jan skácel boris pasternak elke heidenreich jerische tscharenz herman bang arthur schopenhauer jonathan safran foer tomasz rózycki dieter e. zimmer ilma rakusa gerhard amanshauser europaeisches buchbestattung georg christoph lichtenberg ostvorpommern lenka reinerova andrej wossnesenski poesie gherasim luca rose ausländer flandziu adrienne ségur bernhard schlink aldo buzzi artur klinau peter urban ruge matthias wegehaupt anton cechov perikles monioudis ljudmila ulitzkaja herbert müller-guttenbrunn: celestino piatti sergej jessenin eugen milan kundera nikolaus born vasil bykau muchtar schachanow urs engeler leo tolstoi andrej kurkow pjotr aleschkowski kai grehn reiner riedler schwarzes schilf ilja trojanow sergej gandlewski lásló krasznahorkai galizische literatur daniil charms literatur über armenien und armenische literatur dezsö kosztolanyi roman vishniac michael krüger grace yoon orlando figes philippe jaccottet mikhail bulgakov anton tschechow nahapet khutschak fjodor m. dostojewski andrej bitov juri andruchowytsch oskar pastior mikhail bulgakow warlam schalamow ellen widmaier nicolai lesskow nikolai gogol karl kraus alexandriaquartett monika maron kafka ulysses régis de sá moreira t. s. eliot shoebox house verlag nikolai m. prschewalsk wegehaupt ray bradbury pauline de bok isolde ohlbaum howhannes grigorjan imre kertész michail ryklin stefan zweig vladimir sorokin ilja ilf und jewgeni petrow svetaeva imre kert attila bartis andré gorz andré meier john updike adam zagajewski andrei makine geissler buzzi kerstin holm leonid dobycin johannes bobrowski jürgen klein rowohlt ana­to­lij sh­te­j­ger dieter moor marcel reich-ranicki andrej makine dostojewskij karl schlögel empfehlungen leseliste serge schmemann ariel denis iwan bunin felix philipp ingold karl krolow galina luchterhandt erika burkart uwe timm georges simenon bertina henrichs lyriktext.de egon erwin kisch peter handke theodor w. adorno ernst jandl mariusz wilk strittmatter w. g. sebald jewgenij grischkowez james joyce bella achmadulina vladimir nabokov rußland eginald gennadi ajgi ed­mond jabès josef brodsky robert fl. johnson philipp halsman hanns-josef ortheil paul wühr ariane grundies doris lessing dmitrij prigow bärendienst knaurs tiermärchen herta müller silke scheuermann marek hlasko gholamhossein chahkandi nezhad friedrich nietzsche henry miller alice munro
Das eindruckvollste Buch des letzten Jahres habe ich geschenkt bekommen: Spatzenkirschen von Ellen Widmaier. Dieses Buch ist sehr persönlich. Ein Eintauchen in das Saarland vor dem Zweiten Weltkrieg, in die Spannungen zwischen den beiden Nachbarländern Frankreich und Deutschland. Die Nazis ergreifen die Macht, das Saarland soll wieder zu Deutschlan... mehr auf lesen.avantart.com

Vergebliche Suche und wiedergefundene Jugend 31.05.2014 13:07:56

uwe timm erika burkart galina luchterhandt egon erwin kisch georges simenon lyriktext.de bertina henrichs ariel denis iwan bunin leseliste serge schmemann karl krolow felix philipp ingold james joyce eginald gennadi ajgi bella achmadulina vladimir nabokov rußland strittmatter ernst jandl peter handke theodor w. adorno mariusz wilk w. g. sebald jewgenij grischkowez robert fl. johnson philipp halsman paul wühr hanns-josef ortheil ed­mond jabès josef brodsky friedrich nietzsche gholamhossein chahkandi nezhad marek hlasko silke scheuermann alice munro henry miller bärendienst knaurs tiermärchen ariane grundies doris lessing dmitrij prigow herta müller nikolai gogol nicolai lesskow mikhail bulgakow ellen widmaier warlam schalamow kafka karl kraus alexandriaquartett monika maron grace yoon orlando figes andrej bitov juri andruchowytsch oskar pastior mikhail bulgakov anton tschechow philippe jaccottet nahapet khutschak fjodor m. dostojewski pauline de bok isolde ohlbaum wegehaupt ray bradbury imre kertész howhannes grigorjan ulysses régis de sá moreira shoebox house verlag nikolai m. prschewalsk t. s. eliot imre kert ilja ilf und jewgeni petrow svetaeva vladimir sorokin stefan zweig michail ryklin marcel reich-ranicki dieter moor andrej makine zeitgenössisches dostojewskij empfehlungen karl schlögel andrei makine geissler buzzi andré meier attila bartis andré gorz adam zagajewski john updike rowohlt ana­to­lij sh­te­j­ger johannes bobrowski leonid dobycin kerstin holm jürgen klein ilma rakusa europaeisches buchbestattung gerhard amanshauser arthur schopenhauer jonathan safran foer herman bang tomasz rózycki dieter e. zimmer aldo buzzi artur klinau peter urban ruge flandziu bernhard schlink adrienne ségur perikles monioudis ljudmila ulitzkaja matthias wegehaupt anton cechov georg christoph lichtenberg lenka reinerova andrej wossnesenski ostvorpommern rose ausländer gherasim luca poesie milan kundera nikolaus born vasil bykau muchtar schachanow sergej jessenin eugen herbert müller-guttenbrunn: celestino piatti galizische literatur sergej gandlewski ilja trojanow lásló krasznahorkai michael krüger daniil charms literatur über armenien und armenische literatur dezsö kosztolanyi roman vishniac leo tolstoi andrej kurkow pjotr aleschkowski urs engeler schwarzes schilf kai grehn reiner riedler jens sparschuh arno surminski fjodor sologub georg klein raffi kantian alaa al-aswani uwe tellkamp thomas de waal kerstin ekman falckenberg eginald schlattner lawrence durrell györgy konrad martin pollack andrej dmitriew mark taplin russische literatur dubliners dublin buchhandlung schulzfest andrzej stasiuk svetlana geier anna akhmatova schlattner schund insel peter von matt ingold vik­tor jer­o­fe­jew johann wolfgang von goethe pawel sana­jew usedom nzz irène némirovsky bruno schulz boris pasternak elke heidenreich jan skácel jerische tscharenz alexander s. puschkin ramón gómez de la serna modernismus ossip mandelstam spätentdeckt pawel huelle olga martynova birgit veit karoline von günderode simone de beauvoir
Jens Sparschuh ist mir als Autor bekannt, aus Feuilletons und Rezensionen. Ich habe sicherlich auch schon Einiges von ihm gelesen. Nun fand sein neues Buch meine Aufmerksamkeit, das Ende der Sommerzeit. Und zwar, weil in den Rezensionen, die wie immer verdienstvoll vom Perlentaucher zusammengestellt, der Name „Vladimir Nabokov“ fiel. Sc... mehr auf lesen.avantart.com

ausgelesen: Ray Bradbury „Fahrenheit 451“ (engl. Ausgabe) 20.09.2018 14:00:56

review bücher ray bradbury firefighter massenmedien ausgelesen dystopie literatur clarisse mcclellan feuer dystopia feuerwehr meinungsfreiheit fahrenheit 451 guy montag mccarthy ära freies denken
Ein bläulich schimmerndes Gesicht, Spuren von Ruß und Asche und der stechende Geruch von Kerosin. Es braucht nicht mal die Arbeitskleidung der Feuerwehr, um zu erkennen, was sie machen. In Ray Bradburys Dystopie ist es nicht der Job der Feuerwehr Feuer zu löschen, sondern Feuer zu legen. Genauer gesagt Bücher zu verbrennen und die Gesellschaft vor ... mehr auf missbooleana.wordpress.com

Ellen Widmaier: Spatzenkirschen 19.01.2015 15:17:13

kai grehn reiner riedler schwarzes schilf urs engeler andrej kurkow leo tolstoi pjotr aleschkowski daniil charms literatur über armenien und armenische literatur dezsö kosztolanyi roman vishniac michael krüger ilja trojanow sergej gandlewski lásló krasznahorkai galizische literatur herbert müller-guttenbrunn: celestino piatti sergej jessenin eugen nikolaus born vasil bykau muchtar schachanow milan kundera poesie rose ausländer gherasim luca georg christoph lichtenberg andrej wossnesenski lenka reinerova ostvorpommern anton cechov matthias wegehaupt perikles monioudis ljudmila ulitzkaja flandziu bernhard schlink adrienne ségur peter urban aldo buzzi artur klinau ruge dieter e. zimmer tomasz rózycki herman bang jonathan safran foer arthur schopenhauer gerhard amanshauser europaeisches buchbestattung ilma rakusa karoline von günderode simone de beauvoir spätentdeckt ossip mandelstam pawel huelle modernismus olga martynova birgit veit ramón gómez de la serna alexander s. puschkin jerische tscharenz jan skácel boris pasternak elke heidenreich bruno schulz irène némirovsky nzz pawel sana­jew usedom johann wolfgang von goethe insel peter von matt ingold vik­tor jer­o­fe­jew schlattner schund andrzej stasiuk svetlana geier anna akhmatova buchhandlung schulzfest dubliners dublin martin pollack mark taplin andrej dmitriew györgy konrad lawrence durrell kerstin ekman eginald schlattner falckenberg uwe tellkamp thomas de waal alaa al-aswani raffi kantian georg klein arno surminski fjodor sologub jens sparschuh herta müller ariane grundies doris lessing dmitrij prigow bärendienst knaurs tiermärchen henry miller alice munro marek hlasko silke scheuermann friedrich nietzsche gholamhossein chahkandi nezhad josef brodsky ed­mond jabès hanns-josef ortheil paul wühr robert fl. johnson philipp halsman w. g. sebald jewgenij grischkowez theodor w. adorno peter handke ernst jandl mariusz wilk strittmatter bella achmadulina rußland vladimir nabokov eginald gennadi ajgi james joyce felix philipp ingold karl krolow leseliste serge schmemann iwan bunin ariel denis lyriktext.de georges simenon bertina henrichs egon erwin kisch galina luchterhandt uwe timm erika burkart johannes bobrowski leonid dobycin kerstin holm jürgen klein rowohlt ana­to­lij sh­te­j­ger andré gorz attila bartis andré meier adam zagajewski john updike andrei makine geissler buzzi dostojewskij karl schlögel empfehlungen marcel reich-ranicki dieter moor andrej makine michail ryklin stefan zweig vladimir sorokin ilja ilf und jewgeni petrow svetaeva imre kert t. s. eliot shoebox house verlag nikolai m. prschewalsk ulysses régis de sá moreira howhannes grigorjan imre kertész ray bradbury wegehaupt pauline de bok isolde ohlbaum mikhail bulgakov philippe jaccottet anton tschechow nahapet khutschak fjodor m. dostojewski andrej bitov oskar pastior juri andruchowytsch grace yoon orlando figes karl kraus alexandriaquartett monika maron kafka mikhail bulgakow ellen widmaier warlam schalamow nikolai gogol nicolai lesskow
Das eindruckvollste Buch des letzten Jahres habe ich geschenkt bekommen: Spatzenkirschen von Ellen Widmaier. Dieses Buch ist sehr persönlich. Ein Eintauchen in das Saarland vor dem Zweiten Weltkrieg, in die Spannungen zwischen den beiden Nachbarländern Frankreich und Deutschland. Die Nazis ergreifen die Macht, das Saarland soll wieder zu Deutschlan... mehr auf lesen.avantart.com

gelesen und nicht begeistert… 28.01.2015 14:33:23

bella achmadulina vladimir nabokov rußland eginald gennadi ajgi james joyce jewgenij grischkowez w. g. sebald ernst jandl peter handke theodor w. adorno mariusz wilk strittmatter bertina henrichs georges simenon lyriktext.de egon erwin kisch galina luchterhandt uwe timm erika burkart felix philipp ingold karl krolow leseliste serge schmemann iwan bunin ariel denis henry miller alice munro silke scheuermann marek hlasko friedrich nietzsche gholamhossein chahkandi nezhad herta müller ariane grundies doris lessing dmitrij prigow bärendienst knaurs tiermärchen hanns-josef ortheil paul wühr robert fl. johnson philipp halsman josef brodsky ed­mond jabès howhannes grigorjan imre kertész ray bradbury wegehaupt pauline de bok isolde ohlbaum t. s. eliot nikolai m. prschewalsk shoebox house verlag régis de sá moreira ulysses karl kraus alexandriaquartett monika maron kafka mikhail bulgakow warlam schalamow ellen widmaier nikolai gogol nicolai lesskow mikhail bulgakov philippe jaccottet anton tschechow fjodor m. dostojewski nahapet khutschak andrej bitov oskar pastior juri andruchowytsch grace yoon orlando figes dostojewskij karl schlögel empfehlungen dieter moor marcel reich-ranicki andrej makine johannes bobrowski leonid dobycin kerstin holm jürgen klein rowohlt ana­to­lij sh­te­j­ger attila bartis andré meier andré gorz john updike adam zagajewski andrei makine geissler buzzi ilja ilf und jewgeni petrow svetaeva imre kert stefan zweig michail ryklin vladimir sorokin anton cechov matthias wegehaupt ljudmila ulitzkaja perikles monioudis flandziu bernhard schlink adrienne ségur peter urban aldo buzzi artur klinau ruge poesie rose ausländer gherasim luca georg christoph lichtenberg andrej wossnesenski lenka reinerova ostvorpommern gerhard amanshauser europaeisches buchbestattung ilma rakusa tomasz rózycki dieter e. zimmer herman bang arthur schopenhauer jonathan safran foer daniil charms roman vishniac dezsö kosztolanyi literatur über armenien und armenische literatur michael krüger eben ilja trojanow sergej gandlewski lásló krasznahorkai galizische literatur kai grehn reiner riedler schwarzes schilf urs engeler andrej kurkow leo tolstoi pjotr aleschkowski nikolaus born vasil bykau muchtar schachanow milan kundera herbert müller-guttenbrunn: celestino piatti sergej jessenin eugen martin pollack andrej dmitriew mark taplin györgy konrad lawrence durrell eginald schlattner kerstin ekman falckenberg buchhandlung schulzfest dubliners dublin fjodor sologub arno surminski jens sparschuh uwe tellkamp thomas de waal alaa al-aswani raffi kantian georg klein jerische tscharenz jan skácel boris pasternak elke heidenreich karoline von günderode simone de beauvoir spätentdeckt ossip mandelstam modernismus pawel huelle birgit veit olga martynova ramón gómez de la serna alexander s. puschkin johann wolfgang von goethe insel vik­tor jer­o­fe­jew peter von matt ingold schlattner schund andrzej stasiuk svetlana geier anna akhmatova bruno schulz irène némirovsky nzz pawel sana­jew usedom
Alice Munro erhielt 2013 den Nobelpreis für Literatur. Das ist eine hohe Ehre. Aber ob ihre Werke dem gerecht werden? Sie wird als Meisterin der kleinen Form gelobt und so habe ich mir den Band „Tricks“ mit acht Erzählungen herausgesucht, um diese Autorin näher kennenzulernen. Nach den ersten 2 Erzählungen wollte ich nicht mehr weiterle... mehr auf lesen.avantart.com

lange Lese-Unterbrechung und Schreib-Pause 19.01.2015 14:21:37

nzz pawel sana­jew usedom bruno schulz irène némirovsky schlattner schund svetlana geier andrzej stasiuk anna akhmatova johann wolfgang von goethe insel vik­tor jer­o­fe­jew peter von matt ingold ramón gómez de la serna alexander s. puschkin karoline von günderode simone de beauvoir spätentdeckt ossip mandelstam modernismus pawel huelle birgit veit olga martynova jan skácel boris pasternak elke heidenreich jerische tscharenz alaa al-aswani georg klein raffi kantian thomas de waal uwe tellkamp jens sparschuh fjodor sologub arno surminski buchhandlung schulzfest dublin dubliners falckenberg kerstin ekman eginald schlattner martin pollack andrej dmitriew mark taplin györgy konrad lawrence durrell herbert müller-guttenbrunn: celestino piatti sergej jessenin eugen milan kundera vasil bykau muchtar schachanow nikolaus born urs engeler leo tolstoi andrej kurkow pjotr aleschkowski kai grehn reiner riedler schwarzes schilf sergej gandlewski ilja trojanow lásló krasznahorkai galizische literatur daniil charms dezsö kosztolanyi literatur über armenien und armenische literatur roman vishniac michael krüger herman bang jonathan safran foer arthur schopenhauer dieter e. zimmer tomasz rózycki ilma rakusa gerhard amanshauser europaeisches buchbestattung georg christoph lichtenberg andrej wossnesenski lenka reinerova ostvorpommern poesie rose ausländer gherasim luca flandziu adrienne ségur bernhard schlink peter urban aldo buzzi artur klinau ruge matthias wegehaupt anton cechov ljudmila ulitzkaja perikles monioudis michail ryklin stefan zweig vladimir sorokin ilja ilf und jewgeni petrow svetaeva imre kert andré meier attila bartis andré gorz john updike adam zagajewski andrei makine buzzi geissler kerstin holm leonid dobycin johannes bobrowski jürgen klein rowohlt ana­to­lij sh­te­j­ger marcel reich-ranicki dieter moor andrej makine dostojewskij karl schlögel empfehlungen grace yoon orlando figes philippe jaccottet mikhail bulgakov anton tschechow fjodor m. dostojewski nahapet khutschak andrej bitov juri andruchowytsch oskar pastior mikhail bulgakow ellen widmaier warlam schalamow nikolai gogol nicolai lesskow karl kraus monika maron alexandriaquartett kafka ulysses régis de sá moreira t. s. eliot nikolai m. prschewalsk shoebox house verlag wegehaupt ray bradbury pauline de bok isolde ohlbaum howhannes grigorjan imre kertész ed­mond jabès persönliches josef brodsky robert fl. johnson philipp halsman hanns-josef ortheil paul wühr ariane grundies doris lessing dmitrij prigow bärendienst knaurs tiermärchen herta müller silke scheuermann marek hlasko friedrich nietzsche gholamhossein chahkandi nezhad henry miller alice munro leseliste serge schmemann ariel denis iwan bunin felix philipp ingold karl krolow galina luchterhandt uwe timm erika burkart georges simenon lyriktext.de bertina henrichs egon erwin kisch peter handke ernst jandl theodor w. adorno mariusz wilk strittmatter w. g. sebald jewgenij grischkowez james joyce bella achmadulina vladimir nabokov rußland eginald gennadi ajgi
Hier im Lesebuch war es nun schon sehr lange ruhig. Und je länger es ruhig ist, umso höher die Schwelle, den Blogbetrieb wieder aufzunehmen. Warum aber war es so still? Nun, ich befinde mich immer noch im Umbruch, auch im letzten Jahr meiner „passiven“ Altersteilzeit habe ich mich noch nicht so umstellen können, daß ich ... mehr auf lesen.avantart.com

Alte Weißheiten über unsere GegenwartFAHRENHEIT 451 von RAY... 11.10.2018 19:11:21

4 schweinchen ray bradbury fahrenheit 451 gelesen
Alte Weißheiten über unsere GegenwartFAHRENHEIT 451 von RAY BRADBURY227 Seiten, H... mehr auf missbookiverse.tumblr.com

Vergebliche Suche und wiedergefundene Jugend 31.05.2014 13:07:56

w. g. sebald jewgenij grischkowez strittmatter ernst jandl peter handke theodor w. adorno mariusz wilk eginald gennadi ajgi bella achmadulina rußland vladimir nabokov james joyce karl krolow felix philipp ingold iwan bunin ariel denis leseliste serge schmemann egon erwin kisch bertina henrichs georges simenon lyriktext.de uwe timm erika burkart galina luchterhandt herta müller bärendienst knaurs tiermärchen ariane grundies doris lessing dmitrij prigow alice munro henry miller gholamhossein chahkandi nezhad friedrich nietzsche marek hlasko silke scheuermann josef brodsky ed­mond jabès paul wühr hanns-josef ortheil robert fl. johnson philipp halsman nikolai m. prschewalsk shoebox house verlag t. s. eliot ulysses régis de sá moreira imre kertész howhannes grigorjan pauline de bok isolde ohlbaum wegehaupt ray bradbury andrej bitov oskar pastior juri andruchowytsch mikhail bulgakov philippe jaccottet anton tschechow fjodor m. dostojewski nahapet khutschak grace yoon orlando figes kafka karl kraus monika maron alexandriaquartett nicolai lesskow nikolai gogol mikhail bulgakow warlam schalamow ellen widmaier rowohlt ana­to­lij sh­te­j­ger kerstin holm leonid dobycin johannes bobrowski jürgen klein andrei makine buzzi geissler attila bartis andré gorz andré meier adam zagajewski john updike dostojewskij empfehlungen karl schlögel andrej makine dieter moor marcel reich-ranicki zeitgenössisches vladimir sorokin michail ryklin stefan zweig imre kert ilja ilf und jewgeni petrow svetaeva rose ausländer gherasim luca poesie georg christoph lichtenberg lenka reinerova ostvorpommern andrej wossnesenski ljudmila ulitzkaja perikles monioudis anton cechov matthias wegehaupt aldo buzzi artur klinau peter urban ruge flandziu adrienne ségur bernhard schlink dieter e. zimmer tomasz rózycki arthur schopenhauer jonathan safran foer herman bang europaeisches buchbestattung gerhard amanshauser ilma rakusa schwarzes schilf kai grehn reiner riedler andrej kurkow leo tolstoi pjotr aleschkowski urs engeler michael krüger daniil charms roman vishniac dezsö kosztolanyi galizische literatur ilja trojanow sergej gandlewski lásló krasznahorkai sergej jessenin eugen herbert müller-guttenbrunn: celestino piatti muchtar schachanow vasil bykau nikolaus born milan kundera dublin dubliners schulzfest buchhandlung russische literatur lawrence durrell györgy konrad martin pollack mark taplin andrej dmitriew falckenberg kerstin ekman eginald schlattner uwe tellkamp thomas de waal raffi kantian georg klein alaa al-aswani fjodor sologub arno surminski literatur über armenien und armenische literatur jens sparschuh spätentdeckt ossip mandelstam modernismus pawel huelle birgit veit olga martynova karoline von günderode simone de beauvoir alexander s. puschkin ramón gómez de la serna jerische tscharenz boris pasternak elke heidenreich jan skácel bruno schulz irène némirovsky pawel sana­jew usedom nzz insel peter von matt ingold vik­tor jer­o­fe­jew johann wolfgang von goethe svetlana geier andrzej stasiuk anna akhmatova schlattner schund
Jens Sparschuh ist mir als Autor bekannt, aus Feuilletons und Rezensionen. Ich habe sicherlich auch schon Einiges von ihm gelesen. Nun fand sein neues Buch meine Aufmerksamkeit, das Ende der Sommerzeit. Und zwar, weil in den Rezensionen, die wie immer verdienstvoll vom Perlentaucher zusammengestellt, der Name „Vladimir Nabokov“ fiel. Sc... mehr auf lesen.avantart.com

gelesen und nicht begeistert… 28.01.2015 14:33:23

vladimir sorokin michail ryklin stefan zweig imre kert ilja ilf und jewgeni petrow svetaeva rowohlt ana­to­lij sh­te­j­ger leonid dobycin kerstin holm johannes bobrowski jürgen klein andrei makine geissler buzzi andré gorz attila bartis andré meier adam zagajewski john updike dostojewskij karl schlögel empfehlungen andrej makine dieter moor marcel reich-ranicki andrej bitov oskar pastior juri andruchowytsch philippe jaccottet mikhail bulgakov anton tschechow fjodor m. dostojewski nahapet khutschak grace yoon orlando figes kafka karl kraus monika maron alexandriaquartett nikolai gogol nicolai lesskow mikhail bulgakow warlam schalamow ellen widmaier nikolai m. prschewalsk shoebox house verlag t. s. eliot régis de sá moreira ulysses imre kertész howhannes grigorjan pauline de bok isolde ohlbaum wegehaupt ray bradbury josef brodsky ed­mond jabès paul wühr hanns-josef ortheil robert fl. johnson philipp halsman herta müller bärendienst knaurs tiermärchen ariane grundies doris lessing dmitrij prigow alice munro henry miller gholamhossein chahkandi nezhad friedrich nietzsche silke scheuermann marek hlasko karl krolow felix philipp ingold iwan bunin ariel denis leseliste serge schmemann egon erwin kisch lyriktext.de georges simenon bertina henrichs erika burkart uwe timm galina luchterhandt w. g. sebald jewgenij grischkowez strittmatter peter handke ernst jandl theodor w. adorno mariusz wilk eginald gennadi ajgi bella achmadulina rußland vladimir nabokov james joyce irène némirovsky bruno schulz pawel sana­jew usedom nzz insel vik­tor jer­o­fe­jew peter von matt ingold johann wolfgang von goethe andrzej stasiuk svetlana geier anna akhmatova schlattner schund spätentdeckt ossip mandelstam pawel huelle modernismus birgit veit olga martynova karoline von günderode simone de beauvoir alexander s. puschkin ramón gómez de la serna jerische tscharenz boris pasternak elke heidenreich jan skácel thomas de waal uwe tellkamp georg klein raffi kantian alaa al-aswani fjodor sologub arno surminski literatur über armenien und armenische literatur jens sparschuh dubliners dublin schulzfest buchhandlung lawrence durrell györgy konrad martin pollack andrej dmitriew mark taplin falckenberg kerstin ekman eginald schlattner sergej jessenin eugen herbert müller-guttenbrunn: celestino piatti vasil bykau nikolaus born muchtar schachanow milan kundera schwarzes schilf kai grehn reiner riedler andrej kurkow leo tolstoi pjotr aleschkowski urs engeler eben michael krüger daniil charms dezsö kosztolanyi roman vishniac galizische literatur ilja trojanow sergej gandlewski lásló krasznahorkai tomasz rózycki dieter e. zimmer jonathan safran foer arthur schopenhauer herman bang europaeisches buchbestattung gerhard amanshauser ilma rakusa gherasim luca rose ausländer poesie georg christoph lichtenberg lenka reinerova andrej wossnesenski ostvorpommern ljudmila ulitzkaja perikles monioudis matthias wegehaupt anton cechov peter urban aldo buzzi artur klinau ruge flandziu adrienne ségur bernhard schlink
Alice Munro erhielt 2013 den Nobelpreis für Literatur. Das ist eine hohe Ehre. Aber ob ihre Werke dem gerecht werden? Sie wird als Meisterin der kleinen Form gelobt und so habe ich mir den Band „Tricks“ mit acht Erzählungen herausgesucht, um diese Autorin näher kennenzulernen. Nach den ersten 2 Erzählungen wollte ich nicht mehr weiterle... mehr auf lesen.avantart.com

Raus aus der Schmuddelecke – Bericht von der Frankfurter Buchmesse 2018 16.10.2018 09:00:16

ray bradbury romane & hörspiele harry potter science-fiction think ursula karen nölle buchmesse frankfurt dietmar dath phantastische literatur ursula le guin zfeatured
Vom 10. bis 14. Oktober öffnete die Frankfurter Buchmesse 2018 ihre Pforten für Besucher. Wie auch in den Vorjahren wagte ich mich für die Teilzeithelden auf der Suche nach Trends der Phantastik erneut ins Gewirr aus Menschen, Ständen und Büchern. Dieser Beitrag wurde von ... mehr auf teilzeithelden.de

Ja, ich lebe auch auf…. 18.09.2017 07:23:56

josef brodsky ed­mond jabès hanns-josef ortheil paul wühr philipp halsman robert fl. johnson herta müller ariane grundies dmitrij prigow doris lessing bärendienst knaurs tiermärchen henry miller alice munro silke scheuermann marek hlasko friedrich nietzsche gholamhossein chahkandi nezhad felix philipp ingold karl krolow leseliste serge schmemann ariel denis iwan bunin lyriktext.de georges simenon bertina henrichs kritik am literarischen alltag egon erwin kisch galina luchterhandt uwe timm erika burkart jewgenij grischkowez w. g. sebald ernst jandl peter handke theodor w. adorno mariusz wilk strittmatter bella achmadulina vladimir nabokov rußland eginald gennadi ajgi james joyce stefan zweig michail ryklin vladimir sorokin ilja ilf und jewgeni petrow svetaeva imre kert leonid dobycin johannes bobrowski kerstin holm jürgen klein rowohlt ana­to­lij sh­te­j­ger andré gorz attila bartis andré meier adam zagajewski john updike andrei makine buzzi geissler dostojewskij empfehlungen karl schlögel marcel reich-ranicki dieter moor andrej makine anton tschechow mikhail bulgakov philippe jaccottet nahapet khutschak fjodor m. dostojewski andrej bitov juri andruchowytsch oskar pastior grace yoon orlando figes karl kraus monika maron alexandriaquartett kafka mikhail bulgakow warlam schalamow ellen widmaier nikolai gogol nicolai lesskow t. s. eliot shoebox house verlag nikolai m. prschewalsk ulysses régis de sá moreira howhannes grigorjan imre kertész ray bradbury wegehaupt pauline de bok isolde ohlbaum herbert müller-guttenbrunn: celestino piatti sergej jessenin eugen vasil bykau nikolaus born muchtar schachanow milan kundera kai grehn reiner riedler schwarzes schilf urs engeler leo tolstoi andrej kurkow pjotr aleschkowski daniil charms dezsö kosztolanyi roman vishniac michael krüger sergej gandlewski ilja trojanow lásló krasznahorkai galizische literatur dieter e. zimmer tomasz rózycki herman bang jonathan safran foer arthur schopenhauer gerhard amanshauser europaeisches buchbestattung ilma rakusa poesie gherasim luca rose ausländer georg christoph lichtenberg andrej wossnesenski lenka reinerova ostvorpommern matthias wegehaupt anton cechov ljudmila ulitzkaja perikles monioudis flandziu bernhard schlink adrienne ségur aldo buzzi peter urban artur klinau ruge irène némirovsky bruno schulz nzz pawel sana­jew usedom johann wolfgang von goethe insel peter von matt ingold vik­tor jer­o­fe­jew schlattner schund svetlana geier andrzej stasiuk anna akhmatova karoline von günderode simone de beauvoir pawel huelle ossip mandelstam spätentdeckt modernismus olga martynova birgit veit ramón gómez de la serna alexander s. puschkin jerische tscharenz jan skácel boris pasternak elke heidenreich thomas de waal uwe tellkamp alaa al-aswani georg klein raffi kantian fjodor sologub arno surminski jens sparschuh literatur über armenien und armenische literatur buchhandlung schulzfest dublin dubliners martin pollack andrej dmitriew mark taplin györgy konrad lawrence durrell falckenberg kerstin ekman eginald schlattner
Das kommt davon, wenn man sich auf die automatischen Auszugs-Verkürzung von WordPress verläßt… der Sinn verwandelt sich gänzlich… Im Jahre 2005 eroberte ein ungewöhnlicher Roman die New-York-Times-Bestsellerliste und blieb dort für 261 Wochen. Auch in Deutschland schaffte es »Schloss aus Glas« bis auf Platz 11 der SPIEGEL-Bestsellerlist... mehr auf lesen.avantart.com

Flug und Angst von Stephen King und Bev Vincent (Hrsg.) 29.07.2019 12:56:35

absturz dan simmons angst anthologie arthur conan doyle flug tom bissell david j. schow richard matheson rezensionen 2019 stephen king roald dahl ray bradbury horror james dickey heyne bev vincent joe hill flugangst
Erschienen als Taschenbuch im Heyne Verlag insgesamt 446 Seiten Preis: 10,99 € ISBN: 978-3-453-43981-1 Kategorie: Horror . Unheimliche Geschichten über das Fliegen. . Auf diese von Stephen King und Beth Vincent herausgegebene Anthologie über Flugangst war ich schon sehr gespannt. Und, um … ... mehr auf buchwelten.wordpress.com

Rezension: Fahrenheit 451 // Ray Bradbury 07.01.2019 20:20:00

verfilmung heyne ray bradbury dystopie 4/5 ☆☆☆☆ gesellschaft klassiker rezi fantasy 4/5 ☆☆☆☆ m
  BÜCHERVERBRENNUNGEN Meine Meinung Fahrenheit 451 wird berechtigt mit George Orwells 1984 verglichen. Auch Bradbury hat ein Zukunftsbild geschaffen, das erschreckend nah an die Realität herangekommen ist. Vieles ist zwar übertrieben dargestellt, aber mit einem sehr, sehr wahren Kern.  Die Regierung in Bradburys Roman ist von Grund auf par... mehr auf anjasbuecher.blogspot.co.at

[Leserleben] Halloween Reads: Meine Buchtipps für die dunklen Herbsttage 30.10.2018 08:08:47

samhain ray bradbury shirley jackson halloween shea ernshaw leseplanung the wicked deep emily carroll something wicked this way comes leserleben the haunting of hill house through the woods
Mag man die letzten Tage im Oktober nennen wie man möchte – Halloween, Samhain, und und und – für den Herbst müssen es einfach Bücher mit einem bestimmten Flair sein. Ich selbst habe mir mein Regal einmal kurz genauer angesehen und ein paar Vorschläge herausgezogen, die euch in die richtige Stimmung bringen könnten. Something WickedR... mehr auf zwischendenseiten.wordpress.com

„Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury 15.03.2020 15:00:39

fantasy klassiker rezensionen science fiction ray bradbury rezension dystopie feature
... mehr auf lesetraeume.net

Hitzeempfindliche Ausgabe von ‘Fahrenheit 451’ die sich nur unter Flammen lesen lässt🔥 27.10.2018 09:22:24

books nerd stuff ray bradbury retro design film fahrenheit 451 pop-kultur alle inhalte
Die Buchseiten dieser Sonderedition von Ray Bradbury’s Dystopie Klassiker ‘Fahrenheit 451’ bleiben solange Pechschwarz, bis sie mit Hitze in Kontakt kommen. 27.10.2018 Ok, Flammen sind also vielleicht nicht das einzigste was die Seiten lesbar macht. Vermutlich tut es auch en Fön. Das Buch wird von Editions Super Terrain aus Frankr... mehr auf zwentner.com

"So now do you see why books are hated and feared? They show the pores in the face of life. The..." 13.10.2018 11:00:35

zitiert fahrenheit 451 quotes ray bradbury
“So now do you see why books are hated and feared? They show the pores in the face of life....... mehr auf missbookiverse.tumblr.com

lange Lese-Unterbrechung und Schreib-Pause 19.01.2015 14:21:37

karl krolow felix philipp ingold iwan bunin ariel denis serge schmemann leseliste egon erwin kisch georges simenon bertina henrichs lyriktext.de uwe timm erika burkart galina luchterhandt w. g. sebald jewgenij grischkowez strittmatter mariusz wilk peter handke theodor w. adorno ernst jandl gennadi ajgi eginald rußland vladimir nabokov bella achmadulina james joyce persönliches josef brodsky ed­mond jabès paul wühr hanns-josef ortheil robert fl. johnson philipp halsman herta müller knaurs tiermärchen bärendienst dmitrij prigow doris lessing ariane grundies alice munro henry miller gholamhossein chahkandi nezhad friedrich nietzsche silke scheuermann marek hlasko juri andruchowytsch oskar pastior andrej bitov nahapet khutschak fjodor m. dostojewski mikhail bulgakov anton tschechow philippe jaccottet orlando figes grace yoon kafka alexandriaquartett monika maron karl kraus nicolai lesskow nikolai gogol ellen widmaier warlam schalamow mikhail bulgakow nikolai m. prschewalsk shoebox house verlag t. s. eliot ulysses régis de sá moreira imre kertész howhannes grigorjan isolde ohlbaum pauline de bok ray bradbury wegehaupt vladimir sorokin stefan zweig michail ryklin imre kert svetaeva ilja ilf und jewgeni petrow ana­to­lij sh­te­j­ger rowohlt jürgen klein kerstin holm leonid dobycin johannes bobrowski geissler buzzi andrei makine adam zagajewski john updike attila bartis andré gorz andré meier empfehlungen karl schlögel dostojewskij dieter moor marcel reich-ranicki andrej makine tomasz rózycki dieter e. zimmer arthur schopenhauer jonathan safran foer herman bang buchbestattung europaeisches gerhard amanshauser ilma rakusa gherasim luca rose ausländer poesie lenka reinerova andrej wossnesenski ostvorpommern georg christoph lichtenberg ljudmila ulitzkaja perikles monioudis anton cechov matthias wegehaupt ruge peter urban aldo buzzi artur klinau adrienne ségur bernhard schlink flandziu eugen sergej jessenin celestino piatti herbert müller-guttenbrunn: muchtar schachanow vasil bykau nikolaus born milan kundera schwarzes schilf reiner riedler kai grehn pjotr aleschkowski leo tolstoi andrej kurkow urs engeler michael krüger roman vishniac dezsö kosztolanyi literatur über armenien und armenische literatur daniil charms galizische literatur lásló krasznahorkai ilja trojanow sergej gandlewski uwe tellkamp thomas de waal raffi kantian georg klein alaa al-aswani arno surminski fjodor sologub jens sparschuh dubliners dublin schulzfest buchhandlung györgy konrad lawrence durrell mark taplin andrej dmitriew martin pollack falckenberg kerstin ekman eginald schlattner irène némirovsky bruno schulz usedom pawel sana­jew nzz peter von matt vik­tor jer­o­fe­jew ingold insel johann wolfgang von goethe anna akhmatova svetlana geier andrzej stasiuk schund schlattner birgit veit olga martynova spätentdeckt ossip mandelstam pawel huelle modernismus simone de beauvoir karoline von günderode alexander s. puschkin ramón gómez de la serna jerische tscharenz elke heidenreich boris pasternak jan skácel
Hier im Lesebuch war es nun schon sehr lange ruhig. Und je länger es ruhig ist, umso höher die Schwelle, den Blogbetrieb wieder aufzunehmen. Warum aber war es so still? Nun, ich befinde mich immer noch im Umbruch, auch im letzten Jahr meiner „passiven“ Altersteilzeit habe ich mich noch nicht so umstellen können, daß ich ... mehr auf lesen.avantart.com