Tag suchen

Tag:

Tag _u_erung

Montagsfrage: Können Genrewechsel funktionieren? 13.01.2020 12:26:19

autor historische fiktion hart jugendliteratur einschätzung thriller shakespeare gelten stück überlegung bühnenstück talent science-fiction ausnahmefall revolutionär abgeben kritisch hochgelobt gedanke beschaffen dystopie pseudonym kategorie korrigieren äußerung kennenlernen intuitiv lesen erwachsen wechsel positiv brillieren warten lauter&leise conan streitigkeit schreiben unter beweis stellen vorstellen höhe austesten auftritt schriftsteller literatur urteil januar 2020 in den kopf gesetzt überschneidung neuigkeiten & schnelle gedanken david safier auskennen wagen krimi fan regel verwandt schwierigkeit humoristisch erfolg schaffen harry potter theater rahmenbedingung entfalten gewaltig bereit lauter&leise einstellung glaubwürdig roman genre beziehung sparte montagsfrage paranormal unterhalten liebesroman werk verfassen sicherheit argument verorten medien prosa behaupten begeistern gelingen vielfalt komödie auswirkung element lustig totenblick sammlung funktionieren vergleichen vermächtnis kurzgeschichte wandel ebene beruflich theorie strukturell unterschied belasten königsdisziplin kriminalistisch high fantasy steven erikson passend schlussfolgern kompliziert leben worldbuilding the midnight star gültigkeit riskieren im burstton der überzeugung wirtschaftlich problematisch mix einstecken 28 tage lang experiment bibliografie urban fantasy zum scheitern verurteilt folgen astronomisch klassisch jahrzehntelang gute idee unschön robert galbraith vertreter überzeugen crossgenre traditionell vergangenheit autorin widmen unterhaltsam legend bezweifeln fall messlatte geschichte positivbeispiel j.k. rowling genrewechsel erfahrung markus heitz beurteilen dystopisch schlag aufwesien antonia beispiel aufmerksamkeit robert e. howard umformulieren fazit strafverfolgung horror marie lu gestehen the young elites tragödie dienen zwingen jilliane hoffman neugierig
Hallo ihr Lieben! 🙂 Ich habe fantastische Nachrichten. Mein Jahresrückblick 2019 ist fertig! Konfetti und Sekt bitte! Ich bin sehr stolz darauf, dass ich ihn so zügig zusammenstellen konnte und freue mich darauf, ihn euch gleich morgen zu präsentieren. Das bedeutet, jetzt kann das Jahr 2020 richtig losgehen. Na ja, fast. Da sind ja noch […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Zuhören ist eine… | Zitat von Thaddäus Troll 08.06.2016 17:16:17

aventin äußerung gesamt benehmen zitate blog elementar zitat zuhören post
Zuhören ist eine leise, aber elementare Äußerung guten Benehmens. Weiterlesen →... mehr auf aveaventinus.wordpress.com

Top Gear auf Eis gelegt: BBC suspendiert Jeremy Clarkson nachdem dieser einen Produzenten geschlagen hat 10.03.2015 18:35:06

äußerung bbc fracas diskriminierung rassismus abmahnung news streit top gear oisin tymon jeremy clarkson
Seit 2002 moderiert Jeremy Clarkson das TV-Format Top Gear an der Seite von James May und Richard Hammond. Allerdings ist er wohl am größten am Erfolg der Neuauflage des Formats beteiligt, obwohl er in den letzten Jahren immer wieder mit … Weiterlesen...... mehr auf autophorie.de

[Lieber Literaturnobelpreis, wir müssen reden] Kapitel 4: «Ich bin ein Schriftsteller» 29.11.2019 09:00:00

in alter frische mazedonien verbal weigern handzahm jagoda marinic vertreten teilrepublik erklären bosnisch fürsprache angeklagter respektieren schlag ins gesicht schriftlich sozialistische föderative republik jugoslawien geldsumme ziel global nato verhandeln den mund aufmachen nicht hinterm berg halten interview patrick modiano opferrechtsorganisation in verbindung georg-büchner-preis rechtmäßigkeit prestigeträchtig äußerung nationalistisch offiziell verstecken kriegsverbrechen johannes paul ii bissig erbe unterschiedlich ein starkes stück keine lust holocaust abschaffen november 2019 wehren menschenrechte vergleich erhalten volk einheit these bosnien appell beschämt staatenbund wahl richtigstellen kampagne stellung beziehen eindruck einsehen internationaler strafgerichtshof für das ehemalige jugoslawien stadt deutsche akademie für sprache und dichtung sympathie vorsichtig austreten autor grenze krux zivilist serbien gespräch blödsinn chronologisch zwischen die fronten skandal tijan sila materie zugeben kapitel prominent soldat mütter von srebrenica beeinflussen presse aufgebracht entität laut druck unterzeichnung exkurs schrecklich wahlrecht einknicken schall und rauch fachlich katholische kirche kroatien leugnen malte herwig bezeugt veranlassen distanzieren vorstellen aufrufen schreiben auffordern kunst bewusst deklarieren berichterstattung schmerz empörung interpretation zuschlagen faktenlage gerechtigkeit für serbien indiz krieg präsident mädchen geste präventiv urteil sasa stanisic serbische radikale partei schriftsteller leid nähern auftreten ungeeignet angreifen treffen kroatisch enttäuscht stellungnahme schwerwiegend momo-kapor-preis umsetzen die hornissen europa jugoslawien abtun aktiv einordnen reisebericht grabredner robert dickson unschuldig politisch unterschrift geschehen versuchen großserbien ahriman-verlag betonen literarisch aufschrei schaffen beweggrund emotional informationszeitalter bestehen nobelstiftung ehrung hochdotiert implizieren nachdenken region siedlungswelle untermauern fällig verleihung bevölkerung hitzig nachvollziehen eingreifen perspektive irren vereinfacht kosovo fair kompromittierend gesprächspartner bürger durchsetzen tomislav nikolic literaturnobelpreisvergabe literaturnobelpreis verurteilt grenzgebiet bundesrepublik jugoslawien bessern verabschieden zu leibe rücken fehde geboren schrift undenkbar neuigkeiten & schnelle gedanken fakt einseitig bosnienkrieg toten verlagern bombardieren slowenisch katastrophal despektierlich beleuchten mutmaßlich bestrebung verständigung friedlich uneinigkeit reagieren in ein anderes licht rücken werk beginn unabhängigkeit zahlen öffentlichkeit besuchen hauptstadt bereichern entlastungszeuge marcel reich-ranicki sprachlos aussprechen tod journalistisch dokument präsidentschaftskandidat paramilitär kennen fordern verhaspeln keine rolle spielen gefühl ignorieren peter handke bindung frauen und kinder streiter international falle akademiemitglied beuteln beruf legitim hinterbliebene unterstellen unterzeichner rechtsnah literaturnobelpreisträger gefährlich regierung anfechtbar zweiter weltkrieg eng einräumen umstritten rolle symbolisch bedauern angriff militär griffen meinung literaturbetrieb lebenswille belastend anklagen serbisch rücksicht verharmlosen diskutieren rechtsextremistisch jugoslawisch anmerken bombardement helfen kritik unterstützung widerstehen luftangriff den haag friedensvertrag von dayton genozid alija izetbegovic gegenlesen verkünden werdegang kommentieren dicht machen bildung gebiet wiederentdeckt papst davor zurückschrecken simpel lage kosten zitat belgrad dankbar widerstand benutzen entführen prozess person weismachen deutschsprachig ans tageslicht ketzerbriefe ehrenbürger zurückgeben kritisieren steigern effekt kompliziert intervention anschließen nobelpreisvergabe aufzeichnen heraushören ablesen flüchtling schaden massaker trauma dankesrede streitbar literaturkritiker heinrich-heine-preis massenmord falsch verlauten nutzen deutscher buchpreis arrogant gültig entstehen behaupten harold pinter rund ums buch vergessen schwer montenegro wurzeln aufregen jugoslawienkrieg mitverantwortlich wichtig eingehen kriegsrecht funktionieren mitglied aufschreiben vergleichen mündlich legendär erkennen mutter kärnten goldene verdienstmedaille traum vereint bedeutsam veründen truppen bedeuten welle antun feige statuten bosniaken zart ansicht massaker von srebrenica eine winterliche reise partei relativieren sanft politik ton zivil zagreb gutheißen auffassung gefängnis exzentrik raketen vor augen führen abkommen von erdut erzürnt literaturwissenschaftler eingestellt alexander dorin bezeichnen vergabe verleihen erlebnis bill clinton ausgrenzen informieren antwort verteidigung versuchung regulär nobelkomitee interesse berufen hinweisen völkermord menschlichkeit leben kroatienkrieg bosnien-herzegowina dramatiker usa verletzend losgelöst darstellen rachemassaker entschuldigen unmissverständlich scharf internierungslager beharren henrik petersen objektiv inszenieren slowenien peter priskil anhalten gewinnen manöver anhören sammeln herauslesen anzweifeln verhalten serbe resignation racheakt in frage stellen mensch beschäftigung intensiv verbrechen unbekannt behandeln begegnung konflikt künstlerappell kontrolle prägen verständnislos wohlwollend äußern verteidigen begrüßen srebrenica biograf vernichtend französisch großbritannien provinz geschichte nach sich ziehen militärisch bescheiden frankfurter buchmesse akademie der wissenschaften und künste der republika srpska bekannt fall ermorden opferzahl erhoffen hinreißen einsetzen vergeltung erinnerung vermitteln in tränen ausbrechen vordringen reisen zweifel verhandlung besuch sacken konstruieren interessieren zitieren beschleichen kontrastieren betreffen einstimmig freuen text drängen auszeichnen erwarten bevölkern sommerlicher nachtrag zu einer winterlichen reise verpflichtet beschießen unpassend debatte staat schwere kost vergangenheit kriegsgebiet ankündigen innenpolitisch verfolgen wiederholen grund irrelevant courage opfer autorisieren friedensgespräch rauben zurückhaltung weinerlich missverstanden kriegsverbrechertribunal zerfallen vorwurf herausschmeicheln verursacht situation ablehnen schuld zusammenfassen britisch verfahren beschönigen westeuropäer radovan karadzic mutmaßen rechtfertigen aussage um die ohren fliegen bereisen zwingen anrichten spannend kindheit fernsehen satz verhindern massakrieren schwedische akademie frieden beurteilen preis leiden zu kurz kommen preisgeld entscheidung auslosen stimme unterschreiben hässlich information kollege sarajevo meldung zusichern aufmerksamkeit mut wahr slobodan milosevic furchtbar ernennen dialog thematik präzedenzfall reise formulierung kosovokrieg in die geschichte eingehen kravica befindlichkeit
«Ich bin ein Schriftsteller» Ich muss den heutigen Beitrag mit einer Einschränkung beginnen: Ich möchte darauf verzichten, euch den äußerst bewegten Werdegang von Peter Handke detailliert darzulegen. Das würde zu weit führen und ist für die Thematik des Literaturnobelpreises nicht relevant. Es genügt, euch mitzuteilen, dass er einer der bekannteste... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Montagsfrage: Trennung zwischen Geschichte und Autor_in? 19.08.2019 13:30:16

in ordnung unglaubwürdig folgetrilogie empfinden behaupten neigen august 2019 bedeuten erscheinen wichtig detail unehrlich kontext gefallen neu aufmerksam setting theorie high fantasy nutzen falsch gehören schmeicheln reihe verlangen worldbuilding unüblich staatlich zensur offen betrachten übermäßig aufstellen erweiterung ausführung unterlassen urban fantasy zurückkehren fantastische tierwesen dünn homosexuell unlauter konsequent extrem mitte schade kanon bewusstsein freuen universum nachträglich festlegen übersehen geschichte folgereihe thema fall j.k. rowling ungeklärt äußern bedeutend kontrollieren punkt potential antonia schreibprozess allgemein konkret fahrenheit 451 gesetz stören überzeugend im nachhinein abgeschlossen spin-off bewegen folgezyklus aussage spannend interaktion autor später harry potter und das verwunschene kind überlassen eindruck begreifen erweitern zugeben erörtern stück figur planen verfallen ecke diversität buch gesetzmäßigkeit science-fiction erklären fernsehkonsum jahrzehnt äußerung postulieren subjektiv fangemeinschaft lesen festsetzen fortsetzung wild versuchen stecken lauter&leise fundiert vorstellen einarbeiten gerechtfertigt arbeit schreiben bsachverhalt versöhnen ray bradbury teil frei trennung schriftsteller interpretieren interpretation finale plausibel sprechen leser fakt neuigkeiten & schnelle gedanken auffassen ursprünglich befinden fan fraglich beleuchten gefahr spielen harry potter zeitgeist dumbledore art und weise geistern fokussieren hinstellen lieblingsgenre angehen lauter&leise erwähnen genre montagsfrage werk besuchen gedanken machen anpassen passen ignorieren keine rolle spielen mitnehmen aspekt
Hallo ihr Lieben! 🙂 Die letzte Woche ist an mir vorbeigerauscht. Unfassbar, wie viel Stress 7 Tage enthalten können. Krümel, der Hund meiner Schwester, war zu Gast, weil sie bis Samstag im Urlaub war. Von Montag bis Donnerstag habe ich gearbeitet, in drei verschiedenen Schichten zu verschiedenen Uhrzeiten. Das war bereits anstrengend, aber händelba... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com

Heinz Buschkowsky – Neukölln ist überall 04.09.2018 09:00:46

glasgow hindern versäumnis erfolgreich versuchen politisch wohnung europa bunt umsetzen zunehmen aktiv inhaltlich schenken einsatz aufgeschlossen altbau mögen lesen schreibstil lehrreich die ärmel hochkrempeln interessant fachwissen meckern halbwertszeit scheuen frustration fürsprecher ebenbürtig 4 sterne multikulti non-fiction hilfe vorstellen ergeben konfrontation kulturell unbestreitbar bewusst aktualität kneipe schreiben ignoranz fröhlich lieben anecken miete kapitel nachvollziehbar sachbuch erörtern oase ans herz legen marzahn lektüre anschuldigung stadt osten konfliktherd macht schlüssig these lebenslustig abrechnung appell herausfinden oslo graduell einwanderung äußerung spd familie veränderung buch lamentieren aufsehen vorhaben handhaben wohnen verrückt erklären verschwinden wegargumentieren problembezirk widersprechen hanebüchen parteigenosse einwandereranteil diskutieren entspannt helfen deutschland schafft sich ab kritik vor ort beziehung massiv student bevölkerungszahl angehen analyse belebt kaufen zustimmen gewöhnen einbüßen günstig wohl fühlen in der luft zerreißen am herzen liegen entwickeln intensität emotionalität stattfinden rassismus atmophäre grün unterziehen kämpfen stadtteil freude bereiten werk freundeskreis zentral ausgeben recht haben friedlich furchtlos skandalveröffentlichung fan effektiv toleranz bundesweit beeindrucken fesselnd resigniert verfluchen ermöglichen große reden schwingen durchsetzen vertiefen hochinteressant verwurzelt eingreifen kalter schauer perspektive geld strategie mammutaufgabe praktisch sträflich kiez ändern unerwartet die kurve kriegen kindisch integration konzept schwierigkeit auf einem guten weg fremdenfeindlichkeit benötigen zwangsveränderung bevölkerungszuwachs scheitern lösung resümee mix schmollen entschuldigen unfähigkeit treffend hingebungsvoll untätigkeit fern leben informieren antwort image verlangen vielfältig heimat interesse konsequenz unwahrscheinlich möglich vergleichsweise gesellschaft partei politik analysieren sozial berlin schlüssel misslungen entdecken in die höhe schießen sichtbar temperamentvoll ausführung feststellen tilburg erkennen brennpunkt bezirksbürgermeister übrig bedeuten thilo sarrazin abstraktion erscheinen heinz buschkowsky vielfalt zusammenhängen kreativ politikersprech späti gefallen vergleichen verbesserung erleben verlieben brennpunktbezirk schonungslos vergessen medien eingeschränkt anpassung realisieren aktuell mischung alternative verändern wunderbar mühe machen nutzen angebracht kritisieren anschließen schwätzer rotterdam popularisierend neapel gesellschaftlich neukölln ist überall prozess ticken persönlich lage bildung handlungsgewalt einfallsreich herziehen vernachlässigen unternehmer theorie alleinlassen zitat beispiel reise umstrittenheit mies wahrnehmen rütli-schule weitreichend zeit verstreichen intellektuell detailliert verlieren lebensrealität neukölln aufhören dreck hervorragend blöd aufwachen beleidigend beschönigen bezirk bleiben spannend nichts anfangen persönlichkeit freiheit harsch rezension engagiert stören anrechnen zujubeln jammern situation individuell stolpern hermannstraße 2012 gerecht werden zeichen amtszeit bevölkerungsexplosion verfolgen london parteipolitik hineinwachsen selbstbewusstsein vermissen freuen rechnen europäisch tempelhofer feld gentrifizierung besuch liebe beanstanden appellieren neuköllner aufgeschlossenheit leidenschaftlich vermögen wünschen veröffentlichung einsetzen unkommentiert typisch schlüsselmoment wohnungsnot bekannt kodderschnauze hinsehen erregen steigend alarm schlagen täuschen erfreuen verteidigen beschreiben mensch konflikt negativ problem berliner senat impuls die augen verschließen explosionsartig durchmischung kritiker
Ich lebe seit etwa 12 Jahren in Berlin-Neukölln. Ich ahne, dass einigen jetzt bereits ein kalter Schauer über den Rücken läuft und andere große Augen kriegen und fragen „Neukölln? Ist das nicht dieser Problembezirk? Mit der Rütli-Schule und so?“. Ja, ist es. Es ist ebenfalls der traurige Schauplatz, an dem ein junges Mädchen in einem […]... mehr auf wortmagieblog.wordpress.com