Tag suchen

Tag:

Tag besuch_

maiFreuden [2] 24.06.2024 23:45:44

duft mã¤rzjunge groãŸfamilie zitrusbäumchen alte|neue heimat apriljunge brot mitkopfhandundherz herzen imgarten regenwürmer rost glück regenwã¼rmer leben zitrusbã¤umchen herzensmenschen rosen insekten glã¼ck großfamilie besuch! geschwister augustjunge rainer maria rilke sinnesfreuden kastanien märzjunge mamuschka alltagskunst
„Wovon hat sie denn all die Tage gelebt?“ „Von der Rose“, antwortete Rilke.(anstöße swr1 rp) im mai gelebt vom duft des gestutzten zitronenbäumchens [1], der minze im yuzusprudel [6], der frisch gepflückten kräuter [7], der rosen im kreuznacher und in schwiegermamas garten [7; 1o] und des blühenden bergamottenbäumchens [12; 14]. vom geschmack des g... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 12.04.2017 23:31:05

teestunde hausarbeit herzensmenschen besuch! tee 12von12 brief chaos beobachtung festefeiern alltagskunst kochkunst fernglas sommerkind frühstücksglück niklasmaak herzensmensch kaffee spiel lecker! überraschung flugfreunde frühling
Das Ziel aller Einrichtungszeitschriftenträume ist kein heiteres, wildes Leben, sonder Entspannung, Schlaf und Abschottung. […] Hier geht es trotz riesenhafter Küchentische, die wie Monumente einer unerfüllten Sehnsucht den Raum versperren, nicht mehr darum, Gäste einzuladen und gemeinsam zu feiern, sondern um ungestörten, quastenumbaumelten Schlaf... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 13.12.2016 23:32:33

sommerkind voilà... alltagskunst erichfromm sterne bücher besuch! upcycling papier&schere 12von12 adventskalender in der streichholzschachtel herzensmenschen berlin licht papier&schere leben dunkelheit keri smith herzensmensch spaziergang spiel paket bellesœur advent pankow dämmerung alltag frühstücksglück
Lebende Strukturen können nur sein, indem sie werden, können nur existieren, indem sie sich verändern. Wachstum und Veränderung sind inhärente Eigenschaften des Lebensprozesses. (Erich Fromm: Haben oder Sein) da wir bis heute spätnachmittag besuch hatten gibt es die zwölf photos des zwölften tages in diesem monat eben am dreizehnten. die nacht ende... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

novemberFreuden 01.12.2016 00:21:11

balkongärtchen herzensmenschen entdeckung adventskalender in der streichholzschachtel besuch! alltagskunst voilà... kochkunst sommerkind ernte unterwegs pankow monikamaron getier adventskranz freude spaziergang herzensmensch lecker! flugfreunde überraschung brot poetisch und nachdenkliches unterfreiemhimmel herbst handarbeit
Die Wintersaat war ausgebracht. Natur und Mensch zogen sich zurück zum Winterschlaf und würden erst im Februar mit den Schneeglöckchen wieder erwachen. (Monika Maron: Endmoränen) auch ich habe heute gewissermaßen meine wintersaat ausgebracht und drei stoffbeutel voller adventskalender [4] zur post gebracht. ein guter abschluss eines schönen allerdi... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juliFreuden [1] 31.07.2017 23:00:04

pankow regenbringtsegen astridlindgren spaziergang urbangardening imgarten prinzessinnengarten erntedank berlin winter postcart mundraub voilà... mamuschka kochkunst ernte odenwald bahnfahrten kompost herzensmensch sprossen frühling heidelberg eis. kreuzberg balkongärtchen herzensmenschen sommer reise schrat besuch! alltagskunst sommerkind
»Einen verregneten Sommer haben wir«, sagte Birk. »Aber es wird wohl besser werden.« (Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter) oh ja, einen verregneten und stürmischen juli, den hatten wir hier in berlin auch (auch wenn man es den photos gar nicht ansieht). doch regen bringt ja bekanntlich segen und brachte auch die ein oder andere julifreude mit [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

maiFreuden [1] 31.05.2017 14:55:13

frühstücksglück prinzessinnengarten imgarten ivanillich erntedank poetisch und nachdenkliches arbeit&gebet frühsommer schwarzehefte mamuschka arbeit&gebet ausstellung schwanenwerder ernte aussaat herzensmensch frühling pflanzen herzensmenschen balkongärtchen schrat besuch! alltagskunst
Die Ökonomen verfügen über kein geeignetes Kriterium, um eine Befriedigung, für die es kein Markt-Äquivalent gibt, in ihre Kalkulationen einzubeziehen. (Ivan Illich: Schöpferische Arbeitslosigkeit oder die Grenzen der Vermarktung.) der wonnemonat (in dem sich übrigens diese blogkategorie jährt) machte seinem namen alle ehre und barg viele wonnen un... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juniFreuden (3) 30.06.2016 07:40:00

blüten kochkunst backunst voilà... berlin blumen hohernorden mitte urbangardening imgarten unterfreiemhimmel poetisch und nachdenkliches unterwegs rückblick frauenleben alltagskunst balkongärtchen sommer pflanzen herzensmenschen besuch! ömchen farbensammlerin zeit ernte abschied ausstellung (un)kräuter herzensmensch
VAD LEVER MAN FÖR?* (Aufschrift auf der Kartonschule) ein schöner juni neigt sich dem ende entgegen. einerseits mit aufgaben und verpflichtungen, die abgeschlossen werden wollten. andererseits mit viel freier zeit, um dies zu tun und um gleichzeitig viele kleine und große freuden zu genießen (hier photographisch geordnet doch chronologisch durchein... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 12.10.2016 23:28:15

herzensmensch kaffee schuhwerk herbst 12von12 papier&schere tee besuch! herzensmenschen sommerkind christawolf alltagskunst spaziergang papier&schere krankheit
Früher? Vorgestern. Luisa hatte ihr eigenes Verhältnis zur Zeit. (Christa Wolf: Sommerstück) wenn man (wie der liebste und ich momentan) krank ist, fließen die minuten und stunden des tages fast unbemerkt ineinander über. deswegen heute nur eine kurze, knappe, photographisch geordnete und chronologisch ungeordnete zusammenfassung vom zwölften tag d... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden [2] 11.09.2017 22:25:39

besuch! schrat juliafranck herzensmenschen sommer balkongärtchen sommerkind alltagskunst sommerende kaffee&kuchen herzensmensch aussaat ernte mitte kaffee&kuchen gedicht mamuschka voilà... mundraub bücher unterwegs erntedank unterfreiemhimmel delamusique spätsommer
Die Zeit zog sich zusammen, sie rollte sich ein und faltete sich. (Julia Franck: Die Mittagsfrau) tatsächlich kam mir der august sehr lange vor. immer wieder tauchte hier noch ein moment und dort noch ein stückchen zeit auf. und in vielen kleinen zeitfalten siedelte sich manch schöne und freudige erinnerung an: da war das auflesen […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

septemberFreuden (1) 22.09.2016 07:00:40

backunst voilà... schwarzehefte nadel&faden nadel&faden frühmorgens erntedank handarbeit frühstücksglück spaziergang susannatamaro sommerkind alltagskunst herzensmenschen besuch! farbensammlerin herbst literatür ernte herzensmensch
Von allen Gewohnheiten des modernen Menschen, sagte er, ist das Lesen von Tageszeitungen eine der schlechtesten. Morgens, in dem Augenblick, in dem die Seele am offensten ist, ergißt sich so das ganze Übel, das die Welt am Tag zuvor hervorgebracht hat, in sie hinein. (Susanna Tamaro: Geh, wohin dein Herz dich trägt) auch mein lieblingsmonat […... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

oktoberFreuden [1] 10.11.2017 11:55:48

erntedank wald&felder unterfreiemhimmel spaziergang wunder unterwegs pankow getier mamuschka voilà... kochkunst feiertag großfamilie johann gaudenz von salis-seewis rheinlandpfalz herbst farbensammlerin flugfreunde ömchen pilze herzensmensch geburtstag wald&felder bloggerkolleg*innen schlosspark wundervoll sommerkind fahrrad kastanien alltagskunst festefeiern besuch! schrat herzensmenschen
Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, graue Nebel wallen, kühler weht der Wind. (Johann Gaudenz von Salis-Seewis) bunt und voll und wunderbar war unser oktober. wir hatten fast durchgehend besuch oder durften selbst gäste sein. in die grau-nebligen tage mischten sich auch herrliche sonnenta... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

maiFreuden [2] 02.07.2018 09:54:20

spargel besuch! herzensmenschen balkongärtchen larsgustafsson sommerkind alltagskunst wasser freude herzensmensch ernte farbensammlerin ömchen großfamilie frühsommer freunde farbenfroh voilà... unterwegs pankow hitzefrei unterfreiemhimmel
Jetzt ist er endlich da, der Frühsommer 1954, die Sonne scheint Tag für Tag von einem wolkenlosen Himmel, das frische Hellgrün der Bäume geht in ein immer schwereres Grün über, und die ganze Welt duftet nach frisch ausgeschlagenem Laub. Eine Zeit für Heuschnupfen und Ekstasen. (Lars Gustafsson: Frau Sorgedahls schöne weiße Arme) neben dem oft [R... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

novemberFreuden [1] 03.12.2017 23:21:17

sommerkind alltagskunst freiburg besuch! herzensmenschen fundstücke licht herbst farbensammlerin flugfreunde herzensmensch freude dankbar kochkunst backunst voilà... mamuschka landleben schulgeschichten bodensee brief freunde adventskalender in der streichholzschachtel érikorsenna erntedank unterfreiemhimmel leben imgarten getier pankow geschenk unterwegs
Er führte mich in eines dieser kleinen Restaurants, in denen die Tische so dicht zusammenstehen, daß die Gespräche sich vermischen. Man verliert schnell den Faden, und es kann einem passieren, mit dem Leben des Tischnachbarn zur Linken nach Hause zu gehen. (Erik Orsenna: Gabriel II oder Was kostet die Welt) als wir nach dem ersten […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juniFreuden 12.07.2017 14:38:28

liligrün küche flugfreunde überraschung freude herzensmensch ernte sommerkind alltagskunst mecklenburgvorpommern workshop besuch! sommer balkongärtchen erde erntedank urbangardening getier pankow voilà... kochkunst konzert bücher holunder postcart berlin
Heute kenn‘ ich nur noch Leute, die mich furchtbar verachten würden, wenn ich es wagen würde, anzugeben, daß ich manchmal Zeit habe oder zumindest mir die Zeit suche, aus dem Fenster zu sehen und ein bißchen zu träumen, ziel- und planlos spazierenzugehen oder ähnlichen Unfug zu treiben. Ein Mensch, der nicht gehetzt, gejagt, übernervös und [&... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

maiFreuden [4] 18.07.2021 00:16:42

mamuschka imgarten frã¼hlingskind papier&schere yannmartel unterfreiemhimmel wolkenmeer insektenmotel kuriositäten upcycling papier&schere schrat besuch! alltagskunst sommerkind bloggerkolleg*innen frühlingskind kuriositã¤ten
Each time Peter’s mind goes click like a camera und an indelible picture is recorder in his memory. (Yann Martel: The High Mountains of Portugal) nicht jedes bild der monatsfreuden ist unauslöschlich in meiner erinnerung gespeichert. bei vielen aufnahmen vergesse ich, dass ich sie gemacht und hier auf dieTauschlade gestellt habe. an manche mo... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

märzFreuden [2] 11.04.2019 22:59:59

besuch! post! balkongärtchen einmachen herzensmenschen alltagskunst sommerkind herzensmensch frühlingskind schlosspark bloggerkolleg*innen frühling überraschung brot garteneden georgesperec collagen kunst blumen bäume backunst voilà... unterwegs unterfreiemhimmel poetisch und nachdenkliches
Wenn nichts unseren Blick aufhält, trägt unser Blick sehr weit. Doch wenn er auf nichts stößt, sieht er nichts; er sieht nur das, worauf er stößt: der Raum, das ist das, was den Blick aufhält, das, worauf die Augen treffen: das HIndernis […]. (Georges Perec: Träume von Räumen) viele, viele spaziergänge machten wir im märz. […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

märzFreuden [2] 06.04.2023 22:59:02

bloggerkolleg*innen genu㟠spiel geburtstag rommé post! schrat besuch! kaffee&kuchen augenblick alltagskunst festefeiern groãŸfamilie markuszusak nadel&faden nadel&faden rommã© genuß kaffee&kuchen großfamilie skizze schusterbruder torte mamuschka feiertag
Papa, der den Karren zog, erzählte ihr, dass die Leute behauptet hätten, kein Geld zu haben. »Und da hast du Champagner verlangt?« »Warum nicht?« Er schaute sie über den Karren hinweg an, und seine Augen waren noch nie so silbrig gewesen. »Ich wollte nicht, dass du denkst, Champagnerflaschen sind nur dazu da, dass man Farbklumpen […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juniFreuden 01.08.2018 08:23:14

besuch! schrat sommer balkongärtchen sommerkind alltagskunst kimbuk schlosspark ernte marionbrasch flugfreunde brigittereinmann blumen berlin voilà... mamuschka kochkunst backunst marmelade blüten joanaadu-gyamfi alltag pankow lesung erntedank angiethomas imgarten
Ein Juni wie in der Kindheit, als immer die Sonne schien, an jedem gesegneten Sommertag. (Brigitte Reimann: Alles schmeckt nach Abschied. Tagebücher 1964-1970) kurz hatte ich überlegt, ihnen einfach die gesammelten ju-freuden zu präsentieren. doch dann merkte ich recht schnell, dass die bilder, ereignisse und freuden nicht wirklich zusammenpassen w... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

märzFreuden [2] 10.04.2022 22:58:30

weltfrauentag alltagskunst hartmutrosa sommerkind insekten papier&schere besuch! schrat seifenblasen brot frühling geburtstag frühlingskind schulgeschichten mamuschka berlin blumen freunde großfamilie frã¼hling werkzeug imgarten frã¼hlingskind papier&schere treptow.kã¶penick handarbeit zeichnung groãŸfamilie getier stift&papier stift&papier treptow.köpenick
Infolgedessen wird Entfremdung immer dann und dort überwunden, wo Subjekte in der Interaktion die Erfahrung machen, dass sie von anderen oder anderem berührt werden, dass sie aber auch selbst die Fähigkeit haben, andere(s) zu berühren […]. (Hartmut Rosa: Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung.) be•rührung im märz: [1] als ich meine sommerrolle... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

winterFreuden [2] 05.03.2019 12:29:07

ausstellung bloggerkolleg*innen adventskranz filigranes ernte herzensmensch weihnachten galerie überraschung rheinlandpfalz nikolaus herzensmenschen post! balkongärtchen besuch! upcycling papier&schere erwerbsarbeit sommerkind alltagskunst holz kinderkinder! geschenk pankow unterwegs astridlindgren erntedank poetisch und nachdenkliches papier&schere blumen dierealetauschlade hausarbeit postcart winter adventskalender in der streichholzschachtel krankheit adventskalender handwerk voilà...
Jedes Geschenk war ein großes Wunder, dass man etwas bekam, bedeutete, dass einer da war, der einen mochte. (Astrid Lindgren: Rasmus und der Landstreicher) [1; 3; 5] der winter beginnt mit ein paar freudigen überraschungen. von den beiden brüdern erhalte ich einen adventskalender mit fairen leckereien, skizzen und gedichten. von der schwiegertante ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

novemberFreuden [3] 08.01.2020 00:25:26

licht herbst rheinlandpfalz gerã¼che gehäkeltes brot frühlingskind einkochen leuchten. bloggerkolleg*innen alltagskunst spielplatz sommerkind kaffee&kuchen besuch! schrat tee einmachen gebã¤ude unterfreiemhimmel erntedank gebäude frã¼hlingskind imgarten kã¶ln gã¼lden badkreuznach elisabethtovabailey groãŸfamilie unterwegs kochkunst sommertante gerüche mamuschka spitze garteneden adventskalender in der streichholzschachtel collagen schnitzen gehã¤keltes großfamilie köln kaffee&kuchen novembergrau gülden
Gleichwohl waren meine Freunde wie Goldfäden, die unversehens im einför­mi­gen Gewirk meiner Tage erschienen. (Elisabeth Tova Bailey: Das Geräusch einer Schnecke beim Essen) ich hoffe sehr, dass wie bei unseren novemberbesuchen bei der belle-sœur & dem beau-frère [1] sowie bei der mamuschka & dem schrat [4] auch ein paar güldene (und nicht ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

aprilFreuden [1] 10.05.2018 11:31:42

balkongärtchen herzensmenschen besuch! schrat alltagskunst sommerkind fahrrad brandenburg paket herzensmensch radtour flugfreunde klosterchorin ostern großfamilie briefmarken bücher ohsonne! handwerk backunst voilà... mamuschka unterwegs imgarten unterfreiemhimmel poetisch und nachdenkliches
Nun will der Lenz uns grüßen, von Mittag weht es lau; | aus allen Ecken sprießen die Blumen rot und blau. | Draus wob die braune Heide sich ein Gewand gar fein | und lädt im Festtagskleide zum Maientanze ein. tatsächlich war der april ein monat, der nur so vor frühling, farben, pflanzen, lieben menschen, […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

februarFreuden [1] 26.03.2020 23:46:58

groãŸfamilie spaziergang gemeinschaftswerk frühmorgens nadel&faden frã¼hlingskind nadel&faden unterfreiemhimmel wolkenmeer kaffee&kuchen großfamilie ã¶mchen mamuschka sommertante frã¼hmorgens herzensmensch frühlingskind ömchen herzensmenschen schrat besuch! kaffee&kuchen alltagskunst christawolf sommerkind
Ein Alleinsein würde kommen, gegen das wir einen Vorrat an Gemeinsamkeit anlegen wollten. (Christa Wolf: Sommerstück) wie schnell dieses alleinsein kommen würde, hatte im februar keiner von uns geahnt. überhaupt stand (nach dem ersten wochenende im monat, an dem uns die belle-sœur und der beau-frère für kurze aber sehr feine 24 stunden – inkl... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juniFreuden [1] 11.07.2019 23:08:03

fundstücke sommer tee besuch! alltagskunst nicopaech ernte café flugfreunde hinterhof bäume garteneden blüten mundraub voilà... unterwegs pankow imgarten unbekanntes poetisch und nachdenkliches unterfreiemhimmel delamusique
Im Nahrungsmittelbereich erweisen sich Hausgärten, Dachgärten, vor allem Gemeinschaftsgärten und andere Formen der urbanen Landwirtschaft als dynamischer Trend. Dieser Bereich ist schon deshalb nicht zu unterschätzen, weil konventionelle Wertschöpfungsketten im Agrar- bzw. Lebensmittelsektor derart schwerwiegende ökologische Schädigungen hervorrufe... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 im juni 07.07.2022 22:01:41

frã¼hlingskind imgarten boh!nen krankheit krã¤uter freunde schwarzehefte kaffee&kuchen brot flugfreunde herzensmensch frühlingskind (un)kräuter andréheller sommerkind (un)krã¤uter andrã©heller kaffee&kuchen kräuter besuch! tee 12von12 sommer herzensmenschen
Es ist unglaublich, wie oft man auf etwas schauen muss, ehe man es ganz kennt. Mit starren Gegenständen geht es noch halbwegs, aber Pflanzen, Menschen und Tiere bestehen tagtäglich aus so vielen Bewegungen und Veränderungen wie unzählige Bilder eines unendlichen Films, und jedes davon ist interessant. (André Heller: Das Buch vom Süden) 12 von den [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

januarFreuden [1] 10.02.2022 21:24:04

ã¼berwintern frã¼hlingskind imgarten leben eis&schnee überwintern groãŸfamilie neujahr hausarbeit brief winter großfamilie eis&schnee samen briefkasten frühlingskind fenster alltagskunst sommerkind christawolf herzensmenschen besuch! spinnennetz
[…] ihr Leben war so hart, wie ich es mir nicht einmal vorstellen konnte, aber jetzt, diese Viertelstunde inmitten ihres Arbeitstages, saßen sie hier und waren beieinander und heiter und kümmerten sich nicht um […]. (Christa Wolf: Stadt der Engel) hart war unser leben im januar nicht. aber anstrengend. wir begrüßten das neue jahr entspannt […... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

märzFreuden [3] 10.04.2023 12:14:23

badkreuznach groãŸfamilie unterwegs susannatamaro resteschmau㟠vorlesen regenbringtsegen perspektiven nadel&faden frã¼hlingskind kaugummi nadel&faden räume rommã© delamusique unterfreiemhimmel ostern kunst kunterbunt großfamilie schusterbruder picknick backunst sommertante trotzdem. mamuschka lektüre bellefamille lektã¼re rã¤ume resteschmauß frühlingskind herzensmensch spiel demonstrieren. orte rommé baukunst baustelle schrat besuch! fahrrad sommerkind alltagskunst
Es ist seltsam, wenn du erwartest, die größten Dinge zu hören, zeigen sich dir die kleinen. Sie sind so klein und so selbstverständlich, daß du fast schreien möchtest: »Wie, ist das alles?« (Susanna Tamaro: Geh, wohin dein Herz dich trägt) kleine, (und doch nie) selbstverständliche freuden im märz: [1; 12] die stickkarten, die die kinder […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

augustFreuden [6] 16.12.2023 08:52:17

kaffee&kuchen tonimahoni alltagskunst augenblick rosen herzensmenschen augustjunge besuch! nahe glã¼ck sommerferien glück resteschmauß kompost märzjunge farbenfroh kaffee&kuchen raketenofen imgarten leben erntedank mã¤rzjunge resteschmauãŸ
Erfolg. Reichtum. Aber kein Glück. Glück du findest in einem kleinen Haus mit Ziege, Hühner und Rüben. Glück du findest mit Freunden und Singen, mit Feuer und Sonne. Mit ehrliche Beruf mit Kollegen.(Toni Mahoni: Alles wird gut, und zwar morgen!) glück im august: [1-5] der spontane vorhochzeitsbesuch vom sörchen und den drei heidelberg nichten. inkl... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

winterFreuden [1] 28.02.2019 23:04:04

mitte großfamilie postcart winter kinderladen backunst voilà... krankheit adventskalender kinderkinder! holz advent geschenk pankow unterwegs unterfreiemhimmel papier&schere amalienpark nadel&faden nadel&faden besuch! papier&schere upcycling herzensmenschen post! sommerkind alltagskunst schatten schnee spuren herzensmensch freude kindheit ausstellung schlosspark andréheller bloggerkolleg*innen weihnachten flugfreunde
Als Heilmittel verschrieb [der Hausarzt Doktor Kundratiz] Pharmaka wie Apfelkompott, Mühle spielen oder, in besonders giftigen Anwandlungen, eine Kopfwehtablette mit einem Stück Leukoplast über der schmerzenden Stelle zu befestigen. Vor allem aber kritzelte er auf Rezeptblöcke Gedichte von Ricarda Huch und Shelley, Rilke und Rimbaud, mit Vorliebe a... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

maiFreuden [1] 11.06.2019 13:54:34

besuch! post! sommerkind erbstücke alltagskunst frühlingskind freude café frühsommer garteneden freunde kochkunst backunst voilà... bücher astridlindgren delamusique nadel&faden nadel&faden
»Wenn du nur glücklich bist – und nicht zu viel Unfug anstellst, will ich mich nicht weiter darum kümmern, was du treibst«, sagte der Bäckermeister und legte sanft seine väterliche Hand auf Eva-Lottas blonden Scheitel. (Astrid Lindgren: Kalle Blomquist) auch im mai kochte der augustjunge regelmäßig für uns [9]. er schnitt brot und obst, goß [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 im august 12.09.2019 23:55:37

fundstücke balkongärtchen eis. besuch! papier&schere entdeckung tee 12von12 sommerkind christawolf alltagskunst literatür nachbarschaft café frühlingskind farbenfroh großfamilie garteneden getier pankow unterwegs melindanadjabonji nadel&faden nadel&faden unterfreiemhimmel papier&schere
Ein guter Alltagsaugenblick. Viel zu selten bin ich auf diese Signale eingestellt, die ich, wenn ich nur will, täglich, stündlich empfangen kann – glücklicher Mensch. (Christa Wolf: Ein Tag im Jahr. 196o-2ooo) am 12ten august habe ich (mindestens) zwölf gute alltagsaugenblicke erlebt. ich habe [1] dem hungrigen augustjungen nachts eine banane gebra... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

februarFreuden [3] 05.04.2020 08:05:18

waffeln herzensmensch frühlingskind fundstã¼cke literatür resteschmauß frühling walldorf rheinlandpfalz nahe himmelgrau ofenfeuer besuch! herzensmenschen fundstücke eis. heidelberg augenblick spielplatz christawolf sommerkind alltagskunst resteschmau㟠literatã¼r groãŸfamilie unterwegs badkreuznach unterfreiemhimmel frã¼hlingskind heimat frã¼hling großfamilie mamuschka sommertante
«Ein guter Alltagsaugenblick. Viel zu selten bin ich auf diese Signale eingestellt, die ich, wenn ich nur will, täglich, stündlich empfangen kann – glücklicher Mensch.» (Christa Wolf: Ein Tag im Jahr, 445) alltäglich fühlte sich der februar so gar nicht an: das neue arbeits- und kindergartenleben sowie viele besucher*innen und besuche ließen jeden ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

februarFreuden [4] 06.04.2020 08:22:16

frã¼hlingskind frühstücksglück groãŸfamilie astridlindgren handwerk kochkunst sommertante mamuschka großfamilie liebeserklärung bloggerkolleg*innen frühlingskind herzensmensch reparieren liebeserklã¤rung alltagskunst sommerkind frã¼hstã¼cksglã¼ck herzensmenschen schrat besuch!
Küsse. Immer wieder Küsse. (22monate) …steht auf der karte, die mir anne im dezember schickte und die der augustjunge im februar (bemalt und die ecken mit seiner kinderschere neu gesetzt) an seine geliebte öna und an seinen opa schrat eintütete [1o]. und ich freue mich, dass der august- und der märzjunge auch im februar so […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 im mai 12.06.2020 00:51:14

sommerkind fahrrad frã¼hstã¼cksglã¼ck (un)krã¤uter schrat besuch! 12von12 herzensmenschen fundstücke ilsekleberger flugfreunde keri smith herzensmensch frühlingskind museum fundstã¼cke (un)kräuter weinfreuden kochkunst mamuschka schulgeschichten adventskalender in der streichholzschachtel erntedank frã¼hlingskind nadel&faden imgarten nadel&faden corona badkreuznach unterwegs frühstücksglück
„Wir müssen uns etwas ausdenken, wie wir Geld verdienen können“, sagte Oma. „Kuchen backen und verkaufen“, schlug Brigitte vor. […] „Könnten wir nicht ein Konzert ge­ben?“ fragte Peter. […] Jetzt hatte Frau Hubermeier einen Einfall: „Wie wär’s mit einem Museum?“ Das war die erste Idee, die Oma zu gefallen schien, obgleich die Kinder „igittigitt, bl... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

septemberFreuden [1] 01.11.2019 17:37:41

besuch! balkongärtchen sommerkind alltagskunst sommerende geburtstag paket schlosspark ernte herbst großfamilie garteneden blumen voilà... pankow rosaluxemburg erntedank poetisch und nachdenkliches spätsommer imgarten
        Ich freue mich schon so auf den Frühling, das einzige, was man nie satt kriegt, solange man lebt, was man im Gegenteil mit jedem Jahr mehr zu würdigen und zu lieben versteht. (Rosa Luxemburg: Briefe aus dem Gefängnis, 73) genauso wie ich mich jedes jahr auf den frühling freue, erwarte ich auch sehnsüchtig […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 im dezember 14.02.2021 18:02:44

frã¼hlingskind imgarten delamusique getier frühstücksglück groãŸfamilie advent herzlichwillkommen adventskalender schusterbruder schwarzehefte großfamilie nachhalltig flugmaschinen bloggerkolleg*innen frühlingskind herzensmensch sterne sommerkind frã¼hstã¼cksglã¼ck post! pflanzen herzensmenschen januartante besuch! 12von12 markuswerner
Ich rauche gern, sagte der Mensch nach einer Weile, es ist mir zuträglich, wie schön, daß Sie Zundhölzer verwenden, man darf auch in Winzigkeiten nicht dumm sein. […] Wank sagte, er denke ähnlich, müsse aber zugeben, daß er normalerweise ein Feuerzeug benütze. Ja, sagte der Fremde, vieles wird uns schwergemacht, so schwer wie noch nie, […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

juniFreuden [1] 03.08.2021 23:19:33

kindheit herzensmensch frühlingskind blã¼ten (un)kräuter lastenrad besuch! sommer herzensmenschen alltagskunst sommerkind (un)krã¤uter kartoffeln matschepampe hollergelee frã¼hlingskind imgarten luiserinser franzvonassisi erinnerungen blüten
Übrigens starb Franziskus ziemlich jung, er war erst zweiundvierzig Jahre alt. Er war immer jung, denn Jungsein bedeutet: die »Erstlingsliebe« bewahren, den großen Schwung der Hoffnung und Liebe, der einen Menschen fähig macht zu fliegen, während die Immer-Alten mühsam und verbittert auf der Erde kriechen. Franziskus ist der Heilige der jungen und ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

septemberFreuden [3] 18.12.2021 08:53:59

herbst flugfreunde geburtstag frühlingskind pilze ernte bloggerkolleg*innen fundstã¼cke alltagskunst sommerkind besuch! fundstücke herzensmenschen unterfreiemhimmel erntedank schatzsuche frã¼hlingskind amwegesrand unterwegs groãŸfamilie mundraub kerihulme mamuschka picknick großfamilie kreidezeichnungen farbenfroh blumen experimente
Als ich mit dem Sammeln anfing, hielt ich Treibholz, helle Steine und abgenagte alte Schafsknochenreste irrtümlich für Pilze, weil ich den Fehler beging, nach ihnen zu suchen. Das ist Jahre her; jetzt halte ich meine Augen im Zaum. Jetzt gehe ich leise summend spazieren. Da ist ein rostbrauner Büschelritterling, kaum fingernagelgroß; dort ein handb... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

dezemberFreuden [2] 07.03.2023 21:16:21

nadel&faden sã¶rchen nadel&faden frã¼hlingskind unterfreiemhimmel handarbeit pankow eis&schnee unterwegs groãŸfamilie sörchen septembernichte lebensmittelrettung picknick schulgeschichten adventskalender krankheit kochkunst backunst mamuschka pfälzerwald kindergarten pfã¤lzerwald großfamilie gedanken friggahaug mitkopfhandundherz weihnachten eis&schnee reinhardmey bellesœur miteinander bloggerkolleg*innen dichterbruder dankbar frühlingskind herzensmensch spiel reparieren alltagskunst zeit haben. zeit nehmen. sommerkind herzensmenschen belleså“ur schrat besuch!
Das Leben ist mehr als Erwerbsarbeit – ihre Bedeutung gehört abgewertet. Das Miteinander braucht mehr Zeit – nennen wir sie Zeit für Kinder, Alte, Nächste, Freunde, Geliebte und für alles Lebendige um uns. (Frigga Haug: Zeit, Wohlstand und Arbeit neu definieren) im dezember haben wir uns zeit für die schönen momente, ein paar  unternehmungen und [&... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Intermezzo 25.10.2013 15:40:16

risotto zwangsweise abstinenzler kurba bayramı anhalter ankara arbeit besuch! antep gaziantep the wine that kills dogs ferien urlaub die wohnung sieht immer noch aus wie sau
Zwar bin ich inzwischen ja eifrig dabei, meinen Urlaub zu aktualisieren, aber fertig bin ich damit noch längst nicht. Daher hier ein kurzes, aktuelles Zwischenspiel aus der Hauptstadt… Nach dem […]... mehr auf turkishiceberg.wordpress.com