Tag suchen

Tag:

Tag greis

Wie sollen sich die armen Länder Afrikas entwickeln, wenn ihre klügsten und besten Leute das Land verlassen? 17.08.2018 17:56:58

arbeit einwanderer verpflichtung familie eltern zukunft merkel verdursten know-how sahara boot trump israel schaden asyl syrien todsünde wirtschaft arbeitslos schnorrer zuwanderer libanon rassismus grenze trödel arbeitsplätze reichtum flüchtling export edel unterkunft eigeninteressen heimat demokratie versager angela merkel unhcr deal türkei unternehmen kapital gegenleistung lebensbedingung nordafrika traum hilfsorganisation zufluchtsort notwendigkeit europa araber korruption ertrinken sprache knechtschaft diebstahl bundeskanzlerin politik greis flüchtlingsproblem drogenhandel erdogan steuer schande jordanien stadt pflege panik ausbeutung rettung asylantragsteller durst mafia eu produktivität europapolitik freiheit beamte afrika recht flüchtlingshilfswerk migrationspolitik refugees wellcome islam ethik abstimmung akademiker naher osten drogen verpflegung schuld gutmensch diktator un armut seele binnenvertriebene mittelmeer vergewaltigung ausbildung kultur ngo religion migration kriminell spd lebensunterhalt umweltschützer teddy-bär norwegen
Die europäische Migrationspolitik ist verantwortungslos. Statt Flüchtlinge und Migranten nach Europa zu locken, sollten die Europäer mit ihrem überaus reichlich vorhandenem Kapital und Know-how Arbeitsplätze für Flüchtlinge möglichst nahe ihrer Heimat in Afrika und im Nahen Osten errichten. Die europäische … ... mehr auf numeri249.wordpress.com

Der Geist des Salomo • Alles zu seiner Zeit • Fabel von Lessing 17.10.2015 18:22:44

hitze arbeit geist wandel jahre leben last fabeln tag zeit lehre greis ameise phantom alter salomo lessing
Ein ehrlicher Greis trug des Tages Last und Hitze, sein Feld mit eigener Hand zu pflügen und mit eigener Hand den reinen Samen in den lockern Schoß der willigen Erde zu streuen.  Auf einmal stand... [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] ... mehr auf aventin.blogspot.com

Odin – Wotan 16.02.2017 08:38:06

wasser stuhl stirn wotan weltweisheit zukunft geist augen weh fürsten finger germanen frucht begeisterung weisheit kunst brunnen geheimnis märchen wind völker schultern wahrheit kraft gott edda süden wunsch frauen kaufleute wellen dinge runen vergangenheit bildung fleisch krieg adler könig bedeutung jungfrau donar natur ende wanderer raben verkleidung auge philosophieren wonne schönheit not leiter besitz sprache poesie fahrt wesen frieden westen antwort list greis dichtung osten mythologie odin blut geschichte elemente ohr liebe bern hammer mantel riesen wuensche helm tapferkeit walhall mann menschen meister speise gesamt saal welt hand sagen
#Odin führt uns in die höchsten und tiefsten, die feinsten und meist durchgeistigten #Elemente der nordischen #Mythologie. Thor-Donar ist der Gott der Bauern, Odin-Wotan, der Siegeskönig, ist der... [[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]... mehr auf aventin.blogspot.com

Odin – Wotan 16.02.2017 08:38:06

wasser stuhl stirn wotan weltweisheit zukunft geist augen weh fürsten finger germanen frucht begeisterung weisheit kunst brunnen geheimnis märchen wind völker schultern wahrheit kraft gott edda süden wunsch frauen kaufleute wellen dinge runen vergangenheit bildung fleisch krieg adler könig bedeutung jungfrau donar natur ende wanderer raben verkleidung auge philosophieren wonne schönheit not leiter besitz sprache poesie fahrt wesen frieden westen antwort list greis dichtung osten mythologie odin blut geschichte elemente ohr liebe bern hammer mantel riesen wuensche helm tapferkeit walhall mann menschen meister speise gesamt saal welt hand sagen
#Odin führt uns in die höchsten und tiefsten, die feinsten und meist durchgeistigten #Elemente der nordischen #Mythologie... mehr auf blog.aventin.de

Der Greis und der Tod | Besinnung | Fabel von Aesop 13.06.2016 11:26:48

fabel leben last fabeln post lehre greis besinnung aventin tod aesop kreuz gesamt blog holz
Ein alter Mann fällte auf einem Berg Holz und lud es auf seine Schultern. Nachdem er sich mit seiner Last eine schöne weite Strecke ins Tal fort geschleppt hatte und ganz erschöpft war, warf er das Holz ärgerlich von seinem Rücken ab und rief aus Unmut heraus den Tod herbei. Augenblicklich erschien nun aber dieser und fragte den Greis nach dem Gru... mehr auf aveaventinus.wordpress.com

Wieder nicht… 01.11.2016 10:00:36

halloween schokolade blödkram nachbarn greis wir kind nachbarschaft die anderen rentner prinzessin kinder
Halloween war dieses Jahr wieder der Burner. Kein Kind da! Wirklich nicht! Wenn man von den zwei Prinzessinnen absieht, die an der Tür geklingelt haben, noch bevor es überhaupt dunkel geworden ist. Tageslichtprinzessinnen gelten nicht! Bitte für die Zukunft merken! Dabei waren wir äußerst nett: Haben Süßes gekauft, verstecken auch wirklich keinen R... mehr auf herrundfraumueller.wordpress.com

Ich bin derselbe noch 29.06.2018 13:23:55

wildes leben lampe wälder sich ergeben stärke zukunft 14 → stilpluralismus lied ungerechte nicht finden leis morgenzeichen großes haus erde stille einsam zelle verwaist weinen nacht gott tor nachbar schar stimmen verschmäht schwarze dinge mönch wunde weiße dinge leichen schwarze steine rezitation: gudrun landgrebe ich bin derselbe noch wellen schöne engel hahnruf dinge tür meer licht sehen treppen geige jungfrau kloster angesicht nächte bang wunde hände auge stimme bäume unerhört rufen pochen not angst duft greis eingeweihter gefangen schweigen kind sonnenuntergang kein ausgang gänge länder aus erde steigen niederwinden empören rainer maria rilke ohr erfinden wer bist du? mantel suchen wände levite erhört werden vorüberwehen mann brot strahl verschwiegener sturm nicht schlafen können schwer welt krank winken rilke, rainer maria hahn
DICHTUNG Rainer Maria Rilke LESUNG Gudrun Landgrebe BEREITSTELLUNG wortlover Ich bin derselbe noch, der kniete vor dir in mönchischem Gewand: der tiefe, dienende Levite, den du erfüllt, der dich erfand. Die Stimme einer stillen Zelle, an der die Welt vorüberweht, – und du bist immer noch die Welle die über alle Dinge geht. Es ist […]... mehr auf lyrik-klinge.de

Die Bank des Alten 03.03.2018 22:42:29

klingen alter mann zuweilen stirn sonne mahd selig dã¶rfchen müde leben still jahr himmel kraft gelände feurig gesprochen kein laut meyer, conrad ferdinand geschieden sonne licht tag sprecher: walter franck dörfchen licht pulsen gedicht stille gassen langsam traum 12 → realismus an jahren schwer firn firneschein gassen leere hã¼tte frieden greis klar schauen feiern bank hã¼tte gestorben wiesen die bank des alten sitzen berge grab schlummern mã¼de sense adern scheiden tal schreiten hütte blauen laut suchen dorf mann selig klar leere hütte spaziergang conrad ferdinand meyer gelã¤nde letzter frieden welt klare firne hand
DICHTUNG Conrad Ferdinand Meyer REZITATION Walter Franck Ich bin einmal in einem Tal gegangen, Das fern der Welt, dem Himmel nahe war, Durch das Gelände seiner Wiesen klangen Die Sensen rings der zweiten Mahd im Jahr. Ich schritt durch eines Dörfchens stille Gassen. Kein Laut. Vor einer Hütte sass allein Ein alter Mann, von seiner […] ... mehr auf lyrik-klinge.de