Tag suchen

Tag:

Tag schicksal

„Everything i ever needed“ bietet uns fesselnde, berührende und abwechslungsreiche Unterhaltung !! 15.06.2021 22:06:43

bücher und mehr gastblogger vergangenheit liebe kim nina ocker schicksal lyx everything i ever needed
Kim Nina Ocker, welche in einer kleinen Stadt in Nordrhein Westfalen aufwuchs, interessierte sich schon früh fürs Schreiben. Ihre ersten Schreibver... mehr auf dierabenmutti.de

Kein Mensch weiß 12.06.2021 18:02:33

mensch kopf nicht kategorisiert zitat ebner-eschenbach schicksal
Kein Mensch weiß, was in ihm schlummert und zutage kommt, wenn sein Schicksal anfängt, ihm über den Kopf zu wachsen. Marie von Ebner-Eschenbach... mehr auf wortman.wordpress.com

Die Bedeutung des Schicksals in der Tragödie (A. Görland) 01.06.2021 11:31:13

dramen tragã¶die shakespeare die rã¤uber a. gã¶rland a. görland die räuber literaturgeschichte drama schicksal fiesco schiller don karlos tragödie kabale und liebe
Die Einheit der Kunst ist ein Problem der Philosophie, „indem sie eine Ästhetik des Gefühls entwirft“ (S. 3). Er biete nur ein Kapitel dieses Programms. Görland geht es um eine Geschichte der Tragödie hinsichtlich der „Idee, kraft derer der Künstler seine Tragödie auferbaut“ (S. 5). Es geht um die Fabel, die Einheit der Handlung; das […]... mehr auf norberto42.wordpress.com

Erkenntnis 30.05.2021 15:44:57

schã¶pfung kampf schöpfung universum gott buchbesprechung engel rezension kind krankheit lisa glauben seele literatur mädchen mã¤dchen sterben lebensgeschichte andersrum schicksal leben offenbarung
Der Mensch, das Leben, das Universum … Die faszinierendsten und geheimnisvollsten Themen. Woher kommen wir, wohin gehen wir? Hat unsere Existenz überhaupt einen Sinn? Das Sterben … Was passiert mit uns, wenn wir aufhören zu atmen, was bleibt von uns, wenn wir nicht mehr da sind? Wir denken nicht viel darüber nach – solange wir […]... mehr auf rosasblog54.wordpress.com

„Wie Schatten werden“ – Rezension 19.05.2021 13:39:05

vergangenheitsbewältigung schicksal schmerz verse traumabewã¤ltigung gedichtband gedichte seele gedichtsammlung seelenschmerz traumabewältigung vorfahren schatten lyrik rezension tod poesie vergangenheit vergangenheitsbewã¤ltigung
Gedichte rezensieren ist nicht leicht. Dafür bin ich keine Profirezensentin und auch keine große Poesiekennerin. Ich muss sogar zugeben – in Deutschland lese ich nicht so oft Gedichte. Ich bin mit der Poesie von Puschkin, Lermontow (meinem Lieblingsdichter), Jessenin, Achmatowa und anderer russischer Dichter aufgewachsen. Mit der deutschen Ly... mehr auf rosasblog54.wordpress.com

M-PATHIE – Zu Gast heute: Robert Stein „Schleim, Affe und der Nobelpreis” 16.05.2021 20:18:12

schöpfungsmatrix schicksal schã¶pfungsmatrix moderator wissenschaft 11. september 2001 redner nuoviso regentreff internet-portal rüdiger lenz unabhã¤ngige medien 9/11 sticky-sozial-1 krebs glaube empathie sticky-third freie medien speaker seelenplan rã¼diger lenz downloads universum schöpfung bestimmung lebensfügung lebensfã¼gung schã¶pfung unabhängige medien luftwaffenoffizier journalist m-pathie
Robert Stein ist ehemaliger Luftwaffenoffizier. Wie in einer Lebensfügung ist Robert Stein Moderator bei Nuoviso geworden. Darüber hinaus ist er […] Der Beitrag M-PATHIE – Zu Gast heute: Robert Stein „Schleim, Affe und der Nobelpreis” erschien zuerst auf ... mehr auf kenfm.de

M-PATHIE – Zu Gast heute: Robert Stein „Schleim, Affe und der Nobelpreis” (Podcast) 16.05.2021 17:38:55

speaker seelenplan rã¼diger lenz empathie freie medien lebensfã¼gung schã¶pfung unabhängige medien luftwaffenoffizier journalist universum schöpfung bestimmung lebensfügung schã¶pfungsmatrix podcast schöpfungsmatrix schicksal regentreff nuoviso internet-portal rüdiger lenz unabhã¤ngige medien 9/11 glaube krebs moderator wissenschaft 11. september 2001 redner
Robert Stein ist ehemaliger Luftwaffenoffizier. Wie in einer Lebensfügung ist Robert Stein Moderator bei Nuoviso geworden. Darüber hinaus ist er […] Der Beitrag M-PATHIE – Zu Gast heute: Robert Stein „Schleim, Affe und der Nobelpreis” (Podcast) erschien zue... mehr auf kenfm.de

Fünf Tage nach seiner Geburt mussten wir Tim für immer gehen lassen 06.05.2021 21:32:00

tod geburt trauer schicksal
Fünf Tage nach der Geburt stellten die Ärzte die Maschinen ab. Der kleine Tim starb. Wie seine Mama zurück ins Leben fand: Der Beitrag Fünf Tage nach seiner Geburt mussten wir Tim für immer gehen lassen ... mehr auf stadt-land-mama.de

In den Zeiten Covid-19sAlban Nikolai Herbst sprichtEin Gedicht für jeden TagEinhundertdritter Tag.Zweite Serie, Siebenundachtzigster Tag:Der Engel Ordnungen|| „Dir, Allegorie“ || 05.05.2021 15:37:16

jedentaggedicht hauptseite online lesung gedichtvideo alban nikolai herbst videos corona rezitation|lesung geistin fatum dir allegorie gedichtserie hinterlassenschaft freier wille jeden tag ein gedicht gedichte wltgeist gedichtclip rezitation die dschungel.anderswelt lesung anh covid 19 literarisches weblog arbeitsjournal schicksal gedicht online rezitation
        Alban Nikolai Herbst Der Engel Odnungen Gedichte ISBN: 3866380070 Der Beitrag ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Kurzgeschriebenes – Kurzgeschichten Band 1 05.05.2021 13:49:26

buchladen e-book belletristik buchmesse bus buchhandel epubli lektorat tod kurzgeschichten mobi ebook leserklub buch epub familie autorenleben lesestoff für dich autor schriftsteller bücher - meine lieblinge mord haustier tb hund geschichten kurzgeschriebenes schicksal
Es ist geschafft. Nach Monaten intensiver Arbeit habe ich in Zusammenarbeit mit meiner Lektorin und einigen Testlesern das E-Book und das Taschenbuch fertiggestellt und veröffentlicht. Ab sofort gibt es die (…) Weiterlesen... mehr auf alltagsklatsch.de

Ein Schicksal 04.05.2021 08:14:33

wolfdietrich schnurre parabeln parabel schicksal
Ein Schicksal - Wolfdietrich Schnurre - Parabel - Der Regenwurm hatte es satt, Kriegsdienst zu tun, und wurde einer Kommission vorgeführt, die feststellen sollte, warum.... mehr auf aventin.de

„Die Stille bei Neu-Landau“ – Rezension 04.05.2021 13:27:48

generationen vergessenheit vorfahren nachkommen rezension zeitzeugen vergangenheit buchbesprechung verbrechen russland schicksal heimat literatur feedback udssr liebesgeschichte schweigen appell buchvorstellung russlanddeutsche
Nachdem ich das Buch zu Ende gelesen und aus der Hand gelegt hatte, gingen mir viele Gedanken durch den Kopf.Traurig – die Geschichte einer Liebe, die glücklicher und erfüllter sein könnte, wenn die Beteiligten über ihre Gefühle gesprochen und nicht nur pflichtbewusst gehandelt, wenn sie für ihre Liebe gekämpft hätten … Aber konnten sie das […... mehr auf rosasblog54.wordpress.com

Frisch rezensiert: „Geteilte Träume“ von Ulla Mothes 29.04.2021 20:01:01

meine rezensionen (außer vorablesen.de) bastei lübbe bastei lã¼bbe familiengeschichte flucht ulla mothes rezension adoption familienroman geteilte trã¤ume geteilte träume ddr schicksal neuerscheinung
Mitreißender Familienroman vor der Kulisse von fünfzig Jahren deutscher Geschichte Meine Bewertung:  ★★★★ Wink des Schicksals oder reiner Zufall? Die Abiturientin Ingke wird Hals über Kopf damit konfrontiert, dass sie nicht das leibliche Kind ihrer Eltern ist, sondern als Baby adoptiert wurde. Daraufhin steht ihre Welt Kopf. Alles, woran ... mehr auf buchstabenfaengerin.wordpress.com

Wenn Zukunftvorstellungen zerplatzen… 16.03.2016 19:25:12

alltag gefangen eltern arbeitslos zukunft autonomie zukunftsängste schmerzen verloren schicksal leben angst zukunftsangst arzt irrweg weg psyche angststörung richtung kampf gedanken umweg krankheit klinik lebensweg tagebuch
Stell dir vor, du hast jahrelang keinen Schimmer, in welche Richtung dein Leben gehen soll. Du steckst im Chaos, wohin …Weiterlesen →... mehr auf gedankenschmiedin.wordpress.com

Über das Konsumgebaren, das Unterhaltungstreiben und die Plappermentalität der Schuldgeldknechtschaftssklaven – Dreckskapitalismus Teil II 21.09.2016 03:35:22

taten realität normalität regentschaft krisen joch buchgeld sklaverei kredite luftgeld teufelskreis mechanismen konsumsklaven gleichwertigkeit alternativen gleichberechtigung entbehrungen brot und spiele kaufkraft hamsterrad plan b sucht ausnahmen qualitätsstandards allgemein globalismus zins staatengebilde pöbel hunger kapitalismus drangsal verbrechen monetative massen verblödung geldschöpfung spekulation derivate smartphones verantwortung lebenserfahrung verbildungsinstitutionen bürger enteignung status quo fussball geld konsumanie unterhaltung spinnennetz revolution technospielzeuge gerechtigkeit finanzterror degenerierung systemkonstrukt entbehrung nebensächlichkeiten finanzen geplapper systemkritik psychopathen unterdrückung staat individuen konsumgebaren kalbtanz ideen buchungseinträge regel zinseszins lösungen denken guthaben irrsinn geist arbeit börsencasino mehrheit pierre-joseph proudhon herrschaftsschicht wert problembeseitigung miteinander indoktrination konditionierung konsequenzen wegwerfgesellschaft verluste heilmittel konzepte utopie entmenschlichung herrschaft facebook system geldmenge sklaven schicksal wertschöpfung sachzwänge wachstum moral wahnsinn neue perspektiven gewinne bankenmafia giralgeld obdachlosigkeit suggestion exponentialkurve bandbreitenmodell unterjochung unterhaltungstreiben plappermentalität panem et circenses kinder schufterei chin meyer allheilskonzept vollgeldreform godfrey bloom börsenkurse suchtpotential veränderung nachrichten konsum zwang nutzniesser bargeld casinomentalität entscheidungen produktion verhaltensweisen ablenkungen knechtschaft zeit gesellschaftskritik machtwirtschaft vollgeld dienstleistungssektor hamsterraddasein überwindung ohnmacht gewissenlosigkeit herrschaftspyramide knebelverträge verschuldung blase propaganda energie reform existenz regierungen teufelssystem ausbeutung investitionen strukturen schulden prinzipien nichts akkumulation realwirtschaft gefangenschaft schwachsinn banalitäten philippe mastronardi geldsystem sklaventum finanztransaktionen nachwuchs
Die drei entscheidensten Faktoren, auf welchen der Hauptfokus der meisten heutigen Erdenbürger liegt, sind Geld, Konsum und Unterhaltung, ohne dass dabei jedoch überhaupt wirklich kapiert wird, wie das globale Geldsystem eigentlich funktioniert; keineswegs zufällig. Man fragt sich, offenen, ungetrübten Auges in die Gesellschaft blickend – so ... mehr auf karfreitagsgrill-weckdienst.org

Das Lied vom wilden Wassermann und der schönen Lilofee 19.01.2016 02:35:00

kinder schicksal lilofee mutter aventin lied burg faun wassermann post vater blog deutschland balladen
Video: Der wilde Wassermann - Faun Es freit ein wilder Wassermann vor der Burg wohl über dem See. Er freit nach königlichem Stand um die schöne junge Lilofee. Er ließ eine Brücke bauen vor der Burg wohl über dem See, darauf sollt sie spazieren gehen, die schöne junge Lilofee.  Als sie auf die Brücke kam vor der Burg... mehr auf aventin.blogspot.com

Man hat ja keine Ahnung…. 15.08.2015 20:57:11

kurzgeschichten allgemeines lyrik erwartung natur geheimnisse enttäuschung beobachtung unterhaltung erfahrung hoffnung spannung humor überraschung heimtücke schicksal abenteuer geschichten unruhe neugierde hilfe berlin architektur prosa gemeinheit gedichte lyric
Die Feen standen an Dornröschens Wiege. Sie wünschten nur das Beste, Reichtum, Glück. Zum Schluß fast kam noch diese olle Ziege, die nahm die guten Wünsche dann zurück. Doch eine von den Feen, nämlich den guten, kam mit Verspätung. Mußte … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das Fest der Unterirdischen 25.12.2016 07:08:44

bogen gold gebirge mut insel meer gesamt kopf pfeil kreis flucht flug hand stunden frieden diener mitternacht welt haus jagd dach tod riesen gesang sinn tanz erwartung sieg erde speise herbst axt vater mond nachricht ufer gewalt knaben wetter willen schiff niemand zweifel augen norwegen frau umgebung klugheit berg hunger fest gefahr nacht licht jugend auge namen luft sturm armut freude leben sterne schicksal durst feuer stein ordnung tisch geschichten leid land jahr vertrauen geist bild wert winter geschlecht gutes sonne eier wald silber weihnachten zug macht minuten hof melodie andenken schweigen eingang sommer tochter reichtum unterschied ruf menschen erbe wort zeit wellen gegend strand eigentum gestalt
Ich bin aus einem Land, das weit gegen #Mitternacht liegt, Norwegen genannt; wo die #Sonne n... mehr auf blog.aventin.de

{Blogaktion} Mein persönliches Glücksrezept | Litvideo 25.06.2015 18:49:17

jugendbuch foto der woche (blog)events bilderbuch lesehighlight liebe nischenpost dies & das novitäten delius klasing verlag glücksrezept buchverlosung kindernische events dystopie blogaktion workout kinderbuchreihe kinderbuch thriller loewe verlag litvideo lovelybooks schicksal debütautoren fantasy abenteuer
Einen schönen Abend liebe Leser! Ich hoffe, ihr seid gu […]... mehr auf buechernische-blog.de

Purer Leichtsinn 08.09.2015 10:00:21

gedichte lyric wachsamkeit prosa neugierde vertrauen aufregung berlin überraschung humor unruhe abenteuer geschichten schicksal beobachtung unterhaltung vorsicht warnung spannung lyrik natur kurzgeschichten
Ein Forscher schlief in tiefem Traume unter einem Palmenbaume. Er träumte von der Esmeralda, die haargenau ja auch sein Fall war. Er schnarchte leise vor sich hin: sie ging ihm nicht mehr aus dem Sinn. Die Affenmutter witzelte, und mit … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Mit fremden Federn (3) 31.10.2015 19:32:57

erlebnisse gedichte rätselhaft lyric prosa erlebnis berlin humor unruhe entspannung abenteuer versuchung geschichten schicksal unterhaltung beobachtung vorsicht spannung hoffnung fischer lyrik allgemeines kurzgeschichten
Der Fischer (Johann Wolfgang Goethe) Das Wasser rauscht‘, das Wasser schwoll, ein Fischer saß daran, sah nach der Angel ruhevoll, kühl bis ans Herz hinan. Und wie er sitzt und wie er lauscht, teilt sich die Flut empor: aus dem … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Es war einmal ein junger Hecht 08.09.2015 18:34:57

bekanntschaft prosa gedichte lyric überraschung humor geschichten abenteuer entspannung schicksal berlin wetter beobachtung unterhaltung abwechslung vorsicht spannung tiere wasser kurzgeschichten allgemeines gewohnheit lyrik erwartung natur
Es war einmal ein junger Hecht, der lebte froh und gar nicht schlecht und sorgenfrei in einem See. Ein Mensch war selten in der Näh‘. Wenn ab und zu ein Angler kam, sich niederließ im Angelkahn, um Jagd zu machen … Weiterlesen ͛... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Freitag der Dreizehnte 12.11.2015 23:46:10

neugierde architektur berlin humor unruhe geschichten schicksal gedichte lyric prosa allgemeines lyrik aberglaube erwartung natur kurzgeschichten unterhaltung vorsicht spannung hoffnung ängstlichkeit zweifel
Die meisten Menschen haben Angst, es könnte da etwas geschehen, was nicht war vorauszusehen. Was heute auch passieren mag, auf jeden Fall, es ist nicht gut, was man auch anfängt oder tut. Man ahnt, es kommt was auf uns zu…. … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Amanda 27.10.2015 10:15:42

lyric begebenheitn gedichte erlebnisse prosa notlösung berlin aufregung ärger schicksal geschichten unruhe humor unfall spannung unvermeidliches unterhaltung natur lyrik kurzgeschichten
(Oder: Es gibt immer eine Lösung) Es war einmal ein weißes Huhn; das Huhn, es hieß Amanda. Der Hahn wurd‘ gestern überfahr‘n, und deshalb war kein Mann da. Das braune Huhn hieß Monika, das Zeuge dieses Unfalls war. Dem weißen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Tausendfüßler 16.10.2015 21:28:07

erlebnisse gedichte fußgänger wanderschaft. schmerzen wald prosa berlin humor unruhe geschichten abenteuer schicksal unterhaltung vorsicht ängstlichkeit enttäuschung wetter lyrik natur ungestüm kurzgeschichten spaziergang
(Des einen leid ist des Anderen Freud Zwei Tausendfüßler wanderten durch einen großen Wald. Es regnete seit Tagen schon und war empfindlich kalt. Der Adolar schritt kräftig aus und hofft auf besseres Wetter. Der andere jammert unentwegt. Denn Waldemar, sein … Weiterlese... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der versäumte Kuss 04.02.2016 21:11:50

prosa moritat gedichte abenteuer unruhe schicksal humor berlin aufregung vergangenheit dichtung spannung meldungen unterhaltung beobachtung vorsicht kurzgeschichten bekanntmanchungen allgemeines lyrik
(Aus der Moritatenkiste) Emil war in Ziegelträger, außerdem noch Schürzenjäger und trank öfter Steinehäger übern Durst. Emma war ein sanftes Wesen und verkaufte außer Käsen, Eiern, Flundern, Mayonnaisen, auch noch Wurst. Wegen dieser Qualitäten tat ihr Emil nähertreten und hat … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Zeit für Märchen 16.09.2015 13:35:22

nörgelei lyric gedichte prosa fußgänger m ärchen aufregung berlin ärger schicksal generationskonflikte geschichten humor unverständnis erfahrung beobachtung unterhaltung enttäuschung märchenhaft lieblosigkeit natur erwartung märchen lyrik kurzgeschichten forderungen
(Hänsel und Gretel) Finster war‘s und ziemlich kalt. Der Wind, der wehte durch den Wald. Er wehte scharf, aus jeder Richtung um‘s kleine Haus dort auf der Lichtung. Die Fenster waren dicht verrammelt. Man hatte Reisig viel gesammelt und konnt‘ … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Erste Hilfe 11.11.2015 09:15:10

ausweg tiere leiden kurzgeschichten lyrik allgemeines verzweiflung vorsicht unterhaltung beobachtung hunger unfall humor schicksal geschichten unruhe naturgesetz hilfe berlin überlegung prosa schmerzen gedichte hilflpsigkeit
Das Täubchen hat ein Bein gebrochen, da ist es hilflos rumgekrochen. Der Fuchs hat es mit angesehen und blieb wie angewurzelt stehen. „Das arme Ding“ dacht er für sich, „wär doch ein Abendbrot für mich. Es fühlt bestimmt auch große … Weiterlesen ͛... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Alle meine Forscher (Forts, 1) 23.11.2015 11:09:14

unterhaltung beobachtung abwechslung spannung hoffnung begegnung berühmtheit verwunderung allgemeines lyrik erwartung tiere wiedersehen kollegen kurzgeschichten spaziergang gedichte wissensdrang prosa neugierde berlin humor abenteuer geschichten unruhe schicksal
Im Regenwalde haust ein Tier, das kommt gelegentlich herfür. Doch meistens läßt er dieses sein, denn es lebt gern für sich allein. Es hat sich stets sehr gut versteckt und wurde drum erst spät entdeckt. Denn damals so um Neunzehnhundertzwei, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Hast du eine Ahnung ! 21.10.2015 22:38:43

kurzgeschichten erwartung sicherheit lyrik allgemeines spannung vorsorge hoffnung erfahrung beobachtung unterhaltung vorsicht unruhe entspannung geschichten abenteuer schicksal humor architektur berlin neugierde prosa planung vorfreude überlegung lyric tatsachen gedichte
ORDENTLICH NUN VORBEREITET, DAMIT ES KEIN VERDRUSS BEREITET Oft soll uns etwas doch sehr schön gelingen! Davon kann man so manches Liedlein singen, daß einem etwas kommt noch ins Gehege bei der gesamten Vorbereitungspflege. Anfänglich hat man nur so eine … Weiterles... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Fuchs, Du hast die Gans gestohlen….. 21.09.2015 14:30:33

kurzgeschichten tiere natur lyrik allgemeines anklage spannung warnung erfahrung verleumdung beobachtung unterhaltung vorsicht unruhe irrtum verteidigung geschichten abenteuer schicksal humor architektur berlin prosa fußgänger lyric widerspruch beleidigung herausforderung gedichte
Das ist ja nicht wahr! Zu der angegebnen Zeit war ich gar nicht da. Die Biester sind auch eingesperrt, da kommt man sehr schlecht ran. Ich denk mir da was Besseres aus, das kannst du glauben, Mann. Mich damit jagen … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Amanda 09.08.2015 09:47:01

bedauern kurzgeschichten verhängnis vergnügen tiere natur erwartung verzweiflung lyrik hunger unfall spannung unterhaltung schicksal drama unruhe abenteuer geschichten humor überraschung berlin kismet prosa notlösung lyric gedichte
(Oder: Es gibt immer eine Lösung) Es war einmal ein weißes Huhn; das Huhn, es hieß Amanda. Der Hahn wurd‘ gestern überfahr‘n, und deshalb war kein Mann da. Das braune Huhn hieß Monika, das Zeuge dieses Unfalls war. Dem weißen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das Fest der Unterirdischen 25.12.2016 07:08:44

zug wald sonne eier silber weihnachten andenken schweigen eingang sommer minuten macht melodie hof wort wellen zeit unterschied ruf menschen tochter reichtum erbe eigentum gestalt strand gegend sturm luft namen armut auge ordnung stein geschichten leid tisch schicksal durst freude leben sterne feuer vertrauen land jahr winter wert geschlecht gutes bild geist ufer mond nachricht gewalt knaben herbst axt erde speise vater willen wetter niemand zweifel schiff frau norwegen augen nacht jugend licht hunger klugheit umgebung berg gefahr fest gold gebirge mut bogen hand kreis flucht flug frieden stunden pfeil kopf insel meer gesamt dach jagd diener haus welt mitternacht tanz erwartung sieg tod gesang sinn riesen
Ich bin aus einem Land, das weit gegen #Mitternacht liegt, Norwegen genannt; wo die #Sonne nicht auf Feigen und Zitronen scheint; wo sie nur wenige Monde über die grüne #Erde scheint, und ihr im... [[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]... mehr auf aventin.blogspot.com

Ach, diese Besserwisserei 27.10.2015 10:24:32

berlin neugierde schicksal geschichten abenteuer humor lyric leichtsinn gedichte prosa fußgänger hochmut unvorsichtigkeit natur erwartung lyrik kurzgeschichten spannung vorsicht unterhaltung beobachtung
Ach, diese Besserwisserei führt zum Erfolg oft leider nicht. Weil‘s einfach meistens anders kommt als wie man sich‘s verspricht. Ein langer Zug der Ameisen war schon ‘ne Weile unterwegs. Die Selma sagt zur Helma: „Weißte, das geht mir längst schon … Weiterlesen... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Sah ein Knab ein Röslein steh’n 31.07.2015 23:47:37

humor unruhe abenteuer geschichten schicksal ärgernis ärger berlin hochmut fußgänger prosa gedichte lyric abwehr kurzgeschichten spaziergang einbildung allgemeines lyrik erwartung natur verwunderung unterhaltung beobachtung spannung hoffnung drohung
und wollt einfach weitergeh‘n, ohne einmal hinzuseh‘n, gleich rief es im zickig nach und jammerte voll Weh‘ und Ach: „Nun mach mal eine kleine Pause, betrag dich nicht wie ein Banause und schau mal her: ich bin so schön! Du … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Pech gehabt 01.11.2015 21:24:03

lyric gedichte prosa berlin geschichten abenteuer unruhe schicksal humor spannung hoffnung unterhaltung vergeblichkeit erfahrung enttäuschung erwartung natur reinfall lyrik kurzgeschichten bedauern
Ach, in einem Menschenleben geht so vieles oft daneben. Träume hat man auch im Stillen, doch sie woll‘n sich nicht erfüllen. Jahrein-jahraus hofft man vergebens auf die Chance seines Lebens. Es wär ein Stück vom Himmelreich, wähnt man sich glücklich, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Wenn der Mond scheint 19.11.2015 07:29:38

kurzgeschichten natur erwartung lyrik verwirrung enttäuschung ängstlichkeit hoffnung unterhaltung beobachtung geschichten unruhe schicksal humor berlin ungewissheit abwarten sorgen prosa lyric gedichte
Wenn der Mond scheint hinterm Berge in dem Reich der sieben Zwerge, schläft die Menschheit schon seit Stunden. Nur wer keinen Schlaf gefunden, wälzt sich hin und wälzt sich her, denn das Herz ist ihm so schwer. Schlimme Träume ihn … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Damit hat man nicht gerechnet 15.10.2015 12:41:04

geschichten abenteuer entspannung unruhe schicksal überraschung humor berlin architektur prosa erwartungen lyric gedichte unverschämtheit gemeinheit kurzgeschichten betrug familiendrama aufregungen allgemeines lyrik enttäuschung spannung unterhaltung beobachtung erfahrung
Die ältre Tochter von dem Fürsten tat sich die blonden Haare bürsten. Man hört sie leise stöhnen: Ich muß bald wieder tönen! Dann zog sie an ihr Sonntagskleid, denn gleich war Mittagessenszeit. Sie blieb ganz cool, suchte in Ruhe nach … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Mensch (3) 05.11.2015 12:10:25

beobachtung unterhaltung vorsicht spannung schöpfung ängstlichkeit enttäuschung verständnislosigkeit verzweiflung lyrik allgemeines erwartung kurzgeschichten gedichte menschheit prosa neugierde berlin entsetzen humor geschichten abenteuer zusammenleben schicksal
Der Mensch, das Musterexemplar, war also jetzt ganz vorzeigbar. Schön anzusehen die Statur, die Proportionen. Da tat man ihn deshalb auch gleich belohnen mit einem eben so gelungenen Weib. Da hatte er dann reichlich Zeitvertreib. Am liebsten packte beide man … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Hu Hu 12.11.2015 23:13:20

verzweiflung lyrik natur erwartung opfer tiere kurzgeschichten vorsicht beobachtung unterhaltung hunger nacht existenzkampf jäger berlin schicksal geschichten abenteuer gedichte lyric räuber gejagte prosa
Hu Hu In der Nacht, in der Nacht. ist der Mäuserich erwacht. Und dann ist er ganz verdattert. irgendwas ist rumgeflattert. Aber leise, leise, leise, auf geheimnisvpolle Weise. Er muß Frau und Kinder wecken, damit sich diese gut verstecken, denn … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com