Tag suchen

Tag:

Tag pech

Verdammt…. gewonnen! 15.03.2015 08:51:44

frust aktion rubbellos erinnerung preis das leben und ich mensch euro pech los ehrlichkeit mein blutdruck! gewinne glück glückspiel lotterie
... mehr auf mein.dunkles-leben.de

Suche Berliner Blitzdings-Experten 27.09.2015 07:53:52

die stvo die arbeitsmittel der job das leben pech
Geblitzt werden ist ja nun ein klassisches Taxifahrerproblem. Und bevor alle aufschreien: Das ist sicher keine Verteidigung von zu schnellem Fahren, sondern einfach eine Frage der Statistik. Jeder macht mal Fehler, und natürlich ist man als routinierter Fahrer eher etwas zu schnell als etwas zu langsam unterwegs. Und wenn man dann noch betrachtet, ... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Grenzen der Begeisterung 20.08.2015 06:25:43

dumm glück lieb die fahrgäste pech
Es ist unglaublich toll, wenn die Beförderung von Fahrgästen umschlägt in ein persönliches Gespräch. Wir Taxifahrer sind ja eben auch nur Menschen mit eigenen Interessen und Vorstellungen, mit Vorlieben und Schwächen. Wenn man da im Rahmen seines Jobs mal auf Gleichgesinnte trifft, ist das das Nonplusultra, denn jeder Fahrer fährt sowieso weitgehen... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Ein Naturphänomen? 13.03.2016 14:54:00

stimmung unglaublich worte irrsinn pech kritik wahrheit zweifel bewusstsein zorn reinfall frechheit leben prosa ach was gesellschaft
Lohnsteuer, Mehrwertsteuern und ... mehr auf drago501.blogspot.com

Uuuiiiiiiiiiiiiiiiii! 16.08.2015 12:39:00

medizin irrsinn gaga pech worte unglaublich pillen realität gestört lyrik seltsam erklärung wahnsinn verändert anormal ach hirn zwanglos bilder
                                       Heute erblick' ich selt'ne... mehr auf drago501.blogspot.com

The Boys are so Bad 17.08.2015 06:46:00

realität kompliziert wissen betrug montag entdeckt worte unglaublich antworten pech hinweise verschwörung zeit juristerey bosheiten beobachtet prosa ach was
Wir sind einer großen, ... mehr auf drago501.blogspot.com

„Und gerade die – ich sag jetzt mal …“ 28.01.2016 07:09:35

anderes dialog unsinnig glück pech die fahrgäste
Ich hab sie schon ein paar Meter weiter weg heranhumpeln sehen. Sie hat allerdings kein Zeichen gegeben, obwohl ich darauf gewartet hab. Auch wenn ich vorsichtigt damit bin, die erste Position am Stand zu verlassen – nachher will jemand doch wieder nur wissen, wie er zu Fuß zum Berghain kommt! – bin ich da echt […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Ein Fehler kommt selten allein 25.07.2016 06:49:36

taxameter das auto die arbeitsmittel recht der job glück das leben zahlungsunfähig pech die fahrgäste lieb chef der chef
Der Tag fing gut an. Aber als ich nach der vierten Tour zum zweiten Mal am Ostbahnhof aufgeschlagen bin und vor dem Auto eine Kippe rauchen wollte, fiel mir auf, dass die Fackel aus war. Also kurz rein und wieder anschalten! Hatte ich wohl einfach vergess … WTF, die war angeschaltet! Aber weder die Fackel […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Ganz umsonst 23.06.2015 18:56:00

gestört brutal lyrik meinung feuer dialog ruhe kochen unglaublich worte pech kalt laut surreal verstehen wahrheit zeit vierzeiler ärger illusion
... mehr auf drago501.blogspot.com

Todeskampf - mal anders 29.07.2015 21:35:00

worte genüsse pech flucht mythos brutal lyrik geschichten tod essen bello ziele ärger wahnsinn seltsam ach was gewalt atypisch hund
Neulich kam der Tod bei mir vorbei  ... mehr auf drago501.blogspot.com

Das Gänseblümchen 27.09.2015 00:44:44

ärgernis vorsicht kurzgeschichten gedichte unterhaltung verzweiflung prosa abenteuer humor enttäuschung lyrik verhängnis geschichten schicksal lyric berlin erfahrung gefahr natur pech allgemeines
So unscheinbar und fast am Rand der grünen Wiese einsam stand ganz dicht am Weg im Grase reckend und mutig sich auch nicht versteckend, ein Gänseblümchen. Und die Hasen die munter grasen auf dem Rasen, hoppeln nachts und auch am … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ds klappt einfach nicht bei jedem 05.10.2015 21:56:30

unruhe gedichte erwartung vorsorge kurzgeschichten humor verzweiflung hilfeleistung prosa unterhaltung versuch beobachtung enttäuschung lyrik geschichten architektur überraschung natur spannung lyric berlin allgemeines pech
Es dunkelt schon. Die Mutter spricht zu ihrem Kind: mach an das Licht. Das Kind drückt auf den Schalter schnell, jedoch es wird und wird nicht hell. Die Mutter greift sich an die Stirne und denkt: das ist bestimmt die … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Künstlerdrama 29.07.2015 18:35:00

bett morgen selbstauskunft scheitern pech worte kunst träume kaputt vergeblich warten prosa anstrengend erklärung gewissen hintergrund ach ziele
              Eigentlich ... mehr auf drago501.blogspot.com

Danke, Internet! 08.08.2015 06:51:16

betrunken zahlreich glück tarif recht dialog die fahrgäste pech laut zahlungsunfähig
„Was soll’n hier der Scheiß mit 5 € Zuschlag?“ „Genau! Wofür bitte ein Fünfer?“ „Haste se nicht mehr alle!?“ „Das kannste Dir gleich stecken, Alter!“ Aber gut, man gibt ja selbst die Resterampe von der Biermeile nicht vorschnell auf: „Das ist der Zuschlag für mehr als vier Personen.“... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Baustellen 08.11.2015 10:24:01

glück alltagszöix herzgespinst pech laut gedacht baustelle sofasophien handy alletexte fallmaschen
Eine Welt voller Baustellen. Auf der Straße helfen mir Wegweiser, Tafeln und Ampeln, sie zu umgehen oder unbeschadet zu überleben. Manchmal kommt es so zu Staus. Zu Staus, die sich aber, wenn wir den Engpass hinter uns haben, wieder auflösen. Stau und Auflösung, Problem und Lösung … wenn Leben doch überall so einfach wäre. Ich…... mehr auf sofasophia.wordpress.com

Es war einmal ein junger Hecht 06.02.2016 01:13:06

wetter unterhaltung prosa abenteuer humor kurzgeschichten erwartung gemeinsamkeit tiere gedichte wasser abwechslung verwunderung pech allgemeines berlin spannung natur dahinscheiden überraschung architektur schicksal geschichten lyrik bestimmung
Es war einmal ein junger Hecht, der lebte froh und gar nicht schlecht und sorgenfrei in einem See. Ein Mensch war selten in der Näh‘. Wenn ab und zu ein Angler kam, sich niederließ im Angelkahn, um Jagd zu machen … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Schichtsalat 06.06.2015 06:37:46

dankbar das auto die arbeitsmittel 1528 glück der job zahlungsunfähig das leben kurz pech lieb die fahrgäste
Was will man sonst sagen … Zunächst mal: Ich hatte Unrecht. Die 1528 ist doch kein neuer Zafira Tourer, sondern ein normaler B-Zafira, nur deutlich neuer als die 2925 – kurz vor der 100.000km-Marke. Eine Umgewöhnung war also nicht wirklich nötig. Also mal abgesehen davon, dass sie eine funktionierende Kupplung hat. Hab die Kiste gleich […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Die Moritat vom eiskalten Gasanstaltsdirektor 11.10.2015 20:58:30

humor schwarzr humor anekdote prosa unterhaltung gedichte kurzgeschichten erinnerung historie geschehnisse befürchtungen pech spannung lyric berlin lyrik geschichten beobachtung
Wie sich die Bilder gleichen…. Dazumal hatte man Gasanstalten und Explosionsgefahr. heutzutage hat man Atomkraftwerke und Fukushima. Es war einmal ein Gasanstaltsdirektor, der sprach zu seinem Gasanstaltsinspektor: „Es ist so lausig kalt in unser Gasanstalt. Steck den Behälter an, daß … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die Raupe 31.08.2016 19:29:06

unruhe einsicht vöglein erlebnis tiere hunger gedichte abenteuer beobachtung enttäuschung schicksal nachwuchs mastkur erfahrung pech
Die Raupe war vom knabbern satt und ruhte nun auf einem Blatt. Danach biß sie in weitere Blätter und wurde dadurch immer fetter. Ein Blatt ganz matt am Baume hing. Die Raupe, dieses dicke Ding, räkelte sich voller Wohlbehagen mir … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ist ja zum kugeln 01.12.2015 08:08:49

humor abenteuer prosa verzweiflung unterhaltung gedichte verderben kurzgeschichten vorsicht unruhe pech kismet berlin zerstörung lyrik geschichten enttäuschung
Im letzten goldnen Abendschimmer flogen Motten durch das Zimmer. Denn bereits seit vielen Tagen knurrte ihnen schon der Magen. „Ich lehne Kunststoff-Fasern ab, die ich schon mal gekostet hab. Sie schmecken nicht, sind ungesund. Davon kommt man ja auf den … Weiterles... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ui, Bezahlung fürs Saubermachen! 08.07.2016 06:52:03

die kollegen fundsachen 2223 pech das leben andere glück der job das auto die arbeitsmittel
Mein Auto ist abgesehen von mir gerade in Springer-Hand. Will heißen: Es fahren hier und da mal unterschiedliche Kollegen während meiner freien Tage damit. Das ist  Sache meiner Chefs und an sich auch ok. Ich hab ja ohnehin gerade das große Glück, das Auto derzeit für eine halbe Woche vor der Tür zu haben – […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Der Schiedsspruch 03.08.2015 17:21:00

worte spaltung pech verhältnis kritik tragisch geschichten lyrik mediator wahrheitsfindung überrumpelt ziele bosheiten ach was fall frieden bewusstsein reinfall jungs
Ein Mediationsprotokoll ... mehr auf drago501.blogspot.com

Wie’s dann gestern weiter ging … 24.07.2015 06:58:41

glück der job blog pech das leben leser anderes schicht
Nach dem Spamunfall gestern haben meine bessere Hälfte und ich erstaunt festgestellt, dass uns der Quatsch jeweils 4 Stunden Zeit gekostet hat. Unschön an einem Arbeitstag. Wobei, das ist ja auch so eine selten doofe Einstellung … Naja, jedenfalls bin ich sehr sehr spät zur Arbeit losgekommen und von entspanntem Tagesbeginn konnte so ja auch [̷... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Ist ja zum kugeln 24.01.2016 23:48:41

risiko vorsicht abwechslung unruhe abenteuer humor unterhaltung prosa gedichte kurzgeschichten neugierde erwartung hunger lyrik enttäuschung pech abendsonne versuchung
Im letzten goldnen Abendschimmer flogen Motten durch das Zimmer. Denn bereits seit vielen Tagen knurrte ihnen schon der Magen. „Ich lehne Kunststoff-Fasern ab, die ich schon mal gekostet hab. Sie schmecken nicht, sind ungesund. Davon kommt man ja auf den … Weiterlesen... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Die “guten” Touren immer zuletzt 29.03.2015 08:15:13

dumm betrunken außerhalb das leben kritisch pech die fahrgäste dreist der job
So hatte ich mir das heute morgen jedenfalls gedacht. Die Schicht war neun, abzüglich der Zeitumstellung acht Stunden alt. Nicht komplett vorbei, aber auf gutem Wege. Und die Tour war super, wenn auch noch einiges an Weg zum Abstellplatz zurückzulegen war. Noch ein oder zwei Winker hätten ja gut gepasst. Stattdessen stieg mir nach dieser […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Zeitmanagement auf der Warschauer 03.06.2015 15:07:13

pech die fahrgäste der verkehr kuppler dialog gück verkehr
Ich weiß nicht, ob die Warschauer tagsüber gerade noch eine Straße ist, denn die Baustellen sorgen teilweise bis nach Mitternacht für Rückstaus. Das müsste zu hellen Stunden einer Komplettsperrung gleichkommen. Die zwei Jungs wollten aber undbedingt zum Bahnhof, änderten ihr Ziel dann aber zur Ecke Revaler. Und da war er nun, der Stau. Und der [... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Unzufrieden mit der Gesamtsituation 01.03.2015 07:44:37

navi der job das auto die arbeitsmittel pech die fahrgäste 72 das leben die kollegen desorientiert
Selbst hier im Blog kommt gelegentlich zu kurz, dass Taxifahren mehr ist als Kundenerlebnisse + Umsatz + Trinkgeld. Wie überall sonst gilt auch hinterm Lenkrad, dass man sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlen sollte. Das tue ich normalerweise ja im Wesentlichen. Trotz Opel, trotz kalter Nacht, trotz Kopfsteinpflaster. Aber es gibt eben solche Tage ... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Wie eine gute Schicht endet 12.05.2015 22:38:28

winker glück zahlungsunfähig pech die fahrgäste dankbar desorientiert
Seit der Tour mit den spendablen SO36-Besuchern waren 15 Touren ins Land gezogen. Für einen Wochenendtag nicht sonderlich viele, aber sie waren länger als der Durchschnitt und so hatte ich meinen Schwan (200 €) voll. Ab Richtung Heimat! Gut, die Fackel hab ich trotz Morgendämmerung angelassen. Wenn der Tag schon gut läuft … Und so […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Schlecht verkuppelt 05.06.2015 05:11:34

pech das leben andere der job 2925 die kollegen der chef kaputt
Wie in jedem anderen Job kommt es auch beim Taxifahren mal dazu, dass die Dinge nicht so laufen, wie sie sollten. Eigentlich ungefähr jeden Tag, zumindest wenn man sich mal überlegt, dass ich auf die inzwischen ja wohl hochverdiente Hamburg-und-zurück-Tour bereits seit über sechs Jahren warte. 😉 Nein, im Ernst: Mit den Touren kann viel […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Die Schwierigsten zum Abschluss 19.08.2015 07:40:47

der job glück navi winker pech die fahrgäste lieb das leben betrunken desorientiert löblich
Ich war auf dem Heimweg. Schon wieder. Die Schicht war blendend gelaufen und ich war schon zweimal auf dem Heimweg rangewunken worden und nun „absolut sicher“, dass ich nicht noch mal halten würde. Ich hatte sogar die Fackel schon ausgeschaltet, was ungefähr ein jährlich einmaliges Ereignis ist. Aber die illustre Runde aus drei Männern ... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Am Ende war alles umsonst 05.03.2015 07:26:19

betrunken löblich gepäck glück zahlungsunfähig pech lieb die fahrgäste
Mit dem Kunden hatte ich einen echten Glücksgriff gelandet. Er hatte zwar schon einen im Tee, war aber von der seichten alkoholschwangeren Euphorie abgesehen total umgänglich und zurechnungsfähig. Ein netter Fahrgast, der mir freundlich sagte, ich müsse wegen seiner kleinen Straße in einem Außenbezirk nicht das Navi anschmeißen, er würde mir das ge... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Der Angler und der Hecht 03.09.2016 20:35:23

berlin natur pech schicksale erfahrungen vorkommnisse gewitter beobachtung hoffnungslosigkeit schicksal geschichten lyrik kurzgeschichten gedichte wetter unterhaltung prosa verzweiflung humor wasser
Es war einmal ein junger Hecht, der lebte froh und gar nicht schlecht und sorgenfrei in einem See. Ein Mensch war selten in der Näh‘. Wenn ab und zu ein Angler kam, sich niederließ im Angelkahn, um Jagd zu machen … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Glück im Unglück, Kotzer-Edition 16.03.2015 06:38:15

betrunken auswurf glück die fahrgäste lieb pech zahlungsunfähig
“… und fahren Sie bitte nicht zu ruckelig!” Spätestens bei der Ansage verdrehen alle mitlesenden Taxifahrer die Augen. Kundschaft mit Magenproblemen, die Königsklasse unter den Beförderungskandidaten. Zumindest wenn man halbwegs gängige Phänomene betrachtet. Mit etwas schmutziger Fantasie fallen einem noch viel schlimmere Dinge ein, abe... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Difficulties oder Nur Mut! 22.05.2015 15:10:00

beobachtet mädchen ach was erleichtert wandel gedankengänge zeit jungs akne unglaublich worte hoffnung pech natur ausblick gestört lyrik kompliziert realität stimmung
           Mancher Mensch in jungen Tagen ... mehr auf drago501.blogspot.com

Spontan verlängerte Touren 17.07.2015 19:43:32

polizei pech umweg die fahrgäste der job unfall
Nach Alt-Stralau, vom Ostbahnhof aus quasi nur geradeaus. Manchmal freut man sich – gerade nach nur kurzer Wartezeit – über solche Fahrten extremer Einfachheit. Auch verkehsmäßig, ist man abends ja in Stralau, bevor man gucken kann. Doch dann: „Och nee, echt jetzt?“ maulte meine Kundin. Aus Gründen. Vor uns schob sich das schon vorher v... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Erwartung 09.07.2015 20:02:00

medizin pech fragen unglaublich worte entdeckt hoppla! rache geschichten brutal gewalt ach was aggro gewissen kampf zorn fair lebenserwartung
Man sagt, Herr Wilhelm Partenau, ei... mehr auf drago501.blogspot.com

Die Einsicht kam zu spät 14.05.2015 23:48:40

pech lyric berlin natur spannung lyrik geschichten rache enttäuschung unfall unterhaltung verzweiflung verwiirung prosa abenteuer humor kurzgeschichten gedichte vorsicht einsicht
Die Einsicht kam zu spät Es war einmal ein Jägersmann, der legte seine Flinte an und schoss! Er sah sehr schlecht und traf sodann den Reiter samt dem Ross. Der Reiter fiel vom Pferd herab, brach sich ein Bein und … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Grenzen der Contenance 17.08.2015 06:56:55

dreist die fahrgäste pech laut betrunken dumm
In den Kommentaren ging’s in letzter Zeit hier und da mal darum, dass ich so unglaublich ruhig bin und alles so gelassen hinnehme. Ich würde das so ohnehin nicht unterschreiben, denn vielfach ist ja genau das der leichteste Weg. Ist ja nicht so, dass sich Kunden beispielsweise rausschmeißen lassen und dann dafür am Ende noch […]... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

„Björn wär geil!“ 31.08.2015 07:03:59

winker glück dialog pech die fahrgäste
Er war schneller mit mir ins Gespräch vertieft als ich ihn überhaupt wahrnahm: „Na, was‘ mit Dir? Du bist, das sehe ich schon, ganz kleinlich. Pedantisch. Ja, irgendwie pedantisch …“ „Ach!? Weil ich jetzt gleich gewendet hab und nicht weiter vorgefahren bin oder was?“ „Nee, nee, ich seh‘ das einfach. Aber e... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de

Sich um Kopf und Kragen telefonieren 22.09.2015 07:04:42

taxistand handy desorientiert dialog die fahrgäste pech
Der potenzielle Fahrgast, dessen Wortschatz keinerlei Übereinstimmung mit meinem kannte, hielt mir sein Handy hin. Ein Modell von 1715 etwa. Ich ging in die Offensive: „Hallo.“ „Hallo?“ „Ja, hallo.“ „Hallo?“ „Ich bin dran. Der Taxifahrer.“ „Hallo?“ „Ja, hallo!“ R... mehr auf gestern-nacht-im-taxi.de