Tag suchen

Tag:

Tag gedichte

GEDICHTE: Der scheidende Sommer, Heinrich Heine, (1797 – 1856) 02.08.2021 17:11:10

(1797 - 1856) der scheidende sommer gedichte heinrich heine
Das gelbe Laub erzittert, Es fallen die Blätter herab; Ach, alles was hold und lieblich, Verwelkt und sinkt ins Grab. Die Gipfel des Waldes umflimmert Ein schmerzlicher Sonnenschein; Das mögen die letzten Küsse des scheidenden Sommers sein. Mir ist, als … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Vergänglichkeit 02.08.2021 07:53:00

gedicht lyrik poesie gedichte
Ich hab’ ein Schloss aus Luft gebaut,ich stellte es auf Sand.Dann hat es Zephyr weggehaucht,als er zog übers Land. Bäume wogen, Blätter fallen,langsam neigt die Zeitsich mit sonnigem Aufwallenund der Winter ist nicht weit. Alles fällt und nichts besteht,das ist des Lebens Kreis.Doch immer, wenn das Alte geht,ein Neues steht bereit. ©Sandra von Sieb... mehr auf denkzeiten.com

Zur Blauen Stunde | Vom Glück des Gebens 01.08.2021 20:59:04

gedichte bertolt brecht blaue stunde
Höchstes Glück ist doch, zu spendenDenen, die es schwerer habenUnd beschwingt, mit frohen HändenAuszustreun die schönen Gaben. Schöner ist doch keine RoseAls das Antlitz des BeschenktenWenn gefüllet sich, o großeFreude, seine Hände senkten. Nichts macht doch so gänzlich heiterAls zu helfen allen, allen!Geb ich, was ich hab, nicht weiterKann es mir ... mehr auf traumlounge.wordpress.com

Randale-Tourismus 01.08.2021 20:34:40

randale freiheit gedichte tourismus helden idioten
Denken sie, sie leben in einer Diktatur, nichts weiter, ihr Frust unsere Leidenschaft, die uns berühmt macht. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Fragen, Heinrich Heine, 01.08.2021 17:11:21

gedichte heinrich heine (1797 - 1856) fragen
Am Meer, am wüsten, nächtlichen Meer Steht ein Jüngling-Mann, Die Brust voll Wehmut, das Haupt voll Zweifel, Und mit düstern Lippen fragt er die Wogen: „O löst mir das Rätsel, Das qualvoll uralte Rätsel, Worüber schon manche Häupter gegrübelt, Häupter … W... mehr auf gabryon.wordpress.com

Lebensmut 01.08.2021 12:07:09

gedichte fotos allgemein
Fröhlicher LebensmutBraust in dem raschen Blut;Sprudelnd und silberhellRauschet der Lebensquell.Doch eh‘ die Stunde flieht,Ehe der Geist verglüht,Schöpft aus der klaren FlutFröhlichen Lebensmut! … (Ludwig Rellstab) Der Beitrag Lebensmut... mehr auf monalisablog.de

Joachim Ringelnatz | Landflucht 01.08.2021 11:56:52

joachim ringelnatz gedichte humor und verstand allerdings
Landflucht         Fort vom Lande, aus dem engenStädtchen in die Großstadt flieht der Geist,Wo im Kampf der MengenEr zerreißt.Dort, wo Puls und UhrSchneller ticken,Wird er sich zusammenflicken,Wenn er’s erst versteht,Daß die unbezwingliche NaturAuch auf Radiowellen, SchienenspurUnd Propellerschwingen weitergeht.Wenn ihm da... mehr auf traumlounge.wordpress.com

Annette von Droste-Hülshoff | Das Geistliche Jahr | Am zehnten Sonntage nach Pfingsten 01.08.2021 05:39:22

"das geistliche jahr" gedichte glaube annette von droste-hã¼lshoff annette von droste-hülshoff "das geistliche jahr"
Am zehnten Sonntage nach Pfingsten Evang.: Vom ungerechten Haushalter Warum den eitlen Mammon mirHast du gesellt nach deinem Willen?Nicht daß er, eine blanke Zier,Soll eingefreßne Schäden hüllen;Auch nicht die flücht’gen Stunden hierMit frischem Erdenreiz zu füllen: Nein, anders wohl;O was du gibst, ist nicht so leer und hohl!Ich soll mit sei... mehr auf traumlounge.wordpress.com

montage nr. 622 31.07.2021 18:58:34

literatur gescheiterte versuche natur gedichte sonne raum wald poesie strophen
im wald leuchtet hinter ästen irgendwo doch noch ein licht grösstes erlaubtes vokabular=dana ranga, waldgeist... mehr auf werkmaschine.wordpress.com

montage nr. 621 31.07.2021 18:54:43

gedichte poesie raum strophen weit literatur w gescheiterte versuche loch un angst
tief im ungefähr dort wo es rauscht lauert weiter als der trost reicht schon die angst und wächst grösstes erlaubtes vokabular=dana ranga, waldgeist... mehr auf werkmaschine.wordpress.com

Kopfüber 31.07.2021 17:13:26

gefã¼hle trã¤umen herzsachen gedichte 🐴 kleines eselsohr 🐴 kleines eselsohr zusammen beziehung traum sex lieben träumen gefühle
Wenn du nicht da bist bin ich nicht ganz- fühlt mich halb und bin ganz zerfranst. Völlig zerzaust häng ich -Kopfüber-, und warte auf dich und das mein Herz nicht zerbricht- wünschte, du hingst mir gegenüber. Könnten uns entgegenschwingen- und ein neues Leben beginnen. Verqueres Küssen, romantische Liebesergüsse Hitzestau innendrinnen, Schweiß- Hitz... mehr auf misstueftelchen.wordpress.com

GEDICHTE: Gott versah uns mit zwei Händen, Heinrich Heine (1797 – 1856) 31.07.2021 17:11:45

gott versah uns mit zwei händen gott versah uns mit zwei hã¤nden heinrich heine (1797-1856) gedichte
Gott versah uns mit zwei Händen, Daß wir doppelt Gutes spenden; Nicht um doppelt zuzugreifen Und die Beute aufzuhäufen In den großen Eisentruhn, Wie gewisse Leute tun –... mehr auf gabryon.wordpress.com

liest du mich 31.07.2021 14:00:29

lyrik miniaturen gedichte liebe poesie
  mein herz geht die straße entlangverliert sich im nebelirgendwo da draußenliest du es aufund bringst es nach hause   © diana jahr 2021... mehr auf versspruenge.wordpress.com

#abcdeslesens – S wie Theodor Storm 31.07.2021 07:06:00

porträt autor gedichte theodor storm gedicht noten zur literatur portrã¤t autoren / porträts lyrik
Schaut man den heutigen Deutschunterricht an, finden sich da vor allem Storms Novellen, seine Gedichte sind kaum erwähnt. Das mutet komisch an, sah sich Storm selber doch vor allem als Lyriker und hatte als ebensolcher auch Verehrer: Thomas Mann lobte die Kraft der «Lebens- und Empfindungsaussagen», welche Storm in einfache Formen giesse, Fontane, ... mehr auf denkzeiten.com

Zur Blauen Stunde | Lob der Dialektik (1934) 30.07.2021 19:07:02

lyrik bertolt brecht blaue stunde gedichte
Das Unrecht geht heute einher mit sicherem Schritt.Die Unterdrücker richten sich ein auf zehntausend Jahre.Die Gewalt versichert: So, wie es ist, bleibt es.Keine Stimme ertönt außer der Stimme der Herrschenden.Und auf den Märkten sagt die Ausbeutung laut:Jetzt beginne ich erst.Aber von den Unterdrückten sagen viele jetzt:Was wir wollen, geht niemal... mehr auf traumlounge.wordpress.com

GEDICHTE: Der gefallene Engel, Christian Höppl (1826 – 1862) 30.07.2021 17:11:00

der gefallene engel gedichte
In dem Chor der Engel, welche Vor dem Throne Gottes stehen, War ein Engel, milder, schöner Als die andern anzusehen. Ew’ge Ruhe, neigungslose, War in ihr Gesicht geschrieben, Ernst und Friede; nichts vom Hasse, Aber auch kein Zug vom Lieben. … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

ihr auftritt, bitte! 30.07.2021 15:46:08

auftritt applaus gedichte bühne narr die wichtigkeit des seins ° kritisches
immer mehr treten vor den vorhang die narrenkappen die ihnen zugeworfen werden versinken im lauter werdenden applaus wer zuletzt lacht lacht am gesündesten    ... mehr auf filosofium.evelyne-weissenbach.at

Joachim Ringelnatz | Ausflug 30.07.2021 11:51:54

allerdings joachim ringelnatz gedichte humor und verstand
Ausflug         Es wehten Sommerkleider. Enten schnabelten.Es knirschten kleine Steine,Und meine Blicke wippten über BeineVon Mädchen, die Mist gabelten.Ein weidgerechter Jäger kam daher,Der sein GewehrAn einem Fels zerschlugUnd sprach: »Genug!«Scheu dumme – heißt nach unsrer Weltanschauung –Scheu dumme Hühner flüchteten nervös,... mehr auf traumlounge.wordpress.com

Zur Blauen Stunde | Auf Wiedersehn 29.07.2021 22:49:06

gedichte wilhelm busch blaue stunde
Auf Wiedersehn         Ich schnürte meinen RanzenUnd kam zu einer Stadt,Allwo es mir im ganzenRecht gut gefallen hat.Nur eines macht beklommen,So freundlich sonst der Ort:Wer heute angekommen,Geht morgen wieder fort.Bekränzt mit Trauerweiden,Vorüber zieht der Fluß,Den jeder beim VerscheidenZuletzt passieren muß.Wohl dem, der ohn... mehr auf traumlounge.wordpress.com

Zwischen den Winden 29.07.2021 19:14:25

fã¼ãŸe gedichte füße kiesel winde luft gesicht
Gekühlte Luft in meinem Gesicht, frischer Wind, den ich geschaffen, zerbricht gespürtes Seeleneis Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

GEDICHTE: Mittag, Hermann Allmers (1821-1902) 29.07.2021 17:11:11

mittag gedichte hermann allmers (1821-1902)
Rings alles still – wohin man horcht und späht, Im schatt’gen Walde, wie auf lichter Flur; Nicht einmal eines einz’gen Vogels Laut, Kein Blattgesäusel, keines Hauches Wehn, Denn die Natur hält ihren Odem an. Weißglühend senkt die Sonne scheitelrecht Ihr … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Der Regenbogen 29.07.2021 07:27:17

allgemein fotos gedichte
Sonnengrün blinkt das GebüschUnd das Turmdach rot und frisch.Strahlen dingen, neu erweckte,Durch die blaue Regenschwärze,Wie wenn selig Lust mit SchmerzeOder Leid mit Lust sich neckte.Himmel, Herz und Erde ganzBaden sich im Irisglanz. (Karl Mayer) Der Beitrag ... mehr auf monalisablog.de

GEDICHTE: Liebesbegegnung, Christian Höppl (1826 – 1862) 28.07.2021 17:11:22

gedichte christian höppl (1826 - 1862) liebesbegegnung christian hã¶ppl (1826 - 1862)
Ich dachte Dein in tiefer Nacht, Da leuchtete mit heller Macht, Mit plötzlicher, die Finsternis Und wurde klar wie Morgenpracht. Zu jener Stunde hat gewiß Dein Auge, Liebchen, auch gewacht, Zu jener Stunde hat gewiß In Liebe mein Dein Herz … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Joachim Ringelnatz | Maler und Tierfreund 28.07.2021 17:07:12

allerdings joachim ringelnatz humor und verstand gedichte
Maler und Tierfreund                     Ich hatte eine Landschaft in Öl gemalt,Und sie gefiel mir sehr:Ein blauer Himmel, aus dem die Sonne wie Wonne strahlt,Und darunter weites, ruhiges, grünes Meer.»Einsame Sehnsucht.«Danach fuhr ich irgendwo hin,Um einen kleinen Affen zu erwerben,Weil ich ein Ti... mehr auf traumlounge.wordpress.com

Vom Garten des Herrn Ming 28.07.2021 09:55:42

gedichte james krã¼ss liebe james krüss china garten
Vom Garten des Herrn Ming - James Krüss - Liebe - m stillen Gartenreich Des alten Gärtners Ming, Da schwimmt in einem Teich Ein Wasserrosending. Den alten Ming in China Entzückt sie ungemein Er nennt sie Cathrina, Chinesisch: Ka-Ta-Rain. ... mehr auf blog.aventin.de

Unsere Spiele enden nicht 28.07.2021 00:01:00

c. h. beck gedichte uncategorized dirk von petersdorff
Jetzt kommt etwas Lyrik aus dem „C. H. Beck-Verlag“, nämlich der neue Gedichtband des 1966 in Kiel geborenen Dirk von Petersdorff, der in Jena Professor für neue deutsche Literatur an der Friedrich Schiller-Universität ist und auch den „C. H. Beck-Gedichtekalender“herausgibt. 2006 hat er in Kagenfurt beim „Bachmann-Pre... mehr auf literaturgefluester.wordpress.com

Zur Blauen Stunde | Das Nasobēm 27.07.2021 20:56:21

gedichte humoristisch christian morgenstern blaue stunde
Das Nasobēm Auf seinen Nasen schreiteteinher das Nasobēm.von seinem Kind begleitet.Es steht noch nicht im Brehm. Es steht noch nicht im Meyer.Und auch im Brockhaus nicht.Es trat aus meiner Leyerzum ersten Mal ans Licht. Auf seinen Nasen schreitet(wie schon gesagt) seitdem,von seinem Kind begleitet,einher das Nasobēm.... mehr auf traumlounge.wordpress.com

GEDICHTE: Ohne Dich, Christian Höppl (1826 – 1862), Philologe und Dichter 27.07.2021 17:11:41

philologe und dichter gedichte christian höppl (1826 - 1862) ohne dich christian hã¶ppl (1826 - 1862)
Es wogt der Strom vorbei, die Schiffe, Sie spiegeln in den Fluten sich, Der Nachen schwebt dahin so leise – Was soll der Strom mir ohne Dich? Es rauscht der Wind, die Blätter spielen Im leisen Abendhauch um mich; Des … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Joachim Ringelnatz | Tierschutz-Worte 27.07.2021 12:52:49

allerdings gedichte joachim ringelnatz
Tierschutz-Worte         Seien Sie nett zu den Pferden!Die Freiheit ist so ein köstliches Gut.Wie weh Gefangenschaft tut,Merken wir erst, wenn wir eingesperrt werden.Seien Sie lieb zu den Hunden!Auch zu den scheinbar bösesten.Kein Mensch kann in Ihren schlimmen StundenSie so, wie ein Hund es kann, trösten.Gehen Sie bei der Wanze... mehr auf traumlounge.wordpress.com

Mascha Kaléko: Der Eremit 27.07.2021 07:28:00

gedichte mascha kaléko kleine deutungen poesie mascha kalã©ko kleine deutung lyrik gedicht
Der Eremit Sie warfen nach ihm mit Steinen.Er lächelte mitten im Schmerz.Er wollte nur sein, nicht scheinen.Es sah ihm keiner ins Herz. Es hörte ihn keiner weinen,Er zog in die Wüste hinaus.Sie warfen nach ihm mit Steinen.Er baute aus ihnen ein Haus.[1] In diesem Gedicht finden sich die typischen Themen Mascha Kalékos: Einsamkeit, Fremdsein, Vertri... mehr auf denkzeiten.com

Zur Blauen Stunde | Das Schlachtschiff Téméraire. 1796 26.07.2021 19:59:58

gedichte detlev von liliencron lyrik blaue stunde
Das Schlachtschiff Téméraire.   1796. (Frei nach Henry Newbolt.)         Der Morgenruf will verklingen,    Keine Nachtwache legt sich aufs Ohr.Die Blaujacken summen und singen    Beim Putzen von Raum und Rohr.Der Morgenruf will verklingen,Das Schiff fährt mit schwellenden Schwingen,Die Blaujacken summen ... mehr auf traumlounge.wordpress.com

GEDICHTE: Im Walde, Justinus Kerner (1786 – 1862) – Dichter 26.07.2021 17:11:38

gedichte
Es tönt der Bach wie klagend Dem Wandersmanne sagend: In mir auch wohnt ein Leid. Es rauschen drein die Bäume, Erzählen ihre Träume Der grünen Einsamkeit. Der Vogel singt in Lüften Sein Leid aus, – aus in Düften Strömt es … Weiterlesen ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Joachim Ringelnatz | Zehn Mark, my dear 26.07.2021 13:12:59

joachim ringelnatz gedichte allerdings
Zehn Mark, my dear         Heusinger war heute bei mir.Ob ich morgen mit zum Rennen käme,Weil doch wiedermal sein Pferd My DearAn dem Derby teilnehme.Das dumme Tier My DearIst noch gar nicht hier. Aber es kommt vielleicht,Abgeschickt ist es;Hat aber noch nie ein Ziel erreicht.Den ganzen Tag frißt es.Selten steht es.Meistens lieg... mehr auf traumlounge.wordpress.com

Klimawandel 26.07.2021 07:34:00

gedicht lyrik poesie gedichte
Wasser marsch, die Fluten wogen,Petrus sprach, der Mensch betrogen,um sein Heim und Hab und Gut,dem Petrus gilt nun alle Wut. «Wie konnt’ er nur, was fiel ihm ein,das darf doch schlicht nicht möglich sein.Wir armen Opfer, Waisenknaben,müssen nun hienieden darben.» Nur: Wer jetzt noch glaubt, dass Petrus bockte,und zwar ver- – das Unglück lock... mehr auf denkzeiten.com

Zur Blauen Stunde | Die Liebe fing mich ein mit ihren Netzen 25.07.2021 18:10:22

heidelberger romantik clemens brentano gedichte
Die Liebe fing mich ein mit ihren Netzen Die Liebe fing mich ein mit ihren Netzen,Und Hoffnung bietet mir die Freiheit an;Ich binde mich den heiligen Gesetzen,Und alle Pflicht erscheint ein leerer Wahn.Es stürzen bald des alten Glaubens Götzen,Zieht die Natur mich so mit Liebe an.O süßer Tod, in Liebe neu geboren,Bin ich der Welt, … ... mehr auf traumlounge.wordpress.com

GEDICHTE: Nichts ist vollkommen auf dieser Welt, Heinrich Heine (1797 – 1856) 25.07.2021 17:11:17

nichts ist vollkommen auf dieser welt heinrich heine (1797-1856) gedichte
Nichts ist vollkommen auf dieser Welt, der Rose ist der Stachel beigesellt; ich glaube gar die lieben Engel im Himmel droben sind nicht ohne Mängel… Du bist, verehrte Frau, du selbst sogar Nicht fehlerfrei, nicht aller Mängel bar. Du schaust … ... mehr auf gabryon.wordpress.com

Annette von Droste-Hülshoff | Das Geistliche Jahr | Am neunten Sonntage nach Pfingsten 25.07.2021 10:23:49

annette von droste-hã¼lshoff glaube gedichte "das geistliche jahr" "das geistliche jahr" annette von droste-hülshoff
Am neunten Sonntage nach Pfingsten Evang.: Vom falschen Propheten O hütet, hütet euch!Die Luft hat sich umzogen,Und in den Wolken grell und reichHebt sich ein falscher Friedensbogen,Von dem ein Dämon niederstieg,Der mit dem Ölzweig bringt den Krieg.Und allerorten stehnPosaunende Propheten,So aus dem Staube Stricke drehn,So flach die Berge wollen tr... mehr auf traumlounge.wordpress.com

Wähler haben es in der Hand 25.07.2021 09:36:09

union wã¤hler wähler hand wachstum zeit gedichte
Mit Schwamm drüber kommt niemand weit, es ist jetzt allerhöchste Zeit, jene verlogene Politikklientel abzuwählen. Weiterlesen →... mehr auf querdenkende.com

Mutter Sonne, Tochter Mond – Ein Gedicht ohne Ende 25.07.2021 08:52:37

meine geschichten gedichte
Es ist schon lange her, dass ich auf diesem Blog eine eigene Geschichte veröffentlicht habe und noch viel länger, dass es ein Gedicht war. Aber vor kurzem hat mich die Inspiration getroffen und sie hat sich in diesem Gedicht niedergeschlagen. Mir war aufgefallen, dass die … ... mehr auf sinas-geschichten.de

Zur Blauen Stunde | Über die Bezeichnung Emigranten (1937) 24.07.2021 20:23:56

blaue stunde bertolt brecht lyrik gedichte
Über die Bezeichnung Emigranten Immer fand ich den Namen falsch, den man uns gab:Emigranten.Das heißt doch Auswandrer. Aber wirWanderten doch nicht aus, nach freiem EntschlußWählend ein andres Land. Wanderten wir doch auch nichtEin in ein Land, dort zu bleiben, womöglich für immerSondern wir flohen. Vertriebene sind wir, Verbannte.Und kein Heim, ei... mehr auf traumlounge.wordpress.com