Tag suchen

Tag:

Tag stirn

Odin – Wotan 16.02.2017 08:38:06

wasser stuhl stirn wotan weltweisheit zukunft geist augen weh fürsten finger germanen frucht begeisterung weisheit kunst brunnen geheimnis märchen wind völker schultern wahrheit kraft gott edda süden wunsch frauen kaufleute wellen dinge runen vergangenheit bildung fleisch krieg adler könig bedeutung jungfrau donar natur ende wanderer raben verkleidung auge philosophieren wonne schönheit not leiter besitz sprache poesie fahrt wesen frieden westen antwort list greis dichtung osten mythologie odin blut geschichte elemente ohr liebe bern hammer mantel riesen wuensche helm tapferkeit walhall mann menschen meister speise gesamt saal welt hand sagen
#Odin führt uns in die höchsten und tiefsten, die feinsten und meist durchgeistigten #Elemente der nordischen #Mythologie. Thor-Donar ist der Gott der Bauern, Odin-Wotan, der Siegeskönig, ist der... [[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]... mehr auf aventin.blogspot.com

Odin – Wotan 16.02.2017 08:38:06

wasser stuhl stirn wotan weltweisheit zukunft geist augen weh fürsten finger germanen frucht begeisterung weisheit kunst brunnen geheimnis märchen wind völker schultern wahrheit kraft gott edda süden wunsch frauen kaufleute wellen dinge runen vergangenheit bildung fleisch krieg adler könig bedeutung jungfrau donar natur ende wanderer raben verkleidung auge philosophieren wonne schönheit not leiter besitz sprache poesie fahrt wesen frieden westen antwort list greis dichtung osten mythologie odin blut geschichte elemente ohr liebe bern hammer mantel riesen wuensche helm tapferkeit walhall mann menschen meister speise gesamt saal welt hand sagen
#Odin führt uns in die höchsten und tiefsten, die feinsten und meist durchgeistigten #Elemente der nordischen #Mythologie... mehr auf blog.aventin.de

Carmina Burana | Die Wunden, die Fortuna schlug. 20.02.2017 09:09:45

stirn gelegenheit schicksal augen königin rad wunden glück carmina blüte könig orff blumen erfolg gaben fortuna fall burana herrlichkeit aventin gipfel carl kultur gesamt blog werk
Die Wunden, die Fortuna schlug, beklage ich mit nassen Augen,... mehr auf blog.aventin.de

Carmina Burana | Die Wunden, die Fortuna schlug. 20.02.2017 09:09:45

stirn gelegenheit schicksal augen königin rad wunden glück carmina blüte könig orff blumen erfolg gaben fortuna fall burana herrlichkeit aventin gipfel carl kultur gesamt blog werk
Die Wunden, die Fortuna schlug, beklage ich mit nassen Augen, weil sie ihre Gaben mir entzieht, die Widerspenstige. Weiterlesen → Continue reading Carmina Burana | Die Wunden, die Fortuna... [[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]... mehr auf aventin.blogspot.com

Du bist Facebook-süchtig 28.01.2016 19:02:07

leute facebook-account vertrauen stirn facebook augen klaus witz computer kulturelles schmunzelecke leben toilette marie eingabefeld veröffentlichen teilen frühstück gefällt mir internet blöd besinnliches fotos marc zuckerberg alkohol button bett pinnwand-eintrag minute geburtstags-gratulation süchtig mist realität mütter was mich berührt brett facebook-sprüche konzert kopf echte freunde schule idioten freunde wichtiges schild getaggt welt
…wenn: – du auf einem Konzert den “Veröffentlichen” Button suchst. – du morgens vor dem Frühstück deinen Computer startest, um nachzusehen ob einer deiner Freunde irgendwas “Wichtiges” aus seinem Leben gepostet hat. – du überall den “Gefällt mir” Button suchst. – du Leute bei Faceboo... mehr auf ann53.wordpress.com

Butter auf der Stirn 30.12.2017 21:56:07

stirn alltägliches katzen könig teufel butter zweifel
... mehr auf engelundteufel.wordpress.com

Werkleute sind wir 15.03.2018 18:57:19

stoß stirn 14 → stilpluralismus dunkeln stunde wind glanz gerüst knappen hergereister griff dämmern werkleute meer jünger alles wissen bauen mittelschiff hände wiegendes gerüst rezitation jürgen hentsch küssen hallen kommen schwingen hundert geister strahlen konturen berge gott du bist groß zittern rainer maria rilke bau hundert strahlend kirche hammer werkleute sind wir stirne geister strahl meister wiegend rilke, rainer maria
DICHTUNG Rainer Maria Rilke REZITATION Jürgen Hentsch Werkleute sind wir: Knappen, Jünger, Meister, und bauen dich, du hohes Mittelschiff. Und manchmal kommt ein ernster Hergereister, geht wie ein Glanz durch unsre hundert Geister und zeigt uns zitternd einen neuen Griff. Wir steigen in die wiegenden Gerüste, in unsern Händen hängt der Hammer sc... mehr auf lyrik-klinge.de

Von der Arbeit 04.03.2018 13:13:31

arbeit stirn leinwand marmor lied mühsal freudig arbeiten träufeln mühsig haus bauen landmann weisheit von khalil gibran aus: der prophet arbeit ist sichtbar gewordene liebe wind wache halten süßer werden erde lauf des lebens khalil gibran gott stimmen der nacht sprecher: otto sander geheimnis des lebens geliebte almosen musik mit liebe schaffen fleisch trauben stein atem des geistes ackermann gibran, khalil schaffen gestalt werk ausbleiben brot backen schweiß der stirn ohr der menschen engel trüben riemen traum wissen trieb rezitation: otto sander fluch vertonung schritt halten riemenschuhe rieseneiche samen säen gräser tor des tempel boden pflügen gift dunkel stimmen des tages erschöpfung erhaltung des fleisches wein flöte gras stumm eitel nicht im schlaf liebe herz einklang tempel jahreszeiten brot seeligen werk
DICHTUNG Khalil Gibran REZITATION Otto Sander Weisheit von Khalil Gibran aus: “Der Prophet” Ein Landmann sagte: Sprich uns von der Arbeit. Und er antwortet und sagte: Ihr arbeitet, um mit der Erde und der Seele der Erde Schritt zu halten. Denn müßig sein heißt, den Jahreszeiten fremd zu werden und auszuscheren aus dem Lauf des [̷... mehr auf lyrik-klinge.de

Die Bank des Alten 03.03.2018 22:42:29

klingen alter mann zuweilen stirn sonne mahd selig dã¶rfchen müde leben still jahr himmel kraft gelände feurig gesprochen kein laut meyer, conrad ferdinand geschieden sonne licht tag sprecher: walter franck dörfchen licht pulsen gedicht stille gassen langsam traum 12 → realismus an jahren schwer firn firneschein gassen leere hã¼tte frieden greis klar schauen feiern bank hã¼tte gestorben wiesen die bank des alten sitzen berge grab schlummern mã¼de sense adern scheiden tal schreiten hütte blauen laut suchen dorf mann selig klar leere hütte spaziergang conrad ferdinand meyer gelã¤nde letzter frieden welt klare firne hand
DICHTUNG Conrad Ferdinand Meyer REZITATION Walter Franck Ich bin einmal in einem Tal gegangen, Das fern der Welt, dem Himmel nahe war, Durch das Gelände seiner Wiesen klangen Die Sensen rings der zweiten Mahd im Jahr. Ich schritt durch eines Dörfchens stille Gassen. Kein Laut. Vor einer Hütte sass allein Ein alter Mann, von seiner […] ... mehr auf lyrik-klinge.de