Tag suchen

Tag:

Tag poesie

ihr könnt mich mal… 26.09.2022 16:24:44

gedicht steinwords stein einstein zunge poesie wie bitte...?
kürzlich hat mir ein Stein die Zunge rausgestreckt... Wenn EinStein sagt: „Ihr könnt mich alle mir ist‘s Wurscht, ob ich gefalle“ Wieviel mehr darf unsereiner mal sagen s’intressiert mich keiner!... mehr auf brigwords.com

95 | Dort, wo die Flügel sich befanden 25.09.2022 17:13:03

alltagsgedicht gedicht berliner post v. sabine rahe lyrik poesie
Dort, wo sich die Flügel an den Schulterblättern befanden, schmerzt es. Die Sonne steht schon flach über dem Horizont und des Schattens Kälte lauert. Gottt scherzt ungehört. Die altbekannte Melodie der Melancholie kriecht durch das honiggoldene Herbstlicht. Die einstigen Triumphe … ... mehr auf die-dorettes.de

Von Abend weht eine Dunkelheit her… 24.09.2022 15:00:16

herbst herbstode dunkle stimmen vergänglichkeit leise gedanken verse wolfregens winkel gedicht gedanken vergã¤nglichkeit jahreszeit gedichte lyrik poesie september dichtung
Septembersorge Es blühen die letzten Blumen im Tal, Sie blühen in herrlichen Farben; Sie blühten hier schon unzählige Mal Und …Weiterlesen →... mehr auf wolfregensconstanze.wordpress.com

Hatespeech Slam | Aus Hass wird Poesie | 30.09.2022 24.09.2022 09:42:23

literatur inspiration diy markt mã¤rkte freizeit vegan nachtleben leipziger blogs kultur design kinder festival tipps flohmarkt sã¼dvorstadt food verlosung alternativ hate speech zeitgeschichtliches forum leipzig kunst slam live veranstaltungen poesie musik second hand plagwitz
„Hatespeech“ gehört zu den Schattenseiten des Internets: Worte wie Schläge, mit denen Menschen ganz absichtlich und gezielt andere Menschen schwer(st) verletzen. Das Netz und die sozialen Medien sind leider voll von rassistischen, sexistischen, antisemitischen oder anderen menschenverachtenden Kommentaren. In der (vermeintlichen) Anonymität des ... mehr auf leipzig-leben.de

herbstgefühl in ungewissen zeiten 23.09.2022 10:00:52

jahreszeiten gedankenlyrik poesie zeitgeschehen gedichte lyrik natur miniaturen
der sommer atmet ausund selbst im hausmacht sich kälte breitein zitternin den baumkronenund in mirversiegt ein juliwort ©diana jahr 2022... mehr auf versspruenge.wordpress.com

94 | Verbundenheit 22.09.2022 18:59:58

berliner post v. sabine rahe alltagslyrik gedicht lyrik poesie
Mir scheint, obwohl ein jeder seine Wege geht, verbindet uns mehr, als dass uns trennt. Der gleiche bleiche Mond leuchtet des Nachts auf uns herab. Wir durchwandern denselben Staub der Welt. Es schimmern die gleichen Sterne für uns am Himmelszelt. … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

heilige Momente 22.09.2022 14:09:02

allgemein himmel berührt werden begegnung seele zuhã¶ren zuhören poesie zwiegespräch zwiegesprã¤ch heilig berã¼hrt werden
Ich vermisse das Heilige in den Begegnungendas Berühren und berührt werden der SeeleIch vermisse den Himmel der sich auftutwenn Menschen sich anvertrauen So, wie es kürzlich geschahim Zwiegespräch mit meiner drei Monate alten Enkelin: Ich grüsste sie in ihrem Bettchen da schaute sie zu mir hochund ihre Augen fingen an zu leuchtenSie war plötzlich g... mehr auf brigwords.com

IJssel 20.09.2022 10:00:17

gedankenlyrik jahreszeiten reise zeit gedichte lyrik impressionen poesie natur
am süßen meerwächst sanddornund pampasgrasdas wasser ist sanftgleiten möwen und segelbooteaus dem tag verbleicht ein später sommergedanken verschwimmen im nebelund krähen fassen fußminuten sind stunden sagst duund gleich legt sichregen zu regenzur erdeund ein lebensgefühl steigt auf ©diana jahr 2022... mehr auf versspruenge.wordpress.com

Liebe ist … 18.09.2022 19:54:39

liebe gedicht wortlose poesie lyrik
Ich bleibe dabei, Liebe ist zweierlei: ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

93 | Eines Tages 17.09.2022 18:28:04

poesie lyrik berliner post v. sabine rahe gedicht alltagsgedicht
Ich denke, eines Tages wirst Du mir verraten, was Dich so gekränkt hat, dass wir nach dreiunddreissig Jahren kein Wort mehr miteinander sprachen. Was es war, das ich Dir tat, das Dich so bitterlich enttäuscht hat. Du mußtest gehen. Ich … Weiterlesen ͛... mehr auf die-dorettes.de

Kartoffeln oder was? 17.09.2022 12:15:35

kartoffeln rã¤tsel rätsel poesie bild vers steinwords brigwords gedicht
Eine Kartoffel oder zwei?Vielleicht sind es auch dreioder sind es vier?Etwas stimmt doch nicht ganz hier... mehr auf brigwords.com

92 | Atem 17.09.2022 10:53:26

gedicht berliner post v. sabine rahe lyrik poesie
Wie Atemhauch weht frisch der Wind. Auf Wänden tanzen Schatten. Vom Strassenstaub – die Fenster blind. Das Laub beginnt ganz langsam zu ermatten. Der Feigenbaum auf dem Balkon, trägt Früchte an den Zweigen. Sie recken sich dem Licht entgegen. Ich … Weiterlesen &... mehr auf die-dorettes.de

Plötzlich bebt die Erde 16.09.2022 20:05:36

trauer laufen gedanken poesie heimat veränderung verã¤nderung trã¤ume natur selbstliebe hoffnung allgemein abschied gesundheit träume spirit
Ich konnte es nicht fassen, wie lange sich diese 60 Sekunden ausdehnten. Die Zeit blieb in meiner Welt kurz stehen, mein Herz klopfte wie wild und ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen. Stressreaktion auf Hochtouren! Kampf oder Flucht war somit die Frage? Mir war nach flüchten zu mute, möglich war es mir jedoch nicht. […]... mehr auf naturepoetryweb.wordpress.com

anziehungskraft 16.09.2022 16:00:06

poesie gedichte lyrik miniaturen meer liebe
unsere körper sterne im raumder monddas meerebbe und flutsind wirmagneten ©diana jahr 2022... mehr auf versspruenge.wordpress.com

Die Blätter fallen … 16.09.2022 07:37:37

metapher herbst gedicht sommerende wortlose jahreszeiten poesie lyrik
... die Worte nicht. Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

Glücksgefühl 15.09.2022 10:08:14

freundschaft und liebe psalmen zugehörigkeit poesie ferne glück glã¼ck zugehã¶rigkeit einsamkeit allgemein
Manchmal ist es alles Alles was ich fühl und manchmal fühl ich nichts ist alles wie dahin Ach würde es doch bleiben und wiche nie von mir dies innig Glücksempfinden: Ich gehör zu dir... mehr auf brigwords.com

SOLILOQUIUM: Die Zeit war reif 13.09.2022 23:30:41

poesie gedichte lyrik neuerscheinung kurzprosa sammelband wortlose
»SOLILOQUIUM: Die Zeit war reif« vereint auf 568 Seiten mit über 350 Texten drei Lyrikbände von Mrs. McH ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

Augenblicklich 13.09.2022 10:52:18

poesie augenblicke lyrik momente dunklepoesie wortlose
im Augenwinkel eines viel zu kurzen Augenblicks wurden wir uns des einen noch winzigeren Augenblicks gewahr ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

Undankbarkeit zu leben 11.09.2022 20:27:08

lebenszeit wortlose undankbarkeit gedicht lyrik leben poesie
Auf meinen Spiegel schrieb ich voller Übermut: Du bist schön! Du bist gut! ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

91 | Oh Ziepula 11.09.2022 20:18:34

gedicht berliner post v. sabine rahe lyrik poesie
Oh, Ziepula Schummschummschnurri. Oh, Schaurimauri Schnarr. Laß’ epelur kum murrikum. Laß’ mein Gesicht ertrinken in deinem Seidenhaar. Der Beitrag 91 | Oh Ziepula erschien zuerst auf D... mehr auf die-dorettes.de

Elfchen/Herzensmenschen 11.09.2022 19:31:42

seele gedicht liebe elfchen und haiku fernfühlen elfchen herzensmenschen poesie fernfã¼hlen
Beitrag zur Mitmachaktion von Eva, Dein Poet Herzensmenschen verwandte Seelen Herzschlag mit meinem manchmal pocht es laut Fernfühlen... mehr auf brigwords.com

un|eigentlich 11.09.2022 11:49:17

uneigentlichkeit authentizitã¤t poesie lyrik eigentlichkeit gedicht wortlose authentizität
Es gäbe so viel zu erzählen, noch viel mehr zu erklären, ginge es nicht nur ums Sehen und gesehen werden ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

Schweigegelübde 11.09.2022 11:43:32

schweigen wortlose lyrik poesie
Dem Schweigen folgte bitteres Leiden, ein unbarmherziges Ausweiden ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

90 | Wir gehen hinaus 11.09.2022 10:14:51

berliner post v. sabine rahe gedicht alltagsgedicht poesie lyrik
Jeden Tag gehen wir zur Tür hinaus und stellen uns dem Leben. Zu lang haben wir im Schatten verbracht, jetzt wollen wir wieder vorwärts streben. Noch sind wir der Herren Magd, doch eines Tages wird sich ein Sturm erheben, dann … Weiterlesen →... mehr auf die-dorettes.de

Willkommen auf dem Jahrmarkt 10.09.2022 14:31:01

wortlose liebe lyrik poesie
Willkommen auf dem Jahrmarkt der Unmöglichkeiten, Jubel, Trubel, Hässlichkeiten ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

sind wir staubkörner 10.09.2022 10:00:03

nacht meer liebe gedankenlyrik poesie reflexionen impressionen lyrik gedichte
ich gehe barfußüber trockenes lichtfällt ein schleierregen ist ein schöner namefür fruchtbarkeitwir wachsen am rand der erdeoder wurzeln in der einsamkeiteiner frau eines manneseines meeresirgendwo in der mitte der nachtsehen wir uns anwie klein wir sindund wie großdas staunen ©diana jahr 2022... mehr auf versspruenge.wordpress.com

Im Auge des Orkans 09.09.2022 23:24:25

wortlose lyrik poesie
Verloren war ich nie, ich wusste nur nicht, wie ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

Lesezeit 09.09.2022 22:03:43

neuerscheinung kurzprosa sammelband wortlose poesie gedichte lyrik
»In Kürze«, sprach das das Wort, »in Kürze bin ich fort von diesem trägen Ort, zu lange lag ich brach, und ja, ich brach, ich brach, ich brach im wahrsten Sinne meines Selbst. Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

Reife Zeit 09.09.2022 21:55:38

wortlose reifezeit poesie lyrik
Vielleicht ist die Zeit reif, einmal etwas Gewaltiges zu sagen ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

Meine Freiheit ist mein Wort 09.09.2022 21:51:29

lyrik poesie wortlose freiheit
Meine Freiheit ist mein Wort ... Weiterlesen →... mehr auf palpitationen.wordpress.com

am rande der hitze 04.09.2022 16:00:10

jahreszeiten gedankenlyrik gedichte lyrik poesie klima impressionen reflexionen natur
liegt ein hauch von herbstder sommer ist müde, er gab allesund es ist, als spürte ich erst jetztdie wärme, das licht,der abschied fällt schwerin diesem jahr dochich begrüße den regenherzlicher als sonstdie äpfel sind reifund die gedichte fallen ©diana jahr 2022... mehr auf versspruenge.wordpress.com

unter uns und den bäumen 01.09.2022 10:00:31

natur sprache liebe gedankenlyrik klima impressionen poesie gedichte lyrik
im gespräch mit dem durstenden farnund dem holunder am gartenrandetwas ist anders der wald ist lichtund die wolkenhaben das regnen verlerntein regen ein reh im mageren unterholzwohl einem märchen entsprungenunser stelldichein verhallt im wind morgen verspreche ichkomme ich wieder ©diana jahr 2022... mehr auf versspruenge.wordpress.com

Wunder der Natur 31.08.2022 06:04:07

walt whitman essay natur essays poesie wunder
... mehr auf aventin.de

montage nr. 638 30.08.2022 13:22:56

gedichte lyrik poesie weg ich augen gescheiterte versuche literatur strophen
ich blicke da da wer winkt schnell weg wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: gerhard bolaender, von boten und wegen... mehr auf werkmaschine.wordpress.com

Aus Schaum geboren und in Sommertagen… 29.08.2022 18:24:09

dichtung poesie lyrik gedichte jugendstil schönheit sommersonate meerjungfrau meeresrauschen gedicht sommer verse schã¶nheit constanzes alkoven gesang meer
* ~ Gesang der Meerjungfrauen ~ * Im ausgewaschnen Sand die goldne Spur, die in der Weite sanft ins Blaue …Weiterlesen →... mehr auf wolfregensconstanze.wordpress.com

89 | Am Abend zuvor 28.08.2022 19:01:14

poesie lyrik berliner post v. sabine rahe gedicht
Mit meiner Sonne Ofengemüse zubereiten. Den letzten Abend vor der ersten Schicht geniessen. Die Sonne zieht bald weiter in ihr eigenes Heim und G. wird der neue Mitbewohner sein. Der Sommer liegt schon in seinen letzten Zügen und die langen … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

morgondopp 28.08.2022 10:00:03

miniaturen meer impressionen poesie lyrik gedichte
das boot auf dem wasserglänzt wie ein fischtauch einsolange der traum hält ©diana jahr 2022... mehr auf versspruenge.wordpress.com

8- | Könnte ich schweben 27.08.2022 20:57:14

gedicht berliner post v. sabine rahe poesie lyrik
Könnte ich schweben, das träumte ich oft, sähe ich bei Dir zum Fenster herein. Ich höbe Dich in die Luft hinauf und trüge uns in die Wipfel der Bäume herauf. Doch kann ich es nun einmal nicht, drum wird aus … Weiterlesen → ... mehr auf die-dorettes.de

87 | Wir sind die, die Welt am Laufen halten. 27.08.2022 18:34:29

poesie lyrik gedicht berliner post v. sabine rahe
Wir stehen vor dem Morgengrauen auf, damit Ihr tafeln könnt. Wir wischen den Dreck vom Boden auf, damit sich kein Staubkorn zwischen Euren Zähnen fängt. Wir heben die Gruben aus, damit Euer Computer über Glasfaser die Signale empfängt. Wir pflücken … ... mehr auf die-dorettes.de

Almosen geben 26.08.2022 14:50:58

herz almosen armut mitgefã¼hl poesie allgemein mitgefühl pflicht
Manchmal will und kann ich nicht manchmal kann und tu ich’s schlicht manchmal ist es halt nur Pflicht doch manchmal ist’s weil’s Herz mir bricht... mehr auf brigwords.com