Tag suchen

Tag:

Tag arbeitsjournal

Rückwerdenssmiley (Entwurf) 17.01.2021 16:04:21

krebstagebuch gedicht magenkrebs krebslyrik arbeitsjournal alban nikolai herbst resektion anh gedichte literarisches weblog die dschungel.anderswelt narbenbruch kardiakarzinom
  Wie sich nach den OPs der Körper beinah merklos wandelt’ – nicht sich verschandelt, nein, er fällt, so scheint es, eh’s zur Mannheit kam, zurück in eine Jugend, die noch ungehärtet war, jedoch bereits – als Musterstück, was werde … Weiterlesen ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Seirēn | Exposé eines Kammeropernlibrettos 15.01.2021 10:01:14

goethe anh oper texte seirä“n libretto die dschungel.anderswelt yachtbaufirma transgender komponist literarisches weblog seirēn vermeintliche mutter ambivalent klagegesang hermaphrodit sirenen hauptseite küste meerjungfrau mythos kammeroper gender sirenengeschlecht kã¼ste der fischer glitzrige haut meer undine nixe counter arbeitsjournal alban nikolai herbst
Vorbemerkung, 14. 1. 2021 Dies wurde für einen Wettbewerb nach mehreren Gesprächen mit dem Komponisten entworfen, der dieserhalb auf mich zukam; dem jetzigen Exposé ging ein anderes voraus, dessen Ausführung für kleine Besetzung nicht funktioniert hätte. Dennoch halte ich auch … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Dem Sohn. (Entwurf). 14.01.2021 06:53:16

gedichte anh tagebuch entwürfe literarisches weblog hauptseite sohn und vater entwã¼rfe sneakers pluderhose gedicht die dschuzngel.anderswelt vaterliebe alban nikolai herbst arbeitsjournal
  Es stürmt dieselbe Energie durch Dich, nicht ich, doch wie durch mich, seh ich den jungen Männerleib als alter Vater an, dem die, gleich Eisenguß, Guirlanden um jeden Knochen schwanden und, mit einsachtzig, hatte dann an Kilogramm Verbleib siebenundsechzig … Weiter... mehr auf dschungel-anderswelt.de

ANH „Windows on the World“Eine NostalgieIn New York, Manhattan RomanAus der Neubearbeitung (Dezember/Januar 2020/21) 03.01.2021 06:18:53

hauptseite in new york roman world trad towers literarisches weblog window on the world manhattan die dschungel.anderswelt texte alban nikolai herbst arbeitsjournal arco verlag
  (…) Die beiden hatten sich bei Weymor kennengelernt. Der hatte vor knapp einem Jahr fast das gesamte Obergeschoß in Turm I des World Trade Centers gemietet und zum Geburtstag seiner Tochter ein Fest ausgerichtet. Nur daß man diese Tochter … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

__________________2021___________________ 01.01.2021 02:34:07

arbeitsjournal
(Arbeitswohnung, 1. Januar, 1.55 Uhr Die Zwillinge nach unserm Spielabend soeben nach Hause gebracht.       Auf dem Weg zwei Konfettikanonen losgehen lassen, was ich in der Wohnung vermeiden wollte. Immerhin den Ofen angeheizt; erstmals dies‘ Jahr. Die beiden … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Einem besorgten Leser. 05.12.2020 09:16:00

korrespondenzen krebstagebuch arbeitsjournal
 Genau das läuft hier soeben. Lächelt. Ich hatte einen „Alert“ direkt von → musicAEterna bekommen. Das erste Mal wieder Musik seit Tagen. Es geht mir aber soweit ganz gut, ich bin nur im Rückzug, aus verschiedenen Gründen, neue Ablehnungen, … Weiterlesen... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Picassos Maar Gaga Nielsens. Im Arbeits- & Rückkehrsjournal, das deshalb auch Tagebuch des Nachkrebses ist, des Freitags, den 19. November 2020. Mit Blick zurück auf gestern. 20.11.2020 10:15:39

krebstagebuch arbeitsjournal hauptseite
Gaga Nielsens → Lektüreerzählung, die ich zum ersten Latte macchiato las, hat mich sofort so beschäftigt, daß ich sogar einen Kommentar drunterschrieb. Seit gestern bin ich aus dem → Sana zurück. Vielleicht hat mich frau wie man wegen meines neuen … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Über erheblich jüngres Gestein ODER Die Geschichten fließen. Jan Kjærstad zur, indes nicht nur, Poetik der Romane. 17.11.2020 17:43:21

erzähltheorie arbeitswohnung femina erecta narrative parallele erkenntnistheoretisch poetologie sedimente arbeitsjournal alban nikolai herbst kulturtheorie zitate verwerfungen lexikonderpoetik erzã¤hltheorie literarisches weblog die dschungel.anderswelt bernhard strobel gesteinsschicht geologische prozesse jan kjã¦rstad anh jan kjærstad sedimentgestein riãŸbildung geologische form septime verlag hauptseite rißbildung literarische form verflechtung schicksal
      Die Geschichten fließen voneinander fort und aufeinander zu. Nicht zufällig hat bei der Weiterentwicklung der klassischen literarischen Form xiãoshuō sowie bei der eher erkenntnis-theoretischen gùshi wén der Einfluß gewisser geologischer Formen eine Rolle gespielt. Genau wie die … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Blogstöckchen gefangen! 09.05.2014 11:54:27

interview arbeitsjournal blogstöckchen
Die Bloggerinnen von Meine Buchtipps haben diesmal Blogstöckchen verteilt und ich habe eins davon gefangen – es ist sogar mein erstes, seit ich blogge. Hier sind meine Antworten auf die […]... mehr auf wortgalerie.wordpress.com

Die Dschungel lebt, wohl dem, der Dschungel birgt! (Der letzte Eintrag in der nun „alten“ Twoday-Dschungel). Sonntag, der 11. Februar 2018. 11.02.2018 11:49:38

arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 7.22 Uhr] Lange, sehr lange wurde ich schon gewarnt, nicht nur durch Nachlässigkeiten meines Webloghosters Twoday in der Weiterentwicklung, bzw. Instandhaltung der evolierenden Technologie (etwa wurden Twoday-Blogs schon lange nicht mehr von Google erfaßt), sondern vor allem durch Freunde, … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Von Olevano Romano und den Case di Eigner in der Casa di Schulze: Il Giornale nuovo amerino № 2. Am Donnerstag, den 31. Mai 2018. 31.05.2018 11:38:21

arbeitsjournal reisen hauptseite
[Casa di Schulze, ore 8.03 Amelia/Umbrien Nachgetragen: 29. & 30. Mai 2018 Olevano Romano, auf dem Berg und im Ort]             Cristoforo Arco wünschte sich, den genius loci zu spüren. Zudem waren wir hier in … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

32. KW: Von Elfchen, Haikus und der Schuld der Kalligrafen 23.08.2018 10:10:59

haiku sommerakademie arbeitsjournal birgit nass elfchen karl wilske
„Was? Du kennst keine Elfchen?“ A. kann es nicht glauben. Kaum überspieltes Entsetzen liegt in ihrer Stimme. Zum Glück bin … Mehr... mehr auf juttareichelt.wordpress.com

vers + welt im ausland. Im Arbeitsjournal des Freitags, den 23. März 2018. Mit Charlotte Warsen, Pit Noack, Alexander Filyuta, Tobias Herold und Leoš Janáčeks Jenůfa. 23.03.2018 09:24:45

arbeitsjournal hauptseite aufundniedergänge
[Arbeitswohnung, 5.40 Uhr] Es ist einer der Räume, die mir sehr gefallen:       Dennoch, ohne Facebook hätte ich auch diese Veranstaltung wieder einmal verpaßt wie neulich des Pietraß‚, dessen ich im Kopf auf erst den folgenden Tag gelegt, … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Reisetagsvor. Im Arbeitsjournal des Pfingstsonntags, den 20. Mai 2018. Darinnen auch zum neuen Datenschutzgesetz der EU: nötige Anpassungen – nicht ohne Heinrich Heines Spott. 20.05.2018 16:16:13

arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 15.16 Uhr: Mittags-Espresso. Mahler, Lied von der Erde, Fischer-Dieskau, King, Wiener Philharmoniker, Bernstein] Ein Tag der Reisevorbereitung, fast nun ist der Rucksack schon gepackt. Das Ungeheuer Muse mußte erstmals ausgedruckt werden. Ein paar Gedichte sind noch in, ich sach … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Das Arbeitsjournal des Sonnabends, den 17. Februar 2018. 17.02.2018 07:10:44

arbeitsjournal hauptseite
[Arbeitswohnung, 5.32 Uhr Radio France contemporaine: James Mac Millan, As others see us – Henry VIII pour orchestre] Seit kurz nach fünf auf. Erster Latte macchiato. Mal wieder Versuch zur Selbstdisziplinierung: Nicht mehr erst nach Mitternacht ins Bett, und also, … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Nachts noch einmal Schnee. Das Arbeitsjournal des Mittwochs, den 7. März 2018. 07.03.2018 10:32:17

arbeitsjournal anti-herbst
[Arbeitswohnung, 9.34 Uhr france musique contemporaine: Luciano Berio, Recital 1 for Cathy] Puh, geschafft! Die Thetisfahnen sind nun komplett durchgesehen und soeben an Elfenbein gegangen. Seit halb sechs saß ich dran… nà, um halb sechs bin ich hoch; bis dann der … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Giorno di Plebiscito: Fest der italienischen Republik im Giornale nuovo amerino № 3. Am Sonnabend, den 2. Juni 2018. 02.06.2018 13:04:51

hauptseite reisen arbeitsjournal
[Casa die Schulze, Cortile ore 11.32 | Fernsehgequassel aus dem Nachbarinnensfenster] Soweit die Vornahme am morgendlichen Arbeitstisch. Da war ich schon, aufgestanden um ein Viertel nach drei Uhr, vor Stunden unterwegs gewesen, um Cristoforo Arco zum Regionale nach Orte zu … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

„Zukeller“: Bitternotat statt Arbeitsjournal. Sonnabend, den 23. Juni 2018. 23.06.2018 08:55:45

arbeitsjournal rueckbauten aufundniedergänge
[Arbeitswohnung, 7.30 Uhr] Der Frankfurtmainer Aufenthalt wurde dann bitter, nachdem er zuvor traurig gewesen war, ich aber handeln, einer anderen Trauer auffangen konnte; handeln zu können macht es mir stets weniger schwer, auch dann, wenn die Bilder in mir sprudeln, … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Printed in Europe. Das Arbeitsjournal des Donnerstags, den 15. Februar 2018 15.02.2018 10:39:59

hauptseite arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 9.20 Uhr] Seit sieben auf. Meine Begeisterung für Kazantzakis bekam gestern einen, ach Freundin, ziemlichen Schlag in den Nacken, auch wenn der gar nicht böse gemeint war. Ich hatte die Idee, diese grandiosen Gesänge t a t s ä c h l i c h vorzutragen, und zwar in … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Nach START. Ein Rückblick im Arbeitsjournal des Montags, den 12. März 2018. Dazu Silke Herrmann und Leonhard Horstkotte zur Anderswelt-Trilogie. 12.03.2018 08:50:03

argo-anderswelt arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 8.04 Uhr France musique contemporaine: Salvatore Sciarrino, Erste Klaviersonate] Um fünf hoch, gegen Mitternacht hatte ich im Bett gelegen, war aber schon seit meiner Rückkehr aus Halberstadt einigermaßen erschöpft. Meine Seminaristinnen und ich hatten tatsächlich in Hochdruck gearbeitet, morgens, … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Simone Voodoo-uoK, Mitgliedin des Bundestags. Im Arbeitsjournal des Dienstags, den 10. April 2018. Also zu den Kulturmaschinen, auferstanden aus Ruinen. Dazu eine Altersprosa. 10.04.2018 09:22:54

diekorrumpel arbeitsjournal hauptseite
[Arbeitswohnung, 6.38 Uhr] Seit zehn nach fünf auf und korrespondierend nunmehr schon vor dem zweiten Latte macchiato, weiß ich im Moment nicht, ob ich permanent auf- und durchlachen oder mir das nicht vorhandene Haar raufen und losheulen, allerdings wölfisch, soll. … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Wo Rettung zu sein scheint. Das Arbeitsjournal des Sonntags, den 18. Februar 2018. 18.02.2018 08:36:48

arbeitsjournal hauptseite
[Arbeitswohnung, 6.15 Rai Radio Classica, Susato Suite] Echt süß, die italienische Ansagerin deutsche Satzbezeichnungen aussprechen zu hören. So hab ich mich gestern ein bißchen in Rai Classica verliebt und höre den Sender heute morgen wieder, während ich des Dilettanten Text zur … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Poetik & Pornographie: Wo Schmerz war, soll Lust werden. 22.02.2018 09:00:04

arbeitsjournal kulturtheorie lexikonderpoetik hauptseite buchverbot
[Altblogeintrag freecity vom 02.10.2003, erstellt um 11:03 Uhr]   Sexualität spielt in meinem Gesamtwerk eine herausragende Rolle, allein weil sie die wirkmächtigste Kraft ist, die uns treibt. Tatsächlich garantiert ja nur sie das Weiterexistieren unserer Art, jedenfalls bislang (da ist … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Bücher müssen duften dürfen. Das Arbeitsjournal des Mittwochs, den 14. Februar 2018. Mit, vor allem, Kazantzakis. 14.02.2018 09:44:51

arbeitsjournal hauptseite
[Arbeitswohnung, 6.36 Uhr Weit geöffnetes Oberlicht, aus der Dunkelheit (noch ist es Winter) das hohle Rauschen einer nahenden SBahn.] Sie fragen mich, Freundin, weshalb ich nicht schreibe („schriebe”), und meinen ausdrücklich mein Arbeitsjournal. Es fehle Ihnen, manchmal sogar sehr. Mit … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Immer läuft unten etwas durch. Das Arbeitsjournal des Dienstags, den 20. Februar 2018. Sonderzeichenproblemchen an Passacaglie und Chorischem Tagebuch. 20.02.2018 08:39:49

arbeitsjournal hauptseite
[Arbeitswohnung, 7.54 Uhr Hans Krása, Passacaglia und Fuge für Streicher] Seit Viertel vor fünf auf, seit Viertel nach am Schreibtisch; quasi gleich mit den Thetisfahnen weitergemacht. Um es auch hinzukriegen, bereits vor elf im Bett gewesen. Da sprang ich geradezu … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Das Arbeitsjournal des Mittwochs, den 21. Februar 2018. 21.02.2018 18:59:15

hauptseite arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 18.08 Uhr Peter Sculthorpe, From Ubirr für Disgeridoo und Streichquartett Radio France contemporaine] Bis eben an den Thetisfahnen gesessen, seit fünf Uhr morgens mit allerdings Unterbrechungen, teils Briefwechseln, teils abermaligen Justierungen an der Neuen Dschungel. Eine Menge Links führen … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Befanas Mantra Ein Nein ist kein Ja ist kein Nein ist ein Ja Arbeitsbemerkung am Montag, den 6. Januar 2020 06.01.2020 11:11:44

hauptseite links arbeitsjournal kulturtheoriedergeschlechter
[Casa di Schulze, Kaminraum Befana ore 9.20] Nachdem ich diese Glossen las, zwei von ihnen bezeichnenderweise sind Žižeks, einer stammt von Liessmann, der vierte von Zaslawski → Befreite Nüppel → Befreiende Prostatation → Undemokrassische Schönheit sowie → Circes entfesselte See, … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Zu Schwarzweiß abermals. Abermals zu Ulrich Becher. Das Arbeitsjournal des Freitags, den 20. April 2018. Darinnen er, der Dichter, erzählt, was er gar nimmer möchte. 20.04.2018 11:29:24

arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 10.22 Uhr Jarrett, Bremen 1973] Höre mich gerade durch meine sämtlichen Jarrettaufnahmen am Stück durch, allerdings nicht chronologisch, sondern so durcheinander durch die Zeiten springend, wie sich die CDs halt greifen – ja, diese, nicht die auf der Musik-FP … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Paul-Henri Campbell: „Neues“ von der Mâconière. Im Arbeitsjournal des Dienstags, den 27. Februar 2018. Am frühen Abend: Flux Musik. 27.02.2018 09:49:28

arbeitsjournal anti-herbst frauenundmaenner
[Arbeitswohnung, 5.03 Uhr France musiqe classique: Johann Philipp Krieger, Partie no 3 en Fa Maj – Passacaille] „Oh“, war meinem Freund Broßmann spontan, nun jà, ‚entfahren‘, als ich ihm von der Einladung erzählt hatte, „0h, du sollst jetzt Witwentröster werden!“ … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

28. KW: Was tut sie da? Über Schwierigkeiten des autobiographischen Schreibens 19.07.2018 07:42:55

arbeitsjournal staunen schreibanregung workshop schreiben
Das kann doch nicht so schwer sein, denken viele Menschen, die über sich selbst, über ihr Leben schreiben wollen: Es … Mehr... mehr auf juttareichelt.wordpress.com

Das Wiener Lektoratsjournal. Am Dienstag, den 22. Mai 2018. 22.05.2018 20:19:03

hauptseite w e r k s t a t t arbeitsjournal
Verlagshaus Arco, Schreibtisch gegenüber dem Verleger, 19.04 Uhr Boris Blacher, Erstes Klavierkonzert (1947)] Gestern intensives Lektorat – wobei meine Lektorin diesmal kaum etwas beanstandet, aber w e n n, dann fällt sofort das gesamte Gedicht und wird ausgesondert. Ich habe bewußt nicht gezählt, … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

„Bildungsnarzissmus“ & Oxytocin. Im Arbeitsjournal des Dienstags, den 3. April 2018. 03.04.2018 11:04:50

hauptseite oper kulturtheorie arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 8.39 Uhr France muique contemporaine: Gerard Peson, Blanc mérité] Gestern quasi durchgearbeitet; erst war mein Essay zu Schultens endlich fertigzustellen, also zu ergänzen, aber auch zu revidieren, dann schrieb ich meine Besprechung der neuen Falstaffinszenierung Mario Martones an der … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Springen zwischen den Welten, mit Ramirer, Böhmer und Schnee. Das Arbeitsjournal des Mitwochs, den 3. April 2019. Dazu der „Unhold“ mal wieder, doch diesmal auch als Druide 03.04.2019 10:12:51

arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 8.19 Uhr] Den Artikel über David Ramirer, also seiner Musik zu Bach geschrieben, für Faustkultur, deren Redaktion ihn bereits annahm; es waren gestern nur noch ein paar kleine Korrekturen nötig. Die Arbeit hat mich (fast) ebenso erfüllt wie ihr … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

„sanften, Dich wiegenden Netzen“: Walzer. Die Brüste der Béart XXIV (Entwurf der Fortsetzung ff: zur Coda). Die Brüste der Béart, 33. 17.08.2019 10:29:17

hauptseite gedichte arbeitsjournal
Ganz fertig bin ich noch nicht. Erst einmal baute ich nachträglich in die Anfangsstrophen die anatomische Beschreibung des Ohrs ein, um der auf der einen Seite erotisch-konkreten Szene, andererseits den mythischen Bezügen eine fachlich-nüchterne, sozusagen pragmatische Erdung zu geben. Allerdings … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Mit dem moralischen Imperativ aller Kunst. Das Arbeitsjournal des Mittwochs, den 25. April 2018. Darinnen Ulrich Becher, verletzt indes, am Rande. 25.04.2018 07:36:35

hauptseite arbeitsjournal kulturtheorie
[Arbeitswohnung, 6.25 Uhr France musique contemporaine: Luigi Ceccarelli, Birds for bass and magnetuc tape] Das beschäftigt mich seit gestern abend sehr. Empfahl einem befreundeten Kollegen, sich u-n-b-e-d-i-n-g-t Bechers Murmeljagd (ich bin jetzt auf S. 510) zu besorgen, er werde zu lesen nicht … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Poetologie & Erkenntnis: Das Gleichnis von den Punkten. Im Arbeitsjournal des Sonnabends, den 3. März 2018: START III, Frankfurtmain. 03.03.2018 15:57:22

arbeitsjournal lexikonderpoetik w e r k s t a t t
[Haus des Landessportbunds, Gastzimmer 510 6.46 Uhr] Meine Chefin fuhr gegen 22 Uhr heim, ich blieb mit Kolleginnen hier; wir sprachen und sprachen. So wurde es, obwohl ich längst hatte liegen wollen, spät, fast zwei Uhr, bevor ich ins Bett … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Meine Güte, was eine Nacht! Das Arbeitsjournal des Donnerstags, den 14. Juni 2018: Von Venen und der Venus. 14.06.2018 11:22:22

arbeitsjournal hauptseite
[Arbeitswohnung, 10.13 Uhr Blasmusikprobe vom Kollwitzgymnasium her, fast schief: Sizilianische Prozession] Ich werde Ihnen, Freundin, gelegentlich schon von den Bauchkrämpfen erzählt haben, die zum ersten Mal auftraten, als ich um die vierzehn war, vielleicht auch dreizehn, früher nicht, sie setzten … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Über Venen. Das Arbeitsjournal vom Montag und Dienstag, den 11. und 12. Juni 2018. Darinnen auch Konsens & Kalkulation. Mit Michael Cornelius Zepter. 12.06.2018 11:17:17

arbeitsjournal
[11. 6. 2018 Arbeitswohnung, 7.10 Uhr france musique classique plus: Olle Persson, 4 Chants serieux op.121] Der Zeichner Michael Cornelius Zepter hat eine so, wie mir meine Lektorin schrieb, „schöne, beherzte Rezension“ zum Wolpertingerroman geschrieben, der ihn, wie er wiederum … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Verschiebungen… Das Arbeitsjournal des Montags, den 6. August 2018. 06.08.2018 09:44:05

arbeitsjournal
[Arbeitswohnung, 8.45 Uhr Michael Wollny, Schubertiaden] … m e i n t, also „Verschiebungen“ meint, daß sich meine lange Zeit fast ritualisierter Abläufe komplett umgeschichtet hat. Ob es „nur“ an den Medikamenten liegt oder eben auch daran, daß ich neuerdings auf nächtliche Hitze anders … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de

Erschütterung der Salome. Im Arbeitsjournal des Sonntags, den 12. August 2018. Zu Asmik Grigorian. 12.08.2018 12:23:53

poetikzurmusik arbeitsjournal
  Trainingspause heute. [Fotos (©: 3sat, Filmmitschnitt] Also statt des Sports gleich morgens Salome, Richard Strauss, Salzburg 2018: Erschütternd durchdringt Asmik Grigorian sogar das harte Konzept Romeo Castellucis und Franz Welser-Mösts so intellektuelles wie kalkuliertes Dirigat; sie, Salome, ist, abgesehen … ... mehr auf dschungel-anderswelt.de