Tag suchen

Tag:

Tag fremde

Staatspropaganda am Deutschen Historischen Museum 13.11.2009 21:44:28

aus dem netz gefischt deutsches historisches museum kulturstaatsminister hans obermeyer festung europa fremde flã¼chtlinge selbstzensur jochen oltmer berliner sommersprossen bilder von den anderen berliner zeughaus flüchtlinge bernd neumann zensur
Seit Mitte Oktober kann man sich im Deutschen Historischen Museum (DHM) die Ausstellung „Fremde? Bilder von den `Anderen´ in Deutschland und Frankreich seit 1871“ ansehen. Ein deutsch-französisches Kuratorenteam hat die Schau gestaltet, die vorher bereits im Pariser Migrationsmuseum zu sehen war. Im letzten Teil geht es um den Umgang der EU mit Flü... mehr auf stroheim.wordpress.com

Auf Facebook gefunden… 19.08.2015 22:06:09

zerstörung menschen krieg gedanken intoleranz ausgrenzung 1 hassparolen flucht fremde dies und das asylsuchende flüchtlinge unverständnis geschichte allgemein hass medien sonstiges kritische.gedanken gesellschaft politik und zeitgeschehen
… Leider konnte ich den/die Urheber/in dieses Textes nicht klar erkennen. Falls es Probleme geben sollte, dass ich diese Zeilen hier online stelle, bitte melden… Die kommen doch nur her, um sich hier aushalten zu lassen! Richtig? … Du bist 29 Jahre alt und hast eine Frau, zwei Kinder und einen Job. Du kommst über […]... mehr auf shelkagari.wordpress.com

Weitab von hier 14.10.2015 08:13:13

entspannung geschichten lyrik freizeit architektur natur fremde berlin allgemeines vergnügen abwechslung wasser gedichte gebräuche kurzgeschichten humor erholung prosa unterhaltung
Weitab von hier gibt es ein Land, und da liegt eine Menge Sand. . Im Lande und auch längs dem Fluß, weil irgendwo er liegen muß. Und dieser lange Fluß heißt Nil. Sehr glücklich ist ein Krokodil; wenn ihm zu … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Alltägliches 29.11.2015 10:34:46

erfahrungen spannung natur berlin fremde lyric erkundung geschichten lyrik entspannung abenteuer eindrücke humor unterhaltung prosa gedichte neugierde kurzgeschichten tiere erwartung abwechslung
Einstmals ist ein Kamel gewesen, das konnt‘ nicht schreiben und nicht lesen. Jedoch schritt schnurstrecks es nach Süden, bracht sicher zu den Pyramiden so manchen wack‘ren Reitersmann. Der kam am Ziel durchrüttelt an. Dort tat es (das Kamel) erst mal … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Alle meine Forscher 18.11.2015 10:31:02

prosa unterhaltung humor gewohnheiten abenteuer tiere kurzgeschichten gedichte beobachtungen erlebnis unruhe verwunderung fremde berlin erfahrung gefahr lyrik geschichten
Paul und Paula Im Urwald war‘s, in Honduras, Nanu, ich hör‘ es raschelt was“ sprach da der Forscher Habermann. Ans Ohr legt er die Hand sodann und blickt seinen Kollegen an. Und dieser Doktor Leberecht sagt nun: „ Ich glaub, … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Purer Leichtsinn 02.11.2015 14:12:50

vorsicht gefahren unruhe humor abenteuer prosa unterhaltung wildnis gedichte erwartung kurzgeschichten neugierde geschichten lyrik überraschung beobachtung allgemeines fauna natur spannung fremde
Ein Forscher schlief in tiefem Traume unter einem Palmenbaume. Er träumte von der Esmeralda, die haargenau sogar sein Fall war. Er schnarchte leise vor sich hin: sie ging nicht raus aus seinem Sinn. Die Affenmutter witzelte, und mit ‘nem Wedel … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ausbürgerung der Alten - Fremde im Traum 20.09.2015 03:23:00

fremde zahnarzt traum traumdeutung bahnhof friseur polizei träume flüchtlinge
... mehr auf zaubertraumtagebuch.blogspot.com

Deine PsychoLogin sinniert: Orte.Herzen.Sehnsucht 11.09.2016 02:27:19

kampf geduld leben umzug orte zufriedenheit erkenntnis fluchtversuch platz möglichkeiten persönliches gassen prüfung gedanken ferne selbstfindung herzen flucht weglaufen ort fremde alltag herz ablehnung entscheidung stadt abhängigkeit wand chancen glück nicole inez liebe beobachtung philosophie wissen heimat menschen
Du hast mich damals nicht gebeten, zu dir zu kommen. Doch irgendwas in mir hat sich nach deiner Umgebung gesehnt. Vor allem das einfach Wegwollen. Weg von den Trümmern, weg von dem, was man noch daraus hätte retten können. Ich musste mich selbst retten. Hinein in den Zerfall in der Ferne. Mit jedem Tag habe […]... mehr auf nicoleinez.wordpress.com

Man hat es sich ja gleich gedacht….. 09.08.2016 07:33:49

erlebnisse wüste erfahrungen fremde spannung heimweg geduld abenteuer tiere beobachtungen gedichte
Du kuckst zweimal hin, na sieh‘ste! Nichts als Sand. S‘ ist also Wüste. Kein Baum, kein Strauch, nur immer Sand. Wär‘ Wasser da, dann wär‘s ja Strand. Wasser aber gibt es nur in der Oase. Grad‘ sah‘ man se, und … Weiterlesen &#... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

21. Juli 2015 21.07.2015 18:00:54

instagram flüchtlinge paris schuhe fremde ausblick
Das Bild des Tages von: Kai Rennert... mehr auf kwerfeldein.de

Wenn der Ausländer keilt, flucht und schreit 21.08.2015 12:35:39

reaktion fremde flüchtlinge gesellschaft aktion
Heute morgen fuhr ein Mann mit dem Fahrrad durch unsere Straße und brüllt gleich mehrmals in gebrochenem Deutsch in sein Handy: „Warum verarschst du mich, du Arschloch, du Hure?“. Die meisten werden ... mehr lesen »... mehr auf netzexil.de

Predigtkommentar 01.11.2015 02:48:57

theologie kreuz kommentar angst sünder fremde übertreibung christentum ns-staat das böse weltanschauliche neutralität macht wibilex bibel häresie liberale theologie tata politik chaos nt christ eigengesetzlichkeit weltbevölkerung freiheitlicher rechtssstaat leid fremdlinge person predigt at proselyten wohnfläche sünde teufel
Predigen ist eine gefährliche Sache. Viele Menschen hören einem zu und glauben das, was man sagt. Als Prediger hat man eine gewisse Autorität, manches wird ungeprüft geglaubt, weil es “der Herr Pfarrer” sagt. Es ist nicht verkehrt, sich das als … Weiterlesen ... mehr auf blog.debenny.de

Ach, mein Europa ist voller Überraschungen: 20) Rumänien 22.01.2016 15:18:07

abwechslung prosa unterhaltung humor abenteuer kurzgeschichten gebräuche erlebnisse geschichten lyrik länder sitten erfahrungen fremde globus eigenheiten
Wenn das so weiter geht, reise ich noch über den ganzen Globus und spare die Kosten für Fahrgeld, Flugtickets, Hotel, Übernachtung und Verpflegung. Viele junge Menschen sind ja ständig unterwegs, um ihre Neugier zu befriedigen. Aber ich bin ja nun … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Man hat es sich ja gleich gedacht… 03.03.2016 20:30:40

sitten erfahrung spannung fremde berlin lyrik geschichten lebensart lebenskampf beobachtung abenteuer humor unterhaltung prosa gedichte gebräuche kurzgeschichten neugierde erwartung
Du kuckst zweimal hin, na sieh‘ste! Nichts als Sand. S‘ ist also Wüste. Kein Baum, kein Strauch, nur immer Sand. Wär‘ Wasser da, dann wär‘s ja Strand. Wasser aber gibt es nur in der Oase. Grad‘ sah‘ man se, und … Weiterlesen &#... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Daheimgeblieben 08.08.2016 08:57:16

gedichte abenteuer beobachtungn reisewut abwechslung andersartigkeit reiselust fremde beobachtung entspannung erlebnisse
Die Welt ist toll vor Reisewut, indes zu Haus der Weise ruht. Und lächelnd – oft auch leicht verschroben – in das Gewühl blickt: „Laßt sie toben!“ So ist Spinoza nie gereist – und doch, welch weltenweiter Geist! Auch Kant, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Paul und Paula 15.09.2016 12:51:52

kollege fremde berlin überraschung lyrik komfort geschichten wissensdurst prosa unterhaltung entttäuschung wildnis humor abenteuer erwartung kurzgeschichten gedichte erlebnis unruhe
Im Urwald war‘s, in Honduras, „Nanu, ich hör‘ es raschelt was“ sprach da der Forscher Habermann. An’s Ohr legt er die Hand sodann und blickt seinen Kollegen an. Und dieser Doktor Leberecht sagt nun: „ Ich glaub, ich hör nich … Weiterlesen &... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Ortsveränderungen 07.09.2016 21:18:53

prosa unterhaltung gedankenaustausch humor kurzgeschichten gedichte zugereiste eigeneiten fremde berlin spannung überraschung geschichten lyrik einheimische beobachtung überraschungen
Man ist auch früher gern verreist. Dies natürlich schon beweist, was die Reisenden dann schrieben an die meist Daheimgebliebenen. Fremde Länder und Gebräuche, fremde Sprachen und Geräusche; fremde Sitten, schleierhaft. Was ja auch Verwirrung schafft. Pflanzen, Tiere, Temperaturen; oft geh‘n … ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Kontrolle? Fußballstadion, Kindergarten und Eltern - Traumdeutung 24.09.2015 14:46:00

kinder fußball kindergarten fremde eltern stadion traum lehrer traumdeutung klartraum mutter vater kinderhort
Normal 0 21 false false false ... mehr auf zaubertraumtagebuch.blogspot.com

Ich bin ja kein Nazi, aber… 16.09.2016 10:31:53

nazi kommentare fremde videos: politisches deutschalnd rassismus ausländer diskussionen flüchtlinge rechte facebook
Kannst du diese blöde Floskel auch nicht mehr hören? Manchmal hat man einfach nur die Schnauze voll. Dann muß man sich mal richtig auskotzen. Zum Beispiel über die vielen „besorgten Bürger“, die im Moment aus allen Ecken ans Tageslicht kriechen. … Weiterles... mehr auf videogourmet.de

Kuba, Land meiner Kindheit 02.11.2015 07:00:00

kubanerinnen mädchen schule deutschland heimat kuba gilberto pérez villacampa gastartikel oma einblick kamera fremde sprache straße
Ein Beitrag von: Gilberto Pérez VillacampaIch habe lange gebraucht, bis ich Kuba, das Land meiner Kindheit, fotografie... mehr auf kwerfeldein.de

Paul und Paula 24.01.2016 01:23:25

beobachtung überraschung lyrik erlebnisse fremde berlin erfahrung natur erfahrungen wald unruhe abwechslung vorsicht heimweh kurzgeschichten erwartung gedichte unterhaltung prosa abenteuer rückkehr humor
Im Urwald war‘s, in Honduras, „Nanu, ich hör‘ es raschelt was“ sprach da der Forscher Habermann. Ans Ohr legt er die Hand sodann und blickt seinen Kollegen an. Und dieser Doktor Leberecht sagt nun: „ Ich glaub, ich hör nich … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

In einem Land, weit weg von hier 29.06.2015 10:36:58

sehnsuchtö unterhaltung prosa abenteuer humor neugierde kurzgeschichten erwartung tiere gedichte vorsicht unruhe forscher australien berlin fremde lyric spannung natur überraschung lyrik geschichten erlebnisse liebe
In einem Land, weit weg von hier…. saß nachmittags so gegen vier Kollege Leberecht beim Bier. Das Fernweh hatte ihn getrieben, drum hatte er ‘nen Brief geschrieben an seine Freundin Magdalene: „Ach, wie ich mich nach dir sehne – fliege … Weit... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Weitab von hier, da gibt’s ein Land 29.02.2016 20:30:49

humor abenteuer prosa unterhaltung gedichte gebräuche kurzgeschichten neugierde vorsicht gefahren aufmerksamkeit spannung fremde berlin lyrik geschichten schicksal beobachtung überraschungen
Weitab von hier gibt es ein Land, und da liegt eine Menge Sand. . Im Lande und auch längs dem Fluß, weil er ja irgendwo nun liegen muß. Und dieser lange Fluß heißt Nil. Sehr glücklich ist ein Krokodil, wenn … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Off Topic: Wenn aus Fremden Freunde werden. 17.06.2015 11:56:01

freundschaften bücher blogger do you want to build a snowman buchblogger secrets of rock fremde geschreibsel insider bücher frozen burn buch blogger football buch rezension demi lovato bücherblogger off topic review secretsofrock ellie goulding zeit meines lebens bücherblog secrets off-topic buchblog mainz golden eagles herzmenschen freunde buch blog rock 2015 blogger let it go of allgemein bücher blog familie freundschaft featured
Als ich vor fast drei Jahren den Entschluss fasste, diese Seite in einen Buchblog zu wandeln, hätte ich niemals geahnt, was damit alles passieren würde. Ich fand viele, sehr viele neue Freundschaften. Enge Bindungen. Wurde von einigen leider auch enttäuscht. Wege, die zusammen fanden, ohne Schilder am Wegesrand, schieden auseinander.... mehr auf secretsofrock.net

Urlaubsreise 02.07.2016 23:13:31

enttäuschung beobachtung lyrik fremde aufregung erfahrung spannung natur spaziergang sitten bebräuche hoffnung busse erlebnis aufsehen gedichte abenteuer ärger
Gustav reiste mit Amalien endlich auch mal nach Italien. Schließlich kann man das verstehen: man muß doch mal was Neues sehen. Amalie wünscht; Gustav ist gnädig: „Na gut, wir halten in Venedig!“ Man sieht viel Tauben, viele Leute, und viel … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das ist ja wieder sehr undurchsichtig 23.06.2016 18:52:05

erleben. bekanntnschaften eindrücke urlaub unterhaltung gedichte vorsicht geheimnisse ängste erkenntnisse reisen fremde überraschungen
Ein Dampfer tuckert ganz gemächlich auf dem Nil. Er macht nur eine Rundfahrt, er hat kein festes Ziel. Die Sonne steht schon tief, nun wird es etwas kühl. Vorhin, da stand sie höher, da war es aber schwül. An der … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Unerfüllte Wünsche 28.09.2016 21:21:40

humor eindrücke unterhaltung prosa urlaugsreisen gedichte gebräuche kurzgeschichten neugierde erwartung abwechslung träume eigenarten sitten fremde berlin lyrik geschichten erlebnisse vorstellungen
Ach lieber Kurt, laß reisen uns nach Spanien. ich hör‘ so gern das klappern von Kastanien.“ „Mein liebes Kind, das sind die Kastagnetten!“ „Da irrst du dich mein Lieber, woll‘n wir wetten?“ „Ich streite nicht. Pack ein jetzt deine Sachen; … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Mit fremden Typen Schluss machen 19.02.2017 01:01:43

fremde witze langweilig typen schluss
Wenn mir langweilig ist, rufe ich fremde Typen an und mache mit ihnen Schluss. Related PostsDas Klopapier ist alleDer Schnösel … Continue reading... mehr auf internet-ende.com

Urlaubsreise 06.05.2016 22:41:24

gedichte verhaltensweisen abenteuer reisen erwartungen abwechslung erlebnis fremde erfahrung sitten wünsche vorstellungen fantasie überraschung erlebnisse
Gustav reiste mit Amalien endlich auch mal nach Italien. Schließlich kann man das verstehen: man muß doch mal was Neues sehen. Amalie wünscht; Gustav ist gnädig: „Na gut, wir halten in Venedig!“ Man sieht viel Tauben, viele Leute, und viel … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das ist ja auch wieder sehr undurchsichtig 11.10.2016 01:35:13

natur spannung fremde berlin lyrik geschichten schicksal beobachtung humor abenteuer prosa unterhaltung eindrücke. erlebnisse gedichte neugierde vorsicht erinnerungen reisen unruhe
Ein Dampfer tuckert ganz gemächlich auf dem Nil. Er macht nur eine Rundfahrt, er hat kein festes Ziel. Die Sonne steht schon tief, nun wird es etwas kühl. Vorhin, da stand sie höher, da war es aber schwül. An der … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Das Fremde 27.07.2017 15:15:45

leben dasfremde beginn marija popadinets bã¼cher autor fotos lesen neu bücher flucht fremde gedanken gedicht (über) das leben (über) das schreiben blog schreiben zitat photo
Das Fremde **Die Fäden sind gelöst, der Schritt in Freiheit ist geschehen. Die Zeit verstreicht. Ich werde viele Pfade gehen. Die Höhen und die Tiefen sind allzeit zu überqueren. Nun stehe ich abermals da. Am Fuße des Berges, der hinter … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Wunschträume 11.07.2016 20:15:28

erlebnishunger n eugierde fremde hoffnungen spannung wünsche abwechslung erwartung gedichte abenteuer gewohnheiten
Ach lieber Kurt, laß reisen uns nach Spanien. ich hör‘ so gern das klappern von Kastanien.“ „Mein liebes Kind, das sind die Kastagnetten!“ „Da irrst du dich mein Lieber, woll‘n wir wetten?“ „Ich streite nicht. Pack ein jetzt deine Sachen; … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Auf Zehenspitzen denkend 11.06.2015 16:32:25

feder gespräch gedichte augenblick der sinn des lebens klavier gedicht lyric fremde sonnenaufgang vorhang life wind pfeil lyrik tage liebe
Ein Sonnenaufgang, den niemand sieht. Ein Gespräch, das nie geführt. Eine Feder, die niemand wiegt. Ein Augenblick, der keine Ewigkeit verrät. Der Vorhang bewegt sich langsam mit dem Wind. Ungeduld spielt heute leise auf dem Klavier. Manchmal dehnt sich die Zeit zurück zu Dir. Wir sind Fremde unserer eigenen alten Tage. Tagged: Augenblick, Der Sinn... mehr auf tintenblut.wordpress.com

Stipvisite 26.04.2016 18:26:13

hoffnung fremde erfahrung spannung fantasie beobachtung kollegen abenteuer eindrücke neugierde erwartung begegnungen gedichte heimweh erlebnis abwechslung
Von fern her kam ein Pinguin mit seiner Gattin nach Berlin. Spontan ihm dieser Einfall kam, worauf er kurzen Abschied nahm von Freunden und Verwandten, sowie Nachbarn und Bekannten. Er konnt‘ ja keine Reise buchen, jedoch wollt er den Knut … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

In einem weit entfernten Land 09.01.2016 19:20:31

neugierde kurzgeschichten erwartung gedichte unterhaltung prosa abenteuer suche eindrücke humor nachforschungen erlebnis berlin weltreise fremde erfahrung spannung lyrik geschichten
In einem weit entfernten Land, da lebte mal ein Elefant. Der Elefant hieß Theodor. (Der Name kam dort selten vor.) Die Leute wundert es unsäglich, der Name ist ja nicht alltäglich. „Das is mir wurscht“ die Mutter spricht, „Nen andern … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

16. März 2015 16.03.2015 18:00:14

anna atkins cyanotypie salgado google bedauern ausblick fremde c/o berlin
Das Bild des Tages von: Marco BekkIm Ausblick: Anna Atkins, ein Ausstellungstipp und was Fremde bedauern.... mehr auf kwerfeldein.de

Das Nashorn 29.04.2015 16:50:19

lyrik überraschung erfahrung spannung natur berlin lyric fremde verwunderung dasein eigentümlichkeit vorsicht gewohnheit kontinent gedichte lebensraum neugierde kurzgeschichten tiere abenteuer humor unterhaltung prosa
Das Nashorn, sozusagen ein Rhinozeros, das nimmt ja niemand auf den Schoß.. Es ist zu groß und obendrein zu schwer und knuddeln kann man‘s auch nicht sehr. Es sieht ja irgendwie ganz drollig aus und ist im anderen Teil der … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus 01.05.2016 22:15:33

gedichte erwartung mai neugierde abenteuer abwechslung fernweh fußgänger natur fremde vergnügen entspannung beobachtung wanderschaft
Der Mai st gekommen, die Bäume schlagen aus- da bleibe, wer Lust hat, mir Sorgen zuhaus. Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt, so steht auch mir der Sinn in die Weite, weite Welt. Herr Vater, Frau Mutter, daß … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

In einem weit entfernten Land 01.06.2016 22:37:31

traurigkeit überraschung opa fremde weltreise spannung hoffnung zirkus unruhe familie abwechslung sehnsucht enkelkind erwartung gedichte verzweiflung suche abenteuer
IIn einem weit entfer nten Land, Da lebte mal ein Elefant. Der Elefant hieß Theodor. (Der Name kam dort selten vor.) Die Leute wundert es unsäglich, der Name ist ja nicht alltäglich. „Das is mir wurscht“ die Mutter spricht, „Nen … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Man hat es sich ja gleich gedacht…. 06.05.2016 22:12:31

fremde erfahrungen sitten lebensart beobachtung erlebnisse kultur gedichte gebräuche abenteuer abwechslung erkenntnisse unterschiede
Du kuckst zweimal hin, na sieh‘ste! Nichts als Sand. S‘ ist also Wüste. Kein Baum, kein Strauch, nur immer Sand. Wär‘ Wasser da, dann wär‘s ja Strand. Wasser aber gibt es nur in der Oase. Grad‘ sah‘ man se, und … Weiterlesen &#... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com