Tag suchen

Tag:

Tag _ber_das_schreiben

Das Meer der Gefühle 01.05.2021 13:53:47

liebe lyrik gefühle (über) das leben autorin marija popadinets frühling gedanken gefã¼hle frã¼hling autoren schreiben (über) das schreiben 2021 poem leseprobe gedicht leben
**Die Traurigkeit – die ich fühle, gehört in mein Meer der Gefühle. Die Liebe – die ich im Herzen trage, aussprechen ich mich nicht wage. Die Wut – die in Wellen gegen die Brandung schlägt. Die Freude – die den … Weiterlesen →... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Warten 10.04.2021 12:08:42

autorin marija popadinets geduld lyrik (über) das leben lesen corona poesie warten schreiben (über) das schreiben leseprobe gedicht poem leben gedanken autoren lockdown
**Eines Tages, kniet der Unsichtbare nieder. Er wird den Kampf verlieren! Zum tiefsten Bedauern, nicht ohne Gefallene gehen. Ihnen dient die große Ehre! Die Kinder auf den Straßen, heiteres Lachen, bringt die Welt zum Erwachen. Im Park auf der Bank, … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Am Ende 07.04.2021 21:18:33

lockdown hoffnung autoren gedanken leidenschaft gefã¼hle leben leseprobe gedicht (über) das schreiben schreiben autor au poesie zuversicht leid lesen (über) das leben gefühle lyrik liebe geduld marija popadinets autorin
**Die Augen geschlossen, stehe ich am Gefälle. Den Weg selbst gewählt, durch die Glut zu gehen. Den Regen aus Asche, lasse ich über mir geschehen. Ich kann es nicht verlangen, meine Wahl zu verstehen. Gebrandmarkt und gequält, wird meine Seele … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Ein Anfang 26.03.2021 21:50:06

poesie marija popadinets autorin (über) das leben lyrik autor autoren frã¼hling wald gedanken frühling sonne natur poem leseprobe gedicht (über) das schreiben schreiben
**Der Winter gibt allmählich auf, lässt den März in den Frühling gleiten. Der Frost wird schwach, löst seine Krallen, von kahlen Bäumen im Walde. Das Bächlein glänzt, spiegelt den Himmel, fließt klangvoll seine Pfade. Die Sonnenstrahlen streicheln sanft, die ersten … Weit... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

ein gedicht ist arbeit 16.03.2021 10:52:31

über das schreiben allgemein welt gefühle liebe lyrik humor lernen poesie gedicht lyrisches menschen schule
ein gedicht ist arbeit. mehr oder weniger. arbeit ist es immer, ist die frage, was es kostet. also außer zeit. herzblut vielleicht. sich in etwas vertiefen, das innerlich oder äußerlich ist. es ist immer etwas, das etwas erfordert. dazu gehört nicht nur das sich-hinsetzen, es gehört dazu auch das aufstehen, innen. dies zu beschließen reicht […... mehr auf stadtzottel.wordpress.com

Die Bühne 12.03.2021 20:43:06

lockdown gedanken autoren schreiben (über) das schreiben gedicht leseprobe poem poesie die bã¼hne theater die bühne lyrik (über) das leben marija popadinets autorin
**Hinter dem Vorhang, im Dunkeln auf der Bühne, verstaubt, stumm weilt das Klavier. Auch die Violine ruht verstimmt in ihrem Etui. Im Saal verharrt die Tonteststille – in dem die Melodie von Mozart und Chopin einst erklang. Die Werke Goethes, … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Eine Geschichte die das Herz berührt 30.06.2015 11:53:26

marija popadinets buch rezension lesen schreiben lady gardington und ihr gärtner (über) das schreiben photo bilder sybille kolar autor autoren literatur
Sie hat den Schritt gewagt. Sie, Samantha Whitfield, verlässt ihren wohlhabenden Ehemann und öffnet für sich damit ein Tor in die Unabhängigkeit und den Weg zur Selbstfindung – wonach sie infolge eines schmerzhaften Erlebnisses den Drang verspürt. Samantha lebt zurückgezogen … ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Die Zeit 10.03.2021 21:21:14

zeit poesie glã¼ck jahreszeit marija popadinets autorin lyrik (über) das leben autoren autor gedanken glück poem gedicht leseprobe leben schreiben (über) das schreiben
**Die Schwalben mit der Frühlingssonne kommen, um mit dem Herbstregen zu gehen. Nichts besteht unendlich, gibt uns die Zeit zu versehen. Das Gefühl des Glücks, bleibt nicht selbstverständlich. Es ist ein Moment – unmerklich kommt, desgleichen endet. Die Nacht lässt … Weiter... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Die Stürme 13.01.2017 22:45:36

stürme 2017 land winter autor gedanken photo gedicht leben stã¼rme schreiben (über) das schreiben natur januar blog (über) das leben marija popadinets
**Der letzte Halm droht zu entgleiten Aus der zitternde, schmerzende Hand. Sie rollen und wüten – die Stürme über das Land. Die Augen geschlossen in Bange, Dem Wind nicht standhalten zu können… Doch die Ruhe kehrt allmählich zurück. Die Stürme … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Ein Artikel über das Schreiben und was mich daran so fasziniert! 03.10.2016 19:00:48

die liebe zum schreiben phantasie schreiben j.k.rowling schreiben und glück erzähl-phantasie reales über das schreiben
„Manche Dinge im Leben sind so phantastisch, dass sie niedergeschrieben werden müssen. Sei es denn nur für einen selbst, für andere oder für die Nachwelt wenn man noch etwas zu sagen hat. Das Leben ist eine Reise voller Spannung – und ein spannendes Leben war es, wenn man viel zu erzählen hat.“ Heute hat mich […] D... mehr auf freizeitcafe.info

Winteraura 13.01.2018 15:09:54

marija popadinets schnee berge lyrik (über) das leben blog bild januar 2018 landschaft schneeglöckchen natur zitat aura (über) das schreiben gedicht bäume photo leben gedanken autor winter glück
**Die Schneekristalle schweben nieder Ich fühl` im Herzen Freude. Ein Kind dem damals Äuglein strahlten. So fühlt es in mir heute. Die weiße Decke hüllt die Landschaft Die Bäume wohlig ruhen. Beim Anblick dieser Winteraura – Kann Leben im Jetzt … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Das Fremde 27.07.2017 15:15:45

bücher fremde zitat flucht (über) das schreiben schreiben fotos leben photo bã¼cher gedicht gedanken autor beginn marija popadinets dasfremde (über) das leben blog lesen neu
Das Fremde **Die Fäden sind gelöst, der Schritt in Freiheit ist geschehen. Die Zeit verstreicht. Ich werde viele Pfade gehen. Die Höhen und die Tiefen sind allzeit zu überqueren. Nun stehe ich abermals da. Am Fuße des Berges, der hinter … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Schreibtagebuch #1 23.10.2016 14:19:59

fallmaschen über das schreiben schreibtagebuch gesellschaft literatur alletexte geschreibsel herzgespinst
Vor etwa mehr als einer Woche habe ich mit meinem neuen Romanmanuskript angefangen. Aktuell bin ich bei etwa 11’000 Wörtern. Ich habe gottgleich Figuren erschaffen, fiktive Figuren, Menschen, die ich so nicht kenne, die so und so aussehen, die so und so sprechen, die so und so fühlen. Natürlich schöpfe ich beim Schreiben auch – … ... mehr auf sofasophia.wordpress.com

Schreibtagebuch #1 25.10.2016 18:20:45

herzgespinst literatur gesellschaft geschreibsel alletexte über das schreiben schreibtagebuch fallmaschen
Vor etwas mehr als einer Woche habe ich mit meinem neuen Romanmanuskript angefangen. Aktuell bin ich bei etwa 11’000 Wörtern. Ich habe gottgleich Figuren erschaffen, fiktive Figuren, Menschen, die ich so nicht kenne, die so und so aussehen, die so und so sprechen, die so und so fühlen. Natürlich schöpfe ich beim Schreiben auch – … ... mehr auf sofasophia.wordpress.com

Die Muse 02.09.2018 21:03:59

natur zitat leben gedicht see (über) das schreiben muse schreiben autor gedanken glück buch marija popadinets (über) das leben lyrik september blog lesen bild sprache
  **Die Muse ging – verließ das Ufer. Mit der untergehenden Sonne tauchte sie unter. Tagein tagaus vergeblich spähte ich nach ihr. Sie ließ mich qualvoll warten im jetzt und hier. Doch eines Tages sah ich sie am Fenster. Verschleiert … Weiterlesen &#... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Schreibtagebuch #1 24.10.2016 18:20:45

über das schreiben schreibtagebuch fallmaschen herzgespinst literatur gesellschaft alletexte geschreibsel
Vor etwas mehr als einer Woche habe ich mit meinem neuen Romanmanuskript angefangen. Aktuell bin ich bei etwa 11’000 Wörtern. Ich habe gottgleich Figuren erschaffen, fiktive Figuren, Menschen, die ich so nicht kenne, die so und so aussehen, die so und so sprechen, die so und so fühlen. Natürlich schöpfe ich beim Schreiben auch – … ... mehr auf sofasophia.wordpress.com

Regen im Gemüt 05.09.2018 08:30:20

über das schreiben meine weiteren werke sprache der autor alltägliches leben kummer herbstleid kolumne schreiben aufreger herbst heimat werkstattbericht glosse literatur autor #wirsindmehr gesellschaft schriftsteller
Nein! Ich glaube nicht, dass es die unter den literarischen Bloggern so oft herbeigeredete „Angst vor dem leeren Papier“ unter Schriftstellern wirklich gibt. Eher das Umgekehrte, den horror vacui, der sie dazu zwingt, jede weiße Fläche mit ihren Worten zu … Weit... mehr auf klammerle.wordpress.com

Herbstmorgen 26.10.2014 12:35:23

herbst gedanken photo gedicht morgen (über) das schreiben natur neuer tag landschaft sonnenaufgang bild
**Die Sonne lugt verschlafen Unter der Wolkendecke hervor. Ein neuer Herbstmorgen erwacht – Ein Neuer Tag steht nun bevor…** (©M.Popadinets)    Einsortiert unter:(Über) Das Schreiben, Gedanken, Natur Tagged: Bild, Gedanken, Gedicht, Herbst, Landschaft, Morgen, Neuer Tag, Photo, Sonnenaufgang... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

So ist das Leben eben … 26.11.2019 08:05:51

bücher aufreger kunst mein dorf leben fragen literatur autor roman plätzchen buch schreibwerkstatt blog jahrmarkt in der stadt der autor novemberdepression alltag werkstatt gesellschaft gedanken glosse internet werkstattbericht november wochenlese über das schreiben die wahrheit über jürgen über den blog nachdenken nebel sucht alltägliches über den roman
Tja, lieber Leser, du hast es sicher auch bemerkt. Es ist November … deshalb verzeih mir diesen Text. Im November darf ich das. Omne animal post coitum triste, behauptet ein Aphorismus aus dem 18. Jahrhundert, der fälschlicherweise Aristoteles untergeschoben wurde. So weit würde ich zwar aus eigener Erfahrung nicht gehen, aber eines stimmt &#... mehr auf klammerle.wordpress.com

Die Stürme 13.01.2017 22:45:36

2017 winter gedanken (über) das schreiben natur (über) das leben stürme land autor leben photo gedicht schreiben blog januar marija popadinets
**Der letzte Halm droht zu entgleiten Aus der zitternde, schmerzende Hand. Sie rollen und wüten – die Stürme über das Land. Die Augen geschlossen in Bange, Dem Wind nicht standhalten zu können… Doch die Ruhe kehrt allmählich zurück. Die Stürme … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Das Fremde 27.07.2017 15:15:45

blog neu marija popadinets autor schreiben leben photo gedicht bücher fremde lesen (über) das leben beginn dasfremde gedanken (über) das schreiben fotos zitat flucht
Das Fremde **Die Fäden sind gelöst, der Schritt in Freiheit ist geschehen. Die Zeit verstreicht. Ich werde viele Pfade gehen. Die Höhen und die Tiefen sind allzeit zu überqueren. Nun stehe ich abermals da. Am Fuße des Berges, der hinter … Weiterlesen →... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Ein Dichter versucht sich als Denker (Zweiter Teil) 21.07.2018 10:01:11

schriftsteller autor essay literatur schreiben fragen gedicht leben literaturtheorie nikolaus klammer der autor sprache meine weiteren werke schreibwerkstatt e-books roman buch meine anderen werke geschichte werkstattbericht zitate gesellschaft werkstatt kolumne theorie leseprobe zitat über den roman kleine lichter philosophie caféhausgespräche ein kleines licht lyrik goethe über das schreiben
„Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself, I am large, I contain multitudes.“ Walt Whitman   Was ich Gerade tue ich schreibe ein buch/ in dem ich beschreibe/ wie ich das buch/ das ich schreibe/ schreibe/ indem … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

John Irving, Zeit und die Liebe zum Überarbeiten 22.05.2019 23:55:44

liebe buch bestã¤ndigkeit ãœberarbeiten muse lebendig in medias res kã¼ssen kreativ über das schreiben john irving rezeptblock küssen notizen zeit überarbeiten zitat beständigkeit
Eine Freundin fragte mich, ob sie mir einige Ausgaben der TEXTART „vererben“ darf. Natürlich hab ich mit Freude Ja gesagt. In der Ausgabe 3/2016 stieß ich auf einen tollen Artikel über: „Schreiben a la John Irving – ein Blick in seine Autorenwerkstatt“ Aus diesem Artikel habe ich 11 Punkte herausgeschrieben, die ich al... mehr auf schreiberleben.wordpress.com

Da steckt noch viel Arbeit drin 30.06.2018 09:39:05

werkstattbericht glück korrigieren korrektur über das schreiben über den roman geltsamer schreiben belletristik leben literatur dr. geltsamers erinnerte memoiren autor teil 3 roman der autor meine weiteren werke phantastik
Ich liege in meinem Zeitplan. Gestern erhielt ich von meiner Druckerei mein Korrekturexemplar von Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren – Teil 3 Damit halte ich die ersten drei Bände der „Trilogie in 5 Teilen“ in meinen Händen und glaubt mir: Das … ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Montag, 25.03.19 25.03.2019 11:06:59

der autor stil schreibwerkstatt autor literatur der engel im spiegel leben aufreger blog-rewind erzählung über das schreiben wolkenstein aber ein traum gedankensplitter
Montag, 25.03.19 Je tiefer die Sonne sank, um so mehr erschöpfte sich ihre glutvolle Wut, die sie auf die ausgetrock­nete Stadt herabstrahlte, als würde sie Karukora für ihre Anmaßung strafen wollen, sich ihr hier mitten in der Wüste darzubieten. Doch als sie schließlich nur noch ein orangeroter und altersmilder Ball war, der aufgebläht knapp über ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Freitag, 27.09.19 – Verhülltes 27.09.2019 11:06:39

leben mit büchern schriftsteller autor mein dorf leben fragen aufreger der autor blog leben als autor pseudonym schreibwerkstatt heimat werkstattbericht gesellschaft glosse kolumne gedankensplitter alltägliches über den blog über das schreiben
Es ist ein offenes Geheimnis: Ich heiße nicht Nikolaus Klammer und ich bin auch nicht Nikolaus Klammer. Ich bin ein anderer. Ich bin weder der verzweifelte Schriftsteller Nikolaus M. Klammer aus den erinnerten Memoiren des Dr. Geltsamer, noch der gelangweilte und zynische Beamte Nikolaus Klammer aus dem Jahrmarkt-in-der-Stadt-Zyklus, der gerade in ... mehr auf klammerle.wordpress.com

„Das Rote Haus“ – Eine Rezension von Andreas Milanowski 02.11.2020 13:20:40

amazon ebook gastartikel blog kã¶ln phantastik meine weiteren werke der autor sprache buch rezension das rote haus e-books köln autor literatur ã¼ber das schreiben andreas milanowski kunst bücher aufreger fragen leben wandern schreiben alltägliches lesen kurzgeschichte philosophie caféhausgespräche autorenalltag über das schreiben wochenlese veröffentlichung kurzkritik aber ein traum kritik verã¶ffentlichung gesellschaft werkstattbericht heimat buchkritik alltã¤gliches gedankensplitter neuerscheinung bã¼cher
Heute hat der sympathische Kölner Autor Andreas Milanowski, den ich auf Instagram kennengelernt habe, bei Amazon eine Rezension meiner „jugendgefährdenden“ Kurzgeschichtensammlung „Das Rote Haus“ veröffentlicht. Es ist die längste Rezension, die ich je bekommen habe; länger als manche Story, die sich in meinem Band findet. D... mehr auf klammerle.wordpress.com

Von der Sprache 30.04.2019 12:41:33

reden schweigen gedanken wachsen mitteilen kurztext über das schreiben gefühle stille zeit notizen leben menschen erkenntnisse miniatur sprechen sprache
Sprache sind nicht einfach nur Worte. Sprache ist Ausdruck, ist Mitteilen, ist Teilen. In den letzten Monaten ist mir die Sprache irgendwie abhanden gekommen. Nicht, dass ich das Schreiben oder Sprechen verlernt hätte, doch ich habe etwas verloren. Nicht die Worte waren es, es war eine Fähigkeit. Konnte nicht sagen, was ich meinte, trotz zahlreiche... mehr auf stadtzottel.wordpress.com

Der ultimative Masterplan | Das Wachsen des Ideenbaums 06.10.2019 19:28:16

romanprojekt spross sternschnuppen kreatives schreiben form spaß überblick roman geschichte masterplan denken bestseller trieb ideen spa㟠lektion aufgaben fähigkeiten schritte hinterkopf schreiben bewusstsein ãœberblick material übungen plan über das schreiben fã¤higkeiten hindernisse schreibkurs blumen story ãœbungen ideenfindung
Es ist so, dass ich etwas schreiben möchte. Aber ich weiß nicht was. Es sollte eine nie dagewesene Story werden, die der Leser nicht mehr aus der Hand legen kann. Das ist das große Ziel. Der Masterplan quasi. Ich weiß aber auch, dass ich auf diesem Weg noch viele Schritte gehen muss und wahrscheinlich auch … ... mehr auf y2b-blog.de

Samstag, 28.09.19 – Enthülltes 28.09.2019 09:11:22

projekte alltägliches caféhausgespräche erinnerungen kriminalroman über das schreiben heimat werkstattbericht glosse gesellschaft 1995 kolumne biografie gedankensplitter meine weiteren werke augsburg-chronik der autor leben als autor autobiografie pseudonym schreibwerkstatt roman literatur autor augsburg leben mit büchern schriftsteller leben fragen noch einmal daran gedacht mein dorf
Samstag, 28.09.19 Ich glaube, eines meiner Killkenny gestern im Pub war schlecht. Es kann aber auch an den 4cl Caol Ila liegen, dass ich heute nicht so ganz auf der Höhe bin. * Um noch einmal auf meine Gedanken über Künstlernamen zurückzukommen: Wie auch die Schauspieler benutzen sehr viele Autoren welche; durchaus auch aus dem […]... mehr auf klammerle.wordpress.com

Freitag, 26.07.19 – Am Ende angelangt 26.07.2019 08:00:44

alltägliches blog-rewind blogpause über das schreiben über den blog glosse sommerpause werkstattbericht gedankensplitter kolumne blog der autor schreibwerkstatt autor literatur sommerurlaub urlaub aufreger kunst ende ferien fragen leben schreiben
Freitag, 26.07.19 Du bist zwar schneller, aber wir sind im Urlaub. Aufkleber auf der rückseitigen Tür eines Wohnmobils Am Ende angelangt Das ist ein Gespräch, das ich gerade gefühlt fast täglich führe: „Ach ja, Frau Klammerle und du, ihr macht doch dauernd Urlaub.“ „Tja, wer kann, der kann. In diesem Sommer fahren wir übrigens nac... mehr auf klammerle.wordpress.com

nur noch dreieinhalb stunden 20.09.2019 17:22:32

gedanken festival bericht berlin notizen über das schreiben allgemein literatur nachrichten literaturfestival humor veranstaltung tomas espedal
hallo ihr lieben, heute ist es soweit! der tag des geheimnisses. nein, der tag der lüftung! nein, auch nicht. heute wird das geheimnis gelüftet! jawohl! es flattert im wind und ich lasse es frei! also, worum geht’s? es geht um literatur. das 19. internationale literaturfestival berlin hat die artweek 2019 abgelöst. und jetzt kommts … [&... mehr auf stadtzottel.wordpress.com

Dichterin? 05.10.2019 14:35:55

gedichte frapalymo dichten dichterin lyrik über das schreiben kunstsommer blog veröffentlichen regelmäßig
Sehr ruhig war es wieder hier in den letzten Wochen und Monaten, auch weil mit Sophies Pause nicht zu Frapalywo-Impulsen gebloggt werden konnte. Doch das ist natürlich nicht der Grund. Hier nicht gewesen zu sein, bedeutet nicht, dass ich nicht geschrieben habe. Seit drei Ausgaben versuche ich mich in NUN, an anderen, nicht-lyrischen Texten und R... mehr auf schreib-t-raum.de

06.01.21 – kurze Nachrichten aus dem Elfenbeinturm 06.01.2021 10:40:29

roman schreibwerkstatt autorenleid blog elfenbeinturm lesung der autor aufreger schreiben leben ã¼ber das schreiben autor dr. geltsamers erinnerte memoiren literatur youtube über das schreiben schnee livelesung nachdenken caféhausgespräche alltägliches erzählung mein leben autorenalltag gedankensplitter familienleben alltã¤gliches kolumne 2021 fantasy onlinelesung gesellschaft winter internet aber ein traum werkstattbericht
In herrlicher Einsamkeit hab ich manchmal in mir selber gelebt, ich bin’s gewohnt geworden, die Außendinge abzuschütteln wie Flocken von Schnee.  Hölderlin Mittwoch, 06.01.2021 Liebe unbekannte Leserin, wir haben es also geschafft. Wir sind in Zweieinundzwanzig und damit endlich in den Zwanzigerjahren angekommen.(1)  Fühlt sich das Neue Jahr ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Hl. Abend, 2020 – Die große Erschöpfung … 24.12.2020 08:54:20

ã¼ber das schreiben autor dr. geltsamers erinnerte memoiren literatur schreiben fragen noch einmal daran gedacht leben aufreger erinnern bücher der autor sprache 2020 meine weiteren werke blog phantastik lesung autorenleid roman buch werkstattbericht gesellschaft aber ein traum internet kolumne fantasy bã¼cher mánis fall gedankensplitter familienleben neuerscheinung alltã¤gliches erzählung autorenalltag mein leben caféhausgespräche alltägliches über den tellerrand erinnerungen nachdenken über das schreiben
Ich werde versuchen, dieses Weihnachten in mein Herz zu legen und das ganze Jahr dort aufzubewahren. Charles Dickens   Mittwoch, 24.12.2020 Liebe unbekannte Leserin, geht es dir wie mir? Mein Zwanzigzwanzig war wie bei vielen eine Katastrophe. Es war grausam, übergriffig, ungesund und verstörend. Status. Ich bin froh, dieses furchtbare Jahr in... mehr auf klammerle.wordpress.com

Regenseufzer, sinnlich 17.11.2018 16:31:34

natur regen prosaisches prosa gedanken bergeners kurztext über das schreiben allgemein gefühle lesen kurzprosa notizen tomas espedal stil sprache
Ich kann gerade nicht weiter lesen und muss davon erzählen, noch ein wenig versunken darin und ganz erfüllt davon. Der Leser möge mir meine schwelgenden Ausführungen verzeihen und selbst den norwegischen Schriftsteller lesen. Bergeners, das sind die Bewohner von Bergen, der regenreichsten Stadt Europas, es ist die Heimat-Stadt von Tomas Espedal. In... mehr auf stadtzottel.wordpress.com

Erkenne dich nicht selbst! 08.02.2019 10:32:32

schreiben belletristik fragen leben selbstbetrachtung essay autor literatur der autor kolumne selbsterkenntnis gesellschaft glosse aber ein traum über das schreiben philosophie caféhausgespräche
Wie versprochen, habe ich hier ein paar Anmerkungen zu Schreibmaschinchens Artikel „Der Autor, der sich selbst kennt…“, der hier zu finden ist: Der Autor, der sich selbst kennt… Neben anderen schlauen Sprüchen, die heutzutage keinen mehr interessieren und Zweifel an der Gedankentiefe der klassischen hellenischen Philosophie ... mehr auf klammerle.wordpress.com

Interview mit Jenny-Mai Nuyen 19.05.2019 20:10:32

autoreninterview jenny-mai nuyen über das schreiben interviews die töchter von ilian
"Ich weigere mich, daran zu glauben, dass das Geschlecht einen so starken Einfluss auf den Charakter eines Menschen hat." The post Interview mit Jenny-Mai Nuyen appeared first on Darksta... mehr auf fantasy-news.com

Der Trübsinn 25.01.2021 11:53:13

trã¼bsinn trübsinn lesen (über) das leben lyrik schnee traurig winter gedanken leseprobe (über) das schreiben 2021 zitat sprache januar trennung liebe marija popadinets autorin pracht autor autoren leben gedicht herz
**Die Eiskristalle fallen nieder, mein Auge nimmt sie war. Meine Gedanken sind bei dir. Der Trübsinn im Herzen verharrt. Ich musste gehen – trug keine Liebe. Ich habe mich gehasst. Dein Herz gebrochen um dann zu fühlen, dass mein Herz … Weiterlesen ... mehr auf marijapopadinets.wordpress.com

Montag, 23.09.19 – Rückmeldung 23.09.2019 09:39:24

gedankensplitter kolumne glosse gesellschaft sommerpause über das schreiben über den blog alltägliches leben wandern schreiben autor urlaub sommerurlaub schreibwerkstatt blog alltag der autor
Montag, 23.09.19 So lasst mich denn erneut beginnen … Dann ist es also nach diesem langen Sommer doch noch Herbst geworden. Am Morgen liegen zähe Nebelschwaden auf den Schmutterwiesen und die frühe abendliche Kälte treibt einen von der Terrasse des Altweibersommergartens ins düstere Haus hinein, in dem auch schon ein-, zweimal der Holzofen se... mehr auf klammerle.wordpress.com